17-OH-Progesteron - was ist das??

17-OH-Progesteron (17-Hydroxyprogesteron) ist ein Steroidhormon, ein sekundäres Gestagen, das vom Corpus luteum der Eierstöcke und der Nebennierenrinde produziert wird. 17-OH-Progesteron wird aus Progesteron und 17-Hydroxypregnenolon gebildet. Dieses Hormon unterscheidet sich von Progesteron durch die Anwesenheit eines zusätzlichen Hydroxylradikalmoleküls (OH) am 17. Kohlenstoffatom im Steroidgerüst.

Physiologisch gesehen steigt der 17-OH-Progesteronspiegel in Stresssituationen an, wenn Angst, Wut und psychischer Stress auftreten.

17-OH-Progesteron ist ein Zwischenprodukt bei der Synthese von Cortisol und einigen anderen Hormonen in den Nebennieren. Wenn eine Person Angst oder Gefahr hat, trägt 17-Hydroxyprogesteron zu einem Blutrausch zu Herz und Muskeln bei. Unter Stress ist er auch für brennende Muskelmasse, arterielle Hypertonie und Arrhythmie verantwortlich.

Das Hormon dient als einer der Regulatoren der Fortpflanzungsfunktion und beeinflusst die Fähigkeit der Frau, ein Kind zu empfangen und zu gebären. Bei erfolgreicher Implantation eines befruchteten Eies steigt die Hormonkonzentration im Blut an. Während der Schwangerschaft wird von der Plazenta eine große Menge 17-OH-Progesteron produziert (die Hormonproduktion steigt im dritten Schwangerschaftstrimester signifikant an und nimmt einige Tage vor der Geburt stark ab). Wenn keine Befruchtung stattgefunden hat, nimmt der Hormonspiegel zu Beginn der Follikelphase des nächsten Menstruationszyklus wieder ab. 17-Hydroxyprogesteron kann auch das wichtigste männliche Sexualhormon Testosteron metabolisieren.

Die Konzentration von 17-OH-Progesteron im Blut hängt von der Tageszeit ab, daher wird sein Spiegel unter Berücksichtigung der täglichen Schwankungen gemessen. Die höchste Konzentration von 17-Hydroxyprogesteron im Blut wird am Morgen (nach 09:00 Uhr) beobachtet. Darüber hinaus variiert der Hormongehalt je nach Alter, bei Frauen und in der Phase des Menstruationszyklus. Der 17-OH-Progesteronspiegel steigt gegen Mitte des Menstruationszyklus leicht an und ändert sich während der gesamten Lutealphase nicht. Unter normalen Bedingungen ist die Hormonmenge im Blut vernachlässigbar.

Die Norm von 17-OH-Progesteron

Die normale Hormonmenge bei Männern und Frauen ist unterschiedlich. Die Norm von 17-OH-Progesteron bei Frauen in Abhängigkeit von der Phase des Menstruationszyklus lautet:

  • in der Follikelphase - 1,25–8,25 nmol / l;
  • in der Mitte des Zyklus - 0,9–4,25 nmol / l;
  • in der Lutealphase - 1,0–11,5 nmol / l.

Häufige Episoden mit erhöhten 17-OH-Progesteronspiegeln wirken sich nachteilig auf das Gehirngewebe aus und können zur Entwicklung einer Enzephalopathie führen.

  • im I- und II-Trimester - 3,55–20,0 nmol / l;
  • im III-Trimester - 3,75–33,3 nmol / l.

Bei Männern beträgt der normale Gehalt an 17-Hydroxyprogesteron im Blut 1,5–6,35 nmol / l.

In verschiedenen Labors können die Standards je nach Forschungsmethode und akzeptierten Maßeinheiten variieren..

Hormonbluttest

Die Blutentnahme zur Analyse von 17-OH-Progesteron bei Frauen erfolgt normalerweise am dritten bis fünften Tag des Zyklus. Um ein zuverlässiges Ergebnis für die Studie zu erhalten, müssen Sie sich richtig vorbereiten. Es ist notwendig, morgens auf nüchternen Magen Blut zu spenden, bevor Wasser getrunken werden darf, jedoch nicht mehr als zwei Gläser.

Die Laborbestimmung der Konzentration von 17-Hydroxyprogesteron wird gemäß den folgenden Indikationen verschrieben:

  • Schwangerschaftsplanung;
  • Menstruationsunregelmäßigkeiten;
  • Unfruchtbarkeit bei Frauen;
  • Fehlgeburt;
  • Hirsutismus;
  • intermenstruelle Uterusblutung;
  • Brustempfindlichkeit;
  • schweres prämenstruelles Syndrom;
  • Verdacht auf Nebennierenhyperplasie;
  • Überprüfung der Wirksamkeit der Behandlung von Erkrankungen der Nebenniere.

Da der Anstieg des Hormonspiegels auf physiologische Gründe (z. B. Schwangerschaft) zurückzuführen sein kann, können ein Belastungstest und Gentests erforderlich sein, um den pathologischen Prozess zu bestätigen.

In einigen Fällen kann eine zusätzliche Bestimmung der Konzentration anderer Hormone (Progesteron, Östradiol, luteinisierendes und follikelstimulierendes Hormon) erforderlich sein.

Wenn eine Person Angst oder Gefahr hat, trägt 17-Hydroxyprogesteron zu einem Blutrausch zu Herz und Muskeln bei. Unter Stress ist er auch für brennende Muskelmasse, arterielle Hypertonie und Arrhythmie verantwortlich.

Darüber hinaus kann eine Reihe diagnostischer Maßnahmen die Ultraschalluntersuchung der Nebennieren, der Bauchorgane und des kleinen Beckens, die berechnete und / oder Magnetresonanztomographie, Radionuklidmethoden usw. umfassen..

Ursachen für hohes und niedriges 17-OH-Progesteron

Eine verringerte Konzentration von 17-OH-Progesteron wird mit den folgenden Pathologien beobachtet:

  • Pseudohermaphroditismus bei Männern (männliche Körperstörung durch gestörte Progesteronproduktion);
  • angeborene oder erworbene Nebenniereninsuffizienz;
  • Morbus Addison (Hypokortizismus).

Physiologisch gesehen steigt der 17-OH-Progesteronspiegel in Stresssituationen an, wenn Angst, Wut und psychischer Stress auftreten.

Bei angeborener Nebennierenhyperplasie wird aufgrund eines Mangels des 21-Hydroxylase-Enzyms (der häufigsten Erkrankung aus der Gruppe der Steroidogenese-Erkrankungen) ein pathologischer Anstieg der Konzentration von 17-Hydroxyprogesteron im Blut beobachtet. Typischerweise ist 17-OH-Progesteron bei Nebennieren-, Eierstock-, polyzystischem Ovarialsyndrom und Menstruationsstörungen erhöht. Zu den Gründen für den Anstieg zählen außerdem die Einnahme von Medikamenten auf Progesteronbasis, das Fasten oder die Einhaltung einer strengen Diät.

Symptome eines erhöhten und verringerten 17-OH-Progesteronspiegels

Anzeichen eines hohen 17-OH-Progesteronspiegels im Blut:

  • Menstruationsunregelmäßigkeiten;
  • übermäßiges Wachstum und Ausdünnen der Haare;
  • Veränderungen der Blutzuckerkonzentration;
  • Akne
  • Anfälligkeit für Infektionskrankheiten.

Während der Schwangerschaft wird von der Plazenta eine große Menge 17-OH-Progesteron produziert (die Hormonproduktion steigt im dritten Schwangerschaftstrimester signifikant an und nimmt einige Tage vor der Geburt stark ab)..

Ohne rechtzeitige Korrektur entwickelt der Patient Bluthochdruck, Insulinresistenz, Diabetes mellitus, Cholesterinämie, Atherosklerose und Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems. Ein längerer Anstieg der Konzentration dieses Hormons kann zur Entwicklung von psychischen Störungen, depressiven Zuständen, zur Bildung von Geschwüren des Magen-Darm-Trakts und zu Störungen des Gehirnkreislaufs führen. Häufige Episoden mit erhöhten 17-OH-Progesteronspiegeln wirken sich nachteilig auf das Gehirngewebe aus und können zur Entwicklung einer Enzephalopathie führen.

Ein Zeichen für einen niedrigen Hormonspiegel ist eine Verdunkelung der Haut, insbesondere in natürlichen Falten..

17-OH-Progesteron-Hormon-Korrektur

Methoden zur Korrektur der Menge des Hormons 17-OH-Progesteron im Blut hängen von der Ursache für die Entwicklung des pathologischen Zustands ab.

Selbstmedikation, insbesondere bei Verwendung von pharmakologischen Arzneimitteln, mit einer Zunahme oder Abnahme von 17-Hydroxyprogesteron ist nicht akzeptabel, da sie ein hohes Risiko für Komplikationen aufweist. Die Verwendung von Arzneimitteln mit dieser Pathologie erfolgt ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht.

Die medikamentöse Therapie des erhöhten Hormons umfasst in der Regel die Ernennung von Glukokortikosteroiden. Um den durch organische Veränderungen (z. B. durch Tumorprozesse) erhöhten 17-OH-Progesteronspiegel zu senken, wird eine kombinierte chirurgische und medikamentöse Behandlung eingesetzt, um die Grundursache und die anschließende Normalisierung des hormonellen Hintergrunds zu beseitigen.

Unter Stress ist 17-OH-Progesteron für die Verbrennung von Muskelmasse, arterielle Hypertonie und Arrhythmie verantwortlich.

Bei erhöhtem 17-Hydroxyprogesteron ist eine mit Vitaminen angereicherte Diät erforderlich. Die tägliche Ernährung umfasst Obst und Gemüse mit hohem Vitamin C-Gehalt (Zitrone, Johannisbeere, Kiwi, Kohl, Paprika, Hagebutte usw.), grüner Tee, Kaffee, Trockenfrüchte, Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln, Petersilie, Rüben, Erbsen. Gleichzeitig begrenzen Sie die Aufnahme von Eiweißnahrungsmitteln.

Die Normalisierung von erniedrigtem 17-Hydroxyprogesteron wird unter Verwendung einer Hormonersatztherapie mit Progesteron-Arzneimitteln durchgeführt. Die Behandlung mit reinem Progesteron (als intramuskuläre Injektion) dauert in der Regel etwa zehn Tage..

Wofür ist das Hormon 17 OH Progesteron verantwortlich?

Das Hormon 17 oh Progesteron liegt in geringer Konzentration im Blut einer Frau vor. Aber es beeinflusst den Menstruationszyklus, das sexuelle Verhalten, die Empfängnis und die Schwangerschaft. Die Substanz hat mehrere Namen:

  • 17-Alpha-Progesteron;
  • Hydroxyprogesteron;
  • 17-OH.

Unterschiede 17 oh Progesteron von normalem Progesteron

Der Wirkstoff ist ein Zwischenprodukt für die Synthese anderer Hormone - Cortisol, weibliche Genitalien und andere. Manchmal ist bei gesunden Frauen ein Anstieg von 17 Oh Progesteron zu verzeichnen. Dies ist auf die Notwendigkeit des Körpers für andere Homons zurückzuführen, für die 17-OH ein "Halbzeug" ist. Dies ist der Unterschied zu normalem Progesteron..

Die Situationen, in denen es notwendig ist, Blut für den Gehalt an Hormonen mit ähnlichem Namen zu spenden, sind unterschiedlich. Der Zeitpunkt der Blutentnahme ist radikal unterschiedlich. Progesteron und 17-OH erfüllen unterschiedliche Funktionen im Körper. Das erste gilt als weibliches Hormon, das zweite als männliches. Ohne Hydroxyprogesteron-Analyse ist es unmöglich, endokrine Störungen vollständig zu diagnostizieren.

Die Hauptunterschiede zwischen den Wirkstoffen können wie folgt dargestellt werden:

SchildProgesteron17 oh Progesteron
Biochemische NaturSteroidhormonDer Metabolit der Cortisolsynthese
SekretionsorganeDas Corpus luteum (temporäre Drüse der inneren Sekretion), in geringer Menge - durch die Geschlechtsdrüsen, NebennierenNebennieren, in geringer Menge - von den Gonaden und der Plazenta
HauptfunktionBereitet den Körper einer Frau auf die Empfängnis vor, das Haupthormon der SchwangerschaftEin Zwischenprodukt für die Synthese anderer Hormone bietet die Fähigkeit zu empfangen

Produktion, Wirkmechanismus des Hormons

17-Alpha-Progesteron wird sowohl vom weiblichen als auch vom männlichen Körper produziert. Die biochemische Transformationskette dieses Hormons ist wie folgt:

  • Progesteron und 17-Hydroxypregnenolon → 17 OH;
  • 17 OH → Cortisol oder Androstendion;
  • Androstendion → Testosteron oder Östradiol.

Bei Frauen hängt die Konzentration der Substanz von der Phase des Menstruationszyklus ab. Am ersten Tag wird Hydroxyprogesteron in geringen Mengen von den Eierstöcken produziert. Sein Anstieg erfolgt gegen Mitte des Zyklus, und in der zweiten Phase ist die Konzentration der Substanz konstant. Wenn keine Empfängnis stattgefunden hat, wird der Hormongehalt auf den anfänglichen Mindestwert reduziert.

Während der Schwangerschaft treten Schwankungen des Progesteronspiegels von 17 Oh im Blut auf. Die Plazenta wird der Liste der Drüsen hinzugefügt, die das Hormon absondern. Abweichungen von der Norm sollten keinen Alarm auslösen.

Der Zeitraum der intrauterinen Entwicklung erklärt seine Maximalwerte ab 11 Wochen und zum Zeitpunkt der Geburt. Bei Frühgeborenen wird eine erhöhte Konzentration von 17-OH beobachtet. In der ersten Lebenswoche erreicht der Stoffgehalt seine Mindestwerte, diese Menge bleibt bis zur Pubertät erhalten.

Die Konzentration von Hydroxyprogesteron variiert je nach Tageszeit. Das Maximum ist in den Morgenstunden, das Minimum ist in der Abend- und Nachtzeit.

Funktionen 17 oh Progesteron

17-OH ist nicht nur eine wichtige Verbindung bei der Bildung von Cortisol, Testosteron und Östradiol. Wie jedes Sexualhormon spielt Hydroxyprogesteron eine wichtige Rolle bei der Bereitstellung der Fortpflanzungsfunktion und reguliert:

  • Pubertät;
  • Phasenfolge des Uteruszyklus;
  • Ovulation;
  • Konzeption;
  • Schwangerschaft.

17 oh Progesteron ist ein wichtiger Metabolit der Cortisolsynthese und erhöht die Anpassungsfähigkeit und Stressresistenz des Körpers. Die Wirkung des Hormons ist kaum wahrnehmbar, da die Konzentration an freier Substanz vernachlässigbar ist. 17-OH interagiert fast sofort mit Enzymen und ist an der Synthese anderer Hormone beteiligt. Die gefährliche Wirkung des Hormonmetaboliten äußert sich in der geringsten Verletzung, die mit Folgendem verbunden ist:

  • mit einer Abnahme der Anzahl von Enzymen;
  • Aktivierung der Androstendionsynthese;
  • verminderte Sekretion von Cortisol.

Wenn Kontrolle benötigt wird, Analysen

Der Arzt verschreibt eine Blutuntersuchung auf den Gehalt an 17 Oh Progesteron bei folgenden Problemen:

  • Unfruchtbarkeit bei Frauen, deren Ursachen durch hormonelle Störungen verursacht werden;
  • Mangel an Menstruation oder anhaltende Fehlfunktionen des Menstruationszyklus;
  • Bestimmung des Hormonstatus;
  • Nachweis von Neoplasien der Eierstöcke und Nebennieren;
  • Behandlung der Nebennieren mit Steroidhormonen (eine Laborstudie ist erforderlich, um die Wirksamkeit der Therapie zu bestimmen);
  • Diagnose einer Nebennierenhyperplasie (übermäßige Proliferation des Drüsengewebes) bei Neugeborenen, Pathologie verursacht schwerwiegende Stoffwechselstörungen;
  • Haarwuchs am Körper einer Frau nach männlichem Typ (im Gesicht, auf der Brust, auf dem Rücken).

17-Hydroxyprogesteron (17-OH-Progesteron)

Servicekosten:695 rub. * Bestellen
Ausführungszeitraum:1 - 2 cd.Bestellen Mit diesem ServiceauftragDer angegebene Zeitraum beinhaltet nicht den Tag der Entnahme des Biomaterials

Auf nüchternen Magen (mindestens 8 und nicht mehr als 14 Stunden Fasten). Sie können Wasser ohne Gas trinken. Die Blutentnahme erfolgt von 8.00 bis 10.00 Uhr morgens, sofern vom behandelnden Arzt nicht anders angegeben. Für Frauen im gebärfähigen Alter wird die Studie am 3-5. Tag des Menstruationszyklus durchgeführt (sofern vom behandelnden Arzt nicht anders angegeben)..

Forschungsmethode: Enzymgebundener Immunosorbens-Assay (ELISA)

17-Hydroxyprogesteron (17-OCG) ist ein Steroidhormon, das in den Nebennieren, Eierstöcken, Hoden und der Plazenta produziert wird. Die Bestimmung von 17-OCG im Blut wird zur Diagnose und Überwachung der Therapie der klassischen Form der angeborenen Nebennierenrindenfunktionsstörung (VDKN) aufgrund eines 21-Hydroxylase-Mangels (mehr als 90% aller Fälle) verwendet. Ein Mangel an 21-Hydroxylase geht mit einer Abnahme der Cortisolsynthese aus 17-OCG und einer Zunahme von ACTH einher, was zu einer Hyperplasie der Nebennierenrinde führt. Bei den klassischen Formen des VDKN ist das Niveau von 17-OCG zehnmal höher als die normativen Indikatoren.

Zur Kontrolle der Therapie wird der 17-OCG-Spiegel regelmäßig 1 Mal in 3 Monaten (Kinder des ersten Lebensjahres), 1 Mal in 6 Monaten (Kinder im präpubertären Alter) und 1 Mal in 3-6 Monaten (Jugendliche) bestimmt..

Das Niveau von 17-OCG ist anfällig für zirkadiane Rhythmen und schwankt bei Frauen während des Menstruationszyklus.

Blutproben sollten morgens um 08:00 bis 10:00 Uhr entnommen werden - der Zeitraum der maximalen Konzentration des Hormons im Blut.

INDIKATIONEN FÜR DIE FORSCHUNG:

  • Diagnose einer angeborenen Nebennierenhyperplasie,
  • Menstruationsunregelmäßigkeiten,
  • Hirsutismus,
  • Diagnose der weiblichen Unfruchtbarkeit.

INTERPRETATION DER ERGEBNISSE:

Referenzwerte (normale Variante): nmol / l

AlterMännerFrauen
Neugeborene0,2 - 2,3
1-10 Jahre0,64 - 2,54
0,2 - 8,11.4 - 11.4
> 18 Jahre alt0,64 - 9,86Schwangerschaft 1-6 Wochen.4.00 - 10.00 Uhr
Schwangerschaft 7-14 Wochen.3.00 - 9.00 Uhr
Schwangerschaft 15-25 Wochen.5.00 - 14.00 Uhr
Schwangerschaft 25-34 Wochen.6.00 - 31.00 Uhr
Schwangerschaft 34-40 Wochen.8.00 - 36.00 Uhr
Foul. Phase1,28 - 4,83
Lut. Phase3,18 - 14,34
Menopause0,64 - 2,86

Werte erhöhen
  • Angeborene Dysfunktion der Nebennierenrinde (VCD) mit einem Mangel an 21-, 11β-Hydroxylase
  • Nebennierentumoren
  • Eierstocktumoren
  • Während der Einnahme von Progesteron-Medikamenten

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose sowie die Ernennung der Behandlung gemäß Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen des Schutzes der Gesundheit der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollten.

"[" serv_cost "] => string (3)" 695 "[" cito_price "] => NULL [" parent "] => string (2)" 22 "[10] => string (1)" 1 "[ "limit"] => NULL ["bmats"] => array (1) < [0]=>Array (3) < ["cito"]=>string (1) "N" ["own_bmat"] => string (2) "12" ["name"] => string (31) "Blood (serum)" >> ["add"] => array (21 ) < [0]=>Array (2) < ["url"]=>string (52) "luteinizirujushhij-gormon-luteinizing-hormon_060001" ["name"] => string (65) "luteinisierendes hormon (luteinisierendes hormon)"> [1] => array (2) < ["url"]=>string (39) "follikulostimulirujushhij-gormon_060002" ["name"] => string (88) "Follikelstimulierendes Hormon" >> [2] => array (2) < ["url"]=>string (16) "prolaktin_060004" ["name"] => string (30) "Prolactin (Prolactin)"> [3] => array (2) < ["url"]=>string (29) "17-gidroksiprogesteron_060006" ["name"] => string (62) "17-hydroxyprogesteron (17-OH-Progesteron)"> [4] => array (2) < ["url"]=>string (27) "anti-mullerov-gormon_060007" ["name"] => string (63) "Anti-Mullerian hormon" >> [5] => array (2) < ["url"]=>string (16) "ingibin-v_060008" ["name"] => string (28) "Inhibin B (Inhibin B)"> [6] => array (2) < ["url"]=>string (35) "degidroepiandrosteron-sulfat_060201" ["name"] => string (90) "Dehydroepiandrosteronsulfat" >> [7] => array (2) < ["url"]=>string (26) "testosteron-obshhij_060202" ["name"] => string (37) "Testosteron (Testosteron)"> [8] => array (2) < ["url"]=>string (45) "globulin-svazyvajushhij-polovoj-gormon_060204" ["name"] => string (99) "Sexualhormon-bindendes Globulin" >> [9] => array (2) < ["url"]=>string (54) "tyreotropnyj-gormon-thyroid-stimulierendes-hormon_060305" ["name"] => string (67) "Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon)"> [10] => array (2) < ["url"]=>string (53) "prostaticheskij-specificheskij-antigen-obshhij_070001" ["name"] => string (115) "Prostata-spezifisches Antigen total" "> [11] => array (2) < ["url"]=>string (62) "prostaticheskij-specificheskij-antigen-obshhijsvobodnyj_070002" ["name"] => string (178) "Prostata-spezifisches Antigen frei / gesamt. Berechnung des Verhältnisses"> [12] => Array (2) < ["url"]=>Zeichenfolge (45) "Rakovyj-Antigen-125-Krebs-Antigen-125_070006" ["Name"] => Zeichenfolge (62) "CA 125 (Krebsantigen 125, Krebsantigen 125)"> [13] => Array (2 ) < ["url"]=>string (52) "sekretornyj-belok-4-epididimisa-cheloveka-he4_070014" ["name"] => string (110) "HE 4 (Sekretion von menschlichem Nebenhodenprotein 4, Sekretion von menschlichem Nebenhodenprotein 4)"> [14] => Array (2) < ["url"]=>Zeichenfolge (93) 25-oh-Vitamin-d-25-gidroksivitamin-d-25-gidroskikalciferol-25-hydroxyvitamin-d-25-on-d_080006 ["Name"] => Zeichenfolge (44) 25-OH Vitamin D (25-Hydroxyvitamin D) "> [15] => Array (2) < ["url"]=>string (61) "diagnostika-funkcii-shhitovidnoj-zhelezy-rasshirennaja_300005" ["name"] => string (96) "Diagnose der Schilddrüsenfunktion (fortgeschritten)"> [16] => array (2) < ["url"]=>string (34) "gormonalnyj-status-muzhskoj_300013" ["name"] => string (54) "Hormoneller Status (männlich)"> [17] => array (2) < ["url"]=>Zeichenfolge (30) "diagnostika-osteoporoza_300029" ["name"] => Zeichenfolge (45) "Diagnose der Osteoporose"> [18] => Array (2) < ["url"]=>string (74) "risk-obnaruzhenija-epitelialnoj-karcinomy-jaichnikov-v-premenopauze_300062" ["name"] => string (122) "Risiko des Nachweises eines epithelialen Karzinoms der Eierstöcke in der Prämenopause"> [19] => Array (2) < ["url"]=>string (37) "gormonalnyj-status-v-menopauze_300105" ["name"] => string (61) "Hormoneller Status (in den Wechseljahren)"> [20] => array (2) < ["url"]=>Zeichenfolge (34) "gormonalnyj-status-zhenskij_300132" ["name"] => Zeichenfolge (94) "Weiblicher Hormonstatus (einschließlich Progesteron)" >>>

Biomaterial und verfügbare Fangmethoden:
Eine ArtIm Büro
Blut (Serum)
Vorbereitung auf die Studie:

Auf nüchternen Magen (mindestens 8 und nicht mehr als 14 Stunden Fasten). Sie können Wasser ohne Gas trinken. Die Blutentnahme erfolgt von 8.00 bis 10.00 Uhr morgens, sofern vom behandelnden Arzt nicht anders angegeben. Für Frauen im gebärfähigen Alter wird die Studie am 3-5. Tag des Menstruationszyklus durchgeführt (sofern vom behandelnden Arzt nicht anders angegeben)..

Forschungsmethode: Enzymgebundener Immunosorbens-Assay (ELISA)

17-Hydroxyprogesteron (17-OCG) ist ein Steroidhormon, das in den Nebennieren, Eierstöcken, Hoden und der Plazenta produziert wird. Die Bestimmung von 17-OCG im Blut wird zur Diagnose und Überwachung der Therapie der klassischen Form der angeborenen Nebennierenrindenfunktionsstörung (VDKN) aufgrund eines 21-Hydroxylase-Mangels (mehr als 90% aller Fälle) verwendet. Ein Mangel an 21-Hydroxylase geht mit einer Abnahme der Cortisolsynthese aus 17-OCG und einer Zunahme von ACTH einher, was zu einer Hyperplasie der Nebennierenrinde führt. Bei den klassischen Formen des VDKN ist das Niveau von 17-OCG zehnmal höher als die normativen Indikatoren.

Zur Kontrolle der Therapie wird der 17-OCG-Spiegel regelmäßig 1 Mal in 3 Monaten (Kinder des ersten Lebensjahres), 1 Mal in 6 Monaten (Kinder im präpubertären Alter) und 1 Mal in 3-6 Monaten (Jugendliche) bestimmt..

Das Niveau von 17-OCG ist anfällig für zirkadiane Rhythmen und schwankt bei Frauen während des Menstruationszyklus.

Blutproben sollten morgens um 08:00 bis 10:00 Uhr entnommen werden - der Zeitraum der maximalen Konzentration des Hormons im Blut.

INDIKATIONEN FÜR DIE FORSCHUNG:

  • Diagnose einer angeborenen Nebennierenhyperplasie,
  • Menstruationsunregelmäßigkeiten,
  • Hirsutismus,
  • Diagnose der weiblichen Unfruchtbarkeit.

INTERPRETATION DER ERGEBNISSE:

Referenzwerte (normale Variante): nmol / l

AlterMännerFrauen
Neugeborene0,2 - 2,3
1-10 Jahre0,64 - 2,54
0,2 - 8,11.4 - 11.4
> 18 Jahre alt0,64 - 9,86Schwangerschaft 1-6 Wochen.4.00 - 10.00 Uhr
Schwangerschaft 7-14 Wochen.3.00 - 9.00 Uhr
Schwangerschaft 15-25 Wochen.5.00 - 14.00 Uhr
Schwangerschaft 25-34 Wochen.6.00 - 31.00 Uhr
Schwangerschaft 34-40 Wochen.8.00 - 36.00 Uhr
Foul. Phase1,28 - 4,83
Lut. Phase3,18 - 14,34
Menopause0,64 - 2,86

Werte erhöhen
  • Angeborene Dysfunktion der Nebennierenrinde (VCD) mit einem Mangel an 21-, 11β-Hydroxylase
  • Nebennierentumoren
  • Eierstocktumoren
  • Während der Einnahme von Progesteron-Medikamenten

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose sowie die Ernennung der Behandlung gemäß Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen des Schutzes der Gesundheit der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollten.

Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies, Benutzerdaten (Standortinformationen, Typ und Version des Betriebssystems, Typ und Version des Browsers, Art des Geräts und Bildschirmauflösung, Quelle, von der der Benutzer auf die Website gekommen ist, von welcher Website oder von welcher Website zu Werbung, die Sprache des Betriebssystems und des Browsers, welche Seiten der Benutzer klickt und welche Schaltflächen, die IP-Adresse, um die Website zu betreiben, Retargeting durchzuführen und statistische Untersuchungen und Überprüfungen durchzuführen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten verarbeitet werden, verlassen Sie die Site.

Copyright FBUN Zentrales Forschungsinstitut für Epidemiologie des Bundesdienstes für die Überwachung des menschlichen Wohlergehens

Hauptsitz: 111123, Russland, Moskau, Ul. Novogireevskaya, d.3a, U-Bahn "Highway Enthusiasts", "Perovo"
+7 (495) 788-000-1, [email protected]

! Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies, Benutzerdaten (Standortinformationen, Typ und Version des Betriebssystems, Typ und Version des Browsers, Art des Geräts und Bildschirmauflösung, Quelle, von der der Benutzer auf die Website gekommen ist, von welcher Website oder von welcher Website zu Werbung, die Sprache des Betriebssystems und des Browsers, welche Seiten der Benutzer klickt und welche Schaltflächen, die IP-Adresse, um die Website zu betreiben, Retargeting durchzuführen und statistische Untersuchungen und Überprüfungen durchzuführen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten verarbeitet werden, verlassen Sie die Site.

17-Hydroxyprogesteron (17-OCG)

17-Hydroxyprogesteron ist eine Vorstufe von Cortisol, einem Hormon, das von den Nebennieren produziert wird und am Abbau von Proteinen, Glukose und Fetten, der Aufrechterhaltung des Blutdrucks und der Regulierung des Immunsystems beteiligt ist.

17-Hydroxyprogesteron, 17-OHP, 17-OH-Progesteron, Progesteron -17-OH.

Enzymimmunoassay (ELISA).

Ng / ml (Nanogramm pro Milliliter).

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

  • Essen Sie 2-3 Stunden vor dem Test nicht, Sie können sauberes stilles Wasser trinken.
  • In Ermangelung einer ärztlichen Anweisung sollten Frauen am 3-5. Tag des Menstruationszyklus getestet werden..

Studienübersicht

Die Analyse bestimmt die Menge an 17-Hydroxyprogesteron (17-OCG) im Blut. 17-Hydroxyprogesteron ist eine Vorstufe von Cortisol und wird vom Körper zur Herstellung verwendet..

Cortisol ist ein Hormon, das von den Nebennieren produziert wird. Es ist am Abbau von Proteinen, Glukose und Fetten beteiligt, hält den normalen Blutdruck aufrecht und reguliert die Aktivität des Immunsystems. Die Bildung von Cortisol wird durch das adrenocorticotrope Hormon (ACTH) stimuliert, das von der Hypophyse produziert wird. Die Cortisolkonzentration schwankt normalerweise tagsüber, mit einem Spitzenwert des Hormonspiegels um 8 Uhr morgens, gefolgt von einer Abnahme am Abend. Zusätzlich steigt der Cortisolgehalt im Blut mit Krankheit und Stress..

Die Bildung von Cortisol erfordert mehrere spezielle Enzyme. Wenn einer oder mehrere von ihnen einen Mangel aufweisen oder ihre Funktion beeinträchtigt ist, wird eine abnormale Menge an Cortisol und seinen Vorläufern gebildet, wodurch sich 17-Hydroxyprogesteron im Blut ansammelt. Die Nebennieren verbrauchen einen Überschuss an 17-Hydroxyprogesteron und produzieren gleichzeitig viele Androgene. Übermäßige Androgene können wiederum eine Maskulinisierung verursachen und zur Entwicklung männlicher Geschlechtsmerkmale nicht nur bei Männern, sondern auch bei Frauen beitragen.

Ein erblicher Mangel an speziellen Enzymen und infolgedessen eine übermäßige Menge an Androgenen führen zu einer ganzen Gruppe von Funktionsstörungen im Körper, die unter dem allgemeinen Namen "Nebennierenhyperplasie" bekannt sind. Am häufigsten wird es durch einen Mangel an dem Enzym 21-Hydroxylase verursacht, das in 90% der Fälle die Ursache der Krankheit ist. Die Nebennierenhyperplasie wird in leichter oder schwerer Form vererbt.

In schwerwiegenderen Fällen einer angeborenen Nebennierenhyperplasie können ein 21-Hydroxylase-Mangel und eine übermäßige Menge an Androgenen zur Geburt eines weiblichen Kindes mit nicht exprimierten Genitalien führen - dies macht es schwierig, das Geschlecht des Babys zu bestimmen. Jungen mit dieser Krankheit sehen bei der Geburt normal aus, aber in der Folge beginnen sich ihre sexuellen Eigenschaften vorzeitig zu entwickeln. Bei Mädchen ist Hirsutismus wahrscheinlich zuerst in der Kindheit und dann in der Pubertät, dann tritt eine unregelmäßige Menstruation auf und es treten Anzeichen einer Maskulinisierung auf. Fast 75% der Patienten beiderlei Geschlechts, denen 21-Hydroxylase mit angeborener Nebennierenhyperplasie fehlt, produzieren weniger Aldosteron, das Hormon, das die Salzretention reguliert. Für Neugeborene beiderlei Geschlechts kann dies zu einer lebensbedrohlichen „Salzverlustkrise“ führen: Zu viel Flüssigkeit sammelt sich im Körper an und daher wird zu viel Salz im Urin ausgeschieden. Es kommt vor, dass Patienten mit diesen Symptomen einen niedrigen Natriumspiegel im Blut (Hyponatriämie), einen erhöhten Kaliumspiegel (Hyperkaliämie), eine Abnahme des Aldosteronspiegels und eine erhöhte Reninaktivität aufweisen. Eine solch schwere, wenn auch weniger häufige Form der Krankheit wird häufig bei der vorbeugenden medizinischen Untersuchung von Neugeborenen festgestellt.

Bei einer milderen, häufigsten Form der Krankheit kann nur ein teilweiser Enzymmangel beobachtet werden. Manchmal wird diese Form als späte oder nicht klassische angeborene Nebennierenhyperplasie bezeichnet - ihre Symptome können jederzeit in der Kindheit, während der Pubertät oder bei Erwachsenen auftreten. Sie können jedoch mild sein, möglicherweise ihre langsame Entwicklung im Laufe der Zeit. Und obwohl diese Form der Nebennierenhyperplasie keine Lebensgefahr darstellt, ist sie dennoch gefährlich bei Wachstumsproblemen, bei der Entwicklung des Körpers sowie bei abnormaler Pubertät bei Kindern, die zu weiterer Unfruchtbarkeit führen können.

75% der Neugeborenen mit 21-Hydroxylase-Mangel, die durch Nebennierenhyperplasie verursacht werden, produzieren auch weniger Aldosteron, ein Hormon, das die Salzretention in Zellen reguliert. Der Verlust von zu viel Flüssigkeit und Salzen zusammen mit dem Urin droht mit einer akuten Insuffizienz der Nebennierenrinde und der sogenannten Krise des Salzverlusts.

Wofür wird die Studie verwendet??

  • Für eine vorbeugende medizinische Untersuchung von Neugeborenen - um herauszufinden, ob das Baby eine angeborene Nebennierenhyperplasie oder eine Erbkrankheit hat, die durch spezifische Mutationen in den Genen verursacht wird, die mit einem Mangel an Enzymen verbunden sind, die an der Bildung von Cortisol beteiligt sind. Mutationen des CYP21A2-Gens sind die Ursache für fast 90% der Fälle von angeborener Nebennierenhyperplasie, die zu einem 21-Hydroxylase-Mangel und der Akkumulation von 17-Hydroxyprogesteron im Blut führt.
  • Zum Screening auf angeborene Insuffizienz der Nebenniere vor dem Einsetzen ihrer Symptome oder zur Bestätigung der Nebennierenhyperplasie, falls die Krankheitssymptome bereits vorliegen.
  • Zur Diagnose einer angeborenen Nebennierenhyperplasie bei älteren Kindern und Erwachsenen mit einer milderen Form der "späten" Hyperplasie. Im Falle einer Diagnose eines "21-Hydroxylase-Enzymmangels" wird eine Behandlung verschrieben, die mit der Unterdrückung der Produktion von adrenocorticotropem Hormon und dem Ersatz von Cortisolmangel durch Glucocorticoidhormone verbunden ist. Darüber hinaus kann eine Analyse von 17-Hydroxyprogesteron in regelmäßigen Abständen erforderlich sein, um die Wirksamkeit der Behandlung zu überwachen.
  • Zusammen mit Tests auf andere Hormone - um eine Nebennierenhyperplasie bei Patienten mit Symptomen wie Hirsutismus und unregelmäßiger Menstruation auszuschließen.
  • Überwachung des Zustands von Frauen mit polyzystischem Ovarialsyndrom, Unfruchtbarkeit und gelegentlich Überwachung des Zustands von Patienten mit Verdacht auf Nebennieren- oder Eierstockkrebs.

Wenn eine Studie geplant ist?

  • Mit einer vorbeugenden ärztlichen Untersuchung von Neugeborenen. Nach Erhalt erhöhter Indikatoren wird es wiederholt, um das ursprüngliche Ergebnis zu bestätigen. Es kann verschrieben werden, wenn das Kind Symptome einer Nebenniereninsuffizienz oder Störungen hat, die mit dem Verlust von Salzen durch den Körper verbunden sind. Anzeichen der Krankheit können Lethargie, Schwäche, Appetitlosigkeit, Dehydration und niedriger Blutdruck sein.
  • Bei Verdacht auf angeborene Nebennierenhyperplasie bei einem Kind (ausgeprägte Genitalien, Anzeichen einer Maskulinisierung, Akne und frühes Schamhaarwachstum). Manchmal - mit dem Verdacht auf eine mildere (spätere) Form der angeborenen Nebennierenhyperplasie bei älteren Kindern oder bei erwachsenen Patienten.
  • Mädchen und Frauen mit Hirsutismus, unregelmäßiger Menstruation, Maskulinisierung oder Unfruchtbarkeit (diese Symptome sind denen des polyzystischen Ovarialsyndroms sehr ähnlich).
  • In regelmäßigen Abständen mit einem Mangel des Enzyms 21-Hydroxylase (zur Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung).

Hormon 17-OH Progesteron erhöht - was bedeutet das??

Normalerweise wird 17-OH-Progesteron gegen Ende des Zyklus, während der Schwangerschaft, des Stressfaktors und in den ersten Tagen nach der Geburt bei Kindern erhöht. In anderen Fällen geht eine ungewöhnlich hohe Konzentration an Steroidhormon mit einer Nebennierenfunktionsstörung einher, einer Fehlfunktion der Eierstöcke. Ein anhaltender Anstieg führt bei Frauen zu Unfruchtbarkeit, Totgeburt, Fehlgeburten und anderen Pathologien der Schwangerschaft und Hirsutismus.

Progesteron steigt in Stresssituationen

Wofür 17-OH-Progesteron verantwortlich ist?

Das Hormon 17-OH (17-OPG) ist ein Zwischenelement der Steroidgruppe, das bei der metabolischen Umwandlung von 17-Hydroxypregnenolon und Progesteron entsteht. Es wird aus Cholesterin von der Nebennierenrinde und den Gonaden (den Hoden bei Männern, den Eierstöcken bei Frauen) produziert. Während der Schwangerschaft produziert 17-Hydroxyprogesteron auch die Plazenta. Aus diesem Hormon wird Cortisol oder Androstendion (ein Vorläufer von Östradiol und Testosteron) synthetisiert..

Die Hauptfunktion ist die Synthese anderer Hormone. 17-OHP kommt im Körper von Männern und Frauen vor, ist verantwortlich für die Pubertät, einen stabilen Menstruationszyklus, die Möglichkeit der Empfängnis und sexuelle Aktivität.

Was ist der Unterschied zwischen Progesteron und 17-OH-Progesteron??

17-Hydroxyprogesteron und Progesteron weisen mehrere Unterschiede auf:

Eigenschaften17-GangProgesteron
Biochemische StrukturDer Metabolit der CortisolsyntheseSteroidsubstanz
SyntheseMeist die Nebennieren, in geringerem Maße die Plazenta und die GonadenCorpus luteum, in geringerem Maße - durch die Nebennieren, Gonaden.
FunktionenDas Ausgangsmaterial für die Produktion anderer HormoneDas Basishormon für die Schwangerschaft beeinflusst die Empfängnis

17-OH wirkt wie Cortisol. Die Spitzenkonzentration tritt sowohl morgens als auch in Stresssituationen auf.

Wann sollte eine Blutuntersuchung durchgeführt werden??

Indikationen zur Analyse, insbesondere bei der Planung einer Schwangerschaft:

  • Unfruchtbarkeit bei Frauen vor dem Hintergrund eines Ungleichgewichts der Hormone;
  • im Rahmen einer umfassenden Untersuchung auf einen Ovarialtumor;
  • Menstruationszyklusversagen.

Bei Unfruchtbarkeit oder Eierstockproblemen wird eine Blutuntersuchung auf Progesteron verschrieben

Bei Neugeborenen wird eine Analyse vorgeschrieben, um eine Nebennierenhyperplasie auszuschließen. Bei Männern können wir anhand der Studie die Ursache für das hormonelle Ungleichgewicht ermitteln.

Die Studie bei Frauen wird am 2. - 4. Tag des Zyklus bei Kindern und Männern durchgeführt - an jedem Tag am Morgen auf nüchternen Magen. Nüchternblut aus einer Vene.

Eine komplexe Analyse wird auch verwendet, um das Multi-Steroid-Profil zu bestimmen - eine hochpräzise Studie, die verschiedene Arten der gestörten Synthese von Nebennieren- und Sexualhormonen identifiziert. Die Analyse erfolgt massenspektrometrisch..

Norm 17-OH Progesteron

Die Norm bei Frauen in den Phasen des Zyklus:

ZeitraumMinimum (nmol / l)Maximum (nmol / l)
In der Follikelphase1.248.24
In der Ovulationsphase0,914.24
In der Lutealphase0,9911.51
Menopause0,391,55

Bluttestergebnisse für 17-OH-Progesteron

Norm bei Kindern:

AlterNorm (nmol / l)
Bis zu 1 Monat3,03-51,5
Bis zu 2 Monate4.8–29.7
2-3 Monate1.5-12.4
3-4 Monate0,6–13
1 bis 10 Jahre0,24–7,8
11-14 Jahre alt0,21-4,06
15-18 Jahre alt1.2-6.8

Die Norm bei schwangeren Frauen:

BegriffNorm (nmol / l)
Erstes Trimester3,55 –17,03
Zweites Trimester3,55 - 20
Drittes Trimester3,75 - 33,33

Die Norm bei Männern über 18 Jahren: 1,52–6,36 nmol / l.

Ursachen für erhöhtes Steroidhormon

Die physiologische Norm wird als Erhöhung des Niveaus nach erfolgreicher Empfängnis angesehen, während dieser Zeit ist keine Analyse vorgeschrieben. Auch die Konzentration ändert sich nach dem Schlafen, Essen, abhängig von der Periode des Zyklus, unter dem Einfluss von Stress.

Bei einigen Krankheiten und Zuständen wird ein hohes Niveau beobachtet:

  • Fehlfunktion der Nebennieren, häufig vor dem Hintergrund der Abwesenheit oder des Mangels an 21-Hydroxylase;
  • beeinträchtigte Eierstockfunktion;
  • hormonelle Medikamente.

17-OH ist eng mit anderen Hormonen verwandt:

  1. Cortisol und 17-OH-Progesteron sind zwei verwandte Substanzen. Das erste wird aus dem Hormon 17-OH synthetisiert, dessen Volumen im Körper parallel zunimmt.
  2. Wenn Testosteron und 17-OH-Progesteron gleichzeitig in der Follikelphase erhöht werden, wird Unfruchtbarkeit diagnostiziert. Die Ovulationsphase ist unterbrochen oder fehlt, die Dauer des Zyklus nimmt zu. Eine Erhöhung des Volumens von 17-OH führt zu einer Erhöhung des Testosterons, was nicht nur zu Unfruchtbarkeit, sondern auch zu Fehlgeburten und Fehlgeburten führen kann.
  3. Erhöhtes Prolaktin und 17-OH-Progesteron. Der Prolaktinspiegel bestimmt die Möglichkeit der Empfängnis, des Eisprungs. Seine Konzentration steigt während der Schwangerschaft unter Stress mit dem Hormon 17-OH an.
  4. 17-OH-Progesteron und LH (luteinisierendes Hormon). Das Volumen von 17-OH beginnt einen Tag früher als der LH-Spiegel zu wachsen, die Spitzen des Hormonspiegels fallen zusammen.

Symptome von hohem 17-OH-Progesteron

Die Reaktion auf die Erhöhung der Konzentration von 17-OH ist bei jeder Person individuell.

Mit erhöhtem 17-OH-Progesteron steigt der Blutzucker

Hauptmerkmale:

  • Zyklusversagen (wenn das Niveau die Norm um das 5- bis 6-fache überschreitet, fehlt die Menstruation mehrere Monate lang);
  • Übergewicht;
  • Schwellung oder Schmerzen in der Brust;
  • gastrointestinale Dysfunktion;
  • Akne, Akne, Urtikaria;
  • Erhöhung des Zuckergehalts;
  • Ödem;
  • Körperbehaarung.

Mit einer hohen Konzentration von 17-OH bei Kindern:

  • abnorme Dimensionen der Genitalien;
  • Elektrolytstörungen.

Bei längerer Verletzung des Niveaus treten Müdigkeit, Migräne, Schwindel, Angstzustände, Panikattacken, Stimmungsschwankungen, Aufmerksamkeit und Gedächtnis auf.

Behandlung von erhöhtem 17-Hydroxyprogesteron

Bei einem starken Anstieg der Hormonkonzentration wird eine Glukokortikoidtherapie verschrieben. Mit einer leichten Abweichung von der Norm ändern sie die Ernährung, schließen Stresssituationen aus, normalisieren den Modus und den Lebensstil. Einmalige Schwankungen von 17-OCG vor dem Hintergrund von Depressionen, Stress müssen nicht behandelt werden und stellen keinen diagnostischen Wert dar.

Medikament

Wenn die Analyse einen Überschuss der Norm von 17-OH-Progesteron zeigt, werden folgende Medikamente verschrieben:

  1. KOK (Verhütungsmittel) - Yarina, Jes, Diane-3. Fonds normalisieren den Zyklus, reduzieren das Sekretvolumen.
  2. Vorausgesetzt, dass Unfruchtbarkeit vor mehr als 12 Monaten vor dem Hintergrund einer nichtklassischen VCD (angeborene kortikale Dysfunktion der Nebennieren) diagnostiziert wurde, werden Glukokortikosteroide verschrieben - Metipred, Prednisalon, Dexamethason.

Yarina - Verhütungsmittel zur Reduzierung des Ausflusses

Glukokortikosteroide sind funktionelle Analoga der natürlichen menschlichen Hormone, die in der Nebennierenrinde produziert werden. Medikamente reduzieren die Manifestation von Hirsutismus bei Frauen, verbessern die Fruchtbarkeit.

Wie man Volksheilmittel senkt?

Sie können den Hormonspiegel durch Volksheilmittel senken:

  1. Nehmen Sie 1 EL. l zerkleinerte Blätter von Minze und Eberesche. Brauen Sie die Mischung in 1 Tasse kochendem Wasser und lassen Sie sie mindestens eine halbe Stunde in einer Thermoskanne. Nehmen Sie die Infusion einen Monat lang dreimal täglich zu gleichen Teilen ein.
  2. Nehmen Sie 1 EL. l wilde Karottensamen, in einem Mixer mahlen, 3 Tassen kochendes Wasser gießen. Bestehen Sie dann 1 Tag lang auf einer Thermoskanne. Nehmen Sie zweimal täglich 1 Tasse Infusion ein.
  3. 1 Esslöffel. l trockene, zerkleinerte Stängel der Gebärmutter, mit einem halben Glas kochendem Wasser füllen. 15 Minuten in einem Wasserbad kochen, abkühlen lassen. Nachverfolgen, das Volumen mit sauberem kochendem Wasser auf 100 ml bringen, in 2 Dosen teilen und zweimal täglich einnehmen.
  4. Mahlen Sie 10 g Nelken, gießen Sie ein Glas kochendes Wasser ein und bestehen Sie eine halbe Stunde lang auf einer Thermoskanne. Dann abseihen, 4 mal täglich 4 ml Infusion einnehmen.
  5. Mahlen Sie die Beeren der Eberesche, nehmen Sie 25 g Rohstoffe und kochen Sie sie 5 Minuten lang in einem halben Liter Wasser. Abkühlen lassen, abtropfen lassen. Trinken Sie tagsüber Brühe in 3-4 Sätzen.

Milchprodukte und Eier helfen, Progesteron im Blut zu normalisieren

Balancieren Sie Ihre Ernährung, geben Sie mehr Nüsse, Samen und Oliven auf die Speisekarte. Die Stabilisierung des Hormonspiegels wird durch Eier, Geflügel, Milchprodukte, Fisch und Avocados gefördert.

Warum hohe Raten gefährlich sind?

Die Gefahr einer Erhöhung des 17-OH-Progesteronspiegels:

  • Mangel an Eisprung, Verletzung des Zyklus, Unmöglichkeit der Empfängnis;
  • In den ersten Wochen nach der Empfängnis kann eine Erhöhung der Konzentration zu einer spontanen Abtreibung führen.
  • In jedem Stadium der Schwangerschaft besteht bei einem hohen Spiegel die Gefahr einer Frühgeburt, Blutungen in der Gebärmutter und einer Plazentaunterbrechung.

Der hormonelle Hintergrund hängt direkt vom Lebensstil, der Ernährung und der Stabilität des emotionalen Hintergrunds ab. Arzneimittel zur Hormonreduktion werden verschrieben, wenn der Spiegel die Norm um mehr als das Zweifache überschreitet. Mit einem leichten Anstieg der Indikatoren empfehlen sie eine sparsame Ernährung, manchmal psycho-emotionale Ruhe - Beruhigungsmittel.

Was ist 17 HE Progesteron: die Norm bei Frauen

17 er Progesteron - ein wichtiges Hormon im weiblichen Körper. Dank Oxyprogesteron hat eine Frau die Möglichkeit, Kinder zu bekommen, ist sexuell angezogen und ihre Menstruation verläuft nach einem bestimmten Zyklus. Abweichungen von der Norm 17 oh Progesteron charakterisieren Störungen im Fortpflanzungs- und Hormonsystem von Frauen.

Produktbeschreibung

Progesteron - was ist das? Dieses Steroidhormon ist an der Synthese von Cortisol beteiligt, einem der Haupthormone im menschlichen Körper..

Während der Pubertät wird von den Nebennieren eine große Menge Oxyprogesteron produziert.

Es ist von Geburt an im Blut vorhanden, nur sein Spiegel ändert sich im Laufe des Lebens: Das Maximum tritt morgens auf, von etwa 9 bis 10 Uhr morgens.

Dies ist typisch für Steroide, deren Produktion maßgeblich von der Phase des Menstruationszyklus und dem Schwangerschaftszustand beeinflusst wird.

Wofür ist das Hormon verantwortlich? Es spielt eine wichtige Rolle im menschlichen Körper, es ist notwendig für den Energie- und Wärmestoffwechsel. Die Freisetzung nimmt zu, wenn eine Frau unter Stress, Angst oder emotionalem Schock leidet. Darüber hinaus kann es im Prozess des Stoffwechsels zu Testosteron werden, einem männlichen Hormon, das auch für den normalen hormonellen Hintergrund einer Frau erforderlich ist.

Optimales Niveau

Wie wird Progesteron bei Frauen berechnet? Um die Konzentration des Hormons im Blut beurteilen zu können, müssen der physiologische Zustand und das Alter berücksichtigt werden:

FrauenNmol / lNg / ml
Mädchen von 12 bis 17 Jahren0,1 - 7,00,03 - 2,3
Frauen ab 17 Jahren0,2 - 8,70,07 - 2,9
Während der Menstruationsblutung (Follikelphase)0,2 - 2,40,07 - 0,8
Am Tag 20-22 des Zyklus (Lutealphase)0,9 - 8,70,3 - 2,9
Während der Schwangerschaft2 - 120,66 - 4

Ein Indikator für den Hormonspiegel im Blut ist wichtig, um die Ätiologie der folgenden Abweichungen zu identifizieren:

  • Vor dem Hintergrund des Fehlens sichtbarer gynäkologischer Pathologien wird eine Frau sechs Monate oder länger nicht schwanger.
  • eine Frau hat Haare im Gesicht, auf der Brust und auf dem Rücken;
  • Kontrolle des Behandlungsergebnisses bei Erkrankungen der Nebennieren;
  • Menstruationszyklus ist unterbrochen;
  • Symptome eines hormonellen Ungleichgewichts;
  • Pathologie der Nebenniere.

Die Blutentnahme zur Analyse von 17 OH-Progesteron erfolgt gemäß den folgenden Regeln:

  • Nüchternblut aus einer Vene;
  • Die Probenahme sollte an 3-5 Tagen des Zyklus durchgeführt werden, da sonst das Ergebnis nicht aussagekräftig ist.
  • Vor der Probenahme dürfen Sie nicht mehr als 0,5 l Wasser trinken.

Analyseergebnisse

Wie erfolgt die Entschlüsselung der empfangenen Informationen? Wenn der Spiegel des Patienten normal ist, deutet dies darauf hin, dass die Nebennieren und Eierstöcke normal funktionieren und hormonelle Störungen einen anderen Grund haben.

Wenn die Konzentration des Steroids erhöht wird, entwickelt sich der pathologische Prozess:

  • Tumorprozesse der Eierstöcke oder Nebennieren können entweder gutartig oder bösartig sein;
  • angeborene Art der Nebennierenhyperplasie;
  • psychische Störungen durch ständigen Stress.

Ein verringerter Progesteronspiegel von 17 tritt unter folgenden Bedingungen auf:

  • Addison-Krankheit
  • angeborene oder erworbene Nebenniereninsuffizienz.

Wenn die Konzentration leicht erhöht wird, kann dies zu einer Nebennierenhyperplasie führen, die durch eine atypische Proliferation des eigenen Gewebes gekennzeichnet ist.

Eine solche Pathologie verursacht ein hormonelles Ungleichgewicht, das viele Abweichungen verursachen kann.

Ein signifikanter Anstieg der Hormonproduktion bei Frauen kann während der Bildung verschiedener Tumoren der Beckenorgane und Nebennieren auftreten.

Solche Pathologien erfordern eine ständige Überwachung durch eine regelmäßige Blutuntersuchung auf Progesteron. Klinische Veränderungen sollten ebenfalls überwacht werden. Wenn der Test durchgeführt wird, stellt der Arzt fest, dass er in verschiedenen Phasen des Menstruationszyklus unterschiedliche Indikatoren hat.

Symptome von Abweichungen

Ein erhöhter Spiegel geht mit bestimmten Symptomen einher:

  • männlich verstärktes Haarwachstum;
  • das Auftreten von Akne im Gesicht und am Körper;
  • Verletzung des weiblichen Zyklus;
  • Schwäche und ständiges Unwohlsein;
  • Kopfschmerzen;
  • Darmdyskinesie.

So senken Sie den Indikator bei charakteristischen Symptomen: Es ist notwendig, die Toxinquelle aus dem menschlichen Leben auszuschließen.

Zunahme der Follikelphase

Wenn Progesteron in der Follikelphase erhöht ist, deutet dies darauf hin, dass der weibliche Körper auch einen erhöhten Testosteronspiegel aufweist.

Die Folgen eines solchen Verstoßes können sein:

  • Mangel an Eisprung des Eies;
  • Unfruchtbarkeit;
  • Menstruationsunregelmäßigkeiten;
  • Entwicklung der Ovarialpathologie;
  • Diabetes mellitus..

Wenn der Spiegel leicht erhöht ist, können wir von einer Nebennierenhyperplasie ausgehen, bei dieser Pathologie kommt es zu einer pathologischen Proliferation der eigenen Zellen. Eine Blutuntersuchung des Hormons ermöglicht es Ihnen, solche Störungen frühzeitig zu erkennen. Das Ergebnis ist sehr wichtig bei der Planung einer Schwangerschaft, es kann Unfruchtbarkeit oder eine Verletzung des Zyklus sein.

In der Lutealphase

Der Hauptgrund für den Anstieg des Progesterons in der Lutealphase ist die Schwangerschaft.

Wenn dieser Zustand nicht bestätigt wird, bedeutet dies die Entwicklung einer Pathologie, höchstwahrscheinlich in den Fortpflanzungsorganen.

Die Hauptgründe für den erhöhten Gehalt an Oxyprogesteron in dieser Periode des Menstruationszyklus sind folgende:

  • es entwickelt sich ein Krebs der Becken- oder Brustorgane;
  • Funktionsstörung der Nebennieren;
  • Corpus luteum-Zysten;
  • latente Uterusblutung;
  • Nierenversagen.

Selbst wenn eine Schwangerschaft diagnostiziert wird, erfordert ein signifikanter Anstieg von 17 Oxyprogesteron eine ständige medizinische Überwachung. Mit einer angeborenen Pathologie der Nebennierenrinde wird eine Frau nie schwanger - sie ist unfruchtbar.

Wie man den Oxyprogesteronspiegel senkt

Wenn Progesteron erhöht ist, sind die Symptome wie folgt:

  • das Auftreten von Akne nicht nur im Gesicht, sondern auch am Körper sowie am Kopf;
  • Müdigkeit, geringe Arbeitsfähigkeit;
  • Menstruationsunregelmäßigkeiten;
  • erworbene Art Unfruchtbarkeit;
  • Hypotonie;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • häufige Kopfschmerzen in Form von Migräne;
  • psychische Störungen, Reizbarkeit, Depression;
  • Blähungen;
  • Übergewicht;
  • Zerbrechlichkeit von Nägeln und Haaren.

Die charakteristische Symptomatik ist ein indirektes Zeichen für eine Abweichung des Hormonspiegels nach oben, nur eine Laborblutuntersuchung kann ein genaues Ergebnis liefern.

Methoden, die das Niveau bei Frauen auf den Normalwert senken können, können unterschiedlich sein. Dies hängt alles von der Pathologie ab, die die erhöhte Konzentration des Hormons verursacht hat.

Wie der Spiegel dieses organischen Steroids gesenkt werden kann, sollte vom Arzt anhand vieler externer und interner Faktoren sowie der individuellen Merkmale jedes Patienten festgelegt werden.

Der häufigste Weg, um den Oxyprogesteronspiegel zu normalisieren, sind Medikamente, einschließlich der Einnahme der folgenden Medikamente:

  1. Zur schnellen Normalisierung wird Clomifen verschrieben - dies ist ein hormonelles Medikament, das den Hormonhaushalt in kurzer Zeit (5-7 Tage) normalisieren kann. Achten Sie darauf, die vorgeschriebene Dosierung einzuhalten.
  2. Sie können die Progesteronkonzentration mit Mifepriston schnell ändern, aber dieses Medikament kann nicht während der Schwangerschaft angewendet werden. Manchmal wird es als Mittel zum Abbruch der Schwangerschaft für einen Zeitraum von bis zu 21 Tagen Verzögerung verwendet.
  3. Wenn bei einer Frau ein Tumor diagnostiziert wird, wird ihr Tamoxifen verschrieben. Dies ist ein hormonelles Medikament mit Antitumorwirkung, das Medikament normalisiert den Progesteronspiegel im Blut und das Tumorwachstum stoppt.

Ein sehr wichtiger Punkt für die Normalisierung des Hormonhaushalts ist die Ernährung von Frauen.

Die folgenden Lebensmittel sollten von der Ernährung ausgeschlossen werden:

  • Hülsenfrüchte;
  • Huhn und Rindfleisch;
  • Kefir, fermentierte gebackene Milch, Joghurt;
  • fettiges Essen.

Sie müssen auf frisches Gemüse, Obst, Kräutertees achten, besonders mit Minze.

Volksmethoden

Wenn die Konzentration des Hormons die Norm geringfügig oder für kurze Zeit überschreitet, kann sie durch Volksheilmittel gesenkt werden:

  1. Eine Infusion von Minze- und Ebereschenblüten hat eine sehr gute Wirkung. Nehmen Sie es dreimal täglich ein und teilen Sie die vorbereitete Portion in gleiche Teile (1 EL L. Rohstoffe zum Aufbrühen eines Glases kochendem Wasser)..
  2. Sie können Ebereschenbeeren verwenden: 2 TL. in 1/2 Liter kochendem Wasser brauen. Nehmen Sie wie oben.
  3. Die Stämme des Bor-Uterus normalisieren den hormonellen Hintergrund gut - 1 EL. l 100 ml trockenes Wasser brauen und 15 Minuten in ein Wasserbad stellen. Abseihen, dann kochendes Wasser auf 100 ml geben und zweimal täglich 50 ml trinken.

Die Normalisierung von Progesteron durch alternative Methoden kann einen Effekt mit einem leichten Anstieg des Hormonspiegels bewirken, beispielsweise vor dem Hintergrund von emotionalem Stress.

Nützliches Video: Funktionen weiblicher Sexualhormone, Progesterone

Fazit

Aus dem Vorstehenden können wir schließen, dass die Progesteron-Norm beim schwächeren Geschlecht sehr wichtig ist und Abweichungen ein Signal für eine zusätzliche Untersuchung des Körpers sind. Eine vollständige Diagnose wird dazu beitragen, solche heimtückischen Krankheiten wie Krebs der Fortpflanzungsorgane frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig zu behandeln.