Progesteron

Progesteron ist ein Steroidhormon, dessen Hauptfunktion darin besteht, den Körper einer Frau auf eine Schwangerschaft vorzubereiten. Es wird vom Corpus luteum der Eierstöcke produziert..

Es wird empfohlen, am 21. und 23. Tag des Menstruationszyklus eine Analyse durchzuführen.

Elektrochemilumineszenz-Immunoassay (ECLIA).

Bestimmungsbereich: 0,159 - 1910 nmol / l.

Nmol / l (Nanomol pro Liter).

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

  • Essen Sie 2-3 Stunden vor dem Studium nicht, Sie können sauberes stilles Wasser trinken.
  • Brechen Sie die Einnahme von Steroid- und Schilddrüsenhormonen 2 Tage vor der Studie ab (wie mit dem Arzt vereinbart)..
  • Schließen Sie physischen und emotionalen Stress am Tag vor der Studie aus.
  • Rauchen Sie vor dem Studium 3 Stunden lang nicht.

Studienübersicht

Progesteron ist ein Steroidhormon, dessen Hauptfunktion darin besteht, den Körper einer Frau auf eine Schwangerschaft vorzubereiten.

Jeden Monat bewirkt Östrogen, dass die innere Auskleidungsschicht der Gebärmutter - das Endometrium - wächst und sich erneuert, während das luteinisierende Hormon (LH) die Freisetzung eines Eies in einem der Eierstöcke fördert. Anstelle des freigesetzten Eies bildet sich der sogenannte gelbe Körper, der Progesteron produziert. Progesteron stoppt zusammen mit dem von den Nebennieren ausgeschütteten Hormon das Wachstum des Endometriums und bereitet die Gebärmutter auf eine mögliche Implantation eines befruchteten Eies vor.

Wenn keine Befruchtung stattfindet, verschwindet das Corpus luteum, der Progesteronspiegel sinkt und Menstruationsblutungen setzen ein. Wenn sich ein befruchtetes Ei an der Uteruswand festsetzt, produziert das Corpus luteum weiterhin Progesteron. Nach einigen Wochen übernimmt die Plazenta die Funktion des Corpus luteum, Progesteron zu produzieren, das während der Schwangerschaft die Hauptquelle dieses Hormons darstellt.

Wofür wird die Studie verwendet??

  • Ermittlung der Ursachen für Unfruchtbarkeit.
  • Um festzustellen, ob der Patient einen Eisprung hatte.
  • Zur Diagnose einer ektopischen oder pathologischen Schwangerschaft (zusammen mit dem Test auf Choriongonadotropin).
  • Überwachung des Zustands von Fötus und Plazenta während der Schwangerschaft bei Komplikationen.
  • Bestimmung der Wirksamkeit von Progesteroninjektionen zur Erhaltung einer frühen Schwangerschaft.

Wenn eine Studie geplant ist?

  • Bei der Feststellung, ob der Eisprung normal ist (manchmal zweimal während des Menstruationszyklus).
  • Bei der Stimulierung des Eisprungs.
  • Mit Symptomen einer Eileiterschwangerschaft und der Gefahr einer Fehlgeburt wie Bauchschmerzen und Blutungen.
  • Mit der Einführung von Progesteron während der Schwangerschaft.
  • In regelmäßigen Abständen während der Schwangerschaft mit erhöhtem Risiko einer Unterbrechung, um den Zustand des Fötus und der Plazenta zu überwachen.
  • Wenn eine nicht schwangere Patientin Uterusblutungen hat.

Bluttest auf Progesteron

7 Minuten Gepostet von Lyubov Dobretsova 1151

Progesteron ist ein weibliches Sexualhormon, das in den Geweben der Plazenta, der Eierstöcke und der Nebennieren synthetisiert wird. Diese biologisch aktive Komponente reguliert den Menstruationszyklus und ist für den Beginn der Schwangerschaft verantwortlich. Sie bereitet den Uterus auf die Eitransplantation und die Bindung des Fötus vor.

Darüber hinaus passt Progesteron das Nervensystem der werdenden Mutter an die Schwangerschaftsperiode an und trägt zur Entwicklung der Brustdrüsen und der Milchproduktion bei. Die Bedeutung einer Blutuntersuchung für Progesteron kann nicht überschätzt werden. Daher sollte jede Frau wissen, wann sie einzunehmen ist und zu welchen Folgen ein Mangel oder ein Überschuss dieser Substanz führen kann.

Hormonfunktion

In Abwesenheit einer Schwangerschaft wird Progesteron von den Nebennieren und dem Eierstock des Corpus luteum produziert. Seine Hauptaufgabe besteht darin, das Endometrium für die Empfängnis und Befestigung des Fötus vorzubereiten. Die maximale Aktivität der Komponente wird in der Lutealphase während der Bildung des Corpus luteum (der es produziert) beobachtet..

Während dieser Zeit bereitet das Hormon den Körper auf die Geburt des Babys vor, und wenn keine Empfängnis auftritt, beginnt die Menstruation. Während der Menstruation verschwindet das Corpus luteum, wodurch die Progesteronkonzentration stark abfällt, während sie während der Schwangerschaft mehrmals ansteigt.

Im weiblichen Körper ist Progesteron für folgende Funktionen verantwortlich:

  • Vorbereitung des Endometriums für die Menstruation oder Empfängnis;
  • Zellteilung der Schleimschicht der Eileiter;
  • Entwicklung der Brustdrüsen und Vorbereitung des Körpers auf die Stillzeit;
  • Einfluss auf die Bildung und Entwicklung fetaler Organe;
  • Unterdrückung des Immunsystems einer Frau, um eine Abstoßung des Fötus zu verhindern.

Sowohl ein Mangel als auch ein Überschuss an Progesteron können zur Entwicklung verschiedener Pathologien und Komplikationen führen. Zum Beispiel schwächt sich bei Fehlen dieses Hormons der Tonus der Gebärmutter ab und die Zygote kann sich nicht am Endometrium verfangen, wodurch keine Schwangerschaft auftritt.

Indikationen zur Analyse

In der Regel verschreiben Ärzte den Patienten, bei der Planung oder dem Beginn einer Schwangerschaft sowie bei Verdacht auf ein hormonelles Versagen Blut für Progesteron zu spenden. Darüber hinaus kann in folgenden Fällen eine Überweisung für die Forschung vergeben werden:

  • Verdacht auf Eileiterschwangerschaft. Bei dieser Pathologie ist die Konzentration des Hormons signifikant niedriger als bei einer normalen Schwangerschaft.
  • erhöhte Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt;
  • die Notwendigkeit, den Eisprung bei der Planung einer Schwangerschaft zu erkennen;
  • Einschätzung des Progesteronphasenmangels bei der Diagnose von Unfruchtbarkeit;
  • Diagnose von Amenorrhoe (eine Pathologie, die durch das Fehlen einer Menstruation bei nicht schwangeren Frauen im gebärfähigen Alter gekennzeichnet ist);
  • Funktionsstörung des Corpus luteum;
  • Nebennierentumoren;
  • Ovarialzyste durch Ultraschall nachgewiesen;
  • Einschätzung der Wirksamkeit des verschriebenen Behandlungsschemas (wenn der Frau Progesteronpräparate verschrieben wurden);
  • Verdacht auf eine gestörte Steroidhormonproduktion bei Kindern.

Die Norm des Hormons bei Frauen und Männern

Wenn Sie ein Formular in Ihren Händen erhalten und die Ergebnisse studieren, müssen Sie verstehen, dass die Progesteronrate in verschiedenen Labors erheblich variieren kann. Daher sollte nur ein qualifizierter Gynäkologe oder Endokrinologe das Ergebnis entschlüsseln. Bei gesunden Frauen und Männern sollte die Hormonkonzentration in folgenden Bereichen liegen:

ZeitraumInhalt, ng / ml.
FrauenMänner
0-13 Jahre alt0,2–1,50,2–1,4
Über 13 Jahre alt0,2–0,9
Follikelphase0,2–1,5
Ovulation0,8–3,0
Lutealphase1,7–27,0
Erstes Trimester11.2–90.0
Zweites Trimester25,6–89,4
Drittes Trimester48,4-422,5
Nach den Wechseljahren0,1–0,8

Es ist zu beachten, dass nicht nur Normalwerte, sondern auch Maßeinheiten unterschiedlich sein können. In einigen Labors wird Progesteron in Nanogramm pro Milliliter und in anderen in Nanomol pro Liter gemessen..

Vorbereitung und Durchführung des Verfahrens

Bei der Verschreibung der Analyse sollte der Arzt dem Patienten mitteilen, während welcher Zeit des Menstruationszyklus Blut gespendet werden soll, und ausführlich über die Zubereitung informieren. Bei jungen Mädchen und erwachsenen Frauen wird am 21. und 23. Tag des Menstruationszyklus eine Blutentnahme durchgeführt. Wenn der Zyklus unterbrochen oder kurz ist (ca. 24 Tage), wird die ungefähre Ovulationszeit berechnet und 5 Tage danach Blut entnommen.

Wenn der Ausfluss knapp und die Menstruation instabil ist, kann der Arzt mehrmals eine Blutentnahme verschreiben. Die erste Probe wird normalerweise am 15. Tag entnommen, die zweite am 19., wonach der Vorgang wiederholt wird. Bei Männern und Mädchen kann vor der Pubertät jederzeit Biomaterial entnommen werden..

Damit die Ergebnisse der Studie so zuverlässig wie möglich sind, muss eine Frau korrekt Blut spenden und sich auf den Eingriff vorbereiten. Beachten Sie dazu die folgenden Empfehlungen. 14 Tage vor dem Eingriff müssen Sie die Einnahme von Verhütungsmitteln und anderen hormonellen Medikamenten verweigern.

Am Tag vor der Blutentnahme ist es notwendig, körperliche Aktivität und Stress zu minimieren. 3 Tage vor dem Eingriff ist es verboten, Alkohol zu konsumieren, am Morgen vor der Analyse darf man nicht rauchen. Die Analyse erfolgt morgens auf nüchternen Magen. Die letzte Mahlzeit sollte spätestens 12 Stunden vor der Probenahme durchgeführt werden. Das einzige, was vor dem Eingriff erlaubt ist, ist ein Glas Wasser zu trinken.

2 Tage vor dem Eingriff sollten Sie keinen sexuellen Kontakt haben. Die Ergebnisse der Analyse können durch Verfahren wie Röntgenstrahlen, Computertomographie und Magnetresonanztomographie sowie Ultraschall beeinflusst werden. Wenn eine dieser Untersuchungen am Vortag durchgeführt wurde, sollte der Progesterontest frühestens einen Tag später durchgeführt werden.

Überschüssiges Progesteron geht immer mit charakteristischen Symptomen einher. Ärzte empfehlen einen Hormontest, wenn folgende Störungen auftreten:

  • anhaltende Kopfschmerzen;
  • Sehbehinderung;
  • Brustschmerzen
  • häufiges Aufblähen;
  • Stimmungsschwankungen;
  • Müdigkeit, schlechte Leistung;
  • Depression;
  • leichte Blutungen zwischen den Menstruationszyklen;
  • Übergewicht.

Diese Symptomatik tritt auf, weil der Körper mit einem Hormonüberschuss intensiver zu arbeiten beginnt.

Warum ist Progesteron erhöht?

Wenn das Ergebnis der Analyse zeigt, dass die Progesteronkonzentration im Blut der Frau erhöht ist, kann dies auf folgende Krankheiten und Störungen hinweisen:

  • Multiple Schwangerschaft. Ab 16 Wochen bildet jeder Fötus seine eigene Plazenta und produziert ein Hormon. Daher ist bei Frauen, die mit Zwillingen schwanger sind, der Progesteronspiegel signifikant erhöht;
  • langsame Bildung der Plazenta. Eine erhöhte Progesteronkonzentration im 2. oder 3. Trimester deutet darauf hin, dass sich die Plazenta zu langsam entwickelt;
  • sekundäre Amenorrhoe. Das Gleichgewicht zwischen Progesteron und Östrogen ist bei Frauen mit Ovarialdysfunktion häufig gestört.
  • Uterusblutungen außerhalb des Menstruationszyklus. Ein erhöhter Progesterongehalt von mehr als 14 Tagen wird häufig bei Frauen mit abnormal entwickelten Kapillaren im Endometrium beobachtet.
  • Nebennierenhyperplasie. Eines der Organe, die Progesteron produzieren, sind die Nieren. Wenn ihr Gewebe schnell zu wachsen beginnt, steigt die Menge des Hormons. Es ist zu berücksichtigen, dass dieser Grund nur für Männer und Kinder unter 13 Jahren charakteristisch ist.
  • die Bildung eines Neoplasmas an der Nebenniere;
  • Schwellung oder Ovarialzyste;
  • Choriokarzinom. Dieser bösartige Tumor der Gebärmutter wächst mit Rillen, Geburt oder Eileiterschwangerschaft. Das Neoplasma nimmt rasch an Größe zu und stimuliert eine erhöhte Hormonproduktion;
  • Zirrhose und andere Lebererkrankungen. Da das Hormon von der Leber produziert wird, kann jede Organerkrankung zu einer erhöhten Produktion führen..

Und auch dieser Zustand wird häufig bei Patienten beobachtet, denen verschreibungspflichtige Medikamente auf Progesteronbasis verschrieben werden (Ketoconazol, Clomifen, Valproinsäure)..

Aufgrund dessen kann die Konzentration des Hormons reduziert werden

Ein unzureichender Hormonspiegel ist normalerweise mit solchen Störungen verbunden:

  • Corpus luteum-Insuffizienz. Wenn Progesteron in unzureichenden Mengen produziert wird, hat die Gebärmutter keine Zeit, sich auf die Implantation eines Eies vorzubereiten, weshalb eine Frau Schwierigkeiten haben wird, sich etwas vorzustellen. Wenn die Empfängnis vor dem Hintergrund eines reduzierten Progesterons auftritt, besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für die nächste Menstruation und eine weitere Fehlgeburt.
  • Pathologie der Plazenta. Niedrige Hormonspiegel werden häufig bei Frauen mit Plazentadysfunktion diagnostiziert.
  • Verzögerung des intrauterinen Wachstums. Diese Verletzung wird durch eine niedrige Progesteronkonzentration während der Schwangerschaft angezeigt;
  • Überholen der Schwangerschaft. Am Ende des dritten Trimesters produziert die Plazenta weniger Hormon;
  • Funktionsstörung der Eierstöcke. Eine unzureichende Produktion des Hormons kann auf eine Fehlfunktion der Eierstöcke, altersbedingte Veränderungen und endokrine Störungen zurückzuführen sein.
  • übermäßige Produktion von Östrogen vor dem Hintergrund der Persistenz des Follikels. In diesem Zustand tritt kein Eisprung auf und der Follikel verwandelt sich in das Corpus luteum.
  • Die Dauer der Lutealphase beträgt weniger als 10 Tage (beobachtet bei Endometriose, chronischer Entzündung, polyzystisch)..

Fazit

Die Konzentration von Sexualhormonen beeinflusst die Arbeit aller inneren Organe und Systeme. Es ist ihre Überfülle oder ihr Defizit, die die Ursache für die meisten weiblichen Pathologien sind. Wenn zweifelhafte Symptome auftreten, sollten Sie sich sofort an die Klinik wenden und eine Analyse durchführen, anhand derer die Konzentration des Hormons im Körper ermittelt werden kann. Wenn ein Überschuss oder ein Mangel des Hormons vorliegt, wird der Arzt eine geeignete Therapie verschreiben, die das Auftreten unerwünschter Komplikationen und Folgen verhindert..

Wofür ist das Hormon Progesteron bei Frauen verantwortlich?

Kopfschmerzen, Probleme mit Haaren und Haut werden häufig auf altersbedingte Veränderungen oder chronische Müdigkeit zurückgeführt. Der Grund liegt aber oft im Hormon, dessen Funktionen eine komplexe Wirkung auf den weiblichen Körper haben.

Was ist das Hormon Progesteron

Progesteron ist ein Hormon, das die Fortpflanzungsfunktion, m / c (Menstruationszyklus) und den Verlauf der Schwangerschaft steuert. Die geringste Störung der Prozesse führt zu einer Veränderung des Hormons. Es ist das Hauptgestagen im Körper. Ihm wird die Rolle eines wichtigen Stoffwechselzwischenprodukts bei der Synthese anderer endogener Steroide zugewiesen.

Trotz der grundlegenden Rolle des Hormons im Körper sind seine Eigenschaften und sein Einfluss auf den Körper nicht vollständig verstanden. Es sind nur die Voraussetzungen und einige Gründe bekannt, die die Sprünge der Indikatoren in Bezug auf die Normgrenzen beeinflussen..

Progesteron spielt eine wichtige Rolle bei der Funktion des Gehirns als Neurosteroid..

Progesteron wird von zwei Organen produziert:

  • Nebennieren;
  • temporäre sekretorische Drüse, die sich am Ende der Ovulationsperiode bildet (die Drüse wird auch als Corpus luteum bezeichnet).

Aufgrund der Hormonsynthese im weiblichen Körper, der aktiven Entwicklung der Schleimschicht (Uterusmembran), der Stimulation der Bildung neuer Blutgefäße wird festgestellt. Vor dem Hintergrund solcher Veränderungen wird mit der Vorbereitung der Gebärmutter für die Aufnahme eines befruchteten Eies begonnen. Wenn eine Schwangerschaft auftritt, beginnt Progesteron zu produzieren, einschließlich der Plazenta.

Der Hormonspiegel wird durch das Alter der Frau und die Phase m / c beeinflusst.

Was funktioniert

Progesteron im weiblichen Körper wird eine der grundlegenden Rollen zugewiesen.

Fortpflanzungsapparat

Ein anderer Name für Progesteron ist das Schwangerschaftshormon. Dank seiner Wirkung wird der Prozess der Vorbereitung der Gebärmutter auf die Empfängnis eingeleitet. Nach der Befruchtung reduziert es die Immunantwort, wodurch eine Abstoßung des Embryos verhindert wird. Mit der Geburt des Fötus hilft Progesteron, den Verlauf der Schwangerschaft zu lindern. Nach der Entbindung ist eine Abnahme der Synthese ein Signal für den Beginn der Laktation.

Hormonelles Gleichgewicht

Progesteron ist an der Synthese anderer Hormone beteiligt. Ein Ungleichgewicht der Substanz wirkt sich negativ auf die Produktion von Kortikosteroiden, die Aktivität von Aldosteron und die Funktion von Östrogenen aus.

Die Rolle des Hormons bei subkutanen Prozessen ist unter Wissenschaftlern umstritten. Es gibt eine Hypothese, dass das Vorhandensein von Progesteronrezeptoren in der Epidermis eine Verbindung zwischen der Haut und dem Hormon bildet. Eine verminderte Hormonproduktion kann zu Falten und Elastizitätsverlust führen. Die Funktionalität von Progesteron in dieser Richtung wurde teilweise nachgewiesen. Die positive Dynamik der Hormontherapie wird durch zahlreiche Fälle belegt, in denen eine signifikante Verbesserung der Hautstruktur, ihre Verjüngung, festgestellt wurde..

zentrales Nervensystem

Die Produktion von Progesteron ist eine Voraussetzung für die Synthese von Allopregnanolon. Beide Hormone sind an der Anpassung an Stresssituationen beteiligt, unterscheiden sich in der immunmodulierenden Aktivität und haben zytoprotektive Eigenschaften. Sie sind mit den molekularen Mechanismen der Unterbrechung der Neurogenese und der Neuroinflammation im Gehirn verbunden..

Sexuelles Verhalten

Das Tandem von Progesteron und Allopregnanolon stimuliert das sexuelle Verlangen bei Frauen. Studien zu diesem Thema haben den Zusammenhang zwischen hormoneller Hebung und sexuellem Verhalten des gerechteren Geschlechts nachgewiesen.

Die Norm von Progesteron im Blut von Frauen

Die normativen Grenzen von Progesteron sind bedingte Indikatoren, die keine Pathologien widerspiegeln, die durch einen Mangel oder einen erhöhten Gehalt des Hormons im Blut verursacht werden. Bei der Durchführung einer Untersuchung von Biomaterial bei Frauen werden verschiedene Tabellenformen verwendet.

Standardindikatoren für Phasen m / c

PeriodennameNormalbereich, nmol / l Follikulär0,32-2,25 Ovulation0,49-9,41 Luteal6,95-56,63 Nach den Wechseljahrenweniger als 0,64

Eine große Anzahl periodischer Daten ist auf den Einfluss vieler Faktoren zurückzuführen. Unter den wichtigsten:

  • emotionaler Zustand einer Frau;
  • Tageszeiten;
  • körperliche Bewegung;
  • Lebensweise.

Während der Schwangerschaft liegt der Indikator weit über den in der Tabelle angegebenen Werten, was wiederum die Beziehung zwischen Hormon und Fortpflanzungsfunktion bestätigt.

Wie man einen Progesterontest macht

Die Studie erfordert keine besondere Vorbereitung. Es gibt aber noch einige Nuancen.

  • Es wird nicht empfohlen, 8 Stunden vor dem Besuch der Klinik etwas zu essen..
  • Wenn m / c 31 Tage überschreitet, wird am 28. und 29. Tag eine Blutentnahme durchgeführt.

Vor der Einnahme des Biomaterials klärt das medizinische Personal das Datum der letzten Menstruation, interessiert sich für den Zeitraum von m / c.

Da keine Probleme mit der Menstruation auftreten, ist die Blutentnahme am 21. Tag des 28-Tage-Zyklus (am Morgen) geplant. Dies ist der günstigste Zeitpunkt, zu dem sich der Progesteronspiegel dem höchsten Wert nähert. Manchmal wird am 22. und 23. Tag des Zyklus eine Studie durchgeführt. Solche Daten weisen jedoch einen Bruchteil des Fehlers auf.

Bei Verstößen m / c kann eine wiederholte Analyse erforderlich sein. Das Datum wird unter Berücksichtigung des Eisprungs gewählt, der anhand von Schnelltests ermittelt wird. Eine einfache Methode zur Temperaturmessung wird ebenfalls verwendet. Die Blutentnahme erfolgt am 6.-7. Tag nach der Freisetzung des Eies aus dem Eierstock in den Eileiter.

Während der Schwangerschaft und der Wechseljahre kann der Test für jeden Tag geplant werden..

Vor dem Einreichen von Biomaterial konsultiert der Patient einen Spezialisten. Wichtige Informationen werden zur Verabreichung von Arzneimitteln, Erkrankungen der weiblichen Organe, der Schilddrüse und der Haut geklärt. Falls erforderlich, schreibt der Arzt eine Überweisung an einen Spezialisten mit engem Profil aus:

  • an den Frauenarzt;
  • Endokrinologe;
  • zu einem Dermatologen (wenn es Hautprobleme gibt).

Wann kann ein erhöhter Wert beobachtet werden?

Es wird als normal angesehen, den Hormonspiegel während der Schwangerschaft zu erhöhen. Progesteron kann jedoch die normativen Werte bei nicht schwangeren Frauen im gebärfähigen Alter signifikant überschreiten. Mögliche Ursachen sind:

  • Nebennierenhyperplasie;
  • Corpus luteum Zyste;
  • Schwellung der Eierstöcke;
  • chronische Uterusblutungen;
  • Einnahme oraler Kontrazeptiva, anderer Medikamente, einschließlich Gestagene;
  • hormonelles Ungleichgewicht.

Nur eine Laboranalyse kann einen Anstieg des Hormonspiegels feststellen. Es gibt jedoch bestimmte Symptome, die sich in einer Erhöhung des Progesteronwerts äußern.

  1. Die Bildung einer großen Anzahl von Akne auf der Haut.
  2. Regelmäßige und ziemlich helle Kopfschmerzen.
  3. Reichlich Körperbehaarung.
  4. Unangemessene Gewichtszunahme.
  5. Müdigkeit begleitet von Stress und Depressionen.
  6. Probleme mit dem Menstruationszyklus.
  7. Erhöhte allergische Reaktion.
  8. Unangemessene Blutdruckschwankungen in beide Richtungen.
  9. Schmerzen in den Brustdrüsen.
  10. Vaginaler Ausfluss mit Blutstropfen.

Progesteron mit einem über dem Normalwert liegenden Spiegel kann auf Pathologien wie Funktionsstörungen der Nebennierenrinde hinweisen. Dies ist das häufigste Problem, das zu einer Fehlfunktion bei der Produktion vieler Hormone führt. Sie können unzureichend oder im Überschuss synthetisiert werden.

Der erhöhte Wert von Progesteron führt häufig zu Schwangerschaftspathologien. Zum Beispiel zystische Drift. Der Hormonspiegel überschreitet während der Schwangerschaft die höchste Schwelle. Die Essenz des Problems besteht darin, eine Eizelle gleichzeitig mit zwei Spermien zu befruchten oder defektes mütterliches Material zu erhalten. Die Krankheit muss ernsthaft behandelt werden, einschließlich Chemotherapie. Dieser Ansatz ist mit einem hohen Risiko für die Entwicklung bösartiger Tumoren verbunden..

Hohe Progesteronspiegel verursachen Eierstockkrebs. Um prädisponierende Faktoren auszuschließen, wird die Patientin vor der Durchführung von Tests an einen Gynäkologen überwiesen.

Ursachen und Symptome von niedrigem Progesteronspiegel

Niedrige Hormonspiegel sind ein prädisponierender Faktor für Unfruchtbarkeit und spontane Abtreibung im ersten Trimester. Sein Mangel führt zu Erkrankungen der weiblichen Organe.

Verdacht sollte folgende Manifestationen verursachen:

  • schwere und schmerzhafte Menstruation;
  • Brustvergrößerung, Schmerzempfindung beim Berühren;
  • häufige und unvernünftige Stimmungsschwankungen;
  • wachsende Kopfschmerzen;
  • ungewöhnliche Reizbarkeit;
  • Schwellung der Beine, das Auftreten eines Gefühls der Schwere in ihnen;
  • unvernünftige Gewichtszunahme;
  • kalt in den Gliedern;
  • blasse, trockene Haut;
  • Haarausfall;
  • starkes Schwitzen;
  • Verstopfung
  • Hautausschlag;
  • Albtraum.

Die Hauptprovokateure bei der Senkung des Hormonwertes sind:

  • Genitalinfektionen
  • Corpus luteum-Insuffizienz;
  • Unterentwicklung der Plazenta;
  • instabiler Menstruationszyklus;
  • Einnahme hormoneller Arzneimittel über einen langen Zeitraum;
  • Uterusblutung.

Progesteron während der Schwangerschaft

Die Entschlüsselung der Hormonanalyse wird von einem qualifizierten Spezialisten durchgeführt - einem Geburtshelfer-Gynäkologen. Es berücksichtigt nicht nur die Werte in Bezug auf die Norm, sondern auch die Dauer der Schwangerschaft und die Art ihres Verlaufs.

Progesteron-Normen während der Schwangerschaft

TrimesterzeitHormonspiegel, ng / mlDer Hormonspiegel, nmol / lDer Erste

(wöchentlich: 13-24)35,6–286,211.19–90Zweitens (wöchentlich: 1-12)81,2–284,325,5–89,4Drittens (wöchentlich: 25-42)153,9–1343,5548,4-422,5

Medikamente zur Erhöhung des Progesteronspiegels

Utrozhestan® (Utrogectan)

Die Basis der Zusammensetzung ist mikronisiertes Progesteron. In einer Kapsel enthält es 100 oder 200 mg (abhängig von der Dosierung des Arzneimittels). Die Kapselform ist 100 mg rund, 200 mg sind oval. Gelatineschalenfüllung - ölige homogene Suspension.

Die wichtigsten Anweisungen für die Verwendung von Arzneimitteln im Inneren:

  • Unfruchtbarkeit aufgrund von Lutealinsuffizienz;
  • bedrohte Abtreibung;
  • prämenstruelles Syndrom;
  • fibrocystische Mastopathie;
  • Verletzung des Menstruationszyklus aufgrund von Unfruchtbarkeit oder Versagen des Eisprungprozesses;
  • Hormonersatztherapie während des Übergangs in die Wechseljahre oder nach der Menopause.

Eine intravaginale Methode zur Verwendung des Arzneimittels wird ebenfalls praktiziert. Es wird für folgende Probleme empfohlen:

  • nicht funktionierende oder fehlende Eierstöcke;
  • die Gefahr einer Abtreibung;
  • vorzeitige Wechseljahre;
  • Unfruchtbarkeit (der Grund ist Lutealversagen).

Utrozhestan wird zur Vorbereitung der In-vitro-Fertilisation verwendet, um die Lutealphase zu unterstützen.

Das pharmakologische Produkt unterliegt einer Reihe von Verwendungsbeschränkungen. Sie werden vom Arzt bei der Entwicklung eines Behandlungsschemas unbedingt berücksichtigt. Unter den Kontraindikationen:

  • Allergie gegen die Bestandteile der Zusammensetzung;
  • Probleme mit Venen (Thrombose);
  • intrakranielle Blutung;
  • Schlaganfall, Herzinfarkt;
  • Vaginalblutung unbekannter Ätiologie;
  • Onkologie der Brustdrüsen, Genitalien;
  • unvollständige Abtreibung;
  • genetische Pathologie der Leber (Porphyrie), andere Organerkrankungen;
  • Stillzeit;
  • Alter bis 18 Jahre.

Das Behandlungsschema wird individuell festgelegt. Die Anmerkung bietet die folgenden Optionen:

  • mit der Gefahr eines Schwangerschaftsabbruchs - tägliche Einnahme von 200 bis 600 mg / Tag. (im dritten Trimester nur nach Auswertung der klinischen Daten verschrieben);
  • mit dem Wechseljahresübergang - die tägliche Norm beträgt 200 mg, die Dauer des Kurses beträgt 12 Tage;
  • nach Beginn der Wechseljahre - die tägliche Norm liegt zwischen 100 und 200 mg, die Behandlungsdauer wird individuell bestimmt;
  • Um die Lutealphase aufrechtzuerhalten - die tägliche Norm beträgt 200-400 mg, die Aufnahme beginnt bei 17 bis 26 Tagen m / c, es wird ein zehntägiger Kurs angeboten.

Die Kosten des Arzneimittels betragen ca. 400 Rubel (Dosierung von 100 mg, 28 Kapseln).

Progesteron (Progesteron)

Das Werkzeug ist in Form einer Injektionslösung in verschiedenen Konzentrationen erhältlich: 10 und 25 mg. Der Wirkstoff ist Progesteron..

Die Hauptanwendung des Arzneimittels:

  • Metrorrhagie;
  • gewohnheitsmäßige Fehlgeburt;
  • Uterusblutungen im Zusammenhang mit Genitalfunktionsstörungen;
  • Amenorrhoe.

Das Behandlungsschema wird individuell unter Berücksichtigung der Körpermerkmale und der Daten klinischer Studien festgelegt. Die maximale tägliche Aufnahme beträgt 0,025 g..

Bevor Sie das Tool verwenden, sollten Sie sich mit den Einschränkungen vertraut machen. Das Arzneimittel darf nicht bei Nieren- oder Leberfunktionsstörungen angewendet werden. Der Hersteller identifiziert auch die folgenden Kontraindikationen:

  • Brustkrebs;
  • Hepatitis;
  • Vaginalblutung unbekannter Herkunft;
  • thromboembolische Pathologie.

Die Kosten des Arzneimittels betragen 306 Rubel (Dosierung von 10 mg / ml, 10 Ampullen).

Solaray, weibliche Hormonmischung SP-7C, 180 vegetarische Kappen

Das Produkt basiert auf pflanzlichen Inhaltsstoffen. Die reichhaltige Zusammensetzung hilft dabei, die Synthese verschiedener Hormone wiederherzustellen, die für die Gesundheit von Frauen im Körper wichtig sind. Unter den bei der Herstellung verwendeten Wirkstoffen:

  • Lakritzwurzel;
  • Himbeerblätter;
  • Kamille;
  • Bockshornkleesamen;
  • wilde Yamswurzeln usw..

Ergänzungsmittel werden zur Verwendung bei hohem FSH, Unterbrechung des Zyklus und Prämenopause empfohlen. Nehmen Sie die Kapseln dreimal täglich vor den Mahlzeiten oder zu den Mahlzeiten ein.

Hersteller warnt vor Einschränkungen. Sie gelten für Perioden der Schwangerschaft und Stillzeit. Es wird auch nicht empfohlen, Nahrungsergänzungsmittel mit einem erhöhten Blutdruck einzunehmen. Verwenden Sie die Zusammensetzung nicht und wenn Sie allergisch gegen die Bestandteile der Zusammensetzung sind.

Durchschnittspreis - 801 Rubel.

Progesteron-Gehalt in Produkten

Bei einem Mangel an Progesteron raten Experten, Lebensmittel, die natürliches Hormon enthalten, in die Ernährung aufzunehmen. Sie werden vom Körper gut aufgenommen, sollten aber nicht durch eine medikamentöse Therapie ersetzt werden. Der Indikator für Lebensmittel steigt nicht stark an.

Um die Progesteronwerte auf normale Grenzen zu bringen, wird empfohlen, Gerichte aus den folgenden Zutaten in das Menü aufzunehmen:

  • Avocado;
  • Oliven; Oliven;
  • Nüsse (roh);
  • Sonnenblumen- und Kürbiskerne;
  • Mais;
  • Eigelb;
  • Schweinefleisch;
  • Meeresfrüchte, Flussfisch;
  • Reis, Hülsenfrüchte, Kohl verschiedener Sorten und Sorten.

Die Liste der Produkte ist tatsächlich beeindruckend. Auf diese Weise können Sie das Menü abwechslungsreich gestalten und die Geschmacksbedürfnisse auch eines Gourmet befriedigen.

Durch die rechtzeitige Überwachung von Progesteron können schwerwiegende Gesundheitsprobleme vermieden werden. Die Manifestation charakteristischer Symptome, die auf eine Verletzung der Hormonsynthese hinweisen, erfordert eine dringende Behandlung in der Klinik zur Beratung und Überweisung zur Analyse. Kleine Abweichungen von der Norm werden schnell korrigiert, Sie müssen nur die Empfehlungen Ihres Arztes befolgen.

Wenn Sie einen Tippfehler oder eine Ungenauigkeit finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Wann und wie man auf Progesteron getestet wird?

Eine Blutuntersuchung auf Progesteron muss bei Frauen durchgeführt werden, die ein Kind zur Welt bringen möchten und Symptome eines Hormonmangels haben. Sexualhormon ist eines der wichtigsten Faktoren bei der Empfängnis und Geburt eines Kindes. Daher ist es notwendig, den Blutspiegel vor der Schwangerschaft zu kennen. Wir werden herausfinden, wann Progesteron während der Planung eingenommen werden muss und warum Sie sonst möglicherweise den Spiegel überprüfen müssen.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/88fbfce8de2c9a477a2b441967dc7766.jpg "alt =" progesterone analysis "width =" 660 " height = "440" srcset = " data-srcset = "https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/88fbfce8de2c9a477a2b441967dc7766.jpg 660w, https://dazachatie.ru/wp-content/ /2018/02/88fbfce8de2c9a477a2b441967dc7766-300x200.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 660px) 100vw, 660px "/>

Progesteron - was Sie über dieses Hormon wissen müssen?

Progesteron ist ein Hormon vom Steroidtyp, das vom sogenannten Corpus luteum produziert wird. Es ist nicht nur weiblich, es ist auch bei Männern vorhanden, bei denen eine geringe Menge von der Nebennierenrinde und dem Hodengewebe produziert wird. Progesteron ist jedoch für Frauen wichtiger, da es für die grundlegenden weiblichen Funktionen verantwortlich ist. Die Fähigkeit, schwanger zu werden und ein Kind zu gebären, hängt von ihm ab.

Die Schlüsselrolle des Hormons besteht darin, eine gesunde Schwangerschaft zu gewährleisten, die aufgrund der folgenden Funktionen möglich wird:

  • wirkt sich auf die Uterusschleimhaut aus und bereitet sie bei erfolgreicher Befruchtung der Eizelle auf die Implantation der Eizelle vor;
  • verminderte kontraktile Funktion der Gebärmutter;
  • Beitrag zur Beendigung der Menstruation nach einer vollendeten Empfängnis;
  • verminderte Immunantwort des weiblichen Körpers, wodurch die Möglichkeit einer fetalen Abstoßung ausgeschlossen wird;
  • verantwortlich für die Zunahme der Gebärmutter und reduziert ihre kontraktile Funktion;
  • verlangsamt die Laktation während der Schwangerschaft und aktiviert sie nach der Geburt;
  • beeinflusst das Wachstum der Brustdrüsen;
  • trägt zur vollen Entwicklung des Embryos bei.

Mit niedrigem Progesteronspiegel sind die Chancen, schwanger zu werden, minimal. Auch wenn die Empfängnis noch passiert ist - es besteht die Gefahr einer Abtreibung. Daher bestehen Frauen eine Analyse, um den Spiegel eines wichtigen Sexualhormons auch bei der Planung einer Schwangerschaft zu überprüfen.

Die Wirkung von Progesteron auf den Körper von Frauen

Progesteron wirkt sich nicht nur bei der Planung eines Kindes und während der Schwangerschaft positiv aus, sondern wirkt sich auch auf Folgendes aus:

  1. Stoffwechsel. Das Hormon Progesteron regt den Appetit an und erhöht die Insulinproduktion nach dem Essen, wodurch die Anfälligkeit des Gewebes für Insulin verringert wird. Dies erklärt den Wunsch von Mädchen und Frauen, während des Anstiegs viele Kohlenhydrate und Süßigkeiten zu konsumieren. Hilft bei der Speicherung von Fett, insbesondere im Taillenbereich, um den Körper bei Nahrungsmittelknappheit zu schützen. Schwangerschaftshormon beeinflusst auch die Entspannung der Muskeln des Verdauungstrakts und den Anstieg der Basaltemperatur.
  2. Bewegungsapparat: Baut Muskelgewebe ab, wirkt sich positiv auf die Bildung von Knochenmaterial aus und hilft, Bänder und Sehnen zu entspannen, wodurch die Muskeln elastischer werden.
  3. Nervöses System. Progesteron wirkt sich positiv auf den weiblichen Körper aus, verbessert die Durchblutung und das Gedächtnis des Gehirns, verringert die Häufigkeit von Anfällen und Epilepsieanfällen, stimuliert das Wachstum von Nervenzellen und wirkt beruhigend und analgetisch.

Warum Progesteron aufgegeben wird und wie man es weitergibt?

Mit den bestehenden Symptomen eines Progesteronmangels ermöglicht eine Analyse dieses Hormons der werdenden Mutter, mögliche Störungen rechtzeitig zu identifizieren und die Behandlung so bald wie möglich zu beginnen, um die Schwangerschaft aufrechtzuerhalten. Nach dem Einsetzen des Eisprungs und vor dem Einsetzen des blutigen Ausflusses dauert die Lutealphase an, in der der Progesteronspiegel ansteigt.

Wenn dies aus irgendeinem Grund nicht geschieht, sind die Chancen auf eine Schwangerschaft recht gering, und im Falle einer Empfängnis besteht die Gefahr einer Fehlgeburt. Damit die Schwangerschaft stattfinden und das Baby aushalten kann, wird eine Blutuntersuchung verschrieben, um den Hormonspiegel zu überprüfen.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/Drug_Testing_Blood.jpg "alt =" Progesteronanalyse "width =" 660 " height = "439" srcset = " data-srcset = "https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/Drug_Testing_Blood.jpg 660w, https://dazachatie.ru/wp-content/uploads /2018/02/Drug_Testing_Blood-300x200.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 660px) 100vw, 660px "/>

Bei folgenden Symptomen ist eine Blutuntersuchung angezeigt:

  • Nichtauftreten einer Schwangerschaft;
  • erhöhter Blutdruck und Schwellung;
  • Menstruationsversagen;
  • Uterusblutungen zusätzlich zur Menstruation;
  • Zyste oder Schwellung des Eierstocks;
  • bedrohte Abtreibung.

Männern wird bei Verdacht auf eine Pathologie der Hoden, Nebennieren oder Schilddrüsen ein Hormonspiegeltest verschrieben..

  • Während der ersten Phase befinden sich die follikelstimulierenden Indikatoren auf dem niedrigsten Niveau.
  • Die zweite Phase ist ovulatorisch, das Wachstum des Hormons steigt allmählich an.
  • In der letzten Phase, Luteal, wird der maximale Progesteronspiegel notiert, dessen Wachstum den Follikel provozierte, der sich nach der Freisetzung des Eies in das sogenannte Corpus luteum verwandelte.

Die Überprüfung des Progesteronspiegels hängt vom Zyklus ab:

  • Bei einem 28-Tage-Zyklus wird an den Tagen 22 bis 23 Blut entnommen.
  • Bei einem kurzen Menstruationszyklus wird eine ungefähre Ovulationsperiode berechnet und 4-5 Tage danach eine Analyse durchgeführt.
  • mit einem langen Zyklus von bis zu 35 Tagen - Kapitulation zwischen 25 und 29 Tagen.

Im Falle einer unregelmäßigen oder gar keinen Fleckenbildung wird der Vorgang mehrmals wiederholt, um genauere Ergebnisse zu erhalten..

Schwangere, Männer und Mädchen vor der Pubertät können unabhängig vom Tag des Monats eine Studie durchführen. Bevor Sie einen Progesterontest durchführen, sollten Sie:

  • Nach mindestens 8 Stunden und vorzugsweise 12 Stunden Pause ist nur einfaches, nicht kohlensäurehaltiges Wasser zulässig.
  • Halten Sie sich mindestens 2-3 Tage lang an eine einfache Diät, ausgenommen fetthaltige, verkochte und süße Lebensmittel.
  • Unterbrechen Sie die Einnahme von Hormonen in einer Woche, wenn dies nicht möglich ist. Der Arzt sollte darüber informiert werden, um diese Tatsache bei der Entschlüsselung der Ergebnisse zu berücksichtigen.
  • 12 Stunden vor dem Test sollten Alkohol und Zigaretten, starke körperliche Anstrengung und auch der Versuch, emotionalen Stress zu vermeiden, ausgeschlossen werden.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/normy-progesterona-pri-beremennosti-po-nedelyam-v-tablice- i-prichiny-otklonenij-11.jpg "alt =" progesterone "width =" 660 "height =" 440 "srcset =" "data-srcset =" https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/ 02 / normy-progesterona-pri-beremennosti-po-nedelyam-v-tablice-i-prichiny-otklonenij-11.jpg 660w, https://dazachatie.ru/wp-content/uploads/2018/02/normy-progesterona -pri-beremennosti-po-nedelyam-v-tablice-i-prichiny-otklonenij-11-300x200.jpg 300w "Größen =" (maximale Breite: 660px) 100vw, 660px "/>

Frauen machen bei der Planung einer Schwangerschaft am häufigsten einen Progesterontest, da es in dieser Zeit wichtig ist, den Hormonspiegel im Blut zu kennen und festzustellen, ob Abweichungen von der Norm vorliegen. Es gibt eine Reihe anderer Gründe, aus denen Nachforschungen erforderlich sind, z. B. im Falle einer Fehlfunktion des Menstruationszyklus, der Erkennung unbekannter Herkunft usw..

Es ist wichtig zu wissen, wie und wann Progesteron richtig überprüft werden muss. Frauen nehmen 22 bis 23 Tage lang Blut, wobei zu berücksichtigen ist, dass der Zyklus 28 Tage beträgt, mit einem langen Zyklus von 25 bis 29, und kurzes Biomaterial wird normalerweise 4 bis 5 Tage nach Berechnung der ungefähren Ovulationsperiode entnommen. Bei unregelmäßigen Perioden oder deren Abwesenheit empfehlen die Ärzte, den Eingriff mehrmals durchzuführen, um genauere Ergebnisse zu erzielen..

Haben Sie Ihren Progesteronspiegel bei der Planung Ihres Babys überprüft??

Wann und wie man Progesteron bekommt

Das Hormon Progesteron beeinflusst den Verlauf der Schwangerschaft. Die Gesundheit des Embryos hängt davon ab und davor von der Bildung einer starken Zygote. Es wird in den Eierstöcken von Frauen und auch in der Nebennierenrinde produziert, jedoch in weniger wahrnehmbarer Menge. Wenn eine Frau nicht schwanger werden kann, verschreibt ihr der Arzt eine Blutuntersuchung auf Progesteron. Der Gynäkologe wird Ihnen auch mitteilen, an welchem ​​Tag des monatlichen Zyklus Blut für Progesteron gespendet wird und wie eine Analyse durchgeführt werden soll.

Lassen Sie uns genauer sprechen, um welche Art von Substanz es sich handelt und wie ihre Menge auf eine Pathologie hinweist.

Progesteronfunktion

Frauen, die ein Baby empfangen und gebären möchten, müssen eine Progesteronanalyse durchführen. Das Hormon beeinflusst aber nicht nur die Gesundheit des Babys im Mutterleib. Seine Anwesenheit ist auch bei der Empfängnis des Babys wichtig. Progesteron beeinflusst die Gesundheit des Corpus luteum, der aus einem platzenden Follikel gebildet wird. Hormonfunktion:

  • Schaffung eines günstigen Umfelds für die Empfängnis im weiblichen Körper;
  • Beitrag zur Fixierung des Eies nach der Befruchtung;
  • Stoppen Sie die Menstruation nach der Befruchtung des Eies;
  • Stimulierung des Uteruswachstums mit einem Embryo;
  • Blockieren von Uteruskontraktionen;
  • Anstieg des Blutdrucks;
  • Beitrag zur Blutgerinnung;
  • Teilnahme an der Regulierung von Glukose;
  • Behinderung der Entwicklung von Mukoviszidose.

Der Progesterongehalt im Blut einer Frau ändert sich während des Zyklus. Es ist während der Menstruation sehr klein. Eine Empfängnis ist in dieser Zeit nicht möglich..

In der Mitte des Zyklus (Beginn des Eisprungs und der Lutealhälfte der Periode) steigt das Hormonvolumen an, wodurch Bedingungen für die Befruchtung geschaffen werden. Vor dem Beginn der nächsten Menstruationsperiode ist der Progesteronspiegel hoch und nimmt am ersten Tag der Menstruation ab. Wenn eine Befruchtung stattgefunden hat, bleibt die Progesteronmenge bis zur 16. Schwangerschaftswoche hoch, wenn die Plazenta selbst den Hormonhaushalt des Fötus regulieren kann.

Wenn eine Analyse vorgeschrieben ist

Während der Schwangerschaftsplanung wird Progesteron Blut gespendet, um herauszufinden, ob es möglicherweise einsetzt. Eine Abweichung des Substanzvolumens von den Standards gibt dem Gynäkologen Auskunft über wahrscheinliche Komplikationen während der Schwangerschaft des Babys. Zu Beginn des Semesters lohnt es sich, eine Untersuchung des Hormonspiegels durchzuführen, um die Möglichkeit des Tragens zu bestätigen. Bei niedrigem Progesteronspiegel sind spontane Fehlgeburten möglich. Wir müssen handeln. Während der Schwangerschaft wird eine Studie verschrieben, wenn eine Frau an Bluthochdruck und Ödemen leidet.

Warum ohne Schwangerschaft Blut spenden? Nicht schwangere Frauen forschen in Situationen, in denen der monatliche Zyklus verletzt wird. Die Studie wird in Abwesenheit eines reifen Eies im Eileiter verschrieben. Außerdem möchte der Arzt den Inhalt der Substanz bei Verdacht auf Unfruchtbarkeit überprüfen. Ein Progesteronhormon-Test wird für Ovarialtumorsymptome oder Nebennierenerkrankungen verschrieben. Der Grund für die Studie sind Anzeichen für einen Verstoß gegen die Norm des Progesteronvolumens:

  1. Schmerzen in der Brust;
  2. Verletzung der Intensität der Menstruation und des Zeitplans ihrer Ankunft;
  3. Uterusblutung;
  4. Das Auftreten von Blähungen;
  5. Psychologische Symptome im Zusammenhang mit Stimmungsschwankungen.

Solche Anzeichen sind ein guter Grund, einen Spezialisten aufzusuchen und eine Analyse durchzuführen..

Wenn das Paar keine Empfängnis für ein Baby hat, wird eine Frau auf das Progesteronvolumen im Häm untersucht. Der Grund liegt manchmal in etwas anderem, aber es ist notwendig, das Volumen der Steroidhormone herauszufinden.

Progesteron bei Frauen mit einem unregelmäßigen Zyklus wird überprüft, um herauszufinden, wann der Eisprung auftritt. Wann ein Progesterontest durchgeführt werden soll, wird der Frauenarzt sagen. Der Tag des Eisprungs kann auch durch Ultraschall bestimmt werden. Zu Hause hat eine Frau die Möglichkeit, diesen wichtigen Tag selbst zu bemerken und die Temperatur im Anus zu messen. Wenn die Temperatur steigt, tritt ein Eisprung auf. Nach dem Eisprung tritt die Lutealphase auf.

Wann und wie man Blut an Progesteron spendet?

Frauen fragen manchmal: - einen Progesterontest, wann und an welchem ​​Tag des Zyklus? Aufgrund der oben genannten Schwankung der Hormonkonzentration wird die Studie in Abhängigkeit von der Zeit ab Beginn des Zyklus durchgeführt, wenn der Wert des Indikators maximal sein sollte. Bei einer Menstruationsdauer von 28 Tagen muss die Klinik am 22. oder 23. Tag kommen. Wenn der Zyklus länger als 4 Wochen dauert, sollte die Untersuchung des Hormons eine Woche vor dem erwarteten Beginn der nächsten Menstruation durchgeführt werden. Ohne Menstruation und ohne positiven Test für die Befruchtung des Eies kann jeden Tag Blut gespendet werden. Die Frage, an welchem ​​Tag Progesteron abgegeben wird, lohnt sich nicht mehr..

Wie man den Progesterontest besteht, ist leicht zu merken. Regeln für die Vorbereitung der Analyse:

  • Um rechtzeitig venöses Blut zu spenden, sollten Sie ein Menstruationstagebuch führen.
  • Einige Tage vor dem Studium müssen Sie scharfes, fettiges und süßes Essen von der Speisekarte ausschließen. Trinken Sie keinen Kaffee und keinen starken Tee.
  • Am Tag der Analyse können Sie nicht frühstücken. Die letzte Mahlzeit kann 8 Stunden vor dem Studium sein..
  • Blut wird morgens auf nüchternen Magen gegeben.
  • Es ist notwendig, schlechte Gewohnheiten aufzugeben - Alkohol zu trinken und am Vorabend und am Tag der Studie zu rauchen. Sie können 8 Stunden vor der Analyse rauchen.
  • Es ist notwendig, psychische Belastungen zu vermeiden und harte körperliche Arbeit 2 Tage vor dem Besuch des Labors abzubrechen.

Wenn der monatliche Zyklus der Dame instabil ist, müssen Sie in den folgenden Tagen möglicherweise zwei- oder dreimal Blut spenden.

Es wurde beschrieben, wie man auf Progesteron testet. Die Regeln ändern sich nicht. Wann man dem Progesteronvolumen Blut spendet, sagt der Gynäkologe. Die Analyse richtig zu bestehen ist einfach. Wie man sich vorbereitet, weiß eine Frau bereits.

Die Rate von Progesteron

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die normalen Substanzkonzentrationen in Abhängigkeit vom Zeitraum ab Beginn des Zyklus und vom Monat der Schwangerschaft:

TestterminUntergrenze (nmol / l)Die Obergrenze (nmol / l)
Von 1 Tag bis 130, 322.23
Vom 14. bis 16. Tag0,489.41
Vom 17. bis 28. Tag6,9956,63
Schwangerschaft
1 - 3 Monate8.9468.4
4-6 Monate71,5303.1
7 - 9 Monate88,7771,5

Für Männer liegt die Norm zwischen 0,32 nmol / l und 0,64 nmol / l.

Zusätzlich zu den beschriebenen Fällen spenden sie Blut an ein Hormon, wenn sie die Addison-Krankheit vermuten, die sich in einer Verletzung der Eigenschaften der Nebennieren zur Produktion von Hormonen äußert. Diese Situation kann auf einen Tumor in der Hypophyse des Gehirns, der Nebenniere oder auf andere Ursachen hinweisen..

Ihr Arzt wird Sie möglicherweise bitten, den 17-Progesteronspiegel zu überprüfen. Der Frauenarzt wird Ihnen sagen, wann Sie die 17. Version der Substanz einnehmen müssen..

Die Gründe für die Abweichung des Indikators von den Normalwerten

Die Entschlüsselung der Progesteronanalyse wird von dem Arzt durchgeführt, der sich über die Durchführung des Progesterontests beraten hat. Die normale Rate der Substanz und des 17-Progesterons kann in folgenden Fällen überschritten werden, mit:

  • Befruchtung und Geburt eines Kindes;
  • unzureichende Funktion der Nieren;
  • das Fehlen einer Menstruation für mehrere Zyklen ohne Schwangerschaft (Amenorrhoe);
  • Verletzung der Funktion der Plazenta;
  • Corpus luteum Zyste;
  • Uterusblutung.

Einige dieser Ursachen erfordern sofortige ärztliche Hilfe und Krankenhausaufenthalt. Aber vielleicht bereitet sich die Dame nicht richtig auf die Analyse vor.

Ein reduziertes Volumen an Progesteron und 17-Progesteron wird beobachtet bei:

  • verschoben, mehr als 40 Wochen, Schwangerschaft;
  • die Gefahr einer spontanen Fehlgeburt;
  • Uterusblutung;
  • chronischer Entzündungsprozess in den Genitalien;
  • Verzögerung des Wachstums und der Entwicklung des Embryos von der Norm;
  • Behandlung mit bestimmten Medikamenten.

Wenn eine Frau ständig Medikamente einnimmt, muss vor der Durchführung eines Progesterontests ein Spezialist informiert werden. Der Gynäkologe kann Ihnen raten, den Behandlungsverlauf zu unterbrechen.

Eine Zunahme des Volumens der beschriebenen Substanz bei Männern weist auf Pathologien der Hoden oder des Tumors der Nebenniere hin. Zur Behandlung muss ein Urologe aufgesucht werden.

Möglichkeiten zur Normalisierung der Anzeige

Bei einem Anstieg des Progesterons über die Norm hinaus gibt es drei Methoden zur Reduktion. Dies ist eine medikamentöse Methode, eine Diät und alternative Behandlungsmethoden. Von den Medikamenten wird der Arzt Clomifen, Tamoxifen, Mifepriston oder ein anderes Medikament verschreiben. Aber zuerst wird ein Schwangerschaftstest durchgeführt.

Es muss daran erinnert werden, dass, wenn der Inhalt des Stoffes von der Norm abweicht, es notwendig ist, seine Ursachen zu bestimmen. Hierzu kann der Arzt eine zusätzliche Untersuchung anfordern. Finden Sie zuerst heraus, ob Sie schwanger sind. Medikamente sollten erst getrunken werden, wenn zusätzliche Daten, Testergebnisse und der Rat des Arztes zu ihrer Anwendung vorliegen. Sicher ist sicher. Möglicherweise müssen Sie einen Nebennierentumor oder eine andere Behandlung entfernen.

Der zweite Weg ist eine Diät zu befolgen. Progesteron nimmt mit dem Auftreten von Proteinprodukten in der Nahrung zu. Dies sind Fleisch, Milchprodukte, Nüsse und so weiter. Wenn Sie diese Arten von Lebensmitteln aus dem Menü ausschließen, nimmt Progesteron ab. Dies wird jedoch ein vorübergehender Rückgang sein, da es mein ganzes Leben lang unmöglich ist, keine Milchprodukte und kein Fleisch zu essen.

Schließlich - Volksmethoden. Um das Hormon zu reduzieren, trinken sie einen Sud aus Ebereschenbeeren, Nelkenblüten in einem Sud, einen Kiefernwald. Diese Kräuter werden in der Apotheke verkauft. Die Verpackung gibt die Art ihrer Zubereitung an und wie viel auf einmal getrunken werden muss.

Es ist zu beachten, dass vor Beginn der Behandlung der Substanz Progesteron venöses Blut gespendet und eine Untersuchung durchgeführt werden muss, die der Arzt verschreiben wird. Alternative Methoden sollten auch nach einem Schwangerschaftstest von einem Spezialisten empfohlen werden.

Mit einem reduzierten Hormon wird der Arzt hormonelle Medikamente verschreiben. Die bekanntesten Progesteronanaloga sind Dufaston und Utrozhestan. Es stehen verschiedene Formen der Medizin zur Verfügung. Orale Tabletten, Vaginalzäpfchen oder injizierbare Lösungen werden häufiger verschrieben. Die Injektionen werden intramuskulär oder subkutan verabreicht. Duphaston ist künstlich gewonnenes Progesteron und Utrozhestan ist natürlich. Duphaston ist vorzuziehen, da es weniger Nebenwirkungen hat.

Nur ein Spezialist kann dieses oder jenes Medikament verschreiben, wenn keine Kontraindikationen vorliegen. In der Regel wenden sich Frauen an den Gynäkologen - Endokrinologen.

Progesteron-Test: Wann einnehmen und wie vorbereiten?

Progesteron ist ein weibliches Steroidhormon, das bei beiden Geschlechtern produziert wird. Es beeinflusst den Menstruationszyklus, die Embryonalentwicklung, den Blutdruck, die Talgproduktion sowie die Funktion der Prostata bei Männern.

Bei Frauen wird Progesteron hauptsächlich in den Eierstöcken vom Corpus luteum und während der Schwangerschaft von der Plazenta produziert. Seine Hauptfunktion besteht darin, die Wände der Gebärmutter auf eine Schwangerschaft vorzubereiten. Daher spielt die Analyse von Progesteron in dieser Zeit eine besondere Rolle. Bei Männern wird das Hormon in einer minimalen Menge durch die Synthese von Androgenen gebildet und ist ihr Zwischenprodukt.

Die Hauptfunktionen von Progesteron

Die Hauptfunktionen des Hormons im weiblichen Körper während der Schwangerschaft sind:

  • Vorbereitung des Uterusendometriums zur Implantation eines Eies nach der Befruchtung;
  • Erzeugung von genügend Nährstoffen für die Entwicklung eines implantierten Eies;
  • Unterdrückung der Uterusmuskelkontraktionsaktivität, um die Abstoßungsreaktion des implantierten fetalen Eies zu verringern;
  • Stimulierung der Sekretion der Schleimhaut der Eileiter, die für die Ernährung eines befruchteten Eies während seiner Bewegung durch die Eileiter vor der Implantation in die Gebärmutter erforderlich ist;
  • die Wirkung auf die Entwicklung von Läppchen und Alveolarpassagen für die Proliferation von Alveolarzellen, die sie auf eine Reaktion auf die Wirkung von Prolaktin auf die Sekretion von Muttermilch vorbereitet;
  • Blockierung der Laktation während der Schwangerschaft.

Außerdem ist Progesteron zusammen mit Östrogen für die Regulierung des Menstruationszyklus verantwortlich. Mit einer starken Abnahme des Gehalts dieser Hormone am Ende des Zyklus beginnt die Gebärmutter mit der Freisetzung von Menstruationsblut. Bei gesunden nicht schwangeren Frauen wird nur in der zweiten Hälfte des Eierstockzyklus eine große Menge an Hormonsekretion beobachtet. Das Corpus luteum ist dafür verantwortlich, wie viel Hormon zu diesem Zeitpunkt synthetisiert wird..

Warum und wann auf Progesteron getestet werden soll

Während der Schwangerschaft die höchste diagnostische Bedeutung des Progesterontests. Indikationen für die Studie sind Schmerzen im Unterbauch und die Entwicklung von Uterusblutungen. Die erhaltenen Ergebnisse sind notwendig, um den Zustand des Fetus und der Plazenta zu beurteilen und die Gefahr eines spontanen Abbruchs oder einer ektopischen Fixierung des fetalen Eies zu identifizieren. Ein Progesterontest ist für Frauen mit Fehlgeburten, infektiösen, autoimmunen oder endokrinologischen Erkrankungen in der Vorgeschichte angezeigt..

Die Studie wird regelmäßig durchgeführt, um den Verlauf der Schwangerschaft zu überwachen und die Wirksamkeit der Behandlung mit Progesteron-Arzneimitteln zu bewerten. Eine Blutuntersuchung auf Progesteron ist erforderlich, um eine wirklich verschobene Schwangerschaft festzustellen. Sie wird bis zum Ende der Tragzeit durchgeführt.

Bei nicht schwangeren Frauen wird eine Analyse durchgeführt, um den Eisprung und den Menstruationszyklus zu bewerten. Seine Ergebnisse ermöglichen es, die Wirksamkeit des Ovulationsstimulationsverfahrens zu bewerten, eine Prognose des Verlaufs von Brustkrebs zu erstellen, die Arten von Amenorrhoe zu differenzieren, die Ursache für dysfunktionelle Uterusblutungen und Unfruchtbarkeit festzustellen, Anomalien in den Eierstöcken, anovulatorische Zyklen und Lutealphaseninsuffizienz zu identifizieren. Auch bei der Planung einer Schwangerschaft ist eine Analyse erforderlich.

Ein Progesterontest ist für Frauen mit Fehlgeburten, infektiösen, autoimmunen oder endokrinologischen Erkrankungen in der Vorgeschichte angezeigt..

Bei Männern wird ein Progesterontest durchgeführt, um Unfruchtbarkeit sowie Hodenpathologien zu diagnostizieren und zu behandeln..

Vorbereitung auf den Progesterontest

Damit die Ergebnisse einer Blutuntersuchung auf Progesteron am zuverlässigsten sind, ist es wichtig, sich ordnungsgemäß auf die Abgabe vorzubereiten. In den meisten Fällen wird die Konzentration des Hormons an 21 Tagen (oder an 22 bis 23 Tagen) mit einem 28-tägigen Menstruationszyklus bestimmt.

Progesteronblut wird morgens auf leeren Magen entnommen. Um Verzerrungen der Ergebnisse zu vermeiden, wird empfohlen, die folgenden Einschränkungen einzuhalten:

  • für 8 Stunden: Essen komplett ablehnen;
  • 24 Stunden: scharfe und salzige Gerichte, Alkohol, starken Tee und Kaffee ausschließen;
  • in 2-3 Tagen: sich weigern, fetthaltige Lebensmittel zu essen.

Bevor Sie die Analyse bestehen, müssen Sie keinen sexuellen Kontakt, keinen übermäßigen psycho-emotionalen oder physischen Stress haben. Auch nach Ultraschall, Magnetresonanztomographie und Radiographie kann keine Blutentnahme durchgeführt werden.

Corticotropin, Östrogenantagonisten, Valproinsäure, Progesteron und andere Arzneimittel können den Hormonspiegel im Blut erhöhen, und Prostaglandine, Östriol, orale Kontrazeptiva und einige antibakterielle Mittel können ihn senken. Es wird empfohlen, einen Arzt über den Tag zu konsultieren, an dem Progesteron eingenommen wird, und ob es notwendig ist, die eingenommenen Medikamente vor der Einnahme abzubrechen. Wenn ein Drogenentzug nicht möglich ist, ist es wichtig, dies in Richtung der Studie anzugeben..

Entschlüsselung des Progesterontests

Die Indikatoren für die Norm des Hormongehalts im Blut unterscheiden sich in verschiedenen Labors und hängen von der verwendeten Forschungsmethode ab. Bei Männern liegt Progesteron normalerweise im Bereich von 0,28 bis 1,22 ng / ml, und bei Frauen im gebärfähigen Alter hängt es von der Phase des Menstruationszyklus ab:

  • Follikelphase: 0,15 bis 1,4 ng / ml;
  • Lutealphase: 3,34 bis 25,6 ng / ml.

Die Norm für Progesteron bei Mädchen unter 18 Jahren hängt vom Stadium des Tanners und einem stetigen Menstruationszyklus in seiner Phase ab und beträgt 0,15–28 ng / ml.

Der Indikator bei Patienten, die orale Kontrazeptiva erhalten, variiert zwischen 0,34 und 0,92 ng / ml. Der Maximalwert in der Zeit nach der Menopause beträgt 0,73 ng / ml.

Bei Männern wird ein Progesterontest durchgeführt, um Unfruchtbarkeit sowie Hodenpathologien zu diagnostizieren und zu behandeln..

Während der Schwangerschaft variiert der Progesteronspiegel je nach Trimester:

  • I Trimester: 11,2 bis 90 ng / ml;
  • II Trimester: 25,6 bis 89,4 ng / ml;
  • III Trimester: 48,4 bis 422 ng / ml.

Niedriges Progesteron

In der frühen Schwangerschaft erhöht ein Hormonmangel die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt. Eine Abnahme der Progesteronkonzentration kann durch eine Verzögerung der intrauterinen Entwicklung des Fetus, eine Unzulänglichkeit der Plazentafunktion und eine verschobene Schwangerschaft verursacht werden.

Ein verminderter Hormonspiegel wird bei unzureichender Lutealphase des Menstruationszyklus beobachtet. Die Verabreichung bestimmter Arzneimittel oder chronisch entzündlicher Pathologien der inneren Geschlechtsorgane kann nach dem Eisprung zu einer Abnahme des Progesterons führen. Bei primärem oder sekundärem Hypogonadismus wird auch ein Hormonmangel festgestellt.

Erhöhtes Progesteron

Da das Hormon den Verdauungstrakt beeinflusst (seine Muskeln entspannt und die Nährstoffaufnahme verbessert), kann eine Erhöhung seines Spiegels bei nicht schwangeren Frauen zu einer schnellen Gewichtszunahme, Gallensteinen, Verstopfung und Blähungen führen.

Wenn die Analyse hohe Progesteronwerte zeigt, sind folgende Krankheiten möglich:

  • Neoplasien;
  • beeinträchtigte Nebennierenfunktion;
  • Nierenversagen;
  • Menstruationsstörungen;
  • Corpus luteum Zyste;
  • Anomalien der Plazenta;
  • intermenstruelle Uterusblutung.

Vor dem Hintergrund eines hohen Progesteronspiegels kommt es zu einer Zunahme, Anspannung und Empfindlichkeit der Brustdrüsen, Reizbarkeit, Depressionen und häufigen Stimmungsschwankungen.

Wenn Symptome auftreten, die auf eine hormonelle Störung hinweisen, müssen Sie einen Arzt um Rat fragen und gegebenenfalls eine Analyse durchführen.