TSH-Norm für Alter in der Tabelle für Frauen, Kinder mit Dekodierung

Heute werden wir über das Schilddrüsen-stimulierende Hormon TTG sprechen, die Norm bei Frauen nach Alter wird in der folgenden Tabelle vorgestellt.

Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH) oder Thyrotropin ist eine Substanz, die von der Hypophyse des Gehirns synthetisiert wird. Seine Aufgabe ist es, den Spiegel der von der Schilddrüse produzierten Schilddrüsenhormone Thyroxin (T4) und Triiodthyronin (T3) zu kontrollieren, von denen es direkt abhängig ist. Im menschlichen Körper ist die Konzentration dieser Substanzen für eine Reihe lebenswichtiger Funktionen verantwortlich, aber die TSH-Norm bei Frauen spielt eine besondere Rolle, weil Die reproduktive Gesundheit der Frau hängt von ihrem Niveau ab.

Zur Analyse von TSH bei Frauen - was ist es, wer wird gezeigt?

Thyrotropin und periphere Substanzen sind eng miteinander verwandt - erstens stimuliert TSH die Produktion der letzteren durch den Körper, und wenn ihre Menge die erforderliche Norm erreicht, hemmen sie die Synthese des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons. Dieser Rückkopplungsmechanismus stellt den korrekten Betrieb sicher:

  • Stoffwechselprozesse und das Gleichgewicht von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten im Körper;
  • Myokard und Regulierung der Herzfrequenz;
  • Nervensystem und psychosomatische Reaktionen;
  • Fortpflanzungsapparat.

Im Körper des gerechteren Geschlechts spielen diese Steroide eine weitere wichtige Rolle - sie bieten die Möglichkeit der Fortpflanzung vom Moment der Empfängnis bis zur Geburt eines gesunden Babys. Es kommt auf sie an:

  • die Richtigkeit der Reifung des Eies und seines Austritts aus dem Follikel;
  • fetale Gesundheit in den ersten Wochen;
  • normaler Schwangerschaftsverlauf;
  • das Fehlen angeborener Anomalien beim Fötus;
  • Schwere des Geburtsprozesses.

Daher ist die Bestimmung des Hormonspiegels des endokrinen Systems für Frauen, die planen, Mutter zu werden, oder in den ersten Wochen der Schwangerschaft obligatorisch, wenn die Empfängnis ungeplant ist, aber eine Entscheidung über die Geburt eines Kindes getroffen wird.

Wer wird Analyse gezeigt?

Die Bestimmung des TTT-Spiegels bei Frauen erfolgt auch mit:

  • neurologische und psychische Störungen - Schlafstörungen, erhöhte Reizbarkeit und Aggressivität, Apathie, anhaltende Depression;
  • Alopezie (Haarausfall) ohne erkennbare physiologische Gründe;
  • Schmerzen im Kehlkopf, verschlimmert durch Schlucken;
  • eine starke Abnahme des Körpergewichts oder seines Satzes;
  • Schwellung;
  • schlechte Toleranz gegenüber Kälte oder Hitze;
  • das Auftreten tastbarer Formationen in der Schilddrüse;
  • eine Vergrößerung der Schilddrüse;
  • Verdacht auf Autoimmunerkrankungen oder Morbus Greves;
  • als Kontrolle für die verschriebene Steroidtherapie.

Eine Analyse von TSH bei Kindern wird als Screening (Routineuntersuchung) bei Säuglingen der ersten Lebenstage verschrieben.

In Zukunft sind die Grundlagen für die Erteilung von Anweisungen bei Kindern:

  • Verzögerung der geistigen und körperlichen Entwicklung;
  • anhaltende Tachyarrhythmien;
  • instabiler Blutdruck;
  • emotionale Instabilität, Tränenfluss, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit;
  • Schläfrigkeit und Lethargie.

Tabelle der TSH-Raten bei Frauen nach Alter

Die Konzentration von Thyrotropin hängt vom Alter der Person ab, daher sind die TSH-Standards für Frauen in einer speziellen Tabelle zusammengefasst, dank derer die Analyseergebnisse sehr bequem zu entziffern sind.

PatientenalterGesunde TSH-Raten in µmol / ml
von 14 bis 50 Jahren0,4 - 4,0
nach 50 Jahren0,27 - 4,2

Norm TSH bei Kindern

Die TSH-Normen bei Kindern variieren auch im Alter und sind tabellarisch aufgeführt:

PatientenalterGesunde TSH-Raten in µmol / ml
ersten 30 Lebenstage1.1 - 17.0
von 1 bis 2,5 Monaten0,6 - 10,0
von 2,5 bis 12 Monaten0,4 - 7,0
von 1 Jahr bis 5 Jahre0,4 - 6,0
von 5 bis 14 Jahren0,4 - 5,0

Die Substanzmenge im Blut des schwächeren Geschlechts erreicht in den ersten Lebenstagen ihren Höchststand, nimmt dann allmählich ab und setzt sich bis zum Beginn der Pubertät fort. Bei Mädchen tritt der Höhepunkt am häufigsten im Alter von 13 bis 14 Jahren auf. Danach kehrt die Thyrotropinmenge zur Normalität zurück, die für erwachsene Patienten akzeptiert wird.

Nach 40 Jahren (bei einigen Frauen - von 35 bis 38 Jahren) im Körper beginnt eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds vor den Wechseljahren, d. H. Aussterben der Fortpflanzungsfunktion. Während dieser Zeit nimmt die Synthese von Sexualhormonen und Schilddrüsenhormonen ab, was zu einem geringen Anstieg der TSH führt.

Nach den Wechseljahren fällt diese Periode bei Frauen normalerweise im Alter von 50 Jahren ab, die Rate des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons ändert sich nicht.

Die Norm von TSH im Blut von Frauen nach 60 Jahren ändert sich ebenfalls nicht (in einigen Fällen ist ein leichter Anstieg des TSH-Spiegels möglich)..

Thyrotropin während der Schwangerschaft

Am häufigsten unterscheidet sich die TSH-Norm bei Frauen nach Alter, aber ihre Parameter werden auch für Frauen übernommen, die ein Kind tragen.

Trimester der SchwangerschaftTSH-Gehalt in µmol / l
Ich Trimester0,1-0,4
II Trimester0,3 - 2,8
III Trimester0,4-3,5

Während dieser Lebensphase einer Frau ist die Menge an TSH darauf zurückzuführen, dass bis zu einem bestimmten Punkt der Körper der Mutter den Fötus mit allen notwendigen Substanzen versorgt. Von der Empfängnis bis zum Alter von 12 bis 13 Wochen ist Thyrotropin an der Regulierung der Verlegung der inneren Organe des Babys und ihrer Entwicklung beteiligt.

Ab Woche 15-16 steigt der Thyrotropinspiegel allmählich an..

Es sollte beachtet werden, dass die TSH-Konzentration bei Frauen, die ein Kind tragen, im ersten Trimester wichtig ist, wenn sich der Fötus gerade bildet, und ein Mangel oder Überschuss an Hypophysenderivaten angeborene Missbildungen verursachen kann.

Erklärung der Indikatoren

Laut der Studie kann die Konzentration des Stoffes den Standards entsprechen, diese überschreiten oder niedriger sein. Alle Standards sind relativ und können in jedem Labor geringfügig abweichen. Daher hält sich der Spezialist bei der Dekodierung immer an die im Studienformular angegebenen Parameter.

Es sollte beachtet werden, dass die Norm des TSH-Hormons (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon) - dies ist der Name der Substanz in lateinischer Sprache - bei Frauen je nach Tageszeit schwanken kann. Damit das Ergebnis der Studie das wahre Bild des Gesundheitszustands widerspiegelt, sollte es für die Studie zurückgenommen werden im selben Labor und ungefähr zur gleichen Tageszeit.

Ursachen für TSH-Anomalien bei einer Blutuntersuchung

Eine Abweichung der TSH-Spiegel weist hauptsächlich auf eine Verletzung der hormonsynthetischen Funktion der Schilddrüse hin. Gleichzeitig können periphere Substanzen (T3 und T4) in den Anfangsstadien der Entwicklung der Pathologie im Bereich gesunder Indikatoren liegen, und es gibt möglicherweise keine spezifischen Symptome der Krankheit.

Auch in der Liste der Krankheiten, bei denen Thyrotropin steigt, gehören:

  • Nebennieren-Insuffizienz;
  • gutartige und bösartige Tumoren der inneren Organe;
  • Hypophysen-Neoplasien;
  • Autoimmunthyreoiditis;
  • Hypophysentumoren;
  • Thyrotropin-sekretierende pulmonale Neoplasien;
  • schwere somatische Pathologien;
  • Schwermetallvergiftung;
  • schwere Gestose (bei schwangeren Frauen);
  • schwere psychische Erkrankungen.

Zusätzlich zu diesen Faktoren kann der TSH-Spiegel bei Kindern aufgrund angeborener genetischer Erkrankungen wie einem Syndrom der Unempfindlichkeit gegenüber Schilddrüsenhormonen oder im Falle eines Jodüberschusses, der durch eine zukünftige Mutter verursacht wird, die Medikamente mit dieser Substanz ohne ärztliche Verschreibung einnimmt, erhöht sein.

Die Konzentration der Substanz steigt auch nach chirurgischen Eingriffen an der Schilddrüse oder Entfernung der Gallenblase an, während bestimmte Medikamente eingenommen werden - Empfängnisverhütung, Jodtherapie, Antipsychotika.

Thyrotropinreduktion

Dieses Phänomen ist auf eine Hyperthyreose (Thyreotoxikose) zurückzuführen - eine Pathologie, bei der die Schilddrüse gestört ist und zu viel Hormon produziert.

Ein niedriger TSH-Spiegel kann vor dem Hintergrund beobachtet werden:

  • diffuser oder knotiger toxischer Kropf;
  • Autoimmunentzündung der Schilddrüse;
  • TSH der unabhängigen Thyreotoxikose;
  • Morbus Plummer;
  • Erhöhung der Synthese des hCG-Schwangerschaftshormons, das bei nicht schwangeren Frauen ein Zeichen für einen bösartigen Tumor der Fortpflanzungsorgane ist;
  • Erschöpfung;
  • schwere psychische Erkrankung;
  • Langzeitbehandlung mit Kortikosteroid-Medikamenten.

Eine Abnahme der Hormonnorm wird nach Kopfverletzungen oder chirurgischen Eingriffen am Gehirn beobachtet, wodurch die Hypophysenaktivität beeinträchtigt wurde.

Symptome des Thyrotropinspiegels

Vertreter des schwächeren Geschlechts können Funktionsstörungen solcher Systeme haben:

  • nervös - Schläfrigkeit, Depression, Verwirrung und Gedächtnisstörung, verminderte Aufmerksamkeitsspanne, emotionale Instabilität;
  • Herz und Blutgefäße - instabiler Blutdruck, anhaltende Tachyarrhythmie;
  • Verdauungsstörungen - Appetitlosigkeit, Verstopfung, vergrößerte Leber, Durchfall, Bauchschmerzen;
  • reproduktive Menstruationsstörungen, verminderter Sexualtrieb, Unfruchtbarkeit;
  • Häufige Symptome - prall gefüllte Augen, Haarausfall, Trockenheit und Blässe der Haut, Schwellung des Gesichts, Veränderungen in der Klangfarbe der Stimme, starker Anstieg des Körpergewichts, verringerte Temperatur, Krämpfe, schlechte Hitze- oder Kältetoleranz und andere.

Wenn mindestens mehrere Anzeichen auftreten, sollten Sie sofort einen Endokrinologen aufsuchen und sich einer entsprechenden Untersuchung unterziehen.

Wann, an welchem ​​Tag des Zyklus nehmen Sie TSH?

Damit die Ergebnisse der Studie korrekt sind, sollte die Diagnose verantwortungsbewusst angegangen werden. Es ist zu beachten, dass empfohlen wird, am 5-7. Tag des Menstruationszyklus eine Analyse auf TSH, T4 (frei oder allgemein) und T3 durchzuführen. Diese Regel gilt jedoch nicht für schwangere Frauen und Frauen in den Wechseljahren.

  • Beendigung der Behandlung mit steroid- und jodhaltigen Arzneimitteln 1-4 Wochen vor dem Test (der genaue Zeitpunkt hängt von den eingenommenen Medikamenten ab);
  • Verweigerung alkoholischer Getränke 3 Tage vor der Blutentnahme;
  • Nikotin mindestens 3 Stunden vor der Studie abbrechen;
  • Einschränkung der körperlichen Aktivität 3 Tage vor der Diagnose;
  • letzte Mahlzeit 8-12 Stunden vor Lieferung des Biomaterials.

Am Morgen des Studientages sollten Sie nichts anderes als sauberes Wasser essen oder trinken.

Erstuntersuchung bei Frauen, einschließlich schwanger oder schwanger zu werden, beinhaltet normalerweise die Bestimmung der Standards von TSH, T3, T4 (frei und allgemein) und Antikörpern gegen Schilddrüsenperoxidase (ein hochempfindlicher Test zur Erkennung von Problemen in der Schilddrüse).

Nach Auswertung der erhaltenen Daten kann es zusätzlich erforderlich sein, folgende Parameter zu bestimmen:

  • Antikörper gegen TSH-Rezeptoren (AT gegen TSH) - mit Verdacht auf Thyreotoxikose;
  • Calcitonin - beim Nachweis von Knotenverbindungen in der Schilddrüse.
  • Thyreoglobulin (TG) und Antikörper dagegen (AT gegen TG) - nach Entfernung von Knoten und Verdacht auf Follikelkrebs;
  • Calcitonin und krebsembryonales Antigen (CEA) - nach Entfernung von Knoten und Verdacht auf Markkrebs.

Behandlung

Die Therapie von Pathologien, bei denen signifikante Abweichungen von der Thyrotropin-Norm vorliegen, impliziert immer eine Hormonersatztherapie, seltener einen chirurgischen Eingriff. Der Endokrinologe wählt die Medikamente und ihre Dosierung streng individuell aus, abhängig von der Diagnose und den Gründen, die ihre Entwicklung provoziert haben. Dem Patienten wird die Einschränkung der körperlichen Aktivität und die Ablehnung bestimmter Lebensmittel gezeigt.

Verhütung

Die wichtigsten Maßnahmen zur Vorbeugung hormoneller Störungen sind die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils: richtige Ernährung, Ablehnung schlechter Gewohnheiten, mäßige körperliche Aktivität. Es ist sehr wichtig, sich jährlichen Vorsorgeuntersuchungen zu unterziehen und bei den ersten alarmierenden Symptomen einen Arzt zu konsultieren, um pathologische Veränderungen im Frühstadium zu erkennen, wenn es einfacher ist, sie zu heilen oder zu korrigieren.

Auswirkungen

Das Ergebnis einer Verletzung des Thyrotropinspiegels im Körper ist die Verschlechterung aller lebenswichtigen Organe - Herz und Blutgefäße, Verdauungs- und Fortpflanzungssysteme, Nervensystem usw. Das Aussehen der Patienten verschlechtert sich - die Haut wird dünner und blass, Haare fallen aus und das Gesicht schwillt an. All dies führt zu einer Verschlechterung der Lebensqualität und zur Entwicklung schwerer chronischer Krankheiten, die nicht immer mit dem Leben vereinbar sind - Myokardinfarkt, Nieren- oder Leberversagen usw..

2014 schloss sie ihr Studium der Mikrobiologie an der Staatlichen Universität Orenburg mit Auszeichnung ab. Absolvent des Aufbaustudiums FSBEI der Staatlichen Agraruniversität HE Orenburg.

Im Jahr 2015 Das Institut für zelluläre und intrazelluläre Symbiose des Uralzweigs der Russischen Akademie der Wissenschaften hat eine Fortbildung zum zusätzlichen Berufsprogramm "Bakteriologie" bestanden..

Preisträger des Allrussischen Wettbewerbs um die beste wissenschaftliche Arbeit in der Nominierung "Biological Sciences" von 2017.

Wie zu nehmen und was zeigt eine Blutuntersuchung für TSH?

Eine Blutuntersuchung auf TSH (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon) ist für die Diagnose von Schilddrüsenerkrankungen von großer Bedeutung und wird daher bei fast allen Beschwerden von einem Endokrinologen verschrieben. Äußere Symptome von Schilddrüsenerkrankungen sind übermäßig glänzende Augen, zitternde Hände und schneller Gewichtsverlust bei gutem Appetit. Menschen mit ähnlichen Erscheinungsformen sollten über ihre Gesundheit nachdenken und einen Spezialisten konsultieren.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie und wo eine Blutuntersuchung auf TSH durchgeführt werden muss und was die Ergebnisse anzeigen. Selbst wenn Sie die normalen Indikatoren kennen, sollten Sie keine unabhängigen Schlussfolgerungen ziehen, sondern nur ein Spezialist kann eine endgültige Diagnose stellen.

Wenn eine Blutuntersuchung auf TSH vorgeschrieben ist?

TSH oder Schilddrüsen-stimulierendes Hormon der Hypophyse ist eines der wichtigsten Hormone, die die Funktion des menschlichen Körpers beeinflussen. Die Hauptfunktion von TSH besteht darin, die Aktivität der Schilddrüse zu regulieren. Es stimuliert die Synthese der Hormone T3 - Triiodthyronin und T4 - Thyroxin. T3 und T4 beeinflussen wiederum die Funktion der Organe des Fortpflanzungssystems und des Magen-Darm-Trakts, der mentalen Prozesse, des Herz-Kreislauf-Systems und vieles mehr. Das Hormon selbst wird in der Hypophyse produziert, wirkt sich jedoch, wie bereits erwähnt, auf die Schilddrüse aus und wird daher zur Diagnose ihrer Krankheiten sowie zur Unfruchtbarkeit, regelmäßig verringerten Körpertemperatur, Depression, Impotenz und verzögerten sexuellen und mentalen Entwicklung in der Hypophyse verschrieben Kinder. TSH wird in der Regel in Kombination mit Triiodthyronin- und Thyroxin-Assays verabreicht. Hormonwerte werden in µU / ml oder Honig / l gemessen. In der Testform wird es manchmal nicht TSH, sondern TSH genannt (vom lateinischen Namen "Schilddrüsen-stimulierendes Hormon")..

Die Durchführung einer TSH-Analyse ist nicht kompliziert. Viele Faktoren können jedoch das Ergebnis beeinflussen. Sie müssen sich daher vorab bei Ihrem Arzt erkundigen, wie Sie sich auf die Untersuchung vorbereiten können.

Vorbereitung und Analyse des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons

Eine Blutuntersuchung auf TSH wird am Morgen auf nüchternen Magen durchgeführt. Am Tag vor der Blutspende müssen Sie auf körperliche Aktivität und den Konsum alkoholischer Getränke sowie auf das Rauchen verzichten. Darüber hinaus sollten Sie innerhalb eines Monats vor dem Eingriff die Einnahme hormoneller Medikamente und einige Tage vor der Studie verweigern - jodhaltige Medikamente. Experten raten außerdem, kurz vor dem Test 20 bis 30 Minuten lang ruhig zu sitzen. Wenn Sie spät dran sind, außer Atem und schweißgebadet in die Klinik laufen, ist es daher besser, ein wenig im Flur zu warten und zu Atem zu kommen - für die Zuverlässigkeit der Analyse. Und dann direkt Blut spenden.

Das Material wird aus der Ulnarvene der rechten oder linken Hand entnommen. Die Häufigkeit des Eingriffs hängt von der Komplexität der Erkrankung ab und wird vom behandelnden Arzt festgelegt. In der globalen Praxis wird empfohlen, Frauen über 50 jährlich auf TSH zu testen, da sie einem Risiko für Schilddrüsenerkrankungen ausgesetzt sind. Frauen im gebärfähigen Alter können an jedem Tag des Menstruationszyklus Blut spenden. Die Normen des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons der Hypophyse bei Menschen unterschiedlichen Geschlechts und Alters sind unterschiedlich, daher sollte nur ein Spezialist das Ergebnis entschlüsseln.

Entschlüsselung der Ergebnisse der Studie

Normale TSH-Werte im Blut hängen vom Geschlecht, dem Alter des Patienten und der Labormethode ab. Daher berücksichtigt der Endokrinologe bei der Dekodierung des Analyseergebnisses die in Form des Labors oder Zentrums angegebenen Werte als Referenz.

Die Konzentration des Hormons ist besonders wichtig bei der Diagnose der Thyreotoxikose, bei der Differenzierung der echten Thyreotoxikose während der Schwangerschaft, bei der Überwachung des Einsatzes von Arzneimitteln mit T3-Gehalt, bei der Identifizierung intrauteriner Pathologien und in anderen Fällen.

„Untere Grauzone“ bezieht sich auf die Situation, in der der TSH-Wert 0,1–0,4 mU / l beträgt. In diesem Fall wird eine zusätzliche Studie verschrieben - eine Blutuntersuchung des Schilddrüsenhormonspiegels (Thyroxin und Triiodthyronin). Die "obere Grauzone" entspricht Indikatoren von 5 bis 10 mU / l, und in solchen Fällen muss der TRG-Test (unter Verwendung von Thyrotropin freisetzendem Hormon) bestanden werden..

TSH-Inhalt

Die Normen für den Spiegel des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons der Hypophyse hängen, wie gesagt, von Geschlecht, Alter und Analysetechnik ab. Wenn es daher notwendig ist, Blut mit einer bestimmten Häufigkeit zu spenden, ist es besser, dies in derselben Klinik zu tun.

Die allgemein akzeptierten Blut-TSH-Spiegel sind wie folgt:

  • bei Neugeborenen - von 1,1 bis 17 mU / l;
  • bei Säuglingen im Alter von 2,5 Monaten von 0,6 bis 10 mU / l;
  • bei Kindern 2,5 bis 14 Monate - von 0,4 bis 7 mU / l;
  • bei Kindern im Alter von 14 Monaten bis 15 Jahren von 0,4 bis 6 mU / l;
  • bei Männern - von 0,4 bis 4 mU / l;
  • bei Frauen - von 0,4 bis 4 mU / l;
  • bei schwangeren Frauen - von 0,2 bis 3,5 mU / l.

Während der Schwangerschaft wird mehrmals eine TSH-Analyse durchgeführt, da dies eine notwendige Methode zur Identifizierung von Krankheiten ist, die die Gesundheit von Mutter und Kind ernsthaft schädigen können. Eine besonders sorgfältige Kontrolle sollte im ersten Trimester durchgeführt werden, wenn die lebenswichtigen Organe und Systeme des zukünftigen Organismus gelegt werden. Da die Schilddrüse des Fötus zu diesem Zeitpunkt nicht funktioniert, wird der hormonelle Hintergrund der Mutter zum Schlüssel für eine gesunde Zukunft ihres Kindes.

Der Spiegel des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons kann durch physischen und emotionalen Stress, akute Infektionskrankheiten, längere Einhaltung kalorienarmer Diäten und andere Indikatoren beeinflusst werden.

TSH erhöht: Was bedeutet das??

Trockene Haut, Kälteunverträglichkeit, Haarausfall, erhöhte Müdigkeit, Menstruationsstörungen bei Frauen weisen auf eine erhöhte Konzentration des Hormons im Blut hin (Hypothyreose)..

Der Grund für die überschätzten Indikatoren kann sein:

  • Schilddrüsenentzündung;
  • Hypophysentumoren;
  • primäre Nebenniereninsuffizienz;
  • Bleivergiftung;
  • Psychische Störung;
  • kürzlich durchgeführte Operation - Entfernung der Gallenblase oder Hämodialyse.

Hormonspiegel gesenkt

Vor dem Hintergrund einer hohen Konzentration von Schilddrüsenhormonen tritt eine Abnahme des TSH-Spiegels (Hyperthyreose) auf. Indikatoren für ein niedriges TSH-Hormon im Blut: Herzklopfen, Nervosität, zitternde Hände, lockerer Stuhl, Gewichtsverlust durch guten Appetit.

Die Ursachen für eine Hyperthyreose können sein:

  • diffuser giftiger Kropf;
  • monodosierter oder polynodischer Kropf;
  • Hashimoto-Thyreoiditis im Stadium der Thyreotoxikose (Entzündung der Schilddrüse durch Autoimmunursachen);
  • Hypophysenverletzung;
  • Geisteskrankheit;
  • Levothyroxin einnehmen (unkontrolliert).

Normalerweise schickt der Arzt den Patienten nach einer Weile zur erneuten Untersuchung, um die Diagnose zu bestätigen..

Der Preis einer Blutuntersuchung für TSH

Die Kosten für die Analyse von TSH hängen vom Ort des Verfahrens, der Qualifikation der Spezialisten sowie den in der Studie verwendeten Reagenzien ab. So bietet beispielsweise eines der medizinischen Zentren in Naberezhnye Chelny einen Service für 200 Rubel an. Etwas teurer ist eine Blutuntersuchung für TSH in Kasan, der Durchschnittspreis in der Hauptstadt Tatarstans beträgt 250 Rubel. In St. Petersburg wird der Gehalt an Schilddrüsen-stimulierendem Hormon der Hypophyse für 450 Rubel ermittelt. Der teuerste Bluttest für TSH wird in Moskau kosten. Die Kosten in der Hauptstadt liegen zwischen 500 und 2000 Rubel. Der Preis hängt vom Servicelevel und dem technischen Zustand der Labors sowie vom Standort der Kliniken ab. In der Innenstadt wird der Service sicherlich teurer sein als in Wohngebieten..

Schilddrüsen-stimulierendes Hormon. Norm bei Frauen nach Alter, Entschlüsselung. Was wird gefördert, wie wird behandelt?

Schilddrüsenhormone sind an der Regulation der Homöostase und einer Reihe von Prozessen im weiblichen Körper beteiligt. In Fällen eines hormonellen Ungleichgewichts können sich verschiedene Pathologien entwickeln. Daher ist es wichtig, die Rate des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons bei Frauen zu kennen.

Die Idee der normalen Indikatoren dieser Substanz, das klinische Bild mit Änderungen in ihrer Konzentration kann mögliche Komplikationen verhindern und die effektivste Behandlungstaktik wählen.

Was ist das Schilddrüsen-stimulierende Hormon und seine Funktionen im Körper einer Frau?

Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH, Thyrotropin, Thyrotropin) ist ein Hormon, das in den Hypophysenzellen synthetisiert wird. Es reguliert die Schilddrüse, indem es die Bildung der Hormone Thyroxin und Triiodthyronin I in den Follikelstrukturen des Organs aktiviert. Hormonelle Substanzen sind für eine Reihe lebenswichtiger Funktionen im Körper einer Frau verantwortlich.

Diese beinhalten:

  • normale Entwicklung und Wachstum;
  • Gewährleistung der Stabilität des Stoffwechsels, der Gesundheit des Herzens, der Blutgefäße und der Strukturen im Zentralnervensystem;
  • Teilnahme an der Bildung vieler Vitamine und Proteine;
  • Kontrolle der Menstruation und des Eisprungs, Regulierung des weiblichen Fortpflanzungssystems.

Änderungen der TSH-Konzentration im Blut des weiblichen Körpers sind gefährlich für die Entwicklung einer Reihe von Komplikationen. Sie können die Gesundheit und Lebensqualität einer Frau beeinträchtigen..

Wie und unter welchen Bedingungen wird das Hormon produziert?

Die Synthese von Thyrotropin wird durch die Strukturen des Zentralnervensystems und die neurosekretorischen Zellen des Hypothalamus gesteuert. Ein Komplex von Statinen und Liberinen reguliert die Hypophyse. Die ersteren erhöhen die TSH-Produktion und die letzteren tragen zu ihrer Abnahme bei.

Für die normale Synthese von Thyrotropin im Körper einer Frau ist die Funktion des Hypothalamus-Hypophysen-Systems notwendig. Darüber hinaus sollte eine ausreichende Menge Jod in ihrer Ernährung enthalten sein. Es ist eine der Hauptkomponenten für die Hormonsynthese in der Schilddrüse..

Tabelle der TSH-Hormonnormen bei Frauen nach Alter, Schwangerschaft, Wechseljahren

Schilddrüsenstimulierendes Hormon, dessen Norm bei Frauen 0,5 bis 4,5 μMU / ml beträgt, hängt vom Alter ab:

FrauenalterTSH-Spiegel, μMU / ml
Unter 14 Jahren0,5-4,5
Von 15 bis 30 Jahren0,5-4,5
30 bis 40 Jahre alt0,5-4,5
40 bis 50 Jahre alt0,35-4,35
Nach 50 Jahren0,2-3,5

Die Abnahme der TSH nach 50 Jahren ist mit dem Einsetzen der Wechseljahre verbunden.

Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon, dessen Norm sich bei Frauen mit der Haltung des Fötus ändert, sollte auf dem Niveau von:

BegriffTSH-Spiegel, μMU / ml
1 Trimester0,1-0,4
2 Trimester0,3-2,8
3 Trimester0,4-3,5

Änderungen der numerischen Indikatoren sind mit der Produktion von Choriongonadotropin in der Plazenta verbunden. Zusammen mit TSH hat es eine ähnliche Struktur, die zur Entwicklung von Kreuzreaktionen von Schilddrüsenrezeptoren beiträgt.

Symptome von erhöhtem Thyrotropin

Überschüssiges Thyrotropin im weiblichen Körper wird von einem spezifischen Krankheitsbild begleitet.

Unter den Hauptzeichen der Hormonhypersekretion ist hervorzuheben:

  • Angstgefühl, emotionale Labilität;
  • allgemeine Schwäche, Müdigkeit;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Blanchieren der Haut;
  • Sehbehinderung;
  • Gedächtnisstörungen, Aufmerksamkeit, kognitive Funktion;
  • Tremor;
  • Hypertrophie der Schilddrüsenstrukturen;
  • Schlafstörungen.

Anzeichen von niedrigem TSH

Zunächst reagiert der weibliche Körper auf die Hyposekretion von Thyrotropin mit erhöhter Herzfrequenz, Zittern der oberen Extremitäten, Schwäche und erhöhter Müdigkeit.

Darüber hinaus gehören zu den Symptomen einer niedrigen TSH:

  • Schlaflosigkeit;
  • Erkrankungen des Magens und des Darms;
  • Ödeme des Oberkörpers und des Gesichts;
  • Anstieg des Blutdrucks;
  • Muskelfaserschwäche;

Schilddrüsen-stimulierendes Hormon. Was passiert, wenn die Norm bei Frauen verletzt wird?

  • Gewichtsverlust mit erhöhtem Appetit;
  • Sprachbehinderung;
  • Reizbarkeit;
  • grundlose Angst, Angst;
  • Menstruationsverzögerung.
  • Ursachen und Folgen eines erhöhten TSH bei Frauen

    Unter den ätiologischen Faktoren wird der Überschuss der Thyrotropin-Norm von Experten unterschieden:

    • Krankheiten oder Verletzungen der Nervenstrukturen oder des Hypothalamus-Hypophysen-Systems;
    • das Vorhandensein von bösartigen Läsionen, die die Hypophyse betreffen;
    • Funktionsstörungen der Nebennierenrinde;
    • das Vorhandensein von Autoimmunprozessen in den Strukturen der Follikel der Schilddrüse;
    • Syndrome, die von einer beeinträchtigten TSH-Synthese begleitet werden;
    • schwere Toxikose in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft.

    Unter den Gründen, die die Hypersekretion des Hormons beeinflussen, gibt es auch bestimmte Medikamente. Am häufigsten wird ein Anstieg der TSH bei Verwendung von Aspirin-, Levodopa-, Dopamin-, Schilddrüsen- und Steroidgruppen festgestellt. In einigen Fällen steigt der Thyrotropinspiegel aufgrund hoher Belastungen und starken Stresses an..

    Frauen, die die TSH-Werte im Blut untersucht haben, können schwanger sein. Abweichungen im Hormonspiegel beim Tragen eines Babys sind die Norm. Zusätzlich wird eine Änderung der Thyrotropinkonzentration im weiblichen Körper aufgrund von Hämodialyse und Operation zur Entfernung der Gallenblase beobachtet.

    Das Überschreiten des TSH-Niveaus kann zur Entwicklung einer großen Anzahl von Komplikationen führen, die das Leben einer Frau ernsthaft verschlechtern. Aus diesem Grund ist es notwendig, den Hormonspiegel vor dem Auftreten eines charakteristischen Krankheitsbildes zu überwachen, um schwerwiegende Folgen zu vermeiden.

    Gründe für eine verminderte TSH

    Eine Abnahme der Produktion von Schilddrüsen-stimulierendem Hormon bei Frauen wird mit einer Verletzung der Funktionen der Hypophyse festgestellt.

    Folgende Faktoren können dazu führen:

    • Tod von Zellstrukturen bei Frauen nach der Geburt eines Kindes;
    • Neoplasien in den Follikeln der Drüse;
    • unkontrollierte Einnahme von Hormonen;
    • giftiger Kropf, Morbus Plummer;
    • Tumoren und Verletzungen der Hypophyse;
    • psycho-emotionale Störungen.

    Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon, dessen Norm bei Frauen 0,2-4,5 μIU / ml beträgt, nimmt aufgrund von starkem Stress oder Nährstoffmangel in der Ernährung ab. In einigen Fällen ist jedoch ein niedrigerer TSH-Wert ein Beweis dafür, dass die Frau bei der Vorbereitung der Blutuntersuchung die Anweisungen des Arztes nicht befolgt hat.

    So bestimmen Sie den TSH-Spiegel. Indikationen für die Studie

    Bei der Bestimmung der Hormonkonzentration verschreiben die Ärzte eine Untersuchung von TSH, Thyroxin und Antikörpern gegen Thyrotropinrezeptoren im Blut. Sie sind wichtige Bestandteile der normalen Funktion von Hormonsystemen..

    Zu den wichtigsten Indikationen für die Forschung gehören:

    • das Vorhandensein eines charakteristischen Krankheitsbildes, das bei Erkrankungen der Strukturen des Hypothalamus-Hypophysen-Systems und der Schilddrüse festgestellt wird;
    • Bewertung der Wirksamkeit der Substitutionsbehandlung mit Mitteln, die hormonelle Substanzen enthalten;
    • Unfruchtbarkeit;
    • Schwangerschaftsplanung;
    • Hypertrophie der Follikel in der Schilddrüse;
    • Beschwerden und Halsschmerzen unbekannter Ätiologie;
    • Störungen des Nervensystems.

    Zur wirksamen Diagnose der Thyrotropinkonzentration im weiblichen Körper müssen die Regeln zur Vorbereitung der Analyse beachtet werden. In einer anderen Situation ist es möglich, verzerrte Forschungsergebnisse zu erhalten..

    Vorbereitung und Analyse

    Um ein zuverlässiges Ergebnis der Diagnose der TSH-Konzentration zu erhalten, müssen Sie eine Reihe von Regeln für die Vorbereitung der Analyse einhalten. Die höchste Konzentration an Thyrotropin wird nachts beobachtet und bleibt bis zum Morgen bestehen.

    Ferner beginnt der Hormonspiegel zu sinken und erreicht sein Minimum nach 18 bis 20 Stunden. In diesem Zusammenhang wird die Blutentnahme zum Testen am Morgen durchgeführt.

    Das Material wird auf leeren Magen eingenommen. 8-12 Stunden vor dem Studium kann man nicht essen. Eine kalorienarme Ernährung, längeres Fasten oder die Verwendung von Kaugummi können das Endergebnis beeinflussen..

    3-4 Tage vor der Studie wird nicht empfohlen, zu viel zu essen und alkoholische Getränke zu trinken, um Daten über die TSH-Konzentration im Körper zu erhalten. Am Tag der Diagnose darf nicht geraucht werden.

    Der Thyrotropinspiegel hängt direkt vom psychischen Zustand der Frau ab. Emotionale Umwälzungen bei der Arbeit oder in der Familie können sich negativ auf die Endergebnisse der Diagnose auswirken. Daher kann der Körper einige Tage vor der Studie keinem Stress und keiner starken körperlichen Anstrengung ausgesetzt werden.

    2-3 Tage vor dem Eingriff wird empfohlen, die Einnahme einiger Medikamente zu verweigern. In Situationen, in denen der Behandlungsverlauf mit diesen Wirkstoffen nicht unterbrochen werden kann, gibt der Arzt dies in Analyserichtung an, um die Ergebnisse der Studie korrekt zu entschlüsseln.

    Vor Beginn einer Diagnose sollte sich eine Frau entspannen und 30-40 Minuten lang ruhig sitzen oder liegen. Das Material wird aus der Ulnarvene entnommen. Die Hand spielt keine Rolle. Das Blut wird in einem Reagenzglas mit einem Volumen von 5 ml gesammelt und an das Labor geschickt.

    Daten zur Thyrotropinkonzentration werden in einer speziellen Form eingegeben. Es enthält eine Tabelle mit den Namen der Indikatoren, ihren tatsächlichen Werten, der Norm und der Dekodierung.

    Falls erforderlich, erneut untersuchen, um die Dynamik von Änderungen des TSH-Spiegels zu beurteilen. Gleichzeitig wird auf der Grundlage eines Labors Blut gespendet. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass verschiedene Einrichtungen unterschiedliche Methoden zur Ermittlung von Daten zum Thyrotropinspiegel im Blut sowie unterschiedliche Geräte verwenden. Letztendlich können die Testergebnisse einige Unterschiede aufweisen..

    Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon (die Norm bei Frauen) wird gemäß den Trainingsregeln und den Anforderungen eines Spezialisten für Labordiagnostik mit einem minimalen Risiko für Datenverzerrungen bestimmt. Dies ermöglicht es dem Arzt, eine angemessene Beurteilung des Zustands der Frau vorzunehmen und die erforderlichen Maßnahmen zur Stabilisierung des Spiegels des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons zu ergreifen.

    Wenn die Antworten fertig sind. Ergebnisse entschlüsseln

    Die Ergebnisse der Diagnose der TSH-Konzentration können am Tag nach der Diagnose erhalten werden. Sie werden vom behandelnden Arzt entschlüsselt, der eine Überweisung zur Labordiagnostik zur Bestimmung des Thyrotropinspiegels ausgestellt hat.

    PathologieHohe RatenSchlechte Bewertungen
    Mit Schädigung der Strukturen der SchilddrüseHypothyreose, chirurgische Eingriffe zur Entfernung eines Teils oder der gesamten Drüse, Thyreoiditis einer infektiösen oder autoimmunen Ätiologie im Stadium der Hypofunktion, Therapie mit radioaktivem Jod.Thyreotoxikose, Hypothyreose, Thyreoiditis einer infektiösen oder autoimmunen Ätiologie im Stadium der Hyperfunktion, einige Arten von gutartigen und bösartigen Neubildungen in der Schilddrüse.
    Ohne SchilddrüsenschadenJodmangel im Körper, Tumoren im Hypothalamus, gestörte Rückkopplungsprozesse im Hypothalamus und in der Hypophyse, Störungen der Nebenniere, Prolaktinhypersekretion, Entwicklung einer akuten Toxikose im letzten Schwangerschaftstrimester.Tumoren, die durch die Produktion von Choriongonadotropin, Insuffizienz des Hypothalamus-Hypophysen-Systems aufgrund von Verletzungen, Meningitis, Enzephalitis, postpartalen nekrotischen Veränderungen der Hypophyse, Itsenko-Cushing-Syndrom, Erschöpfung des Körpers, eine Überdosis von Arzneimitteln auf der Basis von L-Thyroxin gekennzeichnet sind.

    Um ein genaueres Bild der Ätiologie einer Verletzung von TSH im Blut zu erhalten, verschreiben Ärzte zusätzliche Forschungsmethoden. Sie ermöglichen eine Differentialdiagnose zwischen verschiedenen Pathologien und eine klinische Diagnose..

    Medikamente gegen hohe TSH

    Ein erfahrener Spezialist sollte Patienten mit einer hohen Konzentration an Schilddrüsen-stimulierendem Hormon im Blut behandeln. Die Hauptaufgabe eines Spezialisten für medikamentöse Therapie ist die Beseitigung des Schilddrüsenhormonmangels. Zu diesem Zweck werden der Frau Hormone vom Schilddrüsentyp verschrieben, von denen die wirksamsten Tireot, Eutiroks und Bagotiroks sind.

    Schwangeren wird L-Thyroxin in moderaten Dosen verschrieben. Nach der Stabilisierung der von der Schilddrüse ausgeschiedenen Hormone fällt die TSH-Konzentration auf die gewünschte Grenze. Bei der Behandlung mit diesen Arzneimitteln wird empfohlen, die Konzentration hormoneller Substanzen regelmäßig zu überwachen, um einen Überschuss an synthetischen Bestandteilen von Arzneimitteln zu vermeiden.

    Wie man den TSH-Spiegel mit Medikamenten erhöht

    Eine medikamentöse Therapie mit niedrigem Thyreotropikum wird mit Medikamenten durchgeführt, die das Hypothalamus-Hypophysen-System stimulieren oder die Produktion hormoneller Komponenten in den Zellen der Schilddrüse hemmen.

    Um dieses Ziel zu erreichen, werden folgende Tools verwendet:

    • L-Thyroxin;
    • T-Reocomb;
    • Metergolin;
    • Levothyroxin;
    • L-DOPA;
    • Eutirox;
    • Heparin;
    • Bromocriptin;
    • Somatostatin;
    • Lisurid;
    • Kortikosteroide;
    • Sulfonamide.

    Die Ernennung von Medikamenten sollte ausschließlich in der Verantwortung des behandelnden Arztes liegen. Selbstmedikation führt häufig zur Entwicklung von Komplikationen, die für die Gesundheit einer Frau gefährlich sind.

    Alternative Methoden zur Normalisierung des TSH-Spiegels

    Die Norm des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons bei Frauen wird durch die traditionelle Medizin aufgrund des geringen Wirkstoffgehalts in Pflanzen und Kräutern wiederhergestellt. Die Wahrscheinlichkeit einer Überdosierung und Vergiftung durch Infusionen oder Abkochungen fehlt. Darüber hinaus sind viele Frauen von den niedrigen Kosten für Komponentenrezepte angezogen, die viel billiger sind als pharmakologische Medikamente..

    Die wirksamste alternative Medizin sind:

    • Aufgüsse von Wiesenklee, Thymian oder Wermutkraut, Lobaznikwurzel, Kamillenblüten, trockenen violetten Blättern, Kamillenblättern, Oregano, Lindenknospen und Eichenrinde.
    • Abkochungen auf Feigenfrüchten, Elecampane-Blüten, Brennnesselblättern, Mutterkraut, Wermut, Thymian, Kamille, Grünkohl und Schafgarbe. Ebenso effektiv sind Fonds, die auf Lungenkraut, Elecampane-Blüten und gewöhnlichen Ochsen basieren.
    • Tinkturen aus Chaga-Pilzen, Brennnesselblättern, Schöllkraut, Leinsamen, Weizengras, Lobaznik, männlichem Farn, Baldrian-Rhizomen, isländischen Cetraria und Officinalis.

    Kleinere Verstöße gegen die Thyrotropinkonzentration im weiblichen Körper können ohne den Einsatz wirksamer Medikamente beseitigt werden. Viele Rezepte der Alternativmedizin sind in der Lage, den Spiegel des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons mit einem minimalen Risiko für Komplikationen zu normalisieren..

    Durch die langfristige und regelmäßige Einnahme dieser Medikamente können Sie das optimale Gleichgewicht zwischen Thyrotropin und hormonellen Strukturen in der Schilddrüse erreichen.

    Die Rate des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons bei Frauen ist ein wichtiger Faktor, der die Wahrscheinlichkeit verringert, viele Krankheiten zu entwickeln. Wenn Symptome einer Veränderung des Thyrotropinspiegels im weiblichen Körper festgestellt werden, sollten Sie sich an spezialisierte Spezialisten wenden. Durch die rechtzeitige Erkennung pathologischer Prozesse kann der Arzt die effektivste Behandlungstaktik auswählen.

    Gepostet von: saberlight

    Artikelgestaltung: Mila Fridan

    Transkript einer Blutuntersuchung auf TSH, T3, T4

    Die Schilddrüse beeinflusst direkt oder indirekt die Funktion aller Organe und Systeme des Körpers. Daher führen seine Pathologien sehr schnell zum Auftreten vieler Krankheiten. Durch eine Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone kann der Arzt beurteilen, wie gut die menschliche Schilddrüse funktioniert. Meist wird hierfür eine Blutuntersuchung auf TSH, T3, T4 verschrieben.

    TSH-Bluttest

    Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon (TSH) ist der Hauptregulator der Schilddrüsenfunktion. Es wird von einer kleinen Drüse (Hypophyse) produziert, die sich auf der Unterseite des Gehirns befindet. Die Hauptfunktion des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons besteht darin, eine konstante Konzentration der Schilddrüsenhormone Triiodthyronin (T3) und Thyroxin (T4) aufrechtzuerhalten. Schilddrüsenhormone sind für die Regulierung der Energiebildungsprozesse im Körper verantwortlich. Durch die Senkung des Blutspiegels produziert der Hypothalamus ein Hormon, das die Synthese von TSH durch die Hypophyse stimuliert.

    Verletzungen der Hypophyse führen zu einer Abnahme oder Zunahme des Schilddrüsen-stimulierenden Hormonspiegels im Blut. Im Falle einer Erhöhung seines Gehalts werden T3 und T4 in abnormalen Mengen ins Blut freigesetzt, was zur Entwicklung einer Hyperthyreose beiträgt. Bei einem geringen Gehalt an Schilddrüsen-stimulierendem Hormon im Blut nimmt die Produktion von Schilddrüsenhormonen ab, was zum Auftreten einer Hypothyreose führt.

    Störungen der TSH-Produktion können als Folge einer hypothalamischen Erkrankung auftreten, bei der er beginnt, eine verringerte oder erhöhte Menge an TSH-Sekretionsregulator durch die Hypophyse (Thyroliberin) abzuscheiden..

    Indikationen zur Analyse

    Es gibt Hinweise für die Ernennung eines Bluttests für TSH:

    • Beurteilung der Schilddrüse;
    • Diagnose der weiblichen Unfruchtbarkeit, Überwachung ihrer Therapie;
    • Überwachung der Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen;
    • Diagnose einer Schilddrüsenfunktionsstörung bei Neugeborenen;
    • Schilddrüsenvergrößerung;
    • Symptome von Hypothyreose und Hyperthyreose;

    Normen

    Die TSH-Normen im Bluttest hängen vom Alter der Person ab. Wir geben die Werte dieses Indikators an, μme / l:

    • Kinder unter zwei Lebenswochen - 0,7–11;
    • Kinder unter zehn Wochen - 0,6-10;
    • bis zu 2 Jahren - 0,5–7;
    • 2-5 Jahre - 0,4-6;
    • Kinder unter 14 Jahren - 0,4-5;
    • über 14 Jahre alt - 0,3–4.

    Erhöhte Raten

    Gemäß der Entschlüsselung eines Bluttests auf TSH tritt bei solchen Krankheiten und Zuständen ein Anstieg dieses Indikators auf:

    • primäre oder sekundäre Hypothyreose;
    • Hashimoto-Schilddrüse;
    • Hypophysentumoren - basophiles Adenom, Thyrotropinom;
    • Syndrom der unregulierten Produktion von TSH;
    • Nebennieren-Insuffizienz;
    • Thyrotropin-sekretierende Lungentumoren;
    • Präeklampsie ist eine schwere Form der Nephropathie bei schwangeren Frauen;
    • Geisteskrankheit;
    • Bleivergiftung;
    • Einnahme bestimmter Medikamente, zum Beispiel Atenolol, Phenytoin, Metroprolol, Morphin, Prednisolon, Rifampicin, Metoclopramid.

    Reduzierte Leistung

    Eine Abnahme unter die TSH-Norm in einer Blutuntersuchung weist auf die Möglichkeit hin, die folgenden Krankheiten zu entwickeln:

    • diffuser giftiger Kropf;
    • Morbus Plummer (thyrotoxisches Adenom);
    • TTG-unabhängige Thyreotoxikose;
    • Autoimmunthyreoiditis mit Anzeichen einer Thyreotoxikose;
    • Hyperthyreose schwangerer Frauen;
    • Kachexie - extreme Erschöpfung des Körpers;
    • Geisteskrankheit.

    Während der Schwangerschaft

    Während der Schwangerschaft kann ein TSH-Bluttest einige Anomalien zeigen. Vor der 12. Schwangerschaftswoche beträgt die TSH-Norm also 0,35–2,5 μMU / ml, bis 42 Wochen - 0,35–3 μMU / ml. Eine Abnahme des Niveaus dieses Indikators tritt bei einer einzelnen Schwangerschaft bei 20 bis 30% der Frauen auf, bei einer Mehrlingsschwangerschaft - bei 100% der schwangeren Frauen. Geringe Abweichungen von der TSH-Norm im Blut während der Schwangerschaft stellen keine Gefahr für die Gesundheit von Frauen und Kindern dar. Eine signifikante Zunahme oder Abnahme der Konzentration dieses Hormons erhöht jedoch das Risiko von Schwangerschaftspathologien.

    Oft ist es unmöglich, die genaue Ursache der Schilddrüsenfunktionsstörung nur durch Bestimmung des TSH-Spiegels im Blut herauszufinden. Hierzu wird üblicherweise zusätzlich der Spiegel der Hormone Triiodthyronin (T3) und Thyroxin (T4) bestimmt.

    Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH)

    Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon (TSH) ist der Hauptregulator der Schilddrüsenfunktion, der von der Hypophyse synthetisiert wird - einer kleinen Drüse, die sich auf der unteren Oberfläche des Gehirns befindet. Seine Hauptfunktion besteht darin, eine konstante Konzentration von Schilddrüsenhormonen aufrechtzuerhalten - Schilddrüsenhormonen, die die Prozesse der Energiebildung im Körper regulieren. Wenn ihr Blutgehalt abnimmt, setzt der Hypothalamus ein Hormon frei, das die Sekretion von TSH durch die Hypophyse stimuliert..

    Schilddrüsen-stimulierendes Hormon, Thyrotropin, TTU.

    Synonyme Englisch

    Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (THS), Thyrotropin.

    Nachweisbereich: 0,005 - 1000 μMU / ml.

    Μme / ml (mikro-internationale Einheit pro Milliliter).

    Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

    Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

    • Essen Sie vor dem Test 2-3 Stunden lang nicht (Sie können sauberes stilles Wasser trinken)..
    • Schließen Sie die Verwendung von Steroid- und Schilddrüsenhormonen 48 Stunden vor der Studie aus (wie mit dem Arzt vereinbart)..
    • Beseitigen Sie physischen und emotionalen Stress 24 Stunden vor der Studie..
    • Rauchen Sie vor dem Studium 3 Stunden lang nicht.

    Studienübersicht

    Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon (TSH) wird von der Hypophyse produziert, einer kleinen Drüse, die sich auf der Unterseite des Gehirns hinter der Sinushöhle befindet. Es reguliert die Produktion von Schilddrüsenhormonen (Thyroxin und Triiodthyronin) über ein "Rückkopplungssystem", mit dem Sie eine stabile Konzentration dieser Hormone im Blut aufrechterhalten können. Mit einer Abnahme der Konzentration von Schilddrüsenhormonen nimmt die Sekretion von Schilddrüsen-stimulierendem Hormon zu und ihre Produktion durch die Schilddrüse wird stimuliert und umgekehrt - mit einer Zunahme der Konzentration von Thyroxin und Triiodthyronin nimmt die Sekretion von Schilddrüsen-stimulierendem Hormon ab. Schilddrüsenhormone sind die Hauptregulatoren des Energieverbrauchs im Körper, und die Aufrechterhaltung ihrer Konzentration auf dem erforderlichen Niveau ist für die normale Aktivität fast aller Organe und Systeme äußerst wichtig.

    Hypophysenfunktionsstörungen können zu einer Erhöhung oder Verringerung des Spiegels des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons führen. Mit zunehmender Konzentration werden Schilddrüsenhormone in abnormalen Mengen ins Blut freigesetzt, was zu einer Hyperthyreose führt. Mit einer Abnahme der Konzentration des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons nimmt auch die Produktion von Schilddrüsenhormonen ab und die Symptome einer Hypothyreose entwickeln sich.

    Die Gründe für die Verletzung der Produktion von Schilddrüsen-stimulierendem Hormon können Erkrankungen des Hypothalamus sein, der beginnt, erhöhte oder verringerte Mengen an Thyroliberin zu produzieren, einem Regulator der TSH-Sekretion durch die Hypophyse. Erkrankungen der Schilddrüse, begleitet von einer gestörten Sekretion von Schilddrüsenhormonen, können indirekt (durch Rückkopplungsmechanismus) die Sekretion von Schilddrüsen-stimulierendem Hormon beeinflussen und eine Abnahme oder Erhöhung seiner Konzentration im Blut verursachen. Somit ist die Untersuchung von TSH einer der wichtigsten Hormontests..

    Wofür wird die Studie verwendet??

    • Um den Zustand der Schilddrüse zu bestimmen, erfolgt eine indirekte Bewertung der Produktion von Schilddrüsenhormonen.
    • Überwachung der Schilddrüsenerkrankungstherapie.
    • Zur Diagnose von Schilddrüsenfunktionsstörungen bei Neugeborenen.
    • Zur Diagnose der weiblichen Unfruchtbarkeit und zur Überwachung ihrer Behandlung.

    Wenn eine Studie geplant ist?

    1. Mit einer Zunahme der Schilddrüse sowie mit Symptomen einer Hyper- und Hypothyreose.
      • Symptome einer Hyperthyreose:
        • Kardiopalmus,
        • erhöhte Angst,
        • Gewichtsverlust,
        • Schlaflosigkeit,
        • Handschlag,
        • Schwäche, Müdigkeit,
        • Durchfall,
        • Unverträglichkeit gegenüber hellem Licht,
        • Verringerung der Sehschärfe,
        • Schwellung um die Augen, Trockenheit, Hyperämie, Ausbeulung.
      • Symptome einer Hypothyreose:
        • trockene Haut,
        • Verstopfung,
        • Kälteintoleranz,
        • Schwellung,
        • Haarausfall,
        • Schwäche, Müdigkeit,
        • Menstruationsstörungen bei Frauen.
    • In regelmäßigen Abständen kann eine Analyse durchgeführt werden, um die Wirksamkeit der Therapie bei Schilddrüsenerkrankungen zu überwachen. TSH-Spiegel werden häufig bei Säuglingen mit einem Risiko für Schilddrüsenerkrankungen bewertet..

    Was bedeuten die Ergebnisse??

    Referenzwerte (TSH-Norm):

    AlterReferenzwerte
    20 Jahre0,3 - 4,2 μIU / ml

    Gründe für die Erhöhung der Konzentration des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons:

    • Hypothyreose (primär und sekundär),
    • Hypophysentumor (Thyreotropinom, basophiles Adenom),
    • Thyreoiditis Hashimoto,
    • TSH unreguliertes Sekretionssyndrom,
    • Thyrotropin-sekretierende Lungentumoren,
    • Nebennieren-Insuffizienz,
    • Präeklampsie,
    • Bleivergiftung,
    • Geisteskrankheit.

    Gründe für die Senkung der Konzentration des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons:

    • diffuser giftiger Kropf,
    • TSH-unabhängige Thyreotoxikose,
    • thyrotoxisches Adenom (Morbus Plummer),
    • Hyperthyreose schwanger,
    • Autoimmunthyreoiditis mit Manifestationen einer Thyreotoxikose,
    • Geisteskrankheit,
    • Kachexie.

    Eine Zunahme und Abnahme des Spiegels des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons weist auf Anomalien bei der Regulierung der Schilddrüsenfunktion hin, es ist jedoch oft unmöglich, ihre genaue Ursache allein durch den TSH-Spiegel herauszufinden. In der Regel wird dazu zusätzlich der Gehalt an Thyroxin (T4) und Triiodthyronin (T3) bestimmt.

    • Die folgenden Medikamente können zu einer Überschätzung der Konzentration von Schilddrüsen-stimulierendem Hormon führen: Phenytoin, Atenolol, Clomifen, Motilium, Metoprolol, Valproinsäure, Propranolol, Amiodaron, Calcitonin, Prednisolon, Morphin, Phenothiazin-Derivate, Meerazid, Aminoglutetemidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidimidolid, Diphenin, Rifampicin.
    • Der Spiegel des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons spiegelt die Situation in der Hypophyse-Schilddrüse in den letzten 3 bis 6 Wochen wider. Daher ist es ratsam, 2 Monate nach Anpassung der Dosis von Arzneimitteln, die den Hormonspiegel beeinflussen, eine Kontrollbestimmung der TSH-Konzentration im Blut durchzuführen.
    • Der Spiegel des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons kann durch physischen und emotionalen Stress und akute Infektionskrankheiten beeinflusst werden.
    • Einige Studien haben eine Veränderung der TSH-Spiegel während des Tages gezeigt. Um die TSH-Konzentration zu überwachen, wird daher empfohlen, zur gleichen Tageszeit eine Analyse durchzuführen.
    • Der TSH-Spiegel bei schwangeren Frauen im dritten Trimester kann erhöht sein.

    Wer verschreibt die Studie?

    Endokrinologe, Therapeut, Kinderarzt, Gynäkologe, Neurologe, Chirurg.