Thyroxin frei (T4 frei)

Thyroxin (T4) ist eines der beiden Hauptschilddrüsenhormone, dessen Hauptfunktion die Regulierung der Energie und des plastischen Stoffwechsels im Körper ist. Freies Thyroxin ist ein biologisch aktiver Bestandteil des gesamten Thyroxins, das eine wichtige Rolle im Stoffwechsel spielt..

Freies T4, freies Tetraiodthyronin.

Synonyme Englisch

Thyroxin, freies T4.

Erfassungsbereich: 1,3 - 100 pmol / l.

Pmol / l (Picomol pro Liter).

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

  • Essen Sie vor dem Test 2-3 Stunden lang nicht (Sie können sauberes stilles Wasser trinken)..
  • Beenden Sie die Einnahme von Steroid- und Schilddrüsenhormonen 48 Stunden vor der Studie (wie mit dem Arzt vereinbart)..
  • Beseitigen Sie physischen und emotionalen Stress 24 Stunden vor der Studie..
  • Rauchen Sie vor dem Studium 3 Stunden lang nicht.

Studienübersicht

Die Analyse bestimmt die Konzentration einer Fraktion des Hauptschilddrüsenhormons Thyroxin (T4) im Blut, die nicht mit Proteinen verwandt ist. Dies ist einer der wichtigsten Tests zur Bewertung der Schilddrüsenfunktion. Die Ergebnisse hängen nicht von der Konzentration der Thyroxin-bindenden Proteine ​​im Blutplasma ab und ermöglichen es, nur den aktiven Teil des Hormons zu bestimmen. Meistens wird dieser Test in Verbindung mit der Messung der Konzentration des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons (TSH) - einem Regulator der Schilddrüsenfunktion - verschrieben. Die Schilddrüse steuert den Stoffwechsel und die Intensität des Energieverbrauchs des Körpers. Es funktioniert durch den Rückkopplungsmechanismus mit der Hypophyse. Die Hypophyse setzt Thyrotropin (TSH) als Reaktion auf eine Abnahme der Thyroxinkonzentration (T4) frei, wodurch die Schilddrüse zur Hormonproduktion angeregt wird. Wenn der Thyroxinspiegel steigt, beginnt die Hypophyse weniger Schilddrüsen-stimulierendes Hormon zu produzieren und die Schilddrüsensekretion des Thyroxins nimmt ab.

Thyroxin (T4) macht etwa 90% der gesamten Hormonmenge aus, die von der Schilddrüse ausgeschüttet wird. Im Blut liegt T4 entweder in freier Form oder in der an Globulinproteine ​​gebundenen Form vor. Der Hauptteil des gesamten Thyroxins liegt in gebundener Form und nur zu 0,1% in freier Form vor. Es ist die freie Fraktion des Hormons T4, die am biologischsten ist.

Wenn die Schilddrüse nicht in der Lage ist, die erforderliche Menge an Thyroxin zu produzieren, oder wenn das Schilddrüsen-stimulierende Hormon nicht genug produziert wird, um es zu stimulieren, treten Symptome einer Hypothyreose auf. Bei Patienten mit einem niedrigen T4-Spiegel nimmt das Körpergewicht zu, die Haut trocknet, die Müdigkeit nimmt zu, sie werden sehr kälteempfindlich und der Menstruationszyklus ist bei Frauen gestört. Wenn der freie T4-Spiegel höher als normal ist, nehmen die Stoffwechselprozesse im Körper und die Energieproduktion in den Zellen zu, was zu einer Hyperthyreose führt, die durch schnellen Herzschlag, Angstzustände, Gewichtsverlust, Schlafstörungen, zitternde Hände, Trockenheit und Rötung der Augen, Schwellung des Gesichts gekennzeichnet ist.

Die häufigste Ursache für ein Ungleichgewicht des Schilddrüsenhormons ist eine Autoimmunschädigung der Drüse. Es kann sich um die Bazedova-Krankheit handeln (verursacht Hyperthyreose mit einer erhöhten Rate an freiem T4) oder um Hashimoto-Thyreoiditis (verursacht Hypothyreose - freies T4 wird gesenkt).

Wofür wird die Studie verwendet??

  • Zur Diagnose von Schilddrüsenfunktionsstörungen und zur Überwachung ihrer Behandlung.
  • Diagnose der Ursachen für weibliche Unfruchtbarkeit.
  • Zur Diagnose einer angeborenen Hypothyreose.

Wenn eine Studie geplant ist?

  • Mit Symptomen einer Hyperthyreose: Herzklopfen, erhöhte Reizbarkeit, Gewichtsverlust, Schlaflosigkeit, zitternde Hände, Schwäche, Müdigkeit, Durchfall (in einigen Fällen), erhöhte Lichtempfindlichkeit, Sehbehinderung, Schwellung um die Augen, Trockenheit, Rötung, Augenvorsprung Äpfel.
  • Mit Symptomen einer Hypothyreose: Gewichtszunahme, trockene Haut, Verstopfung, Erkältungsunverträglichkeit, Ödeme, Haarausfall, unregelmäßige Menstruation bei Frauen. Bei fortgeschrittener Hypothyreose können sich Komplikationen wie Herzrhythmusstörungen, Ischämie des Herzmuskels und Koma entwickeln. Bei Kindern führt eine Hypothyreose manchmal zu einer Verzögerung der körperlichen und geistigen Entwicklung - Kretinismus.
  • Während einer vorbeugenden (z. B. jährlichen) Untersuchung zusammen mit anderen Labortests (allgemeine Blut- und Urintests, verschiedene biochemische Parameter).
  • Überwachung der Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen - regelmäßig mit der Untersuchung des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons (mindestens 1 Mal in 3 Monaten).
  • Schwangere Frauen, die für Schilddrüsenerkrankungen prädisponiert sind oder an Schilddrüsenerkrankungen leiden - zur rechtzeitigen Erkennung von Störungen der Schilddrüsenhormonsekretion (sie können zum Schwangerschaftsabbruch oder zu einer angeborenen fetalen Pathologie führen).
  • In den ersten Lebenstagen Neugeborene von Müttern mit Schilddrüsenerkrankungen.

T4 Bluttest

Das Hormon T4 oder Thyroxin ist eines der wichtigsten endokrinen Hormone, die von der Schilddrüse produziert werden..

Dieses Enzym besteht aus vier Jodatomen und hilft, den Energiehaushalt im Körper zu normalisieren und die Proteinsynthese zu aktivieren.

Der Hauptteil von T4 bewegt sich frei im menschlichen Körper. Das sogenannte freie proteinfreie Thyroxin spielt eine wichtige Rolle bei katabolen Prozessen und im allgemeinen Stoffwechsel..

Proteingebundenes verbleibendes Thyroxin gelangt in den Kreislauf. Die gebundenen und freien Fraktionen von T4 insgesamt bestimmen das gesamte Thyroxin.

Was ist der T4, seine Hauptfunktionen

Thyroxin ist eines der Hauptenzyme der Schilddrüse. Die Konzentration eines solchen Hormons im gesamten Körper bestimmt die Qualität und den stabilen Betrieb der Schilddrüse. Es ist zu beachten, dass T4 weit vom aktivsten Hormon des endokrinen Systems entfernt ist. Zum Beispiel ist Triiodthyronin der wichtigste aktive Metabolit von T4, mehr als zehnmal aktiver als sein Vorgänger.

T3 und T4 werden auch oft als Schilddrüsenhormone bezeichnet, da sie von der Schilddrüse produziert werden, die im Lateinischen wie „Schilddrüse“ klingt..

T4 ist ein jodhaltiges Schilddrüsenhormon, dessen chemische Zusammensetzung vier Jodatome und zwei Tyrosinaminosäurereste aufweist. Andere Namen für dieses Hormon sind Thyroxin und Tetraiodthyronin..

Der Name T4 steht in direktem Zusammenhang mit der Anzahl der Iodatome in seiner Zusammensetzung. Seine Struktur ist so einfach, dass die Konzentration einer bestimmten Substanz im Körper unter Laborbedingungen leicht zu bestimmen ist, und es ermöglicht auch die künstliche Synthese von T4, die häufig in der Hormontherapie verwendet wird.

Obwohl dieses Hormon nicht aktiver als sein Metabolit ist, kann es Veränderungen im Zustand der Schilddrüse deutlicher widerspiegeln. Der Gehalt an vier Jodatomen im Thyroxinmolekül ermöglicht einen reibungslosen und stabilen Ablauf der Schilddrüse.

Im Blut liegt das Hormon T4 in gebundener Form vor. Bei der Synthese von Thyroxin in Schilddrüsenfollikeln wird es von einem Protein - Thyroxin-bindendem Globulin oder TSH - eingefangen. Dank dieser Erfassung wird T4 zu verschiedenen inneren Organen und Körpersystemen transportiert. Die Hauptwirkung auf den menschlichen Körper sind genau die freien Schilddrüsenhormone: T3-frei und T4-frei. Ihr Inhalt kann ein klares Bild des Vorhandenseins verschiedener Pathologien des endokrinen Systems oder entzündlicher Prozesse in der Schilddrüse vermitteln.

Die Hauptfunktionen von Thyroxin im Körper sind:

  • Normalisierung des Nervensystems;
  • Energiegewinnung aus Fetten und Glykogenen;
  • Normalisierung der Herzfrequenz;
  • Normalisierung der Herzfrequenz;
  • Bereitstellung von Zellatmung, Sauerstoffversorgung von Zellen und Geweben des Körpers.

Ein Überschuss dieses Hormons im Körper ist meist durch Herzklopfen oder Tachykardie gekennzeichnet. erhöhte Reizbarkeit und Nervosität, ein scharfer ursachenloser Gewichtsverlust.

T4 Bluttest und wie man sich darauf vorbereitet

In der endokrinologischen Praxis wird meist eine komplexe Analyse für T3, T4 und TSH vorgeschrieben. Ein solches hormonelles Screening ermöglicht es Ihnen, die verschiedenen Pathologien der Schilddrüse und des endokrinen Systems genau und genau zu bestimmen..

In einigen Fällen können jedoch nach Ermessen des behandelnden Arztes separate Studien vorgeschrieben werden. In diesem Fall sind die Hauptindikationen für die Verschreibung einer Studie zu T4 die Schwangerschaftsperiode, der Verdacht auf eine Pathologie der Schilddrüse und die Einnahme von Thyreostatika.

Die Hormone T3 und T4 werden am besten in freier Form untersucht. Die Abschätzung der Menge der produzierten Hormone ist während der Hormontherapie mit Thyreostatika sehr wichtig, da in diesem Fall häufig eine starke Abnahme des T3- oder T4-Spiegels beobachtet wird.

Gleichzeitig nimmt der TSH-Spiegel langsamer ab. Die Ergebnisse der Analyse werden in solchen Fällen als unzuverlässig angesehen..

Wenn der Patient längere Zeit wegen Schilddrüsenversagens behandelt wird, muss systematisch eine Studie zur Konzentration endokriner Hormone durchgeführt werden.

Dank dessen kann festgestellt werden, wie erfolgreich die verschriebene Therapie ist. In diesem Fall wird jedoch normalerweise ein separater Test für TSH verschrieben, und aus bestimmten medizinischen Gründen wird eine Studie für freies T4 verschrieben.

Bei der Durchführung einer Blutuntersuchung bei T4 muss beachtet werden, dass die Einnahme von Thyroxinpräparaten zu verzerrten Ergebnissen führt, da ihre Anzahl zu der von der Schilddrüse produzierten Thyroxinmenge addiert wird.

Während der Schwangerschaft können die quantitativen Indikatoren für T4 ebenfalls überschätzt werden, da die Thyrotropinkonzentration aufgrund der von der Plazenta produzierten Wirkung von hCG abnimmt.

Daher reicht es für schwangere Frauen nicht aus, sich einzelnen Tests zu unterziehen. Für T3, T4 und TSH wird normalerweise eine allgemeine Analyse vorgeschrieben.

Hilft bei der Reduzierung der T4-Konzentrationen mit anabolen Steroiden, Carbamazepin, Methadon, Phenytoin, Thyreostatika, Octreotid und Clofibrat.

Die Erhöhung der T4-Konzentration wird durch die Verabreichung von Levothyroxin, Aspirin, Tamoxifen, Propranolol, Amiodaron, Furosemid, Propylthiouracil und Danazol erleichtert.

Damit die Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone vor dem Bestehen am zuverlässigsten sind, müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  • sich weigern, zwei bis drei Stunden vor der Analyse zu essen, oder es morgens auf leeren Magen einnehmen;
  • emotionalen und körperlichen Stress etwa einen Tag vor der Blutspende ausschließen;
  • In Absprache mit dem behandelnden Arzt die Verwendung von Hormonen, einschließlich Geburtenkontrolle, einstellen;
  • Beenden Sie die Verwendung von Nikotin drei Stunden vor Beginn der Analyse.

Referenzwerte und Normen von T4

Die Selbstdecodierung der Analyseergebnisse liefert nicht das erforderliche Ergebnis. Es sollte vom behandelnden Arzt durchgeführt werden, der nicht nur auf den Hormongehaltsstandards basiert, sondern auch auf anderen individuellen Indikatoren des Patienten.

Die Normen des T4-Hormons in verschiedenen Labors können sich erheblich unterscheiden, da zur Durchführung der Studie unterschiedliche Geräte und bestimmte Reagenzien verwendet werden.

Für einen Erwachsenen liegt die Norm für freies Thyroxin im Blut normalerweise zwischen 10,8 und 22,0 pmol / Liter, für ein Kind zwischen 12,5 und 21,5 pmol / Liter. Die Indikatoren einer schwangeren Frau variieren im Bereich von 7,6 bis 18,6 pmol / Liter. Die Norm für Gesamtthyroxin bei Männern beträgt 59-139 nmol / Liter, bei Frauen 71-142 nmol / Liter, bei Kindern ab fünf Jahren 83-172 nmol / Liter. Bei schwangeren Frauen liegt dieser Indikator bei 75-230 nmol / Liter.

T4-Indikatoren im weiblichen Körper

Das Hormon T4 spielt speziell für den weiblichen Körper eine sehr wichtige Rolle, da es die Fortpflanzungsfunktion erheblich beeinflusst. Mit der Normalisierung des hormonellen Hintergrunds von Schilddrüsenhormonen im Körper einer Frau werden Eier korrekt gebildet und es kommt zum Eisprung.

Das Hormon T4 steuert auch die folgenden Prozesse im Körper einer Frau:

  • Körpergewichtsregulierung;
  • Beseitigung von schlechtem Cholesterin;
  • Stoffwechselrate;
  • verhindert Thrombose.

Während der Schwangerschaft spielt das Vorhandensein dieses Hormons eine wichtige Rolle bei der Verlegung der inneren Organe und Systeme des Embryos und trägt auch zur ordnungsgemäßen Entwicklung des Fötus bei. Im ersten Trimester wird mit Hilfe von Thyroxin das Nervensystem des Embryos gebildet. Und seine quantitativen Indikatoren beeinflussen die weitere Normalisierung seiner Entwicklung.

Aus diesem Grund ist bei schwangeren Frauen die Produktion von T4 signifikant erhöht, und seine Unzulänglichkeit im Blut ist mit der Übertragung einiger Enzyme auf den Körper des Kindes verbunden. Der Mangel an T4 bei schwangeren Frauen führt zu verschiedenen pathologischen Veränderungen im Embryo und in einigen Fällen zu einer spontanen Abtreibung oder Fehlgeburt.

Mit Beginn der Wechseljahre nimmt die Konzentration dieses Hormons im weiblichen Körper ab. Darüber hinaus ändert sich die Menge an T4 je nach Jahreszeit oder Tageszeit. Am Morgen ist sein Spiegel am höchsten, am Nachmittag nehmen sie deutlich ab und nachts sind die Thyroxinkonzentrationen im Blut minimal. In der Herbst-Winter-Periode ist auch ein Anstieg des Hormonspiegels deutlich zu spüren, und im Sommer nimmt seine Konzentration ab.

Erhöhte T4 im Körper

Ein Anstieg dieses Hormons im Körper, nicht während der Schwangerschaft, kann folgende Ursachen haben:

  • Fettleibigkeit
  • Glomerulonephritis;
  • Einnahme künstlicher Thyroxinpräparate;
  • das Vorhandensein von HIV;
  • Myelom;
  • Thyreoiditis in der akuten Phase;
  • postpartale Erkrankungen der Schilddrüse.

Bei hohen Konzentrationen des Schilddrüsenhormons T4 im menschlichen Körper werden einige charakteristische Symptome beobachtet. Darunter Herzrhythmusstörungen, Tachykardie, erhöhte Hitze und Reizbarkeit, vermehrtes Schwitzen, Zittern der oberen und unteren Extremitäten. Gewichtsverlust, erhöhte Müdigkeit, Kraftverlust. Die Überschätzung von T4 beschleunigt häufig den Abbau von Fetten und führt zu einem Energieüberschuss, der verschiedene innere Organe negativ beeinflusst, ihre Arbeit erschwert und ihren Verschleiß beschleunigt.

Dieser Zustand wirkt sich auch negativ auf das Nervensystem aus, was zu häufigen Stimmungsschwankungen, einer negativen emotionalen Farbe und einem Zittern im ganzen Körper führt.

Mit einem Anstieg des Thyroxinspiegels im menschlichen Körper über einen längeren Zeitraum wird Kalzium aus dem Knochengewebe ausgewaschen, was zu Osteoporose und häufigen Frakturen führt.

Abnahme der Konzentration von T4 in einem Organismus

Eine Abnahme der Konzentration des Schilddrüsenhormons T4 signalisiert am häufigsten die Entwicklung einer Hypothyreose - Unzulänglichkeit der Schilddrüsenfunktion.

Die Gründe, aus denen diese Pathologie auftreten kann, sind folgende:

  • Kopfverletzungen;
  • Behandlung von Thyreotoxikose mit radioaktivem Jod oder künstlichem Thyroxin;
  • endemischer Kropf angeborener oder erworbener Natur;
  • Autoimmunthyreoiditis;
  • entzündliche Prozesse oder Tumoren in der Hypophyse und im Hypothalamus;
  • Schilddrüsenoperation;
  • Sheehan-Syndrom, gekennzeichnet durch den Tod von Hypophysenzellen.

Wenn der Patient keine der oben genannten Pathologien hat, wird zusätzlich ein TSH-Hormontest verschrieben. Oft wird die Konzentration an freiem T4 in der Anfangsanalyse unterschätzt. In solchen Fällen ist eine zweite Analyse vorgeschrieben. Schilddrüsenfunktionsstörungen werden nicht geheilt, sie sind lebenslang.

Die Therapie in diesem Fall ist die Verwendung von künstlich synthetisiertem Thyroxin, dessen Dosierung vom Endokrinologen individuell ausgewählt wird.

Zusammenfassen

Eine Blutuntersuchung auf das T4-Hormon ermöglicht es Ihnen, verschiedene pathologische Prozesse zu identifizieren, die in der Schilddrüse und im endokrinen System auftreten. Seine Überfülle sowie sein Mangel haben negative und unnötige Folgen. Daher ist es bei geringstem Verdacht auf Probleme mit der Schilddrüse äußerst notwendig, Studien zum hormonellen Hintergrund durchzuführen. Basierend auf den Ergebnissen der Analyse wird ein qualifizierter spezialisierter Endokrinologe die richtige Diagnose stellen und die geeignete Therapie verschreiben, wodurch die bestehende Pathologie schnell und einfach beseitigt wird.

T4 freies Hormon: Analyse, Norm, Dekodierung

T4 ist ein jodhaltiges Hormon, das von einem der wichtigsten endokrinen Organe des Menschen - der Schilddrüse - produziert wird. Dieses Hormon synthetisiert Eisen durch Epithelzellen - Thyrozyten..

Zusammen mit anderen Hormonen erfüllt T4 die wichtigste Funktion sowohl in einzelnen Zellen als auch im gesamten menschlichen Körper - Regulierung des Stoffwechsels, des Grundstoffwechsels, der Stoffwechselrate aller physiologischen Prozesse.

Die wichtigsten Schilddrüsenhormone - TSH, T3, T4 - halten den Energiehaushalt des Körpers aufrecht, steuern die Synthesevorgänge biologisch aktiver Substanzen und sorgen für einen normalen Jodspiegel im Blut. Unter der Wirkung von Hormonen tritt ein Proteinkatabolismus auf, dafür ist T4 verantwortlich. Dies bedeutet, dass bei Anomalien im endokrinen Organ eine Abnahme oder Erhöhung des Hormonspiegels im Blut auftritt.

Diese oder andere Störungen des Hormonsystems äußern sich in der Regel in spezifischen Symptomen und erfordern Labortests zur Anpassung der Therapie.

Lassen Sie uns genauer untersuchen, was T4-Hormon ist, seine Sorten und regulatorischen Werte im menschlichen Blut.

Hormon Thyroxin (T4)

Beschreibung

Thyroxin - ein Schilddrüsenhormon (T4), besteht aus vier Jodatomen und zwei Aminosäureresten. Das Hormon erhielt seinen Namen aufgrund der chemischen Struktur und wird oft als Tetraiodthyronin bezeichnet. Hormon T4 hat eine einfache Struktur und kann künstlich erzeugt werden.

Biochemisch nehmen Thyrozyten Jod durch die Follikel aus dem Körper auf und bewahren es in der Form vor dem Hormon Thyreoglobulin auf. Bei einer Fehlfunktion der Schilddrüse wird das fertige Hormon in seiner reinen Form ins Blut geworfen. Tetraiodothyronin ist ein ziemlich aktives Hormon, aufgrund eines hohen Gehalts in einer Person, des Auftretens von Reizbarkeit, Tachykardie wird fast immer beobachtet, bei längerem Gebrauch Gewichtsverlust.

Im Blut bindet T4 an Proteinsubstrate, die eine Transportfunktion erfüllen. Das heißt, das Protein-Thyroxin-bindende Globulin liefert das Hormon an verschiedene Körperzellen. Ein Nicht-Globulin-Hormon wird "frei" genannt. Das freie Hormon T4 ist in dieser Form signifikant geringer als in der gebundenen.

Niedrige T4-Spiegel im Blut mit einer Fehlfunktion der Schilddrüse verursachen Symptome, die für eine Hypothyreose charakteristisch sind.

Symptome eines niedrigen T4-Gehalts:

  • Niedriger Blutdruck,
  • Emotionale Labilität,
  • Schläfrigkeit,
  • Gewichtszunahme,
  • Haarausfall,
  • Menstruationsunregelmäßigkeiten,
  • Trockene Haut,
  • Frostigkeit.

Symptome eines hohen T4-Gehalts:

  • Exophthalmus (Vorsprung des Auges "Äpfel"),
  • Erhöhter Puls,
  • Hautrötung,
  • Zittern der Gliedmaßen,
  • Schwitzen,
  • Schlafstörung.

Laborbluttest T4

Die breite Praxis eines Endokrinologen umfasste die Analyse von Schilddrüsenhormonen bei Beschwerden über die entsprechenden Symptome. Bei Verdacht auf Hypo- oder Hyperthyreose wird eine Blutuntersuchung der Hormone TSH und T4, T3 verschrieben. Bei einigen Krankheiten werden Hormone in verschiedenen Kombinationen untersucht, beispielsweise T3 und T4 oder TSH und T4, TPO und so weiter. Eine dieser Krankheiten ist Morbus Basedow. In diesem Fall wird das TSH-Hormon vor dem Hintergrund der Einnahme von Medikamenten nicht das wahre Bild der Krankheit bezeugen. Daher werden der Spiegel von T3-Hormon und T4-Hormon im Blut untersucht..

Bei Ernennung?

Studien werden in folgenden Situationen vergeben:

  • In einigen Fällen ärztliche Untersuchung (z. B. bei der Registrierung eines Patienten in medizinischen Einrichtungen) mit vorbeugenden Studien,
  • Bei Verdacht auf Hypothyreose oder bei Auftreten von für die Krankheit charakteristischen Symptomen,
  • Bei Verdacht auf Hyperthyreose oder bei Auftreten geeigneter Symptome,
  • Zur Untersuchung von Säuglingen von Müttern mit Schilddrüsenerkrankungen,
  • Schwangere mit Schilddrüsenerkrankungen oder prädisponiert für endokrine Störungen,
  • Nach der Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen und zur Überwachung der Wirksamkeit der Therapie.

Regeln für die Einreichung einer Blutuntersuchung bei T4

Wie die T4-Analyse häufig bestanden wird, informiert der Endokrinologe häufig am Vorabend eines Laborbesuchs. Um verlässliche Daten zu erhalten und die Ergebnisse richtig zu interpretieren, muss die Studie vorbereitet werden. Die Analyse des Hormons T4 sowie eine Reihe anderer Tests werden am frühen Morgen und in vollem emotionalen und ruhigen Zustand einer Person auf nüchternen Magen durchgeführt. Es gibt auch einige Nuancen, die unten betrachtet werden..

So bestehen Sie eine Analyse für T4:

Eine Blutuntersuchung auf T4 wird am Morgen nach 8-10 Stunden durchgeführt. Dies ist auf die physiologische Aktivität der Hormone am Morgen zurückzuführen. Blut auf T4, einem proteinfreien Hormon, das am Morgen eingenommen wird, zeigt die zuverlässigsten Ergebnisse in einer Laborstudie.

  • Andere Medikamente wie orale Kontrazeptiva, Kortikosteroide, NSAIDs oder direkt hormonelle Medikamente zur Behandlung der Schilddrüse werden im Voraus abgesetzt.
  • Eine Blutuntersuchung auf t4 muss auf nüchternen Magen durchgeführt werden. Es ist verboten, 12 Stunden vor der Studie etwas zu essen.

Selbst wenn alle Regeln für die Blutspende für die Studie eingehalten werden, gibt es andere Gründe für die erhöhte oder verringerte T4.

Die Norm des Hormons T4

Der Inhalt im menschlichen Körper T4, dessen Norm 9-19 pmol / l beträgt, ist unterschiedlich. Ebenso wichtig ist, dass die Beeinflussung des normalen Spiegels des Hormons T4 frei ist, über Geräte und Laborreagenzien verfügt, in denen die Studie durchgeführt wird. Die Norm des Hormons T4 kann abhängig von den physiologischen Bedingungen des Körpers variieren.

T4 frei erhöht im Hintergrund einer gesunden Schilddrüse zeigt Schwangerschaft an. Auch bei älteren Menschen kann die T4-Norm variieren, wird jedoch innerhalb der Standardgrenzen festgelegt. Das Hormon T4, dessen Norm ausreichend weit gefasst ist, kann aufgrund von Fehlfunktionen der Geräte und Fehlern in den empfangenen Daten verzerrt sein.

Die Tabelle zeigt die normativen Werte des Hormons T4 im Blut nach Alter

Alter GeschlechtPmol / l
Norm bei Frauen60 - 13.5
Norm bei Männern71 - 14.3
Kinder bis zu einem Jahr11.9 - 25.5
1-6 Jahre alt12.3 - 22.6
6-12 Jahre alt12, 5 - 21.0
12 - 15 Jahre alt12.6 - 21.0
15-20 Jahre alt12.7 - 21.5
Mehr als 2011.9 - 22.0
Schwanger12, 0 - 23,0

Entschlüsselung der Analyse

Die Entschlüsselung der Analyse erfordert einen qualifizierten Ansatz und kann nur von Spezialisten durchgeführt werden. Die Interpretation der Analysen erfolgt nach einer gründlichen Beurteilung des untersuchten Patienten, begleitenden Pathologien und Anamnese-Merkmalen (Einnahme von Arzneimitteln, die den T4-Hormonspiegel beeinflussen)..

Free T4 wird in jedem akkreditierten Labor getestet..

Studien werden vor und nach chirurgischen Eingriffen an der Schilddrüse, nach hormoneller Behandlung mit Unfruchtbarkeit verschrieben, um verschiedene Krankheiten festzustellen. Die Analyse von T4 wird Kindern mit erhöhtem psychischen Stress zur prophylaktischen Anpassung des Jodspiegels im Körper gezeigt.

T4-freies Hormon wird bei anderen Erkrankungen des endokrinen Systems, bei Profisportlern sowie bei Indikatoren für die männliche Gesundheit berücksichtigt.

Die Behandlung von Erkrankungen des endokrinen Systems, insbesondere der Schilddrüse, wird nur vom Endokrinologen verschrieben. Normalerweise werden Thyreostatika empfohlen, um einen erhöhten T4-Wert zu reduzieren. Bei unzureichendem T4-Gehalt wird eine Ersatztherapie verschrieben, die eine Langzeitanwendung erfordert.

Wenn bei Ihnen bestimmte Symptome auftreten, die auf eine Schilddrüsenerkrankung hinweisen, sollten Sie sofort einen Spezialisten zur weiteren medizinischen Untersuchung konsultieren.

T4-Indizes über dem Normalwert

Erhöhte Hormonspiegel im Blut sind das Ergebnis folgender Krankheiten:

  • Thyreoiditis verursacht immer einen hohen T4,
  • Diffuser giftiger Kropf,
  • Tumorerkrankungen der Schilddrüse verursachen in der Regel den höchsten Wert des Hormons im Blut,
  • Erhöhte T4-Werte bei Fettleibigkeit,
  • TSH - unabhängige Thyreotoxikose,
  • Chronische Lebererkrankung,
  • Nierenerkrankung,
  • Postpartale Schilddrüsenerkrankungen,
  • Die Therapie mit heparinhaltigen Arzneimitteln ist durch einen hohen T4-Spiegel im Blut gekennzeichnet,

Kostenloses T4 bei schwangeren Frauen

Über der Norm liegt t4 im ersten Trimenon der Schwangerschaft bis zu 13 Wochen und die Norm liegt zwischen 12,0 und 19,5 pmol / l.

Im zweiten Schwangerschaftstrimester wird das freie T4 leicht reduziert und beträgt 9,6-17,0 pmol / l.

Im dritten Trimenon der Schwangerschaft ist sie im Vergleich zum zweiten Trimenon niedrig und beträgt 8,5 - 15,5 ppm / l.

T4-Anzeigen unter dem Normalwert

T4 frei gesenkt für eine Reihe von Krankheiten:

  • Hypothyreose,
  • Autoimmunthyreoiditis,
  • Verminderte T4 mit endemischem Kropf,
  • Sekundäre Hypothyreose,
  • Unzureichende Jodaufnahme,
  • Unzureichende Proteinaufnahme (Proteinmangel),
  • Thyrotropinom,
  • Hypophysen- und Hypothalamuserkrankungen,
  • Bleivergiftung,
  • Drogenkonsum injizieren,
  • Die Verwendung von oralen Kontrazeptiva,
  • Die Folgen der Therapie mit radioaktivem Jod.
  • Nach einer Schilddrüsenoperation kann T4 auch gesenkt werden.

Bei der Verwendung von Arzneimitteln können Abweichungen von den normativen Werten des Hormons T4 auftreten. So können Aspirin, Propranolol, Furosemid, Tamoxifen, Levothyroxin und andere den Gehalt an T4 im Blut erhöhen, der Spiegel anderer Schilddrüsenhormone steigt ebenfalls an..

T4 kann durch Verwendung von Anabolika, Carbamazepin, Clofibrat, Methadon, Lithium, Octreotid und anderen gesenkt werden.

Schilddrüsenhormon T4

Der überwiegende Teil der Schilddrüsenzellen (Schilddrüse) produziert das Hormon T4 (Thyroxin) und das Hormon T3 (Triiodthyronin), ein anderer Zelltyp produziert Calcitonin (ist an der Regulierung des Kalziumspiegels beteiligt). Die Synthese einer normalen Menge von T3 und T4 erfolgt, wenn im Körper und während der normalen Funktion der Schilddrüse eine ausreichende Menge Jod vorhanden ist.

Der überwiegende Teil der Schilddrüsenzellen (Schilddrüse) produziert das Hormon T4 (Thyroxin) und das Hormon T3 (Triiodthyronin)..

Was ist Thyroxin?

Die Hormone T4 und T3 enthalten Jod, und die Zahlen im Namen geben die Anzahl der Jodatome in ihrer Zusammensetzung an.

Thyroxin macht bis zu 80% der Gesamtmenge der in der Schilddrüse produzierten Hormone aus, während seine Aktivität ungefähr zehnmal niedriger ist als die T3-Aktivität. Die überwiegende Menge des Hormons T3 wird aus dem Hormon T4 direkt im Gewebe des Körpers produziert..

Thyroxin hat eine einfache chemische Struktur und kann leicht künstlich synthetisiert werden. Eine Laboranalyse für den Gehalt an T4 wird häufig vorgeschrieben und weist eine gute Zuverlässigkeit auf..

Die Funktionen von Thyroxin sind für die Regulierung vieler Prozesse im Körper von großer Bedeutung. Der Mangel an Produktion von T4 sowie sein Überschuss verursachen klinische Manifestationen.

Die Funktionen von Thyroxin sind für die Regulierung vieler Prozesse im Körper von großer Bedeutung.

Wofür ist verantwortlich?

Thyroxin beeinflusst die Stoffwechselprozesse des gesamten Organismus, dringt durch Zellmembranen und stimuliert die Synthese von Ribonukleinsäuremolekülen (RNA).

Durch die Aktivierung des Stoffwechsels beeinflusst T4 den Energiehaushalt des Körpers: Erhöht die Körpertemperatur, stimuliert das Wachstum und die Entwicklung des Gewebes, erhöht die Proteinsynthese, beschleunigt den Herzschlag, verbessert die Aufnahme von Vitaminen und verbessert die oxidativen Prozesse in den Zellen. Dieses Hormon ist auch an der Funktion des Fortpflanzungssystems beteiligt..

Thyroxin beeinflusst die Prozesse Atmung, Ernährung, Verdauung, Schlaf, Bewegung und Muskelfunktion.

Thyroxin beeinflusst nicht nur den Schlaf einer Person.

Unterschiede zwischen allgemein und frei

Nach der Freisetzung von Thyroxin in das Blut wird das meiste davon von einer spezifischen Proteinsubstanz - TSH (Thyroxin-bindendes Globulin) - eingefangen (gebunden), die als Träger fungiert. In einem proteingebundenen Zustand wird dem Hormon die Aktivität entzogen. Eine kleine Menge des produzierten T4 wird nicht eingefangen und verbleibt in einem freien Zustand. Es wird freies Thyroxin genannt.

Unter dem allgemeinen Gehalt an T4 ist die Gesamtmenge an freiem und gebundenem Thyroxin zu verstehen.

Freie Hormone beeinflussen die Prozesse im Körper, daher ist bei der Diagnose von Schilddrüsenerkrankungen die Bestimmung ihres Gehalts im Blut von großer Bedeutung. In den meisten Fällen verweisen Ärzte Patienten auf die Untersuchung von TSH (Thyrotropin) und freiem T4. In einfachen Fällen reicht dies aus, um eine Pathologie auszuschließen oder zu vermuten.

Am häufigsten verweisen Ärzte Patienten auf eine TSH-Studie (Thyrotropin).

Norm T4

T4-Normindikatoren hängen von der verwendeten Ausrüstung und den verwendeten Reagenzien ab und können in verschiedenen Labors variieren. Das Intervall der Referenzwerte ist auf dem Formular mit den Ergebnissen angegeben.

Während der Schwangerschaft steigt der Thyroxingehalt im Blut, es gibt altersabhängige Unterschiede. Die Einheit kann pmol / l oder ng / dl sein (seltener).

Normalwerte von freiem T4 für Laboratorien, die die heutigen Anforderungen erfüllen:

PatientenNorm pmol / L.
Männer9-22
Frauen9-22
Kinder von 5 bis 15 Jahren10.7-26.9
Schwangere Frau7.6-19

Abweichungen von der Norm

Der Gehalt an freiem T4 kann mit einigen Arzneimitteln erhöht oder verringert werden.

Aspirin, Furosemid, Tamoxifen, Heparin usw. verursachen eine Erhöhung der Konzentration dieses Hormons, und Lithium, Antikonvulsiva, orale Kontrazeptiva, anabole Steroide und einige Medikamente führen zu einer Verringerung der Konzentration von Thyroxin im Blut.

Eine Überdosierung oder ein Mangel an Hormonen bei der Behandlung von Schilddrüsenfunktionsstörungen führen ebenfalls zu einer Abweichung des Hormonspiegels vom Normalwert.

Ursachen

Der erhöhte Gehalt an Thyroxin wird als Hyperthyreose bezeichnet und führt dazu:

  • Morbus Basedow;
  • Knoten und bösartige Neubildungen in der Schilddrüse;
  • Thyreoiditis;
  • Pathologie der Leber und Nieren;
  • Übergewicht (Fettleibigkeit).

Ein erhöhter Thyroxingehalt wird als Hyperthyreose bezeichnet, Übergewicht (Fettleibigkeit) führt dazu..

Die Senkung des T4-Spiegels (Hypothyreose) wird am häufigsten durch die Zerstörung der Schilddrüsenzellen verursacht. Dies ist auf eine Reihe von Pathologien und Zuständen zurückzuführen:

  • Autoimmunthyreoiditis;
  • chirurgische Operationen;
  • plötzlicher Gewichtsverlust mit Proteinmangel;
  • Schwermetallvergiftung;
  • anhaltender Jodmangel.

Die Senkung des T4-Spiegels (Hypothyreose) wird am häufigsten durch die Zerstörung der Schilddrüsenzellen verursacht. Dies ist auf eine Reihe von Pathologien und Zuständen zurückzuführen. Eine davon ist ein chirurgischer Eingriff.

Bei Männern ist die Wahrscheinlichkeit einer Schilddrüsenerkrankung geringer. In größerem Maße ist dies dem weiblichen Körper eigen, der teilweise mit hormonellen Störungen während der Schwangerschaft verbunden ist.

Symptome

Ein erhöhter T4-Spiegel verursacht Stoffwechselstörungen im ganzen Körper und hat ausgeprägte klinische Manifestationen. Es gibt keine lebhaften Symptome, die nur für diesen Zustand charakteristisch sind. Thyroxinmangel wird oft mit Symptomen anderer Krankheiten verwechselt..

  • Schwäche, Schläfrigkeit, Depression;
  • langsamer Herzschlag;
  • Gewichtszunahme;
  • Frostigkeit;
  • Verlust von Appetit;
  • Schwellung;
  • Heiserkeit der Stimme;
  • Muskelschmerzen und Krämpfe;
  • trockene Haut und Haare;
  • Anämie.

Hormontests: TSH, T4, AT zu TPO. Welche Tests müssen nicht gemacht werden

Wie Schilddrüsenhormone wirken Hypothyreose und Thyreotoxikose

Anton Rodionov Kardiologe, Kandidat der medizinischen Wissenschaften, außerordentlicher Professor der Abteilung für Fakultätstherapie Nr. 1 der Ersten Staatlichen Medizinischen Universität Moskau Sechenov

Warum bittet der Arzt die Patienten häufig, Schilddrüsenhormon-Tests anstelle eines Ultraschalls durchzuführen? Welche Hormone sollten zuerst überprüft werden und welche Tests sind Geldverschwendung? Dr. Anton Rodionov spricht in seinem Buch „Entschlüsseln Ihrer Tests: Wie Sie eine Diagnose anhand Ihrer eigenen Stärken erstellen“ ausführlich über das, was jedes Schilddrüsenhormon zeigt, über TSH, T3 und T4 sowie über die Behandlung von Hypothyreose und Thyreotoxikose.

Die Schilddrüse ist ein Regulator von Stoffwechselprozessen, der viele Funktionen des Körpers steuert. Was wird der Puls sein, häufig oder selten, was wird der Druck sein, hoch oder niedrig, was wird die Temperatur sein - die Schilddrüse beantwortet in gewissem Maße diese Fragen. Sogar der Grad der Intelligenz wird durch die Funktionsweise der Schilddrüse in der Kindheit bestimmt. Dies ist eine wissenschaftliche Tatsache!

Lösen Sie daher komplexe diagnostische Aufgaben und beantworten Sie die schwierigen Fragen der Patienten: „Warum trocknet meine Haut?“, „Warum schlägt mein Herz?“, „Warum habe ich Verstopfung?“, „Warum mögen Jungen mich nicht? ? " usw. stellen wir uns immer die Gegenfrage: Gibt es eine Schilddrüsenfunktionsstörung??

Und in diesem Fall hilft uns kein Ultraschall der Schilddrüse, sondern eine Blutuntersuchung.

IndikatorenNorm (vergleichen Sie die Ergebnisse mit den normalen Indikatoren des Labors, das die Analysen durchgeführt hat, unter Berücksichtigung der Maßeinheiten)
Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH)0,4 - 4,0 Honig / l
Triiodothyronin (T3) frei2,6 - 5,7 pmol / l
Thyroxin (T4) frei9 - 22 Uhr / l
Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase (AT gegen TPO)7 mmol / l). In diesen Fällen wird auch bei subklinischer Hypothyreose eine Thyroxinersatztherapie verschrieben.

Eine offensichtliche (explizite) Thyreotoxikose muss fast immer behandelt werden. Zuerst schrieb ich „immer“, dann entschied ich mich fairerweise hinzuzufügen, dass es seltene Formen gibt, die von selbst passieren. Eine Thyreotoxikose erfordert jedoch immer einen Arztbesuch und eine Beobachtung.

Subklinische Thyreotoxikose erfordert keine Behandlung, aber die Tests müssen nach 6 Monaten wiederholt werden, es besteht die Möglichkeit eines Übergangs zu einer detaillierten Form.

Antikörpertests: Soll ich es nehmen??

Viele in ihrer Analyse sahen einige andere mysteriöse Antikörper, zum Beispiel Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase (AT gegen TPO) oder Antikörper gegen Thyreoglobulin (AT gegen TG). Ein Anstieg dieser Antikörper weist darauf hin, dass einige Autoimmunprozesse in der Schilddrüse auftreten können..

Ich muss sofort sagen, wenn dies eine Analyse „nur für den Fall“ war, dann ist dies Geld, das weggeworfen wird (von Ihren eigenen oder Versicherungsunternehmen). Einfach so, nur für den Fall, dass diese Analysen nicht durchgeführt werden müssen. Sie werden nicht zur Erstdiagnose verwendet, sondern zur Klärung der Diagnose in Fällen, in denen die Krankheit bereits gefunden wurde.

Das Problem ist jedoch, dass es sich oft auch um „weggeworfene Nerven“ handelt. Tatsache ist, dass die Antikörper selbst keine Behandlung benötigen, ihr isolierter Anstieg entspricht nicht der Diagnose einer chronischen Thyreoiditis. Wenn Sie also in Ihrer Zufallsanalyse einen Anstieg der Antikörper mit normaler Schilddrüsenfunktion (mit normalem TSH) festgestellt haben, machen Sie sich keine Sorgen. Nehmen Sie einfach einmal im Jahr eine Analyse zu TSH vor.

Schilddrüsenerkrankung: 5 Tipps

Da es sich um die Schilddrüse handelt, werde ich diese Gelegenheit nutzen, um einige wichtigere Empfehlungen abzugeben..

  • Die meisten Regionen Russlands befinden sich in der Zone des Jodmangels. Kaufen Sie nur Jodsalz und verwenden Sie es anstelle von normalem.
  • Es gibt nicht viel Jod in Seetang, wie allgemein angenommen wird. Wenn Sie möchten, können Sie Seetang für Salate verwenden. Dies bedeutet jedoch keineswegs, dass Sie die traditionellen Methoden der Jodprophylaxe (Jodsalz oder pharmakologische Joddosen für Schwangere) aufgeben können..
  • Sie können keine alkoholische Jodlösung zur "Vorbeugung und Behandlung der Schilddrüse" verwenden, wie dies manchmal in Fernsehprogrammen und pseudowissenschaftlichen Büchern über Gesundheit empfohlen wird. „Jodnetze“, eine Lösung von Jod in Zucker oder Milch, können schnell zur Ansammlung toxischer Joddosen in der Schilddrüse und zur Entwicklung einer Thyreotoxikose führen.
  • Führen Sie für alle Fälle keinen Ultraschall der Schilddrüse durch. Wenn die Schilddrüsenfunktion nicht beeinträchtigt ist und die Drüse selbst nicht vergrößert ist und keine Formationen darin abgetastet werden, kann Ultraschall „nur für den Fall“ mehr schaden als nützen. Identifizierung kleiner knotiger Formationen, Angst vor der Erkennung von Krebs, ungerechtfertigte wiederholte Punktionen, wiederholter Ultraschall - das erwartet eine Person, die diesen rutschigen Weg mehrerer unnötiger Untersuchungen beschritten hat.
  • Ein gesunder Erwachsener muss alle 5 Jahre den TSH-Spiegel bestimmen. Wenn Sie zuvor eine subklinische Hypothyreose oder subklinische Thyreotoxikose festgestellt haben oder wenn Sie das Antiarrhythmikum Amiodaron einnehmen, führen Sie alle 6 Monate eine Blutuntersuchung auf TSH durch.

Fragen Sie bei medizinischen Fragen zuerst Ihren Arzt.

Was bedeutet der Anstieg des freien T4 im Blut?

Tetraiodothyronin (Thyroxin, T4) ist ein jodhaltiges Hormon, das für den Energiestoffwechsel verantwortlich ist. Es wird von den Follikelzellen der Schilddrüse produziert. Es beeinflusst Stoffwechselprozesse, steuert die Entwicklung des Körpers, erhöht die Häufigkeit der Myokardkontraktion usw. Wenn T4 frei ist, deutet dies auf eine Fehlfunktion der Schilddrüse hin. Bei Patienten mit basierter Krankheit wird ein Anstieg der Hormonkonzentration beobachtet.

Was ist verantwortlich für freies T4 (Thyroxin) im Körper

Freies oder ungebundenes T4 ist eine Tetraiodthyroninfraktion, die nicht an Proteine ​​gebunden ist und frei im Blut zirkuliert. Es macht nicht mehr als 0,03% des gesamten Thyroxins aus. Das Hormon wird von der Schilddrüse unter der Kontrolle des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons (TSH) synthetisiert, das von der Hypophyse ausgeschüttet wird.

Tetraiodothyronin beeinflusst die Funktion des gesamten Körpers. Es gibt keine spezifischen Zielzellen dafür. Es überwindet leicht Membranmembranen, indem es an Rezeptoren verschiedener Zellen bindet. Free T4 erfüllt wichtige Funktionen im Körper:

  • erhöht den Sauerstoffverbrauch des Gewebes;
  • erhöht die Wärmeerzeugung;
  • stimuliert die Bildung von Retinol in der Leber;
  • reduziert den Gehalt an Triglyceriden und Cholesterin im Blut;
  • beschleunigt den Proteinstoffwechsel;
  • stimuliert die Ausscheidung von Kalzium über die Nieren;
  • aktiviert die Erneuerung der Knochenzellen;
  • stimuliert die Arbeit bestimmter Abschnitte des Hirnstamms.

Der Gehalt an ungebundenem T4 spiegelt die sekretorische Aktivität der Schilddrüse angemessen wider. In Kombination mit Hypophysenhormonen vermittelt es eine Vorstellung vom endokrinen System bei Patienten mit verändertem Thyroxin-bindendem Globulin (TSH)..

Ein erhöhter Gehalt an Tetraiodthyronin ist mit schweren Krankheiten behaftet. Das kardiovaskuläre, urogenitale, verdauungsfördernde und hämatopoetische System ist hauptsächlich betroffen.

Die Beschleunigung des Katabolismus ist die Hauptfunktion von T4. Es stimuliert die Freisetzung von Energie und Wärmeerzeugung. Ein erhöhter Hormonspiegel führt zu Fehlfunktionen verschiedener Systeme - endokrine, nervöse, kardiovaskuläre. Ein Überschuss an T4 im Körper wird angezeigt durch:

  • emotionale Labilität (Stimmungsschwankungen);
  • Kardiopalmus;
  • Zittern der oberen Extremitäten;
  • Schlaflosigkeit;
  • Vorsprung der Augäpfel;
  • verminderte Sehschärfe;
  • schnelle Ermüdbarkeit;
  • lose Stühle;
  • Taschen unter den Augen;
  • Rötung der Schleimhäute der Augen usw..

Mit zunehmendem Tetraiodthyronin nimmt der Abbau von Körperfett zu. Die Freisetzung einer großen Energiemenge führt zu Fieber, Gewichtsverlust und nervöser Erregbarkeit. Eine Verschlechterung des Wohlbefindens ist ein Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Endokrinologen. Wenn Schilddrüsenstörungen festgestellt werden, wird eine Hormontherapie verschrieben..

So übergeben Sie eine Analyse für T4

Mit erhöhtem freien T4 treten Symptome einer Hyperthyreose auf. Die Gründe für die Kontaktaufnahme mit einem Arzt sind:

  • Dyspnoe;
  • ursachenlose Arrhythmie;
  • Brustschmerzen;
  • schneller Puls.

Zur Bestimmung des Hormonspiegels wird ein biochemischer Bluttest verschrieben. Um ein vollständiges Bild des Zustands der Schilddrüse zu erhalten, bestimmen Sie den Spiegel von zwei Hormonen gleichzeitig - Thyroxin und Thyrotropin. Abhängig von den Symptomen und Indikationen werden Hormontests in anderen Kombinationen verschrieben. In Abwesenheit der vom Patienten geäußerten Anzeichen der Krankheit werden freie Hormonfraktionen untersucht..

Wenn der Endokrinologe empfiehlt, auf TSH und T4 zu testen, sollte der Gehalt an freiem Thyroxin bestimmt werden. Die Ergebnisse von Hormonstudien werden den Zustand der Schilddrüse am genauesten widerspiegeln.

Der Analyse muss eine Vorbereitung vorausgehen, die schwerwiegende Fehler in den Ergebnissen ausschließt. Dazu müssen Sie:

  • 3-4 Tage vor dem Eingriff auf Alkohol und Rauchen verzichten;
  • Vermeiden Sie übermäßige körperliche Anstrengung und Stress.
  • beenden Sie die Einnahme von Vitamin-Mineral-Komplexen;
  • 12 Stunden vor dem Test nichts essen.

Die Konzentration von Tetraiodthyronin kann aufgrund der Verwendung solcher Arzneimittel und Steroidmedikamente erhöht sein:

  • Aspirin;
  • Valproinsäure;
  • Levothyroxin;
  • Diazolin;
  • Methadon;
  • Phenytoin;
  • Furosemid;
  • Clofibrat;
  • Tamoxifen usw..

Daher empfehlen Endokrinologen, den Drogenkonsum 4 Tage vor der Untersuchung abzubrechen.

Norm für freies Thyroxin T4: Tabelle

Erhöhtes und verringertes Thyroxin zeigt eine Funktionsstörung der Schilddrüse an. Bei der Bestimmung endokriner Pathologien werden die Ergebnisse eines biochemischen Bluttests mit normalen T4-Werten verglichen, die abhängen von:

  • Geschlecht;
  • Patientenalter;
  • Gesundheitsbedingungen.

Die Rate an ungebundenem Tetraiodthyronin:

Alter des Patienten, JahreUntere Schwelle, nmol / lDie obere Schwelle ist nmol / l
Frauen ab 2071142
Männer ab 2059135
Kinder4 Monate69219
5-12 Monate72,5206
1-676.7189.1
7-1177,2178
12-2076171
schwanger75230
In Abwesenheit von Pathologien ist Tetraiodthyronin bei Frauen höher als bei Männern. Bei Menschen nach 60 Jahren liegt die T4-Norm im Bereich von 65-138 nmol / l.

Die maximale Konzentration an jodhaltigem Hormon wird in der Pubertät erreicht. Dies ist auf die aktive Bildung von sekundären Geschlechtsmerkmalen, Veränderungen im Fortpflanzungssystem zurückzuführen. Nach 40 Jahren schwindet die Fortpflanzungsfunktion allmählich, wodurch der T4-Gehalt abnimmt.

Welcher hohe T4 bezeugt

Viele Patienten wissen nicht, was es bedeutet, wenn T4 erhöht ist. Ein erhöhter Tetraiodthyroninspiegel weist auf Schilddrüsenerkrankungen hin. Sie sind mit Störungen des Magen-Darm-Trakts, des Nervensystems, des Herzens und der Organe des Fortpflanzungssystems behaftet. Indirekte Bestätigungen eines erhöhten T4 sind:

  • starkes Schwitzen;
  • schnelle Ermüdbarkeit;
  • Reizbarkeit;
  • Tachykardie usw..

Die Produktion von jodhaltigen Hormonen hängt weitgehend von der Aufnahme von Jod im Körper ab. Übermäßige Aufnahme von Mikronährstoffen mit Nahrungsmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln führt zu einer erhöhten Produktion von T4. Oft ist eine Erhöhung des Hormonspiegels mit anderen Krankheiten verbunden - infektiös, onkologisch, allergisch.

Die Hauptursachen für einen Überschuss an Tetraiodthyronin:

  • postpartale Schilddrüsenfunktionsstörung;
  • chronische Lebererkrankung;
  • Fettleibigkeit;
  • Glomerulonephritis;
  • Choriokarzinom;
  • Myelom
  • Thyreoiditis;
  • Porphyrie;
  • TSH-unabhängige Hyperthyreose;
  • Schilddrüsenadenom.

Wenn die TSH-Konzentration mit zunehmendem Thyroxin abnimmt, deutet dies in 98% der Fälle auf eine Thyreotoxikose hin.

Was ist die Gefahr von erhöhten Thyroxinspiegeln im Blut

Ein Anstieg von T4 geht mit einer Beschleunigung der katabolen Prozesse einher, was zur Erschöpfung der Energieressourcen des Körpers führt. Das Hormon hat einen starken Einfluss auf das Fortpflanzungssystem bei Frauen. Erhöhtes Thyroxin führt zu:

  • Menstruationsunregelmäßigkeiten;
  • Nierenerkrankung
  • fetale Missbildungen.

Bei schwangeren Frauen steigt der Thyroxingehalt während der Bildung des endokrinen Systems des Fötus so weit wie möglich an. Der Höhepunkt seiner Konzentration tritt in der 16. bis 17. Schwangerschaftswoche auf, wenn die Schilddrüse des Babys bereits vollständig differenziert ist. Wenn die T4-Werte jedoch normal sind, treten keine pathologischen Veränderungen bei Mutter und Fötus auf.

Die möglichen Folgen eines erhöhten Tetraiodthyroninspiegels im Blut sind:

  • Vorhofflattern;
  • Herzinsuffizienz;
  • feines Zittern;
  • Vorsprung der Augäpfel;
  • Blindheit
  • Hitzeunverträglichkeit;
  • thyrogener Diabetes;
  • häufiger Durchfall;
  • Anorexie;
  • Myopathie
  • Osteoporose;
  • Unfruchtbarkeit;
  • Gynäkomastie;
  • Ohnmacht.

Bei Patienten mit einem hohen T4-Gehalt nehmen die Symptome eines Protein-Energie-Mangels zu. Die Erschöpfung des Körpers führt zu Muskelschwäche, Müdigkeit. Patienten haben Schwierigkeiten beim Gehen und Heben von Gewichten. Thyreotoxische Muskelparalyse tritt bei 35% von ihnen auf..

Ein Anstieg des Thyroxinspiegels im Blut ist mit einer thyreotoxischen Krise behaftet. Es wird durch übermäßige Belastungen, psycho-emotionale Überlastung und Infektionskrankheiten hervorgerufen..

Wie man den Spiegel der Schilddrüsenhormone normalisiert: Behandlungsprinzipien

Die Endokrinologie verfügt über konservative und chirurgische Methoden zur Behandlung von Patienten mit hohen Thyroxinspiegeln. Sie werden isoliert oder in Kombination verwendet. Die effektivsten Methoden umfassen:

  • Arzneimittelbehandlung. Um die sekretorische Aktivität der Schilddrüse zu unterdrücken, werden Medikamente eingesetzt, die die Produktion von jodhaltigen Hormonen reduzieren. Bei erhöhtem T4 werden Antithyreotika verschrieben - Propylthiouracil, Metimazol. Sie verhindern die Anreicherung von Jod in der Schilddrüse, wodurch die Synthese von Thyroxin reduziert wird.
  • Betrieb. Wenn Knoten in der Schilddrüse gefunden werden, wird eine chirurgische Behandlung durchgeführt. Wenn ein Teil der Drüse entfernt wird, normalisiert sich der Tetraiodthyroninspiegel wieder..
  • Radiojodtherapie. Um die Funktionen der Schilddrüse zu unterdrücken, werden Lösungen von radioaktivem Jod verschrieben. Das Medikament dringt in den systemischen Kreislauf ein und reichert sich in den Zellen der Drüse an, wodurch sie sterben. Aufgrund dessen nimmt die Größe des Organs ab und die Konzentration von T4 nimmt ab.

Patienten mit erhöhtem Thyroxin sollten von einem Endokrinologen überwacht werden. Die rechtzeitige Behandlung der Krankheit fördert das Wohlbefinden und beugt Komplikationen vor. Die Therapie beginnt unmittelbar nach dem Nachweis eines erhöhten T4. Eine vorzeitige Abnahme der Konzentration ist mit irreversiblen Veränderungen im Körper behaftet.

Hormon T4 ist freies Thyroxin. Die Norm, was gesenkt bedeutet, nahm bei Frauen, Männern und Kindern zu

Das Hormonsystem spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung und Funktion aller Organe des menschlichen Körpers. Eine Abweichung der Hormonproduktion von der Norm (insbesondere freies T4-Thyroxin) bei Frauen und Männern erfordert eine rechtzeitige Behandlung, um schwerwiegendere Probleme und Fehlfunktionen zu vermeiden.

Das Hormon Thyroxin (T4) ist frei, seine Funktionen

Das Thyroxinhormon ist eine der aktivsten jodhaltigen Substanzen, die Indikatoren für das endokrine System sind. Die Thyroxinproduktion erfolgt in der Schilddrüse unter dem Einfluss des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons..

Die Besonderheit von T4 ist, dass dieses Hormon auf lange Sicht den Körper beeinflusst und sich in Zellen und Geweben ansammelt, weshalb sein Überschuss oder Mangel alle Systeme schädigt. Zu den Organen, die nicht von Thyroxin betroffen sind, gehören die Hoden und die Milz.

Das Ausmaß der Thyroxin-Penetration in Zellen ist maximal. Das meiste Hormon wird zusammen mit Protein durch den Körper transportiert und nicht mehr als 0,05% in freier Form. In diesem Zusammenhang wird im Labor eine Blutuntersuchung speziell für freies Thyroxin durchgeführt. Für die normale Produktion von T4 ist das Gleichgewicht von Zink und Selen im Körper wichtig.

T4 frei (die Norm bei Frauen hängt von der Schilddrüse ab) erfüllt die folgenden Funktionen:

  • beschleunigt Stoffwechselprozesse durch Aktivierung der Synthese von Proteinen und RNA;
  • hilft, Zellen mit Sauerstoff zu versorgen;
  • sorgt für die Aufnahme von Kalzium;
  • erhöht die Temperatur;
  • reguliert das Knochenwachstum und das Epithel der inneren Organe;
  • hilft, die Uterusmembran zu stärken;
  • aktiviert das Nervensystem;
  • fördert die Vorbereitung der Gebärmutter auf Empfängnis und Schwangerschaft;
  • stimuliert die geistige Aktivität;
  • sorgt für den Eisprung im Körper einer Frau;
  • fördert das Zellwachstum und die Gewebserneuerung;
  • beschleunigt den Herzschlag;
  • steuert die Proteinsynthese;
  • stimuliert die Produktion von Vitaminen und deren Aufnahme;
  • reguliert die kardiovaskuläre Aktivität;
  • reduziert das Risiko von Blutgerinnseln und Verstopfung von Blutgefäßen;
  • sorgt für die Sättigung der Zellen mit Sauerstoff;
  • reguliert das Gewicht und normalisiert das Wachstum;
  • hilft, den Cholesterinspiegel zu senken;
  • sorgt für die Entwicklung des Skeletts;
  • stimuliert die Prozesse der intrazellulären Oxidation.

Normen der Stufe T4 frei bei Frauen, Männern, Kindern während der Schwangerschaft

T4-frei (die Norm bei Frauen, Männern und Kindern kann je nach Tageszeit variieren) hängt vom Gehalt an Schilddrüsen-stimulierendem Hormon und Jod im menschlichen Körper ab. Die Konzentration des Hormons T4 erreicht ihren Höhepunkt von 8-00 bis 12-00 und sinkt von 23-00 auf 03-00 auf ein Minimum.

Es besteht auch eine anhaltende Abhängigkeit des Thyroxinspiegels von der Jahreszeit: im Sommer - das Minimum, im Herbst und Winter - das Maximum. Die Norm für T4-frei bei Männern und Kindern ist höher als bei Frauen. Selbst bei Erkrankungen von besonderer Schwere, die nicht mit dem endokrinen System und der Schilddrüse assoziiert sind, bleibt Thyroxin innerhalb normaler Grenzen..

T4 (kostenlos): normal für Frauen, Männer, Kinder, Tisch:

Alter und Geschlecht des PatientenDie Norm von Thyroxin, pmol / l
Kindbis zu 4 Monaten.11.4 - 28.4
4 Monate - 1 Jahr12.0 - 25.5
1 Jahr - 7 Jahre12.4 - 22.9
7 Jahre - 12 Jahre12.6 - 21.4
12 Jahre - 15 Jahre12.7 - 20.9
Männer9.1 - 19.3
Frauen8.1 - 17.5
Frauen in den Wechseljahren10.5 - 24.6
Hormon T4 ist kostenlos, die Norm bei Frauen auf dem Foto.

T4 (kostenlos): normal für Frauen während der Schwangerschaft, Tabelle:

BegriffDie Norm von Thyroxin, pmol / l
1 - 13 Wochen12.0 - 19.7
14 - 28 Wochen9,5 - 16,9
29 - 42 Wochen8,5 - 15,5

Gründe zur Erhöhung des Hormonspiegels

Ein Zustand, bei dem der Spiegel des Hormons T4 die Norm überschreitet, wird als Hyperthyreose bezeichnet, und sein kritisches Stadium wird als Bazedovy-Krankheit bezeichnet.

Die Gründe für die Erhöhung der Konzentration von freiem Thyroxin im Blut sind folgende:

  • Lebererkrankungen (Zirrhose, Hepatitis);
  • beeinträchtigte Nierenfunktion (Nephrose, erhöhte Proteinkonzentration im Urin, beeinträchtigte Ausscheidung von Salzen aus dem Körper, glomeruläre Nephritis);
  • Tumoren und Entzündungen der endokrinen Drüse (Thyreoiditis, Adenom);
  • diffuser toxischer Kropf (Autoimmunkrankheit, die durch Vererbung übertragen wird und von einer Vergiftung mit Schilddrüsenhormonen begleitet wird);
  • Myelom (eine systemische Erkrankung des Kreislaufsystems);
  • Hyperthyreose;
  • Geburt;
  • kürzlich durchgeführtes Blutreinigungsverfahren unter Verwendung eines künstlichen Nierenapparats;
  • Einnahme von Medikamenten in großen Mengen (Insulin, Aspirin);
  • Übergewicht, Fettleibigkeit;
  • Heparintherapie;
  • Infektion mit dem humanen Immundefizienzvirus;
  • Tumor der Gebärmutter;
  • psychische Störungen;
  • erbliche Verletzung der Thyroxinproduktion;
  • Stress;
  • Verwendung von Präparaten, die Schilddrüsenhormone enthalten.

Gründe für niedrige T4

Ein Mangel an Thyroxin-freiem Hormon ist als Hypothyreose bekannt. In der Kindheit ist dieser Zustand mit der Entwicklung von Kretinismus und im mittleren Alter mit Myxödem behaftet, das von Funktionsstörungen des Proteinstoffwechsels, Schwellungen und Flüssigkeitsretention im Körper begleitet wird.

Die Ursachen der Hypothyreose sind:

  • Tumoren und Entzündungen der Schilddrüse, Hypophyse;
  • entzündliche Prozesse im Körper;
  • Kopfverletzungen;
  • Jodmangel im Körper;
  • kürzliche Operation;
  • Aufnahme von Schwermetallen in großen Mengen;
  • Drogenabhängigkeit;
  • Einnahme von Medikamenten, die die Produktion des T4-Hormons hemmen, sowie entzündungshemmender und antimykotischer Medikamente;
  • Entfernung der endokrinen Drüse (teilweise oder vollständig);
  • proteinarme Ernährung;
  • Diät, Hunger;
  • eine Vergrößerung der Schilddrüse;
  • gutartige Hypophysenbildung;
  • Einnahme hormoneller Verhütungsmittel in Form von Tabletten;
  • Komplikationen während der Geburt, begleitet von Blutungen und einem Blutdruckabfall.

Symptome eines niedrigen T4-Gehalts

Unter den Symptomen eines verminderten Thyroxin-freien Spiegels kann Folgendes unterschieden werden:

  • Ohnmacht, Lethargie;
  • das Auftreten von Altersflecken auf der Haut;
  • Halsentzündung;
  • Muskelschwäche;
  • Verschärfung des emotionalen Hintergrunds;
  • Fehlfunktionen des Menstruationszyklus;
  • die Komplexität des Konzeptionsprozesses;
  • Darmverschluss und Verstopfung;
  • unregelmäßiger Herzrhythmus;
  • Verzögerung der körperlichen und geistigen Entwicklung;
  • koronare Herzerkrankung;
  • Gewichtszunahme zusammen mit schlechtem Appetit;
  • trockene Haut;
  • Zerbrechlichkeit von Nägeln und Haaren;
  • depressiver Zustand;
  • Verzögerung von Reaktionen;
  • ständiges und unvernünftiges Gefühl von Kälte.

Es ist unmöglich, den niedrigen Spiegel des Hormons Thyroxin vollständig zu normalisieren, daher wird bei Hypothyreose in der Regel sein unter Laborbedingungen erhaltener Ersatz verwendet.

Symptome von hohem T4

Eine erhöhte Konzentration des Hormons T4 kann sowohl aufgrund von Pathologien als auch aufgrund der Einnahme von hormonhaltigen Arzneimitteln auftreten. Mädchen nehmen solche Drogen beim Abnehmen, ohne an die Schädigung des Körpers zu denken..

Bei einem hohen Gehalt an freiem Thyroxin treten folgende Symptome auf:

  • Kahlheit;
  • feuchte Handflächen;
  • Schluckbeschwerden;
  • blinzelfreier Blick;
  • leise Stimme und Heiserkeit;
  • Schwellung des Gesichts;
  • Schlaflosigkeit;
  • Durchfall und Durchfall;
  • hohe Lichtempfindlichkeit;
  • Sichtverlust;
  • Menstruationsstörungen;
  • übermäßiges Schwitzen, Fieber;
  • Reizbarkeit, plötzliche Stimmungsänderung, kurzes Temperament;
  • Anfälle von Hysterie;
  • paranoide Anfälle;
  • Arrhythmie, schneller Puls und Herzklopfen;
  • Anorexie;
  • Rötung der Augen;
  • Krämpfe, Zittern;
  • Auswaschen von Kalzium, was das Risiko von Frakturen der Extremitäten erhöht;
  • es gibt eine Funktionsstörung aller inneren Organe, ihren schnellen Verschleiß;
  • giftiger Kropf und pralle Augen.

Wenn eine Analyse zur Bestimmung des T4-Niveaus durchgeführt wird?

Die Produktion von Thyroxin hängt direkt von der Arbeit der Hypophyse ab. Im Falle einer Abnahme des T4-Spiegels setzt die Hypophyse Hormone frei, die die Schilddrüse aktivieren, um die Thyroxinkonzentration zu normalisieren. Eine Analyse zur Bestimmung des Thyroxinspiegels im Blut kann von einem Endokrinologen, Therapeuten oder Gynäkologen bei Vorliegen relevanter Symptome oder während einer Routineuntersuchung verordnet werden.

In der Regel wird eine Studie zur Konzentration des freien Hormons T4 im Blut durchgeführt, da sein Spiegel nicht vom Bindungsprotein abhängt. Eine Abweichung von der Norm von T4 ermöglicht die Beurteilung der Schilddrüse.

Für gesunde Menschen ist es ratsam, einmal im Jahr und bei Funktionsstörungen des Hormonsystems mindestens alle sechs Monate eine Untersuchung durchzuführen und den Gehalt an freiem Thyroxin zu analysieren. Bei Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen wird empfohlen, alle 3-4 Monate bei T4 Blut zu entnehmen.

Während der Schwangerschaft wird auch eine entsprechende Analyse durchgeführt, da dieses Hormon nicht nur für die Empfängnis des Kindes wichtig ist, sondern auch für die Geburt des Fötus. Eine Abweichung des Thyroxinspiegels von der Norm kann zu Komplikationen während der Geburt, während der Schwangerschaft und auch zu Defekten bei der Entwicklung des Fötus führen.

Im ersten Trimester ist die Konzentration des Hormons am höchsten, da es während dieser Zeit zur Bildung des fetalen Nervensystems beiträgt. Gleichzeitig erfordert ein übermäßiger T4-Spiegel während der Geburt eines Kindes einen dringenden, aber sorgfältigen medizinischen Eingriff.

Eine Untersuchung von Thyroxin im Blut wird zur Diagnose von endokrinen Störungen, Unfruchtbarkeit sowie bei Verdacht auf erbliche oder erworbene Hypothyreose oder Hyperthyreose verwendet.

Die Grundlage für einen obligatorischen T4-Test bei Frauen ist außerdem:

  • schwere Toxikose während der Schwangerschaft;
  • Risiko einer Fehlgeburt;
  • Unfruchtbarkeit;
  • Defekte und Verzögerungen bei der Entwicklung des Embryos;
  • Diabetes;
  • Multiple Schwangerschaft.

Regeln für die Einreichung einer Blutuntersuchung bei T4 (Vorbereitung, Blutentnahme)

Frauen wird empfohlen, am 7. Tag des Zyklus eine Untersuchung des freien Thyroxinspiegels durchzuführen..

Bevor Sie eine Analyse von T4 durchführen, müssen Sie den Körper wie folgt vorbereiten:

  1. 1,5 Monate vor der Analyse sollten Sie keine hormonhaltigen Medikamente einnehmen. Andernfalls zeigt die Studie nicht die Menge an Hormon, die direkt von der Schilddrüse ausgeschüttet wird..
  2. Für 2 Wochen müssen Sie die Einnahme oraler Kontrazeptiva abbrechen.
  3. Eine Woche vor der Spende von Thyroxin ist es besser, körperlichen und geistigen Stress zu minimieren.
  4. 3-4 Tage vor der Analyse sollten Sie keine jodhaltigen Präparate verwenden.
  5. 2 Tage, um die Verwendung von steroidhaltigen Arzneimitteln auszuschließen.
  6. Hören Sie auf, täglich alkoholhaltige Getränke zu trinken.
  7. 4-5 Stunden vor der Analyse nicht rauchen.
  8. Kurz vor der Blutentnahme sollten Sie eine halbe Stunde lang ruhig sitzen.

Die Analyse findet am Morgen statt. Die Ärzte empfehlen außerdem, am Vorabend der Studie das Abendessen und das Frühstück abzulehnen. Während dieser Zeit können Sie nur Wasser ohne Gas trinken. Es ist auch notwendig, den Körper vor Stresssituationen zu schützen. Die Blutentnahme kann nicht unmittelbar nach der röntgendichten Untersuchung durchgeführt werden.

Das Material für die Studie ist venöses Blut, das einer immunochemilumineszierenden Forschung unterzogen wird. Ein freier Thyroxin-Test ist auch an Biomaterialien möglich. Venöses Blut wird in einem Volumen von 8,5 ml entnommen. Das Material kann nicht länger als einen Tag bei einer Temperatur von +2 - +25 ° C gelagert werden.

Wie lange auf die Ergebnisse der Studie warten? Antworten dekodieren

Die Ergebnisse einer Untersuchung des Thyroxin-freien Spiegels können nach 1-2 Tagen erhalten werden. Aufgrund der Tatsache, dass verschiedene Labors ihre eigenen Reagenzien verwenden, können die Grenznormen für das Hormon abweichen (in der Regel sind sie im Ergebnisformular angegeben)..

Ein Überschreiten der Thyroxin-Norm kann auf Schwangerschaft, Fettleibigkeit, die Entwicklung entzündlicher Prozesse in der Leber und der Schilddrüse hinweisen.

Gleichzeitig geht ein niedriger T4-Spiegel mit einer Funktion der Schilddrüseninsuffizienz, des Cushing-Syndroms und des Panhypopituitarismus einher. In der Regel wird zusammen mit Blut ein T4-Test auf Schilddrüsen-stimulierendes Hormon durchgeführt. Bei erhöhtem TSH und niedrigem T4 kann geschlossen werden, dass der Patient eine offensichtliche Hypothyreose aufweist.

Wenn TSH hoch ist, während T4 normal ist, wird eine subklinische Hypothyreose beobachtet. Wenn TSH innerhalb normaler Grenzen liegt und T4 darunter liegt, wird die Analyse neu zugewiesen. Ein übermäßiger T4-Spiegel zusammen mit einem niedrigen TSH-Wert weist auf eine Thyreotoxikose hin.

Behandlung von Blutveränderungen T4

Jede Abweichung des Thyroxinspiegels im Blut erfordert einen medizinischen Eingriff. Je nachdem, ob T4 frei erhöht oder gesenkt wird, werden unterschiedliche Medikamente eingesetzt..

Hormon T4 erhöht

Eine erhöhte Konzentration von Thyroxin gilt nicht für Krankheiten in ihrer reinsten Form. Darüber hinaus wird aufgrund der selbstregulierenden Funktion des Körpers zusammen mit einem hohen T4-Spiegel die Produktion von Schilddrüsen-stimulierendem Hormon reduziert.

Abhängig davon, wie hoch die Konzentration des Thyroxinhormons frei ist und wie der Zustand des gesamten Körpers ist, werden geeignete Medikamente zur Behandlung von Hyperthyreose eingesetzt, eine Operation durchgeführt oder die Schilddrüse funktioniert normal..

Das Hauptziel der medikamentösen Therapie ist die Senkung der T4-Spiegel durch Eliminierung überschüssiger Hormone. Eine solche Behandlung ist ziemlich lang und kann mehrere Jahre dauern. Zu Beginn der Therapie werden große Dosen des Arzneimittels eingenommen, um den Thyroxinspiegel wieder auf den Normalwert zu bringen. Um das Hormon innerhalb normaler Grenzen zu halten, wird die Dosierung des Medikaments reduziert.

Diese Methode hat eine Reihe von Nebenwirkungen, wie zum Beispiel:

  • Anämie;
  • Allergie;
  • Vergrößerung der Schilddrüse;
  • Lebererkrankungen infolge einer Zunahme der von ihm produzierten Enzyme;
  • Darmstörungen;
  • Migräne;
  • Störungen im Menstruationszyklus bei Frauen.

Manchmal blockieren sie mit Hilfe von Medikamenten die Funktion der Schilddrüse und ermöglichen ihr, sich zu erholen. Gleichzeitig werden dem Patienten hormonelle Präparate verschrieben, die synthetisches Thyroxin enthalten.

Eine medikamentöse Behandlung führt nicht immer zu einem absoluten Ergebnis: In ¾ Fällen treten Rückfälle auf. Darüber hinaus wird das Fehlen eines sichtbaren Ergebnisses nach einem Jahr einer solchen Therapie abgebrochen und andere Verfahren angewendet. Eine grundlegende Methode zur Bekämpfung der Schilddrüsenüberfunktion ist die Entfernung der Schilddrüse durch Operation oder Anwendung einer Therapie mit radioaktivem Jod.

Diese Behandlung bringt eine lebenslange Wirkung. Gleichzeitig ist der Patient nach solchen Eingriffen dazu verdammt, sein ganzes Leben lang hormonelle Medikamente einzunehmen. Ein chirurgischer Eingriff ist ratsam, wenn die Schilddrüse erheblich vergrößert ist, sodass Sie nur einen Teil davon entfernen können, während der verbleibende Anteil dieses Organs weiterhin funktioniert.

Die Therapie mit radioaktivem Jod sollte nicht zur Behandlung von schwangeren Frauen oder Frauen, die eine Geburt planen, angewendet werden, da sie mit Anomalien bei der Entwicklung des Fötus behaftet ist.

Eine fortgeschrittenere Technik zur Beseitigung der Hyperthyreose ist die Computerreflexzonenmassage, mit deren Hilfe die normale Aktivität der Schilddrüse wiederhergestellt werden kann. Diese Methode basiert auf dem Einfluss eines kleinen Stroms auf bestimmte Punkte, die mit dem Gehirn verbunden sind. Ein solcher Eingriff beseitigt Immunstörungen und hat praktisch keinen Rückfall.

Eine Hyperthyreose kann infolge einer Entzündung der Schilddrüse auftreten. Aus diesem Grund wird das Hormon mit der gleichen Produktion nur schneller ins Blut freigesetzt. Dieses Phänomen ist normalerweise nur von kurzer Dauer und erfordert keine Kardinalbehandlungsmethoden. Auch vor dem Hintergrund von Stress kann T4 die Norm überschreiten, aber in diesem Fall ist eine Behandlung absolut unnötig.

Hormon T4 herabgestuft

Im Gegensatz zur Hyperthyreose kann ein niedriger Thyroxinspiegel in den meisten Fällen nicht vollständig normalisiert werden. Gleichzeitig ist die Behandlung unterstützend und meist lebenslang. Die medikamentöse Therapie der Hypothyreose verursacht keine Nebenwirkungen, da das in den Medikamenten enthaltene Hormon dem natürlichen ähnlich ist.

Unterscheiden Sie zwischen absoluter und relativer Hypothyreose. Bei dem absoluten Typ des T4-Mangels fehlt die Hormonproduktion, während der relative Typ durch eine geringe Anfälligkeit der Organe und Gewebe des relativen Hormons gekennzeichnet ist.

Je nach Entwicklungsgrad der Hypothyreose gibt es:

  • latent (TSH über Normal, T4 - innerhalb normaler Grenzen);
  • manifest (TSH über dem Normalwert, T4 - leicht reduziert);
  • mit Komplikationen (TSH über dem Normalwert, T4 - kritisch niedrig).

Um die Schilddrüsenfunktion bei Hypothyreose wiederherzustellen, werden Methoden wie:

  • Phytotherapie;
  • Reflexzonenmassage (Massage, Akupunktur);
  • Einnahme von Thyroxin enthaltenden Hormonen;
  • Wiederherstellung des Nervensystems;
  • Immunität erhöhen.

Aufgrund der Tatsache, dass die Hauptquelle für niedrige Thyroxinspiegel im Körper Jodmangel ist, wird dem Patienten empfohlen, Lebensmittel, die dieses Spurenelement enthalten, in großen Mengen in die Nahrung aufzunehmen. Mit Jod gesättigte Lebensmittel umfassen Meeresfrüchte (Fisch, Seetang).

Eine Hypothyreose ohne komplexe Behandlung kann zu Störungen des Nervensystems, Oligophrenie und Kretinismus führen. Es kann auch zu Funktionsstörungen der Atemwege, des Herzens, des Immunsystems, der Entwicklung von Unfruchtbarkeit und Krebs kommen.

Bei einer Hypothyreose bei Menschen im fortgeschrittenen Alter ist das Auftreten eines hypothyreoten Komas möglich.

Der niedrige Thyroxinhormonspiegel bei schwangeren Frauen muss nicht behandelt werden, da er vor dem Hintergrund der Anpassung des Körpers an den Prozess der Geburt des Kindes auftritt. Daher spielt das freie Hormon Thyroxin (T4) eine wichtige Rolle für die Funktion des menschlichen Körpers und muss sowohl für Frauen als auch für Männer ständig im normalen Bereich gehalten werden.

Design des Artikels: Lozinsky Oleg

Video über das Hormon T4 bei Frauen

Hormone TTG, T3 und T4 - die Beziehung und Rezeption von Hormonen: