Zungenkrebs: Biopsie und Behandlung

Zungenkrebs ist eine der häufigsten oralen Erkrankungen. Zungenkrebs bildet einen bösartigen Tumor, der aus bösartigen Epithelzellen stammt. Es kommt zu einer Verdichtung des Zungengewebes, dem Auftreten von Geschwüren und Auswüchsen. Zungenkrebs ist gekennzeichnet durch das schnelle Wachstum eines Tumors und seine Metastasierung der Lymphknoten, Knochen, Lungen, des Gehirns und der Leber.

Das Anfangsstadium bleibt für den Patienten oft unbemerkt, papilläre Auswüchse, Flecken, die mit Plaque auf der Zunge verwechselt werden, Rötungen, die sich am häufigsten auf den Seitenflächen der Zunge befinden, können auch die submandibulären Lymphknoten erhöhen. In einigen Fällen treten bereits im Anfangsstadium Schmerzen auf, die dem Schläfenbereich Ohr geben können. Wenn Sie in ein anderes Stadium wechseln, steigt der Speichelfluss und es kommt zu Mundgeruch.

In diesem Fall können Schwierigkeiten beim Schlucken von Speichel und anhaltenden Halsschmerzen auftreten, die aus der Zunge bluten. Bei der papillären Form von Krebs tritt ein Auswuchs auf, der mit papillären oder plaqueartigen Wucherungen bedeckt ist. In ulzerativer Form - ein Geschwür in der Zunge, das von einer Walze umgeben ist, deren Größe zunimmt. Eine Infektion mit einem solchen Geschwür kann die Diagnose von Zungenkrebs erschweren. Es gibt auch eine solche Form von Krebs als Infiltrativ, bei der ein Tumor in den Zungenkörper hineinwächst, was zu seiner Inaktivität führt.

Tumoren der Zunge

Im fortgeschrittenen Stadium wächst der Tumor schnell, es kommt zu einer Metastasierung der nahe gelegenen Lymphknoten: Kinn, Hinterhaupt, Gebärmutterhals.

Zungenkrebs, Biopsie

Bei der Diagnose von Zungenkrebs werden Zungenuntersuchungen und Palpationen sowie Röntgenaufnahmen durchgeführt. Eine Biopsie ist in diesem Fall eine wichtige diagnostische Methode. Eine Biopsie eines Zungentumors ermöglicht es Ihnen, das Vorhandensein von Krebszellen im Tumor zu widerlegen oder zu bestätigen. Zur Erkennung von Metastasen in den Organen ein Ultraschall der Leber, eine MRT des Gehirns, eine Röntgenaufnahme der Lunge.

Zungenkrebsbehandlung

Die Behandlung von Zungenkrebs umfasst eine Kombination aus Bestrahlung und Chemotherapie sowie die Anwendung einer chirurgischen Methode.

Wenn Sie Veränderungen an der Oberfläche des Zungenkörpers feststellen, sollten Sie sich sofort von einem Onkologen beraten lassen. Diagnostizieren Sie sich nicht selbst vorab. Denken Sie daran, dass Ihre Gesundheit in Ihren Händen liegt.

Zungenkrebs ist weit entfernt von einem Satz. Wenn es im Frühstadium erkannt wird, ist es gut behandelbar. Deshalb ist eine rechtzeitige Behandlung der Klinik sehr wichtig. In modernen Kliniken führen erfahrene Onkologen, die in israelischen Kliniken praktiziert haben, dank der neuesten Methoden erstklassige Diagnosen durch, um Ihre Gesundheit zu erhalten.

Biopsie - was ist diese Forschung, Zeugnis, Vorbereitung und Analyse

Bestehende Methoden der Laborforschung erleichtern die Diagnose erheblich, ermöglichen es dem Patienten, rechtzeitig auf die Intensivstation zu gehen und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Eine solche informative Diagnostik in einem Krankenhaus wird als Biopsie betrachtet, bei der Sie die Art der pathogenen Neoplasien bestimmen können - gutartig oder bösartig. Die histologische Untersuchung von Biopsiematerial als invasive Technik wird von sachkundigen Spezialisten ausschließlich aus medizinischen Gründen durchgeführt.

Was ist eine Biopsie?

Tatsächlich handelt es sich hierbei um eine Probenahme von biologischem Material für die weitere Forschung unter dem Mikroskop. Das Hauptziel der invasiven Technik ist es, das Vorhandensein von Krebszellen rechtzeitig zu erkennen. Daher wird bei der umfassenden Diagnose von Krebs häufig eine Biopsie verwendet. In der modernen Medizin kann man wirklich von praktisch jedem inneren Organ eine Biopsie erhalten und gleichzeitig den Fokus der Pathologie entfernen.

Aufgrund seiner Schmerzhaftigkeit wird eine solche Laboranalyse ausschließlich unter örtlicher Betäubung durchgeführt, Vorbereitungs- und Rehabilitationsmaßnahmen sind erforderlich. Eine Biopsie ist eine hervorragende Möglichkeit, ein malignes Neoplasma frühzeitig zu diagnostizieren, um die Chancen des Patienten zu erhöhen, die Vitalität des betroffenen Körpers zu erhalten.

Warum nehmen

Eine Biopsie wird zur rechtzeitigen und schnellen Erkennung von Krebszellen und dem damit einhergehenden Vorhandensein des pathologischen Prozesses verschrieben. Unter den Hauptvorteilen einer solchen invasiven Technik, die in einem Krankenhaus durchgeführt wird, unterscheiden Ärzte:

  • hohe Genauigkeit bei der Bestimmung der Gewebezytologie;
  • zuverlässige Diagnose in einem frühen Stadium der Pathologie;
  • Bestimmung des Umfangs der bevorstehenden Operation bei Krebspatienten.

Was ist der Unterschied zwischen Histologie und Biopsie?

Diese diagnostische Methode untersucht Zellen und ihre mögliche Mutation unter dem Einfluss provozierender Faktoren. Eine Biopsie ist ein obligatorischer Bestandteil der Krebsdiagnose und für die Entnahme einer Gewebeprobe erforderlich. Dieses Verfahren wird unter Narkose unter Beteiligung spezieller medizinischer Instrumente durchgeführt..

Die Histologie gilt als offizielle Wissenschaft, die die Struktur und Entwicklung von Geweben innerer Organe und Körpersysteme untersucht. Nachdem der Histologe ein ausreichendes Gewebefragment zur Untersuchung erhalten hat, legt er es in eine wässrige Lösung von Formaldehyd oder Ethylalkohol, nachdem er die Schnitte mit speziellen Markern angefärbt hat. Es gibt verschiedene Arten von Biopsien, die Histologie wird in einer Standardsequenz durchgeführt..

Bei längerer Entzündung oder Verdacht auf Onkologie ist eine Biopsie erforderlich, um das Vorhandensein des onkologischen Prozesses auszuschließen oder zu bestätigen. Zuvor war ein allgemeiner Urin- und Bluttest erforderlich, um den Entzündungsprozess zu identifizieren und instrumentelle Diagnosemethoden (Ultraschall, CT, MRT) zu implementieren. Die Sammlung von biologischem Material kann auf verschiedene informative Arten durchgeführt werden. Die häufigsten und gefragtesten unter ihnen sind nachstehend aufgeführt:

  1. Trepan-Biopsie. Es wird unter Beteiligung einer dicken Nadel durchgeführt, die in der modernen Medizin offiziell als "Trepan" bezeichnet wird..
  2. Punktionsbiopsie. Biologisches Material wird gesammelt, indem ein pathogenes Neoplasma unter Beteiligung einer Feinnadel punktiert wird.
  3. Inzisionsbiopsie. Das Verfahren wird während einer vollständigen Operation unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt und sieht die produktive Entfernung nur eines Teils des Tumors oder des betroffenen Organs vor.
  4. Exzisionsbiopsie. Dies ist ein groß angelegter Eingriff, bei dem eine vollständige Entfernung eines Organs oder eines bösartigen Tumors mit anschließender Rehabilitationsphase durchgeführt wird.
  5. Stereotaktisch. Dies ist eine Diagnose, die von der vorläufigen Scanmethode durchgeführt wird, um ein individuelles Schema für den Zweck eines chirurgischen Eingriffs weiter aufzubauen.
  6. Bürstenbiopsie. Dies ist die sogenannte "Bürstenmethode", bei der ein Katheter mit einer speziellen Bürste zum Sammeln der Biopsie verwendet wird (befindet sich am Ende des Katheters, als würde die Biopsie geschnitten)..
  7. Loopback. Pathogene Gewebe werden mit einer speziellen Schleife (elektrische oder Radiowelle) herausgeschnitten. Auf diese Weise wird eine Biopsieprobe für die weitere Forschung entnommen..
  8. Flüssigkeit. Dies ist eine innovative Technologie zum Nachweis von Tumormarkern in einer Flüssigkeitsbiopsie, Blut aus einer Vene und Lymphe. Die Methode ist fortschrittlich, aber sehr teuer und wird bei weitem nicht in allen Kliniken durchgeführt.
  9. Transthoracic. Die Methode wird unter Beteiligung eines Tomographen (zur genaueren Überwachung) durchgeführt und ist für die Sammlung von biologischer Flüssigkeit hauptsächlich aus der Lunge erforderlich.
  10. Feinnadelaspiration. Bei einer solchen Biopsie wird die Biopsieprobe mit einer speziellen Nadel zwangsweise abgepumpt, um ausschließlich eine zytologische Untersuchung durchzuführen (weniger informativ als die Histologie)..
  11. Radiowelle. Eine sanfte und absolut sichere Technik, die mit speziellen Geräten durchgeführt wird - Surgitron in einer Krankenhausumgebung. Keine lange Rehabilitation erforderlich.
  12. Glühend heiß. Eine solche Biopsie wird zur Diagnose der Lunge verwendet. Sie besteht darin, eine Biopsie aus supraklavikulären Lymphknoten und Lipidgeweben zu entnehmen. Die Sitzung wird unter Beteiligung eines lokalen Schmerzmittels durchgeführt..
  13. Öffnen. Es handelt sich offiziell um einen chirurgischen Eingriff, und die Gewebeentnahme für Forschungszwecke kann von einem offenen Bereich aus durchgeführt werden. Es hat auch eine geschlossene Form der Diagnose, die in der Praxis häufiger vorkommt.
  14. Ader. Die Weichgewebeentnahme erfolgt mit einem speziellen Trepan mit Harpunensystem.

Wie macht

Merkmale und Dauer des Verfahrens selbst hängen vollständig von der Art der Pathologie und dem Ort des angeblichen Schwerpunkts der Pathologie ab. Die Diagnose sollte von einem Tomographen oder Ultraschallgerät überwacht werden. Stellen Sie sicher, dass sie von einem kompetenten Spezialisten in einer bestimmten Richtung durchgeführt wird. Im Folgenden werden die Optionen für eine solche mikroskopische Untersuchung in Abhängigkeit von dem Organ beschrieben, das im Körper schnell betroffen war.

In der Gynäkologie

Dieses Verfahren eignet sich für ausgedehnte Pathologien nicht nur der äußeren Genitalien, sondern auch der Gebärmutter, des Halses, des Endometriums und der Vagina sowie der Eierstöcke. Eine solche Laborstudie ist besonders relevant für Präkanzerosen und vermutete progressive Onkologie. Der Gynäkologe empfiehlt, diese Art von Biopsien ausschließlich aus medizinischen Gründen durchzuführen:

  1. Sichtung. Alle Handlungen eines Spezialisten werden streng durch fortgeschrittene Hysteroskopie oder Kolposkopie kontrolliert..
  2. Laparoskopisch Häufiger wird die Technik verwendet, um biologisches Material aus den betroffenen Eierstöcken zu entnehmen.
  3. Einschnitt. Bietet eine saubere Entfernung des betroffenen Gewebes mit einem klassischen Skalpell.
  4. Aspiration. Die Biopsie kann in diesem Fall durch die Vakuummethode unter Verwendung einer speziellen Spritze erhalten werden..
  5. Endometrium. Eine Pipel-Biopsie ist mit Hilfe einer speziellen Kürette möglich.

Ein solches Verfahren in der Gynäkologie ist eine informative diagnostische Methode, die dazu beiträgt, ein malignes Neoplasma frühzeitig zu erkennen, rechtzeitig zu einer wirksamen Behandlung überzugehen und die Prognose zu verbessern. Bei einer fortschreitenden Schwangerschaft ist es ratsam, solche diagnostischen Methoden abzulehnen, insbesondere im ersten und dritten Trimester. Es ist vorläufig wichtig, andere medizinische Kontraindikationen zu untersuchen.

Blutbiopsie

Ein solcher Labortest wird bei Verdacht auf Leukämie als obligatorisch angesehen. Zusätzlich wird Knochenmarkgewebe gegen Splenomegalie, Eisenmangelanämie und Thrombozytopenie entnommen. Das Verfahren wird unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt, die durch die Aspirationsmethode oder Trepanobiopsie durchgeführt wird. Es ist wichtig, medizinische Fehler zu vermeiden, da der Patient sonst stark leiden kann..

Biopsie - was ist das? Leistungsindikationen, diagnostischer Wert sowie moderne Typen

Was ist eine Biopsie und wie wird sie durchgeführt??

Die Biopsie ist eine diagnostische Methode, bei der eine intravitale Entnahme von Zellen oder Geweben aus dem menschlichen Körper mit anschließender mikroskopischer Untersuchung durchgeführt wird.

Eine Biopsie ist immer eine Methode, die nicht-invasive Diagnosetypen (Ultraschall, Röntgen, MRT, CT usw.) ergänzt. Es wird durchgeführt, wenn der Verdacht auf eine Krankheit besteht, deren Diagnose mit anderen Forschungsmethoden nicht zuverlässig bestätigt werden kann. Zunächst geht es um onkologische Erkrankungen, bei denen eine Biopsie ein obligatorisches Diagnosestadium ist. Eine Biopsie wird aber auch mit Nicht-Krebs-Pathologie durchgeführt. Beispielsweise ist eine Leberbiopsie für bestimmte Arten von chronischer Hepatitis, eine Darmschleimhautbiopsie für entzündliche Darmerkrankungen (z. B. Morbus Crohn), eine Schilddrüsenbiopsie für Autoimmunthyreoiditis usw. angezeigt..

Wenn Sie versuchen, die Arten der Biopsie nach Begriffen zu klassifizieren, die für den Patienten verständlich sind, erhalten Sie Folgendes:

  • Exzisionsbiopsie - die gesamte untersuchte Formation oder das gesamte untersuchte Organ wird entfernt
  • Inzisionsbiopsie - ein Teil der Formation oder des Organs wird entfernt
  • Punktionsbiopsie - Infolge einer Nadelpunktion der untersuchten Formation werden Gewebefragmente entnommen
  • Feinnadelpunktionsbiopsie (Aspiration)
  • Dicknadelbiopsie (Schneiden, Trepanbiopsie)
  • Abstriche und Tupfer zur zytologischen Untersuchung

Unterscheiden Sie je nach Verfügbarkeit des untersuchten Organs zusätzlich:

  • Oberflächenbiopsie
  • ultraschallgeführte Biopsie
  • Röntgenbiopsie
  • endoskopische Biopsie

Abhängig von der Menge des erhaltenen Materials wird Folgendes ausgeführt:

  • zytologische Untersuchung des erhaltenen Materials
  • histologische Untersuchung des erhaltenen Materials

Minimalinvasivste Biopsiemethode - Punktionsbiopsie.

Das allgemeine Prinzip einer solchen Studie ist eine perkutane Punktion mit einer Hohlnadel, die an dem zu untersuchenden Organ oder der zu untersuchenden pathologischen Formation durchgeführt wird.

Nach dem Entfernen der Nadel verbleiben Gewebeschnitte, durch die die Nadel geführt wurde, in ihrem Hohlraum. Sie sind Gegenstand weiterer Forschung. Wenn das untersuchte Organ tief, für die visuelle Inspektion nicht zugänglich und nicht tastbar ist, wird die Punktion unter der Kontrolle einer Ultraschallsonde oder einer Röntgenaufnahme durchgeführt.

Eine Punktionsbiopsie ist eine unangenehme, aber sehr schmerzlose Studie. Es wird ohne Betäubung durchgeführt, ein Lokalanästhetikum wird nur an der Stelle der Hautpunktion verabreicht, und selbst dann nicht immer.

Bei all den positiven Eigenschaften dieser Art von Biopsie gibt es auch Nachteile. Die wichtigsten sind die Wahrscheinlichkeit, nicht in die richtige Ausbildung zu gelangen, sowie eine unzureichende Menge an Material, die in die Nadelhöhle gelangt, was die Zuverlässigkeit der Studie erheblich verringert. Der erste Nachteil wird nur durch die Erfahrung des behandelnden Arztes und die Qualität der zur Überwachung verwendeten Ultraschall- und radiologischen Geräte ausgeglichen. Der zweite Nachteil wird durch verschiedene Modifikationen der Technik ausgeglichen, insbesondere durch eine Dicknadel-Trepan-Biopsie (oder Schneidbiopsie)..

Trepan-Biopsie

Bei diesen Forschungsoptionen werden spezielle Nadeln verwendet, deren Gewinde in das zu untersuchende Gewebe eingeschraubt (wie eine Schraube) und dann scharf herausgezogen werden, während Gewebesäulen an der Schneidkante des Gewindes verbleiben, deren Volumen viel größer ist als bei der klassischen Punktionsbiopsie.

Derzeit wurden verschiedene Optionen für die sogenannten Biopsiepistolen mit Nadelsätzen für die Trepan-Biopsie entwickelt - Werkzeuge, mit denen die Manipulation sowohl für den Spezialisten als auch für den Patienten standardisiert und erheblich erleichtert werden konnte.

Ausrüstung und Werkzeuge

Derzeit werden drei Gruppen von Nadeln für die Leberbiopsie verwendet: Aspiration; modifizierte Absaugung; Schneiden. Aspirationsnadeln haben dünnwandige Kanülen mit in verschiedenen Winkeln geschärften Spitzen. Sie werden zur Durchführung einer Feinnadel-Biopsie mit Aspiration von Material zur zytologischen Untersuchung verwendet. Die Feinnadelaspirationsbiopsie (TAB) wird mit Nadeln mit einem Durchmesser von weniger als 1 mm durchgeführt. Von den Spezialnadeln können Nadeln vom Typ Chiba unterschieden werden. Modifizierte Saugnadeln haben eine Kanüle mit scharfen scharfen Kanten und Spitzen verschiedener Formen. Sie ermöglichen nicht nur das Ansaugen, sondern auch das Ausschneiden der Stoffsäulen. Entwickelt für die Entnahme von zytologischen und histologischen Proben. Sie werden in der Regel in Form von Spezialkits (Patent RU 11679) verwendet [1]. Es gibt drei Arten von Schneidnadeln: Menghini mit einem geschärften Arbeitsende, Tru-Cut mit einer Kanüle mit scharfen Kanten und einem inneren Stilett mit einer Kerbe und Federschneiden mit einer speziellen „Pistole“. Entwickelt, um eine Gewebeprobe für die histologische Untersuchung zu erhalten.

Wie werden Biopsieanalysen mit endoskopischen Techniken durchgeführt?

Während der endoskopischen Probenahme von biologischem Material verwendet der Arzt ein dünnes und flexibles Röhreninstrument (Endoskop), das über eine spezielle Beleuchtung verfügt, um die inneren Strukturen des Körpers zu identifizieren. Die chirurgische Entfernung von Krebsgewebe verläuft durch einen solchen Schlauch..

Das Endoskop kann in die Mundhöhle, das Rektum, die Harnröhre oder einen kleinen Hautschnitt eingeführt werden. Mit dieser Forschungstechnik können Sie Krebserkrankungen mit dem geringsten Trauma für den Körper identifizieren..

Wie bereite ich mich auf eine Biopsie vor?

Damit die Ergebnisse der Studie zuverlässig sind, müssen Sie sich richtig vorbereiten. Hilfreiche Ratschläge:

  1. Eine Zervixbiopsie wird am 5.-7. Tag nach dem ersten Tag der Menstruation durchgeführt. Duschen, Tampons, therapeutische Kerzen oder Cremes, Intimhygieneprodukte werden pro Tag storniert.
  2. Vor dem Test werden Blut- und Urintests durchgeführt und der Gehalt an Bilirubin, Kreatinin, Harnstoff und Zucker bestimmt. Koagulogramm zu vermieten, falls erforderlich - Abstrich.
  3. Wenn ein infektiöser Prozess festgestellt wird, wird nach dessen Beseitigung eine Biopsie durchgeführt..
  4. Für 2 Wochen wird die Einnahme von Aspirin, Warfarin, Ibuprofen abgebrochen.
  5. Für einen Tag müssen Sie mit dem Rauchen aufhören und Alkohol ausschließen.
  6. Bei Anästhesie, Nahrungsaufnahme wird die Flüssigkeitsaufnahme für 12 Stunden abgebrochen.

NÜTZLICHE INFORMATIONEN: Salbei für Unfruchtbarkeitsprüfungen

Brepan-Biopsie der Brustdrüsen - Vorbereitung

Das Verfahren wird vorzugsweise in der ersten Hälfte des Menstruationszyklus durchgeführt. Zu diesem Zeitpunkt gibt es keine Veränderungen im Brustgewebe, die während der Analyse falsch interpretiert werden könnten. Für Frauen in den Wechseljahren wird eine solche Studie durchgeführt

Eine Woche vor dem Eingriff müssen Sie die Einnahme von Medikamenten abbrechen, die die Blutgerinnung beeinflussen, da dies zu Blutungen und zur Bildung ausgedehnter Blutergüsse (Hämatome) führen kann..

Eine Frau besteht allgemeine Blut- und Urintests, Blut zur Blutgerinnung, Syphilis, Hepatitis, AIDS. In einigen Fällen kann der Arzt zusätzliche Labortests verschreiben..

Schwangerschaftsanalyse

Ist es möglich, eine ähnliche Untersuchung des Gebärmutterhalses bei schwangeren Frauen durchzuführen? Manchmal hält es der Arzt für notwendig, dies zu tun, ohne die postpartale Periode zu verzögern.

Solche Verfahren zur Aufnahme von Material in den Gebärmutterhals in den frühen Stadien der Schwangerschaft führen häufig zu Fehlgeburten, daher werden sie erst nach 12 Wochen durchgeführt. In späteren Stadien stimulieren sie auch die Wehen, es besteht die Gefahr einer Frühgeburt. Der akzeptabelste Zeitraum liegt zwischen der 13. und 28. Schwangerschaftswoche.

Wir hoffen, dass dieser Artikel das Thema „Biopsie - was für eine Analyse ist das?“ Eröffnete und der Leser, nachdem er diese Zeilen erreicht hat, sagen kann, was eine Biopsieanalyse ist und wie eine Biopsie durchgeführt wird, für die er eine Biopsie oder Blut für eine Biopsie entnimmt, und Was ist eine Biopsie und wie viel wird eine Biopsieanalyse durchgeführt?.

Onkologische Erkrankungen sind weit verbreitet. Zumindest müssen Sie über sie Bescheid wissen. Wenn Sie dann plötzlich persönlich einem Verdacht auf die Krankheit ausgesetzt sind, müssen Sie dem Arzt keine grundlegenden Fragen stellen, z. B. wie eine Biopsie entnommen wird und warum eine Biopsie durchgeführt wird.

Dies spart Zeit und führt direkt zur Lösung wichtigerer Probleme. Zum Beispiel eine Biopsie - wie lange muss auf das Ergebnis gewartet werden (dh wie viele Tage wird eine Biopsie durchgeführt)? Die Fähigkeit, direkt zur Diagnose und gegebenenfalls zur Behandlung zu gelangen, hängt jedoch direkt von der Reaktionsgeschwindigkeit ab.

Es ist besser, einen vertrauenswürdigen Spezialisten zu wählen: Er sagt Ihnen nicht nur, wie die Biopsie durchgeführt wird, wie viel Analyse durchgeführt wird und welche Ergebnisse am wahrscheinlichsten sind, sondern hilft Ihnen auch bei der Auswahl der besten Behandlung. In dieser Angelegenheit ist das Vertrauen in einen Spezialisten einer der notwendigen Faktoren für die Genesung.

Bestehende Methoden der Laborforschung erleichtern die Diagnose erheblich, ermöglichen es dem Patienten, rechtzeitig auf die Intensivstation zu gehen und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Eine solche informative Diagnostik in einem Krankenhaus wird als Biopsie betrachtet, bei der Sie die Art der pathogenen Neoplasien bestimmen können - gutartig oder bösartig. Die histologische Untersuchung von Biopsiematerial als invasive Technik wird von sachkundigen Spezialisten ausschließlich aus medizinischen Gründen durchgeführt.

Was ist die Genauigkeit der Biopsie??

Die Genauigkeit der Biopsie hängt von mehreren Faktoren ab. Diese beinhalten:

  • Die Qualität der Aufnahme von Biomaterial. Für die Diagnose und anschließende Auswahl der Taktik ist es wichtig, das Biomaterial zu platzieren. Bei der Auswahl des falschen Ortes erhält der Laborassistent keine pathologisch veränderten Zellen.
  • Das Volumen des erhaltenen histologischen Materials. Für eine gründliche Untersuchung ist es notwendig, eine ausreichende Anzahl von Zellen zu entnehmen.
  • Qualifikation eines Spezialisten. Die Qualität der Erfassung und die Genauigkeit der Daten hängen von Erfahrung und theoretischem Wissen ab..

Derzeit ist die Genauigkeit der Ergebniserfassung hoch und erreicht 90%. Eine wichtige Voraussetzung für den Erhalt dieser Indikatoren ist die Einhaltung aller Regeln für die Zellsammlung..

Ein positives Ergebnis bestätigt die Diagnose des Patienten und ist eine Indikation für die Behandlung unter Berücksichtigung der Schwere der Erkrankung.

Bei einer negativen histologischen Untersuchung und dem Vorhandensein von für die Krankheit charakteristischen Symptomen ist eine zweite Biopsie erforderlich. Bitte beachten Sie, dass ein negatives Ergebnis die Diagnose nicht ablehnt..

Methoden zur Untersuchung von biologischem Material während der Biopsie

Es gibt zwei Arten solcher Methoden:

  • Zytologische Untersuchung. Es beinhaltet die Untersuchung von Zellen, die durch Biopsie von der Oberfläche des Tumors entnommen wurden. Dies ist eine Technologie der zytomorphologischen Diagnose, aufgrund derer die Art des Neoplasmas bestimmt wird (präkanzerös, bösartig, reaktiv, gutartig, entzündlich). Die Herstellung des Arzneimittels erfolgt wie folgt: Berühren Sie mit einem Schnitt des chirurgischen Materials oder einer Biopsie das Glas, auf dem der Abdruck verbleibt (ein dünner Abstrich), es wird gefärbt und unter einem Mikroskop untersucht.
  • Histologische Untersuchung. Es wird planmäßig und dringend durchgeführt. Eine geplante Untersuchung von Zellen während einer Biopsie beinhaltet das Einbringen der Gewebe in eine spezielle Lösung und dann in Paraffin, dann werden Schnitte und Färbungen durchgeführt. Eine solche Studie dauert ungefähr eine Woche. Eine dringende Untersuchung von Geweben wird durch Einfrieren von Geweben durchgeführt. Die Scheiben werden mit einem Mikrotom (Messer) hergestellt, und der Arzt führt die Färbung unter einem Mikroskop durch. Die Dauer einer solchen Diagnose beträgt bis zu 40 Minuten. Normalerweise wird während der Operation eine dringende Studie durchgeführt, um das Volumen und die Art des Tumors zu bestimmen.

Mögliche Folgen einer Manipulation

Bei richtiger Pflege nach der Manipulation wird das Risiko von Komplikationen minimiert. Maßnahmen ergriffen:

  • um Schmerzen zu stoppen - nehmen Sie Schmerzmittel;
  • zur Vorbeugung von infektiösen Komplikationen - verwenden Sie von Ihrem Arzt verschriebene Antibiotika, Antiseptika zur Wundbehandlung, - Mittel, die die Heilung von Narben beschleunigen;
  • Tragen Sie nach einer Biopsie des Gebärmutterhalses Baumwollunterwäsche, saugfähige Pads, parfümfreie Seife und trocknen Sie das Perineum.
  • Nach jedem Eingriff können Sie kein Auto fahren, keine schweren Gegenstände heben, kein Bad nehmen (nur duschen), keine Pools oder Sauna besuchen.

Die häufigsten Komplikationen nach einer Biopsie sind Schmerzen, verlängerte Wundheilung. Sie sind harmlos, geben von selbst weiter. Schwerwiegendere Folgen sind:

  • Fleckenbildung in der Vagina, verzögerte Menstruation;
  • Narbenbildung;
  • starker Schmerz;
  • hohe Körpertemperatur;
  • Verschlechterung des Allgemeinzustands, Schwäche;
  • Zungenüberzug;
  • Rückenschmerzen nach Anästhesie;
  • reichlich verdächtiger Ausfluss aus der Scheide;
  • Urtikaria, Quincke-Ödem, anaphylaktischer Schock.

Zu den Risikofaktoren, die die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen erhöhen, gehören:

  • Fettleibigkeit;
  • Rauchen;
  • älteres Alter;
  • Hyperglykämie;
  • beeinträchtigte Nieren-, Leber- und Herzfunktion;
  • chronische Lungenerkrankung;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • schwache Immunität.

Komplikationen

Bei Verdacht auf Prostatakrebs wird häufig eine Prostatabiopsie durchgeführt. Danach können folgende Komplikationen auftreten:

  • Schmerzsyndrom;
  • Hämatospermie;
  • infektiöse Infektionen;
  • rektale Blutung;
  • Hämaturie;
  • akute Harnverhaltung;
  • erektile Störung;
  • tödliches Ergebnis.

Eine Nierenbiopsie verursacht in seltenen Fällen folgende Komplikationen:

  • Muskel- oder Nierenblutung;
  • Hautinfektion am Ort des Eingriffs;
  • Pneumothorax;
  • eitrige Paranephritis;
  • intrarenale Fistel;
  • Ruptur des unteren Nierenpols.

Nach der Endometriumbiopsie können Frauen über anhaltende Blutungen und anhaltende Schmerzen klagen. Manchmal finden sie Schäden an der Wand der Gebärmutter oder die Anhaftung einer latenten Infektion.

Eine Biopsie des Magens führt ziemlich selten zu mehreren Komplikationen:

  • infektiöse Infektionen;
  • Aspirations-Pneumonie;
  • Blutung mit Beschädigung des Gefäßes;
  • Verletzung der Integrität des Magens oder der Speiseröhre.

Nach einer Schilddrüsenbiopsie kann es bei dem Patienten zu unkontrollierten Blutungen kommen, die Körpertemperatur erhöhen, die Lymphknoten erhöhen und das Atmen erschweren. In diesem Fall sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Ergebnisse entschlüsseln

Mithilfe einer histologischen oder zytologischen Untersuchung stellt der Arzt das Vorhandensein veränderter Zellen fest, die schwerwiegende Folgen haben oder Anzeichen von Krebsvorstufen und Tumoren sein können. Nach der Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation unterscheiden sie zwischen leichter, mittelschwerer, schwerer Dysplasie und Karzinom - einem frühen Stadium von Krebs.

Eine Interpretation der Ergebnisse bezieht die festgestellten Änderungen auf eine der Gruppen:

  1. Hintergrund - verwandelt sich nicht in Krebsvorstufen, sondern verursacht die Entwicklung von Krankheiten.
  2. Präkrebs - noch keine bösartige Tumoraktivität, aber ungefähr 50% der Fälle verwandeln sich, wenn sie nicht behandelt werden, in Krebs.
  3. Krebs ist eine bösartige Formation. Es ist unterteilt in präklinische (Frühstadium ohne Symptome), klinisch exprimiert.

Die Zuverlässigkeit der Biopsiedaten beträgt 98,5%. Dies bedeutet, dass Fehler praktisch beseitigt werden. Eine Biopsie unter Kontrolle der Kolposkopie (für den Gebärmutterhals) oder der Koloskopie (für den Darm) verbessert die Qualität der Diagnose laut Übersichten um 25%. Eine erneute Ernennung des Verfahrens ist höchst unerwünscht, da sich Narbenveränderungen bilden, die die normale Funktion des Körpers beeinträchtigen.

NÜTZLICHE INFORMATIONEN: Analyse auf latente Infektionen während der Schwangerschaft

Wie man heute eine Biopsie macht

Ein Onkologe empfiehlt eine Knochenmarkbiopsie in Fällen, in denen eine Blutuntersuchung auf Krebs den Verdacht auf eine krebsartige Läsion des Kreislaufsystems (Leukämie, Lymphom, Multiples Myelom) ermöglicht. Eine zytologische Untersuchung des Knochengewebes kann auch das Vorhandensein metastatischer Herde malignen Wachstums bestimmen.

So wird eine Knochenmarkbiopsie durchgeführt: Zunächst erhält der Patient eine lokale Schmerzlinderung durch Injektion. Dann punktiert der Chirurg mit einer speziellen Nadel die Haut und bewegt sie auf die Rückseite des Beckenknochens. Gleichzeitig wird Knochengewebe entnommen.

Leberbiopsie - wie es geht: Vor dem Eingriff erhält der Patient ein mildes Beruhigungsmittel. Die direkte Biopsie wird wie folgt durchgeführt:

  1. Der Patient befindet sich in einer horizontalen Position mit der rechten Hand unter dem Kopf.
  2. Um den Ort der Sammlung von biologischem Material genau zu bestimmen, wird der Patient mit einem Ultraschallgerät untersucht.
  3. Der Arzt desinfiziert die antiseptische Lösung mit einem Platz für zukünftige Hautpunktionen.
  4. Eine spezielle Nadel wird zur Gewebesammlung durch den Hautschnitt in die Leber eingeführt.

Die Dauer der Veranstaltung beträgt höchstens fünf Minuten.

So führen Sie eine Biopsie der Gebärmutter durch: Vor einer histologischen Untersuchung des Uterusgewebes muss der Patient die folgenden Tests durchlaufen:

  1. allgemeine und detaillierte Blutuntersuchung, einschließlich eines Koagulogramms;
  2. gynäkologischer Abstrich für das Vorhandensein einer pathologischen Flora;
  3. spezielle Analyse für versteckte Infektionen und einige sexuell übertragbare Krankheiten.

Die Kolposkopie gilt als die häufigste Methode der Uterusbiopsie, bei der eine detaillierte visuelle Untersuchung der Uterusschleimhaut und die Isolierung eines kleinen Bereichs pathologisch veränderter Gewebe durchgeführt werden. Abhängig von der Schwere des Prozesses kann diese Manipulation sowohl unter stationären Bedingungen als auch bei einem geplanten Besuch beim Gynäkologen durchgeführt werden.

Eine Uterusbiopsie erfordert in den meisten Fällen keine Anästhesie. Nach der Manipulation können bei Patienten Flecken aus der Gebärmutter auftreten.

Eine Lungenbiopsie wird durchgeführt: Bevor eine Atempunktion durchgeführt wird, wird dem Patienten empfohlen, 6-12 Stunden vor der Manipulation auf das Essen zu verzichten. Außerdem ist es Krebspatienten strengstens untersagt, vor einer Biopsie entzündungshemmende nichtsteroidale Medikamente und Antikoagulanzien einzunehmen.

Die Entnahme von pathologischen Geweben erfolgt hauptsächlich während der Bronchoskopie. Während des sogenannten chirurgischen Eingriffs wird ein Bronchoskop durch die Mundhöhle oder Nasenhöhle in die Atemwege eingeführt. Dieses optische Gerät ermöglicht es, den Zustand der Schleimhaut des Atemschlauchs zu verfolgen. Wenn ein malignes Neoplasma visuell erkannt wird, wählt der Arzt einen kleinen Bereich des Krebsgewebes aus, der einer zytologischen Analyse unterzogen wird..

So führen Sie eine Biopsie des Gebärmutterhalses durch: Vor einer Biopsie des vaginalen Teils des Gebärmutterhalses erfolgt normalerweise eine Kolposkopie, bei der die Schleimhaut der weiblichen Geschlechtsorgane mit einem speziellen optischen Gerät - einem Kolposkop - gründlich untersucht wird. Unmittelbar vor dem gezielten Zaun eines kleinen Bereichs des betroffenen Gewebes wird die äußere Schicht des Gebärmutterhalses mit Essigsäure behandelt und mit Lugols Lösung angefärbt. Dies ist notwendig, um einen gesunden Bereich aus der Pathologiezone eindeutig zu identifizieren..

Eine Zervixbiopsie wird normalerweise in den ersten Tagen nach dem Ende des monatlichen Zyklus durchgeführt, da die Wundoberfläche anschließend geheilt werden muss.

Viele Patienten sind daran interessiert, ob die Biopsieprobe schmerzhaft ist. Experten weisen darauf hin, dass in der Oberflächenschicht der Zervixschleimhaut keine Nervenenden vorhanden sind. Daher ist der Prozess des Entfernens des biologischen Materials absolut schmerzfrei und erfordert keine Lokalanästhesie. In besonderen Fällen wird einigen Patienten eine Sedierung angezeigt.

Indikationen für

Die Indikationen für eine Biopsie werden individuell bestimmt, basierend auf den Beschwerden des Patienten, den Daten, die während der Labor- oder Instrumentendiagnostik erhalten wurden, sowie den Symptomen und Anzeichen der Krankheit, die der Arzt während der Untersuchung und des Gesprächs identifiziert hat.

Die häufigsten Indikationen sind:

  • Verdacht auf einen bösartigen Prozess. Gegenwärtig sind Maßnahmen zur Beseitigung von Krebs eine der wichtigsten Maßnahmen bei der Diagnose des Patienten. Eine Biopsie kann an mehreren Stellen in der Dynamik durchgeführt werden. Darüber hinaus kann es in der Dynamik während der Behandlung verschrieben werden..
  • Das Vorhandensein von Neoplasmen unbekannter Ätiologie. Das Auftreten voluminöser Formationen bei einem Patienten erfordert Informationen über die Art ihrer Entstehung und das Risiko einer Degeneration zu einem bösartigen Prozess.
  • Das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses, einschließlich eines eitrigen. Mit dieser Methode wird die Art des Infektionserregers sowie seine Empfindlichkeit gegenüber Arzneimitteln bestimmt.

Biopsieindikationen und Kontraindikationen

In der Regel wird Patienten mit Verdacht auf Entwicklung einer Onkopathologie eine Biopsie verschrieben. Gleichzeitig hat diese Studie ihre Anwendung bei der Diagnose von nicht krebsartigen Erkrankungen gefunden..

Indikationen zur Feinnadelbiopsie:

  • Leberuntersuchung auf fokale und diffuse pathologische Prozesse;
  • primäre fokale Läsionen und Abszess der Milz;
  • Pankreaskarzinom;
  • volumetrische Bildung unklarer Ätiologie in den Nebennieren;
  • malignes Lymphom, reaktive Lymphadenopathie, Metastasen zu den Lymphknoten;
  • Verdacht auf Parenchym oder Schwellung der Niere;
  • Zyste oder „kalte“ Schilddrüse;
  • Aszites, Perikarderguss, Abszess, Hämatom, zystische und pseudozystische Neoplasien;
  • Pathologie des Verdauungstrakts, der präpleuralen Region der Lunge, der Brustwand und des Mediastinums, des retroperitonealen Raums, der Weichteile usw..

Indikationen zur Plazentabiopsie und Aspiration von Chorionzotten

NÜTZLICHE INFORMATIONEN: Gynäkologische Massage für das Endometriumwachstum

Es ist zu beachten, dass diese Studie mit einem lebenden Fötus durchgeführt wird und daher nur Fachleuten vertraut werden kann, die alle Methoden der pränatalen Diagnose ausnahmslos fließend beherrschen. Die Hauptindikationen für dieses Verfahren sind:

  • erbliche Pathologien, die mit dem Boden verbunden sind;
  • Chromosomenaberrationen (Mutationen) bei einem der Ehepartner;
  • das Alter der werdenden Mutter ist älter als 35 Jahre;
  • Geburt in einer Familie eines Kindes mit Chromosomenstörungen;
  • einige monogene Pathologien;

Nachbehandlung

Die Regeln für das Verlassen nach dem Eingriff hängen von der Art der durchgeführten Biopsie ab. Allgemeine Empfehlungen umfassen:

  • Ausschluss von körperlicher Aktivität. Dem Patienten am Tag der Biopsie wird empfohlen, sich mit Einschränkung des Gewichthebens auszuruhen.
  • Ausschluss von Wasser, das in die Biopsiestelle gelangt. In den meisten Fällen wird dem Patienten einen Tag lang ein aseptischer Verband angelegt, der es dem Gewebe ermöglicht, sich zu erholen und Infektionen zu vermeiden. Wenn Nahtmaterial angelegt wird, ist eine längere Konservierung des aseptischen Verbands erforderlich.
  • Der Gebrauch von Drogen. Dies können nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente sein, die Schmerzen lindern, sowie Antibiotika, die das Wachstum von Bakterienzellen verhindern, die in die Wunde gefallen sind..
  • Behandlung der Wunde mit einer antiseptischen Lösung, um den Heilungsprozess zu beschleunigen und Infektionen vorzubeugen. Am häufigsten sind Chlorhexidin oder Brillantgrün.

Trotz der Tatsache, dass eine Biopsie derzeit eine der äußerst informativen Forschungsmethoden ist, mit denen Sie eine genaue Diagnose stellen können, sollte ihre Durchführung nach einer gründlichen Untersuchung des Patienten und einer Annahme der Diagnose erfolgen. Dies liegt an der Tatsache, dass in einigen Fällen eine wiederholte Ausführung oder dynamische Steuerung erforderlich ist.

Zusammen mit diesem Artikel lesen sie:

  • Diagnose von Leberkrebs: Eine Biopsie ist häufig nicht erforderlich
  • Anzeichen von Lippenkrebs, Risikofaktoren und Behandlungen
  • Magenfibrogastroskopie: wenn nötig und wie?
  • So überprüfen Sie Magen und Darm: Merkmale der meisten...
  • Fibrogastroduodenoskopie als Forschungsmethode...
  • Schleim kommt mit Kot, möglichen Ursachen und Behandlungsmethoden heraus
  • Darminfarkt - Symptome, diagnostische Methoden und Therapiemethoden
  • Was ist Magensarkom, was sind die Methoden zur Behandlung der Krankheit
  • Gastroskopie: Wie man eine Sonde richtig schluckt?

Was ist der Unterschied zwischen Histologie und Biopsie?

Diese diagnostische Methode untersucht Zellen und ihre mögliche Mutation unter dem Einfluss provozierender Faktoren. Eine Biopsie ist ein obligatorischer Bestandteil der Krebsdiagnose und für die Entnahme einer Gewebeprobe erforderlich. Dieses Verfahren wird unter Narkose unter Beteiligung spezieller medizinischer Instrumente durchgeführt..

Die Histologie gilt als offizielle Wissenschaft, die die Struktur und Entwicklung von Geweben innerer Organe und Körpersysteme untersucht. Nachdem der Histologe ein ausreichendes Gewebefragment zur Untersuchung erhalten hat, legt er es in eine wässrige Lösung von Formaldehyd oder Ethylalkohol, nachdem er die Schnitte mit speziellen Markern angefärbt hat. Es gibt verschiedene Arten von Biopsien, die Histologie wird in einer Standardsequenz durchgeführt..

Bei längerer Entzündung oder Verdacht auf Onkologie ist eine Biopsie erforderlich, um das Vorhandensein des onkologischen Prozesses auszuschließen oder zu bestätigen. Zuvor war ein allgemeiner Urin- und Bluttest erforderlich, um den Entzündungsprozess zu identifizieren und instrumentelle Diagnosemethoden (Ultraschall, CT, MRT) zu implementieren. Die Sammlung von biologischem Material kann auf verschiedene informative Arten durchgeführt werden. Die häufigsten und gefragtesten unter ihnen sind nachstehend aufgeführt:

  1. Trepan-Biopsie. Es wird unter Beteiligung einer dicken Nadel durchgeführt, die in der modernen Medizin offiziell als "Trepan" bezeichnet wird..
  2. Punktionsbiopsie. Biologisches Material wird gesammelt, indem ein pathogenes Neoplasma unter Beteiligung einer Feinnadel punktiert wird.
  3. Inzisionsbiopsie. Das Verfahren wird während einer vollständigen Operation unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt und sieht die produktive Entfernung nur eines Teils des Tumors oder des betroffenen Organs vor.
  4. Exzisionsbiopsie. Dies ist ein groß angelegter Eingriff, bei dem eine vollständige Entfernung eines Organs oder eines bösartigen Tumors mit anschließender Rehabilitationsphase durchgeführt wird.
  5. Stereotaktisch. Dies ist eine Diagnose, die von der vorläufigen Scanmethode durchgeführt wird, um ein individuelles Schema für den Zweck eines chirurgischen Eingriffs weiter aufzubauen.
  6. Bürstenbiopsie. Dies ist die sogenannte "Bürstenmethode", bei der ein Katheter mit einer speziellen Bürste zum Sammeln der Biopsie verwendet wird (befindet sich am Ende des Katheters, als würde die Biopsie geschnitten)..
  7. Loopback. Pathogene Gewebe werden mit einer speziellen Schleife (elektrische oder Radiowelle) herausgeschnitten. Auf diese Weise wird eine Biopsieprobe für die weitere Forschung entnommen..
  8. Flüssigkeit. Dies ist eine innovative Technologie zum Nachweis von Tumormarkern in einer Flüssigkeitsbiopsie, Blut aus einer Vene und Lymphe. Die Methode ist fortschrittlich, aber sehr teuer und wird bei weitem nicht in allen Kliniken durchgeführt.
  9. Transthoracic. Die Methode wird unter Beteiligung eines Tomographen (zur genaueren Überwachung) durchgeführt und ist für die Sammlung von biologischer Flüssigkeit hauptsächlich aus der Lunge erforderlich.
  10. Feinnadelaspiration. Bei einer solchen Biopsie wird die Biopsieprobe mit einer speziellen Nadel zwangsweise abgepumpt, um ausschließlich eine zytologische Untersuchung durchzuführen (weniger informativ als die Histologie)..
  11. Radiowelle. Eine sanfte und absolut sichere Technik, die mit speziellen Geräten durchgeführt wird - Surgitron in einer Krankenhausumgebung. Keine lange Rehabilitation erforderlich.
  12. Glühend heiß. Eine solche Biopsie wird zur Diagnose der Lunge verwendet. Sie besteht darin, eine Biopsie aus supraklavikulären Lymphknoten und Lipidgeweben zu entnehmen. Die Sitzung wird unter Beteiligung eines lokalen Schmerzmittels durchgeführt..
  13. Öffnen. Es handelt sich offiziell um einen chirurgischen Eingriff, und die Gewebeentnahme für Forschungszwecke kann von einem offenen Bereich aus durchgeführt werden. Es hat auch eine geschlossene Form der Diagnose, die in der Praxis häufiger vorkommt.
  14. Ader. Die Weichgewebeentnahme erfolgt mit einem speziellen Trepan mit Harpunensystem.

Methoden zur Erforschung von biologischem Material

Histologische Untersuchung

Während der Untersuchung wird die resultierende Probe fixiert und entkalkt, dann dehydriert und in Paraffin eingebettet. Dann werden mit einem speziellen Messer (Mikrotom) Scheiben hergestellt und ihr nachfolgender Aufkleber auf die Glasobjektträger. Dann werden die erhaltenen Schnitte zum Färben durch Entparaffinieren und Rehydratisieren vorbereitet. Nach dem Färben werden die Schnitte dehydriert und gebleicht..

Manchmal sollte sogar während der Operation eine Malignität oder Benignität des gefundenen Neoplasmas bestätigt werden. Dies ist notwendig, um die weitere Taktik des chirurgischen Eingriffs schnell zu bestimmen..

In diesem Fall wird die Biopsieprobe bei niedriger Temperatur eingefroren, ohne sie in den Paraffinblock zu bringen. Eine solche Studie ist jedoch nicht immer 100% zuverlässig..

Zytologische Untersuchung

In der Zytologie wird nicht Gewebe untersucht, sondern Zellen des Biopsiematerials, die von der Oberfläche des Neoplasmas entnommen werden. Dies ist eine Methode zur zytomorphologischen Diagnose, mit der Sie die Art des Tumors feststellen können: bösartig oder gutartig, präkanzerös, reaktiv oder entzündlich.

Zur Vorbereitung der Präparation berühren sie ein Glas Biopsieprobe oder chirurgisches Material mit einem Schnitt einer Biopsieprobe. Anschließend wird der Druck in Form eines dünnen Abstrichs verteilt, gefärbt und unter einem Mikroskop untersucht.

Folgende Aktionen

Wenn durch Biopsie keine bösartigen Strukturen festgestellt werden, wird der Patient konservativ behandelt. Die Operation ist bei hormonaktivem Kropf (Thyreotoxikose) sowie bei einer signifikanten Zunahme des Organs mit einer Veränderung der Halsform angezeigt.

Der Nachweis von Krebszellen ist ein direkter Hinweis auf die Entfernung der Schilddrüse oder ihres Anteils. Eine umfassende Untersuchung, einschließlich PET-CT, zeigt Metastasen in regionalen Lymphknoten und in entfernten Organen. In einigen Fällen wird eine Therapie mit radioaktivem Jod durchgeführt..

Abschließend ist anzumerken, dass nur der Endokrinologe die Schlussfolgerung des Pathomorphologen entschlüsseln und eine onkologische Diagnose stellen kann. Eine falsche Interpretation der Ergebnisse führt zu einer unsachgemäßen Behandlung, die ernsthafte Gesundheitsschäden verursachen kann..

Biopsiestudien: Wie man eine Biopsie durchführt?

Biopsiestudien sind eine häufig verwendete Methode der modernen Diagnostik in der Medizin. Diese Studie basiert auf der intravitalen Probenahme von Biomaterial (Gewebe) eines Patienten zum Zweck seiner mikroskopischen Untersuchung..

Der Forschungsprozess selbst umfasst die Entnahme des Materials, seine zuverlässige Fixierung, den Transport zum Labor, wo es sicher verarbeitet wird, dann werden Schnitte gemacht und gefärbt. Und erst nach all diesen Eingriffen können Sie mit der mikroskopischen Untersuchung beginnen, die bei der Diagnose hilft.

Eine Biopsie ist ratsam, wenn andere Diagnosemethoden nicht aussagekräftig sind. In diesem Fall muss bei Verdacht auf bösartige Tumoren eine Biopsie verschrieben werden..

Wie lange dauert eine Biopsie??

In den meisten Fällen ist eine Biopsie ein kurzfristiges Verfahren..

Die Dauer des Eingriffs hängt von verschiedenen Faktoren ab, unter denen die Qualifikation und praktische Erfahrung des Arztes sowie die Lokalisierung der Gewebequelle unterschieden werden.

Am längsten sind Biopsien, die unter der Kontrolle von Ultraschall oder Radiographie aus schwer zugänglichen Bereichen durchgeführt werden, in denen eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Schädigung anderer Organe oder lebenswichtiger Gefäße besteht..

Lesen Sie: Laktose-negative Enterobakterien: Was unter dieser Definition verborgen ist

In diesem Fall wird eine Verletzung der Integrität zur Ursache für die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen, sodass das Verfahren so genau und langsam wie möglich durchgeführt wird. Dazu gehört die Entnahme von Biomaterial aus dem Gehirn sowie von inneren Organen durch Punktions-, Feinnadel- oder Aspirationsmethode.

Mindestzeit für die Durchführung einer Biopsie aus oberflächlich gelegenen Geweben. Dies kann ein Abkratzen von der Haut, Abstriche, Drucke sein. Das Erhalten von intraoperativem Material nimmt ebenfalls nicht viel Zeit in Anspruch, da es durchgeführt wird, nachdem der Zugang zu Geweben hergestellt wurde.

Zungenbiopsie

Verwandte und empfohlene Fragen

3 Antworten

Seitensuche

Was soll ich tun, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe??

Wenn Sie in den Antworten auf diese Frage nicht die Informationen gefunden haben, die Sie benötigen, oder wenn sich Ihr Problem geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, versuchen Sie, dem Arzt auf derselben Seite eine zusätzliche Frage zu stellen, wenn er sich mit dem Thema der Hauptfrage befasst. Sie können auch eine neue Frage stellen, die nach einer Weile von unseren Ärzten beantwortet wird. Es ist kostenlos. Sie können auf dieser Seite oder auf der Suchseite der Website auch nach relevanten Informationen zu ähnlichen Themen suchen. Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns Ihren Freunden in sozialen Netzwerken empfehlen.

Das medizinische Portal 03online.com bietet medizinische Konsultationen in Korrespondenz mit Ärzten auf der Website. Hier erhalten Sie Antworten von echten Praktikern auf Ihrem Gebiet. Derzeit bietet die Website Beratung in 50 Bereichen: Allergologe, Anästhesist, Beatmungsbeutel, Venerologe, Gastroenterologe, Hämatologe, Genetiker, Gynäkologe, Homöopath, Dermatologe, Kindergynäkologe, Kinderneurologe, Kinderurologe, Kinderchirurg, Kinderchirurg, Kinderchirurg, Kinderchirurg, Kinderchirurg, Spezialist für Infektionskrankheiten, Kardiologe, Kosmetiker, Logopäde, HNO-Spezialist, Mammologe, medizinischer Anwalt, Narkologe, Neurologe, Neurochirurg, Nephrologe, Ernährungsberater, Onkologe, Onkologe, orthopädischer Unfallchirurg, Augenarzt, Kinderarzt, plastischer Chirurg, Psychologe, Proktologe, Prokurologe, Proktologe, Psychologe, Radiologe, Androloge, Zahnarzt, Trichologe, Urologe, Apotheker, Phytotherapeut, Phlebologe, Chirurg, Endokrinologe.

Wir beantworten 96,69% ​​der Fragen..

Die Biopsie zeigt keinen Krebs, wenn Material aus einem Tumor entnommen wird - ANTI-CANCER

Interpretation von Analysen

Aus der griechischen Sprache übersetzt bedeutet der Begriff "Biopsie" "Leben", "Aussehen". Diese Studie beinhaltet die Entfernung eines kleinen Bereichs von Krebsgewebe für nachfolgende zytologische und histologische Analysen. Diese Diagnose wird als notwendige Maßnahme angesehen, um eine genaue Diagnose und ein genaues Stadium des pathologischen Prozesses der Onkologie zu ermitteln..

Eine Biopsie eines Krebstumors wird hauptsächlich durchgeführt, wenn der Patient Symptome von Krebs hat. Bisher hat sich der Umfang der zytologischen Forschung erheblich erweitert. Daher wird häufig eine Biopsieprobe (Material, das als Ergebnis einer Biopsie gewonnen wurde) zur Diagnose von entzündlichen und zerstörerischen Prozessen des Magen-Darm-Trakts, des Harnsystems und der Gynäkologie durchgeführt.

Die Exzisionsmethode ist die chirurgische Probenahme eines ganzen malignen Neoplasmas oder eines betroffenen Organs. Die Inzisionsmethode ist die Entfernung eines Teils eines Krebstumors. Punktionsmethode - Eine krebsartige Wachstumsstelle wird mit einer hohlen chirurgischen Nadel punktiert und somit flüssiges biologisches Material entfernt. Aspirationsmethode - Die Biopsieprobe wird mit Vakuumtechnologie entnommen. Zielmethode - eine Methode zum Sammeln eines kleinen Teils des pathologischen Gewebes mit einer speziellen Biopsiezange.

Aspirationsnadeln sind dünnwandige Schneidwerkzeuge mit multidirektionalem Schärfen des Endfachs. Der Durchmesser einer solchen Nadel überschreitet nicht einen Millimeter. Dieses Toolkit dient zur gezielten Biopsie und ermöglicht die zytologische Untersuchung von biologischem Material..

Modifizierte Aspirationsnadeln. Das Konstruktionsmerkmal dieser Technologie ist das Vorhandensein einer speziellen Kanüle (ein Schlauch zum Einführen in den menschlichen Körper) im Innenraum der Nadel. Dieses Tool führt Biopsien für die Zytologie und Histologie durch..

Ein solches Verfahren wird in der Regel ambulant durchgeführt, dh der Patient muss nicht mehrere Tage in einer Onkologieklinik bleiben.

Einige Tage vor der Biopsie informiert der Arzt den Patienten über das vorübergehende Absetzen von Arzneimitteln wie Antikoagulanzien, entzündungshemmenden und aspirinhaltigen Arzneimitteln. Einige Patienten mit instabiler psychomotorischer Funktion erhalten eine Sedierungskur, um ihren emotionalen Zustand zu stabilisieren..

Unmittelbar vor der Operation ist es einem Krebspatienten strengstens untersagt, Nahrung und Wasser zu sich zu nehmen. Der Patient wird aufgefordert, spezielle medizinische Kleidung zu tragen, um aseptische und antiseptische Zustände aufrechtzuerhalten..

Eine Biopsie durch qualifiziertes medizinisches Personal eliminiert das Risiko unerwünschter Nebenwirkungen und die negativen Folgen einer Biopsie fast vollständig. Das Verfahren kann von postoperativen Blutungen oder der Bildung subkutaner Hämatome aufgrund einer Schädigung der Blutgefäße begleitet sein.

Um den Prozentsatz der Komplikationen zu reduzieren, wird das Verfahren unter ständiger Aufsicht von Radiologie und Ultraschall durchgeführt.

Die Ergebnisse der histologischen Untersuchung des Tumormaterials werden in etwa 7 bis 10 Tagen vorliegen.

Die Schlussfolgerung der Histologie beschreibt das Neoplasma anhand der folgenden Zeichen:

    Tumorvolumen; Farbe und Dichte des zu untersuchenden Materials; Ort der Luxation in der Brustdrüse; Anwesenheit oder Abwesenheit von atypischen Zellen.

Abhängig von der Beschreibung der Tumorzellen durch Histologen können die Ergebnisse der polymorphen Analyse wie folgt sein:

    gewöhnlich oder normal: das heißt, die zur Analyse gesendete Probe bestand aus vollständig gesunden Zellen; unvollständig, wenn die Stichprobe zu klein war; Nicht krebsartig, wenn die Ansammlung von Zellen kein Zeichen für das Vorhandensein eines Tumors ist. Dieser Zustand der Brust tritt bei Mastitis auf; gutartig, wenn der Tumor ist, aber atypische Zellen nicht darin gefunden werden; bösartig, wenn die Analyse das Vorhandensein atypischer Zellen im Tumor ergab.

Basierend auf den Ergebnissen der Histologie verschreibt der Arzt die Behandlung.

Wie bei jedem invasiven Verfahren kann es nach der Biopsie zu geringfügigen Komplikationen kommen..

Bei einem starken Temperaturanstieg und unaufhörlichen Flecken im Inzisionsbereich sollten Sie jedoch sofort einen Arzt konsultieren, da möglicherweise eine Infektion in die Wunde gelangt ist.

    Vladlen: Jetzt ist zumindest klar, wie der Arzt herausgefunden hat, dass ich eine Entzündung habe und was Kokken sind. Und dann SLE... Natalya: Gastroskopie ist eine schreckliche barbarische Methode, aber leider gibt es keine bessere Methode (Sophia: Und mein Mann hat Vitamine in der Apotheke genommen. Jetzt ist meiner Meinung nach nichts in unseren Produkten... mehr...

Eierstock und Corpus luteum im Ultraschall

Die Wirksamkeit eines biochemischen Bluttests

Thrombozytenvolumen als entschlüsseltes MPV in einer Blutuntersuchung

Wenn Monozyten erhöht sind - was bedeutet das??

Http: // orake. info / biopsiya-opuxoli-preimushhestva-pokazaniya-k -probeniyu-oslozhneniya /

Http: // moydiagnos. com / analizi / biopsiya / molochnoj-zhelezy. html

Nützliche Artikel:

  • Enzephalopathie gemischter Code für die Keimzahl 10 Symptome einer zirkulatorischen, posttraumatischen, verbleibenden und alkoholischen Enzephalopathie
    Enzephalopathie als eigenständige Krankheit in der Medizin fehlt. Dieses Konzept beinhaltet [...]
  • Kardiomyopathie bei Hunden Lebensprognose Wie gefährlich und wie hypertrophe Kardiomyopathie bei Katzen behandelt wird

Hypertrophe Kardiomyopathie ist eine häufige Form der Herzpathologie, begleitet von [...]

  • Mukopolysaccharidose Typ 3 Sanfilippo Mukopolysaccharidose Typ 3
    Tolles medizinisches Wörterbuch. 2000.
    Sehen Sie in anderen Wörterbüchern, was „Typ-III-Mukopolysaccharidose“ ist:
    Sanfilippo-Syndrom - (S. J. Sanfilippo, Amer. Kinderarzt 20 [...]
  • Prognose von Nierenkrebs mit Metastasen. Nierenkrebs und Metastasen.
    Unter allen entdeckten Fällen von Nierenkrebs wurden fast 70% zufällig während einer Ultraschalluntersuchung auf andere Indikationen gefunden. Die frühzeitige Erkennung von Krebs ermöglicht [...]
  • Trotz aller Nützlichkeit und äußerst informativen Methoden hat die Biopsie ihre Kontraindikationen:

    • Das Vorhandensein von Blutpathologien und Problemen im Zusammenhang mit der Blutgerinnung;
    • Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Drogen;
    • Chronisches Myokardversagen
    • Wenn es alternative nicht-invasive Diagnosemöglichkeiten mit ähnlicher Informativität gibt;
    • Wenn der Patient sich weigerte, ein solches Verfahren schriftlich durchzuführen.

    Die Ergebnisse der Biopsiediagnostik gelten als normal, wenn der Patient keine zellulären Veränderungen in den untersuchten Geweben zeigt..

    Der Preis für ein Biopsieverfahren hat eine ziemlich große Preisspanne.

    • Eine Pipel-Biopsie kostet ungefähr 1.100-8.000 Rubel;
    • Aspirationsbiopsie - 1900-9500 Rubel;
    • Trepan-Biopsie - 1200-9800 Rubel.

    Die Kosten hängen von der Art der Biopsie, dem Niveau der Klinik und anderen Faktoren ab..

    Das Konzept

    Eine Biopsie ist eine diagnostische Studie, bei der Biomaterial aus einem verdächtigen Bereich des Körpers gesammelt wird, z. B. Verdichtung, Tumorbildung, nicht heilende Wunden usw..

    Diese Technik gilt als die effektivste und zuverlässigste unter allen bei der Diagnose von Krebspathologien verwendeten..

    Brustbiopsie-Foto

    • Dank der mikroskopischen Untersuchung der Biopsie ist es möglich, die Zytologie von Geweben genau zu bestimmen, was vollständige Informationen über die Krankheit, ihren Grad usw. liefert..
    • Die Verwendung einer Biopsie ermöglicht es Ihnen, einen pathologischen Prozess in seinem frühesten Stadium zu identifizieren, wodurch viele Komplikationen vermieden werden.
    • Darüber hinaus können Sie mit dieser Diagnose den Umfang der bevorstehenden Operationen bei Krebspatienten bestimmen..

    Die Hauptaufgabe einer Biopsie ist die Bestimmung der Natur und der Natur von pathologischen Geweben. Für eine detaillierte Diagnose wird eine Biopsiestudie durch Methoden des Röntgenwassers, der immunologischen Analyse, der Endoskopie usw. ergänzt..

    Tumorbiopsie: aktuelle Relevanz der Technik

    Eine Biopsie ist heute die zuverlässigste Methode zur Bestimmung der Art des Tumors und des Ausbreitungsgrades des malignen Prozesses. Dies wird erreicht, indem die zelluläre Zusammensetzung des Tumors festgelegt wird. Eine histologische Untersuchung ist Teil der obligatorischen diagnostischen Maßnahmen bei Krebsverdacht.

    Eine Tumorbiopsie wird auch bei der Planung eines zukünftigen Behandlungsplans als unverzichtbares Verfahren angesehen. Nur genau festgelegte Gewebezugehörigkeit und Krebsstadium können einer vollständigen und qualitativ hochwertigen Behandlung unterzogen werden..

    Wie wird eine Tumorbiopsie durchgeführt??

    Eine Biopsie ist angezeigt, wenn nach anderen diagnostischen Verfahren die erzielten Ergebnisse nicht ausreichen, um eine genaue Diagnose zu stellen..

    Typischerweise wird eine Biopsie verschrieben, wenn Tumorprozesse erfasst werden, um die Art und Art der Gewebebildung zu bestimmen..

    Dieses Diagnoseverfahren wird jetzt erfolgreich zur Diagnose vieler pathologischer Zustände, auch nicht-onkologischer, eingesetzt, da Sie mit der Methode zusätzlich zur Malignität den Grad der Ausbreitung und den Schweregrad, das Entwicklungsstadium usw. bestimmen können..

    Die Hauptindikation ist die Untersuchung der Art des Tumors. Zur Überwachung der onkologischen Behandlung wird jedoch häufig eine Biopsie verschrieben.

    Heutzutage kann eine Biopsie aus praktisch jedem Bereich des Körpers entnommen werden, und das Biopsieverfahren kann nicht nur eine diagnostische, sondern auch eine therapeutische Mission erfüllen, wenn ein pathologischer Fokus bei der Gewinnung von Biomaterial entfernt wird.

    Biomaterial wird unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung eingenommen, so dass das Verfahren normalerweise nicht von schmerzhaften Empfindungen begleitet wird.

    Der Patient wird in der für den Spezialisten erforderlichen Position auf eine Couch oder einen Operationstisch gelegt. Fahren Sie dann mit dem Verfahren zur Entnahme einer Biopsie fort. Die Gesamtdauer des Prozesses beträgt häufig mehrere Minuten und kann mit invasiven Methoden eine halbe Stunde erreichen.

    In der Gynäkologie

    Eine Indikation für eine Biopsie in der gynäkologischen Praxis ist die Diagnose von Pathologien des Uterushalses und -körpers, des Endometriums und der Vagina, der Eierstöcke und der äußeren Organe des Fortpflanzungssystems.

    Eine solche diagnostische Technik ist entscheidend für die Erkennung von Krebsvorstufen, Hintergrundtumoren und bösartigen Tumoren..

    In der Gynäkologie gelten:

    • Inzisionsbiopsie - wenn eine Skalpellentfernung des Gewebes durchgeführt wird;
    • Zielbiopsie - wenn alle Manipulationen durch fortgeschrittene Hysteroskopie oder Kolposkopie kontrolliert werden;
    • Aspiration - wenn das Biomaterial durch Aspiration gewonnen wird;
    • Laparoskopische Biopsie - auf diese Weise wird normalerweise eine Biopsie aus den Eierstöcken entnommen.

    Die Endometriumbiopsie wird mittels einer Rohrbiopsie durchgeführt, bei der eine spezielle Kürette verwendet wird..

    Innereien

    Eine Biopsie des Dünn- und Dickdarms wird auf verschiedene Arten durchgeführt:

    • Punktion;
    • Looplev;
    • Trepanation - wenn die Biopsieprobe mit einem scharfen Hohlrohr entnommen wird;
    • Schipkov;
    • Einschnitt;
    • Skarifizierung - wenn eine Biopsieprobe abgekratzt wird.

    Die spezifische Wahl der Methode hängt von der Art und dem Ort des Untersuchungsgebiets ab, greift jedoch meistens auf eine Koloskopie mit Biopsie zurück.

    Biopsiematerial aus der Bauchspeicheldrüse wird auf verschiedene Arten gewonnen: Aspirationsfeinnadel, laparoskopisch, transduodental, intraoperativ usw..

    Indikationen für eine Pankreasbiopsie sind die Notwendigkeit, die morphologischen Veränderungen in Pankreaszellen bei Vorhandensein von Tumoren zu bestimmen und andere pathologische Prozesse zu identifizieren.

    Wenn der Arzt den Verdacht hat, dass der Patient systemische Bindegewebspathologien entwickelt, die normalerweise mit Muskelschäden einhergehen, hilft eine Biopsiestudie des Muskels und des Faszienmuskels bei der Bestimmung der Krankheit..

    Darüber hinaus wird dieses Verfahren bei Verdacht auf die Entwicklung von Periarteritis nodosa, Dermatopolymiositis, eosinophilem Aszites usw. durchgeführt. Eine ähnliche Diagnose wird mit Nadeln oder einer offenen Methode durchgeführt..

    Ein Herz

    Die Biopsiediagnose des Myokards hilft, Pathologien wie Myokarditis, Kardiomyopathie, ventrikuläre Arrhythmie einer unverständlichen Ätiologie zu erkennen und zu bestätigen sowie die Abstoßungsprozesse eines transplantierten Organs zu identifizieren.

    Laut Statistik wird häufiger eine rechtsventrikuläre Biopsie durchgeführt, während der Zugang zum Organ über die Halsvene rechts, die Vena femoralis oder die Vena subclavia erfolgt. Alle Manipulationen werden durch Fluoroskopie und EKG kontrolliert..

    Ein Katheter (Bioptom) wird in die Vene eingeführt, der an die gewünschte Stelle gebracht wird, an der Sie die Probe entnehmen möchten. Auf dem Bioptom öffnen sich spezielle Pinzetten, die ein kleines Stück Gewebe abbeißen. Um eine Thrombose zu vermeiden, wird während des Katheterverfahrens ein spezielles Arzneimittel verabreicht.

    Blase

    Die Harnbiopsie bei Männern und Frauen wird auf zwei Arten durchgeführt: Kälte- und TUR-Biopsie.

    Die Kältemethode umfasst die transurethrale zytoskopische Penetration und die Biopsie mit einer speziellen Pinzette. Bei der TUR-Biopsie wird der gesamte Tumor in gesundes Gewebe entfernt. Der Zweck einer solchen Biopsie besteht darin, alle sichtbaren Läsionen von den Harnblasenwänden zu entfernen und eine genaue Diagnose zu stellen.

    Bei malignen neoplastischen Blutpathologien wie Leukämie wird eine Knochenmarkbiopsie durchgeführt..

    Eine Biopsiestudie des Knochenmarkgewebes ist auch auf Eisenmangel, Splenomegalie, Thrombozytopenie und Anämie angezeigt.

    Mit einer Nadel entnimmt der Arzt eine bestimmte Menge rotes Knochenmark und eine kleine Knochengewebeprobe. Manchmal beschränkt sich die Studie darauf, nur eine Knochengewebeprobe zu erhalten. Das Verfahren wird durch Aspiration oder Trepanobiopsie durchgeführt..

    Die Untersuchung des Augengewebes ist bei Vorhandensein eines Retinoblastoms erforderlich - einer Tumorbildung bösartigen Ursprungs. Ähnliche Tumoren sind bei Kindern häufig..

    Eine Biopsie hilft, ein vollständiges Bild der Pathologie zu erhalten und das Ausmaß des Tumorprozesses zu bestimmen. Bei der Diagnose eines Retinoblastoms wird eine Saugbiopsietechnik unter Verwendung der Vakuumextraktion verwendet..

    Knochen

    Eine Knochenbiopsie wird durchgeführt, um bösartige Tumoren oder infektiöse Prozesse zu erkennen. Typischerweise werden solche Manipulationen perkutan durch Punktion, eine dicke oder dünne Nadel oder durch ein chirurgisches Verfahren durchgeführt..

    Mundhöhle

    Bei einer Biopsie der Mundhöhle wird eine Biopsie aus Kehlkopf, Mandeln, Speicheldrüsen, Hals und Zahnfleisch durchgeführt. Eine solche Diagnose wird verschrieben, wenn pathologische Formationen der Kieferknochen oder der Mundhöhle festgestellt werden, um Speichel-Eisen-Pathologien usw. zu bestimmen..

    Das Verfahren wird normalerweise von einem Gesichtschirurgen durchgeführt. Er nimmt den ganzen Teil und den Tumor mit einem Skalpell auf. Der gesamte Vorgang dauert etwa eine Viertelstunde. Schmerzen treten auf, wenn ein Anästhetikum injiziert wird, und es treten keine Schmerzen während der Biopsieentnahme auf.

    Bei einer oberflächlichen Lage des Neoplasmas wird überwiegend eine Punktion durchgeführt, die das Sammeln von Geweben mit der Nadelspitze oder in einem speziellen Behälter innerhalb des Instruments selbst umfasst. Diese Studie wird durch Röntgen- oder Ultraschalltechnologie überwacht..

    Magen-Darm-Krebs wird unter Verwendung einer endoskopischen Technik bestimmt, bei der ein optisches Gerät in das Lumen des Nahrungskanals eingeführt wird, um die Biopsieprobe zu entfernen. Eine solche Untersuchung wird von einer Mikrokamera gesteuert, die das Bild auf einen speziellen Monitor überträgt..

    Wenn der Arzt nichts Spezifisches über das Neoplasma in der Brust der Frau sagen kann, wird eine Brustbiopsie verschrieben.

    Sie führen diese Operation auch dann durch, wenn frühere Untersuchungsergebnisse wie Ultraschalluntersuchungen und Röntgenaufnahmen des Brustkorbs keine klare und genaue Diagnose liefern..

    Labortumor-Biopsie

    Nachdem das biologische Material vom Ort der Mutation gesammelt wurde, wird es zur folgenden Analyse an das Labor geschickt:

      Histologische Untersuchung von Geweben:

    Der Tumor wird durch mikroskopische Untersuchung des betroffenen Gewebes diagnostiziert..

    Die Biopsieprobe wird zunächst dehydriert und mit speziellen Fettlösungen für die anschließende Paraffinimprägnierung gesättigt. Mit einem speziellen Gerät (Mikrotom) werden die dünnsten Schnitte des untersuchten Gewebes mit einer Dicke von 3 μm durchgeführt. Das resultierende Material wird auf einen Objektträger montiert und gefärbt. In dieser Form werden die Krebsgewebe unter einem Mikroskop untersucht und die Gewebezugehörigkeit des Tumors festgestellt..

    Die Herstellung von biologischem Material unterscheidet sich praktisch nicht von der obigen Methodik. Der grundlegende Unterschied zwischen Zytologie und Histologie besteht darin, dass Krebserkrankungen durch Ermittlung der qualitativen Merkmale von Krebszellen bestimmt werden. Diese Methode wird als weniger informativ angesehen, aber in Fällen, in denen es unmöglich ist, einen Teil des Gewebes zu entfernen, ist dies die optimalste Studie..

    Tumorbiopsie: aktuelle Relevanz der Technik

    Kürzlich wurde Krebs der inneren Organe mit einer Biopsiepistole diagnostiziert. Mit der Feinnadelpunktion können Sie die sogenannte Krebsgewebesäule mit einem speziellen Gerät entnehmen. Die Biopsiepistole durchbohrt das untersuchte Organ mit einer Einweg-Hohlnadel mit hoher Geschwindigkeit, in der etwas Gewebe verbleibt. Ein solches biologisches Material ermöglicht eine histologische Analyse mit einer Genauigkeit von 97%..

    Das resultierende Biomaterial oder die Biopsie wird weiteren Untersuchungen unterzogen, die unter Verwendung mikroskopischer Technologien durchgeführt werden. Typischerweise werden biologische Gewebe zur zytologischen oder histologischen Diagnose geschickt..

    Histologisch

    Das Senden einer Biopsieprobe für die Histologie umfasst die mikroskopische Untersuchung von Gewebeschnitten, die in eine spezielle Lösung, dann in Paraffin gegeben und dann gefärbt und in Scheiben geschnitten werden.

    Eine Färbung ist notwendig, damit die Zellen und ihre Bereiche durch mikroskopische Untersuchung besser unterschieden werden, auf deren Grundlage der Arzt eine Schlussfolgerung zieht. Der Patient erhält die Ergebnisse nach 4-14 Tagen.

    Manchmal ist eine histologische Untersuchung notwendig, um dringend durchzuführen. Dann wird das Biomaterial während des Vorgangs entnommen, die Biopsieprobe wird eingefroren, und dann werden Schnitte nach einem ähnlichen Schema hergestellt und gefärbt. Die Dauer einer solchen Analyse beträgt nicht mehr als 40 Minuten.

    Ärzte haben eine relativ kurze Zeit, um die Art des Tumors zu bestimmen und über das Volumen und die Methoden der chirurgischen Behandlung zu entscheiden. Daher wird in solchen Situationen eine dringende Histologie praktiziert.

    Zytologisch

    Wenn die Histologie auf der Untersuchung von Gewebeschnitten beruhte, beinhaltet die Zytologie eine detaillierte Untersuchung der Zellstrukturen. Eine ähnliche Technik wird angewendet, wenn es nicht möglich ist, ein Stück Gewebe zu erhalten..

    Solche Diagnosen werden hauptsächlich durchgeführt, um die Art einer bestimmten Formation zu bestimmen - gutartig, bösartig, entzündlich, reaktiv, präkanzerös usw..

    Die erhaltene Biopsie macht einen Abstrich auf dem Glas und führt dann eine mikroskopische Untersuchung durch.

    Obwohl die zytologische Diagnose als einfacher und schneller angesehen wird, ist die Histologie immer noch zuverlässiger und genauer..

    Ausbildung

    Vor einer Biopsie muss der Patient einen Labortest von Blut und Urin auf verschiedene Infektionen und Entzündungsprozesse durchführen. Zusätzlich werden Magnetresonanz-, Ultraschall- und radiologische Diagnosen durchgeführt..

    Der Arzt untersucht das Krankheitsbild und findet heraus, ob der Patient Medikamente einnimmt.

    Es ist sehr wichtig, den Arzt über das Vorhandensein von Pathologien des Blutgerinnungssystems und Allergien gegen Medikamente zu informieren. Wenn der Eingriff unter Narkose durchgeführt werden soll, können Sie die Flüssigkeit vor der Biopsie 8 Stunden lang nicht essen und trinken.

    Nach einer Biopsiestudie wird körperliche Ruhe empfohlen. Innerhalb weniger Tage nach dem Eingriff sind Schmerzen an der Stelle der Biopsieprobe möglich.

    Bei starken Schmerzen können Sie Analgetika verwenden. Die Pflege der Einstichstelle oder des Nahtmaterials (je nach Art des Eingriffs) kann geringfügig variieren. Der Verband kann jedoch nur einen Tag nach der Biopsie entfernt werden. Anschließend können Sie duschen.

    Eine Brustbiopsie ist ein Verfahren zum Sammeln von Gewebematerial aus einem Neoplasma auf der Brustdrüse zum Zweck der histologischen Analyse auf für Krebs charakteristische atypische Zellen.

    Die Hauptsache bei der Behandlung einer Krankheit ist eine gute Diagnose, auf deren Grundlage die richtige Diagnose gestellt und medizinische Termine vereinbart werden.

    Da Brustkrankheiten bei so vielen Frauen häufig sind, hilft ein Verfahren wie eine Brustbiopsie unter Ultraschallkontrolle, Brustkrebs rechtzeitig zu erkennen, die Therapie zu beginnen und letztendlich das Leben und die Gesundheit der Frau zu retten.

    Ärzte sind der Meinung, dass viele Frauen, insbesondere ältere Menschen, der Meinung sind, dass es besser ist, nicht in das Brustgewebe einzudringen, um eine Verschlimmerung der Krankheit nicht zu provozieren, da moderne Biopsiemethoden in der Regel nicht einmal Narben auf den Brüsten von Frauen hinterlassen.

    Die Erstdiagnose sollte idealerweise von der Frau selbst durchgeführt und regelmäßig überprüft werden.

    Eine solche Inspektion wird wie folgt durchgeführt:

      müssen Kleidung loswerden; Legen Sie sich auf den Rücken und heben Sie die rechte oder linke Hand an, je nachdem, welche Drüse untersucht werden soll. Brust abtasten für enge Massen.

    Eine Frau muss sich sofort an einen Mammologen oder Onkologen wenden, der auf Neoplasien in der Brustdrüse spezialisiert ist, wenn sie bei der Erstuntersuchung Anzeichen wie:

      Blut fließt aus den Brustwarzen; dichte Klumpen in der Brust; unverständliche Wunden und Wunden, die ohne ersichtlichen Grund auf der Brust auftraten; wenn eine Röntgenaufnahme der Brust dunkle Bereiche auf der Brust enthüllte.

    Da eine Frau bei den enttäuschenden Ergebnissen von Tests und Untersuchungen immer einen schweren psychischen Schock erlebt, ist es die Pflicht des Arztes, sie zu beruhigen, bevor sie Biopsiematerial aus der Brust zur Analyse entnimmt und feststellt, dass erstens bei 80 von hundert Frauen die Biopsie gutartige Läsionen aufweist in der Brust.

    Zweitens garantiert die rechtzeitige Behandlung mit modernen Medikamenten praktisch die Genesung in den frühen Stadien der Krankheit, selbst bei Brustkrebs.

    Bevor Sie eine Brustbiopsie durchführen, müssen Sie sich unbedingt auf dieses Verfahren vorbereiten.

    Eine Frau sollte sich einiger Einschränkungen bewusst sein, die ihr durch die Biopsie auferlegt werden:

      Zwei bis drei Tage vor der Operation sollten alkoholhaltige Getränke und Medikamente nicht eingenommen werden. trinke keine Blutverdünner; wissen, dass im Falle einer angeblichen oder tatsächlichen Schwangerschaft keine Biopsie durchgeführt werden kann; Die Verwendung von Magnetresonanzgeräten während der Biopsie ist verboten, wenn der Patient einen Herzschrittmacher hat.

    Der Arzt muss über die Medikamente informiert sein, die die Patientin einnimmt, wenn sie an chronischen Krankheiten leidet und allergisch gegen Betäubungsmittel und Schmerzmittel ist.

    Am Tag der Brustbiopsie können Sie keine Kosmetika und andere hygienische Präparate verwenden, die in die Brustdrüse gelangen können.

    Chirurgische Methoden

    Eine Kernbiopsie ist eine Art der Diagnose, die nicht mit einer dünnen, sondern mit einer dicken Nadel durchgeführt wird, die beim Einführen einen großen Zylinder nicht nur aus Flüssigkeit, sondern auch aus Brusttumorgewebe zur Analyse entfernt.

    Sie schaffen es mit Hilfe einer speziellen Biopsiekanone, die sich innerhalb der Drüse bewegt, in den Tumor „schießt“, dessen Gewebe zur Analyse nimmt und zurückgeht.

    Da Gewebeproben für diese Art der diagnostischen Untersuchung mindestens sechs benötigen, wird das Verfahren mehrmals wiederholt.

    Die Vakuumdiagnostik gilt als eine der effektivsten, schmerzlosesten und garantiert genauesten Analysedaten..

    Dieser Vorgang wird mit einem Ultraschallgerät durchgeführt, durch das der Arzt visuell beobachtet, wo die Nadel zum Sammeln von Material eingeführt wird..

    Wenn die Nadel das Tumorgewebe erreicht, beginnt eine Rotationsbewegung, es entsteht ein Vakuum, wodurch das Tumorgewebe in den Biopsieapparat gesaugt wird.

    Auf diese Weise können Sie viele Gewebestücke zur Analyse erhalten und sogar einen kleinen Tumor entfernen, sofern dieser gutartig ist. Bei bösartigen Brusttumoren ist eine Vakuumbiopsie verboten.

    Aufgrund der Vielzahl diagnostischer Methoden werden Biopsien manchmal mit Magnetresonanztomographen durchgeführt..

    In diesem Fall wird die Diagnose etwas anders durchgeführt als in früheren Fällen..

    Eine bis zur Taille gestrippte Frau sollte sich mit dem Bauch hinlegen und die Brustdrüsen in speziellen Öffnungen auf den Tisch legen.

    Danach führt der Arzt, der sich auf die Messwerte des Geräts konzentriert, eine Biopsienadel in die Brustdrüse ein und führt eine Gewebeentnahme aus dem Tumor durch.

    Ärzte bevorzugen diese Diagnosemethode, wenn es nicht möglich ist, ein vorhandenes Neoplasma abzutasten.

    Die Operation oder offene Biopsie erfolgt exzisional oder prägnant.

    Die letztere Option beinhaltet die Entfernung eines kleinen Bereichs des Neoplasmas, während der gesamte Tumor durch Exzision entfernt wird.

    Diese Art von Verfahren wird als vollständige Operation angesehen und wird daher in einem Krankenhaus unter Vollnarkose durchgeführt..

    Nach einer Exzisionsoperation hat der Patient im Gegensatz zu früheren diagnostischen Methoden eine Narbe, da die Inzision groß ist.

    Die Form der Brust kann sich sogar ändern. In diesem Fall wird der gesamte Tumor für die Histologie angegeben, so dass die polymorphe Analyse zeigt, ob er atypische Zellen enthält oder nicht..