Methoden zur Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen

Der Inhalt des Artikels

Was soll die Behandlung von Adenoiden sein? Sie können die Symptome der Krankheit im Falle einer chirurgischen Behandlung schnell beseitigen..

Operationen werden jedoch nur mit einem starken Überwachsen der adenoiden Vegetation verschrieben, wenn lymphoide Gewebe mindestens 50% der Nasenkanäle blockieren.

In allen anderen Fällen können die Anzeichen der Krankheit und dementsprechend die Organhypertrophie mit Hilfe von Physiotherapie und Medikamenten beseitigt werden..

Pharyngeal Tonsille - die Schmiede der Immunität

Was sind Adenoide und wie können sie geheilt werden? Nicht jeder weiß, dass Adenoide keine Krankheit sind, sondern ein Immunorgan, das den Nasopharynx vor dem Eindringen von Mikroben, Allergenen, Pilzen und Viren schützt. Sie sind die erste Barriere für die meisten Krankheitserreger, die mit Luft in die HNO-Organe gelangen.

Spezielle Antikörper werden in den lymphoiden Geweben der Pharyngeal-Tonsillen-Immunglobuline synthetisiert, die Krankheitserreger zerstören. Häufige Erkältungen, Verschlimmerungen chronischer Krankheiten, Hypovitaminose und Autoimmunerkrankungen wirken sich jedoch negativ auf den Widerstand des Körpers aus. Ein signifikanter Anstieg der infektiösen Belastung des Immunorgans „lässt“ es wachsen, um die Produktion von Schutzzellen zu erhöhen.

Wenn die adenoide Vegetation ungehindert wächst, beeinträchtigt sie im Laufe der Zeit die Atemfunktion, insbesondere die Atmung durch die Nase. Hypertrophe Gewebe blockieren Choans, d.h. Nasengänge, wodurch der Patient nur mit dem Mund zu atmen beginnt. Wenn sie nicht beseitigt werden, entstehen Komplikationen, da Adenoide nicht nur die Choans, sondern auch die Öffnungen der Hörschläuche blockieren.

Die verzögerte Behandlung der adenoiden Vegetation führt daher zur Entwicklung von Mittelohrentzündung, Mastoiditis, Sinusitis und anderen HNO-Erkrankungen.

Therapiefunktionen

Ist es möglich, Adenoide zu heilen? In den Anfangsstadien der Entwicklung der Pathologie können Symptome mit Hilfe von Arzneimitteln und physiotherapeutischen Verfahren beseitigt werden. In Fällen, in denen die Adenoidvegetation bereits Nasenatmungsstörungen hervorgerufen hat, ist es jedoch unwahrscheinlich, dass auf eine Adenotomie verzichtet werden kann.

Die konservative Therapie ist bei der Behandlung der Stadien 1 und 2 der Proliferation von lymphoiden Geweben im Nasopharynx wirksam.

In der Regel umfasst das Behandlungsschema für Adenoide entzündungshemmende, vasokonstriktive, desinfizierende und immunstimulierende Arzneimittel. Medikamente beseitigen Schwellungen und Entzündungen, wodurch das Volumen der Rachenmandel leicht reduziert wird. Im Falle einer starken Proliferation von Adenoiden sind Nasenpräparate, Spülungen und systemische entzündungshemmende Medikamente jedoch unwirksam.

Es versteht sich jedoch, dass schnell nicht immer gut ist. Die vollständige Entfernung der Rachenmandel führt zu einer Abnahme der Immunität, was ein erhöhtes Risiko einer Infektion der HNO-Organe mit pathogenen Bakterien, hefeartigen Pilzen, Virionen usw. bedeutet..

Konservative Behandlungsmethoden

Wie kann man Adenoide mit Medikamenten reduzieren? Nur ein integrierter Ansatz zur Lösung des Problems ermöglicht es uns, schnelle und vor allem positive Ergebnisse zu erzielen. Es ist wünschenswert, eine medikamentöse Therapie mit physiotherapeutischen Verfahren zu kombinieren, die die Wirkung von Arzneimitteln verstärken und den Prozess ihres Eindringens in adenoide Gewebe beschleunigen.

Bei einem relativ geringen Anstieg der Rachenmandel umfasst das Behandlungsschema:

  • Vitamin- und Mineralkomplexe;
  • Immunkorrektor;
  • Antihistaminika;
  • Homöopathische Mittel;
  • Vasokonstriktor-Tropfen;
  • antiseptische Lösungen;
  • lokale Antibiotika;
  • Medikamente ausspülen.

Antibiotika und antivirale Mittel werden nur bei septischen (infektiösen) Entzündungen des Adenoidwachstums eingesetzt, die als Adenoiditis bezeichnet werden..

Von den physiotherapeutischen Verfahren sind Lasertherapie, Kryotherapie und Elektrophorese besonders gefragt. Nach 5-10 Sitzungen verbessert sich die Geweberegeneration und die Nasenatmung wird erleichtert..

Silberpräparate

Die Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen kann von der Verwendung kolloidaler Silbermedikamente begleitet sein. Vor nicht allzu langer Zeit wurde nachgewiesen, dass Silberpräparate eine umfassende desinfizierende, trocknende, entzündungshemmende und wundheilende Wirkung haben. Ihre Verwendung in den Anfangsstadien der Entwicklung der Pathologie kann das Volumen des Adenoidwachstums um 10-15% reduzieren, was sehr gut ist.

Zu den wirksamsten Apothekenprodukten gehören Protargol und Collargol. Kolloidales Silber bildet auf der Oberfläche der Nasopharynxschleimhaut einen Schutzfilm, der für Krankheitserreger nicht durchlässig ist.

Dies führt zu einer Abnahme der Empfindlichkeit des Flimmerepithels, einer Abnahme der Schwellung und Verengung der Gefäße.

Wichtig! Zur Behandlung von Adenoiden kann nur 1,5-2% ige Protargollösung verwendet werden, da große Konzentrationen an kolloidalem Silber atrophische Veränderungen in der Nasenschleimhaut verursachen.

Desinfektionsmittel lassen nicht zu, dass sich adenoide Gewebe entzünden und Komplikationen hervorrufen. Daher werden sie zur Vorbeugung von Adenoiditis bei Patienten mit pharyngealer Tonsillenhypertrophie 2. und 3. Grades empfohlen.

Inhalation

Wie können Sie Entzündungen von Adenoiden schnell beseitigen? Inhalation ist eine der wirksamsten Methoden zur Behandlung von Entzündungen im Nasopharynx. Bei erhöhten Temperaturen wird empfohlen, keinen Dampf, sondern Aerosolinhalatoren zu verwenden, die als Zerstäuber bezeichnet werden. Sie wandeln Flüssigkeit in Aerosol um, sodass Partikel des Arzneimittels sehr schnell von der Nasenschleimhaut und der Rachenmandel absorbiert werden.

Es ist erwähnenswert, dass die therapeutische Wirkung nicht durch das Verfahren selbst erzielt wird, sondern durch Arzneimittel, die zur Inhalation verwendet werden. Die adenoide Vegetation nimmt nur im Falle einer Rückbildung der Entzündung und einer Verringerung der Schwellung des Gewebes ab. Für Vernebler können Sie Apothekenprodukte verwenden, die die Verflüssigung von Schleim beschleunigen, Bakterien zerstören und die Geweberegeneration fördern. Die wirksamsten Medikamente, die bei der Behandlung von Adenoiditis eingesetzt werden, sind:

Eine lokale Behandlung wirkt sich günstig auf den Zustand der Atemwege und dementsprechend auf das Wohlbefinden des Patienten aus. Wenn Sie regelmäßig auf Physiotherapie zurückgreifen, können die Krankheitssymptome innerhalb weniger Tage beseitigt werden..

Kryotherapie

Eine Kältebehandlung oder Kryotherapie hemmt nicht nur die Proliferation von Adenoidgewebe, sondern führt auch zu dessen Nekrotisierung, d.h. Absterben. Ein schmerzloses und einfaches physiotherapeutisches Verfahren ist eine gute Alternative zur Operation, die manchmal zu Komplikationen führt. Was ist die Essenz der Kryotherapie?

Während der Sitzung wird ein dünner Schlauch in die Nasenhöhle des Patienten eingeführt, durch den die Rachenmandel mit flüssigem Stickstoff behandelt wird. Unter dem Einfluss extrem niedriger Temperaturen (ca. -70 ° C) werden Gewebe eingefroren.

Nach 5-7 Sitzungen lokaler Kryotherapie ist die nasopharyngeale Mandel nekrotisch und verschwindet. Sie können nicht auf Kryotherapie für Patienten mit Erkältungsallergien sowie für Frauen während der Schwangerschaft zurückgreifen.

Der Vorteil der physiotherapeutischen Methode zur Behandlung von Adenoiden ist das Fehlen von Verbrennungen und Erfrierungen in gesunden Geweben, die die Mandel umgeben.

Darüber hinaus ist die Kryotherapie eine unblutige und weniger traumatische Methode zur Entfernung hypertrophierter Mandeln, die auch im Rahmen der pädiatrischen Therapie eingesetzt werden kann.

Betrieb

Wie behandelt man Adenoide? Die chirurgische Behandlung ist ein radikaler Weg, um das Problem mit Adenoiden zu lösen. Eine Operation wird nur mit der Unwirksamkeit der medikamentösen Therapie und dem Vorliegen schwerwiegender Indikationen durchgeführt.

Adenotomie wird normalerweise Patienten verschrieben mit:

  • Atemstillstand während des Schlafes;
  • Otitis und Mandelentzündung;
  • maxillofaziale Anomalien;
  • schwerhörig;
  • häufige Entwicklung von akuten Infektionen der Atemwege (mehr als 5-6 mal pro Jahr).

Nach der Operation sollte der Patient einen Rehabilitationskurs absolvieren, der darauf abzielt, das Gehör und die Nasenatmung wiederherzustellen..

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Durchführung von Operationen zur Behandlung von Erwachsenen:

  1. klassische Adenotomie - Entfernung der adenoiden Vegetation mit einem Ringskalpell (Adenotom);
  2. Rasiereradenotomie - Entfernung von Lymphgewebe durch einen Mikrodebrider, bei dem es sich um ein Gerät mit einer dünnen Klinge am Ende handelt;
  3. Laseradenotomie - „Verdampfung“ der submukosalen Schicht der Rachenmandel mit einem Laser oder Entfernung von Weichteilen mit einem fokussierten Strahl, gefolgt von „Versiegeln“ der Blutgefäße;
  4. Kaltplasmabetrieb - unblutige Entfernung von Adenoiden durch Plasmastrahlung, deren Temperatur 60 ° C nicht überschreitet.

Die Kaltplasmakoblation ist die fortschrittlichste und am wenigsten traumatische Methode zur Entfernung von Adenoiden, bei der das die Amygdala umgebende Gewebe praktisch nicht beschädigt wird..

Die Adenotomie wird normalerweise unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung durchgeführt. Da es in lymphoiden Geweben keine Nervenenden gibt, wird die Operation von Erwachsenen normalerweise unter örtlicher Betäubung durchgeführt, was das Herz-Kreislauf-System nicht zusätzlich belastet.

Methoden zur Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen

Eine konservative Behandlung ist nur für den 1. Grad der Erkrankung angezeigt. Bei schwerer Hypertrophie werden Adenoide entfernt.

Die chirurgische Entfernung von Adenoiden bei Erwachsenen wird als Adenotomie bezeichnet. Es gibt verschiedene Methoden, die sowohl unter Vollnarkose als auch unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden..

Adenoide werden nur im chronischen Stadium der Krankheit ausgeschnitten. Wenn der Patient eine Exazerbation oder akute Entzündung hat, sind alle Operationen an den Mandeln kontraindiziert.

Arten von chirurgischen Eingriffen:

  1. Klassische Entfernung von Adenoiden mit einem speziellen Beckman-Messer. Es besteht aus einem Griff und einer Stange mit einer viereckigen Spitze mit abgerundeten Ecken. Der obere Teil stellt die Schneidklinge dar, mit der vergrößerte Gewebe herausgeschnitten werden. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt und dauert 30-40 Minuten. Die durchschnittliche Rehabilitationsdauer beträgt 10 Tage.
  2. Endoskopische minimalinvasive Methode, mit der Sie Adenoide heilen können. Der Eingriff erfolgt mit speziellen Geräten durch die Mundhöhle. Der Prozess wird auf einen Monitor projiziert, der eine genaue und fehlerfreie Entfernung von pathologischen Geweben ermöglicht.
  3. Laseranwendung. Moderne Kliniken bieten die Behandlung von Adenoiden mit einem Laser an. Die Vorteile der Wildheit sind das Fehlen von Schnitten, die Beseitigung von Blutungen, eine schnelle Rehabilitationsphase (Tag).

Rehabilitationsmaßnahmen nach Entfernung von überwachsenen Mandeln umfassen die Verwendung von sparsamen Nahrungsmitteln, die Einschränkung der körperlichen Aktivität und die Verschreibung einer symptomatischen Behandlung. Es ist auch notwendig, Unterkühlung und Kontakt mit Menschen in Zeiten erhöhter epidemiologischer Gefahr und der Ausbreitung von Infektionen in der Luft zu vermeiden.

In den Anfangsstadien der Krankheit kann es mit konservativen Methoden behandelt werden. Sie zielen darauf ab, die ursprüngliche Ursache, Symptome und damit einhergehende Pathologien zu beseitigen und umfassen folgende Elemente:

  • Antihistaminika;
  • Antiseptika und Desinfektionsmittel;
  • Antibiotika nach Indikationen;
  • fiebersenkend, wenn die Temperatur während der Exazerbation steigt;
  • Vasokonstriktor tropft in die Nase;
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente gegen Ohrenschmerzen;
  • schleimlösende Sirupe oder Tabletten;
  • Homöopathische Mittel;
  • Vitamine.

Mandelhypertrophie ist selten. Nach der Operation treten Adenoide bei Erwachsenen nicht mehr auf, es besteht jedoch das Risiko häufiger Infektionen der Atemwege. Die Frage, welche Behandlungsmethode gewählt werden soll, entscheidet der Arzt anhand der diagnostischen Daten. Vorrang haben sanfte Methoden, mit denen Sie Adenoide entfernen können, ohne das gesunde Gewebe zu beeinträchtigen. Der rechtzeitige Kontakt mit Spezialisten hilft, ernsthafte Komplikationen in Zukunft zu vermeiden und die normale Funktionalität der nasopharyngealen Mandeln aufrechtzuerhalten.

Ursachen der Adenoidentzündung

  1. Zunächst sind die pathologischen Prozesse zu beachten, die bei der Mutter während der Schwangerschaft auftreten, sowie das Vorhandensein von Geburtsverletzungen, die zu dieser Krankheit beitragen.
  2. Die zweite Kategorie von Ursachen tritt im Entwicklungsprozess des Kindes auf, beginnend mit der allmählichen Reifung des Immunsystems (ab etwa drei Jahren) und endend mit der Adoleszenz (der Zeit des allmählichen Aussterbens der physiologischen Funktionen von Adenoiden und ihrer Abnahme der Größe). Alle Arten von pathologischen Prozessen, die auf der Ebene des Nasopharynx auftreten (Mandelentzündung, Kehlkopfentzündung, Sinusitis usw.), werden dieser Kategorie von Ursachen zugeordnet..
  3. Eine allergische Veranlagung (lymphatische Diathese), chronisch, führt zu einer Entzündung der Adenoide als erste Immunorgane auf dem Weg der Ausbreitung der Infektion im ganzen Körper. Entzündet nehmen Adenoide zu und im Laufe der Zeit verändert sich die normale Struktur des Gewebes. Adenoide wachsen und schließen allmählich das Lumen der Nasopharynxhöhle mit allen folgenden Symptomen.

Lokale Symptome

Beeinträchtigte Nasenatmung

Das erste und offensichtlichste Zeichen. Adenoide im Hals wachsen allmählich, was zur Entwicklung des Symptoms "Wachsen" führt. Die pharyngeale Mandel überlappt im Laufe der Zeit das Lumen des Nasopharynx und verengt die anatomischen Atemwege.

Dies führt letztendlich zu einer völligen Unfähigkeit, durch die Nase zu atmen.

Die Manifestation ist gefährlich: Die Umgebungsluft ist nicht zum direkten Einatmen bestimmt. Die Nase wirkt als eine Art Barriere. Durch die Atemwege wird die Umgebungsluft erwärmt, angefeuchtet und desinfiziert. Durch die Mundatmung trocknen die Wege aus, es kommt zu Husten.

Darüber hinaus gibt es Anzeichen einer nächtlichen Apnoe (Unterbrechung des Atemprozesses). Apnoe erhöht das Risiko für plötzlichen Tod, Herzstillstand und Herzinfarkt. Bei Nasenatmungsstörungen wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren und mit der Behandlung zu beginnen.

Schnarchen mit Adenoiden wirkt als sekundäres Phänomen in Bezug auf die Erkältung. Gefahr eines erhöhten Apnoe-Risikos mit all seinen Folgen.

Stimmveränderung (Klangfarbe, Farbgebung)

Die Stimme wird nasal, "muhend". Dies ist auf die Überlappung der vergrößerten Rachenmandel der Nasengänge zurückzuführen.

Die als Resonatoren konzipierten Kieferhöhlen erfüllen ihre Funktionen nicht mehr, da die Umgebungsluft einfach nicht in sie eindringt. Das Symptom selbst ist nicht gefährlich, aber es bringt dem Patienten viel Unbehagen: sowohl physisch als auch psychisch.

Die Stimme verliert ihre Helligkeit, Stärke. Wenn die Pharyngitis „verbunden“ ist, geht die Sprechfähigkeit vollständig verloren.

Adenoide in der Nase bei Erwachsenen sind auch durch Husten gekennzeichnet. Die Intensität und Art des Reflexes variiert von Fall zu Fall..

In „klassischen“ Situationen ist ein trockener, kitzelnder Husten typisch für die Krankheit. Es dauert ständig, verstärkt sich abends und nachts. Die Sputumproduktion fehlt vollständig oder die Menge an Exsudat ist knapp.

Wenn sich eine Pharyngitis anschließt, ändert sich der Hustenreflex. Das Zeichen wird aufdringlicher, eine große Menge viskosen Auswurfs wird freigesetzt, grünlich oder gelblich.

Das Symptom ist bedingt gefährlich: Der springende Punkt ist, dass Husten die Wahrscheinlichkeit erhöht, einen Bronchospasmus mit allen daraus resultierenden Folgen (Atemnot, Erstickung) zu entwickeln..

In größerem Maße werden jedoch körperliche Beschwerden beobachtet: Husten ist ein schmerzhaftes Phänomen. Im Laufe der Zeit führt zu Kopfschmerzen, Halsschmerzen.

Foto: Adenoide durch das Endoskop

Erscheint bei Infektion des Lymphgewebes. Vergrößerte Adenoide können auch zur Bildung von Mandelentzündung führen (Mandelentzündung wird als ihre besondere Form angesehen), die von starken Halsschmerzen begleitet wird.

Es wird als Zeichen einer sekundären Sinusitis (Entzündung der Kieferhöhlen) angesehen. Es wird in den allermeisten Fällen beobachtet. Es ist gekennzeichnet durch die Freisetzung einer großen Menge viskosen eitrigen Exsudats aus der Nase, Schmerzen in den Nebenhöhlen.

Sinusitis ist eine gefährliche sekundäre Pathologie, die mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung schwerwiegender infektiöser Komplikationen wie Meningitis usw. verbunden ist..

Dieses Symptom von Adenoiden bei Erwachsenen wird durch sekundäre Mittelohrentzündung (Entzündung des Trommelfells) verursacht..

Die Entzündung von Adenoiden bei Erwachsenen geht häufig mit einem Hörverlust einher, da die Krankheit viel später diagnostiziert wird.

Der Patient führt alle Symptome auf eine Erkältung zurück und verschwendet wertvolle Zeit. Die Gefahr des Prozesses liegt in der Möglichkeit eines vollständigen Verlustes der Hörfähigkeit.

Bei vorzeitiger Behandlung können Adenoide die Bildung von Gesichtsknochen beeinflussen - die sogenannten "Adenoid Gesicht"

Die gleiche Manifestation kann mit gigantischen Rachenmandeln festgestellt werden, wenn Adenoide buchstäblich in die Höhle des Hörrohrs hineinwachsen.

Das sogenannte "Adenoidgesicht". Der Ausdruck auf seinem Gesicht ändert sich, sein Mund ist die ganze Zeit angelehnt. Bei erwachsenen Patienten werden keine kritischen Deformationen beobachtet, da der Biss bereits gebildet ist.

An sich trägt die Manifestation einer Bedrohung für die Gesundheit und insbesondere das Leben nicht mit sich. Es verursacht jedoch die Entwicklung eines kosmetischen Defekts und psychischer Probleme..

Behandlung

Patienten mit einem adenoiden Gesicht sollten einen HNO-Arzt aufsuchen. In der ersten und zweiten Phase der Pathologie ist eine konservative Behandlung angezeigt, in der dritten - dringenden Operation.

Adenoide ersten Grades werden durch Waschen der Nase mit Meerwasserpräparaten behandelt: Aquamaris, Aqualor sowie Kochsalzlösung oder eine schwache Kochsalzlösung, die zu Hause hergestellt wird.

Adenoide 2. Grades erfordern einen integrierten Behandlungsansatz. Den Patienten werden folgende Arzneimittelgruppen verschrieben:

  • Antimikrobielle Mittel - Breitbandantibiotika: Makrolide, Penicilline;
  • Lokale Antibiotika - Isofra-, Polydex-, Bioparox-Sprays;
  • Spültherapie - Waschen der Nase mit Kochsalzlösung: "Dolphin", "Salin";
  • Vasokonstriktive Tropfen - "Nazivin", "Tizin", "Rinonorm";
  • Lokale entzündungshemmende Medikamente - Tropfen "Protargol", "Sialor";
  • Antiseptika zum Gurgeln - "Chlorhexidin", "Miramistin";
  • Topische Glukokortikoide zur Linderung von Entzündungszeichen - Flixonase, Tafen, Nazonex;
  • Immunmodulatoren zur Stärkung der Immunität - Bronchomunal, Polyoxidonium, Ismigen;
  • Lokale Immunkorrektoren - "Imudon", "IRS-19";
  • Antihistaminika - Tavegil, Tsetrin, Zodak;
  • Vitamintherapie - Vitaminkomplexe "Multi-Tabs", "Vitrum", "Duovit";
  • Homöopathie - "Lymphomyosot", "Thuja-plus", "Job-Baby".

Physiotherapeutische Verfahren zur Erleichterung der Nasenatmung: UHF, Elektrophorese, Lasertherapie, Inhalation, Ultraschallströme. Stärken Sie die Muskeln des Gesichts und passen Sie ihre Formation an, um eine spezielle Gymnastik zu unterstützen, bei der das Kind durch die Nase atmen muss. Plastische Chirurgie ist für Personen mit abgeschlossener Knochengewebeentwicklung angezeigt..

Traditionelle Medizin, die die traditionelle konservative Behandlung von Adenoiden ergänzt: Sanddornöl, Rote-Bete-Saft mit Honig, Eukalyptusinfusion, Schöllmilchbrühe.

Wenn eine konservative Behandlung unwirksam ist, ist eine Operation erforderlich. Die Operation ist für alle Patienten mit Adenoiden 3. Grades angezeigt..

  1. Endoskopische Eingriffe werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Für die Behandlung von jungen und hyperaktiven Kindern ist eine Kurzzeitanästhesie angezeigt. Mit Hilfe einer Videokamera, die durch den Mund in den Nasopharynx eingeführt wird, erscheint ein Bild des lymphoiden Wachstums auf dem Bildschirm. Sie werden abgeschnitten und Blutgefäße koagulieren oder gefrieren. Diese minimalinvasive Technik ermöglicht es einem kranken Kind, sich an einem Tag zu erholen.
  2. Laserentfernung hypertrophierter Mandeln - Operation ohne Schnitte durch Verdunstung und Zerstörung der lymphoiden Vegetation.
  3. Die Kaltplasmamethode ist eine effektive, aber teure Methode. Es wird mit Hilfe eines chirurgischen Instruments - Cobaltator - durchgeführt. Während der Operation hat der Patient keine Schmerzen und Beschwerden.
  4. Klassische Adenotomieoperationen sind derzeit äußerst selten. Dies ist mit einem hohen Blutungsrisiko, einer längeren Rehabilitation und einem häufigen Wiederauftreten der Pathologie verbunden.

Die Rehabilitationszeit nach einer Adenektomie ist relativ kurz: 2-3 Tage im Krankenhaus und eine Woche zu Hause. Patienten ist zu diesem Zeitpunkt jegliche körperliche Aktivität und Überhitzung verboten. Von der Ernährung müssen scharfe, salzige, saure und warme Gerichte sowie alle Produkte, die die Schleimhaut des Pharynx reizen, ausgeschlossen werden.

Die Prognose der Pathologie ist günstig. Ohne rechtzeitige Behandlung ist die Entwicklung schwerer Erkrankungen der Atemwege und des Herz-Kreislauf-Systems, des Mittelohrs möglich.

Der adenoide Gesichtstyp ist ein klinisches Zeichen einer komplexen Pathologie, die einem Patienten mit unbehandelten Adenoiden viele Probleme und Beschwerden bereitet. Eine Mandelhypertrophie führt zu einer anhaltenden Beeinträchtigung der Nasenatmung und einer Verformung des Gaumens, der Zähne, der Gesichtsmuskeln und der Schädelknochen. Um diesen Defekt zu beseitigen, ist es notwendig, die Krankheit zu heilen, die zu ihrer unmittelbaren Ursache geworden ist. Wenn Sie rechtzeitig zum Arzt gehen und sofort mit dem Heilungsprozess beginnen, können Sie alles auf milde und schmerzlose Weise ohne Operation reparieren.

Einstufung

Abhängig von der Dauer des Verlaufs, der Schwere der Symptome und den klinischen und morphologischen Merkmalen der Adenoiditis werden verschiedene Klassifikationen der Entzündung der nasopharyngealen Mandel unterschieden. Diese Aufteilung der Krankheit in Formen ist auf die Notwendigkeit zurückzuführen, in verschiedenen Situationen unterschiedliche Therapien anzuwenden. Anhand der Kursdauer werden folgende Optionen für Adenoiditis unterschieden:

  • Akut. Es umfasst Episoden von Adenoidentzündungen, die bis zu 2 Wochen andauern und nicht mehr als dreimal pro Jahr auftreten. Die durchschnittliche Dauer beträgt 5 bis 10 Tage. Am häufigsten entwickelt sich die Pathologie akut vor dem Hintergrund akuter Atemwegsinfektionen oder Tropfinfektionen bei Kindern.
  • Subakut. In der Regel ist es eine Folge eines unbehandelten akuten Prozesses. Es ist charakteristisch für Kinder mit hypertropher Rachenmandel. Die durchschnittliche Krankheitsdauer beträgt höchstens 20-25 Tage. Resteffekte in Form eines subfebrilen Zustands können bis zu 30 Tage beobachtet werden.
  • Chronisch. Dies schließt Adenoiditis ein, deren klinische Symptome länger als 1 Monat anhalten oder mehr als viermal im Jahr wiederholt werden. Die Rolle von Krankheitserregern ist eine Kombination aus bakteriellen und viralen Infektionen. Primäre chronische Epipharyngitis und die Folgen einer unzureichenden Therapie der subakuten Form werden gefunden.

Chronische Adenoiditis kann sich mit verschiedenen morphologischen Veränderungen im Tonsillenparenchym manifestieren. Seine Hauptformen umfassen:

  • Ödemkatarrhal. Die Verschlimmerung der Krankheit geht mit der Aktivierung von Entzündungsreaktionen in der Mandel einher, deren starker Schwellung. Katarrhalische Symptome überwiegen im Krankheitsbild..
  • Ernsthaft exsudativ. Es ist gekennzeichnet durch die Anreicherung einer großen Anzahl pathogener Mikroorganismen und eitriger Massen in den Parenchymdepressionen. Infolgedessen wird die Mandel ödematös und hypertrophiert..
  • Mukopurulent. Der Entzündungsprozess geht mit der kontinuierlichen Freisetzung eines großen Schleimvolumens mit einer Beimischung von eitrigem Exsudat einher. Parallel dazu wächst das Adenoidgewebe zunehmend an Größe..

Basierend auf dem Allgemeinzustand des Patienten und der Schwere bestehender klinischer Symptome ist es üblich, 3 Schweregrade der Adenoiditis zu unterscheiden:

  • Kompensiert. Oft eine physiologische Reaktion auf Infektionserreger. Die Verschlechterung des Allgemeinzustands ist mild oder fehlt vollständig. Gelegentlich kommt es zu einer Verletzung der Nasenatmung und zum nächtlichen Schnarchen.
  • Unterkompensiert. Die klinischen Manifestationen nehmen allmählich zu, es kommt zu einer systemischen Intoxikation, die einer akuten Epipharyngitis entspricht. Ohne angemessene Behandlung wird die Krankheit dekompensiert.
  • Dekompensiert. In diesem Fall verliert die Rachenmandel ihre Funktionen und wird zu einem Schwerpunkt chronischer Infektionen. Lokale Immunität fehlt vollständig. Klinisch geht dies mit ausgeprägten Symptomen einher..

Wo befindet sich die nasopharyngeale Mandel?

Diese Mandel befindet sich am Rand der oberen und unteren Nasopharyngealwände. Seine Basis ist Gewebe, das von feinsten Maschen durchdrungen wird, die aus Lymph- und Blutgefäßen bestehen.

Die Funktionalität der nasopharyngealen Mandel besteht darin, die Immunität auf einem optimalen Niveau zu entwickeln und aufrechtzuerhalten. Sie fungiert auch als Abwehrmechanismus. Wenn Luft eingeatmet wird, befinden sich alle Viren, Mikrophagen und Toxine in der Mundhöhle und dringen dann in die Zellmembran der Mandel ein, wo sie auf die Zellen des Immunsystems und die Antikörper treffen. Ihre Funktionalität liegt in der schnellen Entsorgung und Entfernung von verarbeiteten Produkten..

Symptomatik

Klinische Anzeichen einer Pathologie, die bei Patienten mit adenoidem Gesicht auftreten:

  • Atembeschwerden der Nase,
  • In einem Traum schnüffeln und schnarchen,
  • Mund atmen,
  • Laufende Nase,
  • Nasenschleim läuft über den Rachen,
  • Schlaflosigkeit,
  • Reizbarkeit und Laune,
  • Schlafapnoe,
  • Ekzemreizung und Entzündung der Haut unter der Nase,
  • Anzeichen von Otitis,
  • Knorrige Stimme,
  • Cephalgia,
  • Probleme beim Schlucken von Lebensmitteln,
  • Geruchsreduzierung,
  • Halsentzündung,
  • Nachthusten,
  • Lernprobleme.

Adenoidwachstum, das sich durch die obigen Zeichen manifestiert, verformt das Gesichtsskelett unter Bildung eines adenoiden Gesichts.

Anzeichen eines adenoiden Gesichts bei einem Kind:

  1. Glättung der Nasolabialfalten,
  2. Mund leicht öffnen,
  3. Unverständlicher Blick,
  4. Durchhängender Unterkiefer,
  5. Längliches und geschwollenes Gesicht,
  6. Schmaler Oberkiefer,
  7. Unvollständiger Lippenverschluss,
  8. Deformierter Biss,
  9. Breiter Nasenrücken,
  10. Leichte Vorwärtsverschiebung des Augapfels,
  11. Trockene Lippen,
  12. Gebogene und überlappende obere Zähne,
  13. Hohes Gewölbe mit hartem Gaumen,
  14. Mangel an Emotionen im Gesicht.

Die Verformung des Gesichtsskeletts geht mit Anzeichen einer allgemeinen Asthenisierung des Körpers einher: subfebriler Zustand, blasse Haut, Schwäche, Müdigkeit, körperliche Inaktivität, Lethargie, Apathie, Tränenfluss, ungesundes Aussehen.

Bei fast der Hälfte der Kinder mit adenoidem Gesicht ist die psychophysische Entwicklung beeinträchtigt. Bei Patienten mit Adenoiden treten früher oder später schwere Atemwegserkrankungen auf, die mit einer Verletzung der Beatmungs- und Gasaustauschfunktionen der Lunge einhergehen. Hypoxie und Hyperkapnie entwickeln sich im Körper, die Blutversorgung des Gehirns und anderer lebenswichtiger Organe verschlechtert sich. Diese pathologischen Veränderungen führen zu einer Verletzung des psychophysischen Zustands des Kindes. Kranke Kinder sind im Wachstum ihrer Altersgenossen zurückgeblieben. Einige werden unruhig, nervös und gereizt, andere werden gleichgültig und gehemmt. Unaufmerksamkeit und Gedächtnisstörungen führen zu schlechten schulischen Leistungen. In fortgeschrittenen Fällen treten nachts Epipressuren, Enuresis und Asthmaanfälle auf. Bei Patienten sind Hör- und Sehstörungen beeinträchtigt, eine äußere Ähnlichkeit mit dem Wahnsinnigen tritt auf, die Sprache verschwindet, die Konzentration der Aufmerksamkeit nimmt ab.

Adenoid-Behandlung

Um eine Behandlungsmethode zu wählen, muss der Grad der Zunahme der Adenoide bestimmt werden. Es gibt drei davon:

  1. Der erste Grad drückt sich in nächtlichen Atembeschwerden aus, eine Person beginnt durch den Mund zu atmen. Am Nachmittag verschwinden diese Zeichen. Eine Mandelentzündung kann in diesem Stadium zu chronischen Erkrankungen der oberen Atemwege führen.
  2. In der zweiten Phase wird das Atmen durch die Nase schwieriger, während des Schlafes beginnt eine Person zu schnarchen, ihr Mund ist ständig offen. Aufgrund von Atemproblemen ist die Luft schwer zugänglich, es verursacht Unannehmlichkeiten und verhindert, dass sich eine Person vollständig ausruht.
  3. Der dritte Grad ist der gefährlichste, es ist schwer zu behandeln. Das Gewebe ist so stark gewachsen, dass es nicht nur die Atemwege, sondern auch einen Teil des Mittelohrs bedeckt. Es tritt eine Schwerhörigkeit auf. Und Tag und Nacht müssen nur durch den Mund atmen. Eine Person wird anfälliger für Krankheiten wie Laryngitis, Pharyngitis, Rhinitis, Bronchitis, Mandelentzündung und Mittelohrentzündung.

Nach der Bestimmung des Grads der Zunahme der Adenoide wird der Behandlungsweg bestimmt. Es gibt nur zwei davon:

  • konservative Behandlung - wird hauptsächlich mit dem ersten Grad der Krankheit durchgeführt;
  • Chirurgische Methode zur Entfernung von Adenoiden - Die Operation wird in der zweiten und dritten Stufe der Adenoidvergrößerung durchgeführt.

Die chirurgische Entfernung von Adenoiden wird als Adenotomie bezeichnet. Es tritt auf, wenn die konservative Behandlungsmethode keine positiven Ergebnisse gebracht hat. Oder wenn die Krankheit in einer vernachlässigten Form vorliegt, in der sich das Gewebe vermehrt, bis der Nasopharynx vollständig blockiert ist, wodurch eine Erstickung auftreten kann.

Vor der Operation wird der Patient einer vollständigen Untersuchung unterzogen. Der Arzt führt eine visuelle Untersuchung der Mundhöhle und des Nasopharynx durch und verschreibt eine Biopsie. Der Patient muss alle vorgeschriebenen Tests bestehen, um die negativen Folgen nach einer Adenotomie zu vermeiden. Der Arzt wird schließlich die Diagnose stellen und die Behandlungsmethode erst nach Durchführung des Endoskopieverfahrens festlegen. Dies wird dazu beitragen, den Wachstumsgrad zu untersuchen und den genauen Ort des überwucherten Gewebes zu bestimmen, dessen Entfernung geplant ist..

Die Operation zur Entfernung von Adenoiden wird in den meisten Fällen unter Vollnarkose durchgeführt. Die durchschnittliche Operationsdauer beträgt ca. 30 Minuten. Bei örtlicher Betäubung verschwindet der Schmerz nicht vollständig und wird daher nur in extremen Fällen angewendet. Bei Vollnarkose verliert der Patient für einige Zeit das Bewusstsein und spürt keine Schmerzen. Dies ermöglicht es dem Arzt während der Operation, die notwendigen Manipulationen ruhig durchzuführen.

In einigen Fällen ist es möglich, eine Adenotomie ohne Schmerzlinderung und ohne Anästhesie durchzuführen. Es gibt keine Nervenfasern im Adenoidgewebe und der Patient spürt keine Schmerzen. Die endgültige Entscheidung über die Anästhesie trifft der Patient nach Rücksprache mit dem Anästhesisten.

Die gesamte Operation wird mit einem Gerät wie einem Endoskop durchgeführt. Eine kleine Videokamera wird in den Mund oder die Nase des Patienten eingeführt, damit der Arzt alle Bewegungen klar sieht und steuert.

nicht als gefährlich angesehen. Das Risiko für postoperative Komplikationen ist sehr gering. Mögliche Komplikationen sind:

  • Nasenbluten;
  • Infektion
  • wiederholte Proliferation von Geweben;
  • Zahnschäden;
  • die Entwicklung allergischer Reaktionen;
  • Komplikationen nach Anästhesie.

Wenn junge Patienten nach der Operation nach einigen Stunden nach Hause gehen dürfen, bleibt ein reifer und älterer Patient 2-3 Tage lang unter der Aufsicht eines Arztes. Bei Erwachsenen ist die Heilung des Gewebes langsam, da die Gefäße und Gewebe bereits stärker abgenutzt sind als bei Kindern.

Es gibt mehrere Empfehlungen, die ein Patient innerhalb eines Monats befolgen muss, um postoperative Komplikationen auszuschließen:

  1. Beseitigen Sie schwere körperliche Anstrengung.
  2. Weigere dich, Saunen, Bäder, ein Solarium und eine heiße Dusche zu besuchen.
  3. Bleiben Sie nicht lange in einem heißen oder stickigen Raum.
  4. Essen Sie keine rauen, festen Lebensmittel.

In einigen Fällen steigt die Körpertemperatur nach der Operation innerhalb von 38 Grad an. Dies bedeutet, dass die während der Operation gebildete Wunde heilt. Es ist möglich, die Temperatur nur bei schlechter Verträglichkeit oder Problemen mit dem Herz-Kreislauf-System zu senken. Um die Temperatur zu senken, können Sie keine Medikamente verwenden, die Aspirin enthalten. Es kann zu Blutungen kommen..

Für die schnelle Heilung der nach der Operation verbleibenden Wunde verschreibt der HNO-Arzt Vasokonstriktoren (Nasentropfen) und silberhaltige Präparate zum Trocknen der Wunde.

Die Entfernung von Adenoiden bei Erwachsenen ist zwar eine extreme, aber die wirksamste Maßnahme zur Bekämpfung der Pathologie.

Gründe für ihr Auftreten

Nasopharyngeale Mandeln nehmen aufgrund von Störungen des Immunsystems und häufigen Entzündungen zu. Normalerweise werden nach dem Verschwinden von Krankheitserregern und der Gewebereparatur die Regenerationsprozesse ausgesetzt. Wenn sich die Mandeln häufig entzünden, hört das Immunsystem auf, seine Funktionen zu erfüllen, und synthetisiert auch nach der Zerstörung von Bakterien weiterhin neue Zellen.

Die häufigste Ursache für Adenoide sind akute Erkältungen. Infektionen betreffen das Gewebe des Nasopharynx, stören die Integrität des Integuments und verursachen eine Durchblutung. Dies erhöht die Empfindlichkeit und Durchlässigkeit von Geweben, was zu starken Reizungen führt..

Das Immunsystem ist gezwungen, mit übermäßigen Belastungen umzugehen, da nicht nur Krankheitserreger zerstört, sondern auch mikroskopische Schäden beseitigt werden müssen.

Auf die Frage, ob chronische Krankheiten das Wachstum von Adenoiden verursachen können, kann eine positive Antwort gegeben werden. Während der Remission bleiben versteckte Herde übrig. Bakterien ruhen, können aber nahe gelegene Gewebe schädigen. Wenn günstige Bedingungen geschaffen und die Immunität geschwächt wird, treten Krankheitserreger in die aktive Phase ein. Symptome, die für eine akute Form der Krankheit charakteristisch sind.

Aufgrund der ständigen Wirkung auf das Gewebe und der Notwendigkeit, versteckte Herde zu unterdrücken, ist das Immunsystem gestört. Bei tiefer Beschädigung werden die Funktionsmembranen durch innere Narben ersetzt. Dies erschwert zusätzlich die Arbeit aller Organe und Systeme. Der Schutz vor Krankheitserregern ist geschwächt, Atemwegserkrankungen treten auf, das Risiko für die Entwicklung anderer chronischer Erkrankungen ist erhöht.

In den meisten Fällen geht das Immunsystem unabhängig mit einzelnen Krankheitserregern um. Für die Infektion und die damit einhergehende Vermehrung von Mandeln sind zusätzliche Risikofaktoren erforderlich.

Dazu gehören die folgenden Bedingungen:

  1. Schwerer Immundefekt. Der Zustand ist gekennzeichnet durch eine direkte Verletzung der Gewebereparatur, das Auftreten einer Entzündung ohne Exposition gegenüber äußeren Faktoren und eine verringerte Resistenz. Bei Autoimmunerkrankungen können Adenoide auch ohne vorherige Infektionen auftreten..
  2. Altersmerkmale. Nach 40 Jahren nimmt die Schwere degenerativer Prozesse zu, was das Risiko für Autoimmun- und Infektionskrankheiten erhöht.
  3. Anatomische Merkmale. Angeborene Verengung oder Verbreiterung des Lumens der Bahnen, unzureichende Anzahl von Zilien, uncharakteristische Krümmung der Kanäle und andere Abweichungen können zur Entwicklung akuter und chronischer Pathologien führen. Erhöhtes Infektionsrisiko.
  4. Häufige Anfälle von Allergien. Das Auftreten einer individuellen Intoleranz weist auf eine Fehlfunktion des Immunsystems hin. Bei regelmäßiger Einwirkung von Reizen funktionieren die betroffenen Organe aufgrund pathologischer Veränderungen nicht mehr richtig. Bei nasopharyngealen Mandeln führt dies zum Auftreten von Bindegewebe und zum Verlust der Schutzeigenschaften. Erhöhtes Risiko einer Organinfektion.
  5. Unerwünschte Umgebung Das Auftreten von Adenoiden kann zu einer niedrigen Luftfeuchtigkeit (weniger als 40%), einer hohen Konzentration von Krankheitserregern und Staub in der Luft, dem Vorhandensein chemischer Reizstoffe und Strahlung beitragen.

Inhalation

Wie können Sie Entzündungen von Adenoiden schnell beseitigen? Inhalation ist eine der wirksamsten Methoden zur Behandlung von Entzündungen im Nasopharynx. Bei erhöhten Temperaturen wird empfohlen, keinen Dampf, sondern Aerosolinhalatoren zu verwenden, die als Zerstäuber bezeichnet werden. Sie wandeln Flüssigkeit in Aerosol um, sodass Partikel des Arzneimittels sehr schnell von der Nasenschleimhaut und der Rachenmandel absorbiert werden.

Es ist erwähnenswert, dass die therapeutische Wirkung nicht durch das Verfahren selbst erzielt wird, sondern durch Arzneimittel, die zur Inhalation verwendet werden. Die adenoide Vegetation nimmt nur im Falle einer Rückbildung der Entzündung und einer Verringerung der Schwellung des Gewebes ab. Für Vernebler können Sie Apothekenprodukte verwenden, die die Verflüssigung von Schleim beschleunigen, Bakterien zerstören und die Geweberegeneration fördern. Die wirksamsten Medikamente, die bei der Behandlung von Adenoiditis eingesetzt werden, sind:

Eine lokale Behandlung wirkt sich günstig auf den Zustand der Atemwege und dementsprechend auf das Wohlbefinden des Patienten aus. Wenn Sie regelmäßig auf Physiotherapie zurückgreifen, können die Krankheitssymptome innerhalb weniger Tage beseitigt werden..

Symptome von Adenoiden bei Erwachsenen - Anzeichen einer Entzündung

Adenoiditis ist bei Erwachsenen genauso häufig wie bei Kindern. Eine rechtzeitig begonnene Behandlung stoppt das Fortschreiten der Krankheit und verhindert die Entwicklung von Komplikationen.

Was sind Adenoide??

Adenoide sind die Falten des lymphoiden Gewebes, die während der Proliferation der nasopharyngealen Mandel auftreten. Bis zu 5-7 Jahren schützt es das System (Atemwege, Verdauung) vor Infektionen und stirbt im Alter von 14-16 Jahren. Dann wird diese Funktion von den Mandeln ausgeführt.

Vor dem Aufkommen endoskopischer Geräte glaubten die Ärzte, dass bei Erwachsenen keine Adenoide in der Nase vorhanden waren, aber die moderne Medizin hat das Gegenteil bewiesen. Fast ein Drittel der mit Atemnot verbundenen Krankheiten wird durch Proliferation oder Entzündung der Rachenmandeln verursacht.

Gründe für ihr Auftreten

Das Wachstum von Formationen erfolgt aus folgenden Gründen:

  • erbliche Veranlagung;
  • hormonelle Veränderungen;
  • das Vorhandensein chronischer Infektionsherde im Hals, in der Nase oder in der Mundhöhle;
  • Störungen im endokrinen System;
  • häufige Entwicklung von Sinusitis, allergischer Rhinitis, Sinusitis.

Die Entzündung von Adenoiden ist eine eigenständige Krankheit, die aus verschiedenen Gründen auftritt:

  • vergrößerte Rachenmandeln;
  • verminderte Immunität;
  • begleitende Infektionen oder Erkältungen;
  • Unterkühlung;
  • chronische Infektionsherde in Organen in der Nachbarschaft;
  • widrige Umweltbedingungen;
  • Allergie-Veranlagung.

Grad der Adenoide

Hypertrophe Mandeln durchlaufen drei Entwicklungsstadien, von denen jede ihre eigenen Symptome aufweist.

Zuerst

Überwachsene Rachenmandeln bedecken nur den oberen Teil des Öffners oder die Höhe der Nasengänge. Die Atmung wird nicht unterbrochen, das Gewebe ist leicht hypertrophiert. Symptome, die für diese Pathologie charakteristisch sind:

  • milde laufende Nase;
  • Schnarchen im Schlaf;
  • nasser Husten am Morgen (wenn sich der Patient in horizontaler Position befindet, fließt Schleim den Nasopharynx hinunter und sammelt sich in den Atemwegen an).

In diesem Stadium ist eine konservative Therapie zulässig.

Zweite

Mit Adenoiden 2. Grades ist das Atmen durch die Nase immer noch möglich, aber bereits schwierig. Mögliche Symptome:

  • häufiges Aufwachen mitten in der Nacht, starkes Schnarchen, obstruktives Schlafapnoe-Syndrom;
  • Anzeichen einer sekundären Sinusitis mit übermäßiger Schleimsekretion;
  • Unfähigkeit, nach intensiver körperlicher Anstrengung durch die Nase zu atmen.

Es gibt 2 Behandlungsmöglichkeiten: chirurgisch und konservativ.

Dritte

Das Auftreten von Adenoiden 3. Grades geht mit einer starken Zunahme des Gewebes einher. Die Luft gelangt nicht mehr durch die Nase in den Hals, so dass eine Person zu jeder Tageszeit gezwungen ist, durch den Mund zu atmen. Dies kann zu Sauerstoffmangel, Hörstörungen, Laryngitis, Lungenentzündung und chronischer Mandelentzündung führen. Die einzige Möglichkeit, die Krankheit zu heilen, ist eine Operation..

Symptome von Adenoiden bei Erwachsenen

Anzeichen von Adenoiden bei Erwachsenen:

  • anhaltende verstopfte Nase;
  • reichliche Schleimtrennung;
  • Stimmveränderung, nasal;
  • Schwerhörigkeit;
  • regelmäsige Kopfschmerzen;
  • Drainage des Naseninhalts (seröses Exsudat) entlang der hinteren Rachenwand, Reizung der Schleimhaut und Auftreten eines lang anhaltenden Hustens;
  • Rötung und Verdickung der Haut im Bereich der Nasenlöcher und der Oberlippe, das Auftreten von Rissen;
  • Schnarchen, Asthmaanfälle im Schlaf;
  • verminderte geistige Leistungsfähigkeit;
  • Ablenkung;
  • Verdauungsstörungen: Appetitlosigkeit, Durchfall, Erbrechen, Verstopfung, Darmdysbiose;
  • Mittelohrentzündung (akut und chronisch);
  • Abnahme der lokalen Immunität, Entwicklung von Begleiterkrankungen (Pharyngitis, Mandelentzündung, Bronchitis usw.).

Die Entzündung von Adenoidformationen geht mit einem Anstieg der Körpertemperatur, einem Anstieg der regionalen Lymphknoten und dem Auftreten einer allgemeinen Schwäche einher. Ein längerer Behandlungsmangel wirkt sich negativ auf das Erscheinungsbild aus: Der Biss verändert sich, der Unterkiefer wird lang und schmal. Dadurch entsteht ein „Adenoidgesicht“ - eines der Schlüsselzeichen der Krankheit..

Diagnosemethoden

Behandlungsmittel für Adenoide werden erst nach der Diagnose ausgewählt. Letzteres beginnt mit einer Untersuchung des Patienten und einer Krankengeschichte. Dann werden verschiedene diagnostische Maßnahmen durchgeführt:

  1. Pharyngoskopie. Methode zur visuellen Untersuchung von Pharynx und Pharynx mit einem speziellen Spiegel.
  2. CT-Scan. Es wird durchgeführt, um dreidimensionale Bilder zu erhalten, in denen Mandeln und angrenzende Strukturen sichtbar sind. Das Verfahren ist schnell: Der Arzt fixiert den Kopf des Patienten in der richtigen Position und macht ein Foto. Eine geringe Strahlenbelastung macht die CT praktisch harmlos.
  3. Rückenrhinoskopie. Die Methode der visuellen Inspektion des Nasopharynx mit einem speziellen Miniaturspiegel. Ermöglicht das Einstellen der Größe von Adenoiden und das Erkennen von Schwellungen. Dieser Vorgang ist nicht immer möglich, da der Spiegel die Schleimhäute reizt und einen Würgereflex verursacht.
  4. Röntgenographie Bestimmen Sie die Größe der Formationen, um eitrige Inhalte zu identifizieren. In den Bildern, die in seitlicher Projektion aufgenommen wurden, sehen Sie vergrößerte und schmerzende Mandeln.
  5. Endoskopie Es ermöglicht die Erkennung von Entzündungsprozessen, Veränderungen in der Struktur der Schleimhaut. Während der Sitzung wird ein spezielles Gerät zur Untersuchung der Mandeln in den Nasopharynx eingeführt. Das Verfahren verursacht keine Beschwerden, da es unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird.
  6. Biopsie. Der Arzt entnimmt dem Patienten einen Teil des überwucherten Gewebes und schickt die Probe an das Labor, wo eine histologische Untersuchung durchgeführt wird. Das Verfahren ist schmerzfrei, da es unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird.

Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen

Die Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen erfolgt unmittelbar nach der Diagnose (je früher die Therapie beginnt, desto eher können unangenehme Symptome beseitigt werden). In diesem Fall werden zwei Methoden verwendet: konservativ und operativ. Die Wahl hängt vom Entwicklungsstadium der Krankheit, dem Zustand des Patienten, den individuellen Eigenschaften des Körpers usw. ab..

Medizinische Versorgung

Die medikamentöse (konservative) Behandlung von Adenoiden unterliegt mehreren Anforderungen:

  • Drüsen sind leicht vergrößert (1-2 Grad);
  • Keine Symptome einer chronischen Entzündung (Ödeme, Rötungen, Schmerzen)
  • Funktionsstörungen fehlen.

Folgende Medikamente sind möglich:

  1. Vasokonstriktor fällt. Reduzieren Sie den Durchmesser der Blutgefäße, beseitigen Sie Ödeme und erleichtern Sie die Atmung. Wird verwendet, wenn eine verstopfte Nase das allgemeine Wohlbefinden negativ beeinflusst. Nicht länger als 1 Woche anwenden, da dies mit einer Suchtentwicklung und einer Abnahme der Wirksamkeit der Therapie behaftet ist.
  2. Mittel zum Waschen des Nasopharynx. Beseitigen Sie Schwellungen der Schleimhaut, verbessern Sie die Durchblutung, stellen Sie die normale Funktion des Lymphgewebes wieder her. Kann in der Apotheke gekauft oder zu Hause zubereitet werden..
  3. Tropfen mit trocknender Wirkung (Collargol, Protargol). Wird sofort nach dem Spülen der Nase verwendet.
  4. Antihistaminika. Schwellungen lindern, Atmung erleichtern, Anzahl der Sekrete reduzieren. Wird zugewiesen, wenn die Tendenz besteht, Allergien zu entwickeln.
  5. Antibakterielle Medikamente. Sie werden zur Bekämpfung pathogener Mikroorganismen eingesetzt. Bevor Sie ein Medikament verschreiben, müssen Sie die Flora auf Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika untersuchen.
  6. Immunmodulatoren, Vitaminkomplexe. Hilft dem Körper, infektiöse Krankheitserreger zu bekämpfen, stärkt die Immunabwehr.

Sie können auf die Hilfe der Homöopathie zurückgreifen - eine alternative Medizin, bei der niedrige Konzentrationen von Arzneimitteln verwendet werden, die bei gesunden Menschen Symptome verursachen, ähnlich den Symptomen verschiedener Krankheiten.

Diese Methode hat keine Evidenzbasis und kann nicht als Alternative zur Haupttherapie verwendet werden (dies ist mit dem Fortschreiten der Pathologie und der Entwicklung gefährlicher Komplikationen behaftet)..

Die Behandlung von Adenoiden mit Homöopathie ist nur nach einem Gespräch mit einem Spezialisten möglich.

Chirurgisch

Wenn die Medikamente nicht helfen (dies tritt in den Stadien 2 oder 3 der Krankheit auf, wenn die Symptome am stärksten ausgeprägt sind), stellt sich die Frage, wie Adenoide geheilt werden können. In diesem Fall kann der Arzt eine Operation empfehlen. Die folgenden Techniken können verwendet werden:

  1. Klassische Adenotomie. Meistens unter örtlicher Betäubung durchgeführt, seltener - unter allgemeiner. Es ist ein schmerzloser und schneller Vorgang (2-3 Minuten). Währenddessen erfasst der Chirurg überschüssiges Gewebe und schneidet es sofort ab. Hierzu wird ein spezielles Messer in Form einer auf einem dünnen Rohr montierten Schlaufe verwendet. Der Operationsbereich schmerzt 1-2 Tage nach der Operation. Eine leichte Erhöhung der Körpertemperatur ist zulässig..
  2. Laserentfernung. Es wird mit einem Laserstrahl durchgeführt, der auf das Blut und die Lymphgefäße wirkt. Hilft bei der Verbesserung der allgemeinen Gesundheit und erleichtert die Nasenatmung. Keine lange Rehabilitation erforderlich.
  3. Endoskopische Adenotomie. Bei entzündeten Adenoiden erfolgt die Behandlung mit einem Rasierer - einem speziellen Mikrowerkzeug. Auf dem Monitor wird ein vergrößertes Bild angezeigt, mit dem Sie das gesamte hypertrophierte Gewebe erkennen und entfernen können. Dies verringert das Risiko einer erneuten Entwicklung der Krankheit. Die Technik ist gekennzeichnet durch das Fehlen von Blutungen und Schmerzen und die Zeit nach der Operation - das Fehlen von Komplikationen.

Hausmittel

Rezepte für die Zubereitung von Volksheilmitteln aus Gemüse, Lebensbaumöl, Heilpflanzen:

  1. Tropfen von Schöllkraut und Hypericum. Nehmen Sie 10 g Johanniskrautgras und mahlen Sie es zu einem Pulverzustand. 40 g Butter hinzufügen und in ein Wasserbad geben, dann Schöllkrautsaft zu der Mischung geben (4-5 Tropfen für jeden Teelöffel der Mischung). 4 mal täglich 2-3 Tropfen in jeden Nasengang einfüllen. Die Dauer des Kurses beträgt 7-10 Tage. Bevor Sie die Therapie wiederholen, müssen Sie ein Intervall von 2 Wochen einhalten.
  2. Rote-Bete-Saft. Nehmen Sie 2 Teile frisch gepressten Rübensaft und fügen Sie 1 Teil Honig hinzu. Begraben Sie bis zu 5 Mal am Tag 5-6 Tropfen in jedes Nasenloch. Kursdauer - 2 Wochen.
  3. Thuja. Geben Sie dreimal täglich eine 15% ige Lösung für 2-4 Tropfen in die Nase. Setzen Sie die Therapie für 2 Wochen fort. Machen Sie eine Pause von 7 Tagen und setzen Sie die Behandlung fort.
  4. Anislikör. Nehmen Sie 15-20 g trockenes Gras der Pflanze, gießen Sie 100 ml Alkohol oder Wodka ein, legen Sie es 7-10 Tage lang an einen dunklen Ort und schütteln Sie es regelmäßig. Nach 10 Tagen die Tinktur abseihen und 300 ml kaltes Wasser hinzufügen. Geben Sie dreimal täglich 12-15 Tropfen in jedes Nasenloch. Kursdauer - 10-14 Tage.
  5. Pflanzensammlung. Mischen Sie 2 EL. l Eichenrinde, 1 EL. l Johanniskrautkräuter, 1 EL. l Minzblätter. Fügen Sie kaltes Wasser mit einer Geschwindigkeit von 250 ml pro 1 EL hinzu. l Nach dem Kochen in Brand setzen und 5 Minuten in Brand halten. Dann bestehen Sie für 1 Stunde. 7-5 Tage lang dreimal täglich 3-5 Tropfen einfüllen.
  6. Aloe-Saft. Drücken Sie den Saft aus den Blättern der Pflanze und mischen Sie ihn mit der gleichen Menge gefilterten Wassers. Alle 4 Stunden 2 oder 3 Tropfen einfüllen. Die maximale Therapiedauer beträgt 10 Tage. Der Kurs kann nach einer zweiwöchigen Pause wiederholt werden.

Volksheilmittel können in den frühen Stadien der Krankheit eingesetzt werden, wenn die Formationen nicht groß genug sind und das Lumen der Nasengänge nicht schließen.

In Bezug auf die Behandlung von Adenoiden müssen wirksame physiotherapeutische Methoden wie Magneto- und Kryotherapie, Elektrophorese, UV-Bestrahlung und Inhalation mit einem Zerstäuber erwähnt werden. Diese Verfahren lösen Erholungsprozesse im Nasopharynx aus und reduzieren die Hyperplasie.

Welche Komplikationen können auftreten?

Die häufigste Komplikation sind Blutungen infolge unvollständiger Entfernung von hypertrophen Geweben. Sie können die Blutung mit Hilfe der Rückentamponade stoppen (der Tampon wird auf die Wunde aufgetragen und nach 2 Tagen entfernt)..

Anlass zur Sorge sollte ein Temperaturanstieg auf + 38 ° C und darüber sein, was auf entzündliche Prozesse hinweist. Wenn eine Infektion in den Körper eingeführt wird, ist die Entwicklung von zervikaler Lymphadenitis, Mittelohrentzündung, Lungenentzündung, Diphtherie und sogar Sepsis möglich.

Eine Verletzung der Schleimhaut während der Operation kann zu einer Verengung und Verformung des Nasopharynx führen, was eine Verletzung seiner Funktionen darstellt. Es ist auch möglich, eine atrophische Epipharyngitis zu entwickeln - ein entzündlicher Prozess, der mit einer Ausdünnung der Schleimhaut, einem trockenen Mund, dem Auftreten eines unangenehmen Geruchs und Schmerzen beim Schlucken einhergeht.

Prävention von Adenoidentzündungen

Damit sich geheilte Adenoide nicht mehr bemerkbar machen, müssen Sie einige Empfehlungen befolgen:

  • Temperieren Sie den Körper (lüften Sie den Raum regelmäßig, schlafen Sie im Sommer bei geöffnetem Fenster, nehmen Sie eine Kontrastdusche usw.);
  • Atemübungen machen;
  • essen Sie voll und ausgewogen (frisches Gemüse und Obst, Fisch und Fleisch sollten in der Ernährung vorhanden sein);
  • Zeit für körperliche Aktivität aufwenden;
  • nach draußen gehen;
  • Nehmen Sie die von Ihrem Arzt verschriebenen Vitamin- und Mineralstoffkomplexe ein.
  • rechtzeitige Behandlung bestehender Krankheiten (insbesondere Influenza und SARS);
  • je nach Wetterlage anziehen (Überhitzung und Unterkühlung vermeiden);
  • Folgen Sie den Anweisungen des Arztes.

Rehabilitationsphase

Bei Erwachsenen verläuft die Behandlung gut, wenn sie den Empfehlungen des Arztes entsprechen. Innerhalb von 10 Tagen nach dem Eingriff:

  • Essen Sie keine scharfen, salzigen, würzigen, geräucherten, festen Lebensmittel.
  • Nicht in stressige Situationen geraten;
  • Verwenden Sie Vasokonstriktor-Medikamente.
  • körperliche Aktivität begrenzen;
  • Kontaktieren Sie keine Personen mit Grippe und SARS.
  • sich weigern, heiße Bäder zu nehmen, Bäder und Saunen zu besuchen;
  • Verwenden Sie keine Medikamente auf der Basis von Acetylsalicylsäure (sie verdünnen das Blut und können Blutungen verursachen)..

Es ist möglich, Adenoide durch chirurgische Eingriffe mit Homöopathie, Medikamenten und Kräutern zu behandeln. Vor dem Einsatz von Mitteln (inkl..

Leute), müssen Sie einen Arzt konsultieren. Das Behandlungsschema sollte unter Berücksichtigung des Krankheitsverlaufs, des Zustands des Patienten, der verfügbaren Kontraindikationen usw. erstellt werden..

Andernfalls sind das Fehlen des gewünschten Effekts und das Fortschreiten der Pathologie möglich..

Adenoide bei Erwachsenen, deren Symptome und Behandlung von Ärzten ausführlich beschrieben werden, nehmen häufig zu und entzünden sich. Das Ergebnis der Therapie hängt von der Qualifikation des Arztes ab und davon, wie sorgfältig der Patient den Empfehlungen eines Spezialisten folgt.

Erkennen Sie die Krankheit an den Symptomen

Adenoide bei Erwachsenen: Symptome (FOTO), Entfernung und konservative Behandlung

  • Endokrinologin der höchsten Kategorie Anna Valerevna
  • 42564
  • Aktualisierungsdatum: Januar 2020

Seltene Krankheiten sind Adenoide bei Erwachsenen.

Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass sie ausschließlich bei Kindern vorkommen. In Wirklichkeit ist dies jedoch nicht der Fall. Das Wachstum von Organgeweben wird auch bei erwachsenen Patienten diagnostiziert, die über Atemnot und andere Symptome des pathologischen Prozesses klagen.

Ihnen wird eine Behandlung angeboten, die die Ursache des Verstoßes beseitigt.

Was sind Adenoide?

Adenoide sind eine Barriere gegen Infektionen, die versuchen, über die Nasenhöhle in den Körper einzudringen

Adenoide werden Lymphfalten genannt. Bei Kindern, die noch nicht sieben Jahre alt sind, haben sie die Funktion, den Körper vor Krankheitserregern zu schützen. Adenoide lassen keine pathogenen Bakterien und Viren in die Atemwege und den Magen-Darm-Trakt gelangen.

Nach einer Weile beginnen die Gaumenmandeln diese Funktion zu erfüllen. Adenoide sterben allmählich ab. Mit 16 Jahren stellen sie ihre Arbeit vollständig ein.

Früher dachte man, dass Erwachsene keine Adenoide haben. Moderne Diagnosemethoden konnten jedoch das Gegenteil bestätigen. Praktisch jede dritte Person verfügt über Bildungsdaten, die den Atemprozess beeinflussen können..

Im Laufe der Zeit kann das lymphoide Gewebe an Größe zunehmen. Seine Verbreitung wird durch Erkältungen und Viruserkrankungen gefördert. Je öfter eine Person krank ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihre Adenoide zunehmen.

Angesichts dieser Merkmale kann gesagt werden, ob Adenoide bei Erwachsenen vorhanden sind oder nicht..

Ursachen und Risikofaktoren für die Entwicklung von Adenoiden bei Erwachsenen

Treten Adenoide bei Menschen älterer Altersgruppen auf, können Ärzte sagen, die sich auf die Behandlung von HNO-Organen spezialisiert haben. Verschiedene gesundheitsschädliche Faktoren führen zu Entzündungen..

Die Niederlage von Adenoiden führt zu Krankheiten, die nicht rechtzeitig geheilt wurden. Männer und Frauen, bei denen regelmäßig Virus- oder Infektionskrankheiten diagnostiziert werden, sind am stärksten von Entzündungen dieser Formationen bedroht..

Adenoide im Hals wachsen aus folgenden Gründen:

  • Genetische Veranlagung.
  • Endokrine Störungen.
  • Übergewichtsprobleme.
  • Hormonelle Störungen.

Gefährdet sind Männer und Frauen, die in ihrer Kindheit Adenoide erlebt haben. Selbst chirurgische Eingriffe retten sie nicht vor einem solchen Ergebnis, da das Gewebe mit der Zeit wieder wachsen kann.

Symptome und Entwicklungsstadien der Pathologie

Eine Person beginnt schlecht zu hören

Adenoide bei Erwachsenen geben ihre charakteristischen Symptome ab, die das allgemeine Wohlbefinden einer Person beeinträchtigen. Sie haben eine Reihe von Unterschieden zu Zeichen, die sich in der Kindheit manifestieren.

Die Krankheit führt zu folgenden Symptomen:

  • Kopfschmerzen.
  • Schnarchen im Schlaf.
  • Schwerhörig.
  • Kopftransformation.
  • Verstopfte Ohren.
  • Unfähigkeit, nur durch die Nase zu atmen.

Es muss verstanden werden, dass die gleiche Symptomatik bei Erkältungen beobachtet wird. Daher ist es obligatorisch, einen Spezialisten zu konsultieren. Nur der Arzt weiß, wie Adenoide aussehen, damit er die Ursache der Krankheit bestimmen kann.

Es gibt verschiedene Entwicklungsstadien von Adenoiden bei Erwachsenen:

  1. Erste Stufe. Der Patient leidet unter Atemnot, insbesondere im Schlaf, wenn der Körper eine horizontale Position einnimmt. Wenn die Behandlung vernachlässigt wird, trägt die Pathologie zur Entwicklung chronischer Pathologien der oberen Atemwege bei.
  2. Zweite Etage. Der Patient entwickelt nachts Schnarchen und Atemnot, wodurch er gezwungen ist, durch den Mund zu atmen. Schlafstörungen.
  3. Dritter Abschnitt. Die Pathologie geht mit einer raschen Proliferation von Geweben einher. Adenoide beginnen, einen Teil des Mittelohrs und der Atemwege zu blockieren. Aus diesem Grund hat eine Person einen Hörverlust. Er kann weder Tag noch Nacht normal durch die Nase atmen..

Wenn solche Symptome auftreten, zögern Sie nicht, einen Spezialisten aufzusuchen, da dies zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann..

Diagnose

Überwachsene Adenoide bei Erwachsenen können nur durch instrumentelle Diagnose bestimmt werden

Die Entfernung von überwachsenen Adenoiden bei Erwachsenen erfolgt erst nach vollständiger Diagnose des Patienten. Bis zu diesem Punkt ist es verboten, eine radikale Behandlung zu beginnen.

Bei Kindern führt der Arzt zunächst eine Erstuntersuchung des Rachens und des Nasopharynx auf entzündete Adenoide durch. Bei Erwachsenen funktioniert diese Aktionstaktik nicht, da eine visuelle Untersuchung es einem Spezialisten nicht ermöglicht, ihre Anwesenheit festzustellen.

Die Identifizierung von Adenoiden in Nase und Rachen bei Erwachsenen ermöglicht instrumentelle Diagnosemethoden:

  1. Rückenrhinoskopie.
  2. Vordere Rhinoskopie.
  3. Laterale Radiographie des Nasopharynx.
  4. Pharyngoskopie.
  5. Pharyngealuntersuchung mit einem Endoskop.

Zusätzlich muss der Patient auf Blut und Urin getestet werden. Eine Untersuchung des Schleims, der sich im Nasopharynx ansammelt, ist ebenfalls erforderlich..

Wie man Adenoide bei Erwachsenen behandelt

Die Behandlung von entzündeten Adenoiden bei Erwachsenen beinhaltet die Durchführung therapeutischer Manipulationen, die die Grundursache der Krankheit bekämpfen. Um den Zustand des Patienten zu lindern, werden Mittel eingesetzt, um den Entzündungsprozess und die Größe überwachsener Formationen zu verringern.

Konservative Therapie

Das Arzneimittel wird vor oder nach einer Mahlzeit eingenommen (die Dosierung wird für jeden Patienten individuell festgelegt).

Eine konservative Behandlung hilft, die Nasenatmung wiederherzustellen und die Adenoidsymptome bei Erwachsenen zu beseitigen.

Es wird empfohlen, eine konservative Therapie im ersten Stadium der Krankheitsentwicklung durchzuführen. In späteren Stadien wird es nur minimale Auswirkungen haben..

Dem Patienten wird eine ganze Reihe von Medikamenten verschrieben, die mit der Grundursache der Pathologie und ihren schmerzhaften Symptomen fertig werden. Bei Adenoiden werden Erwachsenen solche Medikamente verschrieben:

  • Antibiotika (Amoxiclav, Amosin).
  • Lösungen zum Waschen der Nase ("Furatsilin", "Chlorhexidin").
  • Vasokonstriktive Tropfen ("Nazol", "Protargol").
  • Homöopathische Mittel zur Aufrechterhaltung des Immunsystems (Sinupret, Lymphomyozot).

Vor der Verschreibung des Arzneimittels muss der Arzt sicherstellen, dass der Patient keine Kontraindikationen für eine solche Therapie hat. Wenn sich das Medikament nicht bessert, ersetzen Sie es.

Chirurgische Behandlung

Die Entfernung und Behandlung von Adenoiden erfolgt nur nach den Angaben, die bei einer Person während der Diagnose festgestellt werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, betroffenes Gewebe zu entfernen. Die optimale Behandlungsoption wird vom behandelnden Arzt ausgewählt.

Referenz! Die Operation zur Entfernung von Adenoiden wird als Adenotomie bezeichnet..

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für eine radikale Behandlung der Pathologie, da sie entzündete Adenoide bei Erwachsenen auf verschiedene Weise entfernen:

  • Die klassische Operation. Während des chirurgischen Eingriffs werden die überwachsenen Gewebe mit einem Beckman-Messer entfernt. In seinem oberen Teil befindet sich eine Klinge, die grundlegende Manipulationen durchführt. Die Gesamtdauer der Radikalbehandlung beträgt normalerweise nicht mehr als 40 Minuten. Die Rehabilitation dauert bei einem Patienten etwa 10 Tage.
  • Endoskopische Entfernung. Minimalinvasive Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen. Während des Betriebs sind Geräte beteiligt, deren Aktionen von einem Spezialisten gesteuert werden, da alles auf dem Monitor angezeigt wird.
  • Lasertherapie Eine der modernen Methoden, die in vielen Kliniken praktiziert wird. Der Hauptvorteil der Behandlung ist das Fehlen von Blutungen nach Gewebeentfernung und eine kurze Rehabilitationsphase.

Wenn der Patient eine Beratung benötigt, kann er den Arzt jederzeit nach der Behandlung von Adenoiden fragen.

Volksmethoden

Inhalationen können zu Hause nach der „Großvater“ -Methode durchgeführt oder in einer Apotheke ein spezielles Gerät gekauft werden

In den frühen Stadien der Adenoidentwicklung ist die Behandlung mit Volksheilmitteln erlaubt. Diese Behandlungsoption muss mit Ihrem Arzt vereinbart werden.

Beachten Sie! Volksheilmittel müssen in Kombination mit der traditionellen Therapie angewendet werden, da sie als Monotherapie ein unbedeutendes Ergebnis liefern.

Ätherische Öle helfen bei Schwellungen des Weichgewebes und einer laufenden Nase. Mit ihnen werden Inhalationen durchgeführt, die die Entwicklung von Infektionen und anderen Komplikationen verhindern können.

Gießen Sie zum Einatmen heißes Wasser in eine Schüssel und geben Sie dann ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzu. Es ist notwendig, über diese Kapazität etwa 5-7 Minuten lang zu atmen.

Um den im Nasopharynx angesammelten Schleim zu beseitigen, hilft das Waschen. Das Verfahren wird mit antiseptischen Lösungen durchgeführt. Am effektivsten ist ein Sud aus Kamille. Ein gutes Ergebnis ermöglicht es Ihnen auch, eine Salzlösung zu erhalten. Es wird empfohlen, sie alle 3-4 Stunden zu waschen, um die beste Wirkung zu erzielen..

Rehabilitation

Wenn eine Entzündung der Adenoide beobachtet wird, werden sie entfernt. Nachdem der Erwachsene eine Rehabilitationsphase durchlaufen muss. Während dieser ganzen Zeit ist es wichtig, die Empfehlungen eines Spezialisten einzuhalten, dessen Implementierung es Ihnen ermöglicht, sich nach der Behandlung schneller zu erholen.

Nach der Operation können Komplikationen in Form von Fieber und Blutungen auftreten. Diese Reaktionen treten in der Regel in den ersten 2-3 Stunden nach der Operation auf.

Um eine Genesung zu erreichen, sollte ein Erwachsener innerhalb eines Monats nach der Operation die folgenden Anforderungen erfüllen:

  1. Es ist notwendig, auf intensive körperliche Anstrengung zu verzichten.
  2. Nehmen Sie kein heißes Bad oder Dusche.
  3. Sie müssen sich auf den Besuch des Solariums und der Sauna beschränken.
  4. Es ist ratsam, Ihre tägliche Ernährung anzupassen. Es ist notwendig, Produkte einzuführen, die mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert sind. Sie sollten auch auf die Verwendung von würzigen, salzigen, gepfefferten und rauen Lebensmitteln verzichten.

Um das Auftreten von Adenoiden in Zukunft zu verhindern, müssen am Ende der Rehabilitationsphase vorbeugende Maßnahmen getroffen werden. Eine Reihe von Empfehlungen schützen Sie vor Pathologie:

  • Regelmäßige Atemübungen.
  • Vitamine zur Stärkung des Immunsystems.
  • Sollte mit der allgemeinen Verhärtung des Körpers beschäftigt sein.
  • Nehmen Sie sich genügend Zeit für Spaziergänge im Freien.
  • Vergessen Sie nicht, aktiv Sport zu treiben.
  • Es ist notwendig, sich vor Überkühlung und Überhitzung zu schützen.

Wenn die ersten Anzeichen von Unwohlsein auftreten, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Eine rechtzeitige Behandlung von Erkältungen und Viruserkrankungen kann das Auftreten von Adenoiden bei Erwachsenen verhindern. Darüber hinaus ist dies eine hervorragende Verhinderung des erneuten Wachstums von Geweben nach unvollständiger Entfernung..

Entzündung von Adenoiden bei Erwachsenen: Symptome, Ursachen und Methoden zur Behandlung der Pathologie des Nasopharynx

Es gibt viele Krankheiten, bei denen der Patient einen gestörten normalen Atmungsprozess haben kann. Eine davon ist die Entzündung der Adenoide, bei der eine Entzündung bestimmter Gewebe in der Nasenhöhle auftritt. Diese Krankheit kann schwerwiegende Gesundheitsschäden verursachen. Daher sollten Sie die Hauptsymptome von Adenoiden bei Erwachsenen kennen und, wenn sie auftreten, um Hilfe bitten.

Adenoide: Entzündungsursachen

Adenoide Entzündung - Merkmale der Entwicklung der Pathologie bei Erwachsenen

Zunächst ist zu beachten, dass Adenoide eine Ansammlung von Lymphgewebe sind, das sich in der Nasenhöhle befindet. Ihre Hauptfunktion ist der Schutz vor verschiedenen Arten von negativen Auswirkungen, einschließlich Infektionen. Darüber hinaus sind Adenoide an Thermoregulationsprozessen beteiligt, die erforderlich sind, damit die in die Lunge eingeatmete Luft die optimale Temperatur aufweist.

Bei einer Entzündung der Adenoide wird ihre normale Funktion gestört, wodurch die in die Nase eintretende Luft nicht gereinigt wird, sondern fast sofort in die Lunge und andere Atmungsorgane gelangt. Vor dem Hintergrund einer solchen Verletzung beginnen regelmäßige Infektionskrankheiten zu schmerzen.

Die Entzündung von Adenoiden ist eine Krankheit, die entweder von Natur aus unabhängig sein oder als Symptom einer anderen Krankheit wirken kann.

In Anbetracht dessen kann es viele Gründe geben, warum diese Pathologie auftritt. Ursachen der Adenoidentzündung:

  • Verletzung des Fötus während der Schwangerschaft. Während des ersten Schwangerschaftstrimesters die Bildung des ungeborenen Kindes der Hauptsysteme und Organe. Der Entwicklungsprozess kann durch viele Faktoren beeinflusst werden, einschließlich verschiedener Infektionen. Dies kann zu Anomalien führen, bei denen das Organ von Geburt an vergrößert wird.
  • HNO-Erkrankungen. Die Wahrscheinlichkeit einer Entzündung der Adenoide wird direkt durch Fälle anderer Krankheiten beeinflusst. Insbesondere steigt die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung nach Erkrankungen wie Sinusitis, Laryngitis, Mandelentzündung signifikant an.
  • Allergie. Da Adenoide ein Immunorgan sind, leidet es oft, wenn bestimmte Reize es beeinflussen. Wenn eine allergische Reaktion auftritt, tritt ein fast sofortiger Anstieg der Adenoide auf, was zu Atemnot und allen nachfolgenden Folgen führt.

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum eine Zunahme der Größe von Adenoiden auftreten kann, und sie können entweder angeboren sein oder im Laufe des Lebens erworben werden..

Hauptsymptome

Verstopfte Nase, Stimmveränderungen und Hörverlust sind Anzeichen für entzündete Adenoide

Die Entzündung von Adenoiden ist ein ziemlich komplexer pathologischer Prozess, der in der Regel langwierig ist. Die Krankheit entwickelt sich allmählich und wirkt sich negativ auf die Arbeit des gesamten Organismus aus. Wenn Sie bestimmte Symptome von Adenoiden bei Erwachsenen kennen, können Sie die Krankheit in den frühen Stadien der Entwicklung identifizieren.

Die Krankheit manifestiert sich hauptsächlich in Luftmangel, da eine Person durch die Nase nicht in der Lage ist, die richtige Menge einzuatmen. Aus diesem Grund kann ein ständiges Gefühl der Müdigkeit entstehen, geistige Aktivität, Gedächtnis verschlechtern. Gleichzeitig nimmt die Schläfrigkeit zu, die den Patienten jederzeit begleiten kann..

Die Hauptsymptome der Krankheit:

  • Mühsames Atmen. Bei einer Entzündung der Adenoide wird es für den Patienten schwierig, durch die Nase zu atmen. Der Patient selbst bemerkt dies in der Regel nicht, da er ruhig mit dem Mund atmet. Bereits in den späteren Stadien der Erkrankung werden erhebliche Atembeschwerden beobachtet.
  • Schnarchen. Aufgrund einer Verletzung der Nasenatmung mit Entzündung der Adenoide entwickelt der Patient Nachtschnarchen. Außerdem können im Schlaf Pfeifgeräusche auftreten..
  • Symptome einer infektiösen Infektion. Eine verminderte Immunität gegen Adenoide führt dazu, dass der Körper empfindlicher auf verschiedene Krankheiten reagiert. Das Vorhandensein von Krankheiten, die über einen längeren Zeitraum nicht behandelt werden können, kann auf einen pathologischen Prozess in adenoiden Organen hinweisen. Insbesondere sprechen wir über Krankheiten wie Rhinitis und Sinusitis..
  • Schwerhörig. In den späten Stadien der Entwicklung der Krankheit nehmen die Adenoide signifikant an Größe zu. Dies kann dazu führen, dass sie den Kanal überlappen, der sich zwischen Ohr und Mundhöhle befindet. Dies führt in Zukunft zu einer leichten Schwerhörigkeit sowie zu einem Gefühl der Verstopfung der Ohren..
  • Sprachänderung. Stark entzündete Adenoide können den Nasenkanal vollständig blockieren. Dies führt zu einer Veränderung des Timbres der Stimme sowie zur Entstehung der Nase.
  • Ändern des Gesichtsskeletts. Bei längerer Verletzung des Nasenatmungsprozesses treten Deformationen des Gesichtsteils des Schädels auf. Dies liegt an der Tatsache, dass eine Person ständig einen offenen Mund hat, um die Atmung aufrechtzuerhalten. Außerdem kann das Gesicht leicht verlängert sein und die Nasengänge werden schmaler. Vor dem Hintergrund solcher Verstöße kann es zu einer Verformung des Gebisses kommen.

Im Allgemeinen gibt es bei Erwachsenen verschiedene Symptome von Adenoiden, die auf die Entwicklung einer solchen Krankheit hinweisen können. Die Hauptursache ist die Atembeschwerden durch die Nase, die mit einer beeinträchtigten Durchgängigkeit der Kanäle verbunden ist.

Diagnosemethoden

In der modernen Medizin wird eine Vielzahl verschiedener diagnostischer Methoden verwendet, um eine Zunahme des Adenoidgewebes in der Nasenhöhle festzustellen. Meistens beginnt die Diagnose mit einer Untersuchung der Symptome der Krankheit, die beim Patienten beobachtet werden.

Das Folgende sind die informativsten Diagnosemethoden:

  • Gefühl Dieses Verfahren zielt darauf ab, den Grad der Vergrößerung von Adenoidmandeln zu bestimmen. Der Arzt führt den Zeigefinger in den Mund des Patienten ein und beurteilt dabei den Zustand des Nasopharynx. Die Methode ist absolut sicher und schmerzlos..
  • Rhinoskopie Diese Methode ermöglicht es dem Arzt, die Nasen-Rachen-Höhle mit einem speziellen medizinischen Spiegel sorgfältig zu untersuchen. Der Nachteil dieser Methode ist, dass der Patient durch die Schleimhaut gereizt werden kann, was zur Bildung eines Würgereflexes führt.
  • Endoskopische Untersuchung. Diese Diagnosemethode gilt als die zuverlässigste und informativste. Bei der Untersuchung des Nasopharynx und der Mundhöhle wird ein spezielles Gerät verwendet, das ein Bild auf dem Monitor anzeigt. Die Endoskopie kann nicht nur einen Anstieg der Adenoide aufzeigen, sondern auch andere Pathologien, die in der Nasenhöhle und im Mund auftreten können.

In der überwiegenden Anzahl von Fällen reichen die beschriebenen Methoden aus, um eine Zunahme der Größe von Adenoidmandeln festzustellen und die Behandlung zu verschreiben, die für einen bestimmten Patienten am effektivsten ist.

Behandlungsmethoden

Medizinische und chirurgische Behandlung von Adenoiden bei Erwachsenen

Derzeit erfolgt die Behandlung von Adenoiden schnell genug und ohne negative Folgen für den Körper. Es werden zwei Haupttherapiemethoden angewendet - konservative und chirurgische.

Rote Nase und wund? Wir suchen nach einem Grund

Konservative Methoden umfassen die Einnahme verschiedener Medikamente. Die Anwendung dieser Therapiemethode erfolgt in Fällen, in denen der Patient eine leichte Zunahme der Größe von Adenoiden aufweist. Darüber hinaus wird das Vorhandensein von erschwerenden Faktoren, Störungen der Drüsen der Adenoidmandeln, die für den Schutz des Körpers vor Infektionen verantwortlich sind, berücksichtigt.

Bei der Behandlung von Entzündungen werden verschiedene Antihistaminika eingesetzt, die notwendig sind, um die allergische Anfälligkeit des Körpers zu verringern. Auf diese Weise können Sie Substanzen eliminieren, die den Entzündungsprozess hervorrufen..

Darüber hinaus können Antiseptika, die sich nachteilig auf die Bakterien auswirken, die die Krankheit verursachen, in der Therapie eingesetzt werden. Bei der Behandlung von Adenoidentzündungen ist es wichtig, die Immunität des Körpers zu stärken.

Zu diesem Zweck wird empfohlen, angereicherte Medikamente zu verwenden..

Neben dem Einsatz von Medikamenten kann eine konservative Behandlung mit Hilfe spezieller physiotherapeutischer Verfahren erfolgen..

Die chirurgische Behandlung von Adenoiden besteht in ihrer Entfernung. Diese Methode wird angewendet, wenn die konservative Therapie nicht wirksam war..

Mandeln können auch entfernt werden, wenn sie erheblich größer geworden sind, wodurch eine Nasenatmung unmöglich geworden ist.

Eine weitere Indikation für eine Operation ist die Infektion der Adenoiddrüsen mit Infektionen, bei denen pathogene Mikroorganismen in den Körper eindringen.

Weitere Informationen zur Adenoidentzündung finden Sie im Video..

Die Adenoidentfernung wird nur in Krankenhäusern durchgeführt. Die Operation ist recht einfach, aber weil sie normalerweise unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird.

Der Patient kann die medizinische Einrichtung innerhalb von 1-2 Stunden nach der Operation verlassen, wenn er keine Komplikationen in Form von anhaltenden Blutungen hat.

Nach der Operation wird dem Patienten empfohlen, die Bettruhe 2-3 Tage lang zu beobachten, keine heißen festen Lebensmittel zu essen und schwere körperliche Arbeit zu verrichten.

In der modernen Medizin werden je nach Grad der Zunahme und anderen wichtigen Faktoren sowohl konservative als auch chirurgische Methoden zur Behandlung von Adenoiden angewendet.

Zweifellos ist eine adenoide Entzündung eine sehr schwerwiegende Pathologie, die, wenn sie nicht behandelt wird, negative Folgen für die gesamte Gesundheit haben kann..

Objektive Symptome von Adenoiden bei Erwachsenen können die Krankheit in den frühen Stadien der Entwicklung erkennen und eine wirksame Behandlung ermöglichen.

Adenoide bei Erwachsenen

Es gibt eine Meinung, dass Adenoide (oder die pathologische Proliferation der Rachenmandel) eine Krankheit sind, die ausschließlich im Kindesalter auftritt. Es scheint, dass dies der Fall ist, da normalerweise im Alter von 12 bis 16 Jahren die Rachenmandel abgebaut wird und oft als unnötig vollständig verkümmert. In den letzten Jahren wurde jedoch zunehmend eine adenoide Vegetation bei Erwachsenen gefunden. Warum passiert dies?

Warum brauchen Sie eine Rachenmandel?

Die Rachenmandel ist ein Organ des Immunsystems im Nasopharynx fornix.

Es ist Teil des sogenannten lymphoiden Rings von Pirogov, zusammen mit gepaarten Gaumen- und Tuben- und ungepaarten lingualen Mandeln.

Die Hauptfunktion der Rachenmandel besteht darin, Immunität zu schaffen und den Körper vor einer Vielzahl von Fremdstoffen zu schützen, mit denen die Schleimhaut unserer Atemwege in Kontakt gebracht werden muss.

Mandeln bestehen aus lymphoiden Geweben, in denen als Reaktion auf den Kontakt mit einem Infektionserreger oder einem Allergen das "Training" spezieller Zellen des Immunsystems - Lymphozyten - stattfindet. Sie erinnern sich an Informationen über jeden neuen Fremden, so dass er beim nächsten Betreten des Körpers sofort zerstört wird.

Normalerweise dauert ein solches „Training“ des Systems im Durchschnitt bis zur Pubertät, und dann nehmen die Mandeln, nachdem sie ihren Zweck erfüllt haben, an Größe ab und verschwinden fast vollständig. Es ist logisch, dass Adenoide für einige Zeit als Kinderkrankheit angesehen wurden, da Erwachsene theoretisch einfach keine Rachenmandel haben.

Warum Adenoide bei Erwachsenen bestehen bleiben

Wie die Praxis zeigt, ist dies nicht immer der Fall, und es gibt Faktoren, die die umgekehrte Entwicklung hemmen können, was zur Erhaltung von Adenoiden im Erwachsenenalter führt. Diese beinhalten:

  • häufige und anhaltende Infektionen, Allergien, Exposition gegenüber verschmutzter Luft - die Mandel nimmt kompensatorisch zu, so dass sie versucht, mit einer hohen Belastung des Immunsystems umzugehen und den Körper vor Fremdstoffen zu schützen;
  • hormonelle Störungen im Körper - Krankheiten wie Diabetes mellitus, Fettleibigkeit können manchmal Störungen in der Arbeit der Rachenmandel verursachen;
  • die genetischen Eigenschaften des Körpers - die leider nicht kontrolliert werden können, während die Mandeln in der Kindheit zunehmen und oft bei Erwachsenen bleiben.

Es gibt auch eine Meinung, dass der häufigere Nachweis von Adenoiden bei Erwachsenen nicht mehr mit einer Verschlechterung der menschlichen Gesundheit, sondern mit einer Verbesserung der Methoden zur Diagnose der Krankheit verbunden ist. Aufgrund der Besonderheiten der anatomischen Struktur des Nasopharynx ist es bei Erwachsenen viel schwieriger, einen Anstieg der Rachenmandel festzustellen als bei einem Kind.

Symptome von Adenoiden bei Erwachsenen

Manifestationen von Adenoiden sind in erster Linie damit verbunden, dass die vergrößerte Rachenmandel ein Hindernis für die normale Luftbewegung darstellt. Bei Erwachsenen sind die Symptome im Allgemeinen dieselben wie bei Kindern. Es lohnt sich zu beachten:

  • ständig verstopfte Nase und Atemnot;
  • Stimmveränderungen, nasal;
  • Schlaf Schnarchen, Husten;
  • häufige Erkrankungen der oberen Atemwege (pathologische Rachenmandel selbst wird zur Infektionsquelle);
  • regelmäsige Kopfschmerzen;
  • verstopfte Ohren, häufige Mittelohrentzündung.

Die Kombination der Symptome kann sehr unterschiedlich sein. In einigen Fällen tritt bei einer Person alle oben genannten Symptome gleichzeitig auf, in anderen Fällen treten Symptome manchmal zur gleichen Zeit und manchmal abwechselnd auf. Der Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Arzt ist eines der aufgeführten Symptome, das nicht lange verschwindet und die Lebensqualität beeinträchtigt.

Diagnose und Behandlung

Die Symptome von Adenoiden sind nicht sehr spezifisch. Daher erfordert die Klärung der Diagnose eine detaillierte Untersuchung, die eine Rhinoskopie (Untersuchung der Nasenhöhle mit speziellen Spiegeln) sowie endoskopische und radiologische Forschungsmethoden umfasst. In einigen kontroversen Fällen wird eine Biopsiestudie durchgeführt, um die Diagnose zu bestätigen..

Wenn die Pathologie bestätigt ist, wird meistens eine chirurgische Behandlung verordnet. Jetzt gehört diese Operation zu den weniger traumatischen, sie wird unter der Kontrolle eines Endoskops unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt..

Die Hauptmethoden sind derzeit die Entfernung mit einem Laser, einem Kryodestruktor, einem Radiowellen-Skalpell, einem Rasierer usw..

In einigen Fällen, wenn eine Operation nicht möglich ist (Erkrankungen des Blutgerinnungssystems, akute Infektionskrankheiten, bösartige Tumoren), greifen intranasale Hormone und Vasokonstriktoren auf Physiotherapie zurück.

Sie sollten keine Angst vor einer Behandlung haben, aber wenn möglich ist es immer noch besser, die Entwicklung von Adenoiden nicht zuzulassen. Dazu ist es notwendig, entzündliche Erkrankungen der oberen Atemwege rechtzeitig zu heilen, die Immunität zu stärken und einen gesunden Lebensstil einzuhalten. Passen Sie auf sich auf!

Adenoide Entzündungszeichen

Adenoide, Nasopharynxmandeln genannt, die am Immunsystem beteiligt sind, besetzen die hintere Rachenregion. Die als Entzündung der Adenoide bekannte Pathologie betrifft hauptsächlich Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren (während dieser Lebensperiode erreicht die Häufigkeit ihrer Erkennung 10%). Die Krankheit ist auch als Adenoiditis bekannt und besteht in einer Zunahme der Größe der nasopharyngealen Mandeln.

Ursachen der Adenoiditis

Die Entzündung von Adenoiden, deren Ursachen vielfältig sind, kann als eigenständige Krankheit auftreten. Oft wird die Pathologie zu einer Komplikation einer Entzündung des Nasopharynx oder Oropharynx. Wachsende Adenoide blockieren allmählich das nasopharyngeale Lumen und führen zum Auftreten mehrerer unangenehmer Empfindungen.

Adenoiditis bei Kindern kann verursacht werden durch:

  • Schwangerschaftsstörungen bei Müttern
  • den Konsum verbotener Drogen während der Tragzeit;
  • Geburtsverletzungen;
  • Fütterung mit künstlichen Gemischen;
  • Mangel im wachsenden Körper von Vitamin D..

Nach 3 Jahren können die Ursachen für Adenoiditis in einem unzureichend gestärkten Immunsystem, Anfälligkeit für Sinusitis, Mandelentzündung und allergischen Reaktionen liegen.

Wenn eine Streptokokken- oder Staphylokokkeninfektion zur Ursache der Krankheit wird, geht die nasopharyngeale Tonsillenhyperplasie mit einem eitrigen Ausfluss aus Nase oder Rachen einher, der Bildung von Pusteln auf der Haut.

Die Entzündung von Adenoiden bei Erwachsenen ist häufig mit übertragenen Infektionskrankheiten (Influenza, Masern) verbunden. Die Krankheit kann aufgrund von Unterkühlung des Körpers, unzureichender persönlicher Hygiene auftreten. Die Krankheit kann durch einen längeren Aufenthalt des Patienten in einer umweltschädlichen Region ausgelöst werden..

Komplikationen der Krankheit

Die negativen Auswirkungen der Krankheit treten hauptsächlich bei Kindern auf. Häufige Komplikationen sind:

  • Hörverlust durch Zusammendrücken des Mittelohrs;
  • Sprachstörungen, nasal (die Proliferation von Adenoiden ist mit einer unsachgemäßen Bildung von Gesichtsknochen und der Unfähigkeit, Geräusche klar auszusprechen, behaftet);
  • Anfälligkeit für häufige Erkältungen, ARI, SARS, Infektionskrankheiten;
  • Apnoe (Kurzatmigkeit bei einer schlafenden Person).

Adenoide können allergische Reaktionen hervorrufen. Die Krankheit ist gefährlich durch Sauerstoffmangel im Gehirn, was sich negativ auf den Gedächtniszustand und den Fluss von Denkprozessen auswirkt und Apathie verursacht.

Die Grade und Symptome der Krankheit

Adenoiditis ist durch das Vorhandensein von 4 Grad gekennzeichnet:

Ich graduiereDas Anfangsstadium der Krankheit wird von einer kleinen Anzahl von Symptomen begleitet - einer wiederkehrenden laufenden Nase, einer Schwellung des Nasopharynx, einem lauten Atmen in einem Traum. Wenn zu diesem Zeitpunkt eine Infektion mit einer Adenoiditis einhergeht, erhält die Krankheit ein für Angina charakteristisches Krankheitsbild.
II GradDie Symptome werden stärker und Lymphgewebe blockiert die Hälfte der Nasengänge. Es gibt Atemwegserkrankungen, ständiges Schnarchen und Schnupfen in einem Traum, das Timbre der Stimme ändert sich, das Gehör ist geschwächt. Der Patient leidet häufig unter Müdigkeit und Konzentrationsstörungen.
III GradDer Nasopharynx ist fast vollständig verstopft. Es wird eine teilweise Füllung des Lumens der Mundhöhle mit lymphoiden Geweben beobachtet. Der Patient kann nicht durch die Nase atmen, sein Mund ist immer angelehnt. Es gibt Schlafstörungen, Lethargie, Apathie.
IV GradDer Bereich der Atemwege bedeckt das überwachsene Gewebe vollständig. Nasenatmung wird völlig unmöglich. Der Zustand des Patienten wird gefährlich. Eine dringende Operation wird oft durchgeführt..

Akute und chronische Adenoiditis

Eine akute Krankheit resultiert häufig aus Erkältungen, Grippe und Erkältungen. Diese Art von Krankheit ist durch das Vorhandensein einer hohen Körpertemperatur gekennzeichnet.

Wenn eine chronische Entzündung der Adenoide auftritt, sind die Symptome mild. Die Körpertemperatur bleibt oft normal, aber die Nase des Patienten ist ständig blockiert. In regelmäßigen Abständen kann ein Ausfluss aus den Nasengängen mit kleinen blutigen oder eitrigen Einschlüssen auftreten..

Diagnose einer Adenoiditis

Wenn sich Adenoide entzünden, wird eine detaillierte Diagnose durchgeführt. Der erste Spezialist, der den Zustand eines Kindes mit Adenoiditis untersucht, ist ein Kinderarzt. Erwachsene sehen zuerst einen Hausarzt.

Darüber hinaus bietet der HNO-Arzt eine obligatorische Untersuchung an. Andere Ärzte, die eine genaue Diagnose vergrößerter Adenoide stellen können, sind Allergiker, Neurologen und Endokrinologen.

Alle Kategorien von Patienten werden Labortests unterzogen.

  • Die bakterielle Inokulation aus dem Nasopharynx, die zur Identifizierung der Art des Pathogens beiträgt, bestimmt den Grad seiner Empfindlichkeit gegenüber antibakteriellen Arzneimitteln.
  • Zytologie von Abdrücken von der Oberfläche von Adenoiden;
  • Pharyngoskopie (ein Verfahren, das den Allgemeinzustand der Nasopharynxmandeln und des Oropharynx sowie die Art der pathologischen Entladung bestimmt);
  • Analyse von Biomedien (Blut, Urin).

Stellen Sie genau fest, welche Art von pathogener Mikroflora die Krankheit verursacht hat, moderne diagnostische Methoden (PCR, ELISA).

Um die Struktur und Größe der Adenoide sowie den Grad ihres Wachstums zu klären, führt der HNO-Arzt ein Verfahren durch, das bei einer digitalen Untersuchung des Nasopharynx abgeschlossen wurde.

Ein detaillierteres Bild der Expansion von Lymphgewebe ist durch die hintere Rhinoskopie möglich..

Bei der Diagnose einer Adenoiditis wird häufig die Endoskopiemethode verwendet. Diese Art der Untersuchung verdeutlicht den Lokalisierungsbereich von Adenoiden, den Grad der Überlappung des nasopharyngealen Lumens.

Dieses Verfahren wird auch nach Abschluss der therapeutischen Maßnahmen durchgeführt. Die Untersuchung ermöglicht es dem Arzt, die Wirksamkeit der Therapie zu bestimmen.

Behandlungsverlauf

Wenn Adenoide vergrößert sind, wird die Behandlung umfassend durchgeführt. Die Taktik zur Beseitigung des Problems wird durch die Schwere der Hauptsymptome, das Alter und die individuellen Merkmale des Patienten bestimmt. Während des Behandlungsverlaufs werden den Patienten Medikamente, Physiotherapie oder Operationen verschrieben.

Medikamente

Bei einer Entzündung der Adenoide werden Medikamente verschrieben, um Pathologien ersten oder zweiten Grades zu beseitigen. Experten empfehlen die Verwendung von:

  1. Vasokonstriktoren, die die Atemfunktion normalisieren, lindern die adenoide Rhinitis (Nazonex, Avamis, Rinofluimucil).
  2. Arzneimittel mit entzündungshemmenden, antibakteriellen Eigenschaften (Isofra, Proposol, Sofradex).
  3. Antiseptika und Kochsalzlösungen zur Instillation und zum Waschen der Nasengänge (Derinata, Miramistina, Aqua Marisa).

Um die Resistenz des Körpers gegen Infektionen zu erhöhen, werden Immunstimulanzien verschrieben. Dank Ergoferon, Cycloferon, Viferon, Amiksin kann die Immunfunktion aktiviert werden.

Physiotherapie

Die resultierenden physiotherapeutischen Verfahren, die zur Stärkung der Hauptbehandlung von Adenoiden beitragen, sind UHF, UVD, Magnetotherapie, Lasertherapie und Elektrophorese. Am häufigsten sind solche Methoden zur Exposition gegenüber vergrößerten nasopharyngealen Mandeln im Kindes- und Jugendalter angezeigt.

Die Aromatherapie bietet zusätzliche Vorteile für Adenoide. Das Einatmen von ätherischen Ölen aus Pfefferminze, Eukalyptus, Wacholder und Lavendel erleichtert das Atmen und öffnet die verstopfte Nase. In Absprache mit dem Arzt können Volksheilmittel gegen Adenoide eingesetzt werden..

Entfernung von Nasopharynxmandeln

Die Operation wird mit einer geringen Wirksamkeit des Arzneimittelverlaufs verschrieben, wenn die Pathologie den Grad III oder IV erreicht. Die Entfernung von Adenoiden wird auch notwendig, wenn der Patient:

  • signifikante Verletzungen der Nasenatmung;
  • Anomalien der maxillofazialen Region, die durch die Proliferation von Adenoiden verursacht werden;
  • Apnoe.

Während des Eingriffs wird eine Lokalanästhesie oder Vollnarkose angewendet. Die klassische Operation bei Patienten mit Adenoiditis wird als transmorale Adenotomie oder Adenoidektomie bezeichnet. Andere modernere chirurgische Methoden werden ebenfalls verwendet - Kryodestruktion, Laseradenoidektomie, interstitielle Zerstörung.

Sie müssen nach einem erfolgreichen Eingriff nicht im Krankenhaus bleiben. Nach der Entfernung der Adenoide kann in wenigen Stunden nach Hause zurückgekehrt werden.

Patienten, die sich einer Operation unterziehen, sollten die Entwicklung von Erkrankungen der oberen Atemwege vermeiden. Um eine Infektion mit verschiedenen Infektionen auszuschließen, sind die Kontakte zu anderen Personen vorübergehend eingeschränkt..

Postoperative Genesung

Während der ersten postoperativen Woche sind Süßigkeiten, Konserven, Marinaden, saures Gemüse und Obst von der Ernährung ausgeschlossen. Nach 5-7 Tagen können bei normaler Gesundheit und ohne Komplikationen Atemübungen durchgeführt werden.

Nach dem Entfernen der Adenoide sind heiße Bäder verboten. Es wird nicht empfohlen, der aktiven Sonne ausgesetzt zu sein. Körperliche Aktivität sollte minimiert werden. Befolgen Sie diese Richtlinien mindestens einen Monat lang..

So verhindern Sie einen Anstieg der Adenoide

Um eine wirksame Prävention von Adenoiditis sicherzustellen, sind wirksame vorbeugende Maßnahmen erforderlich. Die Prävention einer unangenehmen Krankheit wird gefördert durch:

  1. Hochwertige persönliche Hygiene.
  2. Aufrechterhaltung eines normalen Zustands der Mundhöhle.
  3. Beweglicher Lebensstil.
  4. Tägliche Outdoor-Aktivitäten.
  5. Allmähliche Aushärtung.
  6. Jährliche Grippeschutzimpfungen.
  7. Vitaminisierung.

Eine wiederholte Entzündung der Adenoide kann verhindert werden, wenn nach einer Krankheit eine gute Rehabilitation durchgeführt wird. Ansonsten steigt das Risiko eines Rückfalls, der chronischen Pathologie.