Hormonbluttest

Unter einer Blutuntersuchung auf Hormone verstehen Ärzte eine umfassende Untersuchung des oben genannten Materials über die Konzentration und das Vorhandensein einer Reihe von biologisch aktiven Substanzen, die von den menschlichen Drüsen produziert werden. Dieses Verfahren kann dazu beitragen, eine große Anzahl einer Vielzahl von Krankheiten zu identifizieren, selbst in sehr frühen Stadien, in denen keine klinischen äußeren Symptome vorliegen..

allgemeine Beschreibung

Die einzige Möglichkeit, schwerwiegende Krankheiten, die in einem frühen Stadium erkannt werden müssen, genau zu diagnostizieren, ist eine wirksame Behandlung.

Der Gehalt an Hormonen im Blut ist gering, insbesondere wenn wir den Indikator mit denen für andere Plasmaelemente vergleichen. Diese Reihe biologisch aktiver Substanzen ist jedoch an fast allen für Organismen kritischen Prozessen beteiligt. Hormonelle Normen sind in diesem Fall kein stationärer Wert und hängen sowohl vom Geschlecht der Person als auch von ihrem Alter ab.

Bei Ernennung?

Bei Verdacht auf Funktionsstörungen der inneren Organe, Drüsen, Nebennieren, fetalen Erkrankungen während der Schwangerschaft und in anderen Fällen wird eine Blutuntersuchung auf Hormone verschrieben.

Wie man's nimmt?

Bei Blutuntersuchungen auf Hormone erhalten Sie diese aus einer Vene. Begrenzen Sie 12 Stunden vor dem voraussichtlichen Zeitpunkt der Probenabgabe den emotionalen und physischen Stress so weit wie möglich und geben Sie Alkohol und jodhaltige Drogen / Produkte auf.

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Vorbereitung auf Tests für Frauen gewidmet werden - sie sollte an bestimmten Tagen des Menstruationszyklus durchgeführt werden, die Ihr Arzt für Sie bestimmt. Die Analyse selbst ergibt sich morgens auf nüchternen Magen.

Normale Leistung. Entschlüsselung

Die bekanntesten Analysen:

Schilddrüsenhormon-Test

  1. TTG. Dieses Hormon aus der Hypophyse wirkt direkt auf die Schilddrüse und sorgt für eine vollständige Zirkulation anderer Elemente. Die Norm für einen gesunden Menschen liegt zwischen 0,4 und 4 mU / l. Höhere Werte deuten auf eine Nebenniereninsuffizienz, eine schwere Nicht-Schilddrüsen-Pathologie, eine Resistenz gegen solche Hormone, neuropsychiatrische Erregung oder den Drogenkonsum, insbesondere Morphin, hin. Reduzierter Wert - erhöhte Cortisolspiegel, Thyreotoxikose, übermäßige Hormontherapie.
  2. T3 in freier Form. Bietet Stoffwechselaktivität und hat ein Feedback von der Hypophyse. Normalwerte liegen zwischen 2,6 und 5,7 pmol / l. Erhöhte Werte - peripheres Gefäßwiderstandssyndrom, hormonelle Toxikose oder Hyperthyreose, Methadon, Amphetamin. Reduzierter Wert - peripheres Gefäßwiderstandssyndrom, Nierenversagen, disalbuminämische Hyperthyroxinämie, Hunger, Einnahme von jodhaltigen Arzneimitteln, Dexamethason, Cumarin, Phenytoin, Artefaktthyreotoxikose sowie eine physiologische Abnahme des Spiegels im Sommer.
  3. T3 ist üblich. Schilddrüsenhormon im Serumzustand, verantwortlich für die periphere Arbeit der Drüsen. Normalwerte liegen zwischen 1,3 und 2,7 nmol / l. Ein Anstieg des Indikators weist auf Schwangerschaft, HIV-Infektion, Hepatitis, Porphyrie, Hyperproteinämie, Tamoxifen, orale Kontrazeptiva, Amiodaron, Amphetamin und Östrogene hin. Abnahme - Akromegalie, TSH-Mangel, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber und der Nieren, Hunger, Hämolyse, somatische Pathologien, Testosteron, Anabolika, Koffein.
  4. T4 ist kostenlos. Das Hauptschilddrüsenhormon ist für die Funktion der Transportproteine ​​verantwortlich und hält deren Gleichgewicht im Körper aufrecht. Die Norm für einen gesunden Menschen liegt zwischen 10 und 22 pmol / l. Höhere Werte weisen auf Lipämie, psychische oder somatische Erkrankungen, Nebenniereninsuffizienz, Einnahme von Aspirin, Amiodaron, Furosemid und einen erblichen Anstieg der TSH hin. Reduzierte Werte - starke körperliche Aktivität, Schwangerschaft, Hunger, Autoantikörper mit Schilddrüsenhormonen, Methadon, Salicylaten, Triiodthyronin, Rifampicin.
  5. T4 ist üblich. Eines der wichtigsten Schilddrüsenhormone. Normalwerte liegen zwischen 58 und 161 nmol / l. Der Anstieg weist auf Fettleibigkeit, Schwangerschaft, akute Hepatitis, intermittierende Porphyrie, HIV-Infektion in der inaktiven Phase, Hyperbilirubinämie, Einnahme von Verhütungsmitteln, Tamoxifen, Heparin und Schilddrüsenmedikamenten hin. Abnahme - körperliche Aktivität, Hunger, Akromegalie, angeborener TSH-Mangel, somatische Pathologien, Magen-Darm- und Nierenerkrankungen, Testosteron, Lyiotironin, Diphenyl, Salicylate, Anabolika.
  6. TSG. Dieses Glykoprotein der Polypeptidkette wird als dritter Hauptbindungsproteinträger und funktionelles Element der Schilddrüse angesehen. Normalwerte liegen zwischen 259 und 573,5 nmol / l. Erhöhte Werte werden mit Hyperproteinämie, Schwangerschaft und Hepatitis in der akuten Phase diagnostiziert. Die Abnahme weist auf eine somatische Pathologie, eine Ovarialhypofunktion, ein hohes Maß an Katabolismus, Akromegalie und einen angeborenen Hormonmangel hin.
  7. Antikörper gegen Thyreoglobulin. Sie sind ein nützlicher Indikator zur Bestimmung einer Reihe von Problemen im Körper, insbesondere nach der Operation. Normalwerte dieses Indikators sind bis zu 40 IE / ml. Übermäßige Anzeichen von perniziöser Anämie, Morbus Basedow, idiopathischem Myxödem, Hashimoto-Thyreoiditis, Schilddrüsenkarzinom, subakuter Thyreoiditis, anderen chromosomalen und Autoimmunproblemen.
  8. Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase. Ein Indikator für die Gegenwirkung gegen ein bekanntes Enzym. Abnormale Indikatoren weisen auf Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse hin. Der Normalwert des Parameters beträgt bis zu 35 IE / ml.
  9. Thyreoglobulin. Das aus 2 Untereinheiten bestehende Hormon wird ausschließlich von der Schilddrüse produziert und als Marker für verschiedene Neoplasien sowie als eine Art „Monitor“ des Zustands eines Patienten mit entfernter Drüse oder einer Person, die sich einer radioaktiven Jodtherapie unterzieht, analysiert. Die Norm liegt zwischen 1,7 und 56 ng / ml. Eine Abnahme des Indikators zeigt einen Mangel der produktiven Funktion der Schilddrüse in Bezug auf dieses Hormon bei Hypothyreose an. Ein Anstieg weist auf gutartiges Adenom, Thyreotoxikose, subakute Thyreoiditis sowie primäre Manifestationen von Schilddrüsenkrebs hin.

Hypophysenhormon-Test

  1. STG. Somatotropes Wachstumshormon, das für die Stimulierung der Entwicklung von Knochen, Muskelmasse und anderen Organen verantwortlich ist. Normalwerte sind bis zu zehn ng / ml. Höhere Werte zeigen Gigantismus oder Akromegalie an, niedrigere Werte zeigen einen Indikator für Hypophysen-Zwergwuchs an.
  2. ACTH. Dieses adrenocorticotrope Element stimuliert die Produktion von Hormonen in der Nebennierenrinde. Die Norm für einen gesunden Menschen liegt bei bis zu 50 pg / ml. Reduzierte Werte zeigen eine systemische Nebenniereninsuffizienz oder das Vorhandensein von Tumoren an. Ein erhöhter Indikator ist ein Indikator für die Hyperplasie desselben Organs sowie für die Itsenko / Kushig- oder Addison-Krankheit.
  3. TTG. Klassisch Schilddrüsen-stimulierendes Hormon beeinflusst den Abbau von Thyreoglobulin und Tyrosinjodierung. Die Norm für IF liegt zwischen 0,24 und 2,9 Mikrometer IE / ml. Die RIA-Norm liegt zwischen 0,6 und 3,8 Mikrometer IE / ml. Eine Erhöhung des Parameters zeigt das Vorhandensein von Thyreoiditis oder Hypothyreose im Anfangsstadium an, eine Verringerung des Parameters ist ein Symptom für Adenom oder Thyreotoxikose.
  4. Prolaktin. Dieses Element bei Vertretern des stärkeren Geschlechts ist für die Arbeit der Prostata und die Bildung von Samenbläschen bei Frauen verantwortlich - für das Wachstum der Brustdrüsen. Normalwerte: Frauen im gebärfähigen Alter von 130 bis 540 μg / l, Frauen in den Wechseljahren und nicht im gebärfähigen Alter von 107 bis 290 μg / l, das stärkere Geschlecht von einhundert bis 265 μg / l. Ein Anstieg dieses Parameters bei Männern zeigt verschiedene Verstöße gegen die Potenz, bei fairem Geschlecht - Schwangerschaft, Stillzeit, Hypothyreose in der Primärphase, Amenorrhoe und Hypophysentumoren.
  5. FSH. Follitropin im fairen Geschlecht ist verantwortlich für die Arbeit der Follikel bei Männern, für die Aktivität der Spermatogenese und die Arbeit der Samenkanälchen. Standards: Frauen mit Wechseljahren von 29,5 bis 55 mU / ml, Frauen mit Eisprung von 2,7 bis 6,7 mU / ml, faires Geschlecht in der Lutealphase von zwei bis vier mU / ml, Vertreter des stärkeren Geschlechts von 1, 9 bis 2,4 ppm / ml. Erhöhte Raten deuten auf Wechseljahre, Ovarialversagen in der Anfangsphase, ein Problem mit der Spermatogenese sowie das Turner-Syndrom hin. Eine Abnahme des Parameters zeigt das Vorhandensein einer hypothalamischen Hypofunktion an und während der Schwangerschaft und parallel zu fast "Null" -Parameterwerten - tiefes Ovarialversagen, Prostatakrebs sowie orale Kontrazeptiva oder Östrogen.
  6. LH. Luteinisierendes Hormon hilft, Progesteron im fairen Geschlecht und Testosteron bei Männern zu produzieren. Standards: für das stärkere Geschlecht von 2,12 bis 4 Honig / ml, für Mädchen mit Eisprung von 18 bis 53 Honig / ml, für Frauen in der Lutealphase von 1,54 bis 2,56 Honig / ml, für Frauen Geschlecht in der Follikelphase von 3,3 bis 4,66 mU / ml, mit Wechseljahren bei Frauen von 29,7 bis 43,9 mU / l. Ein Anstieg des Spiegels ist ein Indikator für verschiedene Funktionsstörungen der Genitaldrüsen. Eine Abnahme des Spiegels weist auf Anomalien in der Arbeit der Hypophyse / des Hypothalamus, eine Unzulänglichkeit der Geschlechtsdrüsen in der Sekundärphase sowie auf die Aufnahme von Progesteron hin.

Bluttest auf Sexualhormone

  1. Testosteron. Dieses Hormon beeinflusst direkt die Bildung sekundärer sexueller Merkmale bei Menschen, die Entwicklung relevanter Organe sowie die Stimulierung des Knochenwachstums und der Muskelmasse. Normen: 0,2 bis 1 ng / ml beim fairen Geschlecht und 2 bis 10 ng / ml beim stärkeren Geschlecht.
  2. Estradiol. Das weibliche Hormon der Östrogenserie sorgt für die korrekte Entwicklung der Schwangerschaft und die Produktion von Keimzellen. Normen: 200 bis 285 pm / l (Frauen in der Follikelphase), 440 bis 575 (Frauen in der Lutealphase), 50 bis 133 pm / l (in den Wechseljahren). Bei Tumoren in den Eierstöcken wird eine Erhöhung des Parameters beobachtet. Senkung - mit ihrer unzureichenden Funktion und Verstößen gegen die Verteilung der gonadotropen Hormone.
  3. Progesteron. Das zweitwichtigste weibliche Hormon der Östrogenreihe, das die korrekte Entwicklung der Genitalien im fairen Geschlecht sicherstellt. Normen: von 1 bis 2,2 nm / l (Frauen in der Follikelphase), von 23 bis 30 nm / l (Frauen in der Lutealphase) und von 1 bis 1,8 nm / l (für die Wechseljahre). Bei Tumoren der Nebennierenrinde wird ein Anstieg beobachtet. Abnahme der Parameter - während Bestrahlung und Ovarialsklerose.

Blut für Nebennierenhormone

  1. Cortisol. Es beeinflusst die Anfälligkeit für allergische Reaktionen, katalysiert die Bildung von Glukosestrukturen aus Proteinen und Aminosäuren und systematisiert die Produktion von Antikörpern. Normalwerte liegen zwischen 230 und 750 nm / l. Eine Abnahme der Konzentration weist auf eine Nebenniereninsuffizienz in der chronischen Phase oder auf die Addison-Krankheit hin. Abnahme zeigt möglichen Nebennierenkrebs oder Adenom.
  2. Noradrenalin und Adrenalin. Die oben genannten Elemente beeinflussen die Blutgefäße, normalisieren den Blutdruck, systematisieren die Funktion des Magen-Darm-Trakts, katalysieren das Eindringen von Fettaminosäuren in das Blut, den Rhythmus des Herzens und bilden auch Glukosespiegel. Normen: von 1,92 bis 2,46 nm / l und von 0,62 bis 3,23 nm / l für ad-no bzw. norad-no. Ein Anstieg der Indikatoren weist auf Gelbsucht, körperliche und emotionale Überlastung, Nierenerkrankungen und das Itsenko-Cushing-Syndrom hin. Das Absenken zeigt Läsionen des Hypothalamus oder Myasthenia gravis an.
  3. Aldosteron Das Hormon ist für das Gleichgewicht des Wasser- und Salzstoffwechsels im Körper verantwortlich. Standards: für eine horizontale Position von 30 bis 65 pg / ml, für eine vertikale Position von 58 bis 172 pg / ml. Ein niedriger Aldosteronspiegel weist auf eine Nebennierenvenenthrombose, eine Embolie einer Organarterie, Morbus Addison, einen Mangel an normaler Ernährung ohne Kalium sowie eine Unterfunktion der Nebennieren oder zu viel Flüssigkeit hin. Ein erhöhter Spiegel weist normalerweise auf eine Hyperplasie oder einen Tumor der Nebenniere hin, verschiedene Probleme mit dem Natriumausstoß, die Komplikationen in Form von Leberzirrhose, Nephrose und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems haben. Eine Abnahme der Aldosteronkonzentration unter den Normalwert weist auf eine Schwangerschaft, vermehrtes Schwitzen, Schwangerschaft, schwere körperliche Überlastung und einen Mangel an Natrium in der Ernährung hin.

Nützliches Video

Anstelle eines Nachwortes

Stellen Sie sicher, dass Sie Tests auf Hormone durchführen, die von Ihrem Arzt verschrieben wurden. In einigen Fällen können die Ergebnisse eine schwere Krankheit bereits im Stadium ihrer Erstbildung diagnostizieren, was Ihnen letztendlich Zeit, Geld und Gesundheit während der Behandlung spart. Versuchen Sie jedoch, es nicht zu übertreiben, da eine Bestellung für eine umfassende Untersuchung und das Studium von Analysen nicht zu erforderlich ist - nur ein qualifizierter Arzt kann Ihnen die genauen Parameter für die Diagnose mitteilen. Viel Glück und sei nicht krank!

Fragen und Antworten

Was kostet es, Blut für Hormone zu spenden??

Die Kosten für die Tests hängen davon ab, welches Hormon untersucht wird - es gibt viele davon. Die spezifischen Indikatoren, die für eine umfassende Diagnose Ihres Problems erforderlich sind, werden vom behandelnden Arzt bestimmt, d. H. Alles hängt vom untersuchten Körper, dem charakteristischen medizinischen Problem, der möglichen Diagnose usw. ab. Die durchschnittlichen Kosten einer Analyse für ein bestimmtes Hormon (z. B. TSH, Progesteron, Cortisol, Thyreoglobulin) liegen in Moskau zwischen 350 und 1000 Rubel. Häufig gewähren Kliniken Rabatte auf das gleichzeitige Studium mehrerer Parameter. Sie müssen diese Gelegenheit jedoch auch mit Vorsicht nutzen. Manchmal sind einzelne Studien aus dem vorgeschlagenen Komplex einfach nicht erforderlich, und es ist billiger, nur wenige zu Standardpreisen zu bestellen.

Ist es möglich, diese Analyse kostenlos zu bestehen??

In einigen staatlichen medizinischen Einrichtungen können sie kostenlos separate Tests für ein bestimmtes Hormon durchführen - meistens bieten sie einen solchen Service in Städten mit mehr als einer Million Einwohnern an, hauptsächlich in Geburtskliniken. In den allermeisten Fällen werden Sie jedoch zu einem privaten medizinischen Zentrum geschickt. Bereiten Sie also für alle Fälle das Geld vor, nachdem Sie zuvor herausgefunden haben, ob diese Art von Dienstleistung am Behandlungsort in der städtischen medizinischen Einrichtung erbracht wird.

Arten von Tests für Schilddrüsenhormone

Die Analyse der Schilddrüse auf Hormone ist notwendig, um den Status des wichtigsten endokrinen Organs zu bestimmen, das alle Stoffwechselprozesse reguliert. Schilddrüsenerkrankungen treten bei fast jedem zweiten Einwohner unseres Planeten auf, was nicht verwunderlich ist, da die ökologische Situation in den Städten zu wünschen übrig lässt und die Aufrechterhaltung eines ungesunden Lebensstils durch viele moderne Menschen ebenfalls zur Entstehung von Pathologien beiträgt. In diesem Zusammenhang stellt sich häufig die Frage, was Schilddrüsenhormone einzunehmen sind?

Die gesundheitlichen Auswirkungen von Schilddrüsenhormonen

Das hormonelle Gleichgewicht der Schilddrüse ist eine spezifische Basis, die das volle Funktionieren des Körpers sicherstellt. Wenn ein Ungleichgewicht auftritt, versagen alle internen Funktionen, einschließlich anderer Substanzen. Äußerlich ist die Verbindung dieser Drüse mit Organen und Systemen unsichtbar, aber sehr wichtig, da die Qualität des menschlichen Lebens davon abhängt.

Erhöhte Schilddrüsenhormone verursachen eine Erkrankung, wenn der Patient an Thyreotoxikose leidet. Dieser Zustand geht mit Nervosität, Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Hyperhidrose, Händeschütteln und Fieber einher. Bei einer hohen Menge an Thyrotropin treten Probleme mit Herz und Nerven auf und der Pulsrhythmus ist gestört. In den meisten Fällen zeigt die Analyse das Vorhandensein einer hohen Konzentration von Triiodthyronin und Thyroxin im Körper und eine Abnahme der thyrotropen Substanzen.

Eine Abnahme der Funktion der Hormonproduktion ist mit dem Auftreten von Frösteln, Anfällen chronischer Müdigkeit, Lethargie, Schlafmangel, Depressionen, Schwellungen des Halses, der Augenlider und des Körpers behaftet. Der Körper verlangsamt sozusagen die Arbeit aller internen Systeme und bringt sie in einen "abgenutzten" Zustand. Der Beginn einer Hypothyreose kann angezeigt werden durch:

  • verminderte Leistung;
  • Verletzung der Potenz;
  • lange Abwesenheit von Schwangerschaft;
  • Menstruationsstörungen.

Wichtig! Aufgrund der Tatsache, dass Probleme mit Schilddrüsenhormonen die Schwangerschaft hemmen, ist die Untersuchung des hormonellen Hintergrunds der Schilddrüse bei Frauen, die Mütter werden möchten, obligatorisch.

Schilddrüsenhormone haben einen erheblichen Einfluss auf die anatomische und funktionelle Entwicklung von Kindern, da sie für die ordnungsgemäße Funktion des Gehirns, des peripheren Nerven- und Herz-Kreislaufsystems verantwortlich sind. Wenn Sie eine Abnahme der Schilddrüsenfunktion vermuten, ist es wichtig, eine Analyse durchzuführen, die den hormonellen Hintergrund bestimmt, und TPO - Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase zu untersuchen, da diese als spezifischer Faktor bei der Beurteilung des Zustands dieses Organs fungiert.

Es ist wichtig, die Schilddrüsenhormone rechtzeitig zu überprüfen, da ihre normale Konzentration zur Schaffung einer guten Gesundheit beiträgt. Sie sind für die Vervollständigung von Stoffwechselprozessen im Körper verantwortlich, wodurch sich in diesem Bereich keine Abweichungen entwickeln können. Die Analyse der Norm von Schilddrüsenhormonen erfolgt auf verschiedene Arten, nicht nur direkt aus der Drüse, sondern auch aus der Hypophyse, da deren Inhalt miteinander verbunden ist. Das Hormonverhältnis trägt zu einer einfacheren Definition der Krankheit bei, die die Funktion des Körpers beeinträchtigt..

Interessant! Strenge Vorschriften für die rechtzeitige Durchführung der Schilddrüsenhormonforschung helfen, das Auftreten von Krankheiten frühzeitig zu erkennen.

Arten und Merkmale von Schilddrüsenhormon-Tests

Also, welche Tests für Schilddrüsenhormone werden durchgeführt? Die wichtigsten umfassen Forschung zu:

  • TSH oder Thyrotropin - trotz der Tatsache, dass es in der Hypophyse produziert wird - spielt eine entscheidende Rolle bei der Aktivität der Drüse. Unter seiner Kontrolle die Synthese von T3 und T4. Erhöhte TSH können auf Hypothyreose, Hypophysen-, Lungen- oder Brusttumoren hinweisen. Sein niedriger Wert ist häufig ein Indikator für eine Hyperthyreose, die durch Verletzungen oder Tumoren der Hypophyse sowie durch eine wahrscheinliche Basedov-Krankheit verursacht wird.
  • TK (Triiodthyronin) - sein hoher Grad ist ein offensichtliches Zeichen für Thyreotoxikose sowie Jodmangel. Darüber hinaus zeigt es das Vorhandensein von Krankheiten wie Hepatitis und AIDS;
  • T4 (Thyroxin) - Bei einer hohen Konzentration dieser Substanz können Hyperthyreose, Hepatitis, Leberzirrhose, Thyreoiditis und bösartige Neubildungen der Schilddrüse beobachtet werden.
  • TG (Thyreoglobulin) - ist in einer minimalen Menge im Körper enthalten. Seine Abnahme kann durch eine Überdosierung einiger Medikamente verursacht werden. Wenn die Norm für Schilddrüsenhormone dieses Typs überschritten wird, kann dies ein Signal für das Vorhandensein von Krebs, multinodalem oder diffusem Kropf und Thyreoiditis sein.

Je nach Situation kann der Arzt auch solche Tests auf Schilddrüsenhormone durchführen:

  • AT TPO (Antikörper gegen Thyroperoxidase) - Ein Überschuss dieser Substanzen im Blut ist ein Indikator für eine genetische Veranlagung für Hypothyreose, die zusammen mit einem erhöhten TSH-Spiegel auf eine wahrscheinliche Manifestation dieser Pathologie in der Zukunft hinweist.
  • AT TG (Antikörper gegen Thyreoglobulin) - ein hoher Gehalt kann auf eine Reihe von Krankheiten hinweisen - Morbus Basedow, Thyreoiditis und viele andere;
  • Calcitonin ist einer der Haupttumor-Marker. Es hilft, das Vorhandensein von Tumoren und Metastasen in der Schilddrüse zu erkennen..

Für eine genauere Diagnose reicht es oft nicht aus, Blut für Schilddrüsenhormone zu entnehmen und die Untersuchung durchzuführen. Daher ernennen Ärzte auch einen Ultraschall dieses Körpers.

Tests zur Überprüfung von Schilddrüsenhormonen werden normalerweise von einem Arzt verschrieben, wenn der Patient bereits bestimmte gesundheitliche Probleme hat. Es ist jedoch nicht überflüssig, sie zur Vorbeugung oder in Gegenwart eines dieser Anzeichen zu verwenden:

  • eine signifikante Zunahme oder Abnahme des Körpergewichts in kurzer Zeit;
  • Verletzung des Menstruationszyklus;
  • verminderte Potenz und Wachstum der Brustdrüsen bei Männern;
  • Störungen in der Arbeit des Verdauungstraktes;
  • Probleme im Herz-Kreislauf-System;
  • Gefühl ständiger Müdigkeit;
  • das Auftreten einer Gedächtnisstörung;
  • das Auftreten einer Schwellung der Beine und Augenlider;
  • Haarausfall - bis zur vollständigen Kahlheit;
  • eine scharfe Stimmveränderung, die heiser wird;
  • häufige Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit und Tränenfluss werden beobachtet;
  • anhaltende Erkältungen infolge geschwächter Immunität;
  • verschlechterter Zustand von Haut, Haaren und Nägeln;
  • Es werden starke Sprünge der Körpertemperatur beobachtet.
  • starkes Schwitzen;
  • Zittern der Gliedmaßen.

Wichtig! Bei schwerwiegenden Funktionsstörungen des endokrinen Systems von Patienten werden Exophthalmus oder prall gefüllte Augen beobachtet und es kommt zu einer Zunahme der Schilddrüse, die auch mit bloßem Auge spürbar ist.

Jetzt wissen Sie, welche Art von Tests Ihre Schilddrüsenhormone geben. Für solche Studien ist es jedoch notwendig, sich vorzubereiten. Zunächst ist zu beachten, dass Blutuntersuchungen auf nüchternen Magen durchgeführt werden, dh die letzte Mahlzeit sollte spätestens 10 bis 12 Stunden vor dem Zaun erfolgen. Außerdem ist es am Vorabend der Blutspende für Forschungszwecke erforderlich, sich keinen starken körperlichen Anstrengungen und Stresssituationen auszusetzen.

Hormontests: TSH, T4, AT zu TPO. Welche Tests müssen nicht gemacht werden

Wie Schilddrüsenhormone wirken Hypothyreose und Thyreotoxikose

Anton Rodionov Kardiologe, Kandidat der medizinischen Wissenschaften, außerordentlicher Professor der Abteilung für Fakultätstherapie Nr. 1 der Ersten Staatlichen Medizinischen Universität Moskau Sechenov

Warum bittet der Arzt die Patienten häufig, Schilddrüsenhormon-Tests anstelle eines Ultraschalls durchzuführen? Welche Hormone sollten zuerst überprüft werden und welche Tests sind Geldverschwendung? Dr. Anton Rodionov spricht in seinem Buch „Entschlüsseln Ihrer Tests: Wie Sie eine Diagnose anhand Ihrer eigenen Stärken erstellen“ ausführlich über das, was jedes Schilddrüsenhormon zeigt, über TSH, T3 und T4 sowie über die Behandlung von Hypothyreose und Thyreotoxikose.

Die Schilddrüse ist ein Regulator von Stoffwechselprozessen, der viele Funktionen des Körpers steuert. Was wird der Puls sein, häufig oder selten, was wird der Druck sein, hoch oder niedrig, was wird die Temperatur sein - die Schilddrüse beantwortet in gewissem Maße diese Fragen. Sogar der Grad der Intelligenz wird durch die Funktionsweise der Schilddrüse in der Kindheit bestimmt. Dies ist eine wissenschaftliche Tatsache!

Lösen Sie daher komplexe diagnostische Aufgaben und beantworten Sie die schwierigen Fragen der Patienten: „Warum trocknet meine Haut?“, „Warum schlägt mein Herz?“, „Warum habe ich Verstopfung?“, „Warum mögen Jungen mich nicht? ? " usw. stellen wir uns immer die Gegenfrage: Gibt es eine Schilddrüsenfunktionsstörung??

Und in diesem Fall hilft uns kein Ultraschall der Schilddrüse, sondern eine Blutuntersuchung.

Wichtig! Während der Schwangerschaft befindet sich das Niveau der Schilddrüsenindikatoren an der maximalen Grenze: Aufgrund der im Körper ablaufenden physiologischen Prozesse kann TSH abnehmen und Thyroxin ansteigen. Der Anstieg der Hormone in erheblichem Maße erfordert jedoch dringende Maßnahmen des Arztes, um die Indikatoren zu normalisieren.

Hormontests

Eine verbreitete Meinung ist, dass Sie die folgenden Regeln befolgen müssen, um beim Bestehen einer Analyse objektive Daten zu erhalten:

  • Am Vorabend ist es notwendig, die emotionale und körperliche Aktivität zu begrenzen. Essen Sie keine geräucherten, würzigen, salzigen Speisen.
  • Bevor Sie den Test machen, müssen Sie 8 Stunden lang nichts essen.
  • Nach der letzten Einnahme von jodhaltigen Arzneimitteln, hormonelle Verhütungsmittel - 30 Tage.
  • Ab dem letzten Rauchen oder Trinken sollte ein Tag vergehen.

Es ist richtig, dass es ratsam ist, Tests immer im selben Labor durchzuführen..

Schilddrüse: Anomalien

Die Geheimnisse von T3 und T4 sind rund um die Uhr für den Energiestoffwechsel im Körper verantwortlich. Sie induzieren eine koordinierte Arbeit des Zentralnervensystems, des Herz-Kreislauf-Systems und des Gehirns. Wenn ihre Produktion gestört ist, entwickeln sich Frauen:

Hypothyreose

Mit der Krankheit wird die Konzentration von T3 und T4 reduziert. Neuralgische Probleme entstehen, chronische Müdigkeit, der Bewegungsapparat wird schwächer, das Körpergewicht steigt. Die Herzfrequenz verlangsamt sich, die Intelligenz nimmt ab.

Optisch: Der Zustand von Haaren, Nägeln, Haut verschlechtert sich, Schwellungen werden festgestellt. Es treten sexuelle Anomalien auf (Unfruchtbarkeit, Veränderungen im Menstruationszyklus). Es gibt Manifestationen der Wechselwirkung der Eierstöcke, Nebennierenhormone und Schilddrüsenhormone.

Bei einer primären Hypothyreose sehen die Indikatoren aufgrund einer schlechten Schilddrüsenfunktion folgendermaßen aus:

IndikatorenNorm (vergleichen Sie die Ergebnisse mit den normalen Indikatoren des Labors, das die Analysen durchgeführt hat, unter Berücksichtigung der Maßeinheiten)
Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH)0,4 - 4,0 Honig / l
Triiodothyronin (T3) frei2,6 - 5,7 pmol / l
Thyroxin (T4) frei9 - 22 Uhr / l
Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase (AT gegen TPO)7 mmol / l). In diesen Fällen wird auch bei subklinischer Hypothyreose eine Thyroxinersatztherapie verschrieben.

Eine offensichtliche (explizite) Thyreotoxikose muss fast immer behandelt werden. Zuerst schrieb ich „immer“, dann entschied ich mich fairerweise hinzuzufügen, dass es seltene Formen gibt, die von selbst passieren. Eine Thyreotoxikose erfordert jedoch immer einen Arztbesuch und eine Beobachtung.

Subklinische Thyreotoxikose erfordert keine Behandlung, aber die Tests müssen nach 6 Monaten wiederholt werden, es besteht die Möglichkeit eines Übergangs zu einer detaillierten Form.

Antikörpertests: Soll ich es nehmen??

Viele in ihrer Analyse sahen einige andere mysteriöse Antikörper, zum Beispiel Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase (AT gegen TPO) oder Antikörper gegen Thyreoglobulin (AT gegen TG). Ein Anstieg dieser Antikörper weist darauf hin, dass einige Autoimmunprozesse in der Schilddrüse auftreten können..

Ich muss sofort sagen, wenn dies eine Analyse „nur für den Fall“ war, dann ist dies Geld, das weggeworfen wird (von Ihren eigenen oder Versicherungsunternehmen). Einfach so, nur für den Fall, dass diese Analysen nicht durchgeführt werden müssen. Sie werden nicht zur Erstdiagnose verwendet, sondern zur Klärung der Diagnose in Fällen, in denen die Krankheit bereits gefunden wurde.

Das Problem ist jedoch, dass es sich oft auch um „weggeworfene Nerven“ handelt. Tatsache ist, dass die Antikörper selbst keine Behandlung benötigen, ihr isolierter Anstieg entspricht nicht der Diagnose einer chronischen Thyreoiditis. Wenn Sie also in Ihrer Zufallsanalyse einen Anstieg der Antikörper mit normaler Schilddrüsenfunktion (mit normalem TSH) festgestellt haben, machen Sie sich keine Sorgen. Nehmen Sie einfach einmal im Jahr eine Analyse zu TSH vor.

Schilddrüsenerkrankung: 5 Tipps

Da es sich um die Schilddrüse handelt, werde ich diese Gelegenheit nutzen, um einige wichtigere Empfehlungen abzugeben..

  • Die meisten Regionen Russlands befinden sich in der Zone des Jodmangels. Kaufen Sie nur Jodsalz und verwenden Sie es anstelle von normalem.
  • Es gibt nicht viel Jod in Seetang, wie allgemein angenommen wird. Wenn Sie möchten, können Sie Seetang für Salate verwenden. Dies bedeutet jedoch keineswegs, dass Sie die traditionellen Methoden der Jodprophylaxe (Jodsalz oder pharmakologische Joddosen für Schwangere) aufgeben können..
  • Sie können keine alkoholische Jodlösung zur "Vorbeugung und Behandlung der Schilddrüse" verwenden, wie dies manchmal in Fernsehprogrammen und pseudowissenschaftlichen Büchern über Gesundheit empfohlen wird. „Jodnetze“, eine Lösung von Jod in Zucker oder Milch, können schnell zur Ansammlung toxischer Joddosen in der Schilddrüse und zur Entwicklung einer Thyreotoxikose führen.
  • Führen Sie für alle Fälle keinen Ultraschall der Schilddrüse durch. Wenn die Schilddrüsenfunktion nicht beeinträchtigt ist und die Drüse selbst nicht vergrößert ist und keine Formationen darin abgetastet werden, kann Ultraschall „nur für den Fall“ mehr schaden als nützen. Identifizierung kleiner knotiger Formationen, Angst vor der Erkennung von Krebs, ungerechtfertigte wiederholte Punktionen, wiederholter Ultraschall - das erwartet eine Person, die diesen rutschigen Weg mehrerer unnötiger Untersuchungen beschritten hat.
  • Ein gesunder Erwachsener muss alle 5 Jahre den TSH-Spiegel bestimmen. Wenn Sie zuvor eine subklinische Hypothyreose oder subklinische Thyreotoxikose festgestellt haben oder wenn Sie das Antiarrhythmikum Amiodaron einnehmen, führen Sie alle 6 Monate eine Blutuntersuchung auf TSH durch.

Fragen Sie bei medizinischen Fragen zuerst Ihren Arzt.

Schilddrüsenhormontests: Normen und Entschlüsselung

Die Schilddrüse und ihre Hormone sind an der Arbeit aller Organe und Systeme des menschlichen Körpers beteiligt. Jede Funktionsstörung kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Die Analyse von Schilddrüsenhormonen ist eine der Möglichkeiten, ihre Arbeit zu überwachen und mögliche pathologische Veränderungen zu diagnostizieren.

Hormone und ihre Rolle

Die wichtigsten Hormone, die untersucht werden, sind:

  • Triiodothyronin (T3),
  • Tetraiodothyronin (T4). Es wird auch Thyroxin genannt.,
  • Schilddrüsen-stimulierendes Hormon (TSH),

Die Schilddrüse produziert 3 Substanzen:

Zu den Hormonen gehören Triiodthyronin und Thyroxin. Sie helfen, als inneres Organ des menschlichen Körpers zu fungieren. Dazu gehören Jodmoleküle: 3 in Triiodthyronin und 4 in Thyroxin.

Calcitonin produziert C-Zellen. Ihr funktioneller Zweck ist der Kalziumstoffwechsel und die Entwicklung des Knochensystems..

Hormone im Blut zirkulieren in freier Form und sind mit Proteinen assoziiert. 99% sind verbunden, nur 0,2-0,5% fallen frei.

Das Hormon T3 gilt als aktiver. Es ist an allen biologischen Wirkungen beteiligt. T4 ist die Quelle der Bildung dieses Wirkstoffs.

Schilddrüsenhormone sind hauptsächlich für den Energiestoffwechsel verantwortlich. Dieser Prozess im Körper findet ständig statt, auch in Ruhe.

Schilddrüsenhormontests beinhalten die Bestimmung von TSH (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon), obwohl es von einem anderen endokrinen Organ, der Hypophyse, produziert wird. Es wird mit unzureichender Zuordnung von T3 und T4 hergestellt. TTG-Feedback-Mechanismus. Dann gibt es 2 Szenarien:

  • Eisen synthetisiert Hormone intensiver,
  • Schilddrüse. Sie erhöht allmählich die Lautstärke.

In Form der Ergebnisse von Blutuntersuchungen erscheint der Indikator für AT TPO.

Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase sind ein Indikator für die Aggression des Immunsystems in Bezug auf Ihren eigenen Körper. Schilddrüsenperoxidase liefert die Bildung einer aktiven Jodform, die in den Prozess der Thyreoglobulinjodifikation einbezogen werden kann. Antikörper gegen das Enzym blockieren seine Aktivität, wodurch die Sekretion von Schilddrüsenhormonen abnimmt. AT-TPO kann jedoch nur „Zeugen“ des Autoimmunprozesses sein. Eine Erhöhung des Titers von Antikörpern gegen Peroxidase ist möglich, wenn der Patient:

  • diffuser giftiger Kropf,
  • knotiger Kropf,
  • subakute Thyreoiditis de Crevena,
  • postpartale Drüsenfunktionsstörung,
  • Thyreoiditis (Hashimoto),
  • idiopathische Hypothyreose,
  • Autoimmunthyreoiditis,
  • Nicht-Schilddrüsen-Autoimmunerkrankungen.

Wenn eine Analyse vorgeschrieben ist?

Bisher nehmen Krankheiten, die mit einer Funktionsstörung der Schilddrüse verbunden sind, den zweiten Platz in der Häufigkeit ein, Diabetes steht an erster Stelle. Der Zustand des Herzens, des Gefäßsystems, des Fortpflanzungssystems und des hämatopoetischen Systems hängt von der ordnungsgemäßen Funktion dieses Organs ab..

Eine Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone kann auch auf eigene Initiative des Patienten durchgeführt werden. Beliebte Gründe für diese Entscheidung sind:

  • Überprüfung der Gesundheit eines Paares, das sich für ein Baby entschieden hat,
  • Aufgrund des Berufs. Wenn eine Person an einem Ort arbeitet, an dem ein erhöhtes Risiko für chemische oder Strahlenbelastung besteht,
  • Überprüfung des Zustands der Drüse nach einer früheren Krankheit.

Der Endokrinologe schreibt eine Überweisung für Blutuntersuchungen auf Schilddrüsenhormone aus, um Anomalien zu identifizieren oder den Behandlungsverlauf für bestehende Krankheiten anzupassen.

Der Grund für diesen Termin kann sein:

  • Plötzliche Veränderungen im Gewicht einer Person,
  • Schwierigkeiten bei der Empfängnis eines Kindes,
  • Schwere Schwangerschaft,
  • Menstruationsstörungen bei Frauen,
  • Verzögerte körperliche oder geistige Entwicklung des Kindes.

Wenn eine visuelle Untersuchung strukturelle Veränderungen in der Drüse ergab, wird auch ein Hormontest verschrieben. Solche Änderungen können Knoten, Heterogenität oder Vergrößerungen sein, die beim Abtasten des entsprechenden Bereichs festgestellt werden. Bei Abweichungen in den Ergebnissen muss der Patient zusätzliche Untersuchungen durchführen, um die Ursache des Verstoßes zu ermitteln.

Bei folgenden visuellen Symptomen ist eine Blutspende für Schilddrüsenhormone erforderlich:

  • Tremor ist eine schnelle und rhythmische spontane Bewegung der Gliedmaßen, die mit Muskelkontraktionen verbunden ist.,
  • Kahlheit,
  • Starker Schweiß,
  • Gedächtnisschwäche,
  • Hautprobleme,
  • Tachykardie.

In einigen Fällen sind Tests auf Schilddrüsenhormone die Norm. Patienten mit Bindegewebspathologien (rheumatoide Arthritis, systemische Sklerodermie, Lupus erythematodes) sollten nicht vergessen, Blut an die Schilddrüsenhormone zu spenden.

Richtlinien für Erwachsene

T4 bleibt in den meisten Fällen unverändert. Es ist stabil, auch wenn der Körper einen gutartigen Tumor oder einen kolloidalen Kropf hat. Bei einem normalen Thyroxingehalt im weiblichen Körper sollten die Zahlen in der Ergebnisform 9-19 pmol / l betragen. Dieser Indikator ist die Jodbasis für die Bildung des Hormons T3. Die Indikatoren für dieses Hormon bei einer Frau sollten im Bereich von 2,62 bis 5,69 pmol / l liegen. Die Norm der Schilddrüsenhormone bei Frauen während der Schwangerschaft ist viel höher. Dies liegt an der Tatsache, dass das endokrine System der Mutter bis zu einem bestimmten Punkt für zwei Personen funktioniert und damit auch die Bedürfnisse des Babys befriedigt. Schilddrüsenhormone: normal bei Frauen, Tabelle unten.

Der Arzt wird die erhaltenen Antworten natürlich entschlüsseln. Sie können die Zahlen nur geringfügig mit den Standards vergleichen..

Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon sollte bei normaler Konzentration 0,2-3,2 Mme / l betragen. Das Überschreiten des Indikators zeigt eine unzureichende Funktion der Schilddrüse an, eine geringe - etwa zu intensive Sekretion.

Entschlüsselung einer Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone Ein Vergleich der Indikatoren eines Mannes und einer Frau ist in der folgenden Tabelle dargestellt.

Hormon NameBei MännernUnter Frauen
T3 (pmol / l)2,6-5,722,6-5,72
Freies T3 (nmol / l)1.24-3.231.24-3.23
Gesamt-T4 (ngr / dtsl)0,8-2,10,8-2,1
Freies T4 (ngr / dtsl)5.31-104,23-12,99
Gesamt-TSH (μMU / ml)0,4-40,4-4
Calcitonin (pmol / l)0-2.460-1.46

Normen bei Kindern

Die Normen für Schilddrüsenhormone unterscheiden sich erheblich von denen eines Erwachsenen. Die Analyse von Schilddrüsenhormonen wird selten verschrieben. Es hilft, frühe Entwicklungsstörungen zu diagnostizieren und zu korrigieren..

Im Gegensatz zu Erwachsenen werden bei der Analyse von Kindern nur zwei Hormone überprüft - T3 und TSH. Sie beeinflussen das Entwicklungstempo des Babys.

Die Ergebnisse der TSH-Tests sollten daher bei Säuglingen zwischen 1,12 und 17,05 mU / l liegen.

Bis zum Jahr wird die Menge dieses Hormons weniger als 0,66-8,3 Honig / l produziert.

Wenn sie älter werden, ändert sich dann die obere Schwelle dieses Indikators, aber die untere Grenze bleibt unverändert - 0,47 mU / l. Die Obergrenze von Thyrotropin für die Analyse von Schilddrüsenhormonen wird also sein:

  • Bis zu 5 Jahren - 6,55 Honig / l,
  • Unter 12 Jahren - 5,89 MED / L.,
  • Bis 16 Jahre alt - 5,01 Honig / l.

Nachdem es sich bei ca. 4,15 Honig / l stabilisiert hat.

Es ist erwähnenswert, dass der Thyrotropinspiegel von der Tageszeit abhängt. Es erreicht sein Maximum um 3 Uhr morgens und die niedrigsten Zahlen werden um 5-6 Uhr morgens aufgezeichnet..

Analysen von Schilddrüsenhormonen, die die Standards von Triiodthyronin nach Alter entschlüsseln:

  • Bis zu 10 Jahre - 1,79-4,08 nmol / l,
  • Unter 18 Jahren - 1,23-3,23 nmol / l.

Mit zunehmendem Alter sinkt dieser Indikator auf 1,06-3,14. Zu verschiedenen Jahreszeiten wird es mit unterschiedlichen Aktivitäten hergestellt. Im Herbst und Winter intensiver und im Frühjahr nimmt die T3-Produktion ab.

Vorbereitung für die Lieferung von Biomaterial

Die Vorbereitung für den Hormontest sollte in etwa einem Monat beginnen. Während dieser Zeit müssen Sie die Einnahme solcher Medikamente verweigern:

  • Jodhaltig,
  • Hormonell,
  • Steroide,
  • Aspirinhaltig.

Wenn die Einhaltung dieser Bedingung nicht möglich ist, muss der behandelnde Arzt darüber informiert werden. So kann er die Daten anpassen.

Die Vorbereitung der Analyse umfasst weitere Maßnahmen:

  • 8 Stunden vor Lieferung des Biomaterials nicht essen. Sie können nur gekochtes Wasser trinken. Mineral wird nicht empfohlen,
  • Keine körperliche Aktivität am Vorabend eines Laborbesuchs sollte nicht sein,
  • Stresssituationen können auch die Forschungsergebnisse verfälschen. Versuchen Sie also, sich zu beruhigen und am Tag Ihres Laborbesuchs nicht nervös zu sein.,
  • Verweigern Sie schlechte Gewohnheiten wie Alkohol und Zigaretten, die mindestens 24 Stunden benötigen. Idealerweise beträgt dieser Zeitraum 7 Tage,
  • Am Tag vor der Blutspende müssen Sie die sexuelle Intimität aufgeben,
  • Innerhalb von 2-3 Tagen müssen Sie versuchen, den Körper vor Unterkühlung und Überhitzung zu schützen.

Der Spezialist sollte Sie innerhalb von mindestens 2-3 Tagen über Tests auf Schilddrüsenhormone informieren. Diese Zeit muss für die Vorbereitung Ihres Körpers aufgewendet werden. Dies ist der einzige Weg, um echte und genaue Ergebnisse zu erhalten, die ein reales Bild des Zustands der Schilddrüse zeigen..

Wir geben eine Analyse

Wie kann eine Analyse der Schilddrüsenhormone an eine Person weitergegeben werden, die für endokrine Erkrankungen prädisponiert ist? Die Antwort ist alle 6 Monate, um Ihren Zustand zu überwachen. Es wird für alle anderen ausreichen, das Labor alle 1-1,5 Jahre einmal zu besuchen..

Die Blutspende für Schilddrüsenhormone erfolgt über eine Vene im Ellenbogen.

Für genaue Ergebnisse ist es nicht nur wichtig, wie die Analyse bestanden wird, sondern auch wann. Die Nuancen dieses Verfahrens werden normalerweise von einem Gynäkologen oder Endokrinologen erklärt. Am Tag der Blutspende sollten keine anderen medizinischen Eingriffe durchgeführt werden. Röntgen, Tropfer und Ultraschall können die Daten verfälschen..

Bei Männern ist alles einfacher. Sie haben hormonelle Stabilität, so dass sie jeden Tag Blut spenden können.

Sie können an jedem Tag Tests auf Schilddrüsenhormone durchführen, um die freie Form von T3 und T4, Calcitonin, TSH und AT-TG, sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern, zu bestimmen.

Die Analyse dauert bis zu 5 Tage.

Was sind die Abweichungen

Bei einer Hyperthyreose tritt ein Stoffwechselversagen auf. Hier sind einige Symptome:

  • Gewichtsverlust,
  • Kardiopalmus,
  • Schwitzen.

Es gibt 3 Arten von Hyperthyreose:

  • Verminderte Schilddrüsengröße und Hormonproduktion,
  • Die Zunahme seiner Größe. Der Körper bekämpft Hormonmangel,
  • Niedrige Hormonproduktion durch den Hypothalamus.

Bei der Analyse von Schilddrüsenhormonen kann die Entschlüsselung der Ergebnisse zwei mögliche Varianten von Abweichungen ergeben:

  • Die Standards übertreffen - Thyreotoxikose. Der Patient hat Fieber, aktives Schwitzen, emotionale Instabilität, Zittern der Extremitäten, instabilen Herzschlag. In diesem Fall erhöhen T3 und T4 ihre Konzentration signifikant und TSH nimmt ab,
  • Niedrige digitale Daten - Hypothyreose. Symptome: Schwäche, Bewusstlosigkeit, Depression, Schwellung, verminderte Potenz bei Männern, verminderte Empfängniswahrscheinlichkeit bei Frauen.

Wenn die Analyse der Schilddrüse einen erhöhten Gehalt an Antikörpern AT-TPO und AT-TG im Blut ergab, deutet dies auf einen Autoimmunprozess hin.

Normales T4 bei einer niedrigen Konzentration von T3 und TSH ist ebenfalls ein alarmierendes Verhältnis, was auf die Unfähigkeit des T4-Hormons hinweist, sich in Triiodthyronin umzuwandeln.

Erhöhte TSH-Werte bei niedrigem T4 weisen auf eine Fehlfunktion der Hypophyse hin. Wenn TSH niedrig ist und andere T-Hormone hoch sind, liegt die Diagnose auf der Hand - Hyperthyreose.

Bei Patienten wird ein Anstieg des T3-Spiegels mit einem raschen Abfall des TSH beobachtet:

  • Mit einer kranken Leber,
  • Mit längerem Fasten,
  • Mit mentalem und emotionalem Trauma.

Ein Anstieg von T4 tritt in einer Reihe von Fällen auf:

  • Wenn die Nieren versagen,
  • Immunschwäche,
  • Fettleibigkeit,
  • Schilddrüsenentzündung.

Ein niedriger Thyroxinspiegel wird beobachtet bei:

  • Hypophysenerkrankung,
  • Autoimmunthyreoiditis,
  • Endemischer Kropf.

Es sollte sorgfältig mit der Schilddrüse in Beziehung gesetzt werden, Hormontests sollten regelmäßig durchgeführt werden, angesichts der Häufigkeit des Auftretens von Krankheiten dieses Organs. Die Wirkung des Hormonspiegels ist sehr wichtig. Sie betreffen die meisten inneren Organe, einschließlich der lebenswichtigen. Um genauere Untersuchungsergebnisse zu erhalten, müssen Sie sich in 2-3 Tagen vorbereiten. Das Ergebnisformular spiegelt Daten nicht nur von Hormonen wider, die von der Schilddrüse ausgeschüttet werden, sondern auch von anderen „strategisch wichtigen“ Hormonen. Obwohl sie von anderen Organen des endokrinen Systems produziert werden, ist ihre Wirkung auf den hormonellen Hintergrund der Schilddrüse sehr groß. Alle Analysedaten werden nicht getrennt voneinander betrachtet, sondern in Kombination. Dies ist die einzige Möglichkeit, anhand der Ergebnisse dieser Analyse zu diagnostizieren..

Welche Indikatoren sind die Norm für Schilddrüsenhormone bei Frauen??

Schilddrüse: Klassifizierung von Hormonen

Schilddrüsenhormone sind an der Neutralisierung freier Radikale, der Energieerzeugung und dem Sauerstoffverbrauch des Gewebes beteiligt. Während der Forschung werden bestimmte Komponenten analysiert, die das Vorhandensein von Abweichungen identifizieren. Dies sind:

  • Triiodothyronin (T3) steuert den Stoffwechsel und die Erholungsprozesse im Körper.
  • Thyroxin (T4) - ein aktiver Teilnehmer am Proteinstoffwechsel.

Wenn diese Hormone weniger als normal sind, treten Symptome einer Hypothyreose auf.

  • Das Schilddrüsen-stimulierende Hormon (TSH) wird von der Hypophyse des Gehirns ausgeschieden. Es liefert, stimuliert und steuert die Produktion von T3 und T4. Die Menge an TSH bei aktivem Betrieb der Schilddrüse nimmt ab und steigt an, wenn sie nicht mit voller Kraft wirkt. Das Hormongleichgewicht (optimal) bleibt während der normalen TSH-Produktion im Gehirn erhalten. Veränderungen werden bei der Pathologie der Drüse und manchmal bei Hirntumoren beobachtet.
  • Das Verhältnis von Antikörpern zu Thyreoglobulin (AT-TG) ist wichtig für die Erkennung von Störungen bei Autoimmunprozessen.
  • Das Verhältnis von Antikörpern zu Thyroperoxidase, die an der Bildung von T3 (AT-TPO) beteiligt ist. Mit einer Abweichung von der Norm spricht dieser Indikator von Autoimmunerkrankungen.

Was ist allgemein T3, T4, wie unterscheidet es sich von frei?

Die Hormone T3, T4 binden an die Moleküle der Trägerproteine ​​im Blutkreislauf. Die Übertragung auf Organe und Gewebe, die sie benötigen, erfolgt über die Gefäße. In geringer Menge sind Hormone jedoch in ungebundener (freier) Form mit Proteinmolekülen vorhanden.

Die Gesamtmenge des Hormons, das an Proteine ​​und freies Thyroxin bindet, wird als Gesamtmenge definiert. Bei zweifelhaften Testergebnissen ist die Menge indikativ.

Wenn eine Frau den Hormonspiegel im Körper überprüfen muss?

Eine Frau kann selbst einen Labortest machen, der den Hormonspiegel bestimmt. Es wird mit einer Vergrößerung der Drüse und dem Auftreten solcher Symptome durchgeführt:

  • Der Menstruationszyklus ist unterbrochen.
  • Tachykardie tritt auf.
  • Ein starker Verlust oder eine Gewichtszunahme tritt auf..
  • Der emotionale Zustand ist unangemessen gestört..
  • Die Schilddrüse vergrößert sich.
  • Exophthalmus (bukkales Auge) tritt auf.
  • Körpertemperaturänderungen: Es kommt zu Frösteln oder übermäßigem Schwitzen.

Bei Frauen ist der Beginn der Schwangerschaft kompliziert, wenn der hormonelle Hintergrund nicht in Ordnung ist. Die Lieferung von TSH ist bei der Planung obligatorisch, und während der Schwangerschaft sollte der Hormonspiegel ständig überwacht werden.

Wichtig! Sie können das Auftreten der oben genannten Symptome nicht auf emotionale und körperliche Müdigkeit zurückführen. So treten die ersten Anzeichen einer endokrinen Störung im Körper auf. Wenn sie auftreten, wenden Sie sich sofort an den Endokrinologen.

Was ist die Norm für Schilddrüsenhormone bei Frauen??

Fast 90% der Schilddrüsensekretion entfallen auf T4 (Thyroxin). Dieses Hormon besteht hauptsächlich aus Protein (geringe Mengen) und Jod. Thyroxin - ein Joddepot, das für den Aufbau des aktiven Hormons T3 von entscheidender Bedeutung ist und die koordinierte Arbeit des Körpers beeinflusst.

Die in der Tabelle angegebenen Daten können je nach Analysemechanismus und verwendeten Materialien variieren. Normalerweise sind für ein bestimmtes Labor die Normen für Schilddrüsenhormone im Richtungsblatt angegeben.

NameEinheitenNormaler WertAbweichungen
Thyreoglobulinng / mlThyreoidektomie 100 - positives Ergebnis,

30 - 100 - Grenzwert

Postpartale Thyreoiditis, die Entwicklung von Autoimmunprozessen.
(AT-TG) AntikörperHonig / l
AT-TPOAT-TGT3T4TTG
NormNormAbgesenktAbgesenktÜber der Norm

Bei einer sekundären Hypothyreose, die aufgrund einer Störung der Hypophyse auftritt, sehen die Analysedaten folgendermaßen aus:

AT-TPOAT-TGT3T4TTG
NormNormAbgesenktAbgesenktAbgesenkt

Hyperthyreose

Die Schilddrüse arbeitet hart, der Gehalt an Hormonen T3 und T4 im Blut ist erhöht. Es gibt Tachykardie (Beschleunigung des Herzrhythmus), Handzittern, emotionale Erregung, Schwitzen und Stoffwechselanstieg. Als Ergebnis - Gewichtsverlust, Fieber.

Bei Hyperthyreose sehen die Hormonspiegel folgendermaßen aus:

AT-TPOAT-TGT3T4TTG
NormNormGefördertGefördertAbgesenkt

Wichtig! Das Hormonsystem von Frauen ist instabil. Mit Abweichungen entwickeln sich darin verschiedene Pathologien, insbesondere im Bereich der Reproduktion.

Heute werden Abweichungen im hormonellen Bereich erfolgreich behandelt. Bei Veränderungen der Schilddrüse verschreibt der Arzt hormonelle oder jodhaltige Medikamente. Im fortgeschrittenen Stadium ist eine Operation möglich.

Durch die ständige Überwachung der Schilddrüse können Sie die Ursache der Krankheit rechtzeitig beseitigen: Die Zeit, in der sie sich zu einem chronischen Zustand entwickelt, dauert etwa 15 Jahre. Und denken Sie daran, dass die Schilddrüse die Grundlage für die hormonelle Gesundheit einer Frau ist!

Analyse von Schilddrüsenhormonen (Hormone TSH und T4)

Welche Schilddrüsenhormone werden getestet?

Im Internet gibt es derzeit zahlreiche Materialien zu medizinischen Themen. Insbesondere gibt es Artikel zum Thema Blutuntersuchung zur Beurteilung der Schilddrüsenhormonproduktion. Diese Texte wurden in der Regel nicht von Ärzten verfasst und sind daher Analphabeten und enthalten viele sachliche Fehler. Solche Materialien beantworten keine Fragen, sondern verwirren den Leser nur noch mehr..

Neben Triiodthyronin (T3) und Thyroxin (T4) gehören TSH und TPO zu den Schilddrüsenhormonen, die den Autoren unbekannt sind. Das ist aber grundsätzlich falsch.

Die ersten beiden Hormone werden absolut richtig als Schilddrüse eingestuft. Sie werden wirklich von der Schilddrüse synthetisiert. Während TSH ein unspezifisches Hormon ist, dessen Synthese von einem anderen endokrinen Organ durchgeführt wird - der Hypophyse.

Die Hypophyse ist eine kleine Drüse im Gehirn. Die Hauptfunktion der Hypophyse besteht in der Freisetzung von Wirkstoffen (es muss gesagt werden, dass sie eine Reihe von Wirkstoffen freisetzt, deren Anzahl von Dutzenden bestimmt wird), um die Arbeit des gesamten endokrinen Systems zu regulieren.

Somit ist TSH (das sogenannte Schilddrüsen-stimulierende Hormon) ein "Signal" Hypophysenhormon. Dank ihrer Wirkung erhöht die Schilddrüse die Arbeitsintensität und setzt mehr Wirkstoffe frei..

TPO kann auch nicht auf Schilddrüsenhormone zurückgeführt werden. Diese Substanz ist überhaupt kein Hormon, sondern ein Antikörper. Das Immunsystem sezerniert es zur Zerstörung jodhaltiger Substanzen. Alle vier oben genannten Substanzen müssen jedoch zusammen betrachtet werden, da sie eng miteinander verwandt sind und den Mechanismus der Schilddrüse bilden.

Thyroxin (Tetraiodthyroninyl T4). Eines der beiden wichtigsten Schilddrüsenhormone. Es macht den größten Teil aller von der Schilddrüse synthetisierten Verbindungen aus (bis zu 90%)..

Triiodothyronin (T3). Es ist ein weiteres Schilddrüsenhormon. Seine Aktivität übersteigt die Aktivität von T4 in 1000%. T3 enthält drei Jodatome, nicht 4, so dass die chemische Aktivität des Hormons signifikant zunimmt. Viele halten Triiodthyronin für das wichtigste Schilddrüsenhormon, und T4 ist der „Rohstoff“ für seine Herstellung. T3 wird aus T4 durch Exposition gegenüber 4-Atom-Hormon mit selenhaltigen Enzymen synthetisiert.

Sowohl TK als auch T4 sind spezifische Schilddrüsenhormone, dh sie beziehen sich auf Schilddrüsenhormone. Ihre Synthese ist notwendig für das normale Funktionieren des autonomen Systems und des Nervensystems sowie für den Hauptstoffwechsel, aufgrund dessen das Funktionieren autonomer energieverbrauchender Prozesse stattfindet: Kontraktion des Herzmuskels, Weiterleitung von Nervensignalen usw..

Spezifische Hormone können sowohl in einem freien als auch in einem gebundenen Zustand existieren. Aus diesem Grund werden in den Ergebnissen von Labortests häufig mehrere Diagramme hervorgehoben: freies T3-Hormon oder freies T4-Hormon. Es kann auch als FT3 (Free T3) oder FT4 (Free T4) bezeichnet werden. Die meisten Schilddrüsenstoffe sind an Proteinverbindungen gebunden. Wenn Hormone ins Blut freigesetzt werden, verbinden sie sich mit einem speziellen Protein TSH (Schilddrüsen-bindendes Globulin) und werden zu den notwendigen Organen und Systemen transportiert. Sobald der Transport abgeschlossen ist, kehren die Schilddrüsenhormone in die freie Form zurück.

Freies Hormon hat Aktivität, um die Funktion der Schilddrüse zu bewerten, ist die Untersuchung dieses Indikators notwendig und am informativsten.

TSH ist ein Hypophysenhormon, das die Funktion der Schilddrüse beeinflusst, indem es auf Schilddrüsenzellrezeptoren einwirkt.

Eine solche Exposition kann folgende Folgen haben:

Eine Zunahme der Synthese von Schilddrüsenhormonen (aufgrund der Tatsache, dass Schilddrüsenzellen beginnen, aktiver zu arbeiten);

Wachstum des Schilddrüsengewebes. Wenn das Gewebe wächst, nehmen diffuse Veränderungen im Organ zu..

Antikörper

Der nächstwichtigste Indikator sind Antikörper. Die Bewertung der Anzahl von Antikörpern gegen jodhaltige Verbindungen ist für eine korrekte Diagnose erforderlich.

Es werden drei Arten von Antikörpern unterschieden:

Proteine ​​für TPO (Thyroperoxidase);

Proteine ​​zu TG (Thyreoglobulin);

Proteine ​​für rTTG (TSH-Rezeptor).

Die Ergebnisse von Laboruntersuchungen weisen meist auf abgekürzte Formen der Stoffnamen hin. AT ist ein Antikörper. TG, RTTG, TPO.

Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase

TPO ist eines der Hauptenzyme, die direkt an der Synthese von Schilddrüsenhormonen beteiligt sind. Abhängig vom Grad der Abweichung des Ergebnisses vom Normalwert kann eine erhöhte Konzentration dieser Antikörper überhaupt nicht auftreten oder zu einer Hypothyreose führen (eine Abnahme der Schilddrüsenhormonproduktion). Steigende Werte sind relativ häufig: bei etwa 10% der Frauen und halb so vielen Männern (5%) weltweit.

Da die Konzentration jodhaltiger Substanzen in der Schilddrüse maximal ist, stört die Thyroperoxidase die Funktion der Schilddrüsenzellen. Infolgedessen nimmt die Menge der produzierten Schilddrüsenhormone ab. Es ist unmöglich, den Überschuss des Indikators eindeutig als Krankheitsmarker zu bezeichnen. Studien und Statistiken zeigen jedoch, dass eine Erhöhung des TPO-Gehalts etwa fünfmal häufiger zu Schilddrüsenerkrankungen führt als in ähnlichen Fällen, wenn der Hormonspiegel normal ist.

Ein Bluttest auf das Vorhandensein dieser Substanz wird durchgeführt, um diffusen toxischen Kropf der Schilddrüse und Autoimmunerkrankungen festzustellen.

Antikörper gegen Thyreoglobulin

Das Überschreiten des Antikörperspiegels gegen Thyreoglobulin ist viel seltener als ein ähnliches Ergebnis für Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase. Laut Statistik beträgt die Anzahl der Personen mit einer festgestellten Abweichung von der Norm zur größeren Seite etwa 5% der Frauen und etwa 3% der Männer.

Der Indikator ist sehr variabel und kann auf das Vorhandensein von zwei Arten von Krankheiten hinweisen:

Im zweiten Fall sprechen sie über zwei Formen von Krebs: follikulär oder papillär, da bei diesen Arten von Tumoren eine erhöhte Produktion von TG auftritt. Thyreoglobulin wird nur von Schilddrüsenzellen oder bösartigen Tumorzellen produziert. Wenn ein Überschuss festgestellt wird, sollten sowohl der Patient als auch der behandelnde Arzt vorsichtig sein. TG wirkt gleichzeitig als Tumormarker.

Nach der Operation zur Entfernung des Tumors sollte der Thyreoglobulinspiegel zusammen mit der Schilddrüse auf die Mindestmarke (bis auf Null) fallen. Geschieht dies nicht, ist die Ursache ein erneutes Auftreten von Krebs..

Es sollte berücksichtigt werden, dass bei einer erhöhten Rate an Antikörpern gegen TG das Ergebnis möglicherweise falsch ist. Antikörper bilden eine einheitliche Struktur mit dem jodhaltigen TG-Protein und sind so eng miteinander verbunden, dass es unmöglich ist, das von Lymphozyten und Thyreoglobulin selbst sekretierte Protein in einer Laborstudie zu unterscheiden. Zur Beurteilung des TG-Niveaus ist eine unabhängige Analyse erforderlich.

Sie müssen auch bedenken, dass ein Überschuss an Thyreoglobulinspiegeln keineswegs immer ein Indikator für die Onkologie ist. Die Analyse der TG-Konzentration im Blut bei Patienten, bei denen die Schilddrüse nicht entfernt wurde, ist einfach sinnlos. Ein Überschuss an TG kann nur dann als Tumormarker angesehen werden, wenn die Drüse entfernt wurde.

Bei Patienten mit anderen Organveränderungen kann der TG-Indikator aus vielen Gründen von der Norm abweichen: diffuse pathologische Transformationen des endokrinen Organs, bei denen das Volumen des Organgewebes wächst, knotige Formationen usw. Wenn einem relativ gesunden Patienten eine Blutuntersuchung auf Thyreoglobulin verschrieben wird, bedeutet dies nur eines: Die Klinik, die die Analyse durchführt, möchte von der Unwissenheit der Person profitieren und nimmt das, was nicht benötigt wird, in die Liste der Labortests auf.

Um das Vorhandensein von Krebs bei Patienten festzustellen, deren Schilddrüse nicht entfernt wurde, ist es ratsam, eine Blutuntersuchung auf Calcitonin zu verschreiben. Dies ist ein wirklich wichtiger Marker für die Onkologie. Es ermöglicht Ihnen, die Markform von Schilddrüsenkrebs zu identifizieren. C-Zell-Krebs ist in den letzten Stadien eine äußerst gefährliche und praktisch unheilbare Krankheit. Weder Chemotherapie noch Strahlentherapie liefern zumindest adäquate Ergebnisse. Die einzige Möglichkeit, diesen Schilddrüsentumor zu heilen, besteht darin, rechtzeitig operiert zu werden. Dazu ist es notwendig, die Krankheit rechtzeitig zu identifizieren..

In der Regel ist bei Patienten mit diffusen Organveränderungen die Wahrscheinlichkeit, an Markkrebs zu erkranken, minimal. Bei knotigen und diffus-knotigen Veränderungen der Schilddrüse ist die Ernennung einer Blutuntersuchung auf Calcitonin obligatorisch. Venöse Blutuntersuchungen sollten in Verbindung mit einer Feinnadelbiopsie durchgeführt werden..

Antikörper gegen RTTG

Bei Patienten mit bestätigten Schilddrüsenerkrankungen (z. B. mit diffusem toxischem Kropf der Schilddrüse) wird eine Analyse auf das Vorhandensein von Antikörpern gegen Schilddrüsen-stimulierende Hormonrezeptoren verschrieben..

Der venöse Bluttest wird vor dem Hintergrund einer konservativen Therapie mit Arzneimitteln durchgeführt, die die Produktion bestimmter Wirkstoffe verringern. Studien zeigen, dass der Ausgang der Krankheit häufig von der Abnahme der Antikörper gegen rTTG abhängt. Wenn die Therapie nicht den gewünschten Effekt bringt und der Konzentrationsgrad der Antikörper nicht abnimmt, bedeutet dies einen ungünstigen Krankheitsverlauf. In diesem Fall sollte dem Patienten eine chirurgische Behandlung verschrieben werden.

Ein Überschuss des Indikators an sich ist jedoch kein absoluter Indikator für einen chirurgischen Eingriff. Bei der Entscheidung sollte der Arzt von einem System von Faktoren ausgehen: dem allgemeinen Krankheitsverlauf, dem Grad der knotigen und diffusen Veränderungen, der Kropfgröße usw..

Daher muss eine Person mit Verdacht auf eine Schilddrüsenpathologie oder mit einer bestätigten Organerkrankung einen venösen Bluttest für die folgenden Indikatoren durchführen:

T4 (Tetraiodthyronin oder Thyroxin);

Antikörper gegen Thyreoglobulin;

Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase.

Andere Indikatoren untersuchen oder nicht - der Endokrinologe entscheidet anhand der Anamnese des Patienten.

Warum produziert die Schilddrüse Hormone??

Die Schilddrüse produziert Hormone, um die Grundlage für das normale Funktionieren aller Systeme und Organe zu schaffen. Dadurch wird ein stabiler Energiestoffwechsel im Körper und die Arbeit des autonomen Nervensystems sichergestellt..

Im übertragenen Sinne kann man sich den Körper als mehrstöckiges Gebäude vorstellen, das mit Kohle betrieben wird, und als Funktion einer Schilddrüse - als Arbeit einer Kohlekesselanlage. Kohle ist in diesem Fall die Schilddrüsenhormone selbst.

Wenn Sie dem Heizraum zu viel Kohle hinzufügen, wird es in allen Räumen heiß. Menschen, die in einem Gebäude arbeiten, leiden unter zu hohen Temperaturen, Schweiß, Bewusstlosigkeit usw. Wenn Sie zu wenig Kohle hinzufügen, reicht der Heizeffekt nicht aus, die Räume frieren ein. Die Menschen werden bereits unter der Kälte leiden, sich wärmer anziehen und versuchen, sich vor niedrigen Temperaturen zu verstecken.

In beiden Fällen gibt es natürlich keine normale Betriebsart, und jeder wird nur darüber nachdenken, wie er sich vor widrigen Bedingungen verstecken kann.

In dem gegebenen Beispiel personifizieren menschliche Arbeiter alle anderen Hormone (Hypophyse, Nebennieren, Bauchspeicheldrüse usw.), die vom menschlichen Körper produziert werden, sowie Organe und Systeme.

Im Normalzustand ist die Rolle der Schilddrüse fast unsichtbar, aber sobald Ausfälle und Störungen auftreten, treten schwerwiegende Folgen auf. Die Schilddrüse bietet die notwendige Basis für einen minimal wirksamen und stabilen Betrieb des gesamten Organismus.

Je nach Art und Form der pathologischen Veränderungen der Schilddrüse sind zwei Hauptfälle möglich:

Es werden zu viele Hormone synthetisiert (Überschuss);

Spezifische Hormone reichen für die normale Funktion des Körpers nicht aus (Mangel).

Überschüssige Schilddrüsenhormone (Schilddrüsenhormone)

Aus einer Analyse von venösem Blut ist es ziemlich einfach, die überschüssige Menge an Schilddrüsenhormonen zu bestimmen. Diese Position wird als Hyperthyreose bezeichnet, und ihre Auswirkungen auf den Körper werden als Thyreotoxikose bezeichnet..

Bei einem Überschuss an Schilddrüsenhormonen werden eine Reihe von Symptomen beobachtet:

Hyperthermie. Mit anderen Worten, eine Erhöhung der Körpertemperatur. Anhaltender und periodischer bis subfieberhafter Zustand (Markierungen in 37.1 - 37.7);

Stärkung der geistigen und motorischen Aktivität. Eine Person wird aggressiv, nervös und übermäßig aufgeregt;

Veränderung des Körpergewichts. Das Körpergewicht nimmt stetig ab, obwohl der Patient einen brutalen Appetit hat und mehr Nahrung zu sich nimmt.

Tremor. Es wird ein Zittern der Gliedmaßen (Finger und Hände zittern) und manchmal des Kopfes festgestellt.

In späteren Stadien oder mit einer signifikanten Abweichung des Schilddrüsenhormonspiegels von der Norm werden stärkere Manifestationen einer Hyperthyreose beobachtet:

Herzanomalien. Hypertonie der Blutgefäße, erhöhter Druck und anhaltende Tachykardie, auch ohne körperliche Aktivität;

Störungen des Nervensystems. Eine Person leidet unter Intelligenz, Konzentration der Aufmerksamkeit und Gedächtnis;

Störung des Verdauungstraktes. Häufige Verstopfung oder Durchfall, Verdauungsstörungen, Magen- und Darmverstimmung.

Bei einer Hyperthyreose werden systemische Anomalien in der Arbeit aller Organe festgestellt.

Ein Indikator für eine Hyperthyreose ist ein erhöhter Triiodthyronin- und Tetraiodthyroxinspiegel (T3 und T4). Gleichzeitig nimmt der Spiegel des Hypophysenhormons TSH stark ab. Wird im Blut eine erhöhte Konzentration an freien Schilddrüsenhormonen festgestellt, auch in unbedeutendem Maße, wird dem Patienten eine spezielle Behandlung verschrieben, um dessen Inhalt zu normalisieren.

Wenn der Überschuss signifikant ist und eine konservative Behandlung nicht die erforderlichen Ergebnisse liefert, wird eine Operation verordnet.

Schilddrüsenhormonmangel

Ein Zustand, bei dem der Gehalt an bestimmten Substanzen der Schilddrüse im Blut unter dem angegebenen Minimum liegt, wird als Hypothyreose bezeichnet..

Für eine Hypothyreose sind die folgenden Manifestationen charakteristisch:

Unterkühlung. Senkung der Körpertemperatur auf 35,5 ° C. Die Temperatur normalisiert sich auch bei körperlicher Aktivität nicht;

Druckreduzierung. Der Blutdruck fällt unter normale Werte (bis zu 90-85 / 60-50). Hypotonie wird beobachtet;

Schwellung. Flüssigkeit wird mit sehr geringer Geschwindigkeit ausgeschieden. Die normale Funktion des Ausscheidungssystems ist gestört, die Nieren kommen schlechter zurecht. Schwere Schwellung der Gliedmaßen und des Gesichts;

Schlaflosigkeit. Nachts kann der Patient nicht einschlafen und fühlt tagsüber Schwäche, Lethargie und Schwäche. Der biologische Rhythmus verirrt sich;

Gewichtszunahme. Hypothyreose geht oft mit Fettleibigkeit einher. Der Grund dafür ist eine Abnahme der Stoffwechselrate;

Mangel an Wirksamkeit anderer endokriner Drüsen. Trägt zu nachteiligen Wirkungen bei. Eine Abnahme des Produktionsniveaus und der Exposition gegenüber Sexualhormonen führt zum Aussterben der Libido und zu sexuellen Funktionsstörungen, Fehlfunktionen des monatlichen Zyklus. Die Schwächung der Sekretion von Verdauungshormonen trägt zu instabilen Blutzuckerspiegeln und Störungen des Verdauungssystems bei. Eine verminderte Produktion von Hypophysensubstanzen beeinträchtigt die Funktion des Nervensystems und des gesamten Körpers.

Verschlechterung der Haut und der Nägel. Die Haut wird trocken und schlaff, die Nägel brüchig, die Haare fallen aus.

Bei einer Abnahme des Hormonspiegels auf kritische Werte wird auch eine Verschlechterung der Herzfunktion beobachtet (Bradykardie usw.). Eine venöse Blutuntersuchung zeigt einen verminderten Gehalt an Schilddrüsenstoffen. Gleichzeitig mit der Analyse auf Hormone muss eine Analyse auf Antikörper gegen Schilddrüsenperoxidase (TPO) durchgeführt werden, um die Ursache der Funktionsstörung zu identifizieren. Die Quelle kann eine Autoimmunerkrankung sein.

Gleichzeitig macht eine zu große und zu geringe Anzahl von Schilddrüsenhormonen die Fortpflanzungsfunktion des menschlichen Körpers zunichte. Schilddrüsenprobleme sind eine der Hauptursachen für Schwangerschaftsschwierigkeiten. Frauen, die sowohl schwanger sind als auch eine Mutterschaft planen, müssen ebenfalls auf TSH achten.

Ein ernstes Problem ist die hormonelle Dysfunktion bei Kindern und Jugendlichen. Wenn im Früh- und Übergangsalter ein Überschuss oder ein Mangel an Schilddrüsenhormonen beobachtet wird, besteht das Risiko einer geistigen Behinderung aufgrund einer Unterentwicklung des Gehirns oder von Problemen mit dem Nervensystem.

Somit spielen die Wirkstoffe der Schilddrüse mit all ihrer Unsichtbarkeit eine wichtige Rolle für das Funktionieren des Körpers und das normale menschliche Leben. Die Abweichung von thyrotropen Wirkstoffen führt zu schweren systemischen Störungen, die die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen.

Welche Tests auf Schilddrüsenhormone bestehen in verschiedenen Fällen?

Wenn der Endokrinologe empfohlen hat, Hormontests durchzuführen, aber nicht angegeben hat, welche Indikatoren erforderlich sind, ist es wichtig, genau herauszufinden. Mit einem klaren Verständnis wird das Ergebnis so informativ wie möglich sein und Sie müssen kein zusätzliches Geld für unnötige Analysen bezahlen.

Erstuntersuchung des Patienten

Wenn der Patient den Endokrinologen zum ersten Mal mit Beschwerden oder zur vorbeugenden Untersuchung besucht, müssen folgende Indikatoren untersucht werden:

TSH (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon);

T4 St. (freies Tetraiodthyroxin);

T3 St. (freies Triiodthyronin);

AT zu Thyroperoxidase (TPO).

Diese Liste reicht aus, um den Allgemeinzustand der Schilddrüse zu beurteilen..

Verdacht auf erhöhte Hormonspiegel

Wenn der Patient Anzeichen eines Überschusses an Schilddrüsenhormonen (Hyperthermie usw.) aufweist, muss eine Hyperthyreose (Thyreotoxikose) ausgeschlossen werden..

In diesem Fall sieht die Liste der zu analysierenden Indikatoren folgendermaßen aus:

TSH (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon);

T4 St. (freies Tetraiodthyroxin);

T3 St. (freies Triiodthyronin);

AT zu Thyroperoxidase (TPO);

AT zu TSH-Rezeptoren (rTTG).

Der letztere Indikator kann am deutlichsten auf das Vorhandensein einer Hyperthyreose hinweisen..

Um die Wirksamkeit der Behandlung mit Schilddrüsenmedikamenten zu überwachen, werden folgende untersucht:

Die Analyse anderer Indikatoren ist nicht erforderlich, da die Zahlen während einer bestimmten Behandlung gleich bleiben oder ihre Dynamik nicht von Interesse ist.

Bei knotigen Veränderungen der Schilddrüse

Wenn sich Knoten in der Schilddrüse befinden, sollte die anfängliche Blutuntersuchung eine Bestimmung des Gehalts der folgenden Substanzen umfassen:

TSH (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon);

T4 St. (freies Tetraiodthyroxin);

T3 St. (freies Triiodthyronin);

AT zu Thyroperoxidase (TPO);

Mit dem letztgenannten Indikator können Sie die für die Knotenform des Kropfes charakteristischen onkologischen Erkrankungen im Frühstadium genau bestimmen.

Während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft werden folgende untersucht:

TSH (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon);

T4 St. (freies Tetraiodthyroxin);

T3 St. (freies Triiodthyronin);

AT zu Thyroperoxidase (TPO).

Es ist wichtig zu beachten, dass bei schwangeren Frauen der TSH-Hormonspiegel häufig unter dem angegebenen Standard liegt. Dies weist nicht auf das Vorhandensein von Krankheiten oder pathologischen Prozessen hin..

Wenn eine Operation durchgeführt wurde, um einen papillären oder follikulären Schilddrüsentumor zu beseitigen

Es muss sichergestellt werden, dass der Hormonspiegel und der Spiegel spezifischer Proteine ​​wieder normalisiert werden, um ein erneutes Auftreten von Krebs auszuschließen..

TSH (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon);

T4 St. (freies Tetraiodthyroxin);

AT zu Thyreoglobulin;

Wenn eine Resektion eines Marktumors durchgeführt wurde

Nach einer solchen Operation werden folgende untersucht:

TSH (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon);

T4 St. (freies Tetraiodthyroxin);

CEA-spezifisches Krebsantigen.

Rat

Bei der Entscheidung, ob Tests zur Konzentration von Schilddrüsenhormonen im Blut durchgeführt werden sollen, müssen Sie eine kleine Liste von Regeln befolgen. Sie erhöhen den Informationsgehalt und vermeiden unnötige Geldausgaben:

Die Konzentration von Antikörpern gegen Thyroperoxidase wird einmal untersucht. Wiederholte Blutspenden zur Bestimmung dieses Indikators bringen keine Informationen, da Änderungen des Zahlenwerts die Dynamik der Krankheit nicht beeinflussen. Ein kompetenter Fachendokrinologe mit diesem Zeichen und empfiehlt nicht, eine solche Analyse zweimal durchzuführen;

In der gleichen Analyse ist es unmöglich, freie und gebundene Schilddrüsenhormone zu untersuchen. Das Ergebnis in Bezug auf beide Indikatoren wird unscharf. Wenn Ihnen eine so umfassende Analyse dringend empfohlen wird, ist dies lediglich ein Scherz, um Ihren Umsatz zu steigern.

Patienten ohne Schilddrüsenkrebsoperation sollten nicht auf Thyreoglobulin getestet werden. Dieses Protein wird erst nach Entfernung der Schilddrüse untersucht und ist ein Tumormarker für einen Rückfall. Selbst bei einer relativ gesunden Person kann der Indikator für dieses Protein die Norm überschreiten. Das hat nichts zu bedeuten. Wenn ein Arzt oder ein Labor darauf besteht, dass Thyreoglobulin in die Analyse einbezogen wird, ist dies ein trügerisches Manöver, um Geld zu holen.

Wenn der Patient keinen Verdacht auf Hyperthyreose hat, lohnt es sich nicht, das AT mit einer Schilddrüsen-stimulierenden Substanz zu untersuchen. Diese Analyse kostet viel Geld und sollte streng nach Aussage eines kompetenten Spezialisten durchgeführt werden, um eine Thyreotoxikose auszuschließen oder die Dynamik der Therapie mit bestätigter Schilddrüsenüberfunktion zu bewerten.

Calcitonin wird einmal untersucht. Wenn der Patient ab dem Zeitpunkt der letzten Überprüfung des Calcitoninspiegels im Blut keine neuen Knoten mehr hat, ist diese Analyse sinnlos. Gleiches gilt für die Operation zur Entfernung des Krebses. Nur diese beiden Fälle sind Gründe für einen erneuten Calcitonin-Test, um das Auftreten von Tumoren und Rückfällen auszuschließen.

Normen der Schilddrüsenhormone bei Frauen

Es ist anzumerken, dass einheitliche Hormonstandards längst der Vergangenheit angehören. Nun wird die Norm in Abhängigkeit von der Art der Apparatur, an der das Blut untersucht wird, und der Art der verwendeten Reagenzien bestimmt. Für die "Referenz" -Indikatoren wurden Zahlen übernommen, die in internationalen Dokumenten und Abkommen festgehalten sind. Daher können wir immer noch über ungefähre Zahlen sprechen.

Die Normen für bestimmte Schilddrüsenhormone und das Hypophysenhormon TSH sind sowohl für Frauen als auch für Männer universell. Sie zeichnen sich durch die gleichen Zahlen aus..

Triiodothyronin (T3-Hormon) im freien Zustand

Das Studium dieser Substanz ist mit einer Reihe von technologischen Schwierigkeiten verbunden und erfordert vom Personal mehr Geschick und Aufmerksamkeit. Bei Verstößen gegen die Technologie kann der Indikator unangemessen hoch sein. Wenn Zweifel an der Richtigkeit des Ergebnisses bestehen, wird dem Patienten eine Analyse des zugehörigen Hormons (Gesamt-T3) zugewiesen..

Die Norm in modernen Kliniken und Labors liegt zwischen 2,6 und 5,7 Petamol / Liter. Fehler in der T3-Studie sind sehr häufig.

Eine Analyse wird in der Regel einmal gegeben. Die Studie ist in mehreren Fällen wiederholt erforderlich:

Wenn der Triiodthyroninspiegel höher als normal ist und das Schilddrüsen-stimulierende Hormon innerhalb normaler Grenzen liegt;

Wenn der Triiodthyroninspiegel unter dem Normalwert liegt und das Schilddrüsen-stimulierende Hormon innerhalb normaler Grenzen liegt;

Wenn der Triiodthyroninspiegel unter dem Normalwert liegt und Tetraiodthyronin innerhalb der normalen Grenzen liegt.

Tetraiodothyronin (T4-Hormon) in freiem Zustand

Bei der Analyse in modernen Labors liegt die Norm im Bereich von 9,0 bis 19,0 Petamol / Liter. In verschiedenen Instituten sind geringfügige Änderungen der Obergrenze bis zu 3,0 Einheiten möglich, jedoch nicht mehr als.

Es gibt auch viele Fehler bei der Durchführung dieser Analyse. Wenn in der Beschreibung des Labortests gleichzeitig ein niedriger Tetraiodthyroxinspiegel vorhanden ist und das Schilddrüsen-stimulierende Hormon normal ist oder umgekehrt, wird die Analyse höchstwahrscheinlich mit Verstößen durchgeführt. Das Ergebnis ist also ungenau. In diesem Fall wird empfohlen, die Studie an einer anderen Institution erneut durchzuführen..

Die Rate des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons (TSH)

Es hat einen normalisierten Wert auf globaler Ebene. Sie reicht von 0,39 bis 3,99 mikro-internationalen Einheiten pro Milliliter. Wenn Geräte der neuesten Generation verwendet werden, wird die Obergrenze um 1 Einheit erhöht.

Bei Verwendung der veralteten Enzymimmunoassay-Methode ist der Bereich in der Beschreibung signifikant niedriger (von 0,26 bis 3,45). Ein hoher Fehler von bis zu einer halben Einheit ist zulässig, daher ist es besser, die Analyse in einer modernen Klinik zum gleichen Preis erneut durchzuführen.

Calcitonin-Assay

Die Norm dieser Substanz ist nicht streng festgelegt. Jede Institution hat ihre eigene. Während der Analyse ist eine enorme Genauigkeit erforderlich, da bereits ein kleiner Wert innerhalb einer halben Einheit das anfängliche und sogar entwickelte Stadium der Bildung eines bösartigen Tumors anzeigen kann.

Es ist am sinnvollsten, spezielle endokrinologische Zentren zu kontaktieren, um eine stimulierte Analyse durchzuführen. Damit wird eine Calciumsalzlösung intravenös injiziert, und danach wird nach einem bestimmten Zeitintervall der Wert der Calcitoninkonzentration im Blut geschätzt.

Analyse auf Antikörper gegen Thyroperoxidase

Die strenge Norm wird nicht durch internationale Abkommen oder Dokumente festgelegt. Die oberen und unteren Grenzen variieren von Klinik zu Klinik. Auf dem Blatt, das die Studie beschreibt, deren Form vom Labor akzeptiert wird, wird der Bereich bestimmt. Es sollte bei der Beurteilung der Norm darauf basieren.

Die gängigsten Standards liegen zwischen 0 und 19 bis 20 Einheiten oder bis zu 120. Diese Streuung ist auf die unterschiedlichen Geräte und Herangehensweisen an die Studie zurückzuführen.

Bei einer allgemeinen primären Interpretation (vom Patienten selbst) sollten verschiedene Merkmale berücksichtigt werden:

Der Grad der Überkonzentration von Antikörpern im venösen Blut spielt keine Rolle. Um den Zustand des endokrinen Systems beurteilen zu können, ist es wichtig, dass der Indikator über den oberen Balken hinausgeht. Achten Sie nicht besonders darauf und geraten Sie nicht in Panik, auch wenn das Ergebnis tausendmal überschritten wird.

Ein Ergebnis, das in den vom Labor festgelegten Bereich fällt, wird immer als Norm anerkannt. Verschiedene Indikatoren, ob sie sich in der Nähe der unteren oder oberen Grenze befinden, sind absolut gleichwertig. Selbst wenn das beschriebene Ergebnis nur eins weniger als der obere Balken ist, bedeutet dies, dass die Anzeige normal ist. Es ist notwendig, diese Tatsache zu berücksichtigen und keine Angst vor einer signifikanten Konzentration zu haben, wenn sie in den normalen Zahlenbereich passt.

Der Konzentrationsgrad von Antikörpern gegen Thyreoglobulin

In Labors, die mit Geräten der neuesten Generation ausgestattet sind, variiert dieser Indikator im Bereich von null bis 4,1 oder 65 Einheiten.

Es kann zwei Gründe geben, die Rate der Antikörper gegen TG zu überschreiten:

Das Vorhandensein einer seltenen Autoimmunerkrankung (Hashimoto-Autoimmunthyreoiditis);

Das Vorhandensein von Schilddrüsenkrebs (papillärer oder follikulärer Krebs).

Tatsächlich und in einem anderen Fall sind zur Bestätigung der Diagnose eine Reihe weiterer Studien erforderlich. Um die Hashimoto-Thyreoiditis zu bestätigen, müssen Sie die Konzentration der Schilddrüsenhormone bewerten und Funktionsstudien durchführen. Die Diagnose von Schilddrüsenkrebs erfordert eine Feinnadelbiopsie des Neoplasmas.

Dieser Indikator wird auch bei Patienten mit Onkologie bei weitem nicht immer überschritten. Ihre Zahl beträgt nicht mehr als 30%. Bei anderen Krebspatienten sind Antikörper gegen Thyreoglobulin normal. Der Grund dafür ist noch nicht vollständig verstanden..

Sie sollten auch nicht die Ergebnisse vergleichen, die Patienten in verschiedenen Labors erhalten haben. Sie sind nicht gleichwertig und können nicht nach der Proportionsmethode neu berechnet werden, da es einen grundlegenden Unterschied in Technologie und Forschungsansatz gibt. Es ist besonders wichtig, dies für Menschen zu wissen, die operiert wurden, um einen Schilddrüsenkrebs zu entfernen.

Eine wiederholte Blutspende für solche Patienten hilft, einen Rückfall der Krankheit zu identifizieren. Daher ist es ratsam, eine Regel zu beachten: Es ist am besten, eine Analyse der Konzentration von Antikörpern gegen TG in demselben Labor durchzuführen, in dem sie zuvor durchgeführt wurden..

Wie eine Blutuntersuchung auf Hormone Schilddrüsenerkrankungen erkennen kann?

T3 allgemein und kostenlos

T4 allgemein und kostenlos

AT zu Thyreoglobulin und AT zu Thyreoperoxidase

Diffuser giftiger Kropf: kompliziert

Diffuser giftiger Kropf: selten

Schilddrüsenhyperplasie (Drüsenadenom)

Erhöht oder normal

Erhöht oder normal

In den frühen Stadien sind T3 und T4 erhöht, wobei die Schilddrüse erschöpft ist und diese Indikatoren stark abnehmen

Erhöht (zusätzlich bestimmt durch AT zum TSH-Rezeptor)

Reduziert oder normal

Reduziert oder normal

Schilddrüsenhormon-Tabellen

T3-Hormon (Triiodthyronin) insgesamt

TK-Hormon (Triiodthyronin) frei

pg / ml * 1,536 = pmol / l

T4-Hormon (Tetraiodothyroxin) insgesamt

T4-Hormon (Tetraiodothyroxin) frei

TSH-Hormon (Schilddrüsen-stimulierendes Hormon)

Schwangere 1 Trimester

Schwangere 2 Trimester

Schwangere 3 Trimester

Kinder von 3 Monaten bis 5 Jahren

Kinder von 5 bis 14 Jahren

Interpretation des TSH-Niveaus:

Weniger als 0,1 μIU / ml - Thyreotoxikose (unterdrückte TSH)

Von 0,1 bis 0,4 μIU / ml - wahrscheinliche Thyreotoxikose (verminderte TSH)

2,5 bis 4 μMU / ml - High Normal TSH

0,4 bis 2,5 μIU / ml - niedriger normaler TSH-Spiegel

4,0 bis 10,0 μMU / ml - subklinische Hypothyreose

Über 10,0 μIU / ml - offensichtliche Hypothyreose

Andere Hormone

Der Normalwert des Indikators

Antikörper gegen MAG (Mikrosom. Anteil der Thyrozyten)

* LABORATORIEN, DIE VERSCHIEDENE FORSCHUNGSMETHODEN VERWENDEN, KÖNNEN DIE INDIKATOREN VARIATIEREN

Wie man eine Blutuntersuchung auf Schilddrüsenhormone macht?

Oft suchen Patienten, die Blut für Schilddrüsenhormone spenden müssen, im Internet Hilfe. Dort erwarten sie allgemeine Empfehlungen zur Vorbereitung auf die Studie und zum Ablauf des Stichprobenverfahrens..

Das Netzwerk ist jedoch voll von Materialien mit äußerst zweifelhaftem Inhalt. Selbst mit einem kurzen Blick wird ein sachkundiger Arzt feststellen, ob die meisten Empfehlungen fehlschlagen. Die weit verbreitete Replikation solcher „Artikel“ erschwert die Angelegenheit, da Websites Materialien voneinander kopieren, die Wörter nur geringfügig optimieren, aber das Wesentliche verlassen.

Solche Empfehlungen sollten vermieden werden. Nur in diesem Fall wird die Analyse sehr informativ.

Beispielsweise wird häufig empfohlen, die Einnahme von Schilddrüsenmedikamenten einen Monat vor der Studie und jodhaltige Medikamente eine Woche vor der Analyse abzubrechen. Solche Informationen sind grundsätzlich falsch, aber eine unwissende Person wird sie als „Nennwert“ betrachten..

Tatsächlich muss der Patient eine Reihe einfacher Regeln kennen und befolgen:

Der Spiegel aller Schilddrüsen und verwandter Hormone hängt nicht von der Ernährung ab. Die Analyse kann sowohl vor als auch nach dem Essen durchgeführt werden. Die Konzentration dieser Substanzen im Blut ist stabil;

Hormontests können zu jeder Tageszeit durchgeführt werden. Obwohl die Konzentration des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons je nach Tageszeit variiert, sind die Schwankungen des Indikators so gering, dass die Unterschiede zwischen Morgen und Abend keine signifikante Rolle spielen.

Das Absetzen von Hormonen kann ein Gesundheitsrisiko darstellen und die Wirksamkeit der Behandlung verringern. In vielen Fällen wird vor dem Hintergrund einer konservativen Therapie eine Analyse durchgeführt, deren Zweck es ist, die Wirksamkeit der Behandlung zu bestimmen und die Dynamik des Prozesses zu verfolgen. Die einzige Empfehlung ist, das Arzneimittel nicht am Tag der Studie einzunehmen.

Jodhaltige Medikamente erfordern überhaupt keinen Entzug. Ihre Aufnahme kann die Konzentration von Hormonen nicht beeinflussen, da die Basis eines jodhaltigen Arzneimittels das Salz dieses Elements ist. Die Schilddrüse, die durch die Einnahme von Jod nicht aktiver oder schlechter zu arbeiten beginnt, ist an der Umwandlung der Ausgangssubstanz beteiligt.

Während des Menstruationszyklus ändert sich der Hintergrund der Sexualhormone und nicht die spezifischen Substanzen der Schilddrüse oder der Hypophysenhormone. Kein bestimmter Tag des Zyklus, einschließlich der Menstruationsperiode, ist nicht für die Durchführung einer Blutuntersuchung des Schilddrüsenhormonspiegels geeignet und erfordert auch keine spezielle Korrektur der Ergebnisse.

Entschlüsselung der Ergebnisse von Tests auf Schilddrüsenhormone

Das Entschlüsseln der im Labor erhaltenen Indikatoren ohne die Hilfe eines Spezialisten ist eine bedeutungslose und undankbare Aufgabe. Nur ein Arzt kann die Forschungsergebnisse richtig und richtig interpretieren. Unabhängige Maßnahmen in diese Richtung führen zu falschen Schlussfolgerungen..

Im Allgemeinen können wir über einige der häufigsten Formulierungen und typischen Ergebnisse sprechen. Indikatoren des Hypophysenhormons TSH und spezifischer Schilddrüsen-stimulierender Hormone müssen systematisch interpretiert werden.

Wenn TSH über dem Normalwert liegt

Dies bedeutet fast immer eine Schilddrüsenunterfunktion (verminderte Schilddrüsenfunktion). Sobald die Drüse aufhört, die für die normale Funktion des Körpers notwendigen Wirkstoffe zu produzieren, setzt die Hypophyse stimulierendes TSH-Hormon frei.

Wenn Tetraiodthyronin (T4) vor dem Hintergrund eines Anstiegs des Hypophysenhormons unter dem Normalwert liegt, können wir von einer offensichtlichen Hypothyreose sprechen.

Es kann eine Situation geben, in der T4 normal bleibt, dann sprechen wir über eine versteckte Form der Hypothyreose.

In beiden Fällen läuft die Schilddrüse bis an die Grenze. Wenn jedoch gleichzeitig T4 normal ist, befindet sich die Schilddrüse im euthyreoten Status, was zu schwerwiegenderen Krankheiten führen kann.

Bei einem Anstieg des TSH-Spiegels bei einem Patienten werden die folgenden klinischen Manifestationen beobachtet:

Verminderte psychomotorische Aktivität. Eine Person sieht träge und gehemmt aus;

Schlafstörungen (ich möchte ständig schlafen, egal wie lange eine Person ruht);

Zerbrechlichkeit von Knochen, Nägeln und Haaren;

Muskelschwächung.

Bei euthyroidem Status wird keine spezialisierte Therapie verschrieben. Die gesamte Patientenunterstützung reduziert sich auf die ständige Überwachung der Prozessentwicklung. Wenn er anhält, sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich. Wenn der Grad der T4-Synthese unter dem Normalwert liegt, wird eine Substitutionsbehandlung mit synthetischen Schilddrüsenhormonen verordnet, bis sich der Zustand normalisiert (von 7 Monaten bis zu einem Jahr)..

Dieses Bild des fehlerhaften Ergebnisses der Analyse wird am häufigsten bei Menschen mit bestehenden oder nur vorbereitenden Problemen mit der Schilddrüse beobachtet:

Wenn TSH innerhalb der festgelegten normalen Indikatoren liegt und Tetraiodthyronin niedriger als normal ist. Mit einer Wahrscheinlichkeit von fast hundert Prozent tritt ein Forschungsfehler auf. In 1% der Fälle können wir über Hashimotos Autoimmunthyreoiditis oder einen Überschuss der Dosierung von Medikamenten zur Behandlung von diffusem toxischem Kropf sprechen;

Wenn TSH innerhalb des akzeptablen Wertes liegt und Triiodthyronin (T3) unter der Norm liegt - ein Laborfehler;

TSH ist normal, T4 liegt ebenfalls innerhalb des akzeptablen Wertes und Triiodthyronin liegt unter dem festgelegten Wert - ein Laborfehler;

TSH liegt im normalen Bereich und darüber liegende Schilddrüsenhormone sind ein Laborfehler. Dies ist einfach unmöglich, da es keine objektiven Gründe für eine Intensivierung der Synthese gibt (es gibt kein Signal von der Hypophyse)..

Andernfalls liegt eine Hyperthyreose (Thyreotoxikose) vor, wenn das Schilddrüsen-stimulierende Hormon über der etablierten Norm liegt. Wenn TSH von der Norm abweicht und Thyroxin höher ist, sprechen wir von einer offensichtlichen Hyperthyreose. Wenn bestimmte Hormone im akzeptablen Bereich liegen, handelt es sich um eine latente Hyperthyreose. In all diesen Fällen ist sofortige ärztliche Hilfe erforderlich..

Die einzige Ausnahme bilden schwangere Frauen. Während der Schwangerschaft kann der Spiegel des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons unter den festgelegten Wert fallen. Dies ist Teil des natürlichen physiologischen Prozesses, der keine besondere Aufmerksamkeit und Behandlung erfordert..

Was ist der Unterschied zwischen den Ergebnissen der Analyse des freien Schilddrüsen-stimulierenden Hormons T4 während der Schwangerschaft??

Bei der endokrinologischen Untersuchung einer schwangeren Frau sollte der Arzt besonders vorsichtig sein. Der hormonelle Hintergrund der werdenden Mutter ändert sich signifikant. Dies gilt nicht nur für Sex, sondern auch für Hypophysen- und Schilddrüsenhormone..

Während der Schwangerschaft nimmt der Spiegel des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons in der Regel ab. Das Wesen dieses Phänomens ist wie folgt: Innerhalb der Gebärmutter entwickelt sich ein spezielles Organ - die Plazenta. Es ist in der Lage, einen spezifischen Wirkstoff, hCG (humanes Choriongonadotropin), zu produzieren. Der Wirkungsmechanismus ähnelt den Prinzipien des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons. Es stimuliert auch eine intensivere Produktion von Schilddrüsenwirkstoffen. Aus diesem Grund nimmt die TSH-Synthese ab. Wenn die Intensität der Hypophysenwirkstoffproduktion auf dem gleichen Niveau bleibt, scheidet die Schilddrüse eine übermäßige Menge an Schilddrüsenhormonen in das Blut aus und es tritt eine Hyperthyreose auf. Aus diesem Grund ist es bei der Beurteilung des Konzentrationsgrades des Schilddrüsen-stimulierenden Hormons im venösen Blut einer schwangeren Frau erforderlich, eine Abnahme der TSH-Spiegel als normal wahrzunehmen.

Während der Schwangerschaft befindet sich dieses Hormon in einem instabilen Zustand und seine Synthese hängt von der Intensität der hCG-Produktion ab. In dieser Hinsicht wird der Gehalt an freiem Tetraiodthyroxin (T4-Hormon) zu einem besonders wichtigen Indikator. Daraufhin ist es notwendig, das Vorhandensein pathologischer Prozesse mit der Schilddrüse bei schwangeren Frauen festzustellen.

Das klassische Bild einer normalen Schwangerschaft - Schilddrüsen-stimulierendes Hormon der Hypophyse unterhalb der festgelegten Grenze, freies Tetraiodthyronin innerhalb normaler Grenzen.

Wenn Thyroxin außerhalb der Obergrenze liegt, jedoch geringfügig, kann dies als eine Variante der Norm angesehen werden. Gleiches kann jedoch auf den Beginn einer Schilddrüsenerkrankung hinweisen. Zur Verdeutlichung ist es notwendig, eine Reihe zusätzlicher Umfragen durchzuführen.

Für den Fall, dass der T4-Spiegel signifikant überschritten wird und vor diesem Hintergrund der Gehalt an Triiodthyronin im Blut zunimmt (kann separat oder beides gleichzeitig sein), sollte die Behandlung sofort begonnen und die Hormone wieder normalisiert werden.

Es ist nicht sinnvoll, einer schwangeren Frau eine Analyse für das assoziierte (Gesamt-) Tetraiodthyronin zuzuweisen. Während der Schwangerschaft steigt die Konzentration eines speziellen Transportproteins, das das Hormon bindet. Daher liegt dieser Indikator fast immer außerhalb der Norm, aber dieser Anstieg hat keinen diagnostischen Wert. Das Überschreiten der TSH-Konzentrationsnorm während der Schwangerschaft weist jedoch auf schwerwiegende Probleme hin. Diese Situation kann sowohl die Gesundheit der Mutter als auch die Gesundheit des ungeborenen Kindes beeinträchtigen..

Ein Überschreiten des Schilddrüsen-stimulierenden Hormonspiegels weist auf einen Mangel an Schilddrüsen-Substanzen hin. Damit die Schilddrüse aktiver arbeitet, sendet die Hypophyse ein chemisches Signal an den Körper. Bei längerem Überschreiten des TSH-Spiegels kann das Eisen der Mutter diffuse und knotige Veränderungen erfahren. Das Organ beginnt sich zu verändern und zu wachsen, um die richtige Menge an Jodsalzen aufzufangen, aber der Synthesegrad steigt nicht an. Der Zustand der Hypothyreose bleibt bestehen. Der Körper des Kindes wird ebenfalls leiden, da sich das vom Gehirn geleitete Nervensystem unter Bedingungen eines Mangels an jodhaltigen Hormonen nicht normal bilden kann.

Forschungen zufolge endet eine Schwangerschaft vor dem Hintergrund einer extrem geringen Konzentration spezifischer Substanzen der Schilddrüse am häufigsten mit einer Fehlgeburt. Ein Kind, das vor dem Hintergrund eines schwerwiegenden Überschusses an TSH-Werten geboren wurde, kann mit geistigen Behinderungen geboren werden. Eine ähnliche Situation kann jedoch leicht geändert und der Hormonstatus einer schwangeren Frau durch die Einnahme synthetischer Hormone wieder normalisiert werden.

Manchmal empfehlen Ärzte eine künstliche Abtreibung aufgrund imaginärer Bedrohungen für die intellektuelle Entwicklung des Kindes. Laut Statistik und medizinischer Praxis ist es im 21. Jahrhundert fast unmöglich, ein geistig behindertes Kind aufgrund eines Mangels an TSH zur Welt zu bringen. In keinem Fall sollten Sie die Schwangerschaft beenden. Der Arzt, der solche Empfehlungen abgibt, ist eindeutig nicht qualifiziert.

Während der Analyse, deren Zweck es ist, den Allgemeinzustand der Schilddrüse zu beurteilen, müssen daher nicht nur bestimmte Substanzen untersucht werden, sondern auch solche, die einen direkten Einfluss auf die Funktion des Organs haben: das Hypophysenhormon TSH und Antikörperproteine. Die Schilddrüse erfüllt die Grundfunktion, die für ein normales und stabiles Funktionieren des gesamten Organismus erforderlich ist..

Je nach angeblicher Krankheit variieren die Tests. In einem Fall müssen Sie das Blut auf einige Antikörper untersuchen, im anderen Fall auf andere. Einige Substanzen wirken als Tumormarker, aber Blutspenden zur Bestimmung ihres Spiegels sind nur in wenigen Fällen möglich, und die Ergebnisse werden nicht eindeutig interpretiert.

Die Zeiten der Normalisierung der Indikatoren für hormonelle Blutuntersuchungen sind lange vorbei. Die Normen werden von verschiedenen Kliniken unabhängig voneinander berechnet, basierend auf der verwendeten Ausrüstung, den chemischen Reagenzien und unseren eigenen Methoden. Daher ist das Ergebnis in jeder Klinik unterschiedlich. Der Versuch, die Ergebnisse verschiedener Kliniken nach dem äquivalenten Prinzip zu interpretieren, ist leer, da diese Indikatoren keinen Nachzählungen zugänglich sind..

Einige Standards, auf die sich Experten verlassen, existieren noch und sind in der medizinischen Dokumentation von globalem Maßstab verankert. Nur ein Arzt kann die Beschreibungen von Labortests korrekt entschlüsseln und interpretieren. Der Patient selbst läuft Gefahr, einen Fehler zu machen, sich die falsche Diagnose zu stellen und seinem Körper enormen Schaden zuzufügen, indem er auf Selbstmedikation zurückgreift.

Das Testen auf Schilddrüsenhormone erfordert keine Vorbereitung oder spezielle Regeln. Alle Informationen zu diesem Thema im Netzwerk sind nichts anderes als eine Fiktion oder ein Irrtum eines durchschnittlichen Laien-Graphen ohne medizinische Ausbildung. Wenn Sie eine schwangere Patientin mit einem Endokrinologen kontaktieren, ist es wichtig zu beachten, dass sich in diesem Zustand der hormonelle Hintergrund dramatisch ändert und ein spezieller Ansatz für die Blutuntersuchung erforderlich ist.

Artikelautor: Kuzmina Vera Valerevna | Endokrinologe, Ernährungsberater

Bildung: Diplom der Russischen Staatlichen Medizinischen Universität benannt nach N. I. Pirogov, Fachgebiet "Allgemeine Medizin" (2004). Aufenthalt an der Moskauer Staatlichen Medizinischen und Zahnmedizinischen Universität, Diplom in "Endokrinologie" (2006).