Progesteron - Die Funktionen von Progesteron im Körper

Das Gleichgewicht der Hormone im menschlichen Körper spielt eine wichtige Rolle. Die Arbeit aller Organe und Systeme erfolgt unter ihrer direkten Beteiligung. Produktionsverletzungen führen zu schwerwiegenden Körperverletzungen. Die reproduktive Gesundheit einer Frau hängt von der normalen Progesteronkonzentration im Blut ab. Er ist verantwortlich für die Prozesse der Eizellbefruchtung und die sichere Lagerung des Fötus.

Wofür ist Progesteron bei Frauen verantwortlich?

Progesteron ist einer der Vertreter der Gestagengruppe. Bei Frauen wird es vom Corpus luteum in geringen Mengen in der Nebennierenrinde und während der Schwangerschaft von der Plazenta synthetisiert. Im Gegensatz zu anderen weiblichen Sexualhormonen wird Progesteron nur in der dritten Phase des Menstruationszyklus produziert. Wofür ist das Hormon Progesteron bei Frauen verantwortlich? Ihre Hauptaufgabe ist es, die Prozesse zu stimulieren, die die Implantation der Eizelle und die Entwicklung der Schwangerschaft sicherstellen.

Funktionen von Progesteron im Körper einer Frau

• verdickt den Zervixschleim;

• fördert die Reifung der Follikel, den Eisprung und die Implantation;

• während der Schwangerschaft reduziert die kontraktile Aktivität der Gebärmutter;

• sättigt die Uterusschleimhaut mit Glykogen und Nährstoffen, die für die Eizelle notwendig sind;

• verringert die Immunität, so dass keine Abstoßung des Embryos auftritt;

• verbessert die Durchblutung der Gebärmutter;

• verringert die Kontraktilität der Eileiter;

• verbessert den Sexualtrieb;

• bereitet die Brustdrüsen auf die Stillzeit vor.

Neben dem Genitalbereich beeinflusst das Hormon Progesteron andere Körpersysteme:

• beeinflusst den Fettstoffwechsel im Körper und ermöglicht es Ihnen, die maximale Anzahl an Kalorien aus Kohlenhydraten zu extrahieren;

• reduziert die Darmmotilität, was zu einer erhöhten Gasbildung vor der Menstruation führt;

• wirkt beruhigend;

• stimuliert das Schwitzen und die Talgproduktion;

• entspannt Bänder und Sehnen.

Die Norm von Progesteron bei Frauen

Um zuverlässige Testergebnisse zu erhalten, müssen Sie wissen, an welchem ​​Tag des Zyklus Sie Blut für Progesteron spenden können. Dazu müssen Sie verstehen, wie sich der Pegel in bestimmten Zeiträumen ändert.

Die Konzentration von Progesteron im Blut variiert in Abhängigkeit von der Phase des Menstruationszyklus. Während der Follikelphase ist es minimal, da während dieser Zeit das Hormon nur von der Nebennierenrinde produziert wird. Nach dem Eisprung verwandelt sich der Follikel auf der Oberfläche des Eierstocks in das Corpus luteum. Diese temporäre Drüse scheidet 80% des gesamten Progesterons der Lutealphase aus. Wenn keine Schwangerschaft auftritt, beginnt sich das Corpus luteum umzukehren und der Hormonspiegel sinkt. Bei erfolgreicher Befruchtung produziert die temporäre Drüse weiterhin Progesteron, bis die Plazenta ihre Funktionen übernimmt.

Progesteron-Test

Ein Progesterontest wird während der Lutealphase durchgeführt, d.h. wenn das Corpus luteum vollständig ausgebildet ist. Die Blutentnahme erfolgt an den Tagen 21 bis 23 (der Zyklus beginnt am ersten Tag der Menstruation) mit einem normalen Zyklus. Bei Menstruationsstörungen wie Oligomenorrhoe, Amenorrhoe wird Progesteron zuerst am 15. Tag des Zyklus und dann in Abständen von 3 Tagen Blut entnommen. Während der Schwangerschaft können Tests jeden Tag durchgeführt werden.

Viele Frauen sind besorgt über die Frage: Wie man Progesteron einnimmt, muss man sich vorbereiten. Fünf Tage vor dem Laborbesuch müssen Sie die Einnahme von Arzneimitteln verweigern. Wenn dies nicht möglich ist, sollten Sie dem Laborassistenten eine Liste der von Ihnen eingenommenen Arzneimittel zur Verfügung stellen. Vermeiden Sie Stress, starke körperliche Anstrengung, verweigern Sie Sex - all dies kann die Konzentration des Hormons verändern, das Ergebnis ist nicht zuverlässig. Fasten Blut.

Normales Progesteron bei Frauen

• Follikelphase 1-2,85 nmol / l.

• Ovulationsphase 6-9,5 nmol / l.

• Lutealphase 24,8-80 nmol / l.

• Im 1. Trimenon der Schwangerschaft liegen die Normalwerte bei 35-100,4 nmol / l, im 2. Trimester bei 120-288 n / mol und im 3. Trimester bei 153-756,5 n / mol.

• In den Wechseljahren fallen die Werte auf 0,05 n / mol.

Erhöhtes Progesteron bei Frauen

Ein erhöhter Progesteronspiegel bei Frauen während der Schwangerschaft wird als Norm angesehen, in anderen Fällen wird eine Änderung des Spiegels als Pathologie angesehen.

Ursachen für hohen Progesteronspiegel bei Frauen

Hyperprogesteroneämie tritt unter folgenden Bedingungen auf:

• bösartige Tumoren der Nebenniere oder des Eierstocks;

• Zysten des Corpus luteum;

• angeborene Ovarialanomalien;

Die Einnahme bestimmter Medikamente wirkt sich auch auf das Gleichgewicht von Gestagen im Blut aus. Antimykotische, antiepileptische und hormonelle Medikamente haben eine solche Nebenwirkung..

Symptome eines erhöhten Progesteronspiegels bei Frauen

Die Symptomatik der Hyperprogesteronämie ist unspezifisch, ihre Manifestation ist schwer von anderen Krankheiten zu unterscheiden. Frauen haben Fehlfunktionen im Menstruationszyklus, Apathie tritt auf und die Leistung nimmt ab. Oft kommt es zu Blutungen aus dem Genitaltrakt, Kopfschmerzen, Beschwerden im Unterbauch und im unteren Rückenbereich. Verschlechternder Zustand von Haaren, Haut.

Die Auswirkungen von erhöhtem Progesteron

Wenn eine Frau ein höheres 17-OH-Progesteron als normal hat, können Probleme bei der Empfängnis auftreten, wenn sie ein Kind zur Welt bringt. Darüber hinaus steigt das Risiko, Tumore im Becken und Osteoporose zu entwickeln..

Wie man den Progesteronspiegel senkt

Die therapeutische Taktik für Hyperprogesteronämie wird in Übereinstimmung mit der Ursache bestimmt, die sie verursacht hat. Maligne Neoplasien werden mit anschließender Chemotherapie operativ entfernt. Zysten, gutartige Tumoren sind oft hormonabhängig, in diesem Fall wird eine medikamentöse Therapie verschrieben. Die folgenden Gruppen werden normalerweise verwendet:

Antigestagene. Sie blockieren Progesteronrezeptoren und verringern die Empfindlichkeit des Gewebes gegenüber Homon. Tumorwachstum von Tumoren, Myomen.

Kombinierte orale Kontrazeptiva. Unterdrücken Sie den Eisprung, wodurch die Funktion des Corpus luteum abnimmt. Die medikamentöse Behandlung muss mit einer Diät-Therapie kombiniert werden. Die tägliche Ernährung umfasst mehr Gemüse, Obst und Gemüse. Die Proteinaufnahme ist begrenzt..

Reduziertes Progesteron bei Frauen

Ein niedriger Progesteronspiegel wird auch als Lutealmangel bezeichnet. Die Verletzung wird häufig im Alter von 18 bis 30 Jahren beobachtet.

Interessante Tatsache! Noch vor 10-15 Jahren beobachteten Frauen keine hormonellen Störungen. Ständiger Stress und ein übermäßiges Lebenstempo führen heute zu einem hormonellen Ungleichgewicht.

Ursachen für niedrigen Progesteronspiegel

Der Grund für die Störung der Aktivität des Corpus luteum ist Stress, ein unsachgemäßer Lebensstil, Überlastung, übermäßige körperliche Anstrengung. Unsachgemäße Anwendung oraler Kontrazeptiva, häufige Abtreibungen - all diese Faktoren stören die Eierstöcke. Die physiologischen Ursachen für Hormonmangel sind Wechseljahre und Alter nach 30 Jahren. Während dieser Zeiträume ist die Synthese des Hormons aufgrund des Aussterbens der Aktivität des Corpus luteum, die nicht als Pathologie angesehen wird, signifikant verringert. Die Eierstockfunktion ist bei Schilddrüsenerkrankungen und bösartigen Tumoren beeinträchtigt.

Symptome eines Progesteronmangels bei Frauen:

Verlängerung des prämenstruellen Syndroms;

Blutungen im Genitaltrakt;

Brustempfindlichkeit;

Eine Änderung der Progesteron-Norm während der Schwangerschaft geht mit Fleckenbildung, Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rückenbereich einher.

Die Auswirkungen von gesenktem Progesteron

Die gefährlichsten Folgen eines Gestagenmangels sind Probleme mit der Schwangerschaft und Unfruchtbarkeit. Ungleichgewicht der Sexualhormone Wenn Östrogene dominieren, wächst die Uterusschleimhaut und bildet zahlreiche Polypen. Eine periodische Verstopfung der Brustdrüsen führt zur Bildung von Mastopathie, Zysten und Fibroadenomen.

Wie man Progesteron bei Frauen erhöht

Wenn nach der Untersuchung eine Unzulänglichkeit des Corpus luteum festgestellt wurde, verschreiben Gynäkologen eine Hormonersatztherapie. In der Regel handelt es sich dabei um Progesteronpräparate, die in Tabletten, injizierbaren Lösungen und Vaginalzäpfchen erhältlich sind. Der Behandlungsverlauf und die Dosierung werden nach Auswertung der Analyseergebnisse individuell ausgewählt. Diejenigen, die nicht kritisch sind oder keine Lust haben, mit Hormonen behandelt zu werden, interessieren sich für: Wie kann Progesteron bei Frauen auf natürliche Weise erhöht werden? Es ist möglich, die Produktion von Gestagen leicht zu steigern, wenn Sie richtig essen, Stress vermeiden, einen gesunden Lebensstil führen und Übergewicht loswerden.

Progesteron-Test: Wann einnehmen und wie vorbereiten?

Progesteron ist ein weibliches Steroidhormon, das bei beiden Geschlechtern produziert wird. Es beeinflusst den Menstruationszyklus, die Embryonalentwicklung, den Blutdruck, die Talgproduktion sowie die Funktion der Prostata bei Männern.

Bei Frauen wird Progesteron hauptsächlich in den Eierstöcken vom Corpus luteum und während der Schwangerschaft von der Plazenta produziert. Seine Hauptfunktion besteht darin, die Wände der Gebärmutter auf eine Schwangerschaft vorzubereiten. Daher spielt die Analyse von Progesteron in dieser Zeit eine besondere Rolle. Bei Männern wird das Hormon in einer minimalen Menge durch die Synthese von Androgenen gebildet und ist ihr Zwischenprodukt.

Die Hauptfunktionen von Progesteron

Die Hauptfunktionen des Hormons im weiblichen Körper während der Schwangerschaft sind:

  • Vorbereitung des Uterusendometriums zur Implantation eines Eies nach der Befruchtung;
  • Erzeugung von genügend Nährstoffen für die Entwicklung eines implantierten Eies;
  • Unterdrückung der Uterusmuskelkontraktionsaktivität, um die Abstoßungsreaktion des implantierten fetalen Eies zu verringern;
  • Stimulierung der Sekretion der Schleimhaut der Eileiter, die für die Ernährung eines befruchteten Eies während seiner Bewegung durch die Eileiter vor der Implantation in die Gebärmutter erforderlich ist;
  • die Wirkung auf die Entwicklung von Läppchen und Alveolarpassagen für die Proliferation von Alveolarzellen, die sie auf eine Reaktion auf die Wirkung von Prolaktin auf die Sekretion von Muttermilch vorbereitet;
  • Blockierung der Laktation während der Schwangerschaft.

Außerdem ist Progesteron zusammen mit Östrogen für die Regulierung des Menstruationszyklus verantwortlich. Mit einer starken Abnahme des Gehalts dieser Hormone am Ende des Zyklus beginnt die Gebärmutter mit der Freisetzung von Menstruationsblut. Bei gesunden nicht schwangeren Frauen wird nur in der zweiten Hälfte des Eierstockzyklus eine große Menge an Hormonsekretion beobachtet. Das Corpus luteum ist dafür verantwortlich, wie viel Hormon zu diesem Zeitpunkt synthetisiert wird..

Warum und wann auf Progesteron getestet werden soll

Während der Schwangerschaft die höchste diagnostische Bedeutung des Progesterontests. Indikationen für die Studie sind Schmerzen im Unterbauch und die Entwicklung von Uterusblutungen. Die erhaltenen Ergebnisse sind notwendig, um den Zustand des Fetus und der Plazenta zu beurteilen und die Gefahr eines spontanen Abbruchs oder einer ektopischen Fixierung des fetalen Eies zu identifizieren. Ein Progesterontest ist für Frauen mit Fehlgeburten, infektiösen, autoimmunen oder endokrinologischen Erkrankungen in der Vorgeschichte angezeigt..

Die Studie wird regelmäßig durchgeführt, um den Verlauf der Schwangerschaft zu überwachen und die Wirksamkeit der Behandlung mit Progesteron-Arzneimitteln zu bewerten. Eine Blutuntersuchung auf Progesteron ist erforderlich, um eine wirklich verschobene Schwangerschaft festzustellen. Sie wird bis zum Ende der Tragzeit durchgeführt.

Bei nicht schwangeren Frauen wird eine Analyse durchgeführt, um den Eisprung und den Menstruationszyklus zu bewerten. Seine Ergebnisse ermöglichen es, die Wirksamkeit des Ovulationsstimulationsverfahrens zu bewerten, eine Prognose des Verlaufs von Brustkrebs zu erstellen, die Arten von Amenorrhoe zu differenzieren, die Ursache für dysfunktionelle Uterusblutungen und Unfruchtbarkeit festzustellen, Anomalien in den Eierstöcken, anovulatorische Zyklen und Lutealphaseninsuffizienz zu identifizieren. Auch bei der Planung einer Schwangerschaft ist eine Analyse erforderlich.

Ein Progesterontest ist für Frauen mit Fehlgeburten, infektiösen, autoimmunen oder endokrinologischen Erkrankungen in der Vorgeschichte angezeigt..

Bei Männern wird ein Progesterontest durchgeführt, um Unfruchtbarkeit sowie Hodenpathologien zu diagnostizieren und zu behandeln..

Vorbereitung auf den Progesterontest

Damit die Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf Progesteron am zuverlässigsten sind, ist es wichtig, sich ordnungsgemäß auf die Abgabe vorzubereiten. In den meisten Fällen wird die Konzentration des Hormons an 21 Tagen (oder an 22 bis 23 Tagen) mit einem 28-tägigen Menstruationszyklus bestimmt.

Progesteronblut wird morgens auf leeren Magen entnommen. Um Verzerrungen der Ergebnisse zu vermeiden, wird empfohlen, die folgenden Einschränkungen einzuhalten:

  • für 8 Stunden: Essen komplett ablehnen;
  • 24 Stunden: scharfe und salzige Gerichte, Alkohol, starken Tee und Kaffee ausschließen;
  • in 2-3 Tagen: sich weigern, fetthaltige Lebensmittel zu essen.

Bevor Sie die Analyse bestehen, müssen Sie keinen sexuellen Kontakt, keinen übermäßigen psycho-emotionalen oder physischen Stress haben. Auch nach Ultraschall, Magnetresonanztomographie und Radiographie kann keine Blutentnahme durchgeführt werden.

Corticotropin, Östrogenantagonisten, Valproinsäure, Progesteron und andere Arzneimittel können den Hormonspiegel im Blut erhöhen, und Prostaglandine, Östriol, orale Kontrazeptiva und einige antibakterielle Mittel können ihn senken. Es wird empfohlen, einen Arzt über den Tag zu konsultieren, an dem Progesteron eingenommen wird, und ob es notwendig ist, die eingenommenen Medikamente vor der Einnahme abzubrechen. Wenn ein Drogenentzug nicht möglich ist, ist es wichtig, dies in Richtung der Studie anzugeben..

Entschlüsselung des Progesterontests

Die Indikatoren für die Norm des Hormongehalts im Blut unterscheiden sich in verschiedenen Labors und hängen von der verwendeten Forschungsmethode ab. Bei Männern liegt Progesteron normalerweise im Bereich von 0,28 bis 1,22 ng / ml, und bei Frauen im gebärfähigen Alter hängt es von der Phase des Menstruationszyklus ab:

  • Follikelphase: 0,15 bis 1,4 ng / ml;
  • Lutealphase: 3,34 bis 25,6 ng / ml.

Die Norm für Progesteron bei Mädchen unter 18 Jahren hängt vom Stadium des Tanners und einem stetigen Menstruationszyklus in seiner Phase ab und beträgt 0,15–28 ng / ml.

Der Indikator bei Patienten, die orale Kontrazeptiva erhalten, variiert zwischen 0,34 und 0,92 ng / ml. Der Maximalwert in der Zeit nach der Menopause beträgt 0,73 ng / ml.

Bei Männern wird ein Progesterontest durchgeführt, um Unfruchtbarkeit sowie Hodenpathologien zu diagnostizieren und zu behandeln..

Während der Schwangerschaft variiert der Progesteronspiegel je nach Trimester:

  • I Trimester: 11,2 bis 90 ng / ml;
  • II Trimester: 25,6 bis 89,4 ng / ml;
  • III Trimester: 48,4 bis 422 ng / ml.

Niedriges Progesteron

In der frühen Schwangerschaft erhöht ein Hormonmangel die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt. Eine Abnahme der Progesteronkonzentration kann durch eine Verzögerung der intrauterinen Entwicklung des Fetus, eine Unzulänglichkeit der Plazentafunktion und eine verschobene Schwangerschaft verursacht werden.

Ein verminderter Hormonspiegel wird bei unzureichender Lutealphase des Menstruationszyklus beobachtet. Die Verabreichung bestimmter Arzneimittel oder chronisch entzündlicher Pathologien der inneren Geschlechtsorgane kann nach dem Eisprung zu einer Abnahme des Progesterons führen. Bei primärem oder sekundärem Hypogonadismus wird auch ein Hormonmangel festgestellt.

Erhöhtes Progesteron

Da das Hormon den Verdauungstrakt beeinflusst (seine Muskeln entspannt und die Nährstoffaufnahme verbessert), kann eine Erhöhung seines Spiegels bei nicht schwangeren Frauen zu einer schnellen Gewichtszunahme, Gallensteinen, Verstopfung und Blähungen führen.

Wenn die Analyse hohe Progesteronwerte zeigt, sind folgende Krankheiten möglich:

  • Neoplasien;
  • beeinträchtigte Nebennierenfunktion;
  • Nierenversagen;
  • Menstruationsstörungen;
  • Corpus luteum Zyste;
  • Anomalien der Plazenta;
  • intermenstruelle Uterusblutung.

Vor dem Hintergrund eines hohen Progesteronspiegels kommt es zu einer Zunahme, Anspannung und Empfindlichkeit der Brustdrüsen, Reizbarkeit, Depressionen und häufigen Stimmungsschwankungen.

Wenn Symptome auftreten, die auf eine hormonelle Störung hinweisen, müssen Sie einen Arzt um Rat fragen und gegebenenfalls eine Analyse durchführen.

Rechner "Progesteron bei Frauen"

Der Taschenrechner hilft bei der Entschlüsselung des Progesteron-Bluttests bei Frauen am Tag ab Beginn des Zyklus, nach dem Eisprung und nach der Schwangerschaftswoche.

Während der Schwangerschaft können Sie jeden Tag eine Blutuntersuchung auf Progesteron durchführen, wenn Beweise dafür vorliegen. Sie können den ungefähren Zeitpunkt der Analyse bei der Planung einer Schwangerschaft im Taschenrechner berechnen.

Progesteron-Normen im Menstruationszyklus

Follikelphase - 1-1,5 ng / ml - 3,2-4,8 nmol / l
Lutealphase - 2-28 ng / ml - 6,4-89 nmol / l

Progesteron-Normen während der Schwangerschaft

1 Trimester - 9-47 ng / ml - 28,5-150 nmol / l *
2 Trimester - 17-147 ng / ml - 54-468 ​​nmol / l
3 Trimester - 55-200 ng / ml - 175-636 nmol / l

Der Progesteronspiegel steigt während der Schwangerschaft allmählich an.

* Laborstandards können Studien aller schwangeren Frauen, einschließlich IVF-Patienten und solcher, die künstlich durch Progesteron-Medikamente unterstützt werden, in die statistischen Daten aufnehmen. In diesem Fall können die oberen Werte für das erste Trimester die für eine normale Schwangerschaft charakteristischen Werte deutlich überschreiten..

Taschenrechner

Normales Niveau
> 1,5 ng / ml (4,8 nmol / l) - hoch

Corpus luteum Phase

Niedriges Niveau
> 10 ng / ml (32 nmol / l) - Normal

1 Schwangerschaftstrimester

Niedrige, nicht lebensfähige Schwangerschaft (100%)
Geringe abnorme Schwangerschaft
zweifelhaftes Ergebnis
> 25 ng / ml (80 nmol / l) - Normale, lebensfähige Uterusschwangerschaft (98%)

2 Schwangerschaftstrimester

Niedriges Niveau
> 40 ng / ml (125 nmol / l) - Normal

3 Trimester der Schwangerschaft

Niedriges Niveau
> 80 ng / ml (255 nmol / l) - Normal

Hallo, bitte sag mir, ich habe eine Blutuntersuchung auf hCG bestanden und eine Antwort von 7,6 IE / l erhalten. Bitte sag mir, dass ich schwanger sein kann?

Ja, es könnte eine Schwangerschaft sein. Das Ergebnis ist jedoch zweifelhaft. Sie müssen die Analyse wiederholen.

Bitte sagen Sie mir, die an hCG weitergegebene Analyse ergab das Ergebnis

Girlsiiiiii! Heute ist der 11. Tag der Verzögerung, es fühlt sich regelmäßig krank an, die Brüste werden ungefähr größer, passen nicht in den BH, die Sinneswahrnehmung wurde, am ersten Tag der Verzögerung war es wild reißend, ich habe zwei Tests für die 3-Tage-Verzögerung durchgeführt und heute sind beide negativ. Ich kann in einem fremden Land nicht zum Arzt gehen! Ungeschützte PA jeden Tag / jeden zweiten Tag. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft??

Hallo! Heute ist der 10. Tag der Verspätung. Hat 3 Tests gemacht, zeigte sich positiv. Ich habe auf hCG (geschätztes Gestationsalter) getestet, das Ergebnis ist folgendes:> 5000.
Die Sorge ist, dass ich vor der Empfängnis von einem Arzt untersucht wurde und gemäß den Ergebnissen der Analyse sagte sie mir, dass ich einen Progesteronmangel habe und daher kein Eisprung habe, und verschrieb mir einen Proginex. Ich habe vom 14. bis 23. Tag des Zyklus getrunken. Und im selben Monat stellte sich heraus, dass ich schwanger wurde, obwohl mir gesagt wurde, dass es diesen Monat keinen Eisprung gab. Jetzt ist der Arzt im Urlaub, ich selbst habe den Progesterontest bestanden, das Ergebnis ist 32,1 ng / ml. Es stellt sich heraus, dass ich angeblich 3-4 Wochen Zeit habe. Ist das normal? Sag mir!

Im Schwangerschaftszyklus beträgt Progesteron 31,1 nmol / l... jetzt ist die 6. Woche vergangen - nichts stört... Laut Ihrer Tabelle handelt es sich um eine abnormale Schwangerschaft. Sagen Sie mir, wie ist das? Und jetzt was ich tun kann?

Guten Abend! Ich habe Blut für Progesteron gespendet, das Ergebnis ist 12,5 ng / ml. Ist es normal, wenn ich eine vermutlich fünfte Schwangerschaftswoche habe??

Bitte helfen Sie, hat hCG, das Ergebnis ist 1,20, ist es eine Schwangerschaft oder nicht?

Bitte helfen Sie mir bei der Übergabe von hhch. Das erste zeigte 1,2 und das zweite hhch zeigte 0,1, dass es sich um einen Test handelt, der einen hellen Streifen und die zweite blasse, kaum sichtbare Verzögerung von 15 Tagen zeigt.

Victoria, du bist nicht schwanger, ich habe auch einen solchen Indikator für hCG, wir freuen uns sehr auf das Baby

Guten Tag, sag mir, kann ich schwanger sein? Progesteron 85,4 nmol, Östradiol - 574 pmol? Ich will wirklich ein Baby

Hallo. Ich habe Blut für Progesteron gespendet und das Ergebnis zeigte, dass 14,59 die Norm ist?

Guten Abend. Sagen Sie mir, dass am 20. Tag des Zyklus Blut für Progesteron gespendet wurde. Das Ergebnis ist 1,6 nmol / l. Der Zyklus ist nicht regelmäßig. Die Norm ist es oder nicht?

Hallo Mädels! Bitte sagen Sie mir - die Uzistka hat eine Laufzeit von 7 Geburtswochen festgelegt (Gebärmutter, alles ist normal, es gibt einen Herzschlag). Einige Tage später machte ich Tests auf hCG und Progesteron. Solche Ergebnisse sind hCG-55111 IE / l, Progesteron 49,6 nmol / l. Was bedeutet das? HCG ist normal und Progesteron ist klein. Mögliche Fehlgeburt?

Hallo! Bevor ich zu meinem Frauenarzt gehe (ich war diesen Monat schon dreimal!), Möchte ich mich mit Ihnen beraten. Am 13. Tag des Zyklus (ein Zyklus im Durchschnitt 28-29 Tage) führte sie einen Ultraschall durch. Der Arzt sagte, dass der rechte Eierstock einen gelben Körper von 21 x 18 mm enthält (Geschlechtsverkehr war der Tag vor dem Ultraschall). Buchstäblich am selben Tag (am Tag des Ultraschalls) begann ich, am Unterbauch zu ziehen. Am 21. Tag des Zyklus, wenn Progesteron passiert ist, beträgt das Ergebnis 104,0 nmol / l. Heute habe ich gerade diese Tests gemacht, der Unterbauch schmerzt wieder, meine Brust tut weh. Ich habe schon Angst, ins Krankenhaus zu gehen. Was kann ein bestimmter Progesteronspiegel bedeuten??

Guten Tag. Helfen Sie mit, den Ultraschall zu entziffern: Die letzte Menstruation war der 09.11.2015, jetzt sind es 24 dts. Zyklus normalerweise 29-31 d.
Die Größe der Gebärmutter ist 50 mm lang, 45 mm dick, 60 mm breit. Die Konturen sind gleichmäßig, die Position ist korrekt, nach vorne abgelenkt..
Endometrium: Dicke 12 mm, glatte, glatte Konturen, gleichmäßige Echostruktur.
Die Echostruktur des Myometriums ist homogen. Vorderwandstärke 17 mm, Rückwand 16 mm.
Der rechte Eierstock ist 21x39x20 mm groß, die Konturen sind in der Mitte klar, der amöboidförmige gelbe Körper ist 8 mm groß.
Linker Eierstock 21x21x15mm.
Gebärmutterhals 40x35, Endozervix 1 mm. Es gibt keine freie Flüssigkeit im Becken. Die Myometriumvenen sind auf 3,4 mm erweitert, die Vene des Plexus plexus rechts beträgt 5,8 mm, links 6,1 mm.

Bitte sagen Sie mir. Ich bin 23 Jahre alt, möchte wirklich ein Baby und habe die Tests am 22. Tag des Zyklus bestanden:
Progesteron 1,4 nmol / l
Testosteron 1,83 nmol / l
Cortisol 242 nmol / l
Prolactin 132 Honig / L..
Was meinen sie? Wo ist die Norm und wo nicht?
Vielen Dank.

Hallo! Sagen Sie mir, pzhlst, kann es eine Schwangerschaft geben: 29 Tage des Zyklus, 13 nach PA, hCG

Guten Tag! Können Sie mir mein HCG-Ergebnis erklären? Ergebnis am 8. Tag der Verspätung 4159,6 IE / l? was bedeutet das? Was für eine Einheit? Danke!

Guten Tag!
Am 4. Tag der Menstruation wurden Hormone getestet. Progesteron 10.6 ist normal

Wann und wie man auf Progesteron getestet wird?

Eine Blutuntersuchung auf Progesteron muss bei Frauen durchgeführt werden, die ein Kind zur Welt bringen möchten und Symptome eines Hormonmangels haben. Sexualhormon ist eines der wichtigsten Faktoren bei der Empfängnis und Geburt eines Kindes. Daher ist es notwendig, den Blutspiegel vor der Schwangerschaft zu kennen. Wir werden herausfinden, wann Progesteron während der Planung eingenommen werden muss und warum Sie sonst möglicherweise den Spiegel überprüfen müssen.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/88fbfce8de2c9a477a2b441967dc7766.jpg "alt =" progesterone analysis "width =" 660 " height = "440" srcset = " data-srcset = "https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/88fbfce8de2c9a477a2b441967dc7766.jpg 660w, https://dazachatie.ru/wp-content/ /2018/02/88fbfce8de2c9a477a2b441967dc7766-300x200.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 660px) 100vw, 660px "/>

Progesteron - was Sie über dieses Hormon wissen müssen?

Progesteron ist ein Hormon vom Steroidtyp, das vom sogenannten Corpus luteum produziert wird. Es ist nicht nur weiblich, es ist auch bei Männern vorhanden, bei denen eine geringe Menge von der Nebennierenrinde und dem Hodengewebe produziert wird. Progesteron ist jedoch für Frauen wichtiger, da es für die grundlegenden weiblichen Funktionen verantwortlich ist. Die Fähigkeit, schwanger zu werden und ein Kind zu gebären, hängt von ihm ab.

Die Schlüsselrolle des Hormons besteht darin, eine gesunde Schwangerschaft zu gewährleisten, die aufgrund der folgenden Funktionen möglich wird:

  • wirkt sich auf die Uterusschleimhaut aus und bereitet sie bei erfolgreicher Befruchtung der Eizelle auf die Implantation der Eizelle vor;
  • verminderte kontraktile Funktion der Gebärmutter;
  • Beitrag zur Beendigung der Menstruation nach einer vollendeten Empfängnis;
  • verminderte Immunantwort des weiblichen Körpers, wodurch die Möglichkeit einer fetalen Abstoßung ausgeschlossen wird;
  • verantwortlich für die Zunahme der Gebärmutter und reduziert ihre kontraktile Funktion;
  • verlangsamt die Laktation während der Schwangerschaft und aktiviert sie nach der Geburt;
  • beeinflusst das Wachstum der Brustdrüsen;
  • trägt zur vollen Entwicklung des Embryos bei.

Mit niedrigem Progesteronspiegel sind die Chancen, schwanger zu werden, minimal. Auch wenn die Empfängnis noch passiert ist - es besteht die Gefahr einer Abtreibung. Daher bestehen Frauen eine Analyse, um den Spiegel eines wichtigen Sexualhormons auch bei der Planung einer Schwangerschaft zu überprüfen.

Die Wirkung von Progesteron auf den Körper von Frauen

Progesteron wirkt sich nicht nur bei der Planung eines Kindes und während der Schwangerschaft positiv aus, sondern wirkt sich auch auf Folgendes aus:

  1. Stoffwechsel. Das Hormon Progesteron regt den Appetit an und erhöht die Insulinproduktion nach dem Essen, wodurch die Anfälligkeit des Gewebes für Insulin verringert wird. Dies erklärt den Wunsch von Mädchen und Frauen, während des Anstiegs viele Kohlenhydrate und Süßigkeiten zu konsumieren. Hilft bei der Speicherung von Fett, insbesondere im Taillenbereich, um den Körper bei Nahrungsmittelknappheit zu schützen. Schwangerschaftshormon beeinflusst auch die Entspannung der Muskeln des Verdauungstrakts und den Anstieg der Basaltemperatur.
  2. Bewegungsapparat: Baut Muskelgewebe ab, wirkt sich positiv auf die Bildung von Knochenmaterial aus und hilft, Bänder und Sehnen zu entspannen, wodurch die Muskeln elastischer werden.
  3. Nervöses System. Progesteron wirkt sich positiv auf den weiblichen Körper aus, verbessert die Durchblutung und das Gedächtnis des Gehirns, verringert die Häufigkeit von Anfällen und Epilepsieanfällen, stimuliert das Wachstum von Nervenzellen und wirkt beruhigend und analgetisch.

Warum Progesteron aufgegeben wird und wie man es weitergibt?

Mit den bestehenden Symptomen eines Progesteronmangels ermöglicht eine Analyse dieses Hormons der werdenden Mutter, mögliche Störungen rechtzeitig zu identifizieren und die Behandlung so bald wie möglich zu beginnen, um die Schwangerschaft aufrechtzuerhalten. Nach dem Einsetzen des Eisprungs und vor dem Einsetzen des blutigen Ausflusses dauert die Lutealphase an, in der der Progesteronspiegel ansteigt.

Wenn dies aus irgendeinem Grund nicht geschieht, sind die Chancen auf eine Schwangerschaft recht gering, und im Falle einer Empfängnis besteht die Gefahr einer Fehlgeburt. Damit die Schwangerschaft stattfinden und das Baby aushalten kann, wird eine Blutuntersuchung verschrieben, um den Hormonspiegel zu überprüfen.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/Drug_Testing_Blood.jpg "alt =" Progesteronanalyse "width =" 660 " height = "439" srcset = " data-srcset = "https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/Drug_Testing_Blood.jpg 660w, https://dazachatie.ru/wp-content/uploads /2018/02/Drug_Testing_Blood-300x200.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 660px) 100vw, 660px "/>

Bei folgenden Symptomen ist eine Blutuntersuchung angezeigt:

  • Nichtauftreten einer Schwangerschaft;
  • erhöhter Blutdruck und Schwellung;
  • Menstruationsversagen;
  • Uterusblutungen zusätzlich zur Menstruation;
  • Zyste oder Schwellung des Eierstocks;
  • bedrohte Abtreibung.

Männern wird bei Verdacht auf eine Pathologie der Hoden, Nebennieren oder Schilddrüsen ein Hormonspiegeltest verschrieben..

  • Während der ersten Phase befinden sich die follikelstimulierenden Indikatoren auf dem niedrigsten Niveau.
  • Die zweite Phase ist ovulatorisch, das Wachstum des Hormons steigt allmählich an.
  • In der letzten Phase, Luteal, wird der maximale Progesteronspiegel notiert, dessen Wachstum den Follikel provozierte, der sich nach der Freisetzung des Eies in das sogenannte Corpus luteum verwandelte.

Die Überprüfung des Progesteronspiegels hängt vom Zyklus ab:

  • Bei einem 28-Tage-Zyklus wird an den Tagen 22 bis 23 Blut entnommen.
  • Bei einem kurzen Menstruationszyklus wird eine ungefähre Ovulationsperiode berechnet und 4-5 Tage danach eine Analyse durchgeführt.
  • mit einem langen Zyklus von bis zu 35 Tagen - Kapitulation zwischen 25 und 29 Tagen.

Im Falle einer unregelmäßigen oder gar keinen Fleckenbildung wird der Vorgang mehrmals wiederholt, um genauere Ergebnisse zu erhalten..

Schwangere, Männer und Mädchen vor der Pubertät können unabhängig vom Tag des Monats eine Studie durchführen. Bevor Sie einen Progesterontest durchführen, sollten Sie:

  • Nach mindestens 8 Stunden und vorzugsweise 12 Stunden Pause ist nur einfaches, nicht kohlensäurehaltiges Wasser zulässig.
  • Halten Sie sich mindestens 2-3 Tage lang an eine einfache Diät, ausgenommen fetthaltige, verkochte und süße Lebensmittel.
  • Unterbrechen Sie die Einnahme von Hormonen in einer Woche, wenn dies nicht möglich ist. Der Arzt sollte darüber informiert werden, um diese Tatsache bei der Entschlüsselung der Ergebnisse zu berücksichtigen.
  • 12 Stunden vor dem Test sollten Alkohol und Zigaretten, starke körperliche Anstrengung und auch der Versuch, emotionalen Stress zu vermeiden, ausgeschlossen werden.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/normy-progesterona-pri-beremennosti-po-nedelyam-v-tablice- i-prichiny-otklonenij-11.jpg "alt =" progesterone "width =" 660 "height =" 440 "srcset =" "data-srcset =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/ 02 / normy-progesterona-pri-beremennosti-po-nedelyam-v-tablice-i-prichiny-otklonenij-11.jpg 660w, https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/normy-progesterona -pri-beremennosti-po-nedelyam-v-tablice-i-prichiny-otklonenij-11-300x200.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 660px) 100vw, 660px "/>

Frauen machen bei der Planung einer Schwangerschaft am häufigsten einen Progesterontest, da es in dieser Zeit wichtig ist, den Hormonspiegel im Blut zu kennen und festzustellen, ob Abweichungen von der Norm vorliegen. Es gibt eine Reihe anderer Gründe, aus denen Nachforschungen erforderlich sind, z. B. im Falle einer Fehlfunktion des Menstruationszyklus, der Erkennung unbekannter Herkunft usw..

Es ist wichtig zu wissen, wie und wann Progesteron richtig überprüft werden muss. Frauen nehmen 22 bis 23 Tage lang Blut, wobei zu berücksichtigen ist, dass der Zyklus 28 Tage beträgt, mit einem langen Zyklus von 25 bis 29, und kurzes Biomaterial wird normalerweise 4 bis 5 Tage nach Berechnung der ungefähren Ovulationsperiode entnommen. Bei unregelmäßigen Perioden oder deren Abwesenheit empfehlen die Ärzte, den Eingriff mehrmals durchzuführen, um genauere Ergebnisse zu erzielen..

Haben Sie Ihren Progesteronspiegel bei der Planung Ihres Babys überprüft??

Progesteron bei Frauen: normale, erhöhte, erniedrigte Hormonspiegel, für die es verantwortlich ist, Progesteronpräparate

Progesteron bei Frauen. Foto: supermamma.ru

Das Gleichgewicht der Hormone im menschlichen Körper spielt eine wichtige Rolle. Die Arbeit aller Organe und Systeme erfolgt unter ihrer direkten Beteiligung. Produktionsverletzungen führen zu schwerwiegenden Körperverletzungen. Die reproduktive Gesundheit einer Frau hängt von der normalen Progesteronkonzentration im Blut ab. Er ist verantwortlich für die Prozesse der Eizellbefruchtung und die sichere Lagerung des Fötus.

Wofür ist Progesteron bei Frauen verantwortlich?

Progesteron ist einer der Vertreter der Gestagengruppe. Bei Frauen wird es vom Corpus luteum in geringen Mengen in der Nebennierenrinde und während der Schwangerschaft von der Plazenta synthetisiert. Im Gegensatz zu anderen weiblichen Sexualhormonen wird Progesteron nur in der dritten Phase des Menstruationszyklus produziert..

Progesteron bei Frauen. Foto: yandex.ru

Wofür ist das Hormon Progesteron bei Frauen verantwortlich? Ihre Hauptaufgabe ist es, die Prozesse zu stimulieren, die die Implantation der Eizelle und die Entwicklung der Schwangerschaft sicherstellen.

Funktionen von Progesteron im Körper einer Frau

  • verdickt den Zervixschleim;
  • fördert die Follikelreifung, den Eisprung und die Implantation;
  • während der Schwangerschaft reduziert kontraktile Aktivität der Gebärmutter;
  • sättigt die Uterusschleimhaut mit Glykogen und Nährstoffen, die für die Eizelle notwendig sind;
  • reduziert die Immunität, so dass keine Abstoßung des Embryos auftritt;
  • verbessert die Durchblutung der Gebärmutter;
  • reduziert die Kontraktilität der Eileiter;
  • verbessert den Sexualtrieb;
  • bereitet die Brustdrüsen auf die Stillzeit vor.

Interessante Tatsache! Aufgrund seiner positiven Wirkung auf das Fortpflanzungssystem von Frauen wird Progesteron auch als "Mutterhormon" bezeichnet..

Neben dem Genitalbereich beeinflusst das Hormon Progesteron andere Körpersysteme:

  • Beeinflusst den Fettstoffwechsel im Körper und ermöglicht es Ihnen, die maximale Anzahl an Kalorien aus Kohlenhydraten zu extrahieren.
  • reduziert die Darmmotilität, was zu einer erhöhten Gasbildung vor der Menstruation führt;
  • wirkt beruhigend;
  • regt das Schwitzen und die Talgproduktion an;
  • entspannt Bänder und Sehnen.

Die Norm von Progesteron bei Frauen

Um zuverlässige Testergebnisse zu erhalten, müssen Sie wissen, an welchem ​​Tag des Zyklus Sie Blut für Progesteron spenden können. Dazu müssen Sie verstehen, wie sich der Pegel in bestimmten Zeiträumen ändert.

Die Konzentration von Progesteron im Blut variiert in Abhängigkeit von der Phase des Menstruationszyklus. Während der Follikelphase ist es minimal, da während dieser Zeit das Hormon nur von der Nebennierenrinde produziert wird. Nach dem Eisprung verwandelt sich der Follikel auf der Oberfläche des Eierstocks in das Corpus luteum. Diese temporäre Drüse scheidet 80% des gesamten Progesterons der Lutealphase aus. Wenn keine Schwangerschaft auftritt, beginnt sich das Corpus luteum umzukehren und der Hormonspiegel sinkt. Bei erfolgreicher Befruchtung produziert die temporäre Drüse weiterhin Progesteron, bis die Plazenta ihre Funktionen übernimmt.

Die Norm von Progesteron bei Frauen während der Schwangerschaft. Foto: yandex.ru

Progesteron-Test

Ein Progesterontest wird während der Lutealphase durchgeführt, d.h. wenn das Corpus luteum vollständig ausgebildet ist. Die Blutentnahme erfolgt an den Tagen 21 bis 23 (der Zyklus beginnt am ersten Tag der Menstruation) mit einem normalen Zyklus. Bei Menstruationsstörungen wie Oligomenorrhoe, Amenorrhoe wird Progesteron zuerst am 15. Tag des Zyklus und dann in Abständen von 3 Tagen Blut entnommen. Während der Schwangerschaft können Tests jeden Tag durchgeführt werden.

Viele Frauen sind besorgt über die Frage: Wie man Progesteron einnimmt, muss man sich vorbereiten. Fünf Tage vor dem Laborbesuch müssen Sie die Einnahme von Arzneimitteln verweigern. Wenn dies nicht möglich ist, sollten Sie dem Laborassistenten eine Liste der von Ihnen eingenommenen Arzneimittel zur Verfügung stellen. Vermeiden Sie Stress, starke körperliche Anstrengung, verweigern Sie Sex - all dies kann die Konzentration des Hormons verändern, das Ergebnis ist nicht zuverlässig. Fasten Blut.

Progesteron bei Frauen im monatlichen Zyklus. Foto: mosmama.ru

Normales Progesteron bei Frauen

  • Follikelphase 1-2,85 nmol / l.
  • Ovulationsphase 6-9,5 nmol / l.
  • Lutealphase 24,8-80 nmol / l.
  • Im 1. Trimenon der Schwangerschaft liegen die Normalwerte bei 35-100,4 nmol / l, im 2. Trimester bei 120-288 n / mol und im 3. Trimester bei 153-756,5 n / mol.
  • In der Menopause fallen die Werte auf 0,05 n / mol.

Erhöhtes Progesteron bei Frauen

Ein erhöhter Progesteronspiegel bei Frauen während der Schwangerschaft wird als Norm angesehen, in anderen Fällen wird eine Änderung des Spiegels als Pathologie angesehen.

Ursachen für hohen Progesteronspiegel bei Frauen

Hyperprogesteroneämie tritt unter folgenden Bedingungen auf:

  • Amenorrhoe;
  • bösartige Tumoren der Nebenniere oder des Eierstocks;
  • zystische Drift;
  • Uterusblutung;
  • Multiple Schwangerschaft;
  • Corpus luteum-Zysten;
  • angeborene Ovarialanomalien;
  • Leberpathologie;
  • Nierenversagen.

Die Einnahme bestimmter Medikamente wirkt sich auch auf das Gleichgewicht von Gestagen im Blut aus. Antimykotische, antiepileptische und hormonelle Medikamente haben eine solche Nebenwirkung..

Symptome eines erhöhten Progesteronspiegels bei Frauen

Die Symptomatik der Hyperprogesteronämie ist unspezifisch, ihre Manifestation ist schwer von anderen Krankheiten zu unterscheiden. Frauen haben Fehlfunktionen im Menstruationszyklus, Apathie tritt auf und die Leistung nimmt ab. Oft kommt es zu Blutungen aus dem Genitaltrakt, Kopfschmerzen, Beschwerden im Unterbauch und im unteren Rückenbereich. Verschlechternder Zustand von Haaren, Haut.

Die Auswirkungen von erhöhtem Progesteron

Wenn eine Frau ein höheres 17-OH-Progesteron als normal hat, können Probleme bei der Empfängnis auftreten, wenn sie ein Kind zur Welt bringt. Darüber hinaus steigt das Risiko, Tumore im Becken und Osteoporose zu entwickeln..

Wie man den Progesteronspiegel senkt

Die therapeutische Taktik für Hyperprogesteronämie wird in Übereinstimmung mit der Ursache bestimmt, die sie verursacht hat. Maligne Neoplasien werden mit anschließender Chemotherapie operativ entfernt. Zysten, gutartige Tumoren sind oft hormonabhängig, in diesem Fall wird eine medikamentöse Therapie verschrieben. Die folgenden Gruppen werden normalerweise verwendet:

  • Antigestagene. Sie blockieren Progesteronrezeptoren und verringern die Empfindlichkeit des Gewebes gegenüber Homon. Tumorwachstum von Tumoren, Myomen.
  • Kombinierte orale Kontrazeptiva. Unterdrücken Sie den Eisprung, wodurch die Funktion des Corpus luteum abnimmt. Die medikamentöse Behandlung muss mit einer Diät-Therapie kombiniert werden. Die tägliche Ernährung umfasst mehr Gemüse, Obst und Gemüse. Die Proteinaufnahme ist begrenzt..

Reduziertes Progesteron bei Frauen

Ein niedriger Progesteronspiegel wird auch als Lutealmangel bezeichnet. Die Verletzung wird häufig im Alter von 18 bis 30 Jahren beobachtet.

Interessante Tatsache! Noch vor 10-15 Jahren beobachteten Frauen keine hormonellen Störungen. Ständiger Stress und ein übermäßiges Lebenstempo führen heute zu einem hormonellen Ungleichgewicht.

Ursachen für niedrigen Progesteronspiegel

Der Grund für die Störung der Aktivität des Corpus luteum ist Stress, ein unsachgemäßer Lebensstil, Überlastung, übermäßige körperliche Anstrengung. Unsachgemäße Anwendung oraler Kontrazeptiva, häufige Abtreibungen - all diese Faktoren stören die Eierstöcke. Die physiologischen Ursachen für Hormonmangel sind Wechseljahre und Alter nach 30 Jahren. Während dieser Zeiträume ist die Synthese des Hormons aufgrund des Aussterbens der Aktivität des Corpus luteum, die nicht als Pathologie angesehen wird, signifikant verringert. Die Eierstockfunktion ist bei Schilddrüsenerkrankungen und bösartigen Tumoren beeinträchtigt.

Symptome von niedrigem Progesteron

Symptome eines Progesteronmangels bei Frauen:

  • Verlängerung des prämenstruellen Syndroms;
  • schmerzhafte Menstruation;
  • Schwindel, Übelkeit;
  • Blutungen im Genitaltrakt;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • ermüden;
  • Brustempfindlichkeit;
  • depressive Störungen;
  • Menstruationsstörungen.

Eine Änderung der Progesteron-Norm während der Schwangerschaft geht mit Fleckenbildung, Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rückenbereich einher.

Die Auswirkungen von gesenktem Progesteron

Die gefährlichsten Folgen eines Gestagenmangels sind Probleme mit der Schwangerschaft und Unfruchtbarkeit. Ungleichgewicht der Sexualhormone Wenn Östrogene dominieren, wächst die Uterusschleimhaut und bildet zahlreiche Polypen. Eine periodische Verstopfung der Brustdrüsen führt zur Bildung von Mastopathie, Zysten und Fibroadenomen.

Wie man Progesteron bei Frauen erhöht

Wenn nach der Untersuchung eine Unzulänglichkeit des Corpus luteum festgestellt wurde, verschreiben Gynäkologen eine Hormonersatztherapie. In der Regel handelt es sich dabei um Progesteronpräparate, die in Tabletten, injizierbaren Lösungen und Vaginalzäpfchen erhältlich sind. Der Behandlungsverlauf und die Dosierung werden nach Auswertung der Analyseergebnisse individuell ausgewählt. Diejenigen, die nicht kritisch sind oder keine Lust haben, mit Hormonen behandelt zu werden, interessieren sich für: Wie kann Progesteron bei Frauen auf natürliche Weise erhöht werden? Es ist möglich, die Produktion von Gestagen leicht zu steigern, wenn Sie richtig essen, Stress vermeiden, einen gesunden Lebensstil führen und Übergewicht loswerden.

Progesteronpräparate

Gestagene Medikamente werden in natürliche und synthetische unterteilt. Natürliche Gestagene werden üblicherweise in der geburtshilflichen Praxis eingesetzt. Sie verursachen praktisch keine Nebenwirkungen, sind aber etwas schwächer als synthetische..

Utrozhestan

Das Medikament ähnelt dem Corpus luteum Hormon. Es wird bei Menstruationsstörungen, Unfruchtbarkeit, drohender Abtreibung und Mastopathie verschrieben. Erhältlich in Kapselform, die auch vaginal eingenommen werden kann..

Utrozhestan. Foto: yandex.ru

Dufaston

Das Medikament, das Dydrogesteron enthält, ist ein synthetisches Analogon von Progesteron. Es wird bei Fehlgeburten, Wechseljahren, Endometriose und Unfruchtbarkeit angewendet. Ein solches Progesteron ist in Tabletten erhältlich..

Dufaston. Foto: tomas.kz

Norkolut

Der Hauptwirkstoff in Norkolut ist Norethyseron. Es wird in Tablettenform hergestellt. Es wird bei schwerem prämenstruellen Syndrom, endometrialen hyperplastischen Erkrankungen, Myomen und dysfunktionellen Uterusblutungen angewendet.

Norkolut. Foto: yandex.ru

Orgametrie, Exluton

Zubereitungen mit dem gleichen Wirkstoff - Linestrinol. Progesteronpräparate werden bei Uterusblutungen, Oligomenorrhoe, Amenorrhoe, Endometriose sowie zur Verzögerung der Menstruation verschrieben. Hergestellt in Tabletten.

Organometril. Foto: yandex.ru

Exluton. Foto: yandex.ru

Veraplex, Provera

Identische Arzneimittel, die synthetisch ein Analogon von Progesteron - Medroxyprogesteron enthalten. Sie werden verwendet, um das Wachstum von Endometriumtumoren mit hormonabhängigen Formationen der Brustdrüsen zu hemmen. Formtabletten freigeben.

Veraplex und Provera. Foto: ginekolog-i-ya.ru

Vizanne

Die Zusammensetzung des Produkts enthält Dienogest, ein Derivat von Nortestosteron. Zur Behandlung von Endometriose. Erhältlich in Tabletten.

Byzanne. Foto: yandex.ru

Das Gleichgewicht von Östrogen und Progesteron

Für den weiblichen Körper ist das normale Verhältnis von Östrogen zu Gestagen sehr wichtig. Östrogene dominieren in allen Phasen des Zyklus mit Ausnahme der zweiten. Ihr Verhältnis ändert sich entsprechend der Phase des Zyklus. Aufgrund des überwiegenden Anteils von Östrogenen und ihrer unzureichenden Blockade durch Progesteron werden günstige Bedingungen für die Entwicklung von Tumoren der Brust und des Gebärmutterhalses geschaffen. Der allgemeine Gesundheitszustand verschlechtert sich, es treten schwere Depressionen, Schwellungen und häufige Kopfschmerzen auf.

Aktivitäten zur Erhöhung des Progesterons können das Hormongleichgewicht wiederherstellen. Um das Gleichgewicht der Sexualhormone nicht zu stören, ist es notwendig, einen gesunden Lebensstil zu führen, rational zu essen und Multivitamine einzunehmen. Die Hormonbehandlung wird von einem Arzt nach einer gründlichen Untersuchung verordnet. Derzeit wird die Therapie in angemessenen Anteilen von Progesteron und Gestagenen durchgeführt, wodurch der Körper vor unerwünschten Folgen geschützt wird.

Blut für Progesteron

Unter den weiblichen Sexualhormonen nimmt Progesteron einen besonderen Platz ein - es ist aktiv an den Prozessen der Empfängnis, der Implantation des fetalen Eies und der Schwangerschaft beteiligt. Deshalb wird Progesteron auch als "Schwangerschaftshormon" bezeichnet. Eine Verletzung der Progesteronbildung führt zu ernsthaften Gesundheitsproblemen von Frauen, die durch Bestimmung des Progesteronspiegels im Blut diagnostiziert werden können.

Wie entsteht Progesteron?

Ich muss sagen, dass Progesteron kein rein weibliches Hormon ist - diese Substanz wird auch im Körper von Männern produziert. Beim stärkeren Geschlecht wird Progesteron jedoch in geringen Mengen produziert und spielt bei der Fortpflanzung keine so wichtige Rolle, wie Progesteron bei Frauen zeigt. Bei Frauen wird Progesteron hauptsächlich in den Eierstöcken produziert, die Nebennieren sind die zweite Hormonquelle, die Hormonmenge adrenalen Ursprungs ist jedoch relativ gering. Bei Männern werden kleine Mengen Progesteron von den Nebennieren und den männlichen Geschlechtsdrüsen - den Hoden - produziert.

Die Hauptquelle für Progesteron bei nicht schwangeren Frauen ist das Corpus luteum - eine vorübergehende Formation, die sich jeden Monat im Eierstock an der Stelle des Follikels bildet, an der der Eisprung auftrat. Bei schwangeren Frauen ist die Quelle von Progesteron das Corpus luteum (in den ersten Schwangerschaftswochen) und die Plazenta (nach der 12. bis 16. Schwangerschaftswoche)..

Wofür ist Progesteron verantwortlich?

Die wichtigsten Funktionen von Progesteron im weiblichen Körper sind:

  1. Vorbereitung des Fortpflanzungssystems (und insbesondere des Uterus) auf die Implantation eines befruchteten Eies, einschließlich Veränderungen in der Struktur und Funktion der inneren Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) und einer Abnahme der kontraktilen Aktivität des Organs. Zusätzlich verstärkt Progesteron die Sekretion von Zellen in den Schleimhäuten der Eileiter. Dieses Geheimnis dient als Nährmedium für das Ei und erleichtert dessen Bewegung in die Gebärmutterhöhle. Ähnliche Veränderungen, die mit der Wirkung von Progesteron verbunden sind, treten normalerweise jeden Monat im Körper einer Frau in der zweiten Hälfte des Menstruationszyklus auf.
  2. Beendigung des Menstruationszyklus nach der Schwangerschaft. Dieser Progesteroneffekt verhindert die Abstoßung des implantierten fetalen Eies zusammen mit der Gebärmutterschleimhaut während der Menstruation..
  3. Hormonelle Begleitung der Schwangerschaft, Gewährleistung eines normalen Wachstums und einer normalen Entwicklung des Fötus, Verhinderung von Fehlgeburten und Frühgeburten.
  4. Wirkung auf die Brustdrüsen, Vorbereitung des Körpers auf die Sekretion von Milch.

Progesteron beeinflusst nicht nur das Fortpflanzungssystem und die Brustdrüsen, sondern ist auch an der Regulierung des Blutdrucks beteiligt (erhöht ihn), stimuliert die Ansammlung von Flüssigkeit im Gewebe, erhöht die Talgbildungsrate und erfüllt eine Reihe anderer Funktionen.

Blutprogesteronspiegel bei Frauen

Da das Corpus luteum, das erst in der zweiten Hälfte des Menstruationszyklus gebildet wird, hauptsächlich für die Bildung von Progesteron außerhalb der Schwangerschaft verantwortlich ist, ist der Hormonspiegel im Blut einer nicht schwangeren Frau kein konstanter Wert. Die Hormonkonzentration bleibt in der ersten Hälfte des Zyklus auf einem niedrigen Niveau, zeigt eine allmähliche Zunahme der Ovulationsperiode (ungefähr am 14. Tag des Zyklus) und erreicht ihr Maximum in der Mitte der zweiten Phase des Menstruationszyklus (ungefähr 21-23 Tage des Zyklus) und nimmt dann wieder ab. Dieses wellenförmige Muster von Veränderungen des Progesteronspiegels im Blut erklärt, warum es so wichtig ist, an bestimmten Tagen des Menstruationszyklus Blut an Progesteron zu spenden..

Wenn eine Frau schwanger wird, tritt normalerweise ein signifikanter Anstieg des Progesteronspiegels auf, der dann während der gesamten Schwangerschaftsperiode auf hohen Werten bleibt und am Ende der Schwangerschaft zusätzlich ansteigt. Eine ausgeprägte Abnahme des Progesteronspiegels im Blut einer schwangeren Frau kann ein Zeichen für die Gefahr einer Fehlgeburt oder Frühgeburt sowie für eine Manifestation von Plazentainsuffizienz, intrauteriner Wachstumsverzögerung und anderen Optionen für eine Schwangerschaftspathologie sein.

Blut für Progesteron, wenn gespendet werden soll

Eine Überweisung zur Analyse zur Bestimmung des Progesteronspiegels im Blut erfolgt, wenn:

  1. Untersuchung einer Frau mit Menstruationsstörungen (verzögerte Menstruation, Uterusblutung).
  2. Unfruchtbarkeits-Screening.
  3. Untersuchung einer Frau mit Verdacht auf Eierstockerkrankung.
  4. Untersuchung bei Anzeichen einer drohenden Abtreibung sowie während der Schwangerschaft.
  5. Untersuchung eines Mannes mit Verdacht auf Hodenerkrankung.
  6. Untersuchung eines Patienten jeden Geschlechts mit Verdacht auf bestimmte Erkrankungen der Nebenniere und der Schilddrüse.

Blut für Progesteron, wie man spendet

Blut für diese Analyse wird aus der Vene des Patienten entnommen, da die Analyse am Serum (flüssiger Teil) des Blutes durchgeführt wird, das nicht in der erforderlichen Menge vom Finger erhalten werden kann. In der Regel wird venöses Blut aus einer Vene am Arm entnommen (eine Punktion erfolgt in Höhe der inneren Oberfläche des Ellenbogens)..

Wie man Progesteron Blut spendet

Um Progesteron korrekt Blut zu spenden, müssen eine Reihe von Bedingungen erfüllt sein.

  1. Tag der Blutuntersuchung auf Progesteron. Um die nützlichsten Informationen zu erhalten, sollte Blut zur Analyse von Progesteron bei nicht schwangeren Frauen zu einem Zeitpunkt entnommen werden, an dem der Hormonspiegel am höchsten ist, dh am 22-23 Tag des Menstruationszyklus (mit einem 28-Tage-Zyklus). Wenn die Frau eine Zykluszeit von mehr oder weniger als 28 Tagen hat, wird der Tag, an dem der Test durchgeführt wird, vom behandelnden Arzt bestimmt. Bei einem unregelmäßigen Menstruationszyklus kann die Analyse während des Zyklus mehrmals durchgeführt werden. Für Männer und schwangere Frauen gibt es keine strengen Anforderungen für den Zeitpunkt der Blutspende für Progesteron - diese Kategorien von Patienten können an jedem geeigneten Tag Blut für die Analyse spenden.
  2. Zeit für eine Blutuntersuchung auf Progesteron. Nach 8-12 Stunden Fasten sollte Blut zur Analyse von Progesteron entnommen werden. Das heißt, im Idealfall sollte der Laborassistent morgens auf nüchternen Magen Blut abnehmen. Wenn morgens vor der Blutentnahme kein Blut entnommen wird, sollte der Patient 6 Stunden lang keine Nahrung zu sich nehmen (das Trinken ist nicht verboten) und den ganzen Tag über keine Fette essen, bis Blut abgenommen wird. Ein Verstoß gegen diese Regel führt dazu, dass das Serum zum Zeitpunkt der Analyse eine große Menge Fett enthält, was es schwierig macht, den Progesteronspiegel im Blut zu bestimmen.
  3. Diät. Streng genommen ist keine Diät erforderlich, bevor Blut für Progesteron gespendet wird. Die Hauptsache ist, am Vorabend der Studie keine sehr fetthaltigen Lebensmittel zu essen und Blut für die Analyse auf nüchternen Magen zu spenden. Das Trinken von Wasser vor der Blutspende ist nicht verboten..

Die Norm von Progesteron im Blut von Frauen

Bei der Entschlüsselung der Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf Progesteron müssen Geschlecht, Alter des Patienten, Indikationen für die Analyse sowie die Maßeinheiten und die vom Labor verwendeten normalen Grenzwerte berücksichtigt werden. Nur die Einhaltung all dieser Bedingungen ermöglicht es uns, nützliche Informationen aus dem Ergebnis einer Blutuntersuchung auf Progesteron zu erhalten. Daher sollte ein qualifizierter Arzt das Ergebnis der Analyse entschlüsseln.

Im Folgenden sind die normalen Progesteronspiegel im Blut bei erwachsenen Frauen und Männern aufgeführt, die von einem der größten Laboratorien in der Ukraine verwendet werden. Wir betonen noch einmal, dass nur der behandelnde Arzt diese Werte verwenden kann, um das Ergebnis der Analyse zu interpretieren. In dem Artikel dienen diese Zahlen nur zu Informationszwecken..

Der normale Progesteronspiegel im Blut eines Mannes beträgt also 0,2-1,4 ng / ml. Bei Frauen variieren die normalen Raten innerhalb der folgenden Grenzen:

  • Follikelphase (1. Phase des Zyklus) - 0,2-1,5 ng / ml;
  • Ovulationsphase (Ovulation) - 0,8-3,0 ng / ml;
  • Lutealphase (2. Phase des Zyklus) - 1,7-27,0 ng / ml;
  • Postmenopause (ein Jahr oder länger nach der letzten unabhängigen Menstruation) - 0,1-0,8 ng / ml;
  • Ich Trimester der Schwangerschaft (bis zur 12. Woche) - 11,2-90,0 ng / ml;
  • II Trimester (13-26 Wochen) - 25,6-89,4 ng / ml;
  • III Trimester (27-40 Wochen) - 48,4-422,5 ng / ml.

Autor: Gynäkologe Antonenko Anna Vladimirovna