Blutuntersuchung auf Vitamin D.

7 Minuten Gepostet von Lyubov Dobretsova 1091

Vitamin D hat fünf Sorten. Die Hauptvertreter der Gruppe sind Ergocalciferol (D.2) und Cholecalciferol (D.3), im Körper unter dem Einfluss von ultravioletter Strahlung synthetisiert oder aus der Nahrung gewonnen. Bei einem Überschuss oder Mangel an Vitamin D wird die Arbeit verschiedener Organe und Systeme gestört, was zur Entwicklung chronischer Pathologien führt. Sie können den Gehalt einer Substanz im Körper durch einen speziellen Bluttest auf Vitamin D bestimmen.

Funktionsmerkmale von Vitamin D.

Die fettlöslichen Substanzen Ergocalciferol und Cholecalciferol sind Provitamine. Über den Darm und die Haut gelangen sie in die Leber, wo sie zu Calcidiol 25 OH (Vitamin D25-Hydroxycalciferol) metabolisiert werden. Ferner wird die Biotransformation auf den Nierenapparat übertragen und Calcidol wird durch Calcitriol (1,25 (OH) 2) in die aktive Form umgewandelt. Fetthaltige Lebensmittel sorgen für eine vollständige Verdaulichkeit des Vitamins..

Vitamin D ist hauptsächlich für die Resorption (Absorption) und Absorption von Kalzium- und Phosphormineralien verantwortlich. Das Wachstum von Knochengewebe, die Gesundheit von Haaren, Zähnen und Nägeln hängt von der normalen Menge und der richtigen Aufnahme von Vitamin D ab. Calcidiol ist ein unverzichtbarer Teilnehmer an zahlreichen biochemischen Prozessen, die das volle Funktionieren des Körpers sicherstellen..

Zu seinen Aufgaben gehören:

  • Hemmung der Aktivität freier Radikale und onkologischer Prozesse;
  • verbesserte Gerinnung (Blutgerinnung);
  • Stärkung der Immunität;
  • Gewährleistung der vollen Funktionsfähigkeit des Bewegungsapparates und des Muskelapparates;
  • bei Stoffwechselprozessen und der Synthese von Nebenschilddrüsenhormonen;
  • Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks (Blutdruck).

Vitamin-D3 reduziert das Risiko erblicher Pathologien.

Indikationen für die Forschung

Bei symptomatischen Beschwerden des Patienten wird ein Bluttest auf Vitamin D verschrieben, der auf einen Mangel oder Überschuss der Substanz hinweist. Diese beinhalten:

  • Polyphagie und Magersucht (gesteigerter und stark reduzierter Appetit);
  • regelmäßige Knochenbrüche;
  • CFS (chronisches Müdigkeitssyndrom) in Verbindung mit unzumutbarer Reizbarkeit, erhöhter Müdigkeit und Dysaniasis (Schlafstörung);
  • Pollakiurie (häufiges Wasserlassen);
  • ursachenlose Übelkeit und Erbrechen;
  • häufige Erkältungen und SARS;
  • systematische Muskel- und Gelenkschmerzen.

Die Analyse ist für Patienten mit diagnostizierten Krankheiten angezeigt:

  • Verletzung des Mineralstoffwechsels und der Knochenbildung (Rachitis);
  • Muskelhypertonie (Myalgie);
  • nicht entzündliche Knochenschmerzen (Arthralgie);
  • fortschreitende Knochenzerstörung (Osteoporose);
  • Morbus Crohn;
  • Skelettläsionen im Zusammenhang mit chronischem Nierenversagen (Nierenosteodystrophie);
  • Nährstoffverlust durch unzureichende Resorption im Dünndarm (Malabsorption);
  • Mangel an Phosphaten (Hypophosphatämie);
  • beeinträchtigte Leberfunktion (Leberversagen, Zirrhose, obstruktiver Ikterus);
  • Unfruchtbarkeit bei Frauen;
  • Harnwegserkrankung Fanconi-Syndrom;
  • erhöhte Empfindlichkeit der Haut gegenüber Sonnenlicht (Photodermatitis).

Es wird empfohlen, die Studie bei unbefriedigenden Ergebnissen der Blutbiochemie abzuschließen. Insbesondere reduzierte Phosphor- und Kalziumspiegel im Körper.

Methodik und Vorbereitung zur Analyse

Das Blut auf Vitamin D-Konzentration wird nach der IHLA-Methode (Immunchemilumineszenzanalyse) untersucht, die auf der Untersuchung der Antigen-Antikörper-Immunantwort basiert. Das analysierte Biofluid ist das Blutserum des Patienten, das unter Laborbedingungen durch Zentrifugalkraft (Zentrifugation) isoliert wurde..

Die Technik der Immunchemilumineszenzmikroskopie ähnelt dem ELISA (Enzyme-Linked Immunosorbent Assay), weist jedoch eine höhere Empfindlichkeit gegenüber sekretierten Wirkstoffen auf und erfordert keinen langen Zeitaufwand.

Um objektive Daten zu erhalten, benötigt der Patient eine einfache vorbereitende Vorbereitung. Ein paar Tage vor der Studie aus der Diät sollten fetthaltige Lebensmittel, frittierte Lebensmittel, Produkte, die durch Rauchen hergestellt werden, Alkohol ausschließen. Am Morgen vor dem Eingriff müssen Sie auf Nikotin verzichten, Kaffee, Kohlensäure und Energiegetränke trinken.

Es ist ratsam, Blut auf leeren Magen zu spenden. Grudnichkov wird empfohlen, 2-3 Stunden vor der Blutspende und unmittelbar nach dem Eingriff zu füttern. Wenn der Patient eine Vitamintherapie erhält, sollte eine Woche vor der Analyse die Einnahme der Medikamente abgebrochen werden. Dies liefert einen höheren Informationsgehalt des Ergebnisses. Für IHLA wird venöses Blut benötigt. Der Zaun wird am Morgen gemacht. Eine Interpretation der Ergebnisse wird dem Patienten in seinen Armen gegeben oder per E-Mail gesendet.

Referenzwerte

Labormikroskopische Ergebnisse werden nicht nach Geschlecht und Alter des Patienten klassifiziert. Die Bewertung der Indikatoren für 25-OH erfolgt innerhalb von 1-2 Tagen. Der Messwert beträgt Nanogramm pro Milliliter (ng / ml). In einigen Labors beträgt die akzeptierte Messung Nanomol pro Milliliter (nmol / ml). 1 ng / ml = 3,4722 nmol / l.

Die Norm für den Gehalt an Vitamin D bei der Untersuchung von Blutserum liegt zwischen 30 und 50 ng / ml (ungefähr 104-173 nmol / ml). Diagnostizieren Sie Hypovitaminose (Vitaminmangel) oder Hypervitaminose (Überschuss), indem Sie die Ergebnisse der Mikroskopie mit einem Labortisch vergleichen.

Der offensichtliche Fehler von 25-OHAufnahme- und SynthesedefizitNormativer IndikatorÜberschuss
10-15 ng / ml15-30 ng / ml30-50 ng / mlNg 100 ng / ml

Die Ergebnisse spiegeln die Gesamtmenge D wider2 und D.3. Bei Personen ab 60 Jahren können die Raten leicht gesenkt werden. Abweichungen sind mit altersbedingten Merkmalen der Absorption von Phosphor und Kalzium, der Verschlechterung des Körpers bei Frauen - mit der Zeit der Wechseljahre verbunden.

Etwas überbewertete Ergebnisse (bis zu 70 ng / ml) sind bei Frauen in der Perinatalperiode zu verzeichnen. Dies erklärt sich aus der Notwendigkeit, die lebenswichtige Aktivität zweier Organismen sicherzustellen, und gilt nicht für Pathologien. Sie können den Gehalt an 25-OH im Blut in den Diagnosezentren Helix und Invitro in Moskau und anderen Großstädten überprüfen.

zusätzlich

Um ein stabiles Vitamingleichgewicht aufrechtzuerhalten, haben Fachärzte Standards für die tägliche Aufnahme von Vitamin D entwickelt:

  • Ein Kind unter 3 Jahren hat genug 10 Mikrogramm (mcg oder µg).
  • Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren benötigen 15 µg;
  • Frauen in der Perinatalperiode werden 15 bis 20 µg empfohlen;
  • Männer und Frauen im gebärfähigen Alter 15 mcg;
  • Personen ab 60 Jahren - bis zu 25 mcg.

Analyse unter dem Normalwert

Nachteil D.2 und D.3 In der Laborpraxis wird häufiger beobachtet als bei Hypervitaminose. Faktoren, die die Entwicklung der Hypovitaminose beeinflussen D:

  • Störungen im Darm und im hepatobiliären System. Nützliche Substanzen werden von den Darmwänden schlecht aufgenommen und in den systemischen Kreislauf aufgenommen. Hepatozyten (Leberzellen) können die Verarbeitung von Provitaminen nicht bewältigen. Es ist notwendig, den Spiegel der Leberenzyme zu überprüfen, um eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle durchzuführen.
  • Ungesunde Diät. Unzureichende Menge an Lebensmitteln, die Ergocalciferol und Cholecalciferol im Menü enthalten, und Fette für die vollständige Aufnahme dieser Substanzen.
  • Alkoholmissbrauch. Bei chronischer Alkoholvergiftung fehlen dem Körper alle Vitamine..
  • Mangel an natürlicher ultravioletter Strahlung (Sonnenbaden).

Ein niedriger Gehalt an 25-OH kann die Entwicklung von Krankheiten signalisieren:

  • Osteoporose, Arthritis, Arthrose;
  • Tuberkulose
  • Erkrankungen des endokrinen Systems im Zusammenhang mit Stoffwechselstörungen (Diabetes, Fettleibigkeit, Funktionsstörung der Schilddrüse).
  • Onkopathologien (bösartig und gutartig).

Verringert D.2 und D.3 behoben bei chronischen Autoimmunerkrankungen (Typ-1-Diabetes, rheumatoide Arthritis, Multiple Sklerose).

Leistungskorrektur zur Wiederherstellung des Gleichgewichts

Reduziertes Ergocalciferol und Cholecalciferol können durch Änderungen des Essverhaltens und der Ernährung wieder normalisiert werden. Um den Bedarf des Körpers an diesen Vitaminen vollständig zu decken, sollten Sie die mit Vitamin D gesättigten Produkte in das Menü eingeben.

Tierische ProduktePflanzliche Produkte
Lebertran; Fisch mit einem Fettgehalt von mehr als 8% (Makrele, Lachs, Thunfisch, Karpfen; Wachtel- und Hühnereier; Milchprodukte (saure Sahne, gebackene Milch, Sahne, Butter, fermentierte gebackene Milch, Käse); Kalb- und RinderleberPilze; unraffiniertes Pflanzenöl

Fetthaltige Lebensmittel sollten nicht missbraucht werden, dies kann zu Leber- und Herzfunktionsstörungen führen. Übergewicht und Arteriosklerose hervorrufen. Nach Absprache mit dem Arzt sind Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminpräparate in einer dem Alter des Patienten entsprechenden Dosierung zulässig. Die Liste der beliebtesten Tools enthält:

  • Ergocalciferol. Öltropfen und Dragees, Herstellung von LLC Polysynthesis (Belgorod);
  • Alpha D.3 Teva. Teva Pharmaceutical Industries Ltd. Gelatinekapseln. (Israel).
  • Etalfa. Tropfen, Kapseln und Ampullenform, Leo Pharma A / S (Dänemark)
  • Oksidevit. Öllösung, Echo NPK ZAO (Russland).

Medikamente werden ohne Rezept abgegeben. Befolgen Sie bei der Verwendung die Anweisungen.

Überleistung

Eine hohe Vitaminkonzentration zeigt vor allem, dass der Patient Vitamin-Mineral-Komplexe falsch einnimmt und bioaktive Zusatzstoffe missbraucht. Ein Anstieg der Referenzwerte in Analysen tritt bei Frauen während der Schwangerschaft, in der Prämenopause und in den Wechseljahren auf. Frauen glauben fälschlicherweise, dass Vitamine nicht schädlich sein können und beginnen, sie unkontrolliert einzunehmen.

Unerwünschte Nebenwirkungen können sich in Sodbrennen, Übelkeit, Stuhlstörungen, Schwindel, Schläfrigkeit und erhöhter Herzfrequenz (Tachykardie) äußern. Die Situation einer Calcidiol-Überdosierung wird bei einem latenten Verlauf maligner Prozesse beobachtet. In den meisten Fällen wird das Vorhandensein eines Tumors im Knochengewebe festgestellt..

Zusammenfassung

Eine Blutuntersuchung auf Vitamin D ist nicht in der Liste der grundlegenden diagnostischen Studien enthalten. Es wird nach Angaben verschrieben:

  • mit charakteristischen Beschwerden des Patienten, die auf Symptome eines Substanzmangels hinweisen;
  • bei chronischen Pathologien im Zusammenhang mit Stoffwechselstörungen, onkologischen Erkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Die Studie wird nach der Methode der IHLA (Immunchemilumineszenzanalyse) durchgeführt. Der Ergebnisindikator wird als 25-OH bezeichnet - der Gesamtgehalt von D.3 und D.2. Der Standardwert für Erwachsene und Kinder beträgt 30-50 ng / ml. Eine reduzierte Menge an Vitamin D im Körper stellt ein ernstes Risiko für die Gesundheit des Skelettsystems dar, da die Substanz die vollständige Absorption und Assimilation von Kalzium und Phosphor gewährleistet.

Nachteil D.2 und D.3 provoziert die Entwicklung von Osteoporose, Arthrose, Stoffwechselstörungen, verminderter Immunität sowie abnormaler Aktivität von Krebszellen. Bei Kindern schreiten Rachitis und Knochenerweichung (Osteomalazie) fort. Eine Korrektur der Ernährung, eine rationelle Sonneneinstrahlung und die Einnahme spezieller pharmakologischer Komplexe tragen zur Wiederherstellung des Vitamingleichgewichts bei.

Vitamin D-Test: Wofür ist es und wie besteht man es??

Vitamin D, wie eine ganze Gruppe von Substanzen mit der gleichen Wirkung genannt wird, ist eine biologisch aktive Verbindung, die im Körper hormonelle Funktionen erfüllt. Vitamin ist am Austausch von Kalzium, Phosphor und Magnesium beteiligt, reguliert den Kalziumspiegel im Blut und spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung von Knochengewebe..

Es gelangt in zwei Formen in den Körper - Ergocalciferol (Vitamin D.2) und Cholecalciferol (Vitamin D.3) Verschiedene Formen von Vitamin D gelangen aus verschiedenen Quellen in den Körper. Cholecalciferol entsteht in der menschlichen Haut, wenn es den Sonnenstrahlen ausgesetzt wird und mit der Nahrung in den Körper gelangt. Ergocalciferol darf nur zusammen mit Nahrungsmitteln verabreicht werden. Vitamin D ist reich an fetthaltigen Milchprodukten, Rinderleber, Eigelb, Fisch und Fischöl.

Eine Blutuntersuchung auf Vitamin D wird auch Personen empfohlen, die gezwungen sind, drinnen zu bleiben und sich nicht der Sonne auszusetzen..

Nachdem das Vitamin in der Leber in den Körper gelangt ist, schließt sich die OH-Gruppe an der 25. Position an, ein aktiver Metabolit von 25-OH wird gebildet. Dann verbindet sich in den Nieren die zweite OH-Gruppe in der 1. Position mit der Bildung von Calcitriol (1,25-Dihydroxycalferol), das den Eintritt von Calcium in das Blut sicherstellt.

Im Verlauf einer Blutuntersuchung wird normalerweise die Konzentration von nicht Vitamin D selbst, sondern dessen Metabolit, 25-OH von Vitamin D, bestimmt. Dieser Indikator spiegelt den Status von Vitamin D im Körper wider.

Für wen und in welchen Fällen ist es notwendig, einen Test auf Vitamin D durchzuführen

In der Regel wird ein Vitamin-D-Test von einem Arzt, Endokrinologen oder Orthopäden verschrieben. Indikationen für ihn können sein:

  • Wachstumsstörungen;
  • Erkrankungen im Zusammenhang mit Hypokalzämie und Hypophosphatämie (Rachitis, Osteoporose, Osteopenie);
  • Knochendeformation;
  • Osteomalazie;
  • fibrozystische Osteitis;
  • Ossalgie (Knochenschmerzen);
  • Refraktur (wiederholter Knochenbruch);
  • Nachweis von normalem oder vermindertem Kalzium gleichzeitig mit einem Anstieg des Nebenschilddrüsenhormonspiegels;
  • Krankheiten und Zustände im Zusammenhang mit dem Malabsorptionssyndrom (Strahlenenteritis, schweres Leberversagen, Zöliakie-Enteropathie, Morbus Crohn, Morbus Whipple, Zöliakie);
  • chronische Pankreatitis mit sekretorischer Insuffizienz;
  • chronische Gastritis mit Chlorhydria;
  • Arthritis;
  • hämorrhagische Diathese;
  • Lupus erythematodes mit vorherrschenden Hautläsionen;
  • osteoartikuläre Tuberkulose;
  • Nierenosteodystrophie;
  • Tetanie durch Funktionsstörung der Nebenschilddrüsen;
  • gemeinsame Planung der Endoprothetik;
  • Zahnimplantation.

Zusätzlich wird während der Behandlung mit Arzneimitteln, die Vitamin D und Kalzium enthalten, eine Analyse von Vitamin D verschrieben, um die Richtigkeit der Behandlung rechtzeitig zu beurteilen und die Dosierung anzupassen.

Bei Vitamin-D-Mangel steigt das Risiko, kardiovaskuläre und onkologische Erkrankungen zu entwickeln.

Eine Blutuntersuchung auf Vitamin D wird auch für Personen empfohlen, die ständig in geschlossenen Räumen und ohne Sonneneinstrahlung auf der Haut sein müssen - zum Beispiel bettlägerige Patienten, Patienten mit Photodermatitis.

Wie man Blut für die Analyse spendet

Die Hauptmethode zur Untersuchung des Vitamin D-Gehalts im Körper ist die Bestimmung des 25 (OH) D-Spiegels, mit dem Sie beide Hauptformen von Vitamin D in einer Studie bestimmen können.

Blut für die Forschung wird aus einer Vene durch ein Vakuumsystem entnommen. Eine spezielle Vorbereitung ist nicht erforderlich, es reicht aus, die allgemein anerkannten Regeln für die Durchführung von Tests einzuhalten: Blutentnahme am Morgen auf nüchternen Magen, die optimale Zeit zwischen Blutspende und letzter Mahlzeit beträgt 8 bis 14 Stunden, Sie können vor der Blutspende keinen Kaffee oder Tee trinken, Sie können Wasser trinken.

Wenn Sie einen Mangel an Vitamin D vermuten, sollte die Untersuchung andere Labormethoden umfassen: Bestimmung von Kalzium und Blutphosphor (bei ausgeprägtem Mangel zeigt die Analyse eine Abnahme dieser Indikatoren), Nebenschilddrüsenhormon, Studien zum Harnstoff-, Kreatinin- und Magnesiumspiegel.

Entschlüsselung der Ergebnisse der Studie

Vitamin D Level Wert:

  • unter 10 ng / ml - schwerer Mangel;
  • 10 bis 20 ng / ml - mäßiger Mangel;
  • von 20 bis 30 ng / ml - Versagen;
  • 30 bis 100 ng / ml - normal;
  • über 150 ng / ml - Hypervitaminose ist eine toxische Wirkung möglich.

Die Standards können je nach Labor und Gerät variieren..

Ein Anstieg des Vitaminspiegels wird bei Hypervitaminose, Dinatriumethidronat oder übermäßiger Sonneneinstrahlung festgestellt.

Vitaminmangel kann auf Verdauungs- und Absorptionsstörungen, entzündliche Darmerkrankungen, Steatorea, Lebererkrankungen, Pankreasinsuffizienz, Rachitis, Zöliakie, Alzheimer-Krankheit, chronisches Nierenversagen, Nebenschilddrüsen- und Schilddrüsenerkrankungen hinweisen.

Die Hauptmethode zur Untersuchung des Vitamin D-Gehalts im Körper ist die Bestimmung des 25 (OH) D-Spiegels, mit dem Sie beide Hauptformen von Vitamin D in einer Studie bestimmen können.

Nur der Arzt kann die Analyse auf Vitamin D korrekt entschlüsseln und eine Diagnose unter Berücksichtigung dieses und anderer Labortests, Daten aus der instrumentellen Diagnostik und des Krankheitsbildes stellen.

Gründe für Abweichungen von der Norm

Der Grund für den Mangel an Vitamin D kann sein unzureichender Gehalt an Nahrungsmitteln, mangelnde Sonneneinstrahlung, Pathologie des Verdauungstrakts und genetische Erkrankungen sein. Oft deuten niedrige Vitamin D-Spiegel auf eine Malabsorption hin - zum Beispiel bei Darmerkrankungen. Andere mögliche Ursachen:

  • Verletzung der Bildung einer aktiven Form von Vitamin in den Nieren bei chronischem Nierenversagen und eingeschränkter Nierenfunktion;
  • eine Veränderung des Nebenschilddrüsenhormonspiegels, die die Bildung einer aktiven Form von Vitamin D stimuliert;
  • ein großer Verlust an Protein D im Zusammenhang mit Protein im Urin mit nephrotischem Syndrom;
  • die Verwendung von Medikamenten, die die Cholesterinaufnahme reduzieren;
  • Leberpathologien, begleitet von einer Abnahme der Bildung von 25 (OH) D aus Vorläufern;
  • reduzierte Bildung von Vitamin D in der Haut;
  • erbliche Formen der Vitamin-D-Resistenz.

Die Funktionen von Vitamin D im Körper

Die Hauptfunktionen des Vitamins bestehen darin, das Wachstum und die Entwicklung von Knochengewebe, die Regulierung des Mineralstoffwechsels und die Verhinderung der Knochenentmineralisierung sicherzustellen. Vitamin D stimuliert die Absorption von Kalziumverbindungen und trägt zur Ablagerung von Kalzium in Knochengewebe und Dentin bei.

Vitamin D hat aufgrund seiner Beteiligung am Mineralstoffwechsel folgende Auswirkungen auf den Körper:

  • erhöht die Immunität, beteiligt sich an der Regulation des Immunsystems, verringert die Anfälligkeit für Infektionen;
  • reduziert die Konzentration von Cholesterin im Blut;
  • hemmt das Wachstum von Krebs und Zellen, verringert das Risiko, an Darm- und Magenkrebs, Leukämie, Brust-, Eierstock-, Gehirn- und Prostatakrebs zu erkranken;
  • verlangsamt die Entwicklung von altersbedingten Störungen;
  • reguliert den Blutdruck und die Herzfrequenz;
  • reduziert das Risiko von Nebenschilddrüsentumoren.

Wenn Sie einen Mangel an Vitamin D vermuten, sollte die Untersuchung andere Labormethoden umfassen: Bestimmung von Kalzium und Blutphosphor (bei ausgeprägtem Mangel zeigt die Analyse eine Abnahme dieser Indikatoren), Nebenschilddrüsenhormon, Studien zum Harnstoff-, Kreatinin- und Magnesiumspiegel.

Ein niedriger Vitamin D-Spiegel schafft die Voraussetzungen für die Entwicklung vieler Krankheiten, insbesondere solcher, die auf der Autoimmunkomponente beruhen: Diabetes mellitus, Autoimmunthyreoiditis, Multiple Multiple Sklerose, Morbus Crohn, rheumatoide Arthritis, systemischer Lupus erythematodes. Darüber hinaus ist das Risiko für die Entwicklung von kardiovaskulären und onkologischen Pathologien erhöht..

Vitamin D-Test: Wie viel Sonne in Ihrem Blut?

Ein Vitamin-D-Test ist keine gewöhnliche Studie, die jedem zur Diagnose eines Gesundheitszustands verschrieben wird. Bei einigen Patientengruppen ist es jedoch erforderlich, dies durchzuführen, da der Arzt die Behandlung nur durch Beurteilung des Vitamin D-Spiegels im Körper verschreiben oder anpassen kann. Überlegen Sie, was die Ergebnisse dieser Prüfung aussagen können und wem sie zugeordnet ist.

Wie heißt der Vitamin-D-Test??

Eine wissenschaftliche Analyse von Vitamin D wird als 25 (OH) D-Test bezeichnet. Sie können auch die Bezeichnung 25-OH Vitamin D, 25-Hydroxycholecalciferol, Calciphediol, Calcidiol erfüllen. Alle verstecken die gleiche Substanz..

Was ist diese Substanz und welche Funktionen hat sie im Körper? Die umgangssprachliche Formulierung von "Vitamin D" bedeutet tatsächlich eine Reihe von Substanzen, die verwandt sind, sich jedoch in der chemischen Formel und den Eigenschaften geringfügig unterscheiden. Mit Nahrung und direkter Sonneneinstrahlung erhalten wir eigentlich kein Vitamin, sondern Provitamin D in zwei Formen:

  • Ergocalciferol oder D.2-eine Form, die nur in Pflanzen vorhanden ist, hauptsächlich in Pilzen;
  • Colecalciferol oder D.3-Form in Lebensmitteln tierischen Ursprungs gefunden und wird auch durch UV-Strahlung auf der Haut synthetisiert.

Provitamin D durchläuft eine Reihe von Transformationen in Leber und Nieren, bevor es zu aktivem Vitamin D wird, das viele Wissenschaftler eher als Hormon als als Vitamin bezeichnen. Die Frage nach der Menge eines bestimmten Metaboliten von Vitamin D sollte anhand der tatsächlichen Versorgung des Körpers mit Calciferol beurteilt werden. Dies ist in der wissenschaftlichen Gemeinschaft weiterhin umstritten..

In der Praxis besteht die genaueste Analyse für Vitamin D darin, die Konzentration von 25 (OH) D im Serum zu bestimmen. 25-Hydroxycholecalciferol ist ein Zwischenmetabolit, der in der Leber aus Ergo- und Cholecalciferol gebildet wird. Anschließend wird es in den Nieren in 1,25 (OH) umgewandelt.2D.3, oder das Secosteroidhormon Calcitriol, das für den Calcium-Phosphor-Metabolismus und eine Reihe anderer lebenswichtiger Prozesse verantwortlich ist. Die Analyse für Calcitriol wird jedoch als weniger aussagekräftig angesehen als für Calcidiol (25 (OH) D)..

Die Analysemethode ist Immunelektrochemilumineszenz (IECL) oder Hochleistungsflüssigchromatographie (HPLC).

Normales, hohes und niedriges Blut 25 (OH) D.

Die Untergrenze der normalen Konzentration von 25-Hydroxycholecalciferol im Blutserum liegt bei 20 ng / ml oder 50 nmol / l. Wenn die Vitamin D-Menge nicht unter diesem Wert gehalten wird, ist die normale Gesundheit des Skelettsystems gewährleistet. Die Untersuchung der Frage, ob zusätzliche positive Auswirkungen auf die Gesundheit die Grenze von 30 ng / ml überschreiten, brachte in klinischen Studien keine verlässliche Bestätigung. Eine Reihe von Wissenschaftlern neigt jedoch dazu zu glauben, dass der optimale Indikator 25 (OH) D ist, was 30-60 ng / ml entspricht, pro Liter Blut 75-150 nmol / l. 100 ng / ml (250 nmol / l) gelten als Obergrenze des Normalwerts..

Um Alarm zu schlagen und den Calciferolspiegel im Körper dringend wieder aufzufüllen, sollte die Analyse auf Vitamin D eine Konzentration von 25-Hydroxycholecalciferol von weniger als 10 ng / ml oder 25 nmol / l ergeben, was auf einen ausgeprägten Mangel an Sonnenvitamin hinweist.

Es ist notwendig, über einen gefährlichen Überschuss an Vitamin D zu sprechen, wenn die Ergebnisse der Studie die Grenze von 250 nmol / l überschreiten. Hypervitaminose D ist mit schwerwiegenden toxischen Wirkungen behaftet, die besonders in der frühen Kindheit gefährlich sind. Hyperkalzämie, Verkalkungen (Ablagerungen von Kalziumsalzen in Organen und Weichteilen), Übelkeit, Erbrechen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Anorexie und Entwicklungsstörungen können das Ergebnis einer Überdosierung von Vitamin D sein.

Wie wird Vitamin D getestet??

Mit einer Überweisung zur Analyse durch den behandelnden Arzt - einen Endokrinologen, Chirurgen, Orthopäden, Kinderarzt oder andere - müssen Sie sich an ein spezialisiertes, normalerweise endokrinologisches Labor wenden. Die Analyse wird bezahlt, der Preis variiert je nach Region zwischen 2.000 und mehr.

Aufgrund der Tatsache, dass nach der vorherigen Mahlzeit idealerweise 12 Stunden (mindestens 8) vergehen sollten, ist die beste Zeit für die Analyse der Morgen. Selbst Kaffee, Tee oder Saft am Morgen können echte Indikatoren verzerren. Das einzige, was Sie sich leisten können, ist stilles und ungesüßtes Wasser zu trinken.

Mit einem Vakuumsystem wird Blut aus einer Vene entnommen, wodurch das Verfahren schmerzfrei und sicher ist. Sie müssen nicht lange auf die Ergebnisse warten: nur ein oder zwei Tage - und das Labor stellt sie Ihnen persönlich zur Verfügung oder sendet sie per E-Mail. Sie müssen sich erneut an den Spezialisten wenden, der die Untersuchung angeordnet hat..

Wem wird empfohlen, eine Analyse von 25 (OH) D durchzuführen??

Indikationen für Labortests der Vitamin D-Spiegel im Serum sind:

  • Vitaminmangel und Hypovitaminose D;
  • Hypokalzämie;
  • Hypophosphatämie;
  • Osteodystrophie renalen Ursprungs;
  • Osteomalazie mit Hypo- oder Hyperparathyreoidismus;
  • Wechseljahre und senile Osteoporose, Osteopenie;
  • Osteopenie oder Osteoporose mit Kortikosteroidtherapie;
  • pathologische und wiederholte Knochenbrüche;
  • Knochenschmerzen
  • eine Abnahme des Wachstums um einige cm und eine Knochenverformung;
  • Pankreatitis vor dem Hintergrund einer sekretorischen Insuffizienz;
  • Enteritis durch Strahlenexposition;
  • Gastritis mit Chlorhydria;
  • Morbus Crohn und Whipple;
  • Hautläsionen durch Lupus erythematodes.

Wie man den Vitamin D-Spiegel im Körper erhöht?

Der Vitamin D-Spiegel im Blut wird unweigerlich von Alter, Jahreszeit und Ernährung sowie dem Schwangerschaftszustand bei Frauen beeinflusst. Bei älteren Menschen und schwangeren Frauen wird eine Abnahme des Calciferols beobachtet, weshalb die Prävention von Hypovitaminose D für sie geplant werden sollte. Gleiches gilt für Säuglinge, insbesondere solche, die im Herbst geboren wurden, und für Schwarze, die in Gebieten mit geringer Sonneneinstrahlung leben.

Die oben aufgeführten Pathologien sind direkte Indikationen für die Einnahme von zusätzlichem Vitamin D in Form von pharmakologischen Wirkstoffen, insbesondere wenn eine Analyse von Vitamin D einen Mangel an Vitamin D ergab.

Ein innovatives Werkzeug Osteo-Vit D3 hilft, den Calciferolspiegel im Körper zu erhöhen. Es kombiniert sofort zwei Formen von Sonnenvitamin - synthetisiertes Colecalciferol (300 IE pro 1 Tablette) und natürliches Vitamin D (95 IE pro 1 Tablette) als Teil des Drohnenhomogenats.

Das Drohnenbruthomogenisat, allgemein bekannt als Drohnenmilch, ist ein starkes Biostimulans. Für Knochen ist es nicht nur als reichste natürliche Calciferolquelle wichtig (in diesem Parameter vor Fischöl). Moderne Studien haben seine gonadotropen (Stimulierung der Produktion von Sexualhormonen) und anabolen (Förderung der Geburt neuer Zellen, Wachstum von Bindegewebe) Wirkungen gezeigt. Dieses Bio-Produkt ist besonders nützlich für die Gesundheit des Bewegungsapparates (siehe hier für weitere Details). Es ist wirksam und hilft im Gegensatz zur Hormonersatztherapie ohne schädliche Nebenwirkungen:

  • Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der normalen Osteogenese, dh der Knochenbildung, die eine entscheidende Rolle bei der Behandlung von Knochenerkrankungen (Osteopenie, Osteoporose usw.) spielt;
  • Um einen gestörten Mineralstoffwechsel aufzubauen, wird das Auftreten von Kalzium im Körper verhindert.

Die dritte Komponente von Osteo-Vita D3 ist Vitamin B6 (Pyridoxin). Seine Rolle im Phosphor-Kalzium-Stoffwechsel beruht auf der Wechselwirkung mit Magnesium und soll den Transport von Kalzium zum Knochengewebe sicherstellen und dort halten. Er ist auch an der Synthese von Kollagen beteiligt, einem wesentlichen Element des Bindegewebes, zu dem Knochen und Knorpel gehören. Das in Osteno-Vita enthaltene Pyridoxin erstattet 60% des täglichen Bedarfs einer Person an diesem Vitamin.

Wenn eine Analyse von Vitamin D gezeigt hat, dass das Calciferol im Blut abnimmt, wird Osteo-Vit Abhilfe schaffen. Dies ist ein zuverlässiges Medikament zur Korrektur von Mineralstörungen, Störungen von Reparaturprozessen in Knochen und Knorpel sowie das stärkste Immunstimulans.

Vitamin D, 25-Hydroxy (Calciferol)

25-Hydroxycalciferol ist ein Zwischenprodukt der Umwandlung von Vitamin D, anhand dessen im Blut die Sättigung des Körpers mit Calciferol beurteilt und ein Mangel oder ein Überschuss an Vitamin D festgestellt werden kann.

Vitamin D, 25-Hydroxyvitamin D, 25-Hydroxycalciferol.

Vitamin D, 25-Hydroxy, 25-Hydroxycalciferol, 25-OH-D, Cholecalciferol-Metabolit, Vitamin D3-Metabolit, Calcidiol (25-Hydroxy-Vitamin D), Calcifidiol (25-Hydroxy-Vitamin D), 25 (OH) D..

Elektrochemilumineszenz-Immunoassay (ECLIA).

  • 3,0-167 ng / ml (Access 2-Analysegerät, Beckman Coulter);
  • 4,4-210 ng / ml (UniCel DxI 800-Analysegerät, Beckman Coulter).

Ng / ml (Nanogramm pro Milliliter).

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

  1. Essen Sie 2-3 Stunden vor dem Test nicht, Sie können sauberes stilles Wasser trinken.
  2. Rauchen Sie vor dem Studium 30 Minuten lang nicht..

Studienübersicht

Vitamin D ist eine fettlösliche Substanz, die zur Aufrechterhaltung des Kalzium-, Phosphor- und Magnesiumspiegels im Blut erforderlich ist. In seiner Wirkung ist es ein hormoneller und anti-rachitischer Faktor. Es gibt verschiedene Formen von Vitamin D, die im Blut nachgewiesen werden können: 25-Hydroxyvitamin D [25 (OH) D] und 1,25-Dihydroxyvitamin D [1,25 (OH) (2) D]. 25-Hydroxyvitamin D ist die inaktive Hauptform des Hormons im Blut, ein Vorläufer des aktiven Hormons 1,25-Dihydroxyvitamin D. 25-Hydroxyvitamin D wird aufgrund seiner hohen Konzentration und langen Halbwertszeit üblicherweise zur Bestimmung der Menge an Vitamin D verwendet.

Es gibt zwei Arten von Vitamin D nach Herkunft: endogen (Cholecalciferol), das unter dem Einfluss von Sonnenlicht in der Haut gebildet wird, und exogen (Ergocalciferol), das mit der Nahrung in den Körper gelangt. Nahrungsquellen für Vitamin D: fettiger Fisch (z. B. Lachs, Makrele), Fischöl. Grundsätzlich ist Vitamin D das Produkt der Umwandlung von 7-Dehydrocholesterin, das in der Haut unter dem Einfluss von ultravioletter Strahlung mit einer Wellenlänge von 290-315 nm gebildet wird. Die Synthese von Vitamin D hängt von der Expositionsdauer und der Strahlungsintensität ab. Ein Überschuss an Calciferol tritt nicht auf, da es lichtempfindliche Abwehrmechanismen gibt, die überschüssiges Vitamin D zu Tachisterol und Lumisterol metabolisieren. In der Leber wird Vitamin D in 25-Hydroxycalciferol umgewandelt, das der wichtigste Laborindikator für den Vitamin D-Spiegel im Körper ist. Im Blut wird diese Form von Vitamin in Kombination mit Protein transportiert. In den Nieren wird 25-OH-D in die biologisch aktive Form von Vitamin D umgewandelt - 1,25-Dihydroxycalciferol (1,25-OH (2) -D), das die Absorption von Kalzium im Darm und die Rückresorption von Kalzium und Phosphor in den Nieren stimuliert.

Bei einem Mangel an Vitamin D wird der Kalziumspiegel durch seine Mobilisierung aus Knochengewebe ausgeglichen, was bei Kindern zu Osteomalazie, Rachitis und bei Erwachsenen zu Osteoporose führen kann. Nach einigen Studien ist Vitamin-D-Mangel auch mit Autoimmunerkrankungen, Prostatakrebs, Brustkrebs, Darmkrebs, Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Multipler Sklerose und Typ-1-Diabetes verbunden. Das Risiko, einen Vitamin-D-Mangel zu entwickeln, ist bei Menschen mit Malabsorption von Nährstoffen im Darm (z. B. bei Morbus Crohn, exokriner Pankreasinsuffizienz, Mukoviszidose, Zöliakie, Erkrankungen nach Resektion von Magen und Darm), Lebererkrankungen und nephrotischem Syndrom hoch. Ältere Menschen, Menschen in den nördlichen Breiten und Menschen, die Sonnenlicht meiden, leiden ebenfalls unter einem Mangel an Vitamin D. Daher werden Kindern und Erwachsenen mit einem Risiko für Vitamin-D-Mangel häufig Medikamente mit Ergo- oder Cholecalciferol verschrieben.

Ein übermäßiger Gebrauch von Vitamin-D-Medikamenten hat jedoch negative Auswirkungen. Sein Überschuss ist giftig, kann Übelkeit, Erbrechen, Wachstums- und Entwicklungsstörungen, Nierenschäden, gestörten Kalziumstoffwechsel und die Funktion des Immunsystems verursachen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, den Vitamin D-Spiegel im Blut zu kontrollieren und rechtzeitig einen Mangel oder Überschuss zu diagnostizieren.

Wofür wird die Studie verwendet??

  • Zur Diagnose von Vitamin D-Mangel oder -Überschuss.
  • Um die Ursachen für einen gestörten Kalziumstoffwechsel zu identifizieren, Knochenpathologie.
  • Überwachung der Wirksamkeit der Vitamin D-Behandlung und Dosisanpassung.

Wenn eine Studie geplant ist?

  • Bei Symptomen eines Vitamin-D-Mangels wie Knochenbiegung bei Kindern (Rachitis) und Schwäche, Erweichung und brüchige Knochen bei Erwachsenen (Osteomalazie).
  • In der komplexen Diagnose des Kalziumstoffwechsels.
  • Mit einem niedrigen Kalziumspiegel im Blut und einer Veränderung des Nebenschilddrüsenhormonspiegels.
  • Vor Beginn der Behandlung von Osteoporose (einige moderne Arzneimittel gegen Osteoporose enthalten die empfohlene Dosis Vitamin D).
  • Mit Malabsorptionssyndrom (vor dem Hintergrund von Mukoviszidose, Morbus Crohn, Zöliakie).
  • Während der Behandlung mit Vitamin D-haltigen Präparaten.

Was bedeuten die Ergebnisse??

Referenzwerte: 30 - 100 ng / ml.

Gründe für den verringerten Gehalt an 25-Hydroxyvitamin D:

  • Mangel an Sonnenlicht;
  • unzureichende Aufnahme von Vitamin D über die Nahrung;
  • Malabsorption von Vitamin D aus dem Darm mit Malabsorptionssyndrom;
  • nephrotisches Syndrom (aufgrund eines erhöhten Flüssigkeits- und Proteinverlustes);
  • Lebererkrankung (eine Verletzung eines der Stadien des Vitamin-D-Stoffwechsels);
  • Einnahme bestimmter Medikamente (z. B. Phenytoin, das die Fähigkeit der Leber zur Produktion von 25-Hydroxyvitamin D beeinträchtigt).

Erhöhte Konzentrationen von 25-Hydroxyvitamin D:

  • Überbeanspruchung von Vitamin D-haltigen Zubereitungen.

Was kann das Ergebnis beeinflussen?

  • Medikamente, die den 25-Hydroxycalciferol-Spiegel im Blut senken: Phenytoin, Phenobarbital, Rifampicin, orale Antikoagulanzien.
  • Schwangerschaft.
  • Hohe Konzentrationen an Vitamin D und Kalzium können zu Verkalkung und Schädigung der Organe, insbesondere der Nieren und Blutgefäße, führen.
  • Die Spiegel von Vitamin D, Kalzium, Phosphor und Nebenschilddrüsenhormon sind eng miteinander verbunden. Mit einem Überschuss an Vitamin D und Kalzium nimmt die Synthese des Nebenschilddrüsenhormons ab.
  • Während der Schwangerschaft wird der Vitamin-D-Stoffwechsel durch Prolaktin und Wachstumshormon gesteuert..

Wer verschreibt die Studie?

Kinderarzt, Therapeut, Orthopäde, Traumatologe, Rheumatologe, Endokrinologe.

Bluttest 25 + OH Vitamin D.

Ein Bluttest von 25 OH zur Bestimmung der Vitamin D-Konzentration wird durchgeführt, um Stoffwechselstörungen festzustellen und den Zustand des Patienten zu überwachen, der Ergänzungsmittel einnimmt, die diese Substanz enthalten. Durch die Diagnose können Sie rechtzeitig einen Mangel oder einen Überschuss an Calciferol feststellen und die erforderlichen Maßnahmen ergreifen..

Bluttest 25 + OH Vitamin D.

Wem wird eine 25 + OH-Analyse zugewiesen??

Der Calciferol-Bluttest wird für alle Patienten mit Symptomen eines Mangels oder eines Überschusses dieses Vitamins verschrieben..

Vitamin D-Mangel manifestiert sich wie folgt:

  • chronische Müdigkeit und Muskelschmerzen;
  • Schlaflosigkeit und Einschlafstörungen;
  • schlechter Appetit;
  • Skelettdeformation bei Kindern;
  • Knochenverdünnung bei Erwachsenen;
  • Beschwerden im Becken- und Brustbereich;
  • häufige Frakturen.

Sie können die Anzeichen eines Überschusses an Vitamin D nicht ignorieren:

  • Beschwerden beim Drehen der Augäpfel;
  • Trockenheit und Juckreiz der Epidermis;
  • Verletzung des Magen-Darm-Trakts (Verstopfung, Durchfall);
  • scharfer Gewichtsverlust ohne Grund;
  • häufiges Wasserlassen.

Bei einer sehr hohen Calciferolkonzentration können Vergiftungssymptome (Durchfall, Erbrechen, Übelkeit) sowie Schäden an Herzklappen und Blutgefäßen vorliegen..

Die folgenden Personengruppen benötigen regelmäßig Blutspenden für 25 (OH) D:

  1. Menschen über 60 Jahre alt;
  2. künstliche Babys;
  3. übergewichtige Patienten;
  4. Frauen, die die Wechseljahre begonnen haben;
  5. Krebspatient, auch während der Remission;
  6. Bewohner des Nordens und der mittleren Zone;
  7. während der Schwangerschaft;
  8. mit Autoimmunerkrankungen;
  9. mit Pathologien des Nervensystems.

Der Arzt kann auch eine Analyse für Patienten verschreiben, die sich einer Behandlung mit Vitamin-Mineral-Komplexen von Vitamin D unterziehen. Auf diese Weise können Sie die Dosierung rechtzeitig anpassen und verhindern, dass die zulässige Calciferol-Konzentration im Blut überschritten wird.

Wie und wo wird die Studie durchgeführt??

Der Einbau von Vitamin D in Blutmoleküle beginnt in der Leber. Zunächst wird der Metabolit 25 (OH) D gebildet. Dann wird die Substanz mit Proteinen transportiert, während sie im Fettgewebe abgelagert wird.

Die zweite Stufe der Assimilation von Calciferol findet in den Nieren statt, wo ein Metabolit von 1,25 (OH) D gebildet wird. Die Gesamtmenge an Vitamin wird in den Analyseergebnissen angezeigt..

Eine Blutspende bei 25 (OH) wird in Labors wie Invitro, Hemotest usw. vorgeschlagen. Die Studie kann wie folgt aufgerufen werden:

  • 25-hyDroxycalciferol;
  • 25 OH-Hydroxyvitamin D;
  • 25 (OH) D;
  • 25-OH-Vitamin D..

In einigen Fällen kann die Analyse sogar in der Bezirksklinik bestanden werden, die Verfügbarkeit von Diensten in einer bestimmten medizinischen Einrichtung sollte jedoch im Voraus geklärt werden.

Aus einer Vene im Behandlungsraum wird Blut entnommen, während Spezialisten spezielle Vakuumsysteme verwenden, um das Biomaterial in seinem ursprünglichen Zustand zu halten. Um die Patientensicherheit zu gewährleisten, werden die aseptischen Regeln sorgfältig befolgt. Die Bestimmung der Calciferolkonzentration im Blut erfolgt durch Biochemiker.

Die Analyse wird in 1-2 Tagen fertig sein. Fast alle modernen Labors bieten Kunden an, das Ergebnis per E-Mail zu erhalten.

Wie bereite ich mich auf das Verfahren vor??

Damit das Ergebnis der Studie nicht verzerrt wird, müssen Sie sich richtig auf die Analyse vorbereiten:

  1. Es wird nicht empfohlen, am Tag vor der Blutuntersuchung starken Tee, Kaffee, Säfte und kohlensäurehaltige Getränke zu trinken. Durst wird am besten mit sauberem Wasser gestillt.
  2. Einige Ärzte empfehlen eine Analyse auf nüchternen Magen, aber es ist erwiesen, dass Hunger keinen Sinn macht. Es reicht aus, einen Tag vor dem Eingriff Alkohol, Fisch, geräucherte und fetthaltige Lebensmittel aus der Ernährung zu entfernen. Sie müssen versuchen, richtig und ausgeglichen zu essen.
  3. Rauchen Sie nicht, bevor Sie einen Arzt aufsuchen.

Entschlüsselung eines Bluttests auf Vitamin D 25 (OH)

Die Norm von Vitamin D im Körper hängt nicht von Alter und Geschlecht ab. Die Analyseergebnisse können wie folgt dekodiert werden:

  • weniger als 50 ng / ml - Mangel an 25 (OH);
  • von 50 bis 70 ng / ml - der beste Indikator;
  • von 70 bis 100 ng / ml - Werte, die die Wahrscheinlichkeit von Onkologie und Herzerkrankungen verringern;
  • ab 100 ng / ml - Überschuss.

Vergessen Sie nicht, dass bei älteren Menschen der Calciferolspiegel im Blut niedriger sein kann als bei jungen Menschen. Geringfügige Abweichungen von der Norm sind in diesem Fall keine Pathologie.

Ursachen für Vitaminüberschuss und -mangel

Vitamin D-Mangel wird häufig durch eine unausgewogene Ernährung und seltene Spaziergänge bei sonnigem Wetter verursacht. In diesem Fall reicht es zur Normalisierung der Indikatoren aus, den Lebensstil anzupassen.

Ein Mangel kann auch mit dem Vorhandensein gefährlicher Pathologien verbunden sein: Leber- und Nierenschäden (Pankreatitis, Nephritis), Tuberkulose, Stoffwechselstörungen, Übergewicht, Einnahme bestimmter Medikamente und Hypovitaminose E..

Versuchen Sie nicht, Vitamin D selbst zu erhöhen. Die optimale Dosierung kann nur von einem Arzt ausgewählt werden..

Die Gründe für die Überschreitung der Indikatoren können folgende Faktoren sein:

  • unkontrollierte Aufnahme von Multivitaminkomplexen und Nahrungsergänzungsmitteln, in denen Vitamin D enthalten ist;
  • Missbrauch des Sonnenbadens von 11 bis 16 Uhr, insbesondere bei dünner, blasser Haut;
  • Phosphor- und Kalziummangel;
  • übermäßiger Verbrauch von Produkten, zu denen eine große Anzahl von 25 (OH) gehört;
  • onkologische Prozesse;
  • Hormonversagen, Lymphom und Sarkidose.

Um die Ursache für einen Anstieg der Vitamin D3-Konzentration im Blut zu ermitteln, müssen Sie einen Spezialisten aufsuchen, der die erforderlichen Studien verschreibt.

Moderne Studien assoziieren einen Mangel oder Überschuss an Calciferol mit vielen Pathologien. Um eine Verschlechterung der Gesundheit zu verhindern, muss bei Anzeichen regelmäßig ein Vitamin-D-Test durchgeführt werden.

Vitamin D Test

Vitamin D spielt eine große Rolle für das Wohlbefinden und das Leben eines Menschen. Diese Gruppe biologisch aktiver Substanzen wird in der Haut unter dem Einfluss ultravioletter Strahlung synthetisiert und auch mit bestimmten Nahrungsmitteln an den Körper abgegeben. Vitamin fördert die Aufnahme von Kalzium und Phosphor, ist an der Regulation der Zellteilung beteiligt, korrigiert den Stoffwechsel und aktiviert die Bildung bestimmter Hormone. Die Menge an Vitamin A, sein Mangel oder Überschuss sind Anzeichen für bestimmte Krankheiten. Die Analyse von Vitamin D, die nicht in der Liste der obligatorischen enthalten ist, ermöglicht die rechtzeitige Erkennung und Einleitung der Therapie. Es ist vorgeschrieben, wenn bestimmte Symptome vorliegen, um eine Diagnose zu bestätigen oder abzulehnen..

Vitamin D - Beschreibung und Eigenschaften

Fettlösliche bioaktive Substanzen der Gruppe D sind ein notwendiger Bestandteil der menschlichen Ernährung. Der Verlauf der Stoffwechselprozesse von Kalzium und Phosphor sowie die einwandfreie Funktion der endokrinen Drüsen und des Immunsystems hängen davon ab: Das Vitamin reguliert die Arbeit bestimmter Gene. Phosphormangel beeinträchtigt die Gesundheit nicht. Der Kalziummangel infolge einer Verletzung des Mineralstoffwechsels führt jedoch häufig zu Rachitis bei Kindern und weichen Knochen bei Erwachsenen, was zu häufigen Frakturen und Problemen mit den Zähnen führt. Darüber hinaus belegen jüngste Experimente laut der Fachzeitschrift "Successes of Modern Natural Sciences" die Beziehung von Vitamin D zu einer Reihe einzigartiger Krankheiten:

  • Schuppenflechte;
  • Altersdemenz;
  • Alter abnehmend;
  • Fettleibigkeit;
  • Autismus-Spektrum-Störung bei Kindern.

Experten zufolge wird die Gefahr dieser Störungen durch die Normalisierung des Stoffwechsels verringert.

Die Einnahme einer ausreichenden Menge an Vitamin D verhindert die Wahrscheinlichkeit von Immundefekten, Onkologie und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Welche Rolle spielt der Körper?

Tatsächlich erscheinen Vitamine der Gruppe D unter dem Einfluss von UV-Strahlung, und ihr Mangel wird durch Fisch und Milchprodukte ausgeglichen. Ihre Anwesenheit ist für das normale Funktionieren des menschlichen Körpers von entscheidender Bedeutung, und ein Mangel führt zu einer intensiven Produktion des Hormons Nebenschilddrüse, das die Produktion von Knochengewebe hemmt. Substanz:

  • hilft, die Immunität zu erhöhen;
  • unterstützt die perfekte Bildung von Knochen und Muskeln;
  • korrigiert die Hormonproduktion;
  • verhindert die Entwicklung von Herz-, Gefäß-, endokrinen Hautproblemen;
  • beeinflusst den Mechanismus der krebserzeugenden Zellbildung.

Ein Name vereint eine ganze Gruppe von 6 Arten von Spezialchemikalien - Calciferole. Von größter Bedeutung unter ihnen sind 2:

  • Cholecalciferol (Vitamin D.3 - Hydroxyvitamin d3), in Hautzellen unter dem Einfluss von Sonnenlicht produziert und teilweise aus Lebensmitteln gewonnen;
  • Ergocalciferol (Vitamin D.2) ausschließlich mit dem Essen fallen.

Beide haben die Eigenschaft, sich im Sommer im Fettgewebe anzusammeln und allmählich in der kalten Jahreszeit verbracht zu werden. Zum Aktivieren müssen sie konvertieren. Sie beginnen zu wirken, wenn die Haut durch Synthese oder durch Nahrung im Dünndarm in das obligatorische Vorhandensein von Fett in das Blut eindringt.

Cholecalciferol wird in zwei Stufen aktiviert. In der ersten Stufe ist Hydroxyl in seiner Zusammensetzung enthalten und bildet 25 OH Vitamin D oder Calcidiol. Dann wird es in den Nieren in eine hochaktive Substanz umgewandelt - Calcitriol, das seinen Zweck erfüllen kann. Chronisches Nierenversagen führt in der Regel auch bei ausreichendem Sonnenlicht zu einem Mangel an dieser Substanz im Körper.

Täglicher Bedarf

Inländische Endokrinologen empfehlen außerdem, die Vitamin D-Menge auf einem Niveau von nicht weniger als 30 ng / ml zu halten. Im Laufe der Jahre nimmt die Möglichkeit der Bildung von Vitamin D unter dem Einfluss ultravioletter Strahlung ab. In einigen Fällen wird es in Tabletten mit vorbeugendem Zweck älteren Menschen zur Verringerung des Krankheitsrisikos und Kindern zur Vorbeugung von Rachitis und gesunden Zähnen verschrieben. Es ist notwendig, Medikamente einzunehmen, die einen bioaktiven Zusatzstoff für Menschen mit dunkler Hautfarbe enthalten, die in kalten Klimazonen leben, da ihre Haut die Produktion von Vitamin A unter dem Einfluss von UV-Strahlung nicht bewältigen kann.

Die Norm von Vitamin D bei Männern und Frauen

Es wird angenommen, dass der optimale Indikator für das Vorhandensein von Calciferol im Plasma bei Erwachsenen nicht vom Geschlecht abhängt. Dies ist jedoch nicht der Fall. Heutzutage beeinflusst das Körpergewicht den normativen Wert und tritt am häufigsten bei Männern auf.

Darüber hinaus sind Männer und Frauen in der Regel anfällig für verschiedene chronische Krankheiten oder das Risiko ihres Auftretens. Aus diesem Grund können Sie durch die Regulierung des Wertes dieses Nährstoffs die Symptome koordinieren und sogar die Entwicklung der Krankheit hemmen. Es wurde eine stärkere Veranlagung von Frauen für das Auftreten von Osteoporose und Schilddrüsenerkrankungen festgestellt, die direkt mit einem Mangel an bioaktiver Substanz verbunden sind. Die Notwendigkeit einer Erhöhung von Vitamin D bei Frauen sollte von einem Arzt anhand einer speziellen Analyse ermittelt werden.

Etwa ein Drittel der Frauen über 50 Jahre verspürt einen Mangel an einer nützlichen Substanz im Blut, der durch das Auswaschen von Kalzium aus dem Bewegungsapparat aufgrund der Menopause verursacht wird. Dies ist auf hormonelle Veränderungen im weiblichen Körper zurückzuführen und führt häufig zu Verletzungen und langsamer Regeneration. Es ist jedoch weniger wahrscheinlich, dass Männer auf ein solches Problem stoßen, und es wird empfohlen, nach 60 Jahren das Vorhandensein von Vitamin D im Blut zu kontrollieren..

Abweichungen von der Norm

Die Diskrepanz mit dem normativen Wert, sowohl in Richtung einer Erhöhung als auch einer Verringerung der Nährstoffmenge im Blut, wirkt sich auf den Gesundheitszustand des Patienten aus. In beiden Fällen besteht für die Person ein Krankheitsrisiko..

Nachteil

Meistens entspricht der Zustand der Hypovitaminose nicht der Norm, die sich im Anfangsstadium durch folgende Symptome manifestiert:

  • Schlafstörung;
  • Überarbeitung;
  • Infektionen
  • Verschlechterung des Wohlbefindens;
  • verminderter Appetit;
  • Halsschmerzen;
  • reduzierte Sehkraft;
  • Probleme mit Zähnen, Nägeln und Haaren;
  • Muskelkrämpfe.

Später können schwerwiegendere Symptome auftreten: Empfindlichkeit des Knochenskeletts, Herz- und Gefäßpathologie. Vitaminmangel bei Kindern spiegelt sich in ihrem Wachstum wider. Es gibt eine eigentümliche Verletzung der Entwicklung von Gliedmaßen - Rachitis.

Die Ursachen für Nährstoffmangel sind verschiedene Faktoren:

  • eine Störung der Nieren-, Leber- und Darmfunktionen, die die Absorption und Verarbeitung der Substanz zu einer aktiven Form verletzt;
  • schlechte Ernährung mit unzureichender Menge an Vitamin und Fetten für die Verdauung;
  • Übergewicht;
  • die Verwendung von Arzneimitteln spezieller pharmakologischer Gruppen;
  • Mangel an ausreichender Sonneneinstrahlung.

Die Besonderheit des Klimas und die nationalen Besonderheiten (Verwendung geschlossener Kleidung) sowie die Verwendung von Sonnenschutzcremes tragen zu einem Mangel an 25 OH Vitamin D bei. Selbst das tägliche Sonnenbaden gewährleistet nicht immer die Bildung von Cholecalciferol. Das Eindringen von Sonnenlicht erschwert verschmutzte Luft. Die indirekte UV-Exposition spielt eine wichtige Rolle: Die morgendliche und abendliche Sonneneinstrahlung gilt als die produktivste. Die Verlangsamung der Vitaminsynthese hängt auch vom Alter und der Hautfarbe ab.

Ein unbedeutender Nährstoffgehalt im Blut schwangerer Frauen ist für die Zunahme des Bedarfs des Körpers und eine Zunahme des Körpergewichts verantwortlich. In diesem Fall gelangt Vitamin D nicht vollständig in das Blutplasma und nimmt nicht am Stoffwechsel teil, sondern setzt sich in der Fettschicht in Reserve ab.

Nur eine Blutuntersuchung auf Vitamin D hilft, die Ursachen für Nährstoffmangel zu verstehen und festzustellen, wie das Problem gelöst werden kann..

Hypervitaminose

Die folgenden Faktoren werden normalerweise als Grundlage für erhöhte Vitamin D-Spiegel im Blut angesehen:

  • unkontrollierte Verwendung von Arzneimitteln mit Kalzium und darin enthaltenen Nährstoffen;
  • langfristige Sonnenexposition, hauptsächlich unter direkten Strahlen;
  • zu blasse Hautfarbe, anfällig für Sonnenbrand;
  • Mangel an Phosphor und Kalzium in Lebensmitteln;
  • bei bestimmten Krankheiten, die ein Spezialist identifizieren kann.

Wenn Sie sich an einen Fachmann wenden, können Sie normalerweise Probleme mit einem erhöhten Nährstoffgehalt vermeiden. Dazu müssen Sie vor der Einnahme von Vitaminpräparaten einen Arzt konsultieren.

Krankheiten

Ein kleiner Mangel an Vitamin D im Blut führt in keinem Alter zu ernsthaften Symptomen. Bei einem schwerwiegenden Substanzmangel wird aus der Nahrung stammendes Kalzium im Körper schlecht verarbeitet und muss aus dem Knochengewebe entnommen werden, um einen konstanten Blutspiegel aufrechtzuerhalten, um die Signalübertragung zwischen den Organen nicht zu stören. In diesem Fall tritt der Tod ein.

Obwohl die Knochen bei Erwachsenen nicht mehr wachsen, zirkuliert Kalzium in ihnen weiter. In der Regel bleibt die Menge an Kalzium im Blut stabil, sodass keine Symptome eines Nährstoffmangels erkennbar sind. Das Auftreten undeutlicher Anzeichen wird meist auf Müdigkeit oder Erkältung zurückgeführt, und nur in schwerwiegenden Situationen treten Knochenerkrankungen auf.

Eine Abnahme der Konzentration einer Substanz im Blut beeinflusst das Auftreten systemischer Pathologien. In diesem Fall führt eine Abnahme des Gehalts zu einer Zunahme der E-Lymphozyten, die anfangen, gegen Zellen zu kämpfen, die sie als fremd betrachten. In experimentellen Studien fanden die Wissenschaftler eine Abnahme der Konzentration von Eosinophilen - einer Variante der weißen Blutkörperchen, die im Knochenmark vorkommen und mit den Symptomen parasitärer Erkrankungen fertig werden können.

Nährstoffmangel verursacht eine Krankheit mit einem Anstieg des Nebenschilddrüsenhormons, der die Umwandlung von Cholecalciferol in den Nieren und das Auswaschen von Mineralien aus dem Knochengewebe beeinflusst, was zu einer Zunahme der Drüse und dem Auftreten eines gutartigen Tumoradenoms führt.

Der Gehalt an Vitamin D ist für die Prävention der Onkologie von großer Bedeutung. Im Anfangsstadium stoppt es die Umwandlung krebserregender Zellen, hemmt das Tumorwachstum und lässt keine Metastasen zu. Eine Abnahme des Nährstoffgehalts im Blut führt zu einem raschen Wachstum des Neoplasmas, beispielsweise zur Entwicklung von Darmkrebs. Ein Anstieg des Cholecalciferolspiegels im Blut bestätigt die Existenz eines Tumors.

Vitamin D-Test: Beschreibung und was zeigt

Laboruntersuchungen der Struktur von Blut, Plasma, Urin und der Erkennung spezifischer chemischer Kombinationen in diesen ermöglichen es, wichtige Informationen über das Wohlbefinden des Körpers zu erhalten. Mangel an oder überschüssige Nährstoffe verursachen Entwicklungspathologien bei Kindern und das Auftreten aller Arten von Krankheiten bei Erwachsenen. Es ist notwendig, eine Analyse durchzuführen, da dies dazu beiträgt, Gesundheitsstörungen rechtzeitig zu diagnostizieren, ihre Ursachen zu ermitteln und einen Behandlungsplan zu erstellen.

Die Größe des gebildeten Vitamins D ist auf die Sättigung der Exposition und deren Dauer zurückzuführen. Die lichtempfindliche Schutzreaktion lässt kein übermäßiges Cholecalciferol zu: Der Überschuss zersetzt sich sofort.

Eine Blutuntersuchung auf Vitamin D ist mit einer umfassenden Untersuchung des Kalzium-Phosphor-Stoffwechsels erforderlich. Eine Abweichung vom Mineralhaushalt im Körper ist unsicher und kann zu schweren Erkrankungen der Schilddrüse, des Ausscheidungssystems, einer Degeneration der Knochen infolge endokriner Störungen, hormoneller Veränderungen, Vitamin- und Mineralstoffmangel führen.

Wenn Sie zum Arzt gehen, können Sie verstehen, warum die Analyse erforderlich ist. Vitamin D koordiniert den Stoffwechsel von Mineralien und hilft deren Absorption. Kalzium, Magnesium und Phosphor, die über die Nahrung in der optimalen Menge aufgenommen werden, können aufgrund ihres Mangels nicht vollständig verarbeitet werden. Dieses Problem kann durch Überprüfen auf Vitamin D3 erkannt werden.

Indikationen zur Analyse

Eine zufriedenstellende Menge an Vitamin D stärkt die Immunität, beugt onkologischen Pathologien vor und erhält gesundes Knochengewebe.

Menschen, die genug Nährstoffe bekommen:

  • weniger wahrscheinlich, sich zu erkälten und eine Virusinfektion zu erleiden;
  • nicht unter Verstößen im Motorgerät leiden;
  • gekennzeichnet durch die Stabilität des emotionalen Hintergrunds;
  • unterscheiden sich in Energie und Aktivität.

Überschuss oder Mangel an Vitaminen der D-Gruppe wird durch spezifische Anzeichen ausgedrückt und zeigt den Ursprung und die Intensivierung einiger Krankheiten an. Die primären Symptome, die auf einen Mangel an Vitamin D und den Zweck der Studie hinweisen, sind:

  • verminderter Appetit;
  • erhöhte Erregbarkeit und Laune;
  • schnelle Überarbeitung;
  • Schlafstörung.

Hypervitaminose wird durch die folgenden Symptome erkannt:

  • Anorexie;
  • Polyurie;
  • Knochenbrüchigkeit;
  • Übelkeit und Toxikose;
  • die Schwäche;
  • Schmerzgefühl;
  • erhöhtes Plasmakalzium.

Wem wird die Analyse zugewiesen?

Zusätzlich zu spezifischen Anzeichen, die auf die Notwendigkeit hinweisen, eine Analyse des Vitamin D-Gehalts im Körper durchzuführen, gibt es eine Reihe von Pathologien, bei denen diese Studie verschrieben wird:

  • Rachitis mit verstärktem Schweiß und vermindertem Muskeltonus;
  • Burnett-Syndrom;
  • Osteodystrophie der Nieren;
  • reduziertes Plasmakalzium;
  • systemische infektiöse Darmerkrankung;
  • chronische Gastritis;
  • granulomatöse Enteritis.

Die Kontrolle der benötigten Nährstoffmenge ist von größter Bedeutung:

  • für ältere Menschen über 65;
  • für Besitzer dunkler Haut;
  • für stillende Babys;
  • für Patienten mit Adipositas;
  • für diejenigen, die Antikonvulsiva und Hormone einnehmen.

Patienten mit Osteoporose müssen auch den Gehalt an Cholecalciferol kontrollieren, um die genaue Dosierung zu wählen, das Vitamin richtig einzunehmen und keine Gesundheitsschäden zu verursachen.

Wie man Blut spendet

Wenn ein Verdacht auf eine mit der Menge einer Substanz verbundene Krankheit besteht, wird ein 25-Hydroxycholecalciferol-Test durchgeführt, um die Menge an Vitamin D zu bestimmen. Die Namen der Studie sind je nach Klinik unterschiedlich. Häufig verwendete Ausdrücke sind: 25-OH-Vitamin D, 25-Hydroxycalciferol, 25-OH-Vitamin D oder 25 (OH) D. Normalerweise leitet der behandelnde Arzt das Verfahren an das Verfahren weiter, es ist jedoch möglich, den Nährstoffgehalt in privaten Labors unabhängig zu überprüfen.

Nach den Regeln der Entbindung wird bei Erwachsenen morgens venöses Blut auf leeren Magen entnommen. An diesem Tag vor dem Eingriff ist nur Wasser erlaubt, andere Flüssigkeiten, die falsche Werte ergeben können, sind verboten. Vor der Blutspende muss der Patient den Arzt und Laborassistenten über alle Medikamente informieren, die er einnimmt. Da einzelne Medikamente die Ergebnisse der Analyse verfälschen können.

Der Abschluss ist in der Regel innerhalb von 1-2 Tagen fertig. Es geht an den behandelnden Endokrinologen, der die Werte überprüft, einen geeigneten Therapieverlauf und eine anschließende Untersuchung vorschreibt.

Vorbereitung für das Verfahren

Die wichtigsten Tipps zur Vorbereitung der Analyse werden von einem Arzt gegeben, der Sie zu einer Blutuntersuchung auf Vitamin D verweist. Sie finden sie sowie die Kosten des Verfahrens auch im Labor selbst, in dem die Untersuchung geplant ist. Diese Empfehlungen sollten unbedingt befolgt werden, um sicherzustellen, dass das Ergebnis zuverlässig ist. Diese Regeln sind einfach und unkompliziert..

Zusätzlich zum Zeitpunkt der Studie und der Einschränkung der Flüssigkeitsaufnahme müssen Sie zusätzliche Bedingungen kennen und beachten:

  • Alkoholabstinenz mindestens eine Woche vor der Analyse;
  • Verweigerung der Verwendung von Lebensmitteln mit hohem Fettgehalt;
  • Mangel an Fisch in der Nahrung für mehrere Tage;
  • Das Intervall zwischen der letzten Mahlzeit und der Aufnahme von Biomaterial beträgt mindestens 8-12 Stunden.
  • eine halbe Stunde vor der Blutentnahme mit dem Rauchen aufhören.

Unmittelbar vor dem Eingriff sollten Sie sich entspannen, nachdem Sie eine Viertelstunde lang stationär waren. Es ist ratsam, dass Frauen den Zeitpunkt der Blutspende mit dem Einsetzen des Menstruationszyklus koordinieren, was die Ergebnisse der Untersuchung ernsthaft beeinflusst.

Verhaltensordnung

Der Hämotest wird in spezialisierten endokrinologischen Zentren durchgeführt. Das Verfahren wird mit dem neuesten Vakuumsystem durchgeführt, das das schmerzfreie Sammeln von Material gewährleistet. Der Vorgang dauert nicht länger als eine Viertelstunde, selbst unter Berücksichtigung des Designs. Der Endokrinologe entschlüsselt das Ergebnis und konzentriert sich dabei auf die Norm im Blut und die in der Tabelle angegebenen Abweichungen:

MaßeinheitNormDefizitÜberschuss
ng / mlvon 30 bis 100von 10 bis 30von 100 bis 150
nmol / lvon 75 bis 25025-75mehr als 250

Nach den Ergebnissen der Analyse identifiziert der Arzt das Problem und qualifiziert tatsächlich das Wohlbefinden des Patienten. Das Subjekt selbst kann seinen Indikator auch mit der Norm vergleichen, wobei die zulässige marginale Abweichung berücksichtigt wird. Eine Gesundheitsbedrohung, insbesondere für Frauen, ist eine Diskrepanz von mehreren zehn Einheiten.

Forschungskosten

Die innerhalb eines kleinen Bereichs variierenden Raten für die Analyse von Vitamin D werden durch den Status der medizinischen Einrichtung, die Region ihres Standorts, die Qualifikation der Fachkräfte, die Genauigkeit und Neuheit der Ausrüstung bestimmt. Der Preis für die Dienstleistung ergibt sich aus folgenden Kriterien: den Kosten für die Einnahme von Biomaterial (140 Rubel), der Studie (von 1,6 bis 3,2 Tausend Rubel).

In der Regel bieten Kliniken an, Forschungsergebnisse über das Internet zu senden. Ein Hydroxycalciferol-Test kann zur Vorbeugung und für diejenigen, die keinen Grund dafür haben, durchgeführt werden, um wahrscheinliche Probleme zu identifizieren und ihre spätere Entwicklung zu verhindern.

Urinanalyse für Vitamin D.

Oft wird die Vitamin D-Konzentration im Urin mit einem Sulkovich-Test gemessen. Es wird zur vorläufigen Erkennung der Nährstoffmenge verschrieben, um Mangel oder überschüssiges Vitamin D zu beseitigen.

Wichtig! Das zu untersuchende biologische Material muss gemäß den Anweisungen gesammelt werden: morgens auf nüchternen Magen, am Vorabend ohne fetthaltige und würzige Lebensmittel. Aus Getränken ist nur Wasser erlaubt.

Die Essenz der Studie

Die Analyse basiert auf einer visuellen Überwachung des Trübungsgrades der Flüssigkeit, der sich aus der Verbindung des Urins mit dem Sulkovich-Reagenz ergibt. Die Wechselwirkung von Calciumsalzen mit einem Oxalsäure enthaltenden chemischen Reagenz führt zur Ausfällung oder Trübung der Flüssigkeit. Die Indikatoren für die Opazität des Urins reichen von absolut transparent („-“) bis zu einem hohen Grad an Trübung („+++“)..

Sie werden wie folgt entschlüsselt:

  • Vitaminmangel - "-";
  • normaler Inhalt - von 1 bis 2 "+";
  • Überschuss - von 3 bis 4 "+".

Die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Ergebnisse ermöglicht eine parallele Sammlung von Biomaterial und Urin, mit der der Zustand des Patienten beurteilt werden kann. Die Bestimmung der Substanz bei Kindern ist besonders wichtig, um Entwicklungsstörungen vorzubeugen, wenn sie durch andere Labortests bestätigt werden..

Vorbereitung und Verhalten

Diese Analyse wird am häufigsten für Kinder verwendet. Sie liefert kein echtes Ergebnis, sondern dient als Test zur Früherkennung von Störungen des Kalziumstoffwechsels, einschließlich endokriner Störungen. In der Regel zeigt ein viel genaueres und effektiveres Ergebnis die gesamte Urinsammlung während des Tages, mit der Sie den Kalziumgehalt im Blut bestimmen können. In der Pädiatrie wird jedoch für Säuglinge am häufigsten ein Sulkovich-Screening-Test (morgendliche Urinsammlung) verschrieben. Bei Feststellung eines hohen Kalziumgehalts verschreibt der Arzt eine Korrekturtherapie oder eine weitere Untersuchung.

Analysekosten

Die Kosten für einen Screening-Test variieren in verschiedenen Kliniken und betragen ungefähr 220 Rubel. Die Studie wird innerhalb von zwei Tagen durchgeführt. Die Kosten für die Erforschung des täglichen Urins auf Vitamin D werden auf 310 Rubel geschätzt.

Entschlüsselung der Testergebnisse

Der Gehalt an Vitamin D (25-OH) ermöglicht es Ihnen, den Bluttest zu identifizieren, der zur Bestimmung des Mangels oder des Nährstoffüberschusses im Körper erforderlich ist - Hypo- oder Hypervitaminose, die verschiedene Pathologien der Entwicklung und Krankheit verursacht. Durch die rechtzeitige Erkennung von Verstößen können diese verhindert werden.

Mangel an Vitamin D

Wenn der Kalziumspiegel gesenkt wird, ist dies ein Indikator für 10 bis 30 ng / ml. Ein schwerwiegender Vitamin-D-Mangel führt zu einer schlechten Aufnahme von Kalzium durch den Körper und es ist gezwungen, das Mineral aus dem Knochengewebe zu extrahieren, um seinen normalen Blutspiegel aufrechtzuerhalten. Aufgrund einer Verletzung der Signalübertragung zwischen den Geweben im Körper ist die Situation mit schwerwiegenden Folgen behaftet, einschließlich des Todes.

Erhöhte Raten

Ein Überschuss an Vitamin ist auch schädlich für den menschlichen Körper, was zur Ansammlung von Kalzium und seiner Schichtung im Gewebe führt, dessen Funktion beeinträchtigt und die Funktion lebenswichtiger Organe stört. Im Anfangsstadium manifestiert sich Hypervitaminose in Appetitlosigkeit, Reizbarkeit, Muskelkater und Schlafstörungen. Wenn die Indikatoren für 25 (OH) D ansteigen, werden die Symptome bis zu einer Infektionsvergiftung viel schwerwiegender.

Dadurch steigt der Wert

Die Ursache für Hypervitaminose ist eine Erhöhung der Vitamin D-Menge von 25-Hydroxycholecalciferol infolge der Selbstmedikation ohne Rücksprache mit einem Arzt unter Verwendung von Arzneimitteln mit Kalzium und Cholecalciferol. Dies geschieht häufig unkontrolliert von Patienten, die versuchen, die Nährstoffmenge zu erhöhen.

Gründe für den Rückgang

Niedrige Vitamin D3-Spiegel sind auf mehrere Faktoren zurückzuführen:

  • kurze Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung;
  • Nieren- und Leberfunktionsstörung;
  • Übergewicht;
  • Mangel an Vitaminen der Gruppe E;
  • Unterernährung;
  • bestimmte Drogen nehmen.

Mithilfe einer Blutuntersuchung kann nur ein Arzt die Ursachen für eine Verringerung der Nährstoffmenge im Körper identifizieren.

Vorbeugende Maßnahmen

Um den Gehalt an Vitamin D zu verhindern, sollte seine Menge regelmäßig überwacht werden, um das Risiko auszuschließen. Die beste Option ist, in warmen Ländern zu bleiben und im Winter in den südlichen Regionen Urlaub zu machen. Bei Substanzmangel sollte ein Arzt nach Bestehen des Cholecalciferol-Tests Medikamente verschreiben. Übergewichtige Patienten müssen sich daran erinnern, dass sie den Nährstoff in ihren Fettreserven haben, anstatt am Stoffwechsel von Mineralien teilzunehmen. Die Norm von Vitamin D im Blut bei Frauen kann während der Schwangerschaft und Stillzeit variieren..

Menschen im Alter sollten verstehen, warum sie systematisch eine Analyse für 25-OH durchführen müssen, damit auf der Grundlage der Ergebnisse Maßnahmen ergriffen werden, die die Konzentration im Körper erhöhen oder verringern.

Empfehlungen des Arztes

In der Regel raten Endokrinologen nach dem Test zu einer längeren Exposition gegenüber UV-Strahlung und zur Verweigerung der Verwendung von Schutzkosmetika. Cholecalciferol kann auch in einem Solarium synthetisiert werden. Diese Methode sollte jedoch mit Vorsicht angegangen werden, damit eine starke Bestrahlung nicht zu Melanomen führt. Ärzte empfehlen Menschen, die gezwungen sind, drinnen zu bleiben, mehr Zeit in der Sonne zu verbringen.

Sie können den Gesamtvitaminspiegel durch Ernährung korrigieren, einschließlich mit diesem Nährstoff gesättigter Lebensmittel. Es ist ratsam, Fischöl, fettigen Fisch, Eigelb und Milch zu essen.

Im Falle eines Mangels an einer wertvollen Substanz kann der Arzt Medikamente verschreiben, die den Spiegel des Patienten erhöhen. Es ist unerwünscht, gefährliche und unwirksame Formen von Kalzium, die schlecht absorbiert werden, zur Behandlung und Vorbeugung von Osteoporose zu wählen.

Vitamin D-Tests werden von vielen Labors durchgeführt. Bei dieser Blutuntersuchung handelt es sich um eine aktuelle Studie, mit der Sie Ihr allgemeines Wohlbefinden richtig einschätzen, aufgetretene Probleme identifizieren und rechtzeitig lösen können.

Seine Bedeutung liegt in der lebenswichtigen Notwendigkeit von 25-OH für den Austausch von Mineralien, ohne die viele Prozesse im Körper nicht ablaufen können. Um einen normalen Vitaminspiegel aufrechtzuerhalten, müssen Sie rational essen, das Sonnenbad nicht ignorieren und den Cholecalciferol-Gehalt mithilfe einer Blutuntersuchung kontrollieren.