Vitamin D, 25-Hydroxy (Calciferol)

25-Hydroxycalciferol ist ein Zwischenprodukt der Umwandlung von Vitamin D, anhand dessen im Blut die Sättigung des Körpers mit Calciferol beurteilt und ein Mangel oder ein Überschuss an Vitamin D festgestellt werden kann.

Vitamin D, 25-Hydroxyvitamin D, 25-Hydroxycalciferol.

Vitamin D, 25-Hydroxy, 25-Hydroxycalciferol, 25-OH-D, Cholecalciferol-Metabolit, Vitamin D3-Metabolit, Calcidiol (25-Hydroxy-Vitamin D), Calcifidiol (25-Hydroxy-Vitamin D), 25 (OH) D..

Elektrochemilumineszenz-Immunoassay (ECLIA).

  • 3,0-167 ng / ml (Access 2-Analysegerät, Beckman Coulter);
  • 4,4-210 ng / ml (UniCel DxI 800-Analysegerät, Beckman Coulter).

Ng / ml (Nanogramm pro Milliliter).

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

  1. Essen Sie 2-3 Stunden vor dem Test nicht, Sie können sauberes stilles Wasser trinken.
  2. Rauchen Sie vor dem Studium 30 Minuten lang nicht..

Studienübersicht

Vitamin D ist eine fettlösliche Substanz, die zur Aufrechterhaltung des Kalzium-, Phosphor- und Magnesiumspiegels im Blut erforderlich ist. In seiner Wirkung ist es ein hormoneller und anti-rachitischer Faktor. Es gibt verschiedene Formen von Vitamin D, die im Blut nachgewiesen werden können: 25-Hydroxyvitamin D [25 (OH) D] und 1,25-Dihydroxyvitamin D [1,25 (OH) (2) D]. 25-Hydroxyvitamin D ist die inaktive Hauptform des Hormons im Blut, ein Vorläufer des aktiven Hormons 1,25-Dihydroxyvitamin D. 25-Hydroxyvitamin D wird aufgrund seiner hohen Konzentration und langen Halbwertszeit üblicherweise zur Bestimmung der Menge an Vitamin D verwendet.

Es gibt zwei Arten von Vitamin D nach Herkunft: endogen (Cholecalciferol), das unter dem Einfluss von Sonnenlicht in der Haut gebildet wird, und exogen (Ergocalciferol), das mit der Nahrung in den Körper gelangt. Nahrungsquellen für Vitamin D: fettiger Fisch (z. B. Lachs, Makrele), Fischöl. Grundsätzlich ist Vitamin D das Produkt der Umwandlung von 7-Dehydrocholesterin, das in der Haut unter dem Einfluss von ultravioletter Strahlung mit einer Wellenlänge von 290-315 nm gebildet wird. Die Synthese von Vitamin D hängt von der Expositionsdauer und der Strahlungsintensität ab. Ein Überschuss an Calciferol tritt nicht auf, da es lichtempfindliche Abwehrmechanismen gibt, die überschüssiges Vitamin D zu Tachisterol und Lumisterol metabolisieren. In der Leber wird Vitamin D in 25-Hydroxycalciferol umgewandelt, das der wichtigste Laborindikator für den Vitamin D-Spiegel im Körper ist. Im Blut wird diese Form von Vitamin in Kombination mit Protein transportiert. In den Nieren wird 25-OH-D in die biologisch aktive Form von Vitamin D umgewandelt - 1,25-Dihydroxycalciferol (1,25-OH (2) -D), das die Absorption von Kalzium im Darm und die Rückresorption von Kalzium und Phosphor in den Nieren stimuliert.

Bei einem Mangel an Vitamin D wird der Kalziumspiegel durch seine Mobilisierung aus Knochengewebe ausgeglichen, was bei Kindern zu Osteomalazie, Rachitis und bei Erwachsenen zu Osteoporose führen kann. Nach einigen Studien ist Vitamin-D-Mangel auch mit Autoimmunerkrankungen, Prostatakrebs, Brustkrebs, Darmkrebs, Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Multipler Sklerose und Typ-1-Diabetes verbunden. Das Risiko, einen Vitamin-D-Mangel zu entwickeln, ist bei Menschen mit Malabsorption von Nährstoffen im Darm (z. B. bei Morbus Crohn, exokriner Pankreasinsuffizienz, Mukoviszidose, Zöliakie, Erkrankungen nach Resektion von Magen und Darm), Lebererkrankungen und nephrotischem Syndrom hoch. Ältere Menschen, Menschen in den nördlichen Breiten und Menschen, die Sonnenlicht meiden, leiden ebenfalls unter einem Mangel an Vitamin D. Daher werden Kindern und Erwachsenen mit einem Risiko für Vitamin-D-Mangel häufig Medikamente mit Ergo- oder Cholecalciferol verschrieben.

Ein übermäßiger Gebrauch von Vitamin-D-Medikamenten hat jedoch negative Auswirkungen. Sein Überschuss ist giftig, kann Übelkeit, Erbrechen, Wachstums- und Entwicklungsstörungen, Nierenschäden, gestörten Kalziumstoffwechsel und die Funktion des Immunsystems verursachen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, den Vitamin D-Spiegel im Blut zu kontrollieren und rechtzeitig einen Mangel oder Überschuss zu diagnostizieren.

Wofür wird die Studie verwendet??

  • Zur Diagnose von Vitamin D-Mangel oder -Überschuss.
  • Um die Ursachen für einen gestörten Kalziumstoffwechsel zu identifizieren, Knochenpathologie.
  • Überwachung der Wirksamkeit der Vitamin D-Behandlung und Dosisanpassung.

Wenn eine Studie geplant ist?

  • Bei Symptomen eines Vitamin-D-Mangels wie Knochenbiegung bei Kindern (Rachitis) und Schwäche, Erweichung und brüchige Knochen bei Erwachsenen (Osteomalazie).
  • In der komplexen Diagnose des Kalziumstoffwechsels.
  • Mit einem niedrigen Kalziumspiegel im Blut und einer Veränderung des Nebenschilddrüsenhormonspiegels.
  • Vor Beginn der Behandlung von Osteoporose (einige moderne Arzneimittel gegen Osteoporose enthalten die empfohlene Dosis Vitamin D).
  • Mit Malabsorptionssyndrom (vor dem Hintergrund von Mukoviszidose, Morbus Crohn, Zöliakie).
  • Während der Behandlung mit Vitamin D-haltigen Präparaten.

Was bedeuten die Ergebnisse??

Referenzwerte: 30 - 100 ng / ml.

Gründe für den verringerten Gehalt an 25-Hydroxyvitamin D:

  • Mangel an Sonnenlicht;
  • unzureichende Aufnahme von Vitamin D über die Nahrung;
  • Malabsorption von Vitamin D aus dem Darm mit Malabsorptionssyndrom;
  • nephrotisches Syndrom (aufgrund eines erhöhten Flüssigkeits- und Proteinverlustes);
  • Lebererkrankung (eine Verletzung eines der Stadien des Vitamin-D-Stoffwechsels);
  • Einnahme bestimmter Medikamente (z. B. Phenytoin, das die Fähigkeit der Leber zur Produktion von 25-Hydroxyvitamin D beeinträchtigt).

Erhöhte Konzentrationen von 25-Hydroxyvitamin D:

  • Überbeanspruchung von Vitamin D-haltigen Zubereitungen.

Was kann das Ergebnis beeinflussen?

  • Medikamente, die den 25-Hydroxycalciferol-Spiegel im Blut senken: Phenytoin, Phenobarbital, Rifampicin, orale Antikoagulanzien.
  • Schwangerschaft.
  • Hohe Konzentrationen an Vitamin D und Kalzium können zu Verkalkung und Schädigung der Organe, insbesondere der Nieren und Blutgefäße, führen.
  • Die Spiegel von Vitamin D, Kalzium, Phosphor und Nebenschilddrüsenhormon sind eng miteinander verbunden. Mit einem Überschuss an Vitamin D und Kalzium nimmt die Synthese des Nebenschilddrüsenhormons ab.
  • Während der Schwangerschaft wird der Vitamin-D-Stoffwechsel durch Prolaktin und Wachstumshormon gesteuert..

Wer verschreibt die Studie?

Kinderarzt, Therapeut, Orthopäde, Traumatologe, Rheumatologe, Endokrinologe.

Vitamin D-Test: Wofür ist es und wie besteht man es??

Vitamin D, wie eine ganze Gruppe von Substanzen mit der gleichen Wirkung genannt wird, ist eine biologisch aktive Verbindung, die im Körper hormonelle Funktionen erfüllt. Vitamin ist am Austausch von Kalzium, Phosphor und Magnesium beteiligt, reguliert den Kalziumspiegel im Blut und spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung von Knochengewebe..

Es gelangt in zwei Formen in den Körper - Ergocalciferol (Vitamin D.2) und Cholecalciferol (Vitamin D.3) Verschiedene Formen von Vitamin D gelangen aus verschiedenen Quellen in den Körper. Cholecalciferol entsteht in der menschlichen Haut, wenn es den Sonnenstrahlen ausgesetzt wird und mit der Nahrung in den Körper gelangt. Ergocalciferol darf nur zusammen mit Nahrungsmitteln verabreicht werden. Vitamin D ist reich an fetthaltigen Milchprodukten, Rinderleber, Eigelb, Fisch und Fischöl.

Eine Blutuntersuchung auf Vitamin D wird auch Personen empfohlen, die gezwungen sind, drinnen zu bleiben und sich nicht der Sonne auszusetzen..

Nachdem das Vitamin in der Leber in den Körper gelangt ist, schließt sich die OH-Gruppe an der 25. Position an, ein aktiver Metabolit von 25-OH wird gebildet. Dann verbindet sich in den Nieren die zweite OH-Gruppe in der 1. Position mit der Bildung von Calcitriol (1,25-Dihydroxycalferol), das den Eintritt von Calcium in das Blut sicherstellt.

Im Verlauf einer Blutuntersuchung wird normalerweise die Konzentration von nicht Vitamin D selbst, sondern dessen Metabolit, 25-OH von Vitamin D, bestimmt. Dieser Indikator spiegelt den Status von Vitamin D im Körper wider.

Für wen und in welchen Fällen ist es notwendig, einen Test auf Vitamin D durchzuführen

In der Regel wird ein Vitamin-D-Test von einem Arzt, Endokrinologen oder Orthopäden verschrieben. Indikationen für ihn können sein:

  • Wachstumsstörungen;
  • Erkrankungen im Zusammenhang mit Hypokalzämie und Hypophosphatämie (Rachitis, Osteoporose, Osteopenie);
  • Knochendeformation;
  • Osteomalazie;
  • fibrozystische Osteitis;
  • Ossalgie (Knochenschmerzen);
  • Refraktur (wiederholter Knochenbruch);
  • Nachweis von normalem oder vermindertem Kalzium gleichzeitig mit einem Anstieg des Nebenschilddrüsenhormonspiegels;
  • Krankheiten und Zustände im Zusammenhang mit dem Malabsorptionssyndrom (Strahlenenteritis, schweres Leberversagen, Zöliakie-Enteropathie, Morbus Crohn, Morbus Whipple, Zöliakie);
  • chronische Pankreatitis mit sekretorischer Insuffizienz;
  • chronische Gastritis mit Chlorhydria;
  • Arthritis;
  • hämorrhagische Diathese;
  • Lupus erythematodes mit vorherrschenden Hautläsionen;
  • osteoartikuläre Tuberkulose;
  • Nierenosteodystrophie;
  • Tetanie durch Funktionsstörung der Nebenschilddrüsen;
  • gemeinsame Planung der Endoprothetik;
  • Zahnimplantation.

Zusätzlich wird während der Behandlung mit Arzneimitteln, die Vitamin D und Kalzium enthalten, eine Analyse von Vitamin D verschrieben, um die Richtigkeit der Behandlung rechtzeitig zu beurteilen und die Dosierung anzupassen.

Bei Vitamin-D-Mangel steigt das Risiko, kardiovaskuläre und onkologische Erkrankungen zu entwickeln.

Eine Blutuntersuchung auf Vitamin D wird auch für Personen empfohlen, die ständig in geschlossenen Räumen und ohne Sonneneinstrahlung auf der Haut sein müssen - zum Beispiel bettlägerige Patienten, Patienten mit Photodermatitis.

Wie man Blut für die Analyse spendet

Die Hauptmethode zur Untersuchung des Vitamin D-Gehalts im Körper ist die Bestimmung des 25 (OH) D-Spiegels, mit dem Sie beide Hauptformen von Vitamin D in einer Studie bestimmen können.

Blut für die Forschung wird aus einer Vene durch ein Vakuumsystem entnommen. Eine spezielle Vorbereitung ist nicht erforderlich, es reicht aus, die allgemein anerkannten Regeln für die Durchführung von Tests einzuhalten: Blutentnahme am Morgen auf nüchternen Magen, die optimale Zeit zwischen Blutspende und letzter Mahlzeit beträgt 8 bis 14 Stunden, Sie können vor der Blutspende keinen Kaffee oder Tee trinken, Sie können Wasser trinken.

Wenn Sie einen Mangel an Vitamin D vermuten, sollte die Untersuchung andere Labormethoden umfassen: Bestimmung von Kalzium und Blutphosphor (bei ausgeprägtem Mangel zeigt die Analyse eine Abnahme dieser Indikatoren), Nebenschilddrüsenhormon, Studien zum Harnstoff-, Kreatinin- und Magnesiumspiegel.

Entschlüsselung der Ergebnisse der Studie

Vitamin D Level Wert:

  • unter 10 ng / ml - schwerer Mangel;
  • 10 bis 20 ng / ml - mäßiger Mangel;
  • von 20 bis 30 ng / ml - Versagen;
  • 30 bis 100 ng / ml - normal;
  • über 150 ng / ml - Hypervitaminose ist eine toxische Wirkung möglich.

Die Standards können je nach Labor und Gerät variieren..

Ein Anstieg des Vitaminspiegels wird bei Hypervitaminose, Dinatriumethidronat oder übermäßiger Sonneneinstrahlung festgestellt.

Vitaminmangel kann auf Verdauungs- und Absorptionsstörungen, entzündliche Darmerkrankungen, Steatorea, Lebererkrankungen, Pankreasinsuffizienz, Rachitis, Zöliakie, Alzheimer-Krankheit, chronisches Nierenversagen, Nebenschilddrüsen- und Schilddrüsenerkrankungen hinweisen.

Die Hauptmethode zur Untersuchung des Vitamin D-Gehalts im Körper ist die Bestimmung des 25 (OH) D-Spiegels, mit dem Sie beide Hauptformen von Vitamin D in einer Studie bestimmen können.

Nur der Arzt kann die Analyse auf Vitamin D korrekt entschlüsseln und eine Diagnose unter Berücksichtigung dieses und anderer Labortests, Daten aus der instrumentellen Diagnostik und des Krankheitsbildes stellen.

Gründe für Abweichungen von der Norm

Der Grund für den Mangel an Vitamin D kann sein unzureichender Gehalt an Nahrungsmitteln, mangelnde Sonneneinstrahlung, Pathologie des Verdauungstrakts und genetische Erkrankungen sein. Oft deuten niedrige Vitamin D-Spiegel auf eine Malabsorption hin - zum Beispiel bei Darmerkrankungen. Andere mögliche Ursachen:

  • Verletzung der Bildung einer aktiven Form von Vitamin in den Nieren bei chronischem Nierenversagen und eingeschränkter Nierenfunktion;
  • eine Veränderung des Nebenschilddrüsenhormonspiegels, die die Bildung einer aktiven Form von Vitamin D stimuliert;
  • ein großer Verlust an Protein D im Zusammenhang mit Protein im Urin mit nephrotischem Syndrom;
  • die Verwendung von Medikamenten, die die Cholesterinaufnahme reduzieren;
  • Leberpathologien, begleitet von einer Abnahme der Bildung von 25 (OH) D aus Vorläufern;
  • reduzierte Bildung von Vitamin D in der Haut;
  • erbliche Formen der Vitamin-D-Resistenz.

Die Funktionen von Vitamin D im Körper

Die Hauptfunktionen des Vitamins bestehen darin, das Wachstum und die Entwicklung von Knochengewebe, die Regulierung des Mineralstoffwechsels und die Verhinderung der Knochenentmineralisierung sicherzustellen. Vitamin D stimuliert die Absorption von Kalziumverbindungen und trägt zur Ablagerung von Kalzium in Knochengewebe und Dentin bei.

Vitamin D hat aufgrund seiner Beteiligung am Mineralstoffwechsel folgende Auswirkungen auf den Körper:

  • erhöht die Immunität, beteiligt sich an der Regulation des Immunsystems, verringert die Anfälligkeit für Infektionen;
  • reduziert die Konzentration von Cholesterin im Blut;
  • hemmt das Wachstum von Krebs und Zellen, verringert das Risiko, an Darm- und Magenkrebs, Leukämie, Brust-, Eierstock-, Gehirn- und Prostatakrebs zu erkranken;
  • verlangsamt die Entwicklung von altersbedingten Störungen;
  • reguliert den Blutdruck und die Herzfrequenz;
  • reduziert das Risiko von Nebenschilddrüsentumoren.

Wenn Sie einen Mangel an Vitamin D vermuten, sollte die Untersuchung andere Labormethoden umfassen: Bestimmung von Kalzium und Blutphosphor (bei ausgeprägtem Mangel zeigt die Analyse eine Abnahme dieser Indikatoren), Nebenschilddrüsenhormon, Studien zum Harnstoff-, Kreatinin- und Magnesiumspiegel.

Ein niedriger Vitamin D-Spiegel schafft die Voraussetzungen für die Entwicklung vieler Krankheiten, insbesondere solcher, die auf der Autoimmunkomponente beruhen: Diabetes mellitus, Autoimmunthyreoiditis, Multiple Multiple Sklerose, Morbus Crohn, rheumatoide Arthritis, systemischer Lupus erythematodes. Darüber hinaus ist das Risiko für die Entwicklung von kardiovaskulären und onkologischen Pathologien erhöht..

25-OH Vitamin D, insgesamt, Calciferol, D3 + D2

Die Hauptaufgabe von Vitamin D im menschlichen Körper ist die Regulierung des Kalziumspiegels. Es reduziert auch das Risiko für Diabetes, Krebs, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Multiple Sklerose und Tuberkulose..

Eine Erhöhung des Blutgehalts ist nur bei übermäßiger Sonneneinstrahlung möglich. Eine Abnahme der Konzentration führt zu Thyreotoxikose, Rachitis, Zirrhose, Osteitis, Malabsorption, Hyperparathyreoidismus, Zöliakie, Entzündungsprozessen im Darm und Alzheimer.

Wie man auf Vitamin D getestet wird?

Die Hauptindikationen für diese Untersuchung sind Osteoporose, deutliche Anzeichen einer Störung des Kalziumstoffwechsels und die Notwendigkeit, einen Vitamin-D-Mangel festzustellen.

Wenn Sie sich auf eine Blutuntersuchung mittels Massenspektrometrie oder IHLA vorbereiten, müssen Sie:

  • am Vorabend ein herzhaftes Abendessen mit vielen fetthaltigen Gerichten auszuschließen - Gemüse hat Priorität;
  • Setzen Sie den Körper weder physischen noch emotionalen Belastungen aus.
  • trinke keinen Alkohol und rauche nicht;
  • Vermeiden Sie Röntgenuntersuchungen und Physiotherapie.

Unsere Klinik bietet die bequemsten und sichersten Bedingungen für die Lieferung von biologischem Material sowie günstige Preise. Die Ergebnisse einer zusammenfassenden Analyse von 25-OH-Vitamin D werden den Kunden zur Vereinfachung von per E-Mail zugesandt.

ALLGEMEINE REGELN FÜR DIE VORBEREITUNG DER BLUTANALYSE

Für die meisten Studien wird empfohlen, morgens auf leeren Magen Blut zu spenden. Dies ist besonders wichtig, wenn eine dynamische Überwachung eines bestimmten Indikators durchgeführt wird. Das Essen kann sowohl die Konzentration der untersuchten Parameter als auch die physikalischen Eigenschaften der Probe direkt beeinflussen (erhöhte Trübung - Lipämie - nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln). Bei Bedarf können Sie nach 2-4 Stunden Fasten tagsüber Blut spenden. Es wird empfohlen, kurz vor der Blutentnahme 1-2 Gläser stilles Wasser zu trinken. Dies hilft, die für die Studie erforderliche Blutmenge zu sammeln, die Blutviskosität zu verringern und die Wahrscheinlichkeit der Gerinnselbildung im Reagenzglas zu verringern. Es ist notwendig, körperliche und emotionale Belastungen auszuschließen und 30 Minuten vor der Studie zu rauchen. Blut für die Forschung wird aus einer Vene entnommen.

Vitamin D-Test: Wie viel Sonne in Ihrem Blut?

Ein Vitamin-D-Test ist keine gewöhnliche Studie, die jedem zur Diagnose eines Gesundheitszustands verschrieben wird. Bei einigen Patientengruppen ist es jedoch erforderlich, dies durchzuführen, da der Arzt die Behandlung nur durch Beurteilung des Vitamin D-Spiegels im Körper verschreiben oder anpassen kann. Überlegen Sie, was die Ergebnisse dieser Prüfung aussagen können und wem sie zugeordnet ist.

Wie heißt der Vitamin-D-Test??

Eine wissenschaftliche Analyse von Vitamin D wird als 25 (OH) D-Test bezeichnet. Sie können auch die Bezeichnung 25-OH Vitamin D, 25-Hydroxycholecalciferol, Calciphediol, Calcidiol erfüllen. Alle verstecken die gleiche Substanz..

Was ist diese Substanz und welche Funktionen hat sie im Körper? Die umgangssprachliche Formulierung von "Vitamin D" bedeutet tatsächlich eine Reihe von Substanzen, die verwandt sind, sich jedoch in der chemischen Formel und den Eigenschaften geringfügig unterscheiden. Mit Nahrung und direkter Sonneneinstrahlung erhalten wir eigentlich kein Vitamin, sondern Provitamin D in zwei Formen:

  • Ergocalciferol oder D.2-eine Form, die nur in Pflanzen vorhanden ist, hauptsächlich in Pilzen;
  • Colecalciferol oder D.3-Form in Lebensmitteln tierischen Ursprungs gefunden und wird auch durch UV-Strahlung auf der Haut synthetisiert.

Provitamin D durchläuft eine Reihe von Transformationen in Leber und Nieren, bevor es zu aktivem Vitamin D wird, das viele Wissenschaftler eher als Hormon als als Vitamin bezeichnen. Die Frage nach der Menge eines bestimmten Metaboliten von Vitamin D sollte anhand der tatsächlichen Versorgung des Körpers mit Calciferol beurteilt werden. Dies ist in der wissenschaftlichen Gemeinschaft weiterhin umstritten..

In der Praxis besteht die genaueste Analyse für Vitamin D darin, die Konzentration von 25 (OH) D im Serum zu bestimmen. 25-Hydroxycholecalciferol ist ein Zwischenmetabolit, der in der Leber aus Ergo- und Cholecalciferol gebildet wird. Anschließend wird es in den Nieren in 1,25 (OH) umgewandelt.2D.3, oder das Secosteroidhormon Calcitriol, das für den Calcium-Phosphor-Metabolismus und eine Reihe anderer lebenswichtiger Prozesse verantwortlich ist. Die Analyse für Calcitriol wird jedoch als weniger aussagekräftig angesehen als für Calcidiol (25 (OH) D)..

Die Analysemethode ist Immunelektrochemilumineszenz (IECL) oder Hochleistungsflüssigchromatographie (HPLC).

Normales, hohes und niedriges Blut 25 (OH) D.

Die Untergrenze der normalen Konzentration von 25-Hydroxycholecalciferol im Blutserum liegt bei 20 ng / ml oder 50 nmol / l. Wenn die Vitamin D-Menge nicht unter diesem Wert gehalten wird, ist die normale Gesundheit des Skelettsystems gewährleistet. Die Untersuchung der Frage, ob zusätzliche positive Auswirkungen auf die Gesundheit die Grenze von 30 ng / ml überschreiten, brachte in klinischen Studien keine verlässliche Bestätigung. Eine Reihe von Wissenschaftlern neigt jedoch dazu zu glauben, dass der optimale Indikator 25 (OH) D ist, was 30-60 ng / ml entspricht, pro Liter Blut 75-150 nmol / l. 100 ng / ml (250 nmol / l) gelten als Obergrenze des Normalwerts..

Um Alarm zu schlagen und den Calciferolspiegel im Körper dringend wieder aufzufüllen, sollte die Analyse auf Vitamin D eine Konzentration von 25-Hydroxycholecalciferol von weniger als 10 ng / ml oder 25 nmol / l ergeben, was auf einen ausgeprägten Mangel an Sonnenvitamin hinweist.

Es ist notwendig, über einen gefährlichen Überschuss an Vitamin D zu sprechen, wenn die Ergebnisse der Studie die Grenze von 250 nmol / l überschreiten. Hypervitaminose D ist mit schwerwiegenden toxischen Wirkungen behaftet, die besonders in der frühen Kindheit gefährlich sind. Hyperkalzämie, Verkalkungen (Ablagerungen von Kalziumsalzen in Organen und Weichteilen), Übelkeit, Erbrechen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Anorexie und Entwicklungsstörungen können das Ergebnis einer Überdosierung von Vitamin D sein.

Wie wird Vitamin D getestet??

Mit einer Überweisung zur Analyse durch den behandelnden Arzt - einen Endokrinologen, Chirurgen, Orthopäden, Kinderarzt oder andere - müssen Sie sich an ein spezialisiertes, normalerweise endokrinologisches Labor wenden. Die Analyse wird bezahlt, der Preis variiert je nach Region zwischen 2.000 und mehr.

Aufgrund der Tatsache, dass nach der vorherigen Mahlzeit idealerweise 12 Stunden (mindestens 8) vergehen sollten, ist die beste Zeit für die Analyse der Morgen. Selbst Kaffee, Tee oder Saft am Morgen können echte Indikatoren verzerren. Das einzige, was Sie sich leisten können, ist stilles und ungesüßtes Wasser zu trinken.

Mit einem Vakuumsystem wird Blut aus einer Vene entnommen, wodurch das Verfahren schmerzfrei und sicher ist. Sie müssen nicht lange auf die Ergebnisse warten: nur ein oder zwei Tage - und das Labor stellt sie Ihnen persönlich zur Verfügung oder sendet sie per E-Mail. Sie müssen sich erneut an den Spezialisten wenden, der die Untersuchung angeordnet hat..

Wem wird empfohlen, eine Analyse von 25 (OH) D durchzuführen??

Indikationen für Labortests der Vitamin D-Spiegel im Serum sind:

  • Vitaminmangel und Hypovitaminose D;
  • Hypokalzämie;
  • Hypophosphatämie;
  • Osteodystrophie renalen Ursprungs;
  • Osteomalazie mit Hypo- oder Hyperparathyreoidismus;
  • Wechseljahre und senile Osteoporose, Osteopenie;
  • Osteopenie oder Osteoporose mit Kortikosteroidtherapie;
  • pathologische und wiederholte Knochenbrüche;
  • Knochenschmerzen
  • eine Abnahme des Wachstums um einige cm und eine Knochenverformung;
  • Pankreatitis vor dem Hintergrund einer sekretorischen Insuffizienz;
  • Enteritis durch Strahlenexposition;
  • Gastritis mit Chlorhydria;
  • Morbus Crohn und Whipple;
  • Hautläsionen durch Lupus erythematodes.

Wie man den Vitamin D-Spiegel im Körper erhöht?

Der Vitamin D-Spiegel im Blut wird unweigerlich von Alter, Jahreszeit und Ernährung sowie dem Schwangerschaftszustand bei Frauen beeinflusst. Bei älteren Menschen und schwangeren Frauen wird eine Abnahme des Calciferols beobachtet, weshalb die Prävention von Hypovitaminose D für sie geplant werden sollte. Gleiches gilt für Säuglinge, insbesondere solche, die im Herbst geboren wurden, und für Schwarze, die in Gebieten mit geringer Sonneneinstrahlung leben.

Die oben aufgeführten Pathologien sind direkte Indikationen für die Einnahme von zusätzlichem Vitamin D in Form von pharmakologischen Wirkstoffen, insbesondere wenn eine Analyse von Vitamin D einen Mangel an Vitamin D ergab.

Ein innovatives Werkzeug Osteo-Vit D3 hilft, den Calciferolspiegel im Körper zu erhöhen. Es kombiniert sofort zwei Formen von Sonnenvitamin - synthetisiertes Colecalciferol (300 IE pro 1 Tablette) und natürliches Vitamin D (95 IE pro 1 Tablette) als Teil des Drohnenhomogenats.

Das Drohnenbruthomogenisat, allgemein bekannt als Drohnenmilch, ist ein starkes Biostimulans. Für Knochen ist es nicht nur als reichste natürliche Calciferolquelle wichtig (in diesem Parameter vor Fischöl). Moderne Studien haben seine gonadotropen (Stimulierung der Produktion von Sexualhormonen) und anabolen (Förderung der Geburt neuer Zellen, Wachstum von Bindegewebe) Wirkungen gezeigt. Dieses Bio-Produkt ist besonders nützlich für die Gesundheit des Bewegungsapparates (siehe hier für weitere Details). Es ist wirksam und hilft im Gegensatz zur Hormonersatztherapie ohne schädliche Nebenwirkungen:

  • Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der normalen Osteogenese, dh der Knochenbildung, die eine entscheidende Rolle bei der Behandlung von Knochenerkrankungen (Osteopenie, Osteoporose usw.) spielt;
  • Um einen gestörten Mineralstoffwechsel aufzubauen, wird das Auftreten von Kalzium im Körper verhindert.

Die dritte Komponente von Osteo-Vita D3 ist Vitamin B6 (Pyridoxin). Seine Rolle im Phosphor-Kalzium-Stoffwechsel beruht auf der Wechselwirkung mit Magnesium und soll den Transport von Kalzium zum Knochengewebe sicherstellen und dort halten. Er ist auch an der Synthese von Kollagen beteiligt, einem wesentlichen Element des Bindegewebes, zu dem Knochen und Knorpel gehören. Das in Osteno-Vita enthaltene Pyridoxin erstattet 60% des täglichen Bedarfs einer Person an diesem Vitamin.

Wenn eine Analyse von Vitamin D gezeigt hat, dass das Calciferol im Blut abnimmt, wird Osteo-Vit Abhilfe schaffen. Dies ist ein zuverlässiges Medikament zur Korrektur von Mineralstörungen, Störungen von Reparaturprozessen in Knochen und Knorpel sowie das stärkste Immunstimulans.

Ein Blut- und Urintest auf Vitamin D: Die Norm, warum bestehen sie?

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um die bestmögliche Genauigkeit und Übereinstimmung mit den Fakten sicherzustellen..

Wir haben strenge Regeln für die Auswahl von Informationsquellen und verweisen nur auf seriöse Websites, akademische Forschungsinstitute und, wenn möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind..

Wenn Sie der Meinung sind, dass eines unserer Materialien ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Vitamin D ist ein Vitamin, das zur Gruppe der biologisch aktiven Substanzen gehört, deren Synthese in der Haut unter dem Einfluss ultravioletter Strahlen erfolgt. Dies ist der Hauptweg der Penetration von Vitamin D in den Körper, und sein Eintritt in den Körper mit Nahrungsmitteln und Vitaminkomplexen wird als Hilfsmittel angesehen. Manchmal kann die Menge an Vitamin viel höher oder niedriger als normal sein, was eine Reihe von Krankheiten und negativen Folgen mit sich bringt. Der Vitamin D-Spiegel im Körper kann kontrolliert werden. Zuerst müssen Sie die genaue Menge im Körper kennen. Hierzu ist eine Analyse von Vitamin D vorgesehen. Es wird nur nach Anweisung eines Arztes empfohlen, falls erforderlich.

Vitamin D-Testwerte

Die Analyse wird sowohl für Kinder als auch für Erwachsene durchgeführt. Zunächst wird durchgeführt, wenn der Verdacht auf einen Mangel an diesem Vitamin im Körper besteht. Normalerweise geht Hypovitaminose D mit einer Abnahme des Appetits, einer Reizbarkeit und einem Tränenzustand einher. Schlaflosigkeit, intermittierender, ängstlicher Schlaf können beobachtet werden. Der Wirkungsgrad nimmt stark ab und die Ermüdung nimmt zu.

Der Hypergehalt von Vitamin D kann ebenfalls negativ beeinflusst werden, wobei Polyurie, Durchfall und Übelkeit beobachtet werden. Das Muskelgewebe wird später schwächer, Migräne und Schwindel entwickeln sich, was auf eine Vergiftung des Körpers hinweist..

Weisen Sie zu, falls eine Person Dystrophie, Anorexie oder einen starken Gewichtsverlust hat, der nicht kontrolliert werden kann. Die Analyse wird mit Pankreatitis, mit Bestrahlungsenteritis, Morbus Crohn, Whipple, mit verschiedenen Gastritis durchgeführt. Es wird auch bei verschiedenen Arten von Stoffwechselstörungen durchgeführt, einschließlich Zöliakie-Enteropathie, Hypophosphatämie, Hypokalzämie, Vitaminmangel, Hypovitaminose und Hypervitaminose D bei Kalziumstoffwechselstörungen. Wenn eine Person Kortikosteroid-Medikamente verwendet, ist eine ständige Überwachung des Vitamin-D-Spiegels erforderlich. Osteoporose, Störungen des Knochensystems anderer Art und Lupus erythematodes dienen als direkte Grundlage für die Analyse.

Oft wird eine Analyse vorgeschrieben, um eine regelmäßige Überwachung während der Behandlung mit Vitaminen und Mineralkomplexen sicherzustellen, die es ermöglicht, Änderungen in der Dynamik zu kontrollieren und die Dosierung anzupassen.

Wenn im Krankheitsbild einer Krankheit Anzeichen für einen Mangel an Vitamin D vorliegen, sollten Sie sofort eine Studie durchführen. Oft wird dies durch Rachitis bei Kindern angezeigt, eine geringe Knochenmineralisierung. Die Analyse kann in der Zahnmedizin informativ sein: Sie wird bei Karies, Parodontitis, Zahndeformitäten und Zahnfleischbluten verschrieben. Haltungsdeformität, Schwäche, Zittern, Bücken, Krämpfe und krampfhafte Zustände können auf einen Mangel hinweisen..

Wofür ist die Vitamin D-Analyse??

Treffen Sie zunächst die erforderlichen Maßnahmen, um die Pathologie rechtzeitig zu erkennen. Es ist manchmal nützlich, um Vitamin-D-Mangel oder -Überschuss zu verhindern. Der Austausch von Vitamin D und Kalzium ist eng miteinander verbunden und ermöglicht daher die rechtzeitige Erkennung von Störungen des Kalziumstoffwechsels. In einigen Fällen müssen die Vitamin-D-Werte in der Dynamik gesteuert werden, beispielsweise bei der Behandlung von Kortikosteroiden, Vitaminen, bei der Behandlung von Rachitis und anderen Krankheiten. Es ist auch wichtig für die rechtzeitige Vorbeugung von Hypovitaminose, da sich sonst Osteoporose entwickeln kann und das Risiko von Frakturen steigt.

Wo kann man auf Vitamin D testen lassen??

Normalerweise kann es in jedem Labor, dessen Liste die Analyse auf Vitamin D umfasst, oder im Endokrinologiezentrum eingenommen werden.

Ausbildung

Spezielle, vorgeplante Schulungen werden nicht durchgeführt. Das einzige, was zu berücksichtigen ist, ist die Analyse auf nüchternen Magen. Sie können abends essen, jedoch so, dass zwischen dem Eingriff und der Analyse mindestens 8-12 Stunden vergehen. Trinken Sie mindestens eine Woche vor der Blutentnahme keinen Alkohol. Sie können sich im Voraus mit Schokolade eindecken und diese sofort nach dem Eingriff essen. Dies wird den Zustand verbessern. Nach dem Eingriff können Sie süßen Tee mit Zucker trinken.

An wen kann man sich wenden??

Vitamin D-Analysetechnik

Führen Sie nach Lieferung des Materials an das Labor eine Studie durch. Biologisches Material wird in eine Zentrifuge überführt, Gerinnungsfaktoren werden entfernt, wodurch reines Serum erhalten wird. Führen Sie dann eine weitere Untersuchung des erhaltenen Serums durch. Die Forschung kann mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden. Meistens verwenden sie Flüssigkeitschromatographie oder die Methode der Immunchemilumineszenzanalyse. Meistens ist es die zweite Option, die verwendet wird, da sie bequemer zu verwenden ist, viel einfacher und schneller. Aus wirtschaftlicher Sicht ist es auch rentabler..

Das Prinzip der Methode ist die Bindung von 25-Hydroxycalciferol an paramagnetische Partikel, die mit Antikörpern beschichtet sind. Danach werden die Partikel mit einem Magneten abgeschieden und gewaschen. Es entsteht eine Suspension, in die polyklonale Antikörper und verschiedene Reagenzien gegeben werden. Als Ergebnis werden Komplexe gebildet, die Lumineszenzeigenschaften besitzen. Mit speziellen Geräten kann die Lumineszenzintensität geschätzt werden. Basierend auf diesen Daten wird die Konzentration von Vitamin D berechnet..

Blutuntersuchung auf Vitamin D.

Das Verfahren beginnt mit der Blutentnahme aus einer Vene. In Übereinstimmung mit allen Regeln der Asepsis wird eine Venenpunktion durchgeführt, die erforderliche Menge Blut wird entnommen. Die Technik kann je nach verwendeter Methode etwas variieren. In den meisten Fällen wird Blut zunächst in ein EDTA-haltiges Röhrchen gegeben. Dies ist ein Gel, das die Blutgerinnung und Veränderungen seiner Eigenschaften verhindert. Nach Abschluss des Verfahrens wird die Einstichstelle mit einem Wattebausch gedrückt, der Arm am Ellbogen gebogen und aufgefordert, in dieser Position zu halten, bis die Blutung vollständig aufhört.

Blut kann einige Zeit in einer speziellen Box in einem verschlossenen Röhrchen aufbewahrt werden. In dieser Form wird es normalerweise ins Labor transportiert. Das Einfrieren von Blut wird nicht durchgeführt.

Urinanalyse für Vitamin D.

Vitamin D wird häufig mit einem Urintest getestet. Zur Bestimmung wird ein Sulkovich-Test verwendet. Es ermöglicht die Identifizierung des Kalziumgehalts im Blut, auf dessen Grundlage weitere Rückschlüsse auf den Gehalt an Vitamin D gezogen werden.

Die Ergebnisse der Analyse sind qualitativ und werden wie folgt bestimmt: "-" zeigt einen Mangel an Vitamin D an, "+" oder "++" zeigt eine Norm an, "+++" zeigt einen übermäßigen Gehalt an.

Calcium- und Vitamin D-Test

Ermöglicht die Bestimmung des Vorhandenseins von Kalzium im Urin. Basierend auf diesen Daten ist es möglich, die Merkmale des Austauschs von Vitamin D zu beurteilen. Die Studie wurde als Sulkovich-Test oder als vollständige Urinanalyse nach der Sulkovich-Methode bezeichnet. Es gibt nur Auskunft darüber, ob sich Kalzium im Urin befindet. Wie sehr es auffällt, ist nicht zu bestimmen.

Die Analyse ist besonders wichtig für Kinder, da sie ein hohes Risiko für eine fehlerhafte Entwicklung, das Auftreten von Rachitis mit einem Mangel an Vitamin D und eine Verletzung des Kalziumstoffwechsels haben. Wenn das Baby im Winter oder Herbst geboren wurde, ist dieses Risiko aufgrund fehlenden Sonnenlichts erhöht. Wenn ein Mangel festgestellt wird, muss das Vitamin dem Körper künstlich zugesetzt werden, während es wichtig ist, die Dosierung zu kontrollieren. Mangel an Knochenbeeinträchtigung, verminderte Kraft. Meistens sind dies die ersten Anzeichen von Rachitis. Anschließend manifestiert sich Rachitis in Form von krummen Beinen, einem unverhältnismäßig großen Kopf und einem nach vorne gebogenen Bauch. Es müssen dringend Maßnahmen ergriffen werden, sonst wird das Skelett verknöchert und die Person bleibt lebenslang bei solchen Pathologien.

Überschüssiges Kalzium ist ebenfalls gefährlich. Es entwickelt sich ein Krampf-Syndrom, das ästhetische Erscheinungsbild wird verletzt. Überschüssiges Kalzium und Vitamin lagern sich in den Knochen ab, wodurch sich ihr Wachstum erheblich verlangsamt.

Vitamin D Test3

Am genauesten kann der Vitamin D-Gehalt durch die Menge an Vitamin D bestimmt werden3 (25-Hydroxyvitamin D.3). In der Regel wird eine umfassende Studie durchgeführt, in der dieser Parameter ermittelt wird. Tatsache ist, dass eine umfassende Analyse von „25 OH D3“ die Untersuchung der Zweikomponenten dieses Vitamins - D2 und D3 - impliziert. Nahrung ist die Quelle von Vitamin D2, während ultraviolette Strahlen auch als Quelle von Vitamin D3 dienen. Serum Gegenstand der Studie.

Vitamin D Assimilationstest

Das genaueste Bild, das die Art der Aufnahme von Vitamin D im Körper beschreibt, kann durch eine umfassende Blutuntersuchung erhalten werden. Für Kinder reicht die Urinanalyse aus.

Vitamin D-Test für Baby

Kinder führen zur Bestimmung von Vitamin D einen Urintest durch. Die Methode ist einfach, es ist keine vorbereitende Vorbereitung erforderlich. Es ist nur notwendig, Morgenurin zu sammeln und zur Studie zu tragen. Der Urin wird am Morgen gesammelt, unmittelbar nachdem das Kind nach längerem Schlaf aufgewacht ist. Dies geschieht, bevor das Kind zu trinken oder zu essen beginnt. Für kleine Kinder werden Urinale verwendet, die als Reservoir für Urin dienen. Einweg-Urinale.

Die Forschungstechnik ist auch nicht schwierig. Im Labor wird Urin mit Sulkovichs Reagenz gemischt, einer Mischung aus Calciumsalzen und Oxalsäure. Infolgedessen tritt eine Trübung auf, nach deren Schweregrad sie das Vorhandensein oder Fehlen von Kalzium im Urin beurteilen. Wenn dieses Ergebnis das klinische Bild der Pathologie nicht vollständig verdeutlicht oder für die Diagnose und Prognose nicht ausreicht, wird der tägliche Urin untersucht.

Vitamin D-Test für Erwachsene

Erwachsene bestimmen den Vitamingehalt im venösen Blut. Mit Hilfe einfacher Laborgeräte wird die Vitaminkonzentration im Blutserum erfasst. Bei Erwachsenen ist ein gestörter Kalziumstoffwechsel mit zahlreichen schwerwiegenden Störungen behaftet. Die Hauptverletzung ist Osteoporose. Im Körper eines Erwachsenen ist Vitamin D nicht nur am Kalziumstoffwechsel beteiligt, sondern auch am Phosphorstoffwechsel. Infolge des Mangels entwickeln sich Muskelschwäche und Zittern. Die Arbeit aller inneren Organe, einschließlich der Nieren und Muskeln, ist gestört. Gestörte Blutdruckregulation, normale Herzaktivität.

Eine normale Menge an Vitamin D ist für die volle Funktion der Schilddrüse erforderlich. Der Zustand des Immunsystems steigt, die Blutgerinnung normalisiert sich. Der Austausch anderer Vitamine und Mineralien hängt vom normalen Gehalt an Vitamin D ab. Mit einem niedrigen oder übermäßigen Vitamingehalt funktioniert die Funktion der Nieren, der Leber.

Eine der wichtigen Eigenschaften besteht darin, die normale Reproduktion von Zellen sicherzustellen, bei denen ihre unkontrollierte Teilung nicht auftritt. Die Blockierung der unkontrollierten Zellvermehrung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung und Prävention von Krebs. Die Aktivität des Immunsystems wird ebenfalls verstärkt, wodurch die Unterdrückung von Autoimmunerkrankungen erfolgt. Diese Eigenschaft bietet eine verlängerte Lebensdauer bei Immunschwäche und AIDS..

Vitamin D-Test für die Schwangerschaftsplanung

Die Analyse muss schwangeren Frauen verschrieben werden, es ist geplant. Dies liegt an der Tatsache, dass dieses Vitamin sowohl für die Mutter als auch für das ungeborene Kind sehr wichtig ist. Fördert den normalen Austausch von Kalzium und Phosphor, reguliert die Reproduktion und Teilung von Zellen, deren Differenzierung. Es ist an der Synthese von Hormonen beteiligt. Es bildet hauptsächlich das Skelett des ungeborenen Kindes. Es verhindert die Entwicklung von Krampfadern bei der Mutter, bewahrt die Schönheit und Gesundheit von Haaren, Nägeln und Zähnen. Mit einem Mangel an Vitamin D im Körper einer schwangeren Frau kann sich ein Kind entwickeln, das zu Rachitis neigt. Normalerweise wird schwangeren Frauen und auch während der Schwangerschaftsplanung Vitamin D verschrieben. Die genaue Konzentration kann nur durch Analyse bestimmt werden. Außerdem ist eine Analyse erforderlich, um diese Indikatoren in ihrer Dynamik zu kontrollieren, da die Vitaminmenge reguliert werden muss, um einen Mangel oder eine Überdosierung zu verhindern.

Wie viel Vitamin D-Analyse wird durchgeführt?

Die Analyse ist ziemlich schnell erledigt. Normalerweise dauert es 1 Werktag, seltener zwei. In vielen Kliniken wird die Bereitschaft der Ergebnisse sofort per Telefon oder E-Mail gemeldet..

Blutuntersuchung auf Vitamin D.

7 Minuten Gepostet von Lyubov Dobretsova 1091

Vitamin D hat fünf Sorten. Die Hauptvertreter der Gruppe sind Ergocalciferol (D.2) und Cholecalciferol (D.3), im Körper unter dem Einfluss von ultravioletter Strahlung synthetisiert oder aus der Nahrung gewonnen. Bei einem Überschuss oder Mangel an Vitamin D wird die Arbeit verschiedener Organe und Systeme gestört, was zur Entwicklung chronischer Pathologien führt. Sie können den Gehalt einer Substanz im Körper durch einen speziellen Bluttest auf Vitamin D bestimmen.

Funktionsmerkmale von Vitamin D.

Die fettlöslichen Substanzen Ergocalciferol und Cholecalciferol sind Provitamine. Über den Darm und die Haut gelangen sie in die Leber, wo sie zu Calcidiol 25 OH (Vitamin D25-Hydroxycalciferol) metabolisiert werden. Ferner wird die Biotransformation auf den Nierenapparat übertragen und Calcidol wird durch Calcitriol (1,25 (OH) 2) in die aktive Form umgewandelt. Fetthaltige Lebensmittel sorgen für eine vollständige Verdaulichkeit des Vitamins..

Vitamin D ist hauptsächlich für die Resorption (Absorption) und Absorption von Kalzium- und Phosphormineralien verantwortlich. Das Wachstum von Knochengewebe, die Gesundheit von Haaren, Zähnen und Nägeln hängt von der normalen Menge und der richtigen Aufnahme von Vitamin D ab. Calcidiol ist ein unverzichtbarer Teilnehmer an zahlreichen biochemischen Prozessen, die das volle Funktionieren des Körpers sicherstellen..

Zu seinen Aufgaben gehören:

  • Hemmung der Aktivität freier Radikale und onkologischer Prozesse;
  • verbesserte Gerinnung (Blutgerinnung);
  • Stärkung der Immunität;
  • Gewährleistung der vollen Funktionsfähigkeit des Bewegungsapparates und des Muskelapparates;
  • bei Stoffwechselprozessen und der Synthese von Nebenschilddrüsenhormonen;
  • Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks (Blutdruck).

Vitamin-D3 reduziert das Risiko erblicher Pathologien.

Indikationen für die Forschung

Bei symptomatischen Beschwerden des Patienten wird ein Bluttest auf Vitamin D verschrieben, der auf einen Mangel oder Überschuss der Substanz hinweist. Diese beinhalten:

  • Polyphagie und Magersucht (gesteigerter und stark reduzierter Appetit);
  • regelmäßige Knochenbrüche;
  • CFS (chronisches Müdigkeitssyndrom) in Verbindung mit unzumutbarer Reizbarkeit, erhöhter Müdigkeit und Dysaniasis (Schlafstörung);
  • Pollakiurie (häufiges Wasserlassen);
  • ursachenlose Übelkeit und Erbrechen;
  • häufige Erkältungen und SARS;
  • systematische Muskel- und Gelenkschmerzen.

Die Analyse ist für Patienten mit diagnostizierten Krankheiten angezeigt:

  • Verletzung des Mineralstoffwechsels und der Knochenbildung (Rachitis);
  • Muskelhypertonie (Myalgie);
  • nicht entzündliche Knochenschmerzen (Arthralgie);
  • fortschreitende Knochenzerstörung (Osteoporose);
  • Morbus Crohn;
  • Skelettläsionen im Zusammenhang mit chronischem Nierenversagen (Nierenosteodystrophie);
  • Nährstoffverlust durch unzureichende Resorption im Dünndarm (Malabsorption);
  • Mangel an Phosphaten (Hypophosphatämie);
  • beeinträchtigte Leberfunktion (Leberversagen, Zirrhose, obstruktiver Ikterus);
  • Unfruchtbarkeit bei Frauen;
  • Harnwegserkrankung Fanconi-Syndrom;
  • erhöhte Empfindlichkeit der Haut gegenüber Sonnenlicht (Photodermatitis).

Es wird empfohlen, die Studie bei unbefriedigenden Ergebnissen der Blutbiochemie abzuschließen. Insbesondere reduzierte Phosphor- und Kalziumspiegel im Körper.

Methodik und Vorbereitung zur Analyse

Das Blut auf Vitamin D-Konzentration wird nach der IHLA-Methode (Immunchemilumineszenzanalyse) untersucht, die auf der Untersuchung der Antigen-Antikörper-Immunantwort basiert. Das analysierte Biofluid ist das Blutserum des Patienten, das unter Laborbedingungen durch Zentrifugalkraft (Zentrifugation) isoliert wurde..

Die Technik der Immunchemilumineszenzmikroskopie ähnelt dem ELISA (Enzyme-Linked Immunosorbent Assay), weist jedoch eine höhere Empfindlichkeit gegenüber sekretierten Wirkstoffen auf und erfordert keinen langen Zeitaufwand.

Um objektive Daten zu erhalten, benötigt der Patient eine einfache vorbereitende Vorbereitung. Ein paar Tage vor der Studie aus der Diät sollten fetthaltige Lebensmittel, frittierte Lebensmittel, Produkte, die durch Rauchen hergestellt werden, Alkohol ausschließen. Am Morgen vor dem Eingriff müssen Sie auf Nikotin verzichten, Kaffee, Kohlensäure und Energiegetränke trinken.

Es ist ratsam, Blut auf leeren Magen zu spenden. Grudnichkov wird empfohlen, 2-3 Stunden vor der Blutspende und unmittelbar nach dem Eingriff zu füttern. Wenn der Patient eine Vitamintherapie erhält, sollte eine Woche vor der Analyse die Einnahme der Medikamente abgebrochen werden. Dies liefert einen höheren Informationsgehalt des Ergebnisses. Für IHLA wird venöses Blut benötigt. Der Zaun wird am Morgen gemacht. Eine Interpretation der Ergebnisse wird dem Patienten in seinen Armen gegeben oder per E-Mail gesendet.

Referenzwerte

Labormikroskopische Ergebnisse werden nicht nach Geschlecht und Alter des Patienten klassifiziert. Die Bewertung der Indikatoren für 25-OH erfolgt innerhalb von 1-2 Tagen. Der Messwert beträgt Nanogramm pro Milliliter (ng / ml). In einigen Labors beträgt die akzeptierte Messung Nanomol pro Milliliter (nmol / ml). 1 ng / ml = 3,4722 nmol / l.

Die Norm für den Gehalt an Vitamin D bei der Untersuchung von Blutserum liegt zwischen 30 und 50 ng / ml (ungefähr 104-173 nmol / ml). Diagnostizieren Sie Hypovitaminose (Vitaminmangel) oder Hypervitaminose (Überschuss), indem Sie die Ergebnisse der Mikroskopie mit einem Labortisch vergleichen.

Der offensichtliche Fehler von 25-OHAufnahme- und SynthesedefizitNormativer IndikatorÜberschuss
10-15 ng / ml15-30 ng / ml30-50 ng / mlNg 100 ng / ml

Die Ergebnisse spiegeln die Gesamtmenge D wider2 und D.3. Bei Personen ab 60 Jahren können die Raten leicht gesenkt werden. Abweichungen sind mit altersbedingten Merkmalen der Absorption von Phosphor und Kalzium, der Verschlechterung des Körpers bei Frauen - mit der Zeit der Wechseljahre verbunden.

Etwas überbewertete Ergebnisse (bis zu 70 ng / ml) sind bei Frauen in der Perinatalperiode zu verzeichnen. Dies erklärt sich aus der Notwendigkeit, die lebenswichtige Aktivität zweier Organismen sicherzustellen, und gilt nicht für Pathologien. Sie können den Gehalt an 25-OH im Blut in den Diagnosezentren Helix und Invitro in Moskau und anderen Großstädten überprüfen.

zusätzlich

Um ein stabiles Vitamingleichgewicht aufrechtzuerhalten, haben Fachärzte Standards für die tägliche Aufnahme von Vitamin D entwickelt:

  • Ein Kind unter 3 Jahren hat genug 10 Mikrogramm (mcg oder µg).
  • Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren benötigen 15 µg;
  • Frauen in der Perinatalperiode werden 15 bis 20 µg empfohlen;
  • Männer und Frauen im gebärfähigen Alter 15 mcg;
  • Personen ab 60 Jahren - bis zu 25 mcg.

Analyse unter dem Normalwert

Nachteil D.2 und D.3 In der Laborpraxis wird häufiger beobachtet als bei Hypervitaminose. Faktoren, die die Entwicklung der Hypovitaminose beeinflussen D:

  • Störungen im Darm und im hepatobiliären System. Nützliche Substanzen werden von den Darmwänden schlecht aufgenommen und in den systemischen Kreislauf aufgenommen. Hepatozyten (Leberzellen) können die Verarbeitung von Provitaminen nicht bewältigen. Es ist notwendig, den Spiegel der Leberenzyme zu überprüfen, um eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle durchzuführen.
  • Ungesunde Diät. Unzureichende Menge an Lebensmitteln, die Ergocalciferol und Cholecalciferol im Menü enthalten, und Fette für die vollständige Aufnahme dieser Substanzen.
  • Alkoholmissbrauch. Bei chronischer Alkoholvergiftung fehlen dem Körper alle Vitamine..
  • Mangel an natürlicher ultravioletter Strahlung (Sonnenbaden).

Ein niedriger Gehalt an 25-OH kann die Entwicklung von Krankheiten signalisieren:

  • Osteoporose, Arthritis, Arthrose;
  • Tuberkulose
  • Erkrankungen des endokrinen Systems im Zusammenhang mit Stoffwechselstörungen (Diabetes, Fettleibigkeit, Funktionsstörung der Schilddrüse).
  • Onkopathologien (bösartig und gutartig).

Verringert D.2 und D.3 behoben bei chronischen Autoimmunerkrankungen (Typ-1-Diabetes, rheumatoide Arthritis, Multiple Sklerose).

Leistungskorrektur zur Wiederherstellung des Gleichgewichts

Reduziertes Ergocalciferol und Cholecalciferol können durch Änderungen des Essverhaltens und der Ernährung wieder normalisiert werden. Um den Bedarf des Körpers an diesen Vitaminen vollständig zu decken, sollten Sie die mit Vitamin D gesättigten Produkte in das Menü eingeben.

Tierische ProduktePflanzliche Produkte
Lebertran; Fisch mit einem Fettgehalt von mehr als 8% (Makrele, Lachs, Thunfisch, Karpfen; Wachtel- und Hühnereier; Milchprodukte (saure Sahne, gebackene Milch, Sahne, Butter, fermentierte gebackene Milch, Käse); Kalb- und RinderleberPilze; unraffiniertes Pflanzenöl

Fetthaltige Lebensmittel sollten nicht missbraucht werden, dies kann zu Leber- und Herzfunktionsstörungen führen. Übergewicht und Arteriosklerose hervorrufen. Nach Absprache mit dem Arzt sind Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminpräparate in einer dem Alter des Patienten entsprechenden Dosierung zulässig. Die Liste der beliebtesten Tools enthält:

  • Ergocalciferol. Öltropfen und Dragees, Herstellung von LLC Polysynthesis (Belgorod);
  • Alpha D.3 Teva. Teva Pharmaceutical Industries Ltd. Gelatinekapseln. (Israel).
  • Etalfa. Tropfen, Kapseln und Ampullenform, Leo Pharma A / S (Dänemark)
  • Oksidevit. Öllösung, Echo NPK ZAO (Russland).

Medikamente werden ohne Rezept abgegeben. Befolgen Sie bei der Verwendung die Anweisungen.

Überleistung

Eine hohe Vitaminkonzentration zeigt vor allem, dass der Patient Vitamin-Mineral-Komplexe falsch einnimmt und bioaktive Zusatzstoffe missbraucht. Ein Anstieg der Referenzwerte in Analysen tritt bei Frauen während der Schwangerschaft, in der Prämenopause und in den Wechseljahren auf. Frauen glauben fälschlicherweise, dass Vitamine nicht schädlich sein können und beginnen, sie unkontrolliert einzunehmen.

Unerwünschte Nebenwirkungen können sich in Sodbrennen, Übelkeit, Stuhlstörungen, Schwindel, Schläfrigkeit und erhöhter Herzfrequenz (Tachykardie) äußern. Die Situation einer Calcidiol-Überdosierung wird bei einem latenten Verlauf maligner Prozesse beobachtet. In den meisten Fällen wird das Vorhandensein eines Tumors im Knochengewebe festgestellt..

Zusammenfassung

Eine Blutuntersuchung auf Vitamin D ist nicht in der Liste der grundlegenden diagnostischen Studien enthalten. Es wird nach Angaben verschrieben:

  • mit charakteristischen Beschwerden des Patienten, die auf Symptome eines Substanzmangels hinweisen;
  • bei chronischen Pathologien im Zusammenhang mit Stoffwechselstörungen, onkologischen Erkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Die Studie wird nach der Methode der IHLA (Immunchemilumineszenzanalyse) durchgeführt. Der Ergebnisindikator wird als 25-OH bezeichnet - der Gesamtgehalt von D.3 und D.2. Der Standardwert für Erwachsene und Kinder beträgt 30-50 ng / ml. Eine reduzierte Menge an Vitamin D im Körper stellt ein ernstes Risiko für die Gesundheit des Skelettsystems dar, da die Substanz die vollständige Absorption und Assimilation von Kalzium und Phosphor gewährleistet.

Nachteil D.2 und D.3 provoziert die Entwicklung von Osteoporose, Arthrose, Stoffwechselstörungen, verminderter Immunität sowie abnormaler Aktivität von Krebszellen. Bei Kindern schreiten Rachitis und Knochenerweichung (Osteomalazie) fort. Eine Korrektur der Ernährung, eine rationelle Sonneneinstrahlung und die Einnahme spezieller pharmakologischer Komplexe tragen zur Wiederherstellung des Vitamingleichgewichts bei.

Gesamtvitamin D (25-OH-Vitamin D2 und 25-OH-Vitamin D3, Gesamtergebnis)

25-OH-Gesamtvitamin D (25-OH-Vitamin D2 und 25-OH-Vitamin D3, Gesamtergebnis)

25-O Vitamin D Summa

25-OH Vitamin D insgesamt

Studieninformationen

Eine Person erhält Vitamin D auf zwei Arten: aus der Nahrung und wenn ultraviolette Strahlung in die Haut gelangt. Vitamin D ist für einen guten Zustand von Knochen und Muskeln notwendig - es hilft, Kalzium und Phosphor, das „Baumaterial“ unseres Körpers, im Dünndarm aufzunehmen.

Vitamin D wird auch von weißen Blutkörperchen verwendet - weißen Blutkörperchen, die interne und externe Bedrohungen bekämpfen: Krebszellen, Viren und Bakterien. Schon eine minimale Abnahme des Spiegels führt dazu, dass die Immunabwehr schwächer wird.

Überprüfen Sie Ihren Vitamin D-Spiegel und finden Sie heraus, ob Ihr Körper über genügend Ressourcen verfügt, um sich vor saisonalen Epidemien zu schützen, die Vitalität zu erhalten und gesunde Knochen zu erhalten..

Vitamin D oder Calciferol ist die Sammelbezeichnung für eine Gruppe fettlöslicher Substanzen mit biologischer Aktivität. Im Körper liegt Vitamin D hauptsächlich in zwei Formen vor: D2 (Ergocalciferol) und D3 (Cholecalciferol). Ergocalciferol wird nur über die Nahrung aufgenommen, und Cholecalciferol wird durch ultraviolette Strahlung in der Haut gebildet..

Die Hauptfunktion von Vitamin D ist die Regulierung des Kalzium- und Phosphorstoffwechsels, von der Knochenmineralisierungsprozesse, neuromuskuläre Übertragung und Stoffwechselreaktionen abhängen. Es wird angenommen, dass ein mäßiger Vitamin-D-Mangel die Ursache für eine verminderte Wirksamkeit bei der Aufnahme von Kalzium über die Nahrung ist. Vitamin D-Mangel bei Kindern führt zu Osteomalazie, auch Rachitis genannt. Bei Erwachsenen ähneln Manifestationen eines Vitamin-D-Mangels einem Hyperparathyreoidismus, der sich ein zweites Mal entwickeln kann. Bei älteren Menschen kann ein Vitamin-D-Mangel, insbesondere in Kombination mit einem erhöhten Parathormonspiegel (PTH), zu Osteomalazie, Knochenumbau, geringerer Knochenmasse und einem erhöhten Risiko für Frakturen führen.

Calciferol spielt nicht nur bei Knochenbildungsprozessen eine wichtige Rolle. Studien in den letzten zwei Jahrzehnten haben eindeutig gezeigt, dass Vitamin D-Spiegel mit der Immunaktivität und dem Auftreten von Erkältungen verbunden sind. Dies ist auf die Beteiligung von Calciferol an der Aktivierung von Immunzellen zurückzuführen. Vitamin D ist auch notwendig, damit der Körper bestimmte Neurotransmitter im Gehirn normal halten kann, einschließlich des Serotonins „Hormon des Glücks“. Vitamin D beeinflusst die Expression von mehr als 200 verschiedenen Genen. Jüngste Studien zeigen, dass eine ausreichende Menge an Vitamin D das Risiko verringert, eine Reihe von onkologischen und kardiovaskulären Erkrankungen, Diabetes, Multipler Sklerose und Tuberkulose zu entwickeln..

Übermäßiges Vitamin D ist bei abnormalem Konsum von Arzneimitteln möglich, die D2 oder D3 enthalten. Es kann zu toxischen Wirkungen führen (häufiger bei Kindern beobachtet), die sich in Hyperkalzämie, Hyperphosphatämie, Verkalkung des Weichgewebes, Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung, Anorexie, Wachstumsverzögerung und Entwicklung äußern. Hohe Konzentrationen an Vitamin D und Kalzium können zu Verkalkung und Schädigung der Organe, insbesondere der Nieren und Blutgefäße, führen.

Der Vitamin D-Spiegel kann je nach Alter (ältere Menschen haben niedrigere Werte), Jahreszeit (höher im Spätsommer, niedriger im Winter), Art der Nahrungsaufnahme, ethnischer und geografischer Bevölkerung variieren. Während der Schwangerschaft sinkt der Vitamin D-Spiegel im Blut.

Indikationen für den Zweck der Studie

  • Leben in Regionen mit reduzierter Sonneneinstrahlung (Mittelspur und nördliche Regionen Russlands)
  • Kindheit
  • Älteres Alter
  • Schwangerschaft
  • Menopause
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
  • Knochen- und Gelenkerkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Onkologische Erkrankungen
  • Überwachung der Vitamin D-haltigen Therapie

Die Studie kann durch die Bestimmung des Kalzium- und Blutphosphorspiegels (bei einem ausgeprägten Mangel wird eine Abnahme dieser Indikatoren erwartet) sowie von Harnstoff, Kreatinin und Magnesium ergänzt werden, um Erkrankungen im Zusammenhang mit Nierenpathologie und Magnesiummangel auszuschließen.

Studienvorbereitung

Es ist vorzuziehen, mindestens 4 Stunden nach der letzten Mahlzeit zu widerstehen, es gibt keine zwingenden Anforderungen. 12 Stunden vor der Studie müssen Alkohol und fetthaltige Lebensmittel ausgeschlossen werden. 1-2 Stunden vor der Blutspende nicht rauchen, keinen Saft, Tee oder Kaffee trinken (Sie können stilles Wasser trinken). 15 Minuten vor der Blutspende wird empfohlen, sich zu entspannen und zu beruhigen.

Mit dieser Studie mieten

  • 1,37. Gesamtkalzium
  • 1.4. Kreatinin
  • 1.43. Magnesium
  • 1.5. Harnstoff
  • 2.24. Nebenschilddrüsenhormon
  • 1.44. Anorganischer Phosphor
  • 28.153. GESUNDHEITSMINERALE

Forschungsergebnisse

  • 150 - toxische Wirkung möglich

Faktoren, die die Forschungsergebnisse beeinflussen

  1. Medikamente, die den 25-Hydroxycalciferol-Spiegel im Blut senken: Phenytoin, Phenobarbital, Rifampicin, orale Antikoagulanzien.
  2. Schwangerschaft.

Interpretation des Ergebnisses

  • Übermäßiges Vitamin D..
  • Mangel an Sonnenlicht
  • Unzureichende Aufnahme von Vitamin D aus der Nahrung
  • Intestinale Malabsorption von Vitamin D beim Malabsorptionssyndrom
  • Nephrotisches Syndrom (aufgrund eines erhöhten Flüssigkeits- und Proteinverlusts)
  • Lebererkrankungen (Verletzung einer der Stufen des Vitamin-D-Stoffwechsels)
  • Einnahme bestimmter Medikamente (wie Phenytoin, das die Fähigkeit der Leber zur Produktion von 25-Hydroxyvitamin D beeinträchtigt)