Adenoiditis bei Kindern - Symptome und Behandlung, Komarovskys Rat

Adenoide bei Kindern im Alter von drei bis 12 Jahren sind sehr häufig. Die Eltern müssen ständig krankgeschrieben sein, da Adenoide Halsschmerzen, Erkältungen, Rhinitis und laufende Nase hervorrufen. In diesem Fall müssen Sie sich an den Hals-Nasen-Ohren-Arzt wenden.

Was ist Adenoiditis??

Adenoid - übermäßig vergrößerte Rachenmandeln. Eine Entzündung des Adenoids wird als Adenoiditis bezeichnet. Die Rachenmandeln befinden sich auf der Rückseite des Kehlkopfes. Sie produzieren Lymphozyten, die den Körper vor Bakterien und Viren schützen. Pharyngeal Mandeln können ein Gesundheitsrisiko sein. Adenoide sind ein Problem, mit dem Kinderärzte häufig konfrontiert sind. Der Höhepunkt der Krankheit tritt im Alter von 3 bis 10 Jahren auf.

Ursachen des Auftretens

Adenoide können bei einem Kind auftreten aufgrund von:

  1. Schlechte Ökologie
  2. Genetische Veranlagung
  3. Häufige Erkältungen
  4. Infektionskrankheiten
  5. Allergien
  6. Hypovitaminose
  7. Unsachgemäße und unzureichende Ernährung
  8. Infizierte entzündliche Erkrankungen der Nase
  9. Asthma
  10. Ungünstiges Klima

Symptome einer Adenoiditis bei Kindern

Eine frühzeitige Bestimmung von Adenoiden bei Babys ist nahezu unmöglich. Eltern denken, es ist eine Erkältung.

Worauf Eltern achten sollten?

  1. Blässe
  2. Lethargie
  3. Schnarchen
  4. Mühsame Nase
  5. Das Kind schluckt schwer
  6. Häufige Müdigkeit und Reizbarkeit

Wenn die Mandeln bereits gewachsen sind, können Sie offensichtliche Anzeichen erkennen:

  1. Eine laufende Nase, die mit gewöhnlichen Tropfen nicht mehr geheilt werden kann
  2. Anhaltender Husten
  3. Halsschmerzen, Nase
  4. Hohes Fieber
  5. Verminderter Appetit
  6. Übelkeit

Behandlung der Adenoiditis nach Komarovsky

Eine konservative Lösung wird dazu beitragen, den Zustand des Kindes zu lindern. Es ist jedoch zu beachten, dass die Grundtherapie eine Korrektur des Lebensstils und die Umsetzung von Maßnahmen zur Vorbeugung von Erkältungen umfasst. Eine der guten Möglichkeiten zur Behandlung von Adenoiden ist die Kuckucksmethode. Es hilft, den Nasopharynx von angesammeltem Schleim, Eiter zu befreien. Es gibt jedoch ein Minus - die Methode reduziert die Größe des Adenoids nicht.

Was sind die Indikationen für die Entfernung von Adenoiden?

  1. Mangel an Nasenatmung
  2. Schlafstörung
  3. Hör auf, einen Traum einzuatmen
  4. Rezidivierende Mittelohrentzündung
  5. Erkrankungen der unteren Atemwege

Bevor Sie Adenoide entfernen, müssen Sie einen Arzt suchen, der ein Gespräch mit Verwandten führen kann.

Moderne diagnostische Methoden

Adenoide sind mit jedem HNO-Arztgerät leicht zu erkennen.

Die Größe der Adenoide kann durch den Zustand der Mandeln bestimmt werden. Wenn es um die Entfernung geht, werden zusätzliche diagnostische Methoden durchgeführt, beispielsweise eine Röntgenuntersuchung des Nasopharynx, CT, mit der der Proliferationsgrad von Adenoiden genau bestimmt wird.

Endoskopische Untersuchungen werden ebenfalls verwendet. Untersuchung des Nasopharynx mit flexiblen Rhinoskopen. Sie werden in die Nasenhöhle eingeführt und ermöglichen es Ihnen, Adenoide genauer zu betrachten, den Grad des Entzündungsprozesses und den Zustand der Schleimhaut zu bestimmen.

Sie können das Kind auch selbst untersuchen, dies ist jedoch problematisch, da das Kind die Nasenlöcher nicht weit öffnen kann und der Elternteil das Kind verletzen kann. Gewöhnliche Löffel sind nicht für die Größe geeignet, daher ist es besser, einen HNO-Arzt zu konsultieren.

Mögliche Komplikationen

Adenoide sind ein Hindernis im Nasopharynx, wodurch eine Stagnation in der Nase und angrenzenden Bereichen auftritt. Der Ausfluss aus der Nase beginnt den Patienten zu quälen. Es kann sich eine Rhinitis entwickeln.

Die Rachenmandel wird zu einer chronischen Infektionsquelle. Es werden günstige Bedingungen für die Entwicklung allergischer Erkrankungen und Entzündungen der Atemwege geschaffen. Das Kind beginnt nicht an Erkältungen, Halsschmerzen oder Bronchitis zu erkranken.

Die Krankheit entwickelt sich und Symptome beginnen sich aufzubauen. Aufgrund einer Verletzung der Belüftung der Trommelfellhöhle ist das Kind schwerhörig. Infolgedessen wird das Kind abgelenkt und gereizt, und es fällt ihm schwer, neue Informationen zu lernen und sich daran zu erinnern.

Wie man ohne Operation heilt?

Es gibt zwei Behandlungsmethoden - ohne Operation und chirurgische Entfernung. Die Operation wird nur als letzter Ausweg zugewiesen.

Jede Behandlung sollte nur von einem HNO-Arzt verordnet werden. Ein besonderer positiver Effekt wird im ersten Stadium der Krankheit erzielt.

Komplexe nicht-chirurgische Behandlung:

  1. Verwendung von Arzneimitteln
  2. Laserbehandlung von Adenoiden. Dies ist eine der effektivsten und sichersten Methoden, um das Problem zu beheben. Eine Laserbehandlung reduziert das Lymphgewebe der Mandeln und reduziert den Entzündungsprozess. Darüber hinaus hilft dieses Gerät, Schwellungen zu lindern, Entzündungen zu beseitigen und Schmerzen zu lindern.
  3. Die Homöopathie steht weit hinter der Lasermethode. Homöopathische Mittel sind ein sicherer Behandlungsweg, aber die positive Wirkung ist in jedem Fall persönlich. Die Methode wird jemandem helfen, aber nicht.
  4. Klimatherapie zum Beispiel eine Reise in ein Sanatorium auf der Krim oder im Krasnodar-Territorium. Eine solche Behandlung wird dazu beitragen, die Immunität zu stärken und das Wachstum von Mandeln zu verringern..
  5. Physiotherapie wie UHF, ultraviolette Strahlung, Elektrophorese.

Methoden zur chirurgischen Entfernung

Chirurgie - Eine zu entfernende Operation wird als Adenotomie bezeichnet. Beeilen Sie sich jedoch nicht, es ist besser, den Zustand des Kindes zu beobachten. Eine Operation sollte durchgeführt werden, wenn alle konservativen Methoden bereits ausprobiert wurden. Wenn dies kein positives Ergebnis bringt, müssen Sie sich für die Operation entscheiden. Viele Eltern befürchten, dass das Kind verletzt wird und die Blutgefäße zu bluten beginnen..

Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Mütter wollen die Lebensqualität des Kindes verbessern und versuchen, Operationen im Gegenteil zu vermeiden. Ein Eingriff ist jedoch erforderlich, wenn der Knoten bereits im Kind gewachsen ist und es am Atmen hindert. Während der Operation werden Adenoide nicht geschnitten, sondern unter die Wirbelsäule geschnitten und die Adenoide wieder normalisiert. Nach der Operation kann das Kind normal atmen.

Bei einigen Kindern können Adenoide wachsen, selbst wenn die Operation qualitativ durchgeführt wurde. Dies ist auf eine genetische Veranlagung für das Gewebewachstum zurückzuführen und nach fünf bis sechs Jahren nach der Operation kann ich mich wieder darum kümmern. Wenn der Arzt sagt, dass eine Operation notwendig ist, ist dies wirklich notwendig.

Die Operation dauert maximal eine halbe Stunde. Die Erholungsphase dauert fünf Tage, maximal eine Woche. Danach sollte die Mutter das Kind regelmäßig mit einem HNO-Arzt untersuchen..

Nützliche Empfehlungen Komarovsky

Achten Sie immer auf die Atmung des Babys. Wenn es nicht möglich ist, durch Blasen oder Waschen der Nase mit Salzlösungen aufzuhellen, hat das Kind höchstwahrscheinlich Adenoide. Darüber hinaus sollte häufiges Husten, Husten in horizontaler Position vorhanden sein. Mitgerissene Adenoide sorgen für Schnarchen und häufige Mittelohrentzündung.

Die moderne Medizin steht nicht still und versucht in jeder Hinsicht, Subjektivität auszuschließen. Ein erfahrener Arzt kann bei der Untersuchung mit einem Stethoskop eine Diagnose stellen. Wenn es jedoch möglich ist, das Kind mittels Videoendoskopie zu untersuchen, ist dies nur ein Plus. Diese Diagnosemethode verringert die Fehlerwahrscheinlichkeit und eliminiert das Risiko einer Operation..

Adenoide führen zu Komplikationen. Wenn sie entdeckt werden, ist es daher erforderlich, die Behandlung zu diagnostizieren und fortzusetzen.

Komarovsky über Adenoide

Was sind gefährliche Adenoide?

Der praktizierende Kinderarzt E.O. Komarovsky empfiehlt kategorisch keine Adenotomie, wenn keine schwerwiegenden Indikationen vorliegen.

Es versteht sich, dass die Entfernung des Immunorgans zwangsläufig zu einer Erhöhung der Infektionslast auf die verbleibenden Komponenten des lymphoiden Rachenrings führt. Eine nachfolgende Abnahme der lokalen Immunität führt zu einer Entzündung der Atemwege, die mit der Entwicklung chronischer Krankheiten wie Mandelentzündung, Bronchitis, Asthma bronchiale usw. behaftet ist..

Warum treten Adenoide bei Kindern auf? Die Ursache für das Auftreten von Adenoidwachstum ist die häufige Entzündung der oberen Teile der HNO-Organe - Nasenhöhle, Kehlkopf, Rachen, Mittelohr und Nebenhöhlen. Aufgrund des Versagens des Immunsystems und der anhaltenden Angriffe von Krankheitserregern nimmt die Anzahl der Strukturelemente im Adenoidgewebe zu. Dadurch wird die ansteckende Belastung von Gaumen, Trompete und anderen Arten von Mandeln kompensiert.

Die Ausdehnung der nasopharyngealen Mandel führt zu einer Verengung des Innendurchmessers der Nasenkanäle und zu Öffnungen der Hörschläuche. Eine Verletzung der Beatmung des Mittelohrs und des Nasopharynx führt zum Auftreten pathologischer Symptome wie:

  • Schwerhörigkeit;
  • verstopfte Nase;
  • wiederkehrende Kopfschmerzen;
  • mentale Behinderung;
  • häufige Rückfälle von Infektionen.

Wichtig! Eine verzögerte Therapie von gutartigen Tumoren in der Nasenhöhle führt zu irreversiblen Veränderungen des Gesichtsschädels und zu einem Fehlschluss. Nach E.

O. Komarovsky, eine rechtzeitige Diagnose und eine angemessene Behandlung von Adenoiden können unangenehme Symptome beseitigen und gewaltige Folgen verhindern. Der Kinderarzt warnt jedoch davor, dass eine begrenzte konservative und physiotherapeutische Behandlung nur bei geringfügiger Hyperplasie des Immunorgans möglich ist

Laut E.O. Komarovsky kann eine rechtzeitige Diagnose und angemessene Behandlung von Adenoiden unangenehme Symptome beseitigen und gewaltige Folgen verhindern. Der Kinderarzt warnt jedoch davor, dass eine begrenzte konservative und physiotherapeutische Behandlung nur bei geringfügiger Hyperplasie des Immunorgans möglich ist.

Nasenpräparate

Welche Medikamente können zur Behandlung von Adenoiden 2. Grades bei Kindern eingesetzt werden? Der zweite Grad der Tonsillenhyperplasie ist durch eine Überlappung der Nasenkanäle und des Vomer mit etwa 30-35% gekennzeichnet. In dieser Hinsicht klagt das Kind über Beschwerden in den Nasennebenhöhlen und verstopfte Nase. Die Verstopfung des Choans führt zur Ansammlung von Schleim im Nasopharynx, was zu einem Druckgefühl in den Nasennebenhöhlen führt.

Um die Symptome von Adenoiden zu lindern und die Durchgängigkeit der Nasengänge wiederherzustellen, können Sie folgende Nasenmittel verwenden:

  • "Protargol" - Nasentropfen mit desinfizierender und entzündungshemmender Wirkung; Eine kolloidale Lösung reinigt die Schleimhaut sanft von pathologischen Sekreten und zerstört gleichzeitig bis zu 86% der Krankheitserreger.
  • "Nazonex" ist ein entzündungshemmendes Medikament gegen Glukokortikosteroid, das Schwellungen in adenoiden Geweben beseitigt. hemmt die Synthese von Entzündungsmediatoren, wodurch das Auftreten allergischer Reaktionen verhindert wird;
  • "Avamis" - fluoriertes Spray mit antiseptischer und abschwellender Wirkung, hat ausgeprägte analgetische und antiflogistische Eigenschaften; beschleunigt Redoxreaktionen im Gewebe, wodurch die normale Durchgängigkeit der Nasenkanäle wiederhergestellt wird;
  • "Nazol Kids" - ein intranasales Medikament mit adrenomimetischer Aktivität; hat eine vasokonstriktorische und antiallergische Wirkung und kann zur Behandlung von chronischer Rhinitis eingesetzt werden.

Der Missbrauch von nasalen Vasokonstriktor-Tropfen führt zum Auftreten von Nebenwirkungen - Kopfschmerzen, Übelkeit, Brennen im Nasopharynx.

Wie kann Adenoiditis bei Kindern geheilt werden? E.O. Komarovsky berichtet, dass viele Eltern Adenoide und Adenoiditis als verwandte Konzepte betrachten, obwohl dies nicht der Fall ist. Adenoide sind eine Hypertrophie des Immunorgans, und Adenoiditis ist seine Entzündung. Im Falle der Entwicklung eitriger oder katarrhalischer Prozesse sollte die Behandlung von Medikamenten begleitet werden, die nicht nur symptomatisch, sondern auch pathogenetisch wirken. Mit anderen Worten, Entzündungen können durch die Verwendung von Medikamenten beseitigt werden, die auf die Zerstörung von Krankheitserregern abzielen, die pathologische Reaktionen hervorrufen..

Die Beseitigung der Adenoiditis ermöglicht die Verwendung der folgenden Pharmakotherapie:

  • Antibiotika - Amoxiclav, Zinacef, Flemoxin Solutab;
  • antivirale Mittel - Anaferon, Rimantadin, Orvirem;
  • entzündungshemmende Medikamente - Nimesulid, Ibuprofen, Nise;
  • immunstimulierende Arzneimittel - "IRS-19", "Ribomunil", "Immunal";
  • reparative Medikamente - "Elbona", "Bepanten", "Moreal-Plus".

Wichtig! Sie können keine Immunstimulanzien zur Behandlung von Patienten unter 3 Jahren verwenden, da diese die immunologische Reaktivität des Körpers des Kindes beeinträchtigen können. Medikamente gegen Infektionskrankheiten sollten nur von Ihrem Arzt ausgewählt werden

Bei der Auswahl der Arzneimittel orientiert sich der Kinderarzt an den Ergebnissen der mikrobiologischen und virologischen Analyse

Vorbereitungen für die Behandlung von Infektionskrankheiten sollten nur vom behandelnden Arzt ausgewählt werden. Bei der Auswahl der Arzneimittel orientiert sich der Kinderarzt an den Ergebnissen der mikrobiologischen und virologischen Analyse.

Gründe für das Auftreten

Die nasopharyngeale Mandel ist Teil des Lymphsystems. Zusammen mit anderen (Gaumen, Tuben und Lingual) bildet es ein einziges Organ - den Pharyngealring. Die Mandelvergrößerung wird als Adenoidvegetation oder Adenoide bezeichnet. Diese Krankheit tritt nur bei Kindern im Alter von 1 bis 15 Jahren auf, sodass ein Neugeborenes besser geschützt ist. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass sich beim Baby eine Rachenmandel bildet, die allmählich abnimmt und im Alter von 16 bis 17 Jahren vollständig verkümmert.

Die nasopharyngeale Mandel reagiert scharf auf alle entzündlichen Prozesse. Adenoide bei Kindern und Symptome treten bei jeder Erkältung oder Atemwegsinfektion auf. Bei der Erholung wird die Mandel reduziert. Bei häufigen Krankheiten, beispielsweise wenn sich ein Kind eine Woche später erneut erkältet, hat die Rachenmandel keine Zeit zur Normalisierung, bleibt vergrößert und wächst noch weiter. Im Laufe der Zeit blockiert es die Nasengänge und verhindert das Atmen. Zusätzlich tritt eine wässrige (seröse) Entladung auf.

Die Hauptursachen für die Bildung von Adenoiden sind:

  • häufige Erkältungen;
  • Erkrankungen der oberen Atemwege;
  • Infektionskrankheiten, die die Schleimhaut des Nasopharynx betreffen.

Auch das Auftreten von Adenoiden wird durch mehrere Faktoren hervorgerufen:

  • unzureichende oder unausgewogene Ernährung;
  • Staubigkeit einer Wohnung oder eines Hauses (viele Teppiche, mangelnde tägliche Belüftung);
  • allergische Erkrankungen, insbesondere Asthma bronchiale;
  • Schädigung der oberen Atemwege durch Pilze: Aspergillose, Penicillium, Candida;
  • dysfunktionale soziale Faktoren;
  • erbliche Veranlagung;
  • Staub- und Gasverschmutzung durch den Überfluss an Maschinen und Industrieunternehmen.

Symptome von Adenoiden

Adenoide und Symptome variieren je nach Krankheitsgrad. Im Anfangsstadium manifestiert sich die vergrößerte nasopharyngeale Mandel also nicht. In diesem Fall wird die adenoide Vegetation zufällig erkannt: während einer Routineuntersuchung oder Diagnose einer anderen Krankheit. Erst mit dem Wachstum der Formationen treten alarmierende Anzeichen dafür auf, dass das Kind Adenoide hat.

Man sollte einfach eine vergrößerte Rachenmandel (Adenoide) und ihre Entzündung (Adenoiditis) unterscheiden. Die Symptome und die Behandlung variieren je nach Art der Krankheit erheblich. Eine Adenoiditis bei Kindern geht also mit folgenden Symptomen einher:

  • Das Kind atmet ständig durch den Mund, da die Nasengänge verstopft sind.
  • chronisch laufende Nase und Husten, die mit konventioneller Erkältungsmedizin nicht umgehen können;
  • das Baby ist nasal, sagt "in der Nase";
  • Schnarchen oder Keuchen in einem Traum;
  • Hörverlust - Hörverlust;
  • seröse Entladung erscheint;
  • Atemdepression im Schlaf - Apnoe (mit schwerer Pathologie);
  • Empfindung einer fremden Substanz in den Nasengängen;
  • Sauerstoffmangel, der zu Kopfschmerzen, verminderter Schulleistung und schneller Müdigkeit führt;
  • unruhiger Schlaf;
  • Das Baby hat einen charakteristischen "Adenoid" -Ausdruck: Der Mund ist angelehnt, das Gesicht sieht gleichgültig aus.

Adenoiditis kann von den oben genannten Symptomen begleitet sein. Aber er wird sicherlich andere charakteristische Symptome haben:

  • eine Erhöhung der Körpertemperatur auf 39 ° C (im akuten Krankheitsverlauf) oder eine konstante subfebrile Temperatur von 37 ° C - 37,5 ° C (bei chronischer Adenoiditis);
  • eitriger Schleimausfluss, der den Rachen hinunterfließt;
  • eine Zunahme der submandibulären, zervikalen und okzipitalen Lymphknoten;
  • Manchmal geht eine Entzündung in die Eustachische Röhre über und führt zu Schmerzen in den Ohren und eitrigem Ausfluss aus den Gehörgängen.

Antworten Dr. Komarovsky

Der berühmte Arzt Evgeny Komarovsky hat seine eigene Vorstellung von Adenoiden bei Babys. Während seiner gesamten Zeit in der Klinik hatte er viele Ratschläge für die Eltern gesammelt. Der Arzt identifiziert zwei Behandlungsmöglichkeiten für Adenoiditis - medikamentöse Therapie und Operation. Komarovsky glaubt, dass Adenoide schnell und effektiv geheilt werden können, wenn sie zusammen mit Medikamenten therapeutische Übungen durchführen und das Tagesschema einhalten.

Gleichzeitig hat der berühmte Arzt es nicht eilig, jedem zu raten, die Operation durchzuführen, da es möglich ist, die Krankheit in drei Entwicklungsstadien zu heilen. Eine Operation wird nur ausgeführt, wenn alle Methoden ausprobiert wurden. Wenn bei dem Baby der erste Grad an Adenoiden diagnostiziert wurde, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Zum Beispiel sind Anzeichen ersten Grades sehr schlecht ausgeprägt, meist fällt nur Nachtschnarchen auf. Außerdem kann sich die Stimmung des Babys verschlechtern und Müdigkeit auftreten, und Schleim kann aus der Nase fließen.

Der erste Grad an Adenoiden bei Kindern wird mit Kochsalzlösungen, Inhalationen, Vasokonstriktoren und Sprays mit Glukokortikosteroiden behandelt. Der Arzt kann Antibiotika verschreiben, um den Entzündungsprozess zu beseitigen. Wenn das Kind allergisch reagiert, werden Antihistaminika (Suprastin, Fenkarol) und Immunstimulanzien verschrieben.

Behandlung von Adenoiden 2. Grades nach Komarovsky

Der zweite Grad der Adenoide ist stärker ausgeprägt. Adenoide blockieren die Nasengänge um die Hälfte und erschweren das Atmen. Gleichzeitig wird das Gehör reduziert, es treten Sprachprobleme auf. Das Kind klagt häufig über Müdigkeit, Lethargie und Kopfschmerzen. In diesem Stadium der Entwicklung der Krankheit helfen Vasokonstriktor-Tropfen praktisch nicht.

Der zweite Grad an Adenoiden eignet sich für eine konservative Behandlungsmethode. Der Arzt verschreibt folgende Medikamente:

  1. Antivirale Medikamente in Form von Anaferon oder Kagocel.
  2. Entzündungshemmende Pillen.
  3. Antihistaminika.
  4. Immunstimulanzien.
  5. Vitamine.

Wenn das Kind reichlich aus der Nase entladen ist, kann der Arzt Antibiotika verschreiben. Eltern können auch Kochsalzlösungen zum Waschen der Medikamente für Nasopharynx und Vasokonstriktor verwenden. Physiotherapie gilt als wirksame Methode gegen Adenoide.

Adenoide 3 Grad Behandlung ohne Operation nach Komarovsky

Bei Adenoiden dritten Grades gibt es viele Probleme, die bei der Erstellung eines Behandlungsschemas berücksichtigt werden. Tatsache ist, dass jedes Kind seine eigenen Gesundheitsparameter hat. Es sei jedoch daran erinnert, dass der dritte Grad in den folgenden Symptomen zum Ausdruck kommt:

  1. Gemeinheit der Stimme.
  2. Verstopfte Nase.
  3. Hörprobleme.
  4. Otitis.
  5. Adenoides Gesicht. In diesem Fall ändert das Gesicht seine übliche Form, einschließlich Biss.

Trotz der Tatsache, dass die meisten Ärzte in diesem Stadium der Krankheit eine Operation entwickeln, schlägt Dr. Komarovsky vor, keine Entscheidung zu treffen. Manchmal kann ein chirurgischer Eingriff durch eine komplexe Behandlung vermieden werden.

Nach Komarovsky lautet eine umfassende Behandlungsmethode wie folgt:

  1. Nasopharyngealspülung mit Salzlösungen, einschließlich Meersalz.
  2. Die Verwendung von Vasokonstriktor-Medikamenten - Protargol, Pinosol, Sialor.
  3. Physiotherapie: UV, Elektrophorese mit Medikamenten, Ozontherapie.
  4. Zerstörung von Entzündungsherden.

Komarovsky glaubt, dass das Kind während der Freizeitaktivitäten einen Mineral-Vitamin-Komplex, Immunstimulanzien, einnehmen sollte. Bei Bedarf können Sie Augmentin oder Amoxiclav hinzufügen, wenn das Baby eine erhöhte Körpertemperatur hat.

Es lohnt sich auch, eine UV-Therapie und Elektrophorese zu absolvieren. Es ist notwendig, Süßigkeiten, scharfe Lebensmittel und Konserven auszuschließen. Wenn bei einem Kind eine chronische Adenoiditis diagnostiziert wird, müssen die Empfehlungen des behandelnden Arztes genau befolgt werden. In jedem Fall entscheidet der Arzt selbst über die Behandlungsmethoden. Wenn eine konservative Therapie nicht geholfen hat, ist eine Operation die einzige Möglichkeit, die Krankheit loszuwerden.

Ursachen und Anzeichen der Krankheit

Ein Anstieg der Adenoide ist eine Reaktion des Immunsystems auf einen starken Reiz. Wenn der Reizstoff sehr oft wirkt, produzieren die Mandeln mehr Substanzen, die die Abwehr des Körpers stimulieren. Gerade deshalb wachsen Adenoide.

Die Hauptursachen für Adenoidentzündungen sind:

  • Vererbung. Wenn Eltern in ihrer Kindheit ein solches Problem hatten, können sich auch Kinder damit auseinandersetzen.
  • Sinusitis, Asthma bronchiale - allergische Erkrankungen der oberen Atemwege.
  • Häufige Erkältungen.
  • Infektionskrankheiten, die die Immunität beeinträchtigen, wie Masern, Scharlach, Röteln und andere.
  • Seltene Belüftung des Raumes, trockene Luft im Haus während der Heizperiode.
  • Schwerer Staub im Raum.
  • Ungünstige Umgebung (z. B. Industriestädte).

Schlafen mit offenem Mund ist das erste Symptom von Adenoiden

Zu den Symptomen von Adenoiden bei Kindern gehören:

Seröser Ausfluss aus der Nase. Schweres Atemversagen durch die Nase, unaufhörliche laufende Nase. Das Kind atmet regelmäßig oder ständig durch den Mund. Dies führt im Laufe der Zeit zu einer unzureichenden Belüftung der Lunge sowie zu Sauerstoffmangel. Das Baby schläft mit offenem Mund, unruhigem Schlaf, mit Schnarchen, Schnupfen. Aufgrund des Zurückziehens der Zunge können Asthmaanfälle auftreten. Chronische Rhinitis, häufiges Husten infolge der Ableitung von Schleim aus der Nase entlang der Rückseite des Nasopharynx. Häufige Entzündung des Hörvermögens - Mittelohrentzündung, Schwerhörigkeit. Die Stimme wird nasal, Störungen im Timbre der Stimme. Häufige Entzündung der Nebenhöhlen - Mandelentzündung, Bronchitis, Nebenhöhlenentzündung, Lungenentzündung. Adenoider Gesichtstyp - gleichgültiger Gesichtsausdruck mit ständig offenem Mund

Die geistigen Fähigkeiten des Babys, das Gedächtnis nehmen ab, die Aufmerksamkeit ist beeinträchtigt, Müdigkeit, Schläfrigkeit und Reizbarkeit treten auf. Das Baby hat ständig Kopfschmerzen, es beginnt in der Schule schlecht zu lernen

Symptome können Anämie, Anomalien im Verdauungstrakt (Verstopfung, Durchfall, Appetitlosigkeit) sein. Bei Adenoiditis steigt die Temperatur, es tritt eine allgemeine Schwäche auf, die Lymphknoten nehmen zu. Adenoiditis kann nur bei akuten Virusinfektionen der Atemwege auftreten, nach der Genesung werden Adenoide reduziert.

Das Wachstum von Adenoiden kann zu Störungen im Körper führen:

  • Verletzung der physiologischen Eigenschaften des Mittelohrs.
  • Regelmäßige Erkältungen.
  • Das Auftreten chronischer Infektionsherde.
  • Verminderte Leistung.
  • Mittelohrentzündung.
  • Atemwegsentzündung.
  • Verletzung der Entwicklung des Sprachapparats.

Wie man Volksheilmittel zu Hause behandelt

Lassen Sie uns nun darüber sprechen, wie man Adenoide bei einem Kind mit Volksheilmitteln heilt. Sie können auch verwendet werden, jedoch in Absprache mit dem Arzt. Zu Hause empfehlen sie, die Nase zu waschen. Dies zeigt sich insbesondere vor der Instillation von Arzneimitteln. Tun Sie dies vorsichtig mit einer Spritze. Der Junge sollte sich über das Waschbecken beugen und den Mund öffnen.

Am besten mit Heilbrühen abspülen:

  • Zu gleichen Teilen Johanniskraut, Heidekraut, Huflattich, Schachtelhalm, Ringelblume. Ein Esslöffel der Sammlung wird in einem Glas Wasser gekocht und zwei Stunden lang darauf bestanden.
  • Ebenso wird eine Infusion auf Kräutern wie Iwan-Tee, Kamille, Karottensamen, Wegerich, Schachtelhalm und Wurzeln der Bergsteigerschlange hergestellt.
  • Schwarze Johannisbeere, Hagebuttenbeeren, Kamille - zehn Teile; Ringelblume - fünf Teile; Viburnum Blüten - zwei Teile. Gießen Sie einen Esslöffel der Zusammensetzung in eine Thermoskanne mit kochendem Wasser (Glas), bestehen Sie auf Nacht. Vor dem Waschen einen Tropfen Tannenöl hinzufügen.

Hausmittel

Können Volksheilmittel bei der Behandlung der adenoiden Vegetation eingesetzt werden? Bevor Sie auf alternative Therapiemethoden zurückgreifen, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Aufgrund des hohen Sensibilisierungsgrades des Körpers des Kindes können pflanzliche Heilmittel allergische Reaktionen hervorrufen und Komplikationen hervorrufen.

Beseitigen Sie Entzündungen und stellen Sie die Funktionen der Rachenmandel wieder her. Verwenden Sie dazu Produkte auf Kräuterbasis. Zum Waschen der Nasenhöhle werden am häufigsten Abkochungen auf der Basis von Huflattich, medizinischer Kamille, Thymian, Johanniskraut, Ringelblume usw. verwendet. Es ist möglich, die Schleimhaut zu erweichen und Reizungen mit Hilfe von Aloe-Saft zu beseitigen, der höchstens dreimal täglich 2-3 Tropfen in die Nase geträufelt werden muss.

Zusammen mit allopathischen und Volksheilmitteln wird die Homöopathie empfohlen. Viele homöopathische Arzneimittel stimulieren die Immunaktivität der Rachenmandel und beschleunigen die Regenerationsprozesse in der Schleimhaut, wodurch die Funktion des Ziliarepithels wiederhergestellt wird. Wirksame Medikamente sind Edas Holding, Euphorbium Compositum, Job-Kid usw..

Kommentare und Bewertungen

Komarovsky - häufige Mittelohrentzündung bei einem Kind

Laserentfernung von Adenoiden bei Kindern

Komarovsky über die Symptome und die Behandlung von Mandelentzündung bei Kindern

Sie werden auch interessiert sein

Aktuelle Preise und Produkte

Die Droge wird nach einem alten Volksrezept hergestellt. Finden Sie heraus, wie er auf das Wappen der Stadt Shenkursk gekommen ist.

Berühmte Tropfen zur Vorbeugung von Krankheiten und zur Erhöhung der Immunität.

Klostertee von HNO-Erkrankungen

Zur Vorbeugung und Unterstützung bei der Behandlung von Erkrankungen des Rachens und der Nase nach dem Rezept von Scheikhimandrita George (Savva).

Jede Verwendung der Site-Materialien ist nur mit Zustimmung der Herausgeber des Portals und der Installation eines aktiven Links zur Quelle gestattet.

Die auf der Website veröffentlichten Informationen dienen nur zu Informationszwecken und erfordern in keiner Weise eine unabhängige Diagnose und Behandlung. Um fundierte Entscheidungen über die Behandlung und Einnahme von Medikamenten zu treffen, ist eine Konsultation mit einem qualifizierten Arzt erforderlich. Die auf der Website veröffentlichten Informationen stammen aus offenen Quellen. Die Herausgeber des Portals sind nicht für deren Richtigkeit verantwortlich..

Höhere medizinische Ausbildung, Anästhesist.

Nasenpräparate

Welche Medikamente können zur Behandlung von Adenoiden 2. Grades bei Kindern eingesetzt werden? Der zweite Grad der Tonsillenhyperplasie ist durch eine Überlappung der Nasenkanäle und des Vomer mit etwa 30-35% gekennzeichnet. In dieser Hinsicht klagt das Kind über Beschwerden in den Nasennebenhöhlen und verstopfte Nase. Die Verstopfung des Choans führt zur Ansammlung von Schleim im Nasopharynx, was zu einem Druckgefühl in den Nasennebenhöhlen führt.

Um die Symptome von Adenoiden zu lindern und die Durchgängigkeit der Nasengänge wiederherzustellen, können Sie folgende Nasenmittel verwenden:

  • "Protargol" - Nasentropfen mit desinfizierender und entzündungshemmender Wirkung; Eine kolloidale Lösung reinigt die Schleimhaut sanft von pathologischen Sekreten und zerstört gleichzeitig bis zu 86% der Krankheitserreger.
  • "Nazonex" ist ein entzündungshemmendes Medikament gegen Glukokortikosteroid, das Schwellungen in adenoiden Geweben beseitigt. hemmt die Synthese von Entzündungsmediatoren, wodurch das Auftreten allergischer Reaktionen verhindert wird;
  • "Avamis" - fluoriertes Spray mit antiseptischer und abschwellender Wirkung, hat ausgeprägte analgetische und antiflogistische Eigenschaften; beschleunigt Redoxreaktionen im Gewebe, wodurch die normale Durchgängigkeit der Nasenkanäle wiederhergestellt wird;
  • "Nazol Kids" - ein intranasales Medikament mit adrenomimetischer Aktivität; hat eine vasokonstriktorische und antiallergische Wirkung und kann zur Behandlung von chronischer Rhinitis eingesetzt werden.

Der Missbrauch von nasalen Vasokonstriktor-Tropfen führt zum Auftreten von Nebenwirkungen - Kopfschmerzen, Übelkeit, Brennen im Nasopharynx.

Ursachen und prädisponierende Faktoren

Es gibt eine ziemlich große Anzahl von Gründen, die die Verschlechterung des Zustands von Adenoiden beeinflussen. Am häufigsten umfassen diese Faktoren:

  • häufige Fälle früherer Erkrankungen der viralen oder bakteriellen Ätiologie. Besonders häufig tritt dies auf, wenn Komplikationen nach einer Infektion auftreten.
  • schwere Infektionen bei Kindern: Röteln, Scharlach und Masern (was im Zusammenhang mit seiner Epidemie in vielen Ländern besonders wichtig ist);
  • genetische Veranlagung zur Entwicklung einer Adenoiditis (von einem oder beiden Elternteilen);
  • Bronchialasthma;
  • Schädigung der Atemwege, allergischer Natur;
  • angeborene Missbildungen und Geburtsverletzungen;
  • schlechte Lebensbedingungen des Babys;
  • übermäßige Chemikalien in der Umwelt.

Manifestation der Krankheit

Eine Krankheit, bei der das Lymphgewebe des Nasopharynx betroffen ist und anschwillt, wird als Adenoiditis bezeichnet. Infolgedessen kann ein krankes Kind nicht durch die Nase atmen..

Laut Dr. Komarovsky wird eine solche Pathologie insbesondere für kleine Kinder zu einem ernsthaften Problem. Eine vernachlässigte Krankheit tritt in ein schweres Stadium ein, in dem die Entzündung der Adenoide ihren Höhepunkt erreicht.

Adenoiditis ist in 3 Grad unterteilt:

  1. Der erste Grad ist durch verstopfte Nase und häufiges Atmen gekennzeichnet. Es gibt keinen Ausfluss aus der Nase, aber manchmal atmet das Kind durch den Mund, da Sauerstoff nicht ausreichend in den Körper gelangt.
  2. Der zweite Grad des Adenoids äußert sich in Symptomen in Form von sehr schwerem Atmen während des Tages und dem Auftreten von Schnarchen in der Nacht. Zu diesem Zeitpunkt sind die Nasengänge bereits zu 2/3 geschlossen, da die Adenoide stark gewachsen sind. Die Schleimhaut des Patienten trocknet ständig aus, was zu Halsschmerzen und Husten führt. Hörstörungen und Mittelohrentzündungen können auftreten..
  3. Der dritte Grad ist der Höhepunkt der Krankheit, bei dem Adenoide ihre Immunfunktion nicht mehr erfüllen und die Nasengänge vollständig blockieren. Infolgedessen kann das Kind überhaupt nicht durch die Nase atmen. Er atmet nur durch seinen Mund, der immer offen ist. Dies verursacht einen Husten. Es gibt Anzeichen von Lethargie, Müdigkeit und unruhigem Schlaf.

Ärzte, einschließlich Jewgeni Komarowski, glauben, dass es notwendig ist, Adenoiditis bei den ersten Anzeichen ihrer Manifestation zu behandeln. Konsultieren Sie dazu einen Arzt, der eine Untersuchung durchführt und die erforderliche Behandlung verschreibt.

Meistens ist jedoch der erste Krankheitsgrad bei den Eltern kaum wahrnehmbar. Erst mit Atembeschwerden beginnen sie zu verstehen, dass das Kind eine Pathologie entwickelt. Adenoiditis Grad 2 wird konservativ behandelt. Wenn die Krankheit jedoch vernachlässigt wird, kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein. Komarovsky rät auch zur Behandlung von Adenoiden dritten Grades ohne Operation, aber hier hängt alles von den Symptomen und dem Zustand des Babys ab.

Entfernen oder nicht Adenoide, Komarovskys Rat

Ärzte glauben, dass das Vorhandensein von Adenoiden bei Kindern schwerwiegende Komplikationen verursacht. Eine vergrößerte Mandel, die sich im Nasopharynx am Ausgang der Nasenhöhle befindet, wird als Ursache für Gesundheitsprobleme des Kindes angesehen. Die traditionelle Methode zur Behandlung von Kindern ist die Entfernung von Adenoiden oder die Adenotomie (teilweise Entfernung einer stark vergrößerten Rachenmandel).

Die Adenotomie ist die häufigste chirurgische Operation in der pädiatrischen Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. Sie wurde bereits zu Zeiten von Nikolaus I. vorgeschlagen. Seitdem sind in der Medizin viele neue Dinge aufgetaucht und vieles hat sich geändert. Ärzte greifen jedoch immer noch häufig auf die Entfernung der vergrößerten Mandel zurück.

In nur wenigen Minuten können Sie das Problem beseitigen, der Effekt nach der Operation ist recht schnell zu beobachten. Das Kind holt schnell Gleichaltrige in der Entwicklung ein, die Asymmetrie des Gesichts wird geglättet. In einigen Fällen wachsen Adenoide jedoch wieder. Ist es notwendig, Adenoide zu entfernen - eine individuelle Frage. In jedem Fall müssen Sie die Empfehlungen eines erfahrenen HNO-Arztes, Kinderarztes, Allergologen oder Immunologen genau befolgen. Finden Sie die Ursache für den Anstieg der Adenoide heraus.

Um eine Operation zu vermeiden, müssen Sie alle Ursachen der Krankheit beseitigen. Erwachsene sollten die Ursachen von Erkältungen bei einem Kind identifizieren und ausschließen. Die konservative Behandlung zielt darauf ab, Entzündungen in der Nasenhöhle zu beseitigen. Es werden auch medikamentöse, physiotherapeutische und physiotherapeutische Übungen verschrieben, um die Krankheit ohne chirurgische Eingriffe zu heilen. Bekannte Rezepte der traditionellen Medizin können einen zusätzlichen Effekt liefern..

Wenn es kein Ergebnis gibt, kann eine Operation zur Entfernung der Mandeln nicht vermieden werden. Die chirurgische Entfernung wird in einem Krankenhaus unter Vollnarkose (endoskopische Ausrüstung) oder örtlicher Betäubung (Adenotomie) durchgeführt. Gegenanzeigen für die Entfernung sind: Anomalien in der Entwicklung des weichen und harten Gaumens, Alter unter 2 Jahren, Blutkrankheiten, akute Infektionskrankheiten der oberen und unteren Atemwege.

Adenoide kommen hauptsächlich bei Kindern im Alter von 3 bis 12 Jahren vor und verursachen den Babys selbst und ihren Eltern viel Unbehagen und Ärger. Daher müssen sie dringend behandelt werden. Oft ist der Krankheitsverlauf kompliziert, woraufhin eine Adenoiditis auftritt - eine Entzündung der Adenoide.

Adenoide bei Kindern können im frühen Vorschulalter auftreten und mehrere Jahre bestehen bleiben. In der High School nehmen sie normalerweise ab und verkümmern allmählich..

Adenoide kommen bei Erwachsenen nicht vor: Die Krankheitssymptome sind nur für die Kindheit charakteristisch. Selbst wenn Sie diese Krankheit in der Kindheit hatten, kehrt sie im Erwachsenenalter nicht zurück.

Symptome von Adenoiden in der Nase eines Kindes

Im Normalzustand haben Adenoide bei Kindern keine Symptome, die das normale Leben beeinträchtigen - das Kind bemerkt sie einfach nicht. Infolge häufiger Erkältungen und Viruserkrankungen nehmen die Adenoide jedoch tendenziell zu. Dies geschieht, weil Adenoide durch Proliferation amplifiziert werden, um ihre direkte Funktion, Mikroben und Viren zurückzuhalten und zu zerstören, zu erfüllen. Mandelentzündung - Dies ist der Prozess der Zerstörung pathogener Mikroben, was der Grund für die Zunahme der Drüsengröße ist.

Die Hauptzeichen von Adenoiden sind die folgenden:

  • häufig verlängerte laufende Nase, die schwer zu behandeln ist;
  • Schwierigkeiten bei der Nasenatmung, auch wenn keine laufende Nase vorhanden ist;
  • anhaltender Schleimausfluss aus der Nase, der zu Hautreizungen um die Nase und an der Oberlippe führt;
  • atmet mit offenem Mund, der Unterkiefer sinkt, die Nasolabialfalten werden geglättet, das Gesicht bekommt einen gleichgültigen Ausdruck;
  • schlechter, unruhiger Schlaf;
  • Schnarchen und Schnupfen in einem Traum, manchmal den Atem anhalten;
  • lethargischer, apathischer Zustand, verminderte Leistung und Leistung, Aufmerksamkeit und Gedächtnis;
  • Anfälle von nächtlicher Erstickung, charakteristisch für Adenoide zweiten oder dritten Grades;
  • anhaltender trockener Husten am Morgen;
  • unwillkürliche Bewegungen: nervöses Zecken und Blinken;
  • die Stimme verliert ihre Klangfülle, wird langweilig, heiser, träge, apathisch;
  • Beschwerden über Kopfschmerzen, die aufgrund eines Sauerstoffmangels im Gehirn auftreten;
  • Hörverlust - das Kind fragt oft noch einmal.

Die moderne HNO unterteilt Adenoide in drei Grade:

1 Grad: Adenoide beim Kind sind klein. In diesem Fall atmet das Kind tagsüber frei, nachts sind Atembeschwerden in horizontaler Position zu spüren. Das Baby schläft oft mit offenem Mund.
2 Grad: Adenoide bei einem Kind sind signifikant erhöht. Das Kind muss die ganze Zeit durch den Mund atmen und schnarcht nachts ziemlich laut.
Grad 3: Adenoide bei einem Kind blockieren den Nasopharynx vollständig oder fast vollständig. Baby schläft nachts schlecht

Kann seine Kraft im Schlaf nicht wiederherstellen, ist tagsüber leicht müde und seine Aufmerksamkeit ist verstreut. Er hat Kopfschmerzen

Er ist gezwungen, ständig den Mund offen zu halten, wodurch sich die Gesichtszüge ändern. Die Nasenhöhle wird nicht mehr beatmet, es entsteht eine chronisch laufende Nase. Die Stimme wird nasal, die Sprache wird verschwommen.

Leider achten Eltern häufig nur in den Stadien 2-3 auf Abweichungen in der Entwicklung von Adenoiden, wenn eine mühsame oder fehlende Nasenatmung ausgeprägt ist

Warum Adenoide zunehmen

Vor der Behandlung von Adenoiden bei einem 2-jährigen Kind müssen die ätiologischen Faktoren herausgefunden werden, die die pathologische Proliferation von Lymphgewebe hervorgerufen haben. Während einer Atemwegserkrankung ist ein leichter Anstieg der Mandeln zu beobachten. Falls nach einer Woche keine Besserung eintritt, sollten Sie einen Arzt mit Kindern konsultieren und die Ursachen und Symptome von Adenoiden untersuchen.

Zu den Faktoren einer schweren Entzündung der Adenoide gehören:

  1. Erkältungen. Häufige akute Infektionen der Atemwege, akute Virusinfektionen der Atemwege mit geschwächten Immuneigenschaften des Körpers des Kindes ermöglichen es nicht, dass die nasopharyngealen Mandeln wieder zu normalen Größen zurückkehren. Ständige Schwellung des Gewebes führt zu irreversiblen Verformungen und Proliferation. Ein Kind ist anfällig für einen pathologischen Zustand, wenn es ein Kinderzimmer oder einen Kindergarten besucht, der gezwungen ist, mit Infektionsquellen in Kontakt zu kommen.
  2. Infektionskrankheiten. Ein pathologischer Anstieg der Adenoide ist häufig ein begleitendes Symptom für viele Krankheiten der infektiösen Ätiologie. Achten Sie auf Atemfunktionen. Wenn das Kind nicht durch die Nase atmen kann, gibt es keinen Ausfluss. Die Ursache kann eine Zunahme des Lymphgewebes sein. Adenoide Vegetation kann vor dem Hintergrund von Masern, Scharlach, Influenza, Pertussis, Diphtherie und Röteln auftreten. Bei dem Kind wird eine Infektion diagnostiziert. Führen Sie die erforderlichen Labortests durch.
  3. Allergische Reaktionen. Die ständige Reizung der Schleimhäute des Nasopharynxrings unter dem Einfluss von Allergenen führt zu einer schweren Entzündung des Mandelgewebes. Mittel können eine Vielzahl von Lebensmitteln, Staub, Tierhaaren, Pollen, Chemikalien sein.
  4. Komplikationen in der Perinatalperiode. Die pathologischen Zustände der werdenden Mutter während der Geburt des Fötus können das Auftreten von Adenoiden in einem frühen Alter des Kindes beeinflussen. Verletzungen, Hypoxie, schlechte Gewohnheiten und die Einnahme von Antibiotika können zu Mandelvegetation führen. Auch das Fehlen des Stillens führt im zweiten Lebensjahr des Babys zur Bildung von Immunantikörpern.
  5. Schwache Immunitätseigenschaften des Körpers des Kindes. Das Fehlen eines täglichen Regimes, einer ausgewogenen Ernährung, Spaziergängen im Freien und einer rechtzeitigen Behandlung von Atemwegserkrankungen führt zu einem chronischen Verlauf von Infektionskrankheiten. Trockene Luft, schlechte Ökologie, Staubigkeit der Räume und das Vorhandensein schädlicher Farbstoffe, Konservierungsmittel und Aromen im Menü wirken sich negativ auf den Körper des Kindes aus.
  6. Vererbung. Die Proliferation von Lymphgewebe kann genetisch erfolgen. Eine erbliche Veranlagung nennt man Lymphismus. In Zukunft ist die Entwicklung einer Schilddrüsenfunktionsstörung möglich. Das Kind hat Lethargie, Lethargie und schnelle Gewichtszunahme.

Um herauszufinden, wie Adenoide bei einem Kind von 2 Jahren geheilt werden können, sollten Sie sich zunächst einer Untersuchung unterziehen, eine Diagnose stellen und erst dann eine angemessene Therapie wählen. Nach Rücksprache bestimmt der Spezialist den Zweck unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Körpers, möglicher Kontraindikationen und des Alters des Kindes.

Grad I, II und III: moderne Behandlung ohne Operation bei Kindern

Ein Anstieg der Adenoide kann allmählich auftreten und wird je nach Verlauf in drei Schweregrade eingeteilt. Es ist am besten, sich nicht selbst zu behandeln und einen Spezialisten um Hilfe zu bitten. Wenn der Kinderarzt auf einer ausschließlich chirurgischen Lösung des Problems besteht, kann es sinnvoll sein, einen engeren Spezialisten zu kontaktieren. Die ständige Weiterentwicklung der Medizintechnik ermöglicht es Ihnen, ein weniger sparsames Behandlungsschema zu finden und gleichzeitig die natürliche Abwehr des Körpers zu erhalten.

Auf dem Video - über die Behandlung von Adenoiden bei Kindern ohne Operation:

Erster Grad: wie man loswird

Der erste Grad wird praktisch nicht diagnostiziert und gilt als völlig normaler Zustand. Indikationen für die Untersuchung eines HNO-Arztes sind: Das Kind schläft mit offenem Mund und schnüffelt oft tagsüber ohne ersichtlichen Grund. Die meisten Kinder wachsen nach Schulalter aus diesen Symptomen heraus. Dies wird durch die Beendigung des Wachstums von Lymphgewebe verursacht, aus dem die Mandeln tatsächlich bestehen. Vorbeugende Maßnahmen umfassen regelmäßige Nasennebenhöhlenhygiene und restaurative Maßnahmen für den gesamten Körper. Es ist einfacher, verschiedenen Infektionen zu widerstehen. Bei laufender Nase ist es besser, Nasenpräparate zu verwenden, die die Schwellung der Schleimhaut lindern und das Atmen erleichtern..

Auf dem Video - Adenoide 1. Grades bei einem Kind:

Zusätzliche Maßnahmen für Adenoide ersten Grades:

Oft umfassen zusätzliche Aktivitäten Krankenhausaufenthalt, Physiotherapie, Akupunktur und Lasertherapie. Ein gutes Ergebnis erzielen UV- und UHF-Nasenbereiche. Diese Methoden haben praktisch keine Kontraindikationen und werden auch kleinen Kindern verschrieben.

Eine allgemeine Verhärtung des Körpers, Besuche in Sportabteilungen und regelmäßige aktive Spaziergänge schaden ebenfalls nicht. Starten Sie diesen Zustand nicht, da jeder nachfolgende Schritt viel schwieriger behandelt wird.

Zweiter Grad: Wie man das Wachstum reduziert und stoppt

Wie behandelt man Adenoide 2. Grades bei einem Kind? Wenn Sie nicht rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, kann das Fortschreiten des ersten Grades durch andere Symptome ergänzt werden. Dies ist eine Verschlechterung der Nasenatmung auch während des Tages sowie eine mögliche Abnahme der Hörschärfe. Alle diese Symptome werden durch eine teilweise Überlappung der Eustachischen (Hör-) Röhren und des Nasengangs verursacht. Der Spezialist legt normalerweise den zweiten Grad nach der Untersuchung fest, wenn die Adenoide den Nasopharynx um mindestens die Hälfte überlappen.

Auf dem Video - über die moderne Behandlung von Adenoiden bei Kindern ohne Operation:

Die Hauptsache, die vor jeder Behandlung geklärt werden muss, ist der Grund für die Zunahme der nasopharyngealen Mandeln. Eine Reihe von Maßnahmen zur Beseitigung dieser Krankheit sollte darauf abzielen, die Faktoren solcher Zustände zu ermitteln. Meistens sind es Vererbung, allergische Reaktionen und schwache Immunität. Manchmal sind drastische Maßnahmen erforderlich, um eine vollständige Befreiung bis hin zu einem Wohnsitzwechsel zu erreichen.

Allergische Manifestationen der pathologischen Proliferation von Adenoiden können auch in saisonale: Pollen, Pappelflusen und dauerhafte: Staub, Tierhaare eingeteilt werden. Die Trennung ist rein willkürlich, die Hauptantwort wird eine vollständige Untersuchung und die Schlussfolgerung eines Arztes - eines Allergologen - sein. In jedem Fall sollten Maßnahmen zur Beseitigung des Allergens dauerhaft sein und sich nicht auf die Einnahme von Antihistaminika beschränken.

Dritter Grad

Der schwerste, letzte, dritte Grad an Adenoiden. In diesem Fall gibt es eine fast vollständige Überlappung der Nasen- und Gehörgänge, eine konstante Mundatmung, Schleimsekretion und Hörstörungen. Maßnahmen sollten sofort ergriffen werden, da die chronische Adenoiditis bei einem Kind durch ein hohes Risiko für weitere Komplikationen gekennzeichnet ist.

Wie man Adenoide nach der Methode von Dr. Komarovsky behandelt

Adenoiditis

Wie kann Adenoiditis bei Kindern geheilt werden? E.O. Komarovsky berichtet, dass viele Eltern Adenoide und Adenoiditis als verwandte Konzepte betrachten, obwohl dies nicht der Fall ist. Adenoide sind eine Hypertrophie des Immunorgans, und Adenoiditis ist seine Entzündung. Im Falle der Entwicklung eitriger oder katarrhalischer Prozesse sollte die Behandlung von Medikamenten begleitet werden, die nicht nur symptomatisch, sondern auch pathogenetisch wirken. Mit anderen Worten, Entzündungen können durch die Verwendung von Medikamenten beseitigt werden, die auf die Zerstörung von Krankheitserregern abzielen, die pathologische Reaktionen hervorrufen..

Die Beseitigung der Adenoiditis ermöglicht die Verwendung der folgenden Pharmakotherapie:

  • Antibiotika - Amoxiclav, Zinacef, Flemoxin Solutab;
  • antivirale Mittel - Anaferon, Rimantadin, Orvirem;
  • entzündungshemmende Medikamente - Nimesulid, Ibuprofen, Nise;
  • immunstimulierende Arzneimittel - "IRS-19", "Ribomunil", "Immunal";
  • reparative Medikamente - "Elbona", "Bepanten", "Moreal-Plus".

Wichtig! Sie können keine Immunstimulanzien zur Behandlung von Patienten unter 3 Jahren verwenden, da diese die immunologische Reaktivität des Körpers des Kindes beeinträchtigen können..

Vorbereitungen für die Behandlung von Infektionskrankheiten sollten nur vom behandelnden Arzt ausgewählt werden. Bei der Auswahl der Arzneimittel orientiert sich der Kinderarzt an den Ergebnissen der mikrobiologischen und virologischen Analyse.

Krankheitshintergrund

Dr. Komarovsky identifiziert mehrere Gründe, warum Adenoide im Nasopharynx der Kinder zunehmen. Der erste ist erblich. Natürlich kommt die Veranlagung zu vergrößerten Adenoiden bei Kindern in unterschiedlichem Maße zum Ausdruck. Wenn einer der Elternteile im Kindesalter an einer solchen Krankheit litt, erhöht dies das Risiko seiner Entwicklung beim Baby.

Darüber hinaus können folgende Gründe unterschieden werden:

  • falsche Ernährung;
  • Infektionskrankheiten;
  • Verletzung der Hygienestandards im Raum;
  • Neigung zu allergischen Reaktionen.

Wenn das Baby mit Nahrung gefüttert wird, die viel Glukose und Fette enthält, kann dies zu einer Abnahme der Immunität und einer Reaktion der Körperadenoide führen. Eine Vielzahl von übertragenen Infektionen hat den gleichen Effekt, einschließlich Pertussis, Mandelentzündung und Scharlach. Jede akute Atemwegserkrankung führt zu einer Entzündung des Lymphgewebes. Bei Kindern mit starker Immunität normalisiert sich ihr Zustand innerhalb weniger Tage wieder. Für einige wird dieser Prozess jedoch chronisch. In diesem Fall lautet die Diagnose Adenoide.

Dr. Komarovsky argumentiert, dass die Ursache der Krankheit bei Kindern häufig die Nichteinhaltung der Hygienestandards in dem Raum ist, in dem sich die Kinder befinden. Oft halten sich Eltern und Kindergärtnerinnen nicht an das Temperaturregime, kontrollieren nicht die Luftfeuchtigkeit. Das Reinigen mit vielen Haushaltschemikalien wirkt sich auch negativ auf Kinder aus. Dies führt dazu, dass die Immunität abnimmt und sich eine solche unangenehme Kinderkrankheit entwickelt.

Der Behandlungsplan für Komarovsky

Um eine Operation zu vermeiden, gefolgt von der Entfernung der Mandeln, lohnt es sich, dieses Schema einzuhalten:

  • Regelmäßige Nassreinigung;
  • Kauf eines Geräts zur Luftbefeuchtung;
  • Regelmäßige Spaziergänge mit dem Kind;
  • Regelmäßige Mandelkontrolle.

Wenn Sie den Rat von Dr. Komarovsky befolgen, können Sie bei der Behandlung von Adenoiden auf eine Operation verzichten.

Sie müssen wissen, dass es keine Medikamente gibt, die Adenoide reduzieren können. Die einzige Möglichkeit, Adenoide zu heilen, wenn sie durch eine Allergie verursacht werden, sind Medikamente, die die Wirkung von Reizstoffen auf die Mandeln verringern.

Arzneimittelbehandlung

Jetzt gibt es eine große Anzahl von Medikamenten, die bei der Bewältigung dieser Krankheit helfen können. Der Richtungsvektor ihrer Wirkung konzentriert sich vor allem auf die Linderung der Symptome, die Beseitigung von Unwohlsein und die Verbesserung des Allgemeinzustands des Patienten.

  1. Allergiemedikamente. Um die Wirkung von Stimuli, die Entzündungen verursachen, zu beseitigen, werden diese Medikamente dem Patienten verschrieben. Meistens ist es eine der wirksamsten Behandlungen, aber nur, wenn die Krankheit durch eine Allergie verursacht wird..
  2. Immunmodulierende Mittel. Um das Wachstum von Bakterien auf den Mandeln zu stoppen, müssen Sie das körpereigene Abwehrsystem starten, das durch die Krankheit unterdrückt wird.
  3. Vorbereitungen zur Reinigung der Nebenhöhlen. Bei Adenoiden sammelt sich eine große Menge viskosen Schleims an, der zusammen mit der entzündeten Mandel den Prozess der Nasenatmung des Kindes erschwert. Diese Medikamente helfen beim Waschen, zusammen mit Bakterien. Dieses Verfahren kann auch Entzündungen lindern..
  4. Vasokonstriktor Medikamente. Sie helfen, die Nasenatmung zu verbessern, indem sie Schwellungen beseitigen. Sie sollten vorsichtig mit ihnen sein, da diese Medikamente neue Atemprobleme verursachen können..
  5. Entzündungshemmende Medikamente. Sie entfernen die Temperatur und zerstören schädliche Mikroorganismen, die sich auf der Mandel vermehren.
  6. Vitaminkomplexe. Verbessern Sie den allgemeinen Zustand des Körpers, kann auch wenn gesund zur Vorbeugung eingenommen werden.

Physiotherapie

Dieses Verfahren ist eine Behandlung, die eine Person mit Strom, Licht, Ultraschall und Strahlung betrifft. Es beinhaltet auch Massage und mechanische Wirkung auf den Patienten..

Physiotherapie hilft, die Verschlimmerung chronischer Krankheiten zu verhindern und sich zu erholen..

Bei Adenoiden bringt die medizinische Behandlung in Kombination mit der Physiotherapie das richtige Ergebnis.

Wir empfehlen auch den Artikel

Sie hat jedoch eine Reihe von Kontraindikationen:

  • Hohes Fieber;
  • Epilepsie;
  • Tuberkulose;
  • Probleme mit dem Kreislaufsystem;
  • Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Verfahren.

Die Vorteile der Physiotherapie:

  • Individueller Ansatz und die Möglichkeit einer Behandlungskorrektur;
  • Die Auswirkungen mehrerer Methoden auf den Ausbruch;
  • Gezielter Einfluss auf bestimmte Organe;
  • Schnelle Ergebnisse mit minimalem Aufwand;
  • Phasenweise Auswirkung.

Volkstherapie

  1. Infusion von Schöllkraut. 20 g einer trockenen Pflanze werden mit 500 ml kochendem Wasser gegossen und nach einer halben Stunde gesiebt. Zum Waschen konzipiert. Der Vorgang sollte 10 Tage lang wiederholt werden. Wenn das Kind nicht sechs Jahre alt ist und hypertrophierte Mandeln hat, kann diese Methode nicht angewendet werden.
  2. Kochsalzlösung. Ein Teelöffel Salz wird in 200 ml Wasser gelöst (es ist wichtig, es gründlich zu mischen), Jod wird hinzugefügt, um die Wirksamkeit der Behandlung zu gewährleisten. Das Spülen der Kehle kostet 10 Tage lang 2 Mal am Tag.
  3. Kalanchoe-Saft. Dieses Werkzeug bewältigt viel Schleim auf der Mandel. Es sollte nur im akuten Stadium der Krankheit angewendet werden. Bei der Anwendung erhöht das Kind die Sputumtrennung und es kommt häufig zu Niesen.
  4. Preiselbeer-Infusion. 20 g trockene und gehackte Blätter, kochendes Wasser gießen und eine halbe Stunde auf einem Wasserbad bestehen. Das Waschen sollte dreimal täglich wiederholt werden, bis die Entzündung verschwunden ist.
  5. Über Dampf atmen. In der Pfanne wird Wasser zum Kochen gebracht, wonach der Patient Dampf darüber atmet. Hilft Schleimsekrete zu entfernen und Schwellungen zu lindern.
  6. Abkochung von Johanniskraut. Dazu werden 10 g Blätter sowie Blüten entnommen, 200 ml kochendes Wasser gegossen und abgedeckt, um die Freisetzung von Dampf zu verhindern. Nicht mehr als zweimal täglich auftragen. Um zu verhindern, dass Staub und Schmutz in die Lösung gelangen, müssen die Blätter gründlich gewaschen werden..

Die Hauptsache ist nicht zu vergessen, dass diese Mittel nur eine Ergänzung der Behandlung sind und sie in keinem Fall ersetzen können.

Adenoiditis-Behandlung

Wie Dr. Komarovsky empfiehlt, sollte die Behandlung der Adenoiditis bei Kindern beginnen, wenn die ersten Symptome der Krankheit auftreten oder vermutet werden.

Dies ist hauptsächlich auf das Risiko von Komplikationen in Herz und Nieren während des Übergangs der Krankheit von akut zu chronisch zurückzuführen.

Die Behandlung der Entzündung von Adenoiden 1. und 2. Grades wird durch konservative Methoden begrenzt.

Es zielt darauf ab, Ödeme des lymphoiden Gewebes zu entfernen, die Empfindlichkeit gegenüber Allergenen zu verringern, die pathologische Mikroflora (Viren und Mikroben) zu bekämpfen und den Immunstatus zu erhöhen.

Dies wird auf verschiedene Weise erreicht..

  1. Klimatherapie. Der Aufenthalt eines Kindes in den Sommerferien auf der Krim und an der Schwarzmeerküste des Kaukasus wirkt sich positiv auf die Heilung von Adenoiditis aus und wirkt sich auch präventiv aus und verhindert das Auftreten dieser Krankheit.
  2. Rezeption von Antihistaminika (Suprastin, Pipolfen usw.) und Calciumgluconat.
  3. Entzündungshemmende Medikamente (Aspirin, Ibuklin, Paracetamol usw.).
  4. Antibiotika. Sie werden zur exsudativ-serösen und eitrigen Adenoiditis mit schwerer Vergiftung sowie zur Verschlimmerung der chronischen Adenoiditis unter Berücksichtigung des angeblichen Erregers verschrieben.
  5. Lokale Auswirkungen auf Adenoide:
    1. Vasokonstriktor-Tropfen (Nafazolin, Xylin); Antiseptika (Protargol, Bioparox usw.);
    2. Inhalation mit den oben genannten Mitteln;
    3. Abpumpen von Schleim (bei Säuglingen);
    4. Physiotherapie (Quarz- und Lasertherapie lokal an den Mandeln, Elektrophorese und Diametrie mit Medikamenten an regionalen Lymphknoten).
  6. Multivitaminkomplexe und Prävention von Rachitis.
  7. Ernährung mit ausreichendem Protein-Kohlenhydrat-Verhältnis. Bei allergischer Adenoiditis und einer Tendenz zur Diathese sollten Lebensmittel, die diese Reaktion verursachen können, aus der Ernährung des Kindes entfernt werden: Zitrusfrüchte, Nüsse, Erdbeeren, Kakao, Meeresfrüchte.

Volksheilmittel zur Behandlung von Adenoiditis beschränken sich auf die Zugabe von Kräutern mit antimikrobieller Wirkung (Kamille, Salbei) zur Inhalation.

Zusätzlich werden zu prophylaktischen Zwecken das Waschen der Nase mit Kochsalzlösung (1 Esslöffel Salz pro 1 Liter Wasser) und feuchte Kompressen am Hals mit kaltem Wasser verwendet.

Zuvor wurde der sogenannte „Nogogol-Mogul“ häufig verwendet, um das Atmen zu erleichtern und entzündliche Prozesse zu lindern, darunter erhitzte Milch (0,5 l), Honig (1 Teelöffel), rohes Ei und Butter. Dieser gut gemischte Cocktail, in kleinen Schlucken aufgewärmt, wurde den ganzen Tag über getrunken. Seine Wirksamkeit ist jedoch umstritten und nur als lokaler thermischer Effekt auf den Nasopharynx während der Erholungsphase gerechtfertigt..

Die chirurgische Behandlung der Adenoiditis (Adenoidektomie) wird zur Hypertrophie von Adenoiden 2. Grades und höher eingesetzt.

Die Operation besteht in der mechanischen Entfernung der vergrößerten Drüse und ihres Wachstums mit einem speziellen Beckman-Adenotom, das je nach Alter des Patienten unterschiedliche Größen aufweist.

Die Intervention erfolgt sowohl mit Hilfe der Lokalanästhesie als auch mit Vollnarkose.

Ein oder zwei Stunden nach einer Adenoidektomie kann der Patient aus dem medizinischen Zentrum entlassen werden.

In den ersten fünf Tagen nach der Operation wird empfohlen, gekühlte flüssige Lebensmittel einzunehmen. Eis ist erlaubt. In den folgenden Tagen werden Temperaturbeschränkungen aufgehoben.

Indikationen für eine Operation:

  • Schwere Nasenatmungsstörungen;
  • Beginn der Verformung des Gesichtsskeletts und der Brust;
  • Schwerhörigkeit durch Hypertrophie der nasopharyngealen Mandel;
  • Bestehende chronisch entzündliche Erkrankungen anderer Organe der oberen Atemwege.

Absolute Kontraindikationen für eine Operation:

  1. Gerinnungsstörungen des Blutes;
  2. Juveniles Angiofibrom;
  3. Tumorblutkrankheiten;
  4. Herzkrankheit mit schweren Manifestationen von Kreislaufversagen.

Relative Kontraindikationen zur Adenoidektomie:

  • Akute Infektionskrankheiten bei einem Kind;
  • Gesichtshauterkrankungen;
  • Unerwünschte epidemische Situation (Epidemie, Masernfälle im Kinderteam kurz vor der geplanten Operation).

In diesen Fällen wird die Operation nach einiger Zeit (1-2 Monate) durchgeführt, nachdem die Risikofaktoren beseitigt wurden.

Das günstigste Alter für die Entfernung von Adenoid wird als Zeitraum von 5 bis 7 Jahren angesehen.

Nasenpräparate zur Behandlung von Adenoiden bei Kindern

Oft werden solche Medikamente verwendet, um Kinder mit einem Entwicklungsgrad von 2 Adenoiden zu behandeln. In diesem Fall sind die Nasenkanäle des Kindes zu fast 30-35% verstopft. Aus diesem Grund klagt das Kind über häufige verstopfte Nase und die Beschwerden, die es in der Nase hat..

In diesem Fall sammelt sich im Nasopharynx eine große Menge Schleim an, der den Luftstrom und dessen freies Eindringen durch die Nase in den Körper verhindert. Danach beginnt die Entzündung.

Nasenpräparate zur Behandlung von Adenoiden bei Kindern

Komarovsky empfiehlt verschiedene Nasenmittel, die helfen, den Zustand Ihres Kindes zu lindern. Diese beinhalten:

  1. "Protargol." Das Werkzeug wird in Form von Tropfen verkauft, die entzündungshemmende Eigenschaften haben und auch den Nasenraum desinfizieren. Dieses Werkzeug reinigt effektiv die Nase, entfernt überschüssigen Schleim und eitrige Formationen und zerstört etwa 85% aller Keime und schädlichen Bakterien.
  2. "Nazonex". Ein Werkzeug, das Schwellungen im Nasengewebe beseitigt. Das Arzneimittel reduziert auch die Empfindlichkeit bei Kindern mit einer allergischen Reaktion, was ihren Allgemeinzustand erheblich verbessert..
  3. Avamis. Spray, das antiseptische Eigenschaften hat, wirkt der Schwellungsbildung entgegen und lindert die Schmerzen bei einem Kind. Das Arzneimittel stellt den normalen Luftdurchgang durch die Nasenkanäle wieder her, wodurch die verstopfte Nase gelindert und die freie Atmung wiederhergestellt wird.
  4. "Nazol Kids." Zur Linderung von Entzündungsprozessen, auch als Prophylaxe.

Es sollte beachtet werden, dass es nicht notwendig ist, sich zu sehr auf Nasenmedikamente einzulassen, da dies zu Nebenwirkungen führen kann. Das Kind kann Übelkeit, Erbrechen sowie ein brennendes Gefühl im Nasopharynx haben.

Manifestation der Krankheit

Eine Krankheit, bei der das Lymphgewebe des Nasopharynx betroffen ist und anschwillt, wird als Adenoiditis bezeichnet. Infolgedessen kann ein krankes Kind nicht durch die Nase atmen..

Laut Dr. Komarovsky wird eine solche Pathologie insbesondere für kleine Kinder zu einem ernsthaften Problem. Eine vernachlässigte Krankheit tritt in ein schweres Stadium ein, in dem die Entzündung der Adenoide ihren Höhepunkt erreicht.

Adenoiditis ist in 3 Grad unterteilt:

  1. Der erste Grad ist durch verstopfte Nase und häufiges Atmen gekennzeichnet. Es gibt keinen Ausfluss aus der Nase, aber manchmal atmet das Kind durch den Mund, da Sauerstoff nicht ausreichend in den Körper gelangt.
  2. Der zweite Grad des Adenoids äußert sich in Symptomen in Form von sehr schwerem Atmen während des Tages und dem Auftreten von Schnarchen in der Nacht. Zu diesem Zeitpunkt sind die Nasengänge bereits zu 2/3 geschlossen, da die Adenoide stark gewachsen sind. Die Schleimhaut des Patienten trocknet ständig aus, was zu Halsschmerzen und Husten führt. Hörstörungen und Mittelohrentzündungen können auftreten..
  3. Der dritte Grad ist der Höhepunkt der Krankheit, bei dem Adenoide ihre Immunfunktion nicht mehr erfüllen und die Nasengänge vollständig blockieren. Infolgedessen kann das Kind überhaupt nicht durch die Nase atmen. Er atmet nur durch seinen Mund, der immer offen ist. Dies verursacht einen Husten. Es gibt Anzeichen von Lethargie, Müdigkeit und unruhigem Schlaf.

Ärzte, einschließlich Jewgeni Komarowski, glauben, dass es notwendig ist, Adenoiditis bei den ersten Anzeichen ihrer Manifestation zu behandeln. Konsultieren Sie dazu einen Arzt, der eine Untersuchung durchführt und die erforderliche Behandlung verschreibt.

Meistens ist jedoch der erste Krankheitsgrad bei den Eltern kaum wahrnehmbar. Erst mit Atembeschwerden beginnen sie zu verstehen, dass das Kind eine Pathologie entwickelt. Adenoiditis Grad 2 wird konservativ behandelt. Wenn die Krankheit jedoch vernachlässigt wird, kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein. Komarovsky rät auch zur Behandlung von Adenoiden dritten Grades ohne Operation, aber hier hängt alles von den Symptomen und dem Zustand des Babys ab.

Tipps zur Vorbeugung und Behandlung von Adenoiden aus Komarovsky

Um Adenoide und Adenoiditis Ihr Kind seltener zu stören, müssen Sie einige Maßnahmen ergreifen. Die Hauptsache ist die Luft, die das Kind atmet. Je mehr Mikroben in der Luft sind, desto stärker verschmutzt, trockener und wärmer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Pathologien der oberen Atemwege auftreten.

Komarovsky K. O.: „Kinder, die zum Auftreten von Adenoiden neigen, müssen häufiger an der frischen Luft bleiben“.

Wenn das Kind bereits an SARS erkrankt ist, müssen wir dafür sorgen, dass die Krankheit leicht und ohne Folgen verschwindet, da schwere entzündliche Erkrankungen eher zu Komplikationen führen, einschließlich Adenoidhypertrophie. Und das Kind erholt sich schneller, wenn Sie die optimale Luftfeuchtigkeit im Raum aufrechterhalten, das Kind lüften und mit Wasser gießen. Somit trocknen die Schleimhäute von Nase und Rachen nicht aus und alles ist in Ordnung!

Adenoiditis bei Kindern Behandlung Komarovsky

Dr. Komarovsky identifiziert zwei Methoden zur Bekämpfung der eitrigen Adenoiditis: konservative und chirurgische. Konservativ oder medizinisch impliziert die Verwendung von Medikamenten zur Therapie weniger häufig als die Verhinderung einer eitrigen Adenoiditis. Die chirurgische Methode beinhaltet die vollständige oder teilweise Entfernung von Adenoiden.

Was ist bei der Behandlung einer eitrigen Adenoiditis mit einer konservativen Methode zu beachten?

  1. Die Schwere der eitrigen Adenoiditis - das Volumen, das das entzündete Gewebe einnimmt, sollte die Hälfte des Nasenkanals nicht überschreiten
  2. Das Fehlen von Anzeichen einer chronischen Entzündung - Schläfrigkeit, Reizbarkeit, anhaltender Husten, Fieber (oft abends steigt), weiße Plaque auf Mandeln
  3. Mangel an Funktionsstörungen der Drüse

Was ist bei der Behandlung einer eitrigen Adenoiditis mit einer chirurgischen Methode zu beachten?

  1. Die Wirksamkeit der medikamentösen Behandlung wird häufig im letzten Stadium der eitrigen Adenoiditis beobachtet, wenn Medikamente nicht die gewünschte Wirkung erzielen
  2. Der Grad des Wachstums von Adenoiden - das entzündete Gewebe wächst so stark, dass es Sauerstoffmangel im Körper und einen erstickenden Zustand verursacht.
  3. Der Zustand der Drüsen - pathologisch veränderte Drüsen können nicht funktionieren, was zur Ausbreitung von Staphylokokken und Streptokokken beiträgt

Selbst wenn eine eitrige Adenoiditis bei Kindern behoben ist, argumentiert Komarovsky, dass es ausreicht, auf eine konservative Therapiemethode zurückzugreifen, da die Medizin die Fakten kennt, wenn selbst vernachlässigte Fälle einer eitrigen Adenoiditis mit nur einem Arzneimittel geheilt werden können.

Behandlung der eitrigen Adenoiditis bei Kindern ohne Operation

Verwenden Sie zur Behandlung der eitrigen Adenoiditis im 1. Stadium:

  • Spülen der Nasenhöhle mit salzhaltigen Mitteln
  • Anwendung von Lazolvan, Tonsilgon und
  • Die Verwendung von Glukokortikosteroiden
  • Die Verwendung von antiviralen und antibakteriellen Mitteln
  • Die Verwendung von Vasokonstriktor-Medikamenten
  • Verwendung von Antibiotika

Bei 2 Grad eitriger Adenoiditis gelten zusätzlich zu den oben genannten Mitteln und Methoden:

  • Antivirale Medikamente
  • Nichtsteroid-Medikamente
  • Antihistaminika
  • Immunstimulanzien
  • Mineralien und Vitamine aller Gruppen
  • Spülen mit Kochsalzlösung und Antiseptikum
  • Physiotherapiekurs
  • Gurgeln

Eine eitrige Adenoiditis im 3. Stadium ist am schwierigsten zu tolerieren. Daher empfehlen Ärzte bei der Diagnose eine chirurgische Entfernung. Dr. Komarovsky ist jedoch der Ansicht, dass die Operation nicht erforderlich ist, wenn der richtige Ansatz zur Behandlung von Adenoiditis gewählt wird.

Bei 3 Stadien eitriger Adenoiditis empfiehlt Dr. Komarovsky die folgenden Verfahren und Medikamente:

  • Mit Furatsilinom, Chlorhexidin und Meersalzlösung abspülen
  • Verwendung von Vasokonstriktor-Medikamenten
  • Physiotherapiekurs
  • Sanierung entzündeter Herde
  • Entfernung von Ödemen
  • Medikamente zur Temperatursenkung

Wann ist eine Operation erforderlich?

Dr. Komarovsky empfiehlt einen chirurgischen Eingriff, insbesondere in Fällen, in denen die konservative Methode bei der Behandlung der eitrigen Adenoiditis unwirksam war. Er merkt jedoch auch an, dass ein ziemlich guter Grund für die Entfernung eine verstopfte Nase, das Auftreten von Mittelohrentzündung, eine Verformung der Schädelknochen und Lungenprobleme sein kann. Dr. Komarovsky fordert dringend auf, sich bei den ersten Symptomen oder dem Verdacht einer eitrigen Adenoiditis an Spezialisten zu wenden.

Adenoiditis bei Kindern Komarovsky Symptome

Es gibt 3 Schweregrade der Adenoiditis, von denen jeder seine eigenen Symptome hat.

  • Eitrige Adenoiditis von 1 Schweregrad

Bei eitriger Adenoiditis 1. Grades nehmen überwachsene Mandeln nur ein Drittel des Lumens zwischen Rachen und Nasenhöhle ein. Die Symptome sind mild und der Rhinitis sehr ähnlich..

  1. Atembeschwerden durch die Nase
  2. Das Auftreten von Nachtschnarchen
  3. Das Auftreten von Migräne
  4. Morgen Verzögerung der Aktion
  5. Husten
  6. Lassen Sie anaerobe Fähigkeiten fallen
  • Eitrige Adenoiditis 2 Schweregrade

Bei einer eitrigen Adenoiditis von 2 Grad verstärken sich die Krankheitssymptome, entzündete Mandeln blockieren den Atmungskanal um die Hälfte.

  1. Das Kind atmet nur durch den Mund
  2. Ständiges Schnarchen tritt auf
  3. Migräne wird dauerhaft
  4. Das Hören fällt
  5. Die Stimme wird nasal
  6. Schlimmer riechen
  7. Starke Eiterentladung
  • Eitrige Adenoiditis 3 Schweregrade

Bei einer eitrigen Adenoiditis von 3 Schweregraden blockieren die entzündeten Mandeln den Nasengang vollständig, wodurch die Nase nicht mehr atmet und das Gehirn nicht in ausreichenden Mengen mit Sauerstoff gesättigt ist.

  1. Absolute verstopfte Nase
  2. Das Atmen durch den Mund wird laut und pfeift selten
  3. Starke Verschlechterung der aeroben und anaeroben Fähigkeiten des Körpers
  4. Regelmäßig starkes Nachtschnarchen
  5. Stoffwechselprozesse werden gestört
  6. Das Herz-Kreislauf-System verschlechtert sich
  7. Stimmveränderung, in seltenen Ausnahmen geht die Fähigkeit verloren, einige Buchstaben auszusprechen
  8. Ein " wird gebildet, die Knochen des Gesichtsabschnitts werden deformiert (der Unterkiefer streckt sich, das Kinn verdickt sich, die Zähne beugen sich, die Flügel der Nase dehnen sich)
  9. Infolge von Sauerstoffmangel nehmen das Sehen, Hören, der Geruchssinn, die Ausdauer und die Ausdauer stark ab, die Geschwindigkeit der Reflexe, das Gedächtnis und das Denken.
  10. Die Wahrscheinlichkeit von Mittelohrentzündung, Sinusitis, Sinusitis steigt
  11. Erkältungen laufen Gefahr, chronisch zu werden
  12. Aufgrund des Rückgangs der Immunität steigt die Wahrscheinlichkeit von Atemwegserkrankungen
  13. Ausdauer fallen
  14. Ständige Schläfrigkeit

Was sind Adenoide?

Adenoide sind im Körper eines jeden Menschen. Sie sind Lymphgewebe, das im Nasopharynx vorhanden ist. Bei Kindern ist dieses Gewebe im Vergleich zu Erwachsenen viel besser entwickelt..

Adenoide spielen eine sehr wichtige Rolle - sie produzieren Immunglobuline, die als natürliche Schutzbarriere gegen verschiedene Viren und Infektionen wirken..

Es ist zu beachten, dass Adenoide im Gegensatz zu Mandeln nur mit einem medizinischen Hilfsmittel gesehen werden können. Der HNO-Arzt setzt einen speziellen Spiegel in den Nasopharynx und beurteilt den Zustand des Lymphgewebes..

Normalerweise sollten Adenoide das Kind nicht stören - so sagt nicht nur Dr. Komarovsky, sondern auch andere qualifizierte Fachärzte auf dem Gebiet der Pädiatrie. Treten jedoch im Körper Störungen auf, zu denen allergische Reaktionen, Infektions- und Viruserkrankungen gehören, wächst das Lymphgewebe. Eine solche Krankheit ist charakteristisch für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren. Während der Adoleszenz treten dann natürliche anatomische Veränderungen auf, die dazu beitragen, dass das Volumen des Lymphgewebes im Vergleich zur Größe des Nasopharynx verringert wird. Vergrößerte Adenoide sind bei Erwachsenen äußerst selten, obwohl solche Fälle gefunden werden.

Die Krankheit hat drei verschiedene Grade. Abhängig von ihnen lohnt es sich, die richtige Behandlung zu wählen. Im ersten Grad ist die Atmung des Babys im Schlaf schwierig. Im Wachzustand atmet das Kind perfekt durch die Nase. Manchmal bemerken Eltern im Schlaf Schnupfen.

Bereits zu diesem Zeitpunkt empfiehlt Dr. Komarovsky, eine ärztliche Untersuchung durchzuführen und Maßnahmen zu ergreifen, um vor allem das richtige Mikroklima im Raum und die allgemeine Stärkung der Immunität zu gewährleisten. Im zweiten Grad ist das Atmen erheblich schwierig. Dies liegt daran, dass vergrößerte Mandeln die Nasengänge blockieren. Kinder beginnen oft durch den Mund zu atmen, was sich negativ auf ihre Gesundheit auswirkt.

Im dritten Krankheitsgrad blockierten Adenoide den Nasengang fast vollständig, wodurch Kinder beginnen, durch den Mund zu atmen. In einem Traum kann ein Kind schnarchen. Bei Kindern ist der Schlaf gestört. Einige können überhaupt nicht schlafen. Dieser Zustand erfordert eine dringende Behandlung, da er nicht nur für die Gesundheit, sondern auch für das Leben von Babys gefährlich ist. Dr. Komarovsky behauptet, dass Kinder im Alter von 4 bis 7 Jahren am häufigsten krank sind.

Die größte Gefahr, die von Adenoiden ausgeht, besteht nicht darin, Schwierigkeiten beim Atmen zu haben oder den normalen Schlaf zu stören. Das Baby beginnt oft durch die Mundhöhle zu atmen. Laut Dr. Komarovsky hat die Luft in diesem Fall keine Zeit zum Aufwärmen. Dies erhöht das Risiko für Lungen- und Bronchialerkrankungen erheblich..

In diesem Fall wird die eingeatmete Luft nicht gereinigt und nicht ausreichend angefeuchtet, wie beim Atmen durch die Nase. Die Behandlung sollte je nach Grad der Erkrankung ausgewählt werden.

Klassifikation der Adenoiditis

Je nach Ausmaß der Krankheit:

  1. Akute Adenoiditis Es begleitet und ist eine der vielen Manifestationen anderer akuter Atemwegserkrankungen sowohl viralen als auch bakteriellen Ursprungs und ist auf eine Dauer von etwa 5 bis 7 Tagen begrenzt. Es ist hauptsächlich durch katarrhalische Manifestationen im retro-nasalen Bereich vor dem Hintergrund von Fieberepisoden bis zu 39 ° C gekennzeichnet.
  2. Subakute Adenoiditis. Häufiger bei Kindern mit bereits hypertrophen Adenoiden beobachtet. Es betrifft mehrere Gruppen von Mandeln des Rachenrings. Die Dauer entzündlicher Manifestationen beträgt durchschnittlich drei Wochen. Einige Zeit nach der Genesung kann das Kind einen abendlichen Anstieg der Körpertemperatur auf ein subfebriles Niveau (37-38ºС) zurückführen..
  3. Chronische Adenoiditis. Dauer der Krankheit ab sechs Monaten oder mehr. Zu den klassischen Symptomen einer Adenoiditis gehören Anzeichen einer Schädigung benachbarter Organe (Otitis), einer Entzündung der Nebenhöhlen (Sinusitis, Frontitis, Ethmoiditis, Sphenoiditis) und der Atemwege (Laryngitis, Tracheitis, Bronchitis)..

Klinische und morphologische Varianten der chronischen Entzündung der Nasopharynxmandel sind die folgenden Formen:

  • Katarrhalische Adenoiditis;
  • Exsudative seröse Adenoiditis;
  • Eitrige Adenoiditis.

Eine separate klinische und morphologische Einheit sollte als allergische Adenoiditis betrachtet werden, die sich in Kombination mit anderen Manifestationen der Überempfindlichkeit des Körpers gegen Allergene entwickelt. In der Regel beschränkt es sich auf katarrhalische Manifestationen in Form von allergischer Rhinitis (laufende Nase).

Die Schwere der klinischen Manifestationen, die Prävalenz benachbarter anatomischer Strukturen und der Zustand des Patienten selbst werden von den folgenden Arten der Adenoiditis geteilt:

  1. Oberfläche;
  2. Unterkompensiert;
  3. Kompensiert;
  4. Dekompensiert.

Bei der Untersuchung unterscheiden HNO-Ärzte je nach Größe der Nasopharynx-Mandel und Schweregrad der gestörten Nasenatmung vier Grade der Adenoiditis.

1 Grad - hypertrophierte Mandel bedeckt 1/3 des Knochenteils des Nasenseptums (Öffner) oder die Gesamthöhe der Nasengänge.

2 Grad - die Mandel schließt mit sich selbst bis zur Hälfte des Knochenteils des Nasenseptums.

3 Grad - die Mandel bedeckt den Öffner 2/3 über seine gesamte Länge.

4. Grad - Nasengänge (Choana) werden durch das Wachstum der Mandel fast vollständig bedeckt, wodurch.

Symptome einer Adenoiditis

  1. Laufende Nase. Manifestiert durch flüssigen Nasenschleim und eitrigen Ausfluss.
  2. Schwierigkeiten bei der Nasenatmung. Es kann den Patienten mit einer laufenden Nase kontaktieren, es kann jedoch auch ohne pathologischen Ausfluss aus der Nase auftreten. Bei Säuglingen äußert sich dieses Symptom in schlaffem Brustlutschen oder sogar in einer vollständigen Verweigerung der Nahrung. Bei älteren Kindern mit Atembeschwerden ändert sich die Stimme. Er wird nasal, wenn die meisten Konsonanten in der Sprache des Kindes als die Buchstaben "l", "d", "b" zu hören sind. Der Mund bei Kindern bleibt ständig offen. Aus diesem Grund werden die Nasolabialfalten geglättet und das Gesicht nimmt ein lethargisches Aussehen an. Im chronischen Verlauf der Adenoiditis ist in solchen Fällen die Bildung des Gesichtsskeletts gestört:
    1. fester Himmel ist schmal gelegt, mit einer hohen Lage;
    2. Der Oberkiefer ändert seine Form und der Biss wird durch das Vorstehen der Schneidezähne nach vorne gebrochen, wie bei einem Kaninchen.

    Dies führt in Zukunft zu einer anhaltenden Verletzung der Aussprache von Lauten (Artikulation).

  3. Schmerzen in den tiefen Teilen der Nase. Ihre Art und Intensität ist unterschiedlich: von leichtem Kratzen und Kitzeln bis zu starken Druckschmerzen, die sich ohne klare Lokalisierung der Quelle in ein Kopfschmerzgefühl verwandeln. Nasenschmerzen verschlimmern sich bei Schluckbewegungen.
  4. Husten. Husten mit Adenoiditis tritt häufiger nachts oder morgens auf und ist paroxysmal. Es wird durch Ersticken mit Schleim und Eiter provoziert, dessen Abfluss durch die Nasengänge schwierig ist.
  5. Schnarchen, lautes Schnupfen im Schlaf. In solchen Fällen wird der Schlaf oberflächlich, unruhig, begleitet von schrecklichen Träumen. Dieses Symptom einer Adenoiditis tritt bereits bei Adenoiden 1. Grades auf, wenn selbst im Wachzustand keine offensichtlichen Anzeichen einer Verletzung der Nasenatmung vorliegen.
  6. Erhöhte Körpertemperatur. Am charakteristischsten für eine akute Adenoiditis, die plötzlich bei "vollständigem Wohlbefinden" auftritt und auf 39 ° C und höher ansteigt, begleitet von Anzeichen einer ausgeprägten allgemeinen Vergiftung (Schwäche, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Übelkeit usw.). Bei subakuter und chronischer Entzündung der nasopharyngealen Mandel steigt die Temperatur vor dem Hintergrund anderer lokaler Manifestationen einer Adenoiditis langsam an.
  7. Hörverlust und Ohrenschmerzen. Erscheint, wenn sich die Entzündung auf die Mandeln ausbreitet..
  8. Vergrößerte und schmerzende submandibuläre und zervikale Lymphknoten, die in Form von unter der Haut rollenden Kugeln zu palpieren beginnen.
  9. Verhaltensänderungen. Das Kind, insbesondere mit chronischer Adenoiditis, wird lethargisch, gleichgültig. Seine schulischen Leistungen sind aufgrund erhöhter Müdigkeit und verminderter Aufmerksamkeit stark eingeschränkt. Er beginnt in der geistigen und körperlichen Entwicklung von seinen Kollegen zurückzubleiben.
  10. Ein Defekt in der Entwicklung der Knochenbasis der Brust. Es entwickelt sich bei Kindern mit chronischem Adenoiditisverlauf und wird durch eine Veränderung des Inspirations- und Exspirationsvolumens verursacht. Es trägt den Namen „Hühnerbrust“ (Brust seitlich zusammengedrückt, wobei das Brustbein je nach Kiel-Typ über die gemeinsame Oberfläche der Vorderwand nach vorne ragt)..

Die Diagnose wird zusätzlich zu den oben aufgeführten Beschwerden durch Untersuchung des Rachens mit speziellen Spiegeln bestätigt. Zusätzlich kann der Arzt eine digitale Untersuchung des Nasopharynx verwenden, um den Schweregrad einer Adenoiditis zu bestimmen.

Es gibt einige Schwierigkeiten bei der Diagnose dieser Krankheit, wenn sie beim Säugling auftritt, aus dem Grund, dass Manifestationen von schwerer Vergiftung und hohem Fieber in den Vordergrund treten, die mit seiner Verweigerung des Essens verbunden sind. In diesem Fall helfen vergrößerte Lymphknoten des Halses und der submandibulären Region, die diagnostische Suche auf die richtige Weise zu lenken. Für dieses Alter ist die Krankheit durch einen Übergang zu einer chronischen Form mit häufigen Rückfällen (Exazerbationen) gekennzeichnet.

In einem höheren Alter muss Adenoiditis mit Krankheiten unterschieden werden wie:

  • Juveniles Angiofibrom;
  • Angeborene Entwicklungsstörungen (Nasopharyngealinsuffizienz, Krümmung des Nasenseptums, turbinierte Hypertrophie);
  • Cicatricial Prozesse nach der Operation an den Organen der oberen Atemwege;
  • Tumorerkrankungen des lymphoiden Gewebes.