Wachstumshormon (Wachstumshormon)

Wachstumshormon (Wachstumshormon) ist eines der Hormone, die in der vorderen Hypophyse produziert werden. Es bezieht sich auf Polypeptidhormone, zu denen auch Plazenta-Laktogen und Prolaktin gehören..

Wachstumshormonwirkung

Dieses Hormon wird Wachstumshormon genannt, weil es bei Jugendlichen und jungen Menschen aufgrund des Wachstums der röhrenförmigen Knochen der Gliedmaßen eine Beschleunigung des linearen Wachstums bewirkt. Wachstumshormon hat auch eine starke antikatabolische und anabole Wirkung, hilft bei der Fettverbrennung und reduziert die Menge an subkutanem Fett, hemmt den Proteinabbau und verbessert dessen Synthese. Darüber hinaus ist dieses Hormon wichtig für die Regulierung des Kohlenhydratstoffwechsels durch Erhöhung des Glukosespiegels. Andere Wirkungen des Wachstumshormons werden ebenfalls beschrieben: erhöhte Absorption von Kalzium durch Knochengewebe, immunstimulierende Wirkung usw. Viele Wirkungen werden direkt vom Hormon selbst erzielt, und einige sind auf den insulinähnlichen Wachstumsfaktor zurückzuführen, dessen Produktion in der Leber unter dem Einfluss des Wachstumshormons erfolgt. Aufgrund des Wachstumsfaktors wird das Wachstum der meisten inneren Organe stimuliert.

Wachstumssekretion

Der höchste Spiegel dieses Hormons wird während der intrauterinen Entwicklung beobachtet - nach 4-6 Monaten der Entwicklung. Dieser Indikator ist ungefähr 100-mal höher als der Hormonspiegel bei Erwachsenen. Mit zunehmendem Alter nimmt die Sekretion allmählich ab. Bei älteren Menschen ist es minimal, ebenso wie die Amplitude und Frequenz der Spitzensekretionen.

Tagsüber ändert sich auch der Spiegel des Wachstumshormons. Innerhalb von 24 Stunden werden mehrere Peaks beobachtet, von denen jeder nach 3-5 Stunden auftritt. Einige Stunden nach dem Einschlafen die maximale Konzentration.

Die Hormonkonzentration bei einem gesunden Menschen beträgt etwa 1 bis 5 ng / ml und kann während Spitzenwerten auf 20 oder sogar 45 Einheiten ansteigen. Der größte Teil des im Blut zirkulierenden Wachstumshormons wird durch Wachstumstransportproteine ​​gebunden.

Sekretionsregulierung

Die Peptidhormone des Hypothalamus, nämlich Somatoliberin und Somatostatin, sind die Hauptregulatoren der Somatotropinproduktion. Sie werden von neurosekretorischen Zellen in die Pfortader der Hypophyse synthetisiert und wirken sich direkt auf die Wachstumshormone aus. Viele Faktoren beeinflussen die Produktion von Wachstumshormon, Somatoliberin und Somatostatin. Syntheseverbessernde Faktoren:

  • Physische Übungen
  • Schlaf
  • Hypoglykämie
  • Hohe Proteinaufnahme
  • Aminosäure Arginin
  • Erhöhte Sekretion von Androgenhormonen im Jugendalter
  • Ghrelin
  • Somatoliberin

Die Sekretion von Wachstumshormonen wird unterdrückt durch:

  • Hyperglykämie
  • Eine große Menge an plasmafreien Fettsäuren
  • Glukokortikoide
  • Somatostatin
  • Hohe Konzentration an insulinähnlichem Wachstumsfaktor und Wachstumshormon (nach dem Prinzip der negativen Rückkopplung)

Wachstumshormon hat eine modulierende Wirkung auf einige Funktionen des Zentralnervensystems. Es ist nicht nur ein endokrines Hormon, sondern auch ein Mediatorprotein, das am Zentralnervensystem beteiligt ist. Es wird gezeigt, dass dieses Hormon neben der Hypophyse auch im Hippocampus, also im Gehirn, produziert wird. Eine Erhöhung des Östrogengehalts im Blut bei Frauen führt zu einer Erhöhung der Produktion dieses Hormons im Hippocampus.

Pathologie

Ein Überschuss an Wachstumshormon bei Erwachsenen, der dem Spiegel eines Hormons in einem wachsenden Organismus entspricht, kann schwerwiegende negative Folgen haben: Akromegalie (Vergrößerung der Zunge), Vergröberung der Gesichtszüge und starke Verdickung der Knochen. Bei gleichzeitigen Komplikationen kann eine Nervenkompression auftreten, dh ein Tunnelsyndrom, eine Erhöhung der Insulinresistenz des Gewebes und eine Abnahme der Muskelkraft.

In Fällen, in denen im Kindesalter ein Mangel an Wachstumshormon beobachtet wird, ist dies normalerweise mit genetischen Anomalien verbunden. Wachstumshormonmangel kann Hypophysen-Zwergwuchs und verzögerte Pubertät verursachen. Ein Polyhormonmangel, der durch eine unzureichende Entwicklung der Hypophyse verursacht wird, einschließlich eines Wachstumshormonmangels, führt zu einer geistigen Behinderung.

Therapeutische Verwendung von Wachstumshormon

Wachstumshormon wird für verschiedene therapeutische Zwecke verwendet:

  • Zur Behandlung von Nervenstörungen. Studien haben gezeigt, dass Wachstumshormon die kognitiven Funktionen und das Gedächtnis verbessern kann, insbesondere bei Patienten mit Hypophyseninsuffizienz. Wissenschaftler streiten sich jedoch immer noch darüber, ob sich das Hormon wirklich positiv auf die kognitiven Funktionen des Gehirns auswirkt. Die Verwendung dieses Hormons bei depressiven Patienten kann die Stimmung verbessern, sein erhöhter Spiegel wird jedoch nicht empfohlen: Es kann zu dem gegenteiligen Effekt führen..
  • Durch die Einführung dieses Hormons ist eine Beschleunigung des Wachstums von Kindern mit verschiedenen Krankheiten möglich. In seiner reinen Form wurde dieses Medikament erst vor 40 Jahren eingeführt. Es wurde zuerst aus der Hypophyse eines Stiers, dann eines Pferdes und schließlich einer Person entfernt. Dieses Hormon wirkt auf den ganzen Körper und nicht auf eine Drüse. Die Verwendung von Wachstumshormon ist heute die häufigste Methode zur Bekämpfung des sogenannten Hypophysen-Zwergwuchses..
  • Im Sport ist das Wachstumshormon aufgrund der Möglichkeit, die Fettmasse zu senken und während des aktiven Trainings Muskeln aufzubauen, ebenfalls weit verbreitet. Seine Verwendung wurde 1989 vom Olympischen Komitee offiziell verboten. Trotz seiner Illegalität haben die Verkäufe des Arzneimittels in letzter Zeit mehrmals zugenommen. Zum größten Teil wird es von Sportlern und Bodybuildern verwendet, sie kombinieren es mit anderen Medikamenten mit ähnlicher Wirkung.

Ausbildung: Abschluss an der Staatlichen Medizinischen Universität Vitebsk mit einem Abschluss in Chirurgie. An der Universität leitete er den Rat der Student Scientific Society. Weiterbildung 2010 - im Fachgebiet "Onkologie" und 2011 - im Fachgebiet "Mammologie, visuelle Formen der Onkologie".

Berufserfahrung: 3 Jahre im allgemeinmedizinischen Netzwerk als Chirurg (Notfallkrankenhaus Vitebsk, Liozno CRH) und Teilzeit-Distriktonkologe und Traumatologe tätig. Arbeiten Sie das ganze Jahr über als Pharmavertreter bei Rubicon.

Präsentiert wurden 3 Rationalisierungsvorschläge zum Thema „Optimierung der Antibiotikatherapie in Abhängigkeit von der Artenzusammensetzung der Mikroflora“. 2 Arbeiten wurden im Rahmen des republikanischen Wettbewerbs für studentische Forschungsarbeiten (Kategorien 1 und 3) mit Preisen ausgezeichnet..

Ein Wachstumshormon

Zweifellos ist das Wachstumshormon das „beliebteste“ Peptidhormon im Sportumfeld. Wie M. McCormick vor einigen Jahren zu Recht in der Zeitschrift Natural Bodybuilding and Fitness feststellte, zeigen mindestens drei Bodybuilding-Magazine im selben Monat Artikel zu diesem Hormon. Dennoch hat das zunehmende Interesse an STH eine Kehrseite - ein wesentlicher Teil dessen, was in Sportmagazinen darüber geschrieben wird, hat keine wissenschaftliche Grundlage (Ostapenko, Klestov, 2002)..

Ein Beispiel: "Oh, es ist wirklich ein ausgezeichnetes Medikament - das beste Werkzeug zum Muskelaufbau. Dies ist das einzige Medikament, das einen sogar eine schlechte genetische Veranlagung vergessen lässt, da es hilft, Muskelaufbau für jedermann zu erreichen. Wachstumshormon ist das größte Risiko, das ein Athlet eingehen kann, da Nebenwirkungen irreversibel sind. Und trotz alledem lieben wir diese Droge “, sagte der berühmte Steroid-„ Guru “Daniel Duchein in seinem Buch„ Underground Steroid Handbook “über Somatotropin.

Ja, Wachstumshormon ist die mysteriöseste und umstrittenste Droge derjenigen, die Teil des Arsenals konkurrierender Bodybuilder sind. Einige glauben, dass es unmöglich ist, ohne ihn eine Championform zu bilden, andere glauben, dass er einfach nicht funktioniert und nur auf Zwerge einwirkt, während andere schreckliche Dinge über die Nebenwirkungen erzählen, die durch die Einnahme dieses Arzneimittels verursacht werden: Kiefer, Nasen und Augenbrauen, die zu unglaublichen Größen gewachsen sind. Und was ist eigentlich Wachstumshormon??
Humanes Wachstumshormon ist ein Polypeptid mit einem Molekulargewicht von 22.000, bestehend aus 191 Aminosäuren. Es wird nur in der Hypophyse synthetisiert und abgelagert; Bei einem Erwachsenen beträgt der STH-Gehalt in der Hypophyse durchschnittlich 3-5 mg. Die Intensität der STH-Sekretion hängt vom Alter ab. Es ist in den ersten 3 Lebensjahren hoch (höher als bei Erwachsenen) und erreicht in der Pubertät ein Maximum. Die nächtliche Sekretion von STH ist dreimal höher als die tagsüber. Es sollte auch beachtet werden, dass Schlafstörungen oder Schlafbeschränkungen in der Nacht den Grad der STH-Sekretion signifikant verringern.

STH fördert das Skelettwachstum, das Organwachstum und die Differenzierung sowie die Gewichtszunahme (synergistisch mit Sexual- und Schilddrüsenhormonen sowie Vitamin D). Es ist wichtig zu verstehen, dass das dadurch erzeugte Wachstumshormon den Körper nicht direkt beeinflusst, sondern nur die Freisetzung von insulinähnlichen Wachstumsfaktoren (IGF) und Somatomedinen in den Blutkreislauf stimuliert, durch die die Wirkung von GH freigesetzt wird. (Das Problem ist, dass die Leber nur eine begrenzte Menge dieser Substanzen produzieren kann. Und wenn Hormone von außen injiziert werden, ermutigen sie die Leber nur, diese Substanzen zu produzieren und freizusetzen, ohne den Körper direkt zu beeinflussen.) Die Wirkung von STH umfasst drei Komponenten:

• Schaffung des optimalen Niveaus an Substraten für das Wachstum (Kohlenhydrate, Fette, Aminosäuren, Mineralien usw.);
• Stimulierung der Synthese von Wachstumsfaktoren;
• direkte Wirkung auf Gewebe, in denen STH-Rezeptoren vorhanden sind.
Experimentelle und klinische Studien dieser Komponenten
Die physiologischen Wirkungen von STH wurden in wissenschaftlichen Zentren vieler Länder durchgeführt. Nichtsdestotrotz betraf keine dieser Studien die Wirksamkeit von Wachstumshormonen im Sport (auf jeden Fall konnten wir solche Daten in der offenen wissenschaftlichen Literatur nicht finden). Nachfolgend sind in einer verallgemeinerten Version (Ostapenko, Klestov, 2002) die wichtigsten Daten dieser Studien angegeben:
• Die wichtigste Funktion von exogenem GH ist die Steigerung des somatischen Wachstums bei Hypophysenkindern. Es stimuliert das Wachstum des Skeletts und der Weichteile und hat einen ausgeprägten Stoffwechseleffekt bei der täglichen homöostatischen Funktion.
• STH bewegt den oxidativen Stoffwechsel in Richtung der Verwendung von Fettsäuren und spart Glykogen und Protein für anabole Prozesse und Wachstum.
• Die Gesamtinsulinproduktion pro Tag steigt mit STH deutlich an, und eine erhöhte Insulinsensitivität der Enzymsysteme führt zur Stimulierung der Proteinbiosynthese.
• STH stimuliert die Mobilisierung von Lipiden aus Fettdepots, verringert die peripheren Fettspeicher, verringert den Atmungskoeffizienten und erhöht die Menge an freien Fettsäuren im Blutplasma.
• STH stimuliert das Knorpelwachstum;
• STH stimuliert die Proteinbiosynthese signifikant, aber die Art des Proteins unterscheidet sich signifikant von der, die durch Muskelarbeit synthetisiert wird.
• Die mit STH erreichte Muskelhypertrophie scheint hauptsächlich auf die Kollagenbildung und nicht auf kontraktile Proteine ​​zurückzuführen zu sein.
• STH ist wahrscheinlich wirksam bei katabolen Veränderungen, die durch altersbedingte Prozesse und schwächende Krankheiten mit direkter und zweiter Osteoporose verursacht werden, sowie bei der beschleunigten Heilung von Knochenbrüchen.
• in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts. Bisher haben experimentelle und klinische Studien das Vorhandensein einer kardiotonischen Wirkung bei der Herstellung von STH bestätigt.

Die metabolischen Wirkungen von STH bestehen darin, die Proteinmasse zu erhöhen, Kohlenhydrate zu sparen und die Lipolyse zu stimulieren (Freisetzung von Fettsäuren aus Fettdepots und deren „Verbrennung“ als primäre Energiequelle). STH erhöht die Synthese von Chondroetinsulfat und Kollagen, stärkt Bindegewebe, Sehnen, Knochen und Knorpel, was anscheinend einer der Hauptgründe für die unglaubliche Kraftsteigerung ist, die bei einigen Sportlern beobachtet wird. Einige Bodybuilder und Lifter sind davon überzeugt, dass Wachstumshormon sie auf diese Weise vor Verletzungen schützt, deren Wahrscheinlichkeit parallel zum Wachstum der Arbeitsgewichte, die mit dem Steroidgebrauch einhergehen, stark zunimmt. Darüber hinaus macht eine Zunahme von Knochen, Knorpel, Sehnen und inneren Organen den Sportler wirklich massiv. Und dies ist nicht die Masse, die "verlässt", wie es passiert, wenn der Benutzer die Einnahme von Anabolika abbricht. Bei Verwendung von STH wird die Ausscheidung von Natrium, Kalium, Chlor und Phosphat im Urin reduziert. Die Aktivität von Leberenzymen kann zunehmen. Die Dauer der GH-Zirkulation im Blutplasma beträgt 40-60 Minuten, die metabolischen Wirkungen von GH bleiben jedoch 24-40 Stunden lang bestehen (Basic. 1984; Ostapenko, Klestov, 2002)..
Bei 30–40% der Patienten geht die STH-Therapie mit der Bildung von Antikörpern einher, jedoch können nur 5% der Antikörper die therapeutische Wirkung von STH neutralisieren. Vor dem Hintergrund der STG-Therapie kann eine Hypothyreose auftreten, in deren Zusammenhang es erforderlich ist, den Spiegel der Schilddrüsenhormone zu kontrollieren und gegebenenfalls mit deren zusätzlicher Verabreichung zu beginnen. Unter den Nebenwirkungen der STG-Therapie können leichte Anorexie und Kopfschmerzen erwähnt werden. Mögliche diabetogene Wirkungen sollten berücksichtigt werden..

Bis Mitte der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts. Es gab nur natürliches STH, das aus dem Hypophysenkörper von Leichen gewonnen wurde. Als sie 1985 begannen, STH mit einer äußerst seltenen Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (chronisch fortschreitende Enzephalitis mit tödlichem Ausgang, wahrscheinlich viralen Ursprungs) in Verbindung zu bringen, die zu Demenz und Tod führte, begannen die Hersteller, das Medikament abzusetzen. Heute wird fast kein menschliches STH zur Injektion verkauft (Ausnahme ist das litauische Wachstumshormon); Viele Länder haben die Verwendung von STH-Präparaten aus menschlichen Hypophysen verboten.
Heute werden alle STH-Präparate nach der Methode ihrer Herstellung in homologe Präparate unterteilt, die aus Hypophysenkörpern von Leichen extrahiert wurden. synthetisch mit
In seiner Zusammensetzung ist eine Aminosäure (Methionin) größer als das menschliche Wachstumshormon. rekombinant, gentechnisch erhalten. Letztere sind die hochwertigsten STH-Medikamente.
STH-Präparate sind leichtes Pulver, das in einem Glasfläschchen eingeschlossen ist, an dem eine Ampulle mit einer Lösung angebracht ist (in der Regel handelt es sich um eine Novocainlösung). Die fertige Lösung sollte sofort eingeführt oder im Kühlschrank aufbewahrt werden, jedoch nicht länger als 24 Stunden. Nicht verwendetes Produkt sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Obwohl die biologische Aktivität des Wachstumshormons erst nach vierwöchiger Lagerung bei Raumtemperatur abnimmt, ist es besser, es im Kühlschrank zu lagern.
Trotz des Mangels an Daten zu Studien über die Möglichkeiten der Verwendung von STH in der Sportpraxis zeigen die Erfahrungen von Bodybuildern, dass Injektionen von STH das Muskelvolumen erhöhen und die Fettspeicher reduzieren können. Es gibt jedoch diejenigen, die nicht einmal einen Bruchteil des erwarteten Effekts erhalten haben. Leider liegen uns keine Daten zum Verhältnis der Personen vor, die Leistungen erhalten haben oder nicht erhalten haben. In der Literatur werden folgende Annahmen bezüglich der möglichen Ursache für den Mangel an Ergebnissen gefunden:
• Die Dosierung des Arzneimittels war zu niedrig und / oder es wurde lange Zeit nicht angewendet. Diese Probleme sind verständlich, weil Wachstumshormon sehr teuer ist;
• Training in einem kühlen Raum und / oder Leben in einem kalten Klima hemmen die Freisetzung von STH. Vielleicht verringert dieser Faktor die Wirksamkeit von exogen verabreichtem Wachstumshormon;
• Die Aufnahme von Glukose reduziert die STH-Reaktion. Dies bedeutet, dass wenn Sie mit hohem Blutzucker trainieren oder Wachstumshormon mit Hyperglykämie injizieren, die anabolen Wirkungen verringert werden können;
• Einige Hormone hemmen oder heben die gewünschten anabolen Wirkungen von STH auf. Dazu gehören Somatostatin, Progesterone und Glukokortikoide. Gleiches gilt für viele Neurotransmitter und ihre Analoga: Phentolamin, Isoprenalin, Atropin usw. Einige andere Arzneimittel, beispielsweise Chlorpromazin, Imipramin, Morphin und Theophyllin, hemmen ebenfalls die Freisetzung von Wachstumshormon und können möglicherweise die Wirksamkeit von exogenem GH verringern.
• STH wurde "allein", dh in Form einer Monotherapie, angewendet. Tatsache ist, dass bei der Einnahme von STH der Bedarf des Körpers an Schilddrüsenhormonen, Insulin, Kortikosteroiden, Gonadotropinen, Östrogenen und Steroidhormonen stark zunimmt. Wenn STH alleine eingenommen wird, ist daher die Wirkung seiner Wirkung signifikant verringert. Damit sich der Körper in einem optimalen anabolen Zustand befindet, sind drei Hormone erforderlich: STH, T3-Schilddrüsenhormon und Insulin. Nur in diesem Fall kann die Leber eine ausreichende Anzahl von Somatomedinen und insulinähnlichen Wachstumsfaktoren produzieren. Dieser anabole Zustand kann durch die Verwendung von Arzneimitteln mit ausgeprägten antikatabolen Eigenschaften wie Clenbuterol weiter verstärkt werden. Es stimmt, diejenigen, die die Verwendung von Wachstumshormon mit Clenbuterol oder Ephedrin kombinieren, sollten wissen, dass diese Medikamente die körpereigene Insulinproduktion und das Hormon T3 reduzieren. Eine ähnliche Abnahme tritt auf, wenn ein Athlet eine strenge vorwettbewerbliche Diät einhält;
• Anstelle einer echten STH-Droge hat ein Athlet auf dem "Schwarzmarkt" eine gefälschte oder minderwertige Droge ausgerutscht. Nur wenige Menschen wissen, wie dieses Medikament wirklich aussehen sollte, was Händler des "Schwarzmarktes" verwenden. In einer Apotheke ist dieses Medikament nicht ohne Rezept erhältlich. Aufgrund der geringen Qualität des Arzneimittels ist bekannt, dass STH an einem kühlen Ort gelagert werden muss, da es sonst schnell an Aktivität verliert. Wenn die Flasche angibt, dass sie 4000 internationale Einheiten (ME) Wachstumshormon enthält, gibt es daher keine Garantie dafür, dass es nicht 3000 oder 2000 gibt.

Die physiologischen Komponenten, die zur Freisetzung dieses Hormons beitragen, einschließlich Schlaf, Bewegung, Stress, Fieber und Hypoglykämie, werden in Gegenwart der oben aufgeführten Faktoren weniger wirksam.
Die beschriebenen Faktoren hemmen die Freisetzung von STH, die durch die Verwendung bekannter Wachstumshormon-Liberatoren („Liberatoren“) erreicht wird, die auf einer Kombination von drei Aminosäuren basieren - Arginin, Ornithin und Lysin. Insbesondere wird Arginin in Gegenwart von Beta-Endorphinen unbrauchbar, die bei extremen Anstrengungen und Schmerzen in den Körper freigesetzt werden. Diese beiden Zustände gehen immer mit einem anstrengenden, harten Training einher..
Beachten Sie, dass sich die Stärkeindikatoren bei der Einnahme von Wachstumshormon nicht verbessern. Vorausgesetzt, dass hemmende Faktoren nicht wirken, kann es das Volumen erhöhen und die Fettablagerung verringern.

Es gibt einen Standpunkt, dass das Mittel zur Stimulierung der Freisetzung von STH die realste Alternative zu seinen Injektionen ist. Aus physiologischer Sicht als L.A. Ostapenko und M.V. Klestov (2002), die Stimulierung der Sekretion von Wachstumshormon kann nicht die Wirksamkeit haben, über die Befürworter dieser Theorie sprechen. Die Reserven dieses Hormons in der Hypophyse sind begrenzt, und die Geschwindigkeit seiner Biosynthese wird durch den genetischen Code dieses Organismus bestimmt. Indem wir die Freisetzung von Wachstumshormon zu einem bestimmten Zeitpunkt stimulieren, verteilen wir einfach die Zeit der Spitzen seiner Konzentration im Blutplasma neu, erhöhen jedoch in keiner Weise dessen Spiegel. Darüber hinaus kann dies den natürlichen Rhythmus der Hormonsekretion, einschließlich des Wachstumshormons, nachteilig beeinflussen und die Verschwendung von endogenem STH verschwenden. Die Empfindlichkeit von Geweben gegenüber sekretiertem Wachstumshormon ist an den Spitzen seiner physiologischen Sekretion maximal und zu einem Zeitpunkt minimal, zu dem der Plasmaspiegel gesenkt wird. Es ist leicht zu schließen, dass die chronobiologischen Mechanismen Ihres Körpers gestört werden.

Trotzdem ist es auch hier nicht so einfach. Aus Gründen der Fairness sollte angemerkt werden, dass das von Muscle-Line hergestellte Symbiotropin laut Verbraucherbewertungen aus der Masse der Arzneimittel, die die Freisetzung von endogenem GH stimulieren, mehr oder weniger wirksam ist (es gibt jedoch keine wissenschaftlichen Beweise dafür). Es gibt auch eine deutliche ergogene Wirkung des G-Faktor-Arzneimittels der russischen IRONMAN-Linie (Ostapenko, Klestov, 2002)..

Wenn der Athlet sich dennoch für STH entschieden hat, wie dann? Welche Dosierung? Wie lang?
Es ist schwierig, diese Fragen zu beantworten, da zu diesem Thema keine ernsthaften wissenschaftlichen Untersuchungen durchgeführt wurden. Hier können Sie sich nur auf die empirischen Erfahrungen von Sportlern verlassen, die mit diesem Medikament gut vertraut sind. Bei einem Hypophysenwachstumsversagen aufgrund des Fehlens oder der geringen Freisetzung von Wachstumshormonen durch die Hypophyse empfehlen die Hersteller eine wöchentliche Einnahme des Arzneimittels mit einer Rate von 60 ME pro 1 kg Körpergewicht. Daher sollte ein Athlet mit einem Gewicht von ungefähr 100 kg ungefähr 6.000 ME STG injizieren. In diesem Fall wird eine Dosis von 6000 ME vorzugsweise in drei Dosen von 2000 ME aufgeteilt. Eine weitere Option sind subkutane Injektionen, die täglich mit etwa 8000 ME pro Tag verabreicht werden sollten. Die durchschnittliche Dosierung reicht von 4000-8000 ME STG pro Tag. Da die Halbwertszeit von STH weniger als 1 Stunde beträgt, ziehen es viele Sportler vor, die tägliche Dosis in zwei Teile aufzuteilen, die morgens auf nüchternen Magen und abends vor dem Schlafengehen verabreicht werden - diese Zeit wird als optimal angesehen. Da die Leber in der Lage ist, insulinähnliche Wachstumsfaktoren und Somatodiene in einer begrenzten Menge zu produzieren, absorbiert sie möglicherweise keine große Dosis von außen verabreichtem Wachstumshormon, was für eine fraktionierte Verabreichung dieses Arzneimittels spricht.

Obwohl einige Bodybuilder schwören, dass sie erstaunliche Ergebnisse erzielt haben und nur 2000 ME STG täglich einnehmen, sollte sich ein Athlet, wenn er ernsthaft mit diesem Medikament arbeiten will, mit einem anständigen Geldbetrag eindecken, um immer noch mit 4000 ME pro Tag zu rechnen. STH sollte entweder in großen Mengen oder überhaupt nicht eingenommen werden, da es in einer kleinen Dosierung höchstwahrscheinlich nicht funktioniert, wie oben erwähnt.

Die Dauer des Kurses sollte mindestens sechs Wochen betragen und kann mehrere Monate dauern. Die Wirkung von STH tritt auf, wenn es für mindestens 3-5 Monate angewendet wird. Es wird angenommen, dass das Risiko von Nebenwirkungen steigt, wenn die Aufnahmedauer 6 Monate überschreitet. Es ist interessant, dass die Wirkung des Hormons einige Wochen nach Beginn der Dosis nicht abnimmt, so dass es keinen Sinn macht, die Dosierung zu erhöhen, wie dies bei anabolen Steroiden der Fall ist.
Die positiven Eigenschaften von STH bestehen auch darin, dass die Kraft und das Volumen der damit erreichten Muskeln nach dem Ende des Kurses in der Regel nicht abnehmen. Dies ist auf eine Zunahme der Anzahl von Muskelzellen zurückzuführen. Aufgrund dessen schaffen es viele Athleten viele Monate später nach dem Ende der STH-Einnahme, Fortschritte zu machen (Ostapenko, Klestov, 2002)..

Eine weitere interessante Eigenschaft von STH ist, dass seine häufigen Injektionen an derselben Stelle zur Fettverbrennung an dieser Stelle führen können. Daher ist es sinnvoll, das Medikament in verschiedene Körperteile zu injizieren.

Zu den Nebenwirkungen von STH-Medikamenten gehört in erster Linie das Risiko, an Diabetes mellitus und einer möglichen Schilddrüsenunterfunktion zu erkranken. Das Auftreten von Antikörpern gegen STH in seltenen Fällen kann vernachlässigt werden. Was das vermehrte Wachstum einzelner Organe und Gliedmaßen betrifft, so treten sie, wenn sie auftreten, in der Zeit vor der Pubertät oder in der Zeit nach der Pubertät auf, jedoch nur bei Menschen, die an einer Hypofunktion der Gonaden leiden (Hypogonadismus). Bei Menschen mit endogener Hypersekretion kann in der postpubertären Phase eine Akromegalie auftreten. Die Knochen werden dicker, breiter, aber nicht mehr. Es gibt ein erhöhtes Wachstum der Hände und Füße sowie eine Zunahme der Gesichtszüge aufgrund des Wachstums des Unterkiefers und der Nase. Der Herzmuskel und die Nieren können an Volumen und Masse zunehmen. Oft endet dies mit dem Einsetzen von allgemeiner Schwäche, Diabetes, Herzerkrankungen und vorzeitigem Tod (Philips, 1995; Schenzer, 1997; Chekman ta in., 2001; Ostapenko, Klestov, 2002)..

Die Medien blasen aus offensichtlichen Gründen vereinzelt Fälle von Nebenwirkungen auf, aber es sollte anerkannt werden, dass die Laufstege bei Zwei-Meter-Athleten mit Kiefern wie denen von Neandertalern überhaupt nicht verstopft sind. Die oben beschriebenen Krankheiten sind äußerst selten und selbst bei zu langer Aufnahme von STH in sehr großen Dosierungen. Und nicht jeder kann sich einen solchen Luxus leisten.

Bei der Verwendung von STH-Arzneimitteln im Sport sollte auch berücksichtigt werden, dass ihre isolierte Verwendung, wie oben bereits erwähnt, nur eine minimale Wirksamkeit aufweist. Die Kombination von STH mit anderen Medikamenten, die greifbare Ergebnisse bringen kann, hängt von den spezifischen Aufgaben des Trainingsprozesses ab. Bei der Steigerung der Muskelmasse und -stärke werden STH-Präparate mit IGF-1, Insulin, Androgenen, Anabolika, Schilddrüsenhormonen und Mineralocorticoiden kombiniert. Bei der vorwettbewerblichen Zubereitung von Bodybuildern werden STH-Zubereitungen im letzten Teil mit IGF-1, Biguaniden, Schilddrüsenhormonen, Androgen-Medikamenten, kurz wirkendem Insulin sowie anabolen Steroiden mit hohem anabol-androgenen Index, Antiöstrogenen und kaliumsparenden Diuretika kombiniert Ausbildung.

Die Gründe für die Rationalität dieser Kombinationen liegen in den Wirkmechanismen dieser Medikamente. Die wichtigste Komponente dieser Art von Komplex sind STH-Präparate, deren Wirkmechanismus darin besteht, den Transport von Aminosäuren und deren Einbeziehung in die Synthese von Proteinen auf Ribosomen zu beschleunigen. Bei Verwendung von STH-Präparaten wird der Abbau von Fetten verbessert und die dabei erzeugte Energie für anabole Prozesse im Proteinstoffwechsel verwendet. Was besonders wichtig ist, STH ist das einzige Medikament, das eine Zunahme der Muskelfasern (Hyperplasie) verursacht. Es verbessert auch die Erythropoese, die aus Sicht der Ausdauer wichtig ist, erheblich und verringert den Bedarf an Erythropoetin (einem anderen im Sport verbotenen hormonellen Medikament). STH stimuliert jedoch die Produktion eines Insulinantagonisten - Glucagon - und erhöht die Aktivität von Enzymen, die Insulin zerstören. Aus diesem Grund ist bei Verwendung von STH-Präparaten eine Insulinverabreichung in kleinen Dosen erforderlich (ohne Analyse der peripheren Blutindizes sollte dies überhaupt nicht erfolgen). Insulin wiederum ist als Synergist von STH selbst ein starker Anabolikum. Es beschleunigt das Eindringen von Aminosäuren durch die Zellmembran und deren Einschluss in das Protein. Die Einführung von STH hemmt jedoch die Produktion von Schilddrüsenhormonen im Körper, die am Hauptstoffwechsel beteiligt sind. In kleinen Dosen zeigen sie auch anabole Wirkungen. Der Athlet ist also gezwungen, Thyroxin oder Triiodthyronin einzunehmen.

Der Mechanismus der Wechselwirkung von Hormonen im Körper ist komplex und erfordert eine ständige Überwachung durch einen Arzt. Zusätzlich zu den Indikatoren der Blutbiochemie ist es notwendig, den hormonellen Hintergrund (Testosteron-, Progesteron-, Östradiol-, Insulin- und Thyroxinspiegel) zu kontrollieren. Die Verwendung dieses Komplexes führt häufig zu einer sehr starken Wirkung, selbst wenn die Verwendung von Anabolika über einen längeren Zeitraum hinweg nicht erfolgt. Die hormonelle Regulation des Körpers ist so komplex, dass eine Störung nicht nur positive, sondern auch negative Folgen haben kann. Wenn also Insulin verwendet wird, ist eine Hypokaliämie häufig, d.h. Ein Mangel an Kalium im Blut und die Einnahme von Triiodthyronin hemmen die Produktion von Cortisol. Ist dies nicht der Grund für eine so hohe Verletzungsrate, die bei Sportlern beobachtet wird, die solche Hormonkomplexe verwenden? Die jüngste Entdeckung eines neuen Hormons - Leptin, das den Fettstoffwechsel reguliert - zeigt einmal mehr die Komplexität und das mangelnde Wissen über das menschliche Hormonsystem. Die Tatsache, dass diese Medikamente in Dopingtests fast schwer fassbar sind, macht sie in der Vorbereitung attraktiv, insbesondere wenn die Gefahr einer häufigen und unerwarteten Dopingkontrolle besteht.

Bei sachgemäßer und rationaler Anwendung von STH-Arzneimitteln müssen keine hohen Dosierungen verwendet werden, und Nebenwirkungen von Arzneimitteln können vermieden oder minimiert werden (Ostapenko, Klestov, 2002)..
STG ist in der Anzahl der Dopings enthalten, aber es wird praktisch nicht in der Dopingkontrolle "gefangen", was es bei Athleten, die auf internationaler Ebene antreten, äußerst beliebt macht. Es ist jedoch möglich, dass GH bald von einem amerikanischen und australischen Wissenschaftler mit einem insulinähnlichen Wachstumsfaktor ersetzt wird, dessen Aufnahme es dem Körper ermöglicht, von außen eine größere Menge der für die Entwicklung seiner eigenen Somatomedine und eines insulinähnlichen Wachstumsfaktors erforderlichen Substanz zu erhalten. Was die Frage betrifft, wie gerechtfertigt oder nicht gerechtfertigt das Verbot der Verwendung von STH-Arzneimitteln im Sport ist, so können natürlich nur wissenschaftliche Untersuchungen, die nicht im Namen des Verbots selbst durchgeführt werden konnten, eine Antwort darauf geben. Das ist - ein weiterer Teufelskreis.

Die wachstumsfördernde Wirkung von GH auf Zielorgane wird indirekt durch Somatomedine und Wachstumsfaktoren mit insulinähnlicher Aktivität vermittelt. Derzeit gibt es zwei Wachstumsfaktoren, die von STH abhängen, und nur einer ist von praktischer Bedeutung - IGF-1 (Insulin-ähnlicher Wachstumsfaktor 1), der in seiner reinen Form isoliert und in Form eines Arzneimittels erhalten wird. Es ist ein Polypeptid, das aus 69 (nach einigen Autoren - 67) Aminosäureresten besteht. Im Körper wird es hauptsächlich von der Leber unter dem Einfluss von Wachstumshormon synthetisiert. IGF-1 wird in hohen Dosen in den Körper eingeführt und kann die endogene Produktion von STH unterdrücken. Die Polypeptidstruktur dieser Substanz erlaubt nur parenterale Verabreichungswege, da IGF-1 bei oraler Einnahme durch Verdauungsenzyme (sowie STH- und Insulinpräparate) zerstört wird..

Wie G. Zulak, ein Berater von Muscle Mag International, einmal betonte, gibt es weltweit nicht mehr als drei Pharmaunternehmen, die das pharmakologische Medikament IGF-1 für Menschen herstellen. Die Kosten für drei Flaschen dieses Produkts liegen zwischen 500 und 600 Dollar. Derzeit gibt es laut G. Zulak Einheiten der stärksten Bodybuilder und anderer Sportler auf der Welt, die die Möglichkeit haben, mit diesem Medikament zu experimentieren. Darüber hinaus wurden selbst für medizinische Zwecke, nämlich zur Behandlung von Verbrennungspatienten und zur Genesung von schweren Verletzungen und Operationen, die genauen Dosierungen und Verwendungsmethoden nicht festgelegt. Darüber hinaus haben viele Pharmakologen noch keinen Konsens darüber entwickelt, zu welcher Wirkstoffklasse IGF-1 gehört. Athleten auf höchstem Niveau, die mit IGF-1 experimentieren, geben zu, dass sie sich eher unsicher fühlen, da sie weder die erforderlichen Dosierungen noch die Häufigkeit der Verabreichung oder den Zeitpunkt der Anwendung kennen. IGF-1 hat die folgenden biologischen Eigenschaften (Ostapenko, Klestov, 2002):
• stimuliert den Einschluss von Sulfaten in den Knorpel;
• besitzt eine nicht unterdrückte insulinähnliche Aktivität;
• stimuliert die Zellreproduktion;
• eine ausgeprägte anabole Aktivität besitzt;
• bindet an spezifische Transportproteine;
• besitzt ausgeprägte immunstimulierende Funktionen.
IGF-1 hat eine Polypeptidstruktur. Seine Wirkung wird durch Membranrezeptoren übertragen, die in Leber, Nieren, Lunge, Skelettmuskeln, Adipozyten und Fibroblasten identifiziert wurden. Zusätzlich zu STH wird der Spiegel des insulinähnlichen Wachstumsfaktors durch das Alter (seine Sekretion nimmt während der Pubertät zu), die Ernährung (die Sekretion nimmt mit Proteinmangel ab), den Funktionszustand der parenchymalen und endokrinen Organe (die Sekretion nimmt mit Nieren-, Leber-, Hypothyreose-, Fettleibigkeits- und Vitamin A-Mangel ab) beeinflusst nervöse Erschöpfung).

Es ist klar, dass die biologischen Eigenschaften dieser Substanz für den Aufbau von Muskelgewebe von gewissem Interesse sind. Research G.B. Forbes (USA) zeigte 1989, dass IGF-1 Satellitenzellen beeinflussen kann, wodurch sie gezwungen werden, sich unter Bildung eines neuen Kerns zu teilen - und dies ist nichts weiter als Hyperplasie, dh ein Phänomen, das noch nicht kompiliert wurde Einstimmige Meinung in den Kreisen des Sports, Physiologen. Wenn es jedoch existiert, ist die Substanz tatsächlich ein äußerst wirksames anaboles Mittel..

IGF-1-Präparate in pharmazeutischer Qualität werden gentechnisch hergestellt und sind daher extrem teuer, was es unrentabel macht, sie auch bei grauen Händlern an den GUS-Markt zu liefern. Nach L.A. Ostapenko und M.V. Klestova (2002), verschiedene, wenn auch nicht zahlreiche Präparate, die auf dem russischen „Schwarzmarkt“ für Sportpharmakologie erscheinen und laut Hersteller eine Reihe von „Wachstumsfaktoren“ enthalten. Theoretisch sollten sie nicht handeln, schon allein deshalb, weil sie oral eingenommen werden. Viele Anwender dieser Medikamente haben jedoch eine ausgeprägte anabole Wirkung, insbesondere in Kombination mit anabolen Steroiden und STH. Wir beurteilen nicht, was diese Medikamente tatsächlich enthalten, zumal sie auf dem ukrainischen Markt noch nicht erhältlich sind (auf jeden Fall liegen uns keine weiteren Informationen vor)..

Es wurde eine eindeutige Beziehung zwischen der endogenen Produktion von IGF-1 und der Art der Ernährung gefunden. Es wurde also festgestellt, dass die Verringerung der Proteinaufnahme und der Gesamtzahl der täglichen Kalorien abnimmt und mit Hunger und einigen Krankheiten die Bildung dieser Substanz im Körper vollständig stoppt. Dies führt zur Aktivierung katabolischer Prozesse und zum Stickstoffverlust durch Muskelgewebe. Eine signifikante Abnahme der endogenen Produktion von IGF-1 beginnt 24 Stunden nach dem Einsetzen von diätetischen Einschränkungen. Wenn andererseits mehr Kalorien und Proteine ​​in den Körper gelangen als erforderlich, steigt die endogene Produktion dieser Substanz. Schweres Übergewicht, insbesondere überschüssiges Körperfett in der Taille, reduziert jedoch die Sekretion von IGF-1. Darüber hinaus ist es ein Faktor für das erhöhte Risiko von Koronarerkrankungen..

Der IGF-1-Spiegel ist besonders empfindlich gegenüber Schwankungen im Aminosäurepool (d. H. Dem Vorhandensein freier Aminosäuren im Blutplasma). Eines der Experimente zeigte, dass eine Abnahme des Aminosäurepools um 20% zu einer Abnahme des Gehalts dieser Substanz um 56% führt! Ein ähnlicher Effekt auf die Bildung von IGF-1 und den Mangel an bestimmten Spurenelementen, insbesondere einen Mangel an Zink, Magnesium und Kalium.

Intensives Krafttraining ist ein physiologisches Stimulans für die IGF-1-Produktion. Der Zustand des Übertrainings reduziert jedoch die Biosynthese im Körper erheblich.

Daher ist IGF-1 derzeit im Hinblick auf seine Anwendung im Sport, insbesondere bei Krafttypen, von großem Interesse. Unter Berücksichtigung der oben genannten Umstände ist dieses Interesse jedoch immer noch rein theoretisch (Ostapenko, Klestov, 2002)..

Ein Wachstumshormon

Unter Wachstumshormon wird eine Substanz verstanden, die von der vorderen Hypophyse ausgeschieden wird. Alternative Namen sind Somatotropin, STH. Das Geheimnis der „Hauptdrüse“ erhielt seinen Namen, weil es das Wachstum langer röhrenförmiger Knochen beschleunigen kann. Im Sport, insbesondere beim Bodybuilding, wird das Hormon verwendet, um die Muskelmasse zu erhöhen und das Körperfett zu reduzieren. Es wird normalerweise von männlichen Bodybuildern eingenommen, kombiniert mit einem Kurs von Anabolika.

Der Gehalt an Wachstumshormon ist zu verschiedenen Lebenszeiten und zu verschiedenen Tageszeiten nicht gleich. Seine Konzentration ist in der frühen Kindheit hoch, erreicht seinen Höhepunkt in der Jugend (erreicht seine größte Wirkung während der Pubertät) und nimmt dann allmählich ab. Das kleinste für das Wachstum verantwortliche Hormon befindet sich im Körper älterer Menschen. Bei Frauen ist der Gehalt höher - bis zu 17 mcg / l, bei Männern 1-5 mcg / l.

Was die Tageszeit betrifft, so erfolgt die Freisetzung von Wachstumshormon ungleichmäßig. Seine Sekretion ist zyklisch: Alle 3-5 Stunden wird ein Konzentrationsanstieg beobachtet. Spitzenwerte werden nachts beobachtet. Daher ist die Behauptung, dass das Kind hauptsächlich in einem Traum wächst, teilweise richtig.

Die Wirkung von Wachstumshormon auf den Körper

Für Männer, die Bodybuilding betreiben, ist die anabole Wirkung des Wachstumshormons von größtem Interesse. Das Hormon bewirkt ein aktives Muskelwachstum, wodurch Sie die gewünschte Erleichterung und das gewünschte Volumen erreichen. Gleichzeitig beschleunigt es die Wundheilung, reduziert Verletzungen beim Sporttraining und hilft, Körperfett zu reduzieren. Ein bedeutendes Plus für Bodybuilder ist die antikatabolische Wirkung des Wachstumshormons, die die Muskelzerstörung hemmt.

Und dies sind nicht die einzigen vorteilhaften Eigenschaften des Hormons, da es:

  • wirkt verjüngend;
  • reguliert Energieverteilungsprozesse;
  • stimuliert das Wachstum der inneren Organe und gleicht deren altersbedingte Atrophie aus;
  • erhöht den Blutzucker, stärkt das Immunsystem;
  • trägt zum Wachstum und zur Stärkung des Knochengewebes bei (bei Einnahme bis zu 26 Jahren).

Es ist bemerkenswert, dass die ersten Somatotropinpräparate auf der Grundlage von Extrakten aus dem Hypophysenkörper von Leichen hergestellt wurden und erst 1981 mit der synthetischen Herstellung begannen. Im Profisport ist die Verwendung von Wachstumshormon verboten, beim Bodybuilding wird es jedoch von Männern aktiv zum Muskelaufbau eingesetzt. Es sollte bedacht werden, dass STH nicht zum Wachstum von Kraftindikatoren beiträgt, daher ist es sinnlos, es beim Powerlifting als Mittel zur Steigerung der Produktivität zu verwenden. Es hat keinen Einfluss auf die Ausdauer.

Wie man die Produktion von Wachstumshormon stimuliert?

Die Konzentration des Wachstumshormons im Körper wird nicht nur durch die Einführung einer synthetischen Droge erhöht. Das Wachstum der natürlichen Hormonsynthese kann auf verschiedene Arten erreicht werden:

  1. Spezielle Diät. Der Ernährung werden proteinreichere und komplexere kohlenhydrathaltige Lebensmittel hinzugefügt. Reduzieren Sie den Verbrauch von Süßigkeiten, weißem Reis, Backwaren und Kartoffeln. Verweigern Sie späte Snacks (um das nächtliche Wachstum des Hormons zu stimulieren).
  2. Schlafmuster überprüfen. Es wird empfohlen, sich spätestens um Mitternacht vollständig zu entspannen und einzuschlafen.
  3. Workouts und Übungen. Selbst minimale körperliche Aktivität trägt zu einem Anstieg des Hormonspiegels bei, ganz zu schweigen von intensivem Bodybuilding.

Übergewichtige Menschen müssen ihr Körpergewicht reduzieren, da ihre STH-Konzentration reduziert ist.

Nebenwirkungen von Wachstumshormonen

Da Somatotropin auf natürliche Weise im Körper produziert wird, werden bei seiner Verwendung selten negative Auswirkungen beobachtet. Nebenwirkungen können auftreten, wenn Wachstumshormon über einen langen Zeitraum in hohen Dosen verwendet wird oder wenn eine latente Gefahr von Krebs und anderen entzündlichen Prozessen besteht, die vor der Verwendung des Hormons aufgetreten sind und bei denen sie mit Samotropin irreversible Wirkungen erzielen. Daher kann Wachstumshormon ruhende Tumorprozesse stimulieren. Es lohnt sich daher, vor der Verwendung eine gute Untersuchung durchzuführen und herauszufinden, ob die nächsten Angehörigen eine Onkologie hatten. Falls es solche Verwandten gibt, fallen Sie automatisch in die Risikozone und es ist besser, das Wachstumshormon abzulehnen.

Häufige negative Reaktionen sind:

  • Tunnelsyndrom - Schmerzen, Taubheitsgefühl der Extremitäten durch Quetschen durch die wachsenden Muskeln der peripheren Nerven;
  • Anstieg des Blutdrucks;
  • Schwellung aufgrund von Flüssigkeitsansammlung im Muskelgewebe (im Verlauf des Wachstumshormons wird empfohlen, weniger salzige Lebensmittel zu essen, auf Alkohol zu verzichten);
  • Hautausschlag, Juckreiz, Schwellung, Rötung, Schmerzen, andere Reaktionen in der Injektionszone;
  • Schläfrigkeit, Apathie, Muskel- und Gelenkschmerzen, in seltenen Fällen - Temperaturanstieg (tritt häufiger als Reaktion auf ein Medikament von schlechter Qualität auf);
  • Hemmung der Schilddrüse (äußerlich nicht auftretend, wird durch Einnahme von Thyroxin in einer Menge von 25 µg pro Tag kompensiert).

Bei Hormonmissbrauch, Akromegalie, Herzhypertrophie kann ein Wachstum des Abdomens beobachtet werden, in seltenen Fällen eine Gynäkomastie (Vergrößerung der Brustdrüsen bei Männern). Die meisten Konsequenzen verschwinden mit einer Verringerung der Dosierung des Wachstumshormons. Bei richtiger Einnahme entwickelt es sich überhaupt nicht.

Wie und was zu nehmen?

Bevor Sie mit einem Wachstumshormonkurs beginnen, müssen Sie ein Qualitätsmedikament auswählen. Sie können nur bewährte Marken verwenden (sie sind teuer, aber sie rechtfertigen ihren Preis). Andernfalls drohen Ihnen anstelle eines spektakulären Muskelwachstums nicht die angenehmsten Nebenwirkungen.

Es ist besser, Samotropin in vertrauenswürdigen Geschäften oder Apotheken zu kaufen. Zu den relativ erschwinglichen Medikamenten zählen asiatische Marken:

  • Somatoged EPF (China);
  • Hygetropin (China);
  • Genopharm HGH (China);
  • Pharmacom Pharmotropin HGH (China);
  • Ansomon (China);
  • Jintropin (China);
  • Dinatrop (Iran).

Jintropin und europäische Versionen kosten mehr, aber die Injektionen selbst haben eine verbesserte Wirkung. Die bekanntesten (und zertifizierten): Humatrop (Frankreich), Saisen (Italien) Genotropin (Belgien), Omnitron (Österreich), Norditropin (Dänemark). Das Medikament hat auch ein inländisches Analogon - Rastan.

Wachstumshormon wird am häufigsten subkutan (Bauch, Seiten) verabreicht, da Injektionen 2-3 Mal am Tag durchgeführt werden müssen, was bei intramuskulären Injektionen zu Folter führt. Da die Wirkdauer kurz ist, müssen die Injektionen regelmäßig durchgeführt werden. Injektionen tun:

  • fraktionierte Dosen am Morgen;
  • obligatorisch vor den Mahlzeiten (wenn der Zuckergehalt minimal ist).
  • während des Trainings oder unmittelbar danach.

Die optimale Zeit für die Einführung von STH ist vor dem Frühstück (auf nüchternen Magen, wenn der Zucker gesunken ist) oder nach intensivem Training (während des Trainings verbrannte Kohlenhydrate). Vor dem Schlafengehen ist die Injektion des Hormons nur für Sportler sinnvoll, die sich in der Trocknungsphase befinden. Das Muskelwachstum zu fördern ist nicht die beste Zeit. Nachts (wenn der Zuckergehalt niedrig ist) sind Injektionen jedoch akzeptabel.

Bewahren Sie das Medikament im Kühlschrank auf und verdünnen Sie es unmittelbar vor dem Gebrauch. Dazu benötigen Sie spezielles Wasser (Kochsalzlösung oder Wasser zur Injektion) für Pulverlösungen (in einer Apotheke erhältlich). Wenn das Medikament nicht in flüssiger Form vorliegt, bereiten Sie den Prozess wie folgt vor. Wischen Sie die Durchstechflasche mit Alkohol ab, ziehen Sie Wasser in eine normale Spritze, geben Sie es langsam in ein Hormonglas, schütteln Sie es leicht und machen Sie den Zaun mit einer Insulinspritze (wenn die Injektion subkutan ist). Wenn die Injektion intramuskulär ist, werden der Zaun und die Injektion selbst mit einer Spritze außer der Insulinspritze hergestellt. Ein kleiner Trick: Beim Kauf von Insulinspritzen mit austauschbaren Nadeln haben Sie die Möglichkeit, eine Lösung der Lösung mit einer normalen Nadel zu entnehmen, wodurch die Schärfnadel der Insulinspritze erhalten bleibt, die Sie vor der Injektion ersetzen.

Dosierungen und Empfehlungen für die Einnahme von STH beim Bodybuilding

Die durchschnittliche Dauer des Wachstumshormonkurses für Männer beträgt 3-4 Monate und die optimale 6. Die tägliche Dosis reicht von 5-25 bis 10 Einheiten pro Tag, erfahrenere mehr. Ein ausgeprägter Effekt wird bei der Einnahme von 10 Einheiten beobachtet. pro Tag, aber um das Volumen des Arzneimittels schrittweise zu erhöhen - nach 2-3 Wochen bei normaler Gesundheit und ohne negative Folgen. Vor der Verwendung des Hormons wird empfohlen, unter diesem Link Tests für allgemeine Tests und Tumormarker im Detail zu bestehen. Die Kontrolle des Arztes ist auch nicht überflüssig. Bei alleiniger Anwendung des Arzneimittels oder in Kombination mit anabolen Substanzen beträgt der maximale Verlauf 6 Monate. Danach entwickelt der Körper Toleranz und Sie müssen sich einige Monate ausruhen.

Beispielhafte Programme für Männer, die sich auf Bodybuilding spezialisiert haben:

  1. Kurs zum Trocknen. Beginnen Sie mit 5 Einheiten pro Tag und machen Sie einmal eine Injektion. Nach 2-3 Wochen 10 Einheiten geben und die Dosis in 2 Injektionen aufteilen. Dauer: 2-6 Monate. Effektiver Kurs für 6 Monate. Bei überschüssigem Zucker ab 5,3 mmol - Insulininjektionen in Vielfachen des Zuckerwachstums hinzufügen und bei eingeschränkter Schilddrüsenfunktion Thyroxin (ab 25 μg / Tag) zum Schutz der Schilddrüse verwenden.
  2. Trocknungskurs mit Anabolika. Die Einnahme von Somatotropin entspricht einer täglichen Einnahme von + 30-40 mg Stanozolol und 100 mg Testosteronpropionat jeden zweiten Tag. Dauer: 8 Wochen.
  3. Der Kurs für Massenwachstum mit Anabolika. Die Aufnahme von Wachstumshormon ist ähnlich + Testosteron Enanthate (500 mg wöchentlich) + Nadrolon Decanoate (300-400 mg wöchentlich). AAS-Zyklusdauer: 12-16 Wochen, danach kann das Wachstumshormon bis zu sechs Monate fortgesetzt werden.

Für Männer, die Rekorde im Bodybuilding anstreben, kann ein individueller langer Kurs mit Anabolika, Insulin und Schilddrüsenhormonen durchgeführt werden. Es ist sowohl zum Massenwachstum als auch zum Trocknen geeignet. Die Dosierung von STH in solchen Schemata kann 25 Einheiten pro Tag erreichen. Eine solche Technik erfordert jedoch die Aufsicht eines Spezialisten. Es wird nicht empfohlen, unabhängig zu experimentieren.

Technik der Verwendung von Insulin auf einem Kurs mit Wachstumshormon. Wann und wie viel Insulin zu setzen?

Somatropin und Insulin sind Antagonisten, da sich die Arbeit gegenseitig unterdrückt. In einem gesunden Körper (sofern kein Diabetes vorliegt) mit erhöhtem Blutzucker wird die optimale Menge des Hormons Insulin produziert, um den Zucker zu neutralisieren. Wenn die Bauchspeicheldrüse nicht genug Insulin produziert, tritt eine endokrine Erkrankung auf - Diabetes.

Die Dosierung von Wachstumshormon bis zu 5 Einheiten verursacht meistens kein Zuckerwachstum und daher sind keine Insulininjektionen erforderlich. Wenn Sie bereits bei 5 Einheiten oder einer höheren Dosierung einen Anstieg des Zuckers bemerken, sind Insulininjektionen erforderlich.

Bei Verwendung von Samotropin steigt der Blutzuckerspiegel häufig an, wodurch die Bauchspeicheldrüse eine größere Menge des Hormons Insulin produziert, um ein kritisches Niveau der Blutzuckerkonzentration zu verhindern. Wenn die Bauchspeicheldrüse auf ihrem Höhepunkt genug Insulin liefert, versagt sie eines Tages und stellt die Insulinproduktion vollständig ein. In diesem Fall das Auftreten von Diabetes.

Um dies zu verhindern, ist es im Falle eines Zuckerwachstums erforderlich, Insulininjektionen mit einem Samotropin-Kurs zu verabreichen. Mit der Einführung von zusätzlichem Insulin muss der Körper sein eigenes Insulin nicht in einer zusätzlichen Menge entwickeln, was zur Normalisierung der Bauchspeicheldrüse führt. Dementsprechend funktioniert die Bauchspeicheldrüse normal und am Ende des AAS-Verlaufs treten keine negativen Folgen auf.

Insulin wird in einer Apotheke in Glasflaschen fertig verkauft.

Es gibt drei Arten von Insulin:

  • Kurz. Der Wirkungseintritt erfolgt nach 10 Minuten; Aktionszeit - 5 Stunden.
  • Mitte. Der Wirkungseintritt erfolgt nach 30 Minuten; Aktionszeit - 8 Stunden.
  • Lange. Der Wirkungseintritt erfolgt nach 90 Minuten; Aktionszeit - 24 Stunden.

Im Verlauf des Wachstumshormons wird empfohlen, ein Glukometer zu kaufen - ein Medikament zur Messung des Blutzuckers. Wenn Sie die genauen Indikatoren für die Blutzuckerkonzentration kennen, können Sie die Dosierung der injizierten Insulininjektionen anpassen. Die verabreichte Insulinmenge muss jedes Mal individuell berechnet werden..

Es ist nicht schwierig, das Glukometer zu verwenden: Es ist erforderlich, einen Finger mit einer speziellen Nadel in eine Hand zu stechen, einen Tropfen Blut auf das Ende des Streifens aufzutragen und den Streifen selbst mit einem blutigen Ende in eine spezielle Vertiefung am Gerät einzuführen. Das Ergebnis wird dann auf dem Bildschirm des Geräts angezeigt.

Die zulässige Norm für die Blutzuckerkonzentration beträgt bis zu 5,3 mmol / l.

Wann soll Insulin injiziert werden??

Bei einem Anstieg des Blutzuckers über 5,3 mmol / l sollte Insulin in einer Menge von 5 STÜCK + 1 STÜCK für jedes weitere mmol über 5,3 mmol verwendet werden.

Mit der Einführung einer Injektion von Somatropin in Höhe von 10 STÜCK steigt die Zuckerkonzentration im Blut gegenüber der zulässigen Norm um etwa 2 mmol, dh sie beträgt 7,3 mmol / l. Dies sind zwei Punkte mehr als die zulässigen 5,3 mmol / l (7,3-5,3 = 2). In diesem Fall ist es notwendig, 5 STÜCKE Insulin und 2 STÜCKE darüber zu machen (5 STÜCKE + 2 STÜCKE = 7 STÜCKE).

Und nach einer schweren Mahlzeit, vor der eine Injektion von 10 STÜCK Wachstumshormon erfolgte, steigt die Zuckerkonzentration im Blut um etwa 5 mmol, was vier Punkte höher ist als die zulässigen 5,3 mmol / l (10,3-5,3 = 5). Um den Zuckergehalt zu senken, müssen Sie Insulin in einem Volumen von 5 STÜCK + 5 STÜCK = 10 STÜCK injizieren.

Und wenn Sie am Morgen aufgewacht sind und eine Injektion von Wachstumshormon 10 STÜCK gemacht haben. Wie Sie wissen, ist der Zuckergehalt am Morgen niedrig und liegt bei etwa 3,3 mmol / l. Nach der Injektion steigt Ihr Blutzuckerspiegel um zwei Punkte auf akzeptable 5,3 mmol / l. Daher ist in diesem Fall keine zusätzliche Insulininjektion erforderlich.

Natürlich haben alle diese Beispiele einen Fehler. Um den Zuckergehalt im Blut korrekt und genau zu bestimmen, müssen Sie ein Glukometer verwenden.

Sportler, die nicht an Diabetes erkrankt sind, verwenden ultrakurzes Insulin als Wachstumshormon. Es ist am besten zur Senkung des Blutzuckers. In extremen Fällen die Verwendung von kurzem Insulin.

Wie und wo Insulin eingesetzt werden soll?

Insulininjektionen werden subkutan mit einer Insulinspritze durchgeführt. Die Geschwindigkeit seiner Wirkung hängt auch davon ab, wo Sie Insulin setzen. Der schnellste Weg ist die Absorption von Insulin in das Blut, wenn Sie die Injektionen in den Magen oder in die Hände geben. Am langsamsten von allen - zu den Beinen und zum Gesäß.

Es ist notwendig, Insulininjektionen mit einer Insulinspritze subkutan in den Bauch zu geben, da an dieser Stelle eine erhöhte Durchblutung beobachtet wird. Es wird nicht empfohlen, den Oberschenkel und das Gesäß zu injizieren.

Wachstumshormon: Was ist dieses Hormon, seine Funktionen und Auswirkungen auf den menschlichen Körper

Somatotropin (andere Namen: STH, Wachstumshormon, Somatropin, Wachstumshormon) ist eine Peptidstruktur, die in der Hypophyse unter dem Einfluss bestimmter Impulse synthetisiert wird. Diese Substanz reguliert die Entwicklungsprozesse des gesamten Organismus, spielt eine wichtige Rolle im Stoffwechsel, stärkt die Knochen und stimuliert die Wachstumsbeschleunigung. STH wirkt sich auf das Knochenwachstum in der Länge aus und ist daher für den menschlichen Körper so notwendig.

Nachfolgend betrachten wir detaillierter, was Wachstumshormon und seine Hauptmerkmale sind.

Wie viel Wachstumshormon ist im Blut?

Die Produktion von STH erfolgt zyklisch während des gesamten menschlichen Lebens. Die Konzentration im Blut hängt stark vom Alter ab, zum Beispiel ist sie bei Kindern unter 3 Jahren maximal. Im Alter von 20 Jahren nimmt sie um 50 Prozent ab, obwohl die Leistung des Hormons immer noch recht hoch ist. Mit Erreichen des 30. Lebensjahres nimmt die Produktion eines Stoffes jedoch ab und seine Konzentration bleibt in etwa auf dem gleichen Niveau.

Infolgedessen beginnt der Alterungsprozess und die Immunität nimmt leicht ab. Im Alter von 45 Jahren synthetisiert die Hypophyse halb so viel STH wie in den Vorjahren. Der Körper altert weiter und wird sichtbar. Es gibt Probleme mit dem Schlaf, der Appetit verschlechtert sich, Übergewicht tritt auf.

Auch die Anzahl der STH im Blut hängt von der Tageszeit ab. Nachts, ungefähr ein bis zwei Stunden nach Beginn des Schlafes, wird mehr Hormon produziert, da dann der Höhepunkt seiner Arbeit zur Stimulierung des menschlichen Wachstums beginnt. Tagsüber nimmt die Menge ab, aber in regelmäßigen Abständen, alle vier bis fünf Stunden, steigt der STH-Spiegel stark an.

Bei Männern beträgt die durchschnittliche Hormonkonzentration 1 bis 5 μg / l und bei Frauen 0 bis 17 μg / l. Im Alter sinkt sie bei Männern normalerweise auf 2 µg / l und bei Frauen nicht über 10-15 µg / l.

So stellen Sie den STH-Pegel ein?

Wissenschaftler haben herausgefunden, was Wachstumshormon ist und wie es in Zyklen synthetisiert wird. Daher müssen Sie wissen, wann Sie eine Analyse der Konzentration im Blut durchführen müssen. In einfachen Kliniken wird eine solche Studie nicht angeboten, so dass der STH-Spiegel nur in einem spezialisierten Labor ermittelt werden kann.

Um die Konzentration von Somatropin herauszufinden, muss venöses Blut getestet werden. Von anderen Analysen unterscheidet es sich darin, dass der Patient eine Woche vor dem Eingriff einer Röntgenuntersuchung unterzogen werden muss. Blutspenden sollten am Tag vor dem Verzehr von fetthaltigen und süßen Lebensmitteln sowie alkoholischen Getränken auf nüchternen Magen erfolgen. Bevor Sie aufgeben, ist es besser, mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn Sie Medikamente einnehmen, müssen Sie den Arzt darüber warnen.

Wie und wo wird somatotropes Hormon produziert?

Die Synthese von STH wird in der Hypophyse von Zellen durchgeführt, die als Somatotropine bezeichnet werden. Wachstumshormon wird so genannt, weil diese Substanz am meisten im Jugendalter produziert wird, wenn sich der Körper schnell entwickelt. Kinder wachsen wirklich auf, wenn sie schlafen, da ein bis zwei Stunden nach dem Einschlafen ein Anstieg der Wachstumshormonsynthese beobachtet wird.

Die Peptidhormone des Hypothalamus, Somatoliberin und Somatostatin genannt, regulieren die Sekretion von STH, Somatotropin wird durch Somatoliberin synthetisiert, das Hormon Somatostatin verhindert jedoch seine Produktion.

Die Synthese des Wachstumshormons ist wie folgt: Der Hypothalamus sendet ein Signal an die Hypophyse, wonach er beginnt, Hormon zu produzieren. Dann ist Wachstumshormon im Blut und geht damit in die Leber. In Leberzellen wird es in eine andere Substanz namens Somatomedin umgewandelt. Diese Substanz gelangt auch in die Muskelzellen des gesamten Körpers..

Funktionen und vorteilhafte Eigenschaften des Hormons

Das Hormon Somatotropin beeinflusst indirekt oder direkt fast alle Prozesse im menschlichen Körper. Erstens stimuliert es das Wachstum des Skeletts und der Weichteile, stärkt das Skelettsystem sowie die Muskeln und das Körpergewebe. Darüber hinaus wirkt das menschliche Wachstumshormon wie folgt:

  • reguliert das Cholesterin, dessen Fehlen die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems beeinträchtigen kann;
  • beteiligt sich an der Produktion von Kollagen, das für den Zustand der Dermis verantwortlich ist und dem Bindegewebe Festigkeit und Elastizität verleiht. Mit einem Mangel an Kollagen altert die Haut schneller;
  • nachts während des Schlafes am Abbau von Fetten beteiligt. Bei Verletzung dieses Mechanismus werden zusätzliche Pfunde schnell hinzugefügt;
  • verlängert die Knochen und fügt Kraft hinzu, was im Jugendalter sehr wichtig ist. Dies liegt daran, dass Wachstumshormone an der Produktion von Vitamin D3 beteiligt sind, das bestimmt, wie stark die Knochen sind.
  • Es wirkt sich positiv auf den Körper aus, lädt ihn mit Energie auf, sorgt für normalen Schlaf und gute Laune.
  • reduziert den Prozentsatz an subkutanem Fett.
  • verhindert die Zerstörung von Muskeln, die bei starker körperlicher Anstrengung auftritt, insbesondere wenn nicht genügend Eiweiß und Kohlenhydrate vorhanden sind;
  • reguliert den Kohlenhydratstoffwechsel. Das Hormon Somatotropin wirkt als Gegner von Insulin, das heißt, es wirkt entgegengesetzt und verhindert die Verwendung von Glukose in Geweben.
  • Es hat eine immunstimulierende Wirkung. Das Hormon aktiviert die Zellen des Immunsystems;
  • beschleunigt das Wachstum junger Menschen und beschleunigt auch die Wundheilung und die Wiederherstellung geschädigter Gewebe;
  • aktiviert das Knorpelwachstum;
  • fördert die Bildung von Muttermilch bei stillenden Frauen.

Somatotropin stärkt auch das Immunsystem, wirkt sich auf den Kalziumstoffwechsel aus. Mit synthetischem Hormon können Sie Muskelmasse aufbauen, was als Doping gilt und für Sportler verboten ist.

STH beeinflusst die Synthese von IGF1-Protein in der Leber. Protein ähnelt in seinen Funktionen Insulin.

Reduzierte STH-Werte

Eine unzureichende Menge an Wachstumshormon bei Kindern ist hauptsächlich mit genetischen Defekten verbunden und führt zu Wachstumsverzögerungen sowie in einigen Fällen zur Pubertät und allgemeinen körperlichen Entwicklung.

Bei Hormonmangel bei Jungen, unterentwickelten Muskeln, blasser Haut, einem hohen Timbre der Stimme, einer Zunahme der Brustdrüsen und dem Auftreten von Fettablagerungen, die für Frauen charakteristisch sind, wird beobachtet.

Die Symptome eines STH-Mangels bei Mädchen sind dieselben, mit Ausnahme der Brustdrüsen, die im Gegenteil nicht wachsen. Außerdem haben Mädchen eine verzögerte Menstruation, die normalerweise vor dem 15. Lebensjahr auftritt..

An den Scham- und Achselhöhlen dieser Kinder wachsen keine Haare.

Hormonmangel tritt aus verschiedenen Gründen auf, zum Beispiel hormonelles Ungleichgewicht, Vererbung, schwere Schwangerschaft.

Niedrige Wachstumshormonspiegel bei Erwachsenen beeinträchtigen den Stoffwechsel und führen zu einer erhöhten Fettablagerung im Körper. In diesem Fall entwickeln sich häufig verschiedene Erkrankungen des endokrinen Systems. Ein STH-Mangel kann durch die Verwendung bestimmter Medikamente sowie durch die Anwendung einer Chemotherapie ausgelöst werden.

In einigen Fällen führt ein Anstieg des Blutzuckers, eine hohe Konzentration an freien Fettsäuren im Blut sowie das Hormon Somatostatin, das die Produktion der Hypophyse durch das Hormon hemmt, zu einem Mangel an Wachstumshormon..

Das Fehlen dieser Substanz wirkt sich negativ auf den allgemeinen Tonus und das Nervensystem aus, was zu einer erhöhten Reizbarkeit und sogar zu Depressionen führt.

Hormonmangel wird oft von einer Krankheit wie Hypophysen-Zwergwuchs begleitet. Bei Menschen, die an dieser Pathologie leiden, entwickeln sich das Skelett und die inneren Organe nicht, so dass sie ein sehr geringes Wachstum aufweisen - bei Männern beträgt das Wachstum nicht mehr als einhundertdreißig Zentimeter, bei Frauen durchschnittlich 120 Zentimeter.

Um das Risiko eines STH-Mangels zu verringern, benötigen Kinder eine ausgewogene Ernährung. Es ist sehr wichtig, in welcher Umgebung das Kind lebt. Experten glauben, dass dieser Zustand häufiger bei Kindern aus armen Familien auftritt. Bei Freisetzung in ein günstiges Umfeld wird die Produktion von STH normalisiert.

Erhöhte STH-Werte

Ein Überschuss an Wachstumshormon wirkt sich auf unterschiedliche Weise auf den Körper von Kindern und Erwachsenen aus. Kinder mit einem hohen Gehalt an diesem Hormon leiden unter Gigantismus - sie haben ein sehr hohes Wachstum, das das Wachstum von Gleichaltrigen deutlich übersteigt.

Sie bekommen deutlich mehr Hände und Füße, die Form des Gesichts, insbesondere der Nase und des Kiefers, ändert sich stark, was zu einer Vergrößerung führt. Solche Änderungen können angepasst werden, dies erfordert jedoch eine längere Behandlung unter Aufsicht eines Arztes.

Mit dem Gigantismus wird die Funktion der inneren Organe gestört, was zu einem frühen Tod führt.

Ein hoher STH-Spiegel kann auf das Vorhandensein eines bösartigen oder gutartigen Neoplasmas in der Hypophyse zurückzuführen sein. Es tritt auch vor dem Hintergrund von Nierenversagen auf, einem Defekt an Rezeptoren, die auf Wachstumshormon, Diabetes mellitus, übermäßigen Konsum alkoholhaltiger Getränke, Tumoren des Magens und der Lunge reagieren.

Menschen über 25 Jahre werden nicht länger, da Somatoliberin eine begrenzende Wirkung hat. Aus diesem Grund beginnen ihre Knochen mit einem Überschuss an Hormon an Breite zu wachsen. Diese Pathologie nennt man Akromegalie. Patienten, die darunter leiden, haben eine sehr breite Nase, große Arme und Beine, eine vergrößerte Nase und Ohren..

Akromegalie ist eine äußerst gefährliche Krankheit. Die Hässlichkeit ist nicht die schlimmste, da das Gesicht durch plastische Chirurgie verändert werden kann. Darüber hinaus haben Patienten häufig Störungen in der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems, eine erhöhte Insulinresistenz, die zu Typ-2-Diabetes mellitus führt, und Nerven werden komprimiert.

Darüber hinaus wird ein erhöhter STH-Spiegel zur Ursache des Tunnelsyndroms - Patienten haben taube Finger und Hände und die Gelenke kribbeln unangenehm. Anzeichen treten aufgrund des Drucks auf den Nervenstamm auf.

Ein Überschuss an STH führt zur Entwicklung einer Insulinresistenz des Gewebes. Aus diesem Grund kann Zucker nicht aus dem Blut in die Zellen eindringen und der Insulingehalt übersteigt ständig die Norm, was zu einer starken Gewichtszunahme führt. Dies geht mit hohem Blutdruck und Schwellungen einher..

Wachstumshormonpräparate

Mit einer Abnahme der STH-Spiegel werden Medikamente auf Somatotropinbasis eingenommen. Die Dauer des Behandlungsverlaufs mit solchen Mitteln kann mehrere Jahre betragen. Nur ein Arzt sollte sie nach einer vollständigen Untersuchung des Patienten verschreiben.

Medikamente unterscheiden sich in der Zubereitungsmethode. Früher wurde die Substanz aus den Leichen von Menschen gewonnen, heute wird sie künstlich synthetisiert. Die höchste Qualität sind Mittel, die durch Gentechnik erhalten werden.

Insbesondere verwenden sie ein Medikament namens Somatropin, mit dem Sie die Konzentration des Hormons im Blut erhöhen können. Seine Freisetzung erfolgt in Form eines weißen Pulvers. Zuerst wird es in Wasser gelöst und dann in den Körper eingeführt.

Das Medikament wird auch in Form von Tabletten hergestellt, die hauptsächlich als Additiv für ein schnelles Muskelwachstum verwendet werden. Es wird jedoch empfohlen, nur Pulver zu verwenden, da Tabletten sehr oft gefälscht werden.

Dank dieses Tools nimmt die Muskelmasse in kurzer Zeit zu. Es wird für Kinder mit gehemmter Entwicklung und Wachstum verschrieben, die nicht für Alter und Jugendliche geeignet sind und Nierenversagen aufweisen.

Für Erwachsene wird das Medikament verschrieben, wenn das somatotrope Hormon aufgrund bestimmter Verstöße in unzureichenden Mengen produziert wird. Das Medikament sollte nicht von schwangeren oder stillenden Frauen, Patienten mit Krebstumoren und traumatischen Hirnverletzungen eingenommen werden.

Somatropin kann Nebenwirkungen verursachen.

  • Druckanstieg;
  • Migräne;
  • Schilddrüsenerkrankung;
  • Schwellung.

Bei der Verwendung von STH-basierten Medikamenten besteht die Möglichkeit einer Hypothyreose, weshalb sie nur unter Aufsicht eines Spezialisten eingenommen werden sollten.

Somatrem ist ein weiteres bekanntes Medikament auf Somatropinbasis. Mit ihrer Hilfe behandeln sie Störungen des Nervensystems, beseitigen die Wachstumsprobleme von Kindern, reduzieren die Fettschicht und bauen Muskeln auf.

Das Medikament wird auch zu Präventionszwecken verwendet, um die Entwicklung seniler Krankheiten zu verhindern. Das Hormon Somatotropin wirkt verjüngend auf den Körper älterer Menschen, wodurch Falten geglättet werden und die Haut elastisch wird.

Somatrem ist für Profisportler verboten.

Bei Verdacht auf STH-Mangel sollte sofort mit der Therapie begonnen werden. Andernfalls ist die Entwicklung einer Unfruchtbarkeit oder einer Schwächung des Herzmuskels möglich, die tödlich sein kann..

Wie man den GH-Spiegel ohne Medikamente normalisiert

Sie sollten die Verwendung von schädlichem Mehl, süßen und fetthaltigen Lebensmitteln einschränken, da dies die Produktion von Wachstumshormon hemmt. Beeinflussen positiv die Synthese und Akkumulation von GH in den proteinhaltigen Körperprodukten. Zum Beispiel sollten Sie auf jeden Fall Sauermilchprodukte, Hüttenkäse und Hülsenfrüchte in die Ernährung aufnehmen. Meeresfrüchte, Hühnereier, Käse, Geflügel und Rindfleisch sind ebenfalls nützlich..

Fette sollten regelmäßig konsumiert werden, da ihr vollständiger Ausschluss von der Nahrung die Funktion des Gehirns beeinträchtigt. Sie müssen aber auch die Maßnahme kennen.

Insulin, das als Reaktion auf das Auftreten von Zucker ins Blut freigesetzt wird, hemmt die Synthese von Wachstumshormon. Aus diesem Grund sollten zur Verbesserung der Hormonproduktion langsame Kohlenhydrate konsumiert werden, nicht schnelle, damit Insulin nicht in großen Mengen ausgeschieden wird und die Synthese von STH nicht beeinträchtigt.

Schnelle Kohlenhydrate sind Backwaren, Zucker und Obst. Langsame Kohlenhydrate sind vor allem verschiedene Getreide, Nudeln, Gemüse, Gemüse. Es wird empfohlen, fünf- bis sechsmal täglich in kleinen Portionen zu essen. Essen Sie vor dem Schlafengehen kein schweres Essen. Trinken Sie mindestens zwei Liter Wasser pro Tag.

Es ist manchmal notwendig, Fastentage zu arrangieren, dies trägt auch zu einer Erhöhung des GH-Spiegels im Körper bei.

Für die normale Produktion von Wachstumshormon ist eine volle Nachtruhe von mindestens acht Stunden erforderlich, da das Wachstumshormon im Schlaf aktiv produziert wird.

Der Spiegel einer Substanz wie Wachstumshormon steigt aufgrund einer starken Temperaturänderung an. So trägt beispielsweise eine Kontrastdusche zur Synthese von Wachstumshormon bei.

Männer, die ins Fitnessstudio gehen, sollten auf Kraftübungen achten. Übungen wie Hocken mit der Langhantel, Hochziehen oder Bankdrücken tragen zur Steigerung der STH-Produktion bei.