Hormonproduzierendes Organ.

Antwort auf die Frage Das hormonproduzierende Organ., In einem Wort aus 6 Buchstaben:
Drüse

Definition von Eisen in Wörterbüchern

Eisen - ein Organ, das aus Sekretionszellen besteht, die bestimmte Substanzen verschiedener chemischer Natur produzieren. Substanzen können entweder als Hormon direkt in den Kreislauf oder in die Lymphe (endokrine Drüsen) in die Ausscheidungsgänge (exokrine Drüsen) ausgeschieden werden..

Die endokrinen Drüsen umfassen die Zirbeldrüse, den Hypothalamus, die Hypophyse, den Thymus, die Bauchspeicheldrüse, die Nebennieren und Eierstöcke, die Schilddrüse und die Nebenschilddrüsen.

Und bevor Sie eine Behandlungstechnik anwenden, müssen Sie einen Arzt konsultieren. In diesem Buch werden wir über die strukturellen Merkmale der Schilddrüse, ihre Funktionen, Krankheiten dieses lebenswichtigen Organs sprechen sowie nützliche Tipps geben und über die Methoden zur Untersuchung und Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen sprechen Drüsen Kapitel 1 Die Schmetterlings-Schilddrüse fliegt zu Jod, ohne sie fliegt sie nicht! Die Schilddrüse und ihre Funktionen Die Schilddrüse ist die Drüse des endokrinen Systems, das Jod speichert und jodhaltige Hormone produziert: Thyroxin und Triiodthyronin, die an der Regulation von Stoffwechsel und Wachstum beteiligt sind einzelne Zellen sowie der gesamte Körper. Die Drüse erfüllt zusammen mit anderen Organen des endokrinen Systems ihre Hauptfunktion: Sie erhält die für ihre normale Funktion notwendige Konstanz der inneren Umgebung des Körpers aufrecht. Die Schilddrüse befindet sich unter dem Schildknorpel und hat die Form eines Schmetterlings (siehe.

Wenn die Drüse Ausscheidungskanäle hat, durch die ihre Sekretion nach außen oder in eine Körperhöhle ausgeschieden wird, bezieht sie sich auf die Drüsen der äußeren Sekretion, wenn dies nicht der Fall ist, bezieht sie sich auf die Drüsen der inneren Sekretion.

Die Hauptdrüsen, die Verdauungsenzyme produzieren, sind die Drüsen der Mundhöhle (Speicheldrüsen), die Drüsen des Magens und des Dünndarms, der Bauchspeicheldrüse und der Leber.

Bei der Charakterisierung von Eisen ist der wichtigste Indikator die Mikrohärte von Ferrit: Für „Weicheisen“ beträgt sie 95,8–143 / 151 kg / mm2, für „gewöhnliches“ Eisen 151 / 160–206 / 221 kg / mm2 und für „Hart“ Eisen - 221 / 236-383 kg / mm².

Geeignete Verfahren, Lebensstile und Diäten müssen angepasst werden, um gesund und voller Kraft zu bleiben. Die saisonale Aktivität der menschlichen Organe im Jahr 2011 ist der Zeitpunkt, an dem es am besten ist, gezielt zu reinigen, zu stärken und zu heilen: Nieren und Blase - vom 1. Januar bis 15. Januar., Bauchspeicheldrüse und Magen - vom 16. Januar bis 2. Februar. Leber und Gallenblase - vom 3. Februar bis 15. April. Milz, Bauchspeicheldrüse und Magen - vom 16. April bis 3. Mai. Herz und Dünndarm - vom 4. Mai bis 14. Juli. Milz, Bauchspeicheldrüse und Magen - vom 15. Juli bis 1. August. Leicht- und Dickdarm - vom 2. August bis 11. Oktober. Milz, Bauchspeicheldrüse und Magen - vom 12. Oktober bis 30. Oktober. Nieren und Blase - vom 31. Oktober bis 30. Oktober 31. Dezember. Tägliche Aktivität der Organe.

Dazu gehören die folgenden Drüsen: weibliche Geschlechtsdrüsen (Eierstöcke), männliche Geschlechtsdrüsen (Hoden), Hypophyse, Schilddrüse, Nebenschilddrüse (Nebenschilddrüse), Kropf (Thymusdrüse), Nebennieren, Bauchspeicheldrüse.

Unter dem Einfluss der Galle zerfallen sie in winzige Tröpfchen (Fett wird emulgiert), die durch die Enzyme der Verdauungssäfte, die von der Bauchspeicheldrüse und den Dünndarmdrüsen abgesondert werden, leichter abgebaut werden. Die Bauchspeicheldrüse scheidet ihren Saft in den Zwölffingerdarm aus.

Sie erinnert sich, wie sie in der Schmiedeabteilung ein Stück glühendes Eisen aus dem Ofen gezogen haben und wie ein alter Mann mit einem Riemen am Kopf und der andere ein junger Mann in einer blauen Bluse mit einer Kette auf der Brust und einem wütenden Gesicht von Ältesten stammen müssen, die ein Stück Hämmer gehämmert haben Eisen, und wie goldene Funken in alle Richtungen spritzten und wie sie nach einer Weile vor ihr ein riesiges Stück Eisenblech donnerten; Der alte Mann stand fest und lächelte, während der junge Mann sein nasses Gesicht mit dem Ärmel abwischte und ihr etwas erklärte.

Welche Hormone scheiden die endokrinen Drüsen aus: eine Liste, Namen, welche Funktionen sie erfüllen und wie sie den Körper beeinflussen

Inwieweit der menschliche Körper ordnungsgemäß funktioniert, hängt direkt mit den Funktionsmerkmalen interner Systeme zusammen. Eines der wichtigsten davon ist natürlich das endokrine. Seine normale Funktion hängt vom Verhalten der endokrinen Drüsen ab. Sie können spezielle Hormone bilden, die sich in der inneren Umgebung des menschlichen Körpers ausbreiten. Dank dessen wird die korrekte und qualitativ hochwertige Interaktion zwischen allen Körpern organisiert..

Überlegen Sie, welche endokrinen Hauptdrüsen Hormone absondern, die für jeden Körper notwendig sind, unabhängig vom Geschlecht. Dieses Wissen hilft zu verstehen, was passieren wird, wenn ein Fehler auftritt und das eine oder andere Körpersystem nicht mehr richtig funktioniert. Dies kann helfen, viele unangenehme Symptome in den frühen Stadien loszuwerden..

Drüsen der inneren Sekretion: Hormone der Hypophyse und des Hypothalamus

Wenn wir über die Funktionen der endokrinen Drüsen sprechen, dann hängen fast alle davon ab, wie vollständig die Hypophyse, die aus mehreren Teilen besteht, funktioniert. Es nimmt eine wichtige Position im menschlichen endokrinen System ein. Dieses Organ befindet sich im Keilbein des Schädels und ist im unteren Teil mit dem Gehirn verbunden. Die Hypophyse reguliert die Funktion der Schilddrüse, des Fortpflanzungssystems, der Nebennieren und der Nebenschilddrüsen..

Das Gehirn selbst ist in mehrere Abteilungen unterteilt. Einer der wichtigsten ist der Hypothalamus. Er ist verantwortlich für die Qualität der Hypophyse. Seine normale Funktion hängt jedoch direkt mit dem Zustand des Nervensystems zusammen. Der Hypothalamus ist eine Art Sensor, der die von den Organen des menschlichen Körpers gesendeten Signale erfassen und korrekt interpretieren kann. Aus diesem Grund wird die Anpassung der Systeme durchgeführt, was ohne die Produktion der notwendigen Hormone unmöglich wäre.

Wenn wir betrachten, wie sie das endokrine System insgesamt beeinflussen, können wir einige der wichtigsten Substanzen unterscheiden.

Beispielsweise ist das adrenocorticotrope Hormon für die Regulierung der Funktion der Nebennierenrinde verantwortlich. Es ist sehr wichtig. Auch endokrine Drüsen scheiden Schilddrüsen-stimulierendes Hormon aus. Es ist notwendig, um die Qualität der Schilddrüse sicherzustellen. Follikelstimulierend und gonadotrop sind für die Funktion der Gonaden verantwortlich. Wenn wir über Frauen sprechen, dann ist diese Komponente die wichtigste bei der Bildung und Schaffung des Eies.

Diese endokrinen Drüsen produzieren auch ein Hormon, das als gonadotrop bezeichnet wird. Es ist auch nur bei Frauen zu finden. Diese Komponente ist ein zusätzliches Hormon zur Regulierung der Gonaden, da sie zum Zeitpunkt des Eisprungs eine aktive Rolle spielt.

Dies sind die Haupthormone dieses Systems. Zusammen mit ihnen lohnt es sich, einige weitere Substanzen hervorzuheben, die von der Vorderseite der Hypophyse ausgeschieden werden. Dazu gehört das somatotrope Hormon. Es wird benötigt, um die Produktion von Protein in Zellen zu beschleunigen. Darüber hinaus hat die Komponente einen großen Einfluss auf die Synthese einfacher Zucker und den Abbau von Fettzellen. Ohne dieses Hormon in der erforderlichen Menge wird die volle Funktion des Körpers einfach unmöglich.

Auch diese endokrinen Drüsen scheiden das Prolaktinhormon aus. Es ist notwendig, um Milch zu synthetisieren, die durch die Milchkanäle geht. Darüber hinaus ist es während der Stillzeit bei Frauen diese Komponente, die für das Abstumpfen von Sexualhormonen verantwortlich ist. Es ist erwähnenswert, dass Prolaktin auch Stoffwechselprozesse beeinflusst..

Dies bedeutet, dass es für das vollständige Wachstum und die Entwicklung von Zellen notwendig ist. Darüber hinaus wirkt es sich auf die menschlichen Instinkte aus, die mit dem Schutz ihrer Nachkommen verbunden sind.

Neurohypophyse

Wenn man darüber spricht, welche Drüsen die in ihnen synthetisierten Hormone absondern, muss dieses Organ erwähnt werden. In diesem Fall handelt es sich um den zweiten Teil der Hypophyse. Es kann mit einem Endlager verglichen werden, in dem bestimmte biologische Substanzen gesammelt werden, die zuvor vom Hypothalamus entwickelt wurden. Solche endokrinen Drüsen scheiden die Hormone Vasopressin und Oxytocin aus. Sie haben auch eine wichtige Wirkung auf den Körper..

Vasopressin

Diese Substanzen beginnen sich in der Neurohypophyse anzusammeln. Diese endokrine Drüse sezerniert Hormone, die in das menschliche Kreislaufsystem gelangen. Wenn wir über ihre Funktionen und Auswirkungen auf den Körper sprechen, ist es wert, darauf zu achten, dass Vasopressin für die Qualität der Nierenfunktion notwendig ist. Dank dieser Substanz wird Wasser aus den Nieren ausgeschieden. Vor diesem Hintergrund kann eine Dehydration verhindert werden.

Dieses Hormon kann Blutgefäße verengen. Es kann vorübergehend die Blutung stoppen oder umgekehrt zu einem Anstieg des Blutdrucks beitragen. Aber nur in den Arterien, die notwendig sind, um die glatten Muskeln in guter Form zu halten. Vasopressin hat einen sehr starken Einfluss auf die Qualität des menschlichen Gedächtnisses. Es hilft auch, den aggressiven Zustand zu kontrollieren..

Oxytocin

Wenn wir darüber sprechen, wo die von den endokrinen Drüsen abgesonderten Hormone eintreten, wird diese Komponente hauptsächlich an die Gallen- und Harnblasen gesendet. Es wirkt sich positiv auf den Zustand des Darms sowie des Harnleitersystems aus. Von großer Bedeutung ist Oxytocin für den weiblichen Körper.

Tatsache ist, dass er die Kontraktion der Muskeln der Gebärmutter kontrollieren kann. Außerdem können Sie die Flüssigkeitssynthese anpassen, die sich in den Brustdrüsen bildet. Ohne sie wäre es daher während der Stillzeit unmöglich, Kinder mit Milch zu füttern.

Schilddrüse und Nebenschilddrüse

Diese Organe sind auch Teil der endokrinen Drüsen. In der Regel wird die Schilddrüse mit Hilfe von Spezialgewebe in ihrer oberen Zone mit der Luftröhre verbunden. Dieser Körper besteht aus zwei Teilen und einer Landenge. Wenn wir über die Form der Schilddrüse sprechen, dann ist sie einem umgekehrten Schmetterling sehr ähnlich. Wenn man darüber spricht, welche Hormone endokrine Drüsen dieses Typs absondern, sollte man zunächst auf Thyroxin- und Triiodthyronin-Substanzen achten.

Sie sind für den Zellstoffwechsel nicht nur von Nährstoffen, sondern auch von Energie notwendig. Es lohnt sich auch, auf die Hauptfunktionen der Schilddrüse und dementsprechend auf die von den endokrinen Drüsen produzierten Hormone zu achten.

Zuallererst hilft dieses Organ dabei, die notwendigen Temperaturindikatoren des menschlichen Körpers aufrechtzuerhalten. Schilddrüsenhormone helfen dabei, die Körperorgane bei stressiger oder körperlicher Anstrengung zu erhalten. Sie ist auch für den Transport von Flüssigkeiten zu bestimmten Zellen verantwortlich. Ohne eine Schilddrüse wäre ein Nährstoffaustausch und eine Zellerneuerung nicht möglich.

Die Nebenschilddrüse ist ein sehr kleiner Teil der Schilddrüse. Dies ist eine Art Prozess, der manchmal gepaart wird. In keinem dieser Fälle sprechen wir über Pathologie. Dank der Nebenschilddrüse werden im endokrinen System spezielle Hormone gebildet, die als Paratine bezeichnet werden. Sie sind notwendig, um die Kalziummenge im menschlichen Blut auszugleichen..

Epiphyse

In Anbetracht der endokrinen Drüsen und ihrer Hormone lohnt es sich, auf dieses Organ zu achten, das Ärzte als kegelförmig bezeichnen. Es befindet sich im mittleren Teil des Gehirns und nimmt nur sehr wenig Platz ein. Man muss jedoch verstehen, dass dieses Organ selbst mit einem Gewicht von einem Viertel Gramm einen sehr starken Einfluss auf den Zustand des Nervensystems ausüben kann. Die Epiphyse verbindet sich auch über spezielle Sehnerven mit dem menschlichen Auge. Abhängig davon beginnt es zu funktionieren, basierend auf Beleuchtungsindikatoren und den Eigenschaften des Raums, den eine Person sieht. Dies ist eine sehr wichtige Funktion der Hormone der endokrinen Drüsen..

Im Dunkeln beginnt die Epiphyse, Melatonin aktiv zu synthetisieren. Und am Nachmittag produziert er Serotonin. Die letzte Komponente ist notwendig, damit sich eine Person gut fühlt. Es wirkt sich auch positiv auf den Muskeltonus aus, lindert Schmerzen und beschleunigt die Blutgerinnungseigenschaften bei Verletzungen.

Melatonin ist notwendig, um den Blutdruck zu verbessern und auf einem normalen Niveau zu halten. Er beteiligt sich an der Bildung der Immunität. Melatonin wird auch für die Pubertät und die Aufrechterhaltung der menschlichen sexuellen Libido benötigt..

Thymusdrüse

Dieses Organ ist auch in der allgemeinen Zusammensetzung der Drüsen enthalten, in diesem Fall jedoch nicht innerlich, sondern gemischt. Die Thymusdrüse ist für die Synthese des Hormons Thymosin verantwortlich. Es ist notwendig, um das Wachstum von Zellen des Immunsystems zu provozieren. Ohne sie ist eine Person dementsprechend sehr anfällig für verschiedene Krankheiten und Infektionen. Dank dieser hormonellen Substanz wird der Körper stabil und produziert die notwendigen Antikörper..

Nebennieren

In Anbetracht der von den endokrinen Drüsen produzierten Hormone lohnt es sich, auf einen anderen wichtigen Knoten zu achten. Diese Organe befinden sich in der oberen Zone der Nieren. Sie sind für die Produktion von Adrenalin und Noradrenalin verantwortlich..

Diese Substanzen sind für die korrekte Reaktion der inneren Organe in einer Stresssituation notwendig. In solchen Momenten versetzt das Nervensystem den Körper in die sogenannte "Kampfbereitschaft" und versucht, mögliche gefährliche Situationen zu verhindern. Die Nebenniere enthält eine spezielle dreischichtige kortikale Substanz, mit der Sie eine große Anzahl von Hormonen produzieren können.

Beispielsweise sind Cortisol und Corticosteron notwendig, um die Stoffwechselprozesse von Proteinen und Kohlenhydraten zu aktivieren. Diese Hormone sind für die Produktion von Glykogen und Glukose verantwortlich. Dank ihnen erhält der Körper das notwendige Schutzniveau..

Desoxycorticosteron und Aldosteron sind für den Wasser- und Salzstoffwechsel verantwortlich. In diesem Fall können wir sagen, dass diese endokrine Drüse Hormone ins Blut absondert. Tatsache ist, dass Desoxycorticosteron und Aldosteron auch für den Prozess der Regulierung des Blutdrucks verantwortlich sind, der durch die Arterien fließt.

Im Maschenbereich der Nebennieren entstehen Testosteron, Androstendion, Östradiol, Dehydroepiandrosteron. Diese Substanzen sind notwendig, um das menschliche Fortpflanzungssystem zu kontrollieren..

Wenn die Arbeit dieses inneren Sekretionsorgans beeinträchtigt ist, kann sich in diesem Fall eine Bronzekrankheit entwickeln. Auch Fehlfunktionen der Nebennieren führen häufig zur Bildung von bösartigen Tumoren. Wenn wir über die primären Symptome des Auftretens von Problemen sprechen, lohnt es sich in diesem Fall, auf Hautausschläge und die Bildung einer großen Anzahl von Altersflecken zu achten, die sich in einem Bronzeton unterscheiden. Es lohnt sich auch, einen Spezialisten aufzusuchen, wenn eine Person ständig müde ist und einen Blutdrucksprung hat.

Pankreas

Dieses Organ befindet sich hinter dem Magen. Dies ist ein kleiner Prozess, der jedoch mehrere Hormone produzieren kann, die für ein normales menschliches Leben notwendig sind. Zum Beispiel ist er für die Produktion der Insulinsekretion verantwortlich. Diese Substanzen sind für den ordnungsgemäßen Transport von einfachen Zuckern notwendig. Auch in der Bauchspeicheldrüse entstehen Sekrete von Glucagon, die für die Synthese von Glucose notwendig sind. Dank der Bauchspeicheldrüse werden Verdauungssäfte produziert.

Die Fortpflanzungsorgane

Die Gonaden sind auch Teil des endokrinen Systems. Je nach Geschlecht der Person handelt es sich um Hoden und Hoden oder um ein Ei. Im ersten Fall ist es notwendig, die normale Synthese von Androgenhormonen sicherzustellen. Wenn es sich um Frauen handelt, erfolgt in diesem Fall die Produktion endogener Hormone. Diese Komponenten sind erforderlich, damit das Fortpflanzungssystem normal funktioniert..

Die oben beschriebenen endokrinen Drüsen und ihre Hormone sind notwendig, damit sich im menschlichen Körper sekundäre Geschlechtsmerkmale bilden. Dies bedeutet, dass sie die strukturellen Merkmale der Knochen, des Muskelrahmens und vieles mehr beeinflussen. Die Intensität der Haare am Körper, die Fettschicht und die Form des Kehlkopfes hängen von ihnen ab..

Sexualhormone wirken sich auf den gesamten Körper aus. Sie sind auch für die Bildung von Spermien und Eizellen notwendig. Wenn das System ordnungsgemäß funktioniert, fühlt sich die Person in diesem Fall gut.

Hormonfunktion

Zunächst ist darauf zu achten, dass diese lebenswichtigen Komponenten praktisch jeden Teil des menschlichen Körpers betreffen. Angesichts der endokrinen Drüsen und der Tatsache, dass diese Organe Hormone absondern, ist es daher leicht zu erraten, dass sie den gesamten Körper betreffen.

Von hormonellen Substanzen hängt ab, wie geistig und körperlich dieser oder jener Mann oder diese Frau entwickelt werden. Sie sind für die Bildung des sexuellen Verlangens verantwortlich. Ohne sie sind Stoffwechselprozesse zwischen Geweben und Zellen nicht möglich. Sie sind auch bei der Homöostase notwendig. Ohne Hormone wäre die Resistenz des Körpers gegen verschiedene Temperatureffekte unmöglich. Sie beeinflussen auch die Herzfrequenz. Wenn Hormone versagen, kann es zu einer fehlerhaften Glukoseproduktion kommen, was insbesondere in Stresssituationen sehr gefährlich ist..

Im Großen und Ganzen sind es Hormone, die für die Bildung des menschlichen Individuums verantwortlich sind, basierend auf dem Geschlecht. Wir können sagen, dass sie die Persönlichkeit und ihre Fähigkeit bilden, in bestimmten Situationen auf die eine oder andere Weise zu handeln. Die Gesamtheit der Hormone ermöglicht es Ihnen, die Natur, Attraktivität und Qualität der Gesundheit zu formen. Hormonelle Substanzen des endokrinen Systems des Körpers einer Frau sind für ein Kind notwendig, das sich in ihrem Körper befindet. Vielleicht haben sie deshalb einen Einfluss auf das zukünftige Baby, und er übernimmt einige Charaktereigenschaften von seiner Mutter und seinem Vater. Tatsächlich wurden bei der Empfängnis auch die Hormone beider Elternteile auf ihn übertragen.

Dementsprechend werden während der Stillzeit und bei jedem anderen Kontakt mit dem Baby bestimmte Komponenten auf ihn übertragen, die es ihm ermöglichen, seine Persönlichkeit zu formen.

Es ist auch erwähnenswert, dass es Hormone sind, die für das normale Funktionieren des Körpers eines Mannes notwendig sind. Wenn Sie beispielsweise die Testosteronproduktion beim stärkeren Geschlecht gewaltsam senken, wird in diesem Fall bei ihm ein völliger Mangel an erektiler Funktion diagnostiziert. Dazu kann Fettleibigkeit und Schwächung der Muskelmasse hinzugefügt werden. Eine Person kann leicht depressiv werden und unter Schlaflosigkeit leiden.

Es wird offensichtlich, dass durch die falsche oder unzureichende Produktion des einen oder anderen Hormons das Leben eines Menschen praktisch zerstört werden kann. Daher müssen Sie im Falle einer Fehlfunktion sehr auf Ihre Gesundheit achten und alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um das bestehende Problem zu lösen.

Menschliche Hormone und ihre Funktionen: Eine Liste der Hormone in den Tabellen und ihre Wirkung auf den menschlichen Körper

Der menschliche Körper ist sehr komplex. Neben den Hauptorganen sind im Körper weitere gleich wichtige Elemente des gesamten Systems vorhanden. Diese wichtigen Elemente umfassen Hormone. Da diese oder jene Krankheit sehr oft genau mit einem erhöhten oder umgekehrt niedrigen Hormonspiegel im Körper verbunden ist.

Wir werden verstehen, was Hormone sind, wie sie funktionieren, wie ihre chemische Zusammensetzung ist, was die Haupttypen von Hormonen sind, welche Auswirkungen sie auf den Körper haben, welche Konsequenzen sie haben können, wenn sie nicht richtig funktionieren, und wie Pathologien beseitigt werden können, die aufgrund hormoneller Ungleichgewichte entstehen.

Was sind Hormone?

Menschliche Hormone sind biologisch aktive Substanzen. Was ist das? Dies sind Chemikalien, die der menschliche Körper enthält und die eine sehr hohe Aktivität bei geringem Gehalt aufweisen. Wo werden sie hergestellt? Sie werden in den Zellen der endokrinen Drüsen gebildet und funktionieren dort. Diese beinhalten:

  • Hypophyse;
  • Hypothalamus;
  • Zirbeldrüse;
  • Schilddrüse;
  • Epithelkörper;
  • Thymusdrüse - Thymus;
  • Pankreas;
  • Nebennieren;
  • Gonaden.

Einige Organe können auch an der Produktion des Hormons beteiligt sein, wie Nieren, Leber, Plazenta bei schwangeren Frauen, der Magen-Darm-Trakt und andere. Der Hypothalamus - der Prozess des kleinen Gehirns des Gehirns - koordiniert die Funktion der Hormone (Foto unten).

Hormone werden durch das Blut transportiert und regulieren bestimmte Stoffwechselprozesse und die Arbeit bestimmter Organe und Systeme. Alle Hormone sind spezielle Substanzen, die von den Körperzellen erzeugt werden, um andere Körperzellen zu beeinflussen..

Die Definition von "Hormon" wurde erstmals 1902 von W. Bayliss und E. Starling in ihren Werken in England verwendet.

Ursachen und Anzeichen eines Hormonmangels

Manchmal kann aufgrund verschiedener negativer Ursachen der stabile und kontinuierliche Betrieb von Hormonen gestört werden. Diese ungünstigen Gründe sind:

  • altersbedingte Veränderungen innerhalb einer Person;
  • Krankheiten und Infektionen;
  • emotionale Störung;
  • Klimawandel;
  • ungünstige Umweltsituation.

Der männliche Körper ist im Gegensatz zum weiblichen hormonell stabiler. Ihr hormoneller Hintergrund kann sich regelmäßig ändern, sowohl unter dem Einfluss der oben aufgeführten häufigen Ursachen als auch unter dem Einfluss von Prozessen, die nur dem weiblichen Geschlecht eigen sind: Menstruation, Wechseljahre, Schwangerschaft, Geburt, Stillzeit und andere Faktoren.

Die folgenden Anzeichen weisen darauf hin, dass im Körper ein Hormonungleichgewicht aufgetreten ist:

  • die Schwäche;
  • Krämpfe
  • Kopfschmerzen und Tinnitus;
  • Schwitzen.

Hormone im menschlichen Körper sind daher ein wichtiger Bestandteil und ein wesentlicher Bestandteil seiner Funktion. Die Folgen eines hormonellen Ungleichgewichts sind enttäuschend und die Behandlung ist lang und teuer..

Die Rolle von Hormonen im menschlichen Leben

Alle Hormone sind zweifellos sehr wichtig für das normale Funktionieren des menschlichen Körpers. Sie beeinflussen viele Prozesse, die innerhalb des menschlichen Individuums ablaufen. Diese Substanzen sind von der Geburt bis zum Tod in Menschen enthalten..

Aufgrund ihrer Präsenz haben alle Menschen auf der Erde ihre eigenen Wachstums- und Gewichtsindikatoren, die sich von anderen unterscheiden. Diese Substanzen beeinflussen die emotionale Komponente des menschlichen Individuums. Außerdem steuern sie über einen langen Zeitraum die natürliche Reihenfolge der Vermehrung und Reduktion von Zellen beim Menschen. Sie koordinieren die Bildung von Immunität, stimulieren sie oder unterdrücken sie. Üben Sie Druck auf die Reihenfolge der Stoffwechselprozesse aus..

Mit ihrer Hilfe ist der menschliche Körper leichter mit körperlicher Aktivität und stressigen Momenten umzugehen. So spürt beispielsweise eine Person in einer schwierigen und gefährlichen Situation dank Adrenalin einen Kraftschub.

Auch Hormone beeinflussen in hohem Maße den Körper einer schwangeren Frau. So bereitet sich der Körper mit Hilfe von Hormonen auf eine erfolgreiche Entbindung und Pflege des Neugeborenen vor, insbesondere auf den Aufbau der Laktation.

Der Moment der Empfängnis und im Allgemeinen die gesamte Funktion der Fortpflanzung hängen auch von der Wirkung der Hormone ab. Bei einem ausreichenden Gehalt dieser Substanzen im Blut tritt Sexualtrieb auf, und bei einem geringen und fehlenden Minimum nimmt die Libido ab.

Klassifizierung und Arten von Hormonen in der Tabelle

Die Tabelle zeigt die persönliche Klassifizierung von Hormonen.

Wachstum und RegulierungFörderung der Gewebebildung und -entwicklung
GenitalStellen Sie Unterschiede zwischen Männern und Frauen bereit
StressigAustauschprozesse beeinflussen
KortikosteroideHalten Sie das Mineralgleichgewicht des Körpers aufrecht
AustauschStoffwechselprozesse regulieren

Die folgende Tabelle enthält die wichtigsten Arten von Hormonen.

HormonlisteWo werden produziertHormonfunktion
Estron, Folliculin (Östrogene)Gonaden und NebennierenBietet die normale Entwicklung des weiblichen Körpers, hormonellen Hintergrund
Östriol (Östrogene)Gonaden und NebennierenEs wird während der Schwangerschaft in großen Mengen produziert und ist ein Indikator für die Entwicklung des Fötus.
Östradiol (Östrogene)Gonaden und NebennierenWeiblich: Bereitstellung von Fortpflanzungsfunktion. Bei Männern: Besserung
EndorphinHypophyse, Zentralnervensystem, Nieren, VerdauungssystemVorbereitung des Körpers auf die Wahrnehmung einer stressigen Situation, Bildung eines stabilen positiven emotionalen Hintergrunds
ThyroxinSchilddrüseBietet einen ordnungsgemäßen Stoffwechsel, beeinträchtigt die Funktion des Nervensystems und verbessert die Herzfunktion
Thyrotropin (Thyrotropin, Schilddrüsen-stimulierendes Hormon)HypophyseEs beeinflusst die Funktion der Schilddrüse
Calcitonin ThyrocalcitoninSchilddrüseVersorgt den Körper mit Kalzium, sorgt für Knochenwachstum und deren Regeneration bei verschiedenen Verletzungen
TestosteronSamenpflanzen von MännernDas wichtigste Sexualhormon eines Mannes. Verantwortlich für die Funktion der männlichen Fortpflanzung. Bietet Männern die Möglichkeit, Nachkommen zu hinterlassen
SerotoninEpiphyse, DarmschleimhautHormon des Glücks und der Ruhe. Schafft ein günstiges Umfeld, fördert guten Schlaf und Wohlbefinden. Verbessert die Fortpflanzungsfunktion. Hilft bei der Verbesserung der psycho-emotionalen Wahrnehmung. Es hilft auch, Schmerzen und Müdigkeit zu lindern..
SecretinDünndarm, Zwölffingerdarm, DarmReguliert den Wasserhaushalt im Körper. Die Bauchspeicheldrüsenfunktion hängt auch davon ab.
Entspannen Sie sichEierstock, Corpus luteum, Plazenta, UterusgewebeDie Vorbereitung des Körpers einer Frau auf die Geburt, die Bildung des Geburtskanals, die Erweiterung der Beckenknochen, die Öffnung des Gebärmutterhalses und die Verringerung des Uterustons
ProlactinHypophyseWirkt als Regulator des Sexualverhaltens, verhindert bei Frauen während der Stillzeit den Eisprung, die Produktion von Muttermilch
ProgesteronDer gelbe Körper eines FrauenkörpersSchwangerschaftshormon
Nebenschilddrüsenhormon (Nebenschilddrüsenhormon, Parathyrin, PTH)NebenschilddrüseEs reduziert die Ausscheidung von Kalzium und Phosphor aus dem Körper mit Urin im Falle ihres Mangels, wobei ein Überschuss an Kalzium und Phosphor abgelagert wird
Pancreosimin (CCK, Cholecystokinin)Zwölffingerdarm und JejunumDie Stimulation der Bauchspeicheldrüse beeinflusst die Verdauung und verursacht ein Gefühl
OxytocinHypothalamusGenerische Aktivitäten einer Frau, Stillzeit, Manifestation eines Gefühls der Zuneigung und des Vertrauens
NoradrenalinNebennierenDas Hormon der Wut reagiert im Gefahrenfall auf den Körper, erhöht die Aggressivität und verstärkt das Gefühl von Entsetzen und Hass
MelatoninEpiphyseReguliert den täglichen Biorhythmus und das Schlafhormon
Melanozytostimulierendes Hormon (Intermedin, MelanotropinHypophyseHautpigmentierung
Luteinisierendes Hormon (LH)HypophyseBei Frauen beeinflusst es Östrogene, sorgt für den Prozess der Follikelreifung und den Beginn des Eisprungs.
LipocainPankreasVerhindert Fettleibigkeit in der Leber und fördert die Biosynthese von Phospholipiden
LeptinMagenschleimhaut, Skelettmuskeln, Plazenta, BrustdrüsenDas Sättigungshormon, das ein Gleichgewicht zwischen Kalorienaufnahme und -verbrauch aufrechterhält, unterdrückt den Appetit und überträgt Informationen über das Körpergewicht und den Fettstoffwechsel an den Hypothalamus
Corticotropin (adrenocorticotropes Hormon, ACTH)Hypothalamus-Hypophysen-Region des GehirnsRegulation der Nebennierenrinde
CorticosteronNebennierenRegulation von Stoffwechselprozessen
KortisonNebennierenDie Synthese von Kohlenhydraten aus Proteinen hemmt lymphoide Organe (Wirkung wie Cortisol)
Cortisol (Hydrocortison)NebennierenDie Aufrechterhaltung des Energiehaushalts aktiviert den Abbau von Glukose und speichert diese in Form von Glykogen in der Leber als Reservesubstanz in Stresssituationen
InsulinPankreasDie Aufrechterhaltung eines verringerten Blutzuckerwerts beeinflusst andere Stoffwechselprozesse.
Dopamin (Dopamin)Gehirn, Nebenniere, BauchspeicheldrüseVerantwortlich für die Erlangung von Vergnügen, für die Regulierung aktiver Aktivitäten, für die Verbesserung der Indikatoren für Gedächtnis, Denken, Logik und schnellen Witz.

Koordiniert auch den Tagesablauf: Schlaf- und Wachzeit.

Wachstumshormon (Wachstumshormon)HypophyseBietet lineares Wachstum bei Kindern, reguliert Stoffwechselprozesse
Gonadotropin-Releasing-Hormon (Gonadotropin-Releasing-Hormon)Vorderer HypothalamusBeteiligt sich an der Synthese anderer Sexualhormone, am Wachstum der Follikel, reguliert den Eisprung, unterstützt die Bildung des Corpus luteum bei Frauen, die Prozesse der Spermatogenese bei Männern
ChoriongonadotropinPlazentaVerhindert die Resorption des Corpus luteum, normalisiert den hormonellen Hintergrund der Schwangeren
GlucagonBauchspeicheldrüse, Schleimhaut des Magens und des DarmsDurch die Aufrechterhaltung des Zuckergleichgewichts im Blut wird sichergestellt, dass Glukose aus Glykogen in das Blut fließt
Vitamin-DLederKoordiniert den Prozess der Zellreproduktion. Es beeinflusst ihre Synthese..

Fatburner, Antioxidans

Vasopressin

(ADH)

HypothalamusRegulierung der Wassermenge im Körper
VagotoninPankreasErhöhter Tonus und erhöhte Aktivität der Vagusnerven
Anti-Müller-Hormon (AMG)GonadenBietet die Schaffung eines Systems der Fortpflanzung, Spermatogenese und des Eisprungs.
AndrostendionEierstöcke, Nebennieren, HodenDieses Hormon geht dem Auftreten von Hormonen mit verstärkter Wirkung von Androgenen voraus, die anschließend in Östrogene und Testosteron umgewandelt werden.
AldosteronNebennierenDie Aktion besteht darin, den Mineralstoffwechsel zu regulieren: Erhöht den Natriumgehalt und verringert die Zusammensetzung von Kalium. Es erhöht auch den Blutdruck..
AdrenocorticotropinHypophyseDie Aktion besteht darin, die Produktion von Nebennierenhormonen zu kontrollieren
AdrenalinNebennierenEs manifestiert sich in emotional schwierigen Situationen. Es wirkt als zusätzliche Kraft im Körper. Versorgt eine Person mit zusätzlicher Energie, um bestimmte kritische Aufgaben auszuführen. Dieses Hormon wird von einem Gefühl der Angst und Wut begleitet..

Die Haupteigenschaften von Hormonen

Unabhängig von der Klassifizierung der Hormone und ihrer Funktionen haben sie alle gemeinsame Anzeichen. Die Haupteigenschaften von Hormonen:

  • biologische Aktivität trotz geringer Konzentration;
  • Abgeschiedenheit der Handlung. Wenn das Hormon in einer Zelle gebildet wird, bedeutet dies nicht, dass es diese Zellen reguliert;
  • begrenzte Aktion. Jedes Hormon spielt eine streng zugewiesene Rolle..

Der Wirkungsmechanismus von Hormonen

Arten von Hormonen üben ihren Einfluss auf den Wirkungsmechanismus aus. Im Allgemeinen besteht diese Aktion jedoch darin, dass Hormone, die durch das Blut transportiert werden, die Zielzellen erreichen, in diese eindringen und ein Trägersignal vom Körper übertragen. In der Zelle treten zu diesem Zeitpunkt Änderungen auf, die mit dem empfangenen Signal verbunden sind. Jedes spezifische Hormon hat seine eigenen spezifischen Zellen in den Organen und Geweben, nach denen sie streben..

Einige Arten von Hormonen binden an Rezeptoren, die in der Zelle enthalten sind, in den meisten Fällen im Zytoplasma. Solche Arten umfassen solche, die lipophile Eigenschaften von Hormonen und Hormonen haben, die von der Schilddrüse gebildet werden. Aufgrund ihrer Fettlöslichkeit dringen sie leicht und schnell in die Zelle zum Zytoplasma ein und interagieren mit Rezeptoren. Sie sind jedoch schwer in Wasser aufzulösen und müssen sich daher an Trägerproteine ​​anlagern, um sich durch das Blut zu bewegen.

Andere Hormone können sich in Wasser lösen, so dass sie nicht an Trägerproteine ​​binden müssen.

Diese Substanzen beeinflussen Zellen und Körper im Moment der Verbindung mit Neuronen, die sich im Zellkern sowie im Zytoplasma und auf der Ebene der Membran befinden.

Für ihre Arbeit wird eine Zwischenverbindung benötigt, die eine Antwort von der Zelle liefert. Sie werden vertreten durch:

  • cyclisches Adenosinmonophosphat;
  • Inositoltriphosphat;
  • Calciumionen.

Deshalb wirkt sich ein Mangel an Kalzium im Körper nachteilig auf die Hormone im menschlichen Körper aus.

Nachdem das Hormon ein Signal gesendet hat, bricht es zusammen. Es kann an folgenden Stellen aufgeteilt werden:

  • in der Zelle, in die er sich bewegte;
  • in Blut;
  • in der Leber.

Oder es kann zusammen mit dem Urin ausgeschieden werden.

Die chemische Zusammensetzung von Hormonen

Nach den Bestandteilen der Chemie können vier Hauptgruppen von Hormonen unterschieden werden. Unter ihnen:

  1. Steroide (Cortisol, Aldosteron und andere);
  2. bestehend aus Proteinen (Insulin und andere);
  3. gebildet aus Aminosäureverbindungen (Adrenalin und andere);
  4. Peptid (Glucagon, Thyrocalcitonin).

Steroide können in diesem Fall nach Geschlecht und Nebennierenhormonen in Hormone unterschieden werden. Und die Geschlechter werden klassifiziert in: Östrogen - weiblich und Androgen - männlich. Östrogen in einem Molekül enthält 18 Kohlenstoffatome. Als Beispiel können wir Östradiol betrachten, das die chemische Formel C18H24O2 hat. Anhand der Molekülstruktur können wir die Hauptmerkmale unterscheiden:

  • im molekularen Gehalt wird das Vorhandensein von zwei Hydroxylgruppen festgestellt;
  • Die chemische Struktur von Östradiol kann sowohl für die Gruppe der Alkohole als auch für die Gruppe der Phenole bestimmt werden.

Androgene unterscheiden sich in ihrer spezifischen Struktur aufgrund des Vorhandenseins eines Kohlenwasserstoffmoleküls wie Androstan in ihrer Zusammensetzung. Eine Vielzahl von Androgenen wird durch die folgenden Typen dargestellt: Testosteron, Androstendion und andere.

Der Name, den die Chemie für Testosteron gibt, ist siebzehn-Hydroxy-vier-androsten-trion und für Dihydrotestosteron ist siebzehn-Hydroxyandrostan-trion.

Aufgrund der Zusammensetzung von Testosteron können wir schließen, dass dieses Hormon ein ungesättigter Ketonalkohol ist und Dihydrotestosteron und Androstendion offensichtlich Produkte seiner Hydrierung sind.

Aus dem Namen Androstendiol folgt die Information, dass es der Gruppe der mehrwertigen Alkohole zugeordnet werden kann. Auch aus dem Namen können wir über den Sättigungsgrad schließen.

Als geschlechtsbestimmendes Hormon ist Progesteron und seine Derivate ebenso wie Östrogen ein Hormon, das Frauen innewohnt und zu C21-Steroiden gehört.

Wenn man die Struktur des Progesteronmoleküls untersucht, wird klar, dass dieses Hormon zur Gruppe der Ketone gehört und dass es als Teil seines Moleküls bis zu zwei Carbonylgruppen gibt. Neben den Hormonen, die für die Entwicklung der sexuellen Eigenschaften verantwortlich sind, umfassen Steroide die folgenden Hormone: Cortisol, Corticosteron und Aldosteron.

Wenn wir die Formelstrukturen der obigen Typen vergleichen, können wir schließen, dass sie sehr ähnlich sind. Die Ähnlichkeit liegt in der Zusammensetzung des Kerns, der 4 Kohlenhydratzyklen enthält: 3 mit sechs Atomen und 1 mit fünf.

Die nächste Gruppe von Hormonen sind Aminosäurederivate. Dazu gehören: Thyroxin, Adrenalin und Noradrenalin.

Ihr spezieller Gehalt wird aufgrund der Aminogruppe oder ihrer Derivate gebildet, und Thyroxin enthält auch Carbonsäure in seiner Zusammensetzung..

Peptidhormone sind in ihrer Zusammensetzung komplexer als andere. Ein solches Hormon ist Vasopressin..

Vasopressin ist ein Hormon, das sich in der Hypophyse gebildet hat und dessen relatives Molekulargewicht eintausendvierundachtzig beträgt. Darüber hinaus enthält es in seiner Struktur neun Aminosäurereste.

Glucagon in der Bauchspeicheldrüse ist ebenfalls eine Art Peptidhormon. Seine relative Masse übersteigt die relative Masse von Vasopressin um mehr als das Zweifache. Es ist 3485 Einheiten aufgrund der Tatsache, dass es in seiner Struktur 29 Aminosäurereste gibt.

Glucagon enthält achtundzwanzig Gruppen von Peptiden.

Die Struktur von Glucagon ist bei allen Wirbeltieren nahezu gleich. Aus diesem Grund werden verschiedene Präparate, die dieses Hormon enthalten, medizinisch aus der Bauchspeicheldrüse von Tieren hergestellt. Eine künstliche Synthese dieses Hormons unter Laborbedingungen ist ebenfalls möglich..

Höhere Mengen an Aminosäureelementen umfassen Proteinhormone. In ihnen sind Aminosäureeinheiten zu einer oder mehreren Ketten verbunden. Beispielsweise besteht ein Insulinmolekül aus zwei Polypeptidketten, die 51 Aminosäureeinheiten umfassen. Die Ketten selbst sind durch Disulfidbrücken verbunden. Humaninsulin ist durch ein relatives Molekulargewicht von fünftausendachthundertsieben Einheiten gekennzeichnet. Dieses Hormon ist homöopathisch für die Entwicklung der Gentechnik. Deshalb wird es im Labor künstlich hergestellt oder aus dem Körper von Tieren transformiert. Für diese Zwecke war es notwendig, die chemische Struktur von Insulin zu bestimmen.

Wachstumshormon ist auch eine Art Proteinhormon. Sein relatives Molekulargewicht beträgt einundzwanzigtausendfünfhundert Einheiten. Und die Peptidkette besteht aus einhunderteinundneunzig Aminosäureelementen und zwei Brücken. Bisher wurde die chemische Struktur dieses Hormons im menschlichen Körper, einem Stier und einem Schaf bestimmt.

Menschliches endokrines System

Das Nervensystem, das die innere und äußere Arbeit des Körpers reguliert, greift auf verschiedene Mechanismen zurück. So wird beispielsweise die Muskelkontraktion durch die neuromuskuläre Synapse aktiviert, bei der die Übertragung des Erregungspotentials von der Nervenzelle auf die Muskelfaser erfolgt. Der Mediator zwischen dem elektrischen Potential des Neurons und der mechanischen Kontraktion ist der Acetylcholin-Mediator. Die Mediatoraktion ist sehr schnell und so lokal wie möglich. Ein Prozess eines Neurons betrifft nur eine Muskelfaser und verursacht deren sofortige Kontraktion. Was aber, wenn eine systemischere und nachhaltigere Aktion erforderlich ist? Zum Beispiel ist es energetisch vorteilhafter, das Hormon Vasopressin zu verwenden, um den Gefäßtonus aufrechtzuerhalten. Die Wirkung erfolgt nicht so schnell wie bei der Nervenregulation, aber die Wirkung ist stärker und anhaltender. Wir schließen daraus, dass das Drüsensystem der inneren und äußeren Sekretion ein notwendiger Vermittler zwischen dem Nervensystem und den Zielorganen ist.

Das endokrine System besteht aus einer Reihe von Drüsen, die sich in unterschiedlichen Abständen vom Gehirn befinden. Hormonelle Wirkungen werden nach dem Kaskadenprinzip ausgeführt: Die oberen Drüsen wirken auf die unteren Drüsen und Systeme, und die unteren wirken im Gegenteil auf die höheren hemmenden. Somit wird ein System natürlicher negativer Rückkopplung implementiert: Wenn die Hypophyse die Schilddrüse aktiviert, werden Schilddrüsenhormone ausgeschieden, bis ihre Konzentration im Blutkreislauf einen bestimmten Schwellenwert überschreitet. Bei Erreichen dieser Schwelle hört die Hypophyse auf, die Schilddrüse zu stimulieren. Zu diesem Zeitpunkt wird nach dem endokrinen System die Konzentration des Hormons im Körper für den korrekten Ablauf aller Prozesse ausreichen.

Daraus folgt, dass die korrekte Beziehung aller Drüsen zueinander und ihre ordnungsgemäße Regulierung des Nervensystems eine Voraussetzung für ein gesundes und glückliches Leben ist.

Ein Teil der Drüsen hat neben der Sekretion von Sekreten direkt in den Blutkreislauf auch Ausscheidungskanäle in den Magen-Darm-Trakt oder in die äußere Umgebung, wodurch sie gleichzeitig exokrine Drüsen bilden. Betrachten Sie alle Drüsen des menschlichen Körpers von oben nach unten.

Epiphyse

Eine kleine Drüse von grau-roter Farbe im Mittelhirn. Befindet sich im Bereich des Vierfachen. Umgeben von einer Bindegewebskapsel, von der Trabekel ausgehen, die die Drüse in Lappen trennen.

Epiphysenhormone:

  • Melatonin ist an der Regulierung des Schlaf- und Wachzyklus und des Blutdrucks beteiligt. Auch an der saisonalen Regulierung bestimmter Biorhythmen beteiligt. Verlangsamt den Alterungsprozess, hemmt das Nervensystem und die Sekretion von Sexualhormonen.
  • Serotonin wird auch das Hormon des Glücks genannt. Es ist der Hauptneurotransmitter. Der Serotoninspiegel im Körper steht in direktem Zusammenhang mit der Schmerzschwelle. Je höher der Serotoninspiegel ist, desto höher ist die Schmerzschwelle. Es spielt eine Rolle bei der Regulation der Hypophyse durch den Hypothalamus. Erhöht die Blutgerinnung und die Gefäßpermeabilität. Aktivierende Wirkung auf Entzündungen und Allergien. Verbessert die Darmmotilität und Verdauung. Es aktiviert auch einige Arten von Darmflora. Beteiligt sich an der Regulation der kontraktilen Funktion der Gebärmutter und am Prozess des Eisprungs im Eierstock.
  • Adrenoglomerulotropin ist an der Arbeit der Nebenniere beteiligt.
  • Dimethyltryptamin wird während der REM-Phase und unter Grenzbedingungen wie lebensbedrohlichen Zuständen, Geburt oder Tod produziert.

Hypothalamus

Der Hypothalamus ist das zentrale Organ, das die Funktion aller Drüsen durch Aktivierung der Sekretion in der Hypophyse oder durch eigene Hormonsekretion reguliert. Befindet sich im Zwischenhirn als Gruppe von Zellen.

Vasopressin, auch als „antidiuretisches Hormon“ bezeichnet, wird im Hypothalamus ausgeschieden und reguliert den Tonus der Blutgefäße sowie die Filtration in den Nieren, wodurch sich die ausgeschiedene Urinmenge ändert..

Oxytocin wird im Hypothalamus ausgeschieden und dann in die Hypophyse transportiert. Dort sammelt es sich an und wird anschließend abgesondert. Oxytocin spielt eine Rolle bei der Arbeit der Brustdrüsen, hat eine stimulierende Wirkung auf die Kontraktion der Gebärmutter und auf die Regeneration aufgrund der Stimulierung des Stammzellwachstums. Es verursacht auch ein Gefühl der Zufriedenheit, Ruhe und Empathie..

Hypophyse

Befindet sich in der Hypophysenfossa des türkischen Keilbeinknochensattels. In vordere und hintere Lappen unterteilt.

Hormone der vorderen Hypophyse:

  • Wachstumshormon oder Wachstumshormon. Es wirkt hauptsächlich im Jugendalter, stimuliert Wachstumsbereiche in den Knochen und bewirkt ein Längenwachstum. Erhöht die Proteinsynthese und Fettverbrennung. Erhöht den Blutzucker durch Hemmung des Insulins.
  • Lactotropes Hormon reguliert die Funktion der Brustdrüsen und deren Wachstum.
  • Follikelstimulierendes Hormon oder FSH stimuliert die Entwicklung von Follikeln in den Eierstöcken und die Sekretion von Östrogenen. Im männlichen Körper ist es an der Entwicklung der Hoden beteiligt und fördert die Spermatogenese und Testosteronproduktion.
  • Luteinisierendes Hormon wirkt zusammen mit FSH. Im männlichen Körper stimuliert es die Produktion von Testosteron. Bei der Frau Ovarialsekretion von Östrogenen und Ovulation auf dem Höhepunkt des Zyklus.
  • Adrenocorticotropes Hormon oder ACTH. Reguliert die Nebennierenrinde, nämlich die Sekretion von Glukokortikoiden (Cortisol, Cortison, Corticosteron) und Sexualhormonen (Androgene, Östrogene, Progesteron). Glukokortikoide sind besonders wichtig bei Stressreaktionen und bei Schockzuständen. Sie hemmen die Empfindlichkeit des Gewebes gegenüber vielen höheren Hormonen und konzentrieren den Körper so auf den Prozess der Überwindung von Stresssituationen. Wenn eine lebensbedrohliche Situation eintritt, treten Verdauung, Wachstum und sexuelle Funktion in den Hintergrund.
  • Schilddrüsen-stimulierendes Hormon ist ein Auslöser für die Synthese von Thyroxin in der Schilddrüse. Es beeinflusst auch indirekt die Synthese von Triiodthyronin und Thyroxin an derselben Stelle. Diese Schilddrüsenhormone sind die wichtigsten Regulatoren für das Wachstum und die Entwicklung des Körpers..

Schilddrüse

Die Drüse befindet sich auf der Vorderseite des Halses, dahinter der Ösophagus- und Luftröhrenpass, davor ist sie vom Schildknorpel bedeckt. Der Schildknorpel bei Männern ist etwas stärker entwickelt und bildet einen charakteristischen Tuberkel - Adams Apfel, auch als Adams Apfel bekannt. Die Drüse besteht aus zwei Läppchen und einer Landenge.

Schilddrüsenhormone:

  • Thyroxin hat keine Spezifität und wirkt auf absolut alle Körperzellen. Seine Funktion ist die Aktivierung von Stoffwechselprozessen, nämlich die Synthese von RNA und Proteinen. Beeinflusst die Herzfrequenz und das Wachstum der Uterusschleimhaut bei Frauen.
  • Triiodothyronin ist eine biologisch aktive Form des oben genannten Thyroxins..
  • Calcitonin reguliert den Austausch von Phosphor und Kalzium in den Knochen.

Thymus Thymus

Die Drüse befindet sich hinter dem Brustbein im Mediastinum. Vor der Pubertät wächst es, erfährt dann eine allmähliche umgekehrte Entwicklung, Involution und hebt sich im Alter praktisch nicht vom umgebenden Fettgewebe ab. Neben der Hormonfunktion reifen T-Lymphozyten, die wichtigsten Immunzellen, im Thymus.

Thymushormone:

  • Thymosin stimuliert das Immunsystem, ist am Kohlenhydratstoffwechsel und an der Skelettentwicklung beteiligt.
  • Timopoietin ist an der Entwicklung von T-Zellen des Immunsystems beteiligt.

Pankreas

Die Drüse befindet sich hinter dem Magen, getrennt durch eine Schleimbeutel vom Magen. Hinter der Drüse verläuft die Vena cava inferior, die Aorta und die linke Nierenvene. Anatomisch den Kopf der Drüse, des Körpers und des Schwanzes absondern. Eine Schlaufe des Zwölffingerdarms biegt sich um den Kopf der vorderen Drüse. Im Bereich des Kontakts der Drüse mit dem Darm verläuft der Wirsung-Gang, durch den die Bauchspeicheldrüse ausgeschieden wird, dh ihre exokrine Funktion. Oft gibt es auch einen zusätzlichen Kanal als Fallback.

Das Hauptvolumen der Drüse erfüllt eine exokrine Funktion und wird durch ein System verzweigter Sammelröhrchen dargestellt. Die endokrine Funktion wird von Pankreasinseln oder Langerhans-Inseln wahrgenommen, die sich diffus befinden. Die meisten davon im Schwanz der Drüse.

Pankreashormone:

  • Glucagon beschleunigt den Abbau von Glykogen in der Leber, ohne das Glykogen im Skelettmuskel zu beeinflussen. Aufgrund dieses Mechanismus wird der Glukosespiegel im Blut auf dem richtigen Niveau gehalten. Es erhöht auch die Insulinsynthese, die für den Glukosestoffwechsel notwendig ist. Erhöht die Herzfrequenz und Kraft. Es ist ein wichtiger Bestandteil des „Hit or Run“ -Systems und erhöht die Menge an Ressourcen und deren Zugänglichkeit zu Organen und Geweben.
  • Insulin erfüllt eine Reihe von Funktionen, von denen die Hauptfunktion der Abbau von Glukose unter Freisetzung von Energie sowie die Speicherung von überschüssiger Glukose in Form von Glykogen in Leber und Muskeln ist. Insulin hemmt auch den Abbau von Glykogen und Fett. Im Falle einer Verletzung der Insulinsynthese die Entwicklung der Krankheit Diabetes.
  • Somatostatin hat eine ausgeprägte Hemmwirkung auf den Hypothalamus und die Hypophyse und hemmt die Produktion von Wachstumshormon und thyrotropen Hormonen. Senkt auch die Sekretion vieler anderer Substanzen und Hormone, zum Beispiel Insulin, Glucagon, Insulin-ähnlicher Wachstumsfaktor (IGF-1).
  • Pankreas-Polypeptid reduziert die äußere Sekretion der Bauchspeicheldrüse und erhöht die Sekretion von Magensaft.
  • Ghrelin ist mit Hunger und Sättigung verbunden. Die Menge an Fett im Körper steht in direktem Zusammenhang mit dieser Regelung..

Nebennieren

Die gepaarten Organe sind pyramidenförmig neben dem oberen Pol jeder Niere und durch gemeinsame Blutgefäße mit den Nieren verbunden. Unterteilt in Kortikalis und Medulla. Im Allgemeinen spielen sie eine wichtige Rolle bei der Anpassung an stressige Bedingungen für den Körper.

Die kortikale Substanz der Nebennieren produziert Hormone, die die Stabilität des Körpers erhöhen, sowie Hormone, die den Wasser-Salz-Stoffwechsel regulieren. Diese Hormone werden Kortikosteroide (Kortexrinde) genannt. Die kortikale Materie ist in drei Abteilungen unterteilt: glomeruläre Zone, Bündelzone und Maschenzone.

Hormone der glomerulären Zone, mineralische Corticoide:

  • Aldosteron reguliert den Gehalt an K + - und Na + -Ionen im Blutkreislauf und im Gewebe und beeinflusst so die Wassermenge im Körper und das Verhältnis der Wassermenge zwischen Geweben und Gefäßen.
  • Corticosteron wirkt wie Aldosteron auf dem Gebiet des Salzstoffwechsels, seine Rolle im menschlichen Körper ist jedoch gering. Beispielsweise ist Corticosteron bei Mäusen das Hauptmineral Corticoid.
  • Deoxycorticosteron ist ebenfalls inaktiv und hat eine ähnliche Wirkung wie oben.

Strahlzonenhormone, Glukokortikoide:

  • Cortisol wird auf Anordnung der Hypophyse ausgeschieden. Reguliert den Kohlenhydratstoffwechsel und ist an Stressreaktionen beteiligt. Interessanterweise ist die Sekretion von Cortisol eindeutig an den Tagesrhythmus gebunden: Der maximale Spiegel liegt am Morgen, der minimale am Abend. Es besteht auch eine Abhängigkeit vom Stadium des Menstruationszyklus bei Frauen. Es wirkt hauptsächlich auf die Leber und bewirkt dort eine Zunahme der Glukosebildung und deren Speicherung in Form von Glykogen. Dieser Prozess dient dazu, die Energieressource zu schonen und für die zukünftige Verwendung aufzubewahren..
  • Cortison stimuliert die Synthese von Kohlenhydraten aus Proteinen und erhöht die Stressresistenz.

Netzhormone, Sexualhormone:

  • Androgene, männliche Sexualhormone, sind Vorläufer
  • Östrogen, weibliche Hormone. Im Gegensatz zu Sexualhormonen aus den Gonaden sind die Sexualhormone der Nebennieren vor und nach der Pubertät aktiv. Sie sind an der Entwicklung sekundärer sexueller Merkmale beteiligt (Gesichtsvegetation und Vergröberung des Timbres bei Männern, Wachstum der Brustdrüsen und Bildung einer speziellen Silhouette bei Frauen). Ein Mangel an diesen Sexualhormonen führt zu Haarausfall, einem Übermaß - zum Auftreten von Anzeichen des anderen Geschlechts.

Das Nebennierenmark produziert Hormone:

  • Adrenalin, das die Kraft und Herzfrequenz erhöht, den Druck erhöht, am Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt ist, den Abbau von Glykogen zu Glukose fördert, erweitert die Pupille.
  • Noradrenalin - ein Vorläufer von Adrenalin, die Wirkung ist ähnlich wie bei Adrenalin.

Gonaden

Gepaarte Drüsen, in denen sich Keimzellen bilden, sowie die Produktion von Sexualhormonen. Männliche und weibliche Gonaden unterscheiden sich in Struktur und Lage.

Die Männchen befinden sich in einer mehrschichtigen Hautfalte, die als Hodensack bezeichnet wird und sich im Leistenbereich befindet. Dieser Ort wurde nicht zufällig ausgewählt, da für eine normale Spermienreifung eine Temperatur unter 37 Grad erforderlich ist. Die Hoden haben eine gelappte Struktur, gewundene Samenstränge verlaufen von der Peripherie zum Zentrum, während die Spermienreifung von der Peripherie zum Zentrum verläuft.

Im weiblichen Körper befinden sich die Gonaden in der Bauchhöhle an den Seiten der Gebärmutter. Sie haben Follikel in verschiedenen Entwicklungsstadien. Innerhalb eines Mondmonats kommt der am weitesten entwickelte Follikel näher an die Oberfläche, bricht durch und setzt ein Ei frei. Danach entwickelt sich der Follikel umgekehrt und setzt Hormone frei.

Männliche Sexualhormone, Androgene, sind die stärksten Steroidhormone. Beschleunigen Sie den Abbau von Glukose mit der Freisetzung von Energie. Erhöhen Sie die Muskelmasse und reduzieren Sie Fett. Ein erhöhter Androgenspiegel erhöht die Libido bei beiden Geschlechtern und trägt auch zur Entwicklung männlicher sekundärer Geschlechtsmerkmale bei: Vergröberung der Stimme, Skelettveränderungen, Haarwuchs im Gesicht usw..

Weibliche Sexualhormone, Östrogene, sind ebenfalls anabole Steroide. Sie sind hauptsächlich für die Entwicklung weiblicher Geschlechtsorgane, einschließlich der Brustdrüsen, und die Bildung weiblicher sekundärer Geschlechtsmerkmale verantwortlich. Es wird auch entdeckt, dass Östrogene eine antiatherosklerotische Wirkung haben, die mit einer selteneren Manifestation von Atherosklerose bei Frauen verbunden ist.